46 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE TOYSEEKER
FANSFORUMSAMMLUNGENCUSTOMSFANARTSFANFICS
Fans   Europa  Deutschland  Niedersachsen  Region Hannover  Burgdorf/Kr. Hannover   Funksoul
 Funksoul
Mitglied seit : 13.04.2021
Forumsbeiträge: 63 
Lexikonbeiträge:
Status: Offline

Freund hinzufügen
Über mich
Meine Sammlung
Fan-Fictions
Fan-Arts
Customs
Customs    Testdiorama - nach langer Modellbaupause
Testdiorama - nach langer Modellbaupause
 
Titel : Testdiorama - nach langer Modellbaupause
Aktuelle Note : Dieses Werk kann nicht benotet werden.
Kategorie: Dioramen
He-Man auf Dio - bei Tageslicht - verschiedene Perspektiven




Beleuchtung Laterne


ohne Tageslicht + gelbe Beleuchtung


Tageslicht + rote Beleuchtung


ohne Lichtquelle - nur Laterne



Dio ohne Figur + Details


Kommentare anderer Fans
Autor
 Text
Funksoul
Waffenträger
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 63
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hiho.

Lang, lang ist es her, dass ich mich mit Modellbau beschäftigt habe. Also MotU-Wahn genutzt, und dieses Testdiorama gebaut! Passt alles von den Proportionen und vom Gesamtbild nicht 100% zusammen, ist aber halt auch nur ein Test. Die alten Modellbau-Techniken klappen aber noch.

Edit: Video vom Dio vergessen zu verlinken. >>> Dioramavideo <<<

Geschrieben am  27.05.2021 um  13:47 Uhr  |  Zuletzt geändert am 27.05.2021 -14:35 Uhr
Hemp Champ
Neu im Palast
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 48
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr cool, vor allem die Mauer. ich habe ganz neu mit dem Dioramabau angefangen und noch nicht viel gemacht. Derzeit plane ich eins für Bud Spencer und Terence Hill anzufertigen.

Geschrieben am  27.05.2021 um  13:55 Uhr
Clem-Man
Kämpfer des Guten
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 789
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ja, super..gefällt mir sehr.

Geschrieben am  27.05.2021 um  14:16 Uhr
Tjodalf
Im Rat der Weisen
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 40709
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr cool! Wie machst du die Ritzen bei der Mauer? Gerade einschneiden und mit Bleistift "nachfahren"? Oder im Keil einschneiden und die Oberfläche "wellig" machen? Schaut nämlich top aus!
------------------
Iron Maiden is gonna get ya, no matter how far...

Geschrieben am  27.05.2021 um  14:19 Uhr
Funksoul
Waffenträger
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 63
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Tjodalf schrieb am  27.05.2021 um  14:19
Sehr cool! Wie machst du die Ritzen bei der Mauer? Gerade einschneiden und mit Bleistift "nachfahren"? Oder im Keil einschneiden und die Oberfläche "wellig" machen? Schaut nämlich top aus!
Normalerweise gieß ich eine Gipsplatte und ritze das Mauerwerk ein. Hier hab ich normale Wellpappe 5mm als Basis genommen. Die Backsteine, aus der selben Pappe geschnitten, und mit Fugenabstand auf die Basis geklebt.

Die Fugen und Oberflächen dann mit sämigen Gips verspachtelt. Die Fugen nachträglich nochmal rausgeschliffen. Haken dabei: Etwas fummelich, da die Fugen härter sind als die Pappbacksteine. Drücken hier und da ein, oder lösen sich ab beim bearbeiten. Macht aber nix, da so rustikale Oberfläche entsteht.

Mauerwerk mit matt schwarz grundiert. Fugen mit grau übergepinselt, dann mit stark verdünntem dunklen Lack (nennt man auch Washing). Backsteine mit hellem rot bemalt, danach verdünntes Dunkelrot, überschüssige Farbe abgetupft. Mit hellem Grau, Steine trockengemalt.

Zum Abschluss, grüne Pastellkreide Staub abgeschabt, und den Staub mit Pinsel als Grünspan aufgetupft.

Geschrieben am  27.05.2021 um  14:59 Uhr
BattleArms
Größter Held Eternias
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13216
Status: ONLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sieht schon mal Klasse aus.

Sowas möchte ich auch gern mal anfangen aber noch keinen Plan was genau und wie da ran gehen.

Geschrieben am  27.05.2021 um  15:04 Uhr
Tjodalf
Im Rat der Weisen
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 40709
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Funksoul schrieb am  27.05.2021 um  14:59

Tjodalf schrieb am  27.05.2021 um  14:19
Sehr cool! Wie machst du die Ritzen bei der Mauer? Gerade einschneiden und mit Bleistift "nachfahren"? Oder im Keil einschneiden und die Oberfläche "wellig" machen? Schaut nämlich top aus!
Normalerweise gieß ich eine Gipsplatte und ritze das Mauerwerk ein. Hier hab ich normale Wellpappe 5mm als Basis genommen. Die Backsteine, aus der selben Pappe geschnitten, und mit Fugenabstand auf die Basis geklebt.

Die Fugen und Oberflächen dann mit sämigen Gips verspachtelt. Die Fugen nachträglich nochmal rausgeschliffen. Haken dabei: Etwas fummelich, da die Fugen härter sind als die Pappbacksteine. Drücken hier und da ein, oder lösen sich ab beim bearbeiten. Macht aber nix, da so rustikale Oberfläche entsteht.

Mauerwerk mit matt schwarz grundiert. Fugen mit grau übergepinselt, dann mit stark verdünntem dunklen Lack (nennt man auch Washing). Backsteine mit hellem rot bemalt, danach verdünntes Dunkelrot, überschüssige Farbe abgetupft. Mit hellem Grau, Steine trockengemalt.

Zum Abschluss, grüne Pastellkreide Staub abgeschabt, und den Staub mit Pinsel als Grünspan aufgetupft.
Danke für den Tipp! Achso, ich dachte, du hast für die Mauer Styrodur oder ähnliches genommen. Mit Wellpappe und Gips ist auch mal ein interessanter Ansatz
------------------
Iron Maiden is gonna get ya, no matter how far...

Geschrieben am  27.05.2021 um  15:06 Uhr
Retro-Ulle
Befehlshaber der Wache
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4458
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klein, aber fein ... und sehr detailreich.

Geschrieben am  27.05.2021 um  16:10 Uhr
SkeIetor
Schwarzer Magier
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 27199
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Die Mauer sieht sehr gut aus,schönes kleies Dio.
------------------
Ave Skeletor, morituri the salutant! CXXIII Skeletores

Geschrieben am  27.05.2021 um  16:56 Uhr
Funksoul
Waffenträger
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 63
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Tjodalf schrieb am  27.05.2021 um  15:06

Funksoul schrieb am  27.05.2021 um  14:59
Normalerweise gieß ich eine Gipsplatte und ritze das Mauerwerk ein. Hier hab ich normale Wellpappe 5mm als Basis genommen. Die Backsteine, aus der selben Pappe geschnitten, und mit Fugenabstand auf die Basis geklebt.

Die Fugen und Oberflächen dann mit sämigen Gips verspachtelt. Die Fugen nachträglich nochmal rausgeschliffen. Haken dabei: Etwas fummelich, da die Fugen härter sind als die Pappbacksteine. Drücken hier und da ein, oder lösen sich ab beim bearbeiten. Macht aber nix, da so rustikale Oberfläche entsteht.

Mauerwerk mit matt schwarz grundiert. Fugen mit grau übergepinselt, dann mit stark verdünntem dunklen Lack (nennt man auch Washing). Backsteine mit hellem rot bemalt, danach verdünntes Dunkelrot, überschüssige Farbe abgetupft. Mit hellem Grau, Steine trockengemalt.

Zum Abschluss, grüne Pastellkreide Staub abgeschabt, und den Staub mit Pinsel als Grünspan aufgetupft.
Danke für den Tipp! Achso, ich dachte, du hast für die Mauer Styrodur oder ähnliches genommen. Mit Wellpappe und Gips ist auch mal ein interessanter Ansatz
Styrodur geht natürlich auch. Da würde ich versuchen die Fugen einzudrücken, und dann dünnflüssigen Gips drauf. Ich werde aber mal Wellpappe als Basis, und 1mm Pappe als Steine ausprobieren.

Geschrieben am  27.05.2021 um  17:37 Uhr
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.