98 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE TOYSEEKER
FANSFORUMSAMMLUNGENCUSTOMSFANARTSFANFICS
Fans   Europa  Deutschland  Niedersachsen  Kreis Göttingen   Jens
 Jens Meine Identität wurde verifiziert.
Mitglied seit : 29.12.2006
Forumsbeiträge: 18513 
Lexikonbeiträge:
Status: Offline
WORLD OF REVIEWS

Freund hinzufügen
Über mich
Meine Sammlung
Fan-Fictions
Fan-Arts
Customs
Fan-Fictions    MotU Legends - The Origin of Eldor    Eldor
MotU Legends - The Origin of Eldor
Eldor
Vor vielen tausend Jahren suchte den friedlichen Planeten Preternia die Macht des Bösen heim. Furchtbare Wesen, welche sich selbst die Snake Men nannten, unterjochten unter der Führung ihres Königs Hsss die freien Königreiche und übernahmen die Herrschaft über den Planeten. Über ein Jahrhundert herrschten die Schlangenmenschen ohne dass ihnen jemand etwas entgegen setzen konnte. Besonders der schwarzen Magie von King Hsss war niemand gewachsen. Doch eines Tages spürte der König der Schlangenmenschen eine neue, mächtige Präsenz. So schickte er seine Späher aus um zu erfahren was es mit dieser fremden Macht auf sich hatte. Diese bekamen heraus dass irgendwo im Osten ein Jüngling lebte, welcher seltsame Kräfte besaß. King Hsss spürte dass die Menschen durch diesen Knaben neue Hoffnung schöpften und ihr Mut zurückkehrte. Ebenso sah er dadurch seine Macht schwinden und seine eigene böse Existenz gefährdet. Er wollte den Knaben aufspüren und töten. Doch seine Späher fanden ihn nicht und auch das Volk verriet ihm nichts.

Jahre um Jahre vergingen und der Knabe wurde nie gefunden. So glaubte King Hsss nicht mehr an seine Existenz und tat die Geschichten über Eldor, so sollte der Knabe angeblich heißen, als eine der vielen Hoffnungsschimmer ab an die sich das Volk von Preternia so oft klammerten. Doch der König der Schlangenmenschen hätte lieber auf sein Gefühl hören sollen, denn Eldor existierte wirklich. Durch die Ignoranz der Schlangenmenschen und ihres Anführers konnte er seine magischen Kräfte, welche er als Spross von den galaktischen Wächtern erhielt, perfektionieren. Nicht nur das, er begann diese Kunst auch andere Menschen zu lehren, in der Hoffnung dass sie ihre Fähigkeiten eines Tages nutzen können um das Böse zu besiegen. Einer seiner besten Schüler war der Junge Ro, welcher seinen Mentor aus Scherz „Master of the Universe“ nannte.

Inzwischen vergingen weitere Jahre und die Schreckensherrschaft der Schlangenmenschen wurde noch übertroffen als eine weitere böse Macht sich auf Preternia breit machte: Die wilde Horde.
Unter der Führung des mächtigen Hordaks zogen dessen Armeen gegen die Schlangenkrieger in den Kampf. Die Kämpfe der beiden Fraktionen blieben jedoch nicht auf dem Schlachtfeld, sondern dehnten sich auch auf die Dörfer aus und bedrohten deren Bewohner. Eldor konnte nicht mehr länger mit ansehen wie die Menschen des Planeten unter den Bösen litten und zog mit seinen Schülern in den Kampf. Doch ihre Ausbildung war noch nicht abgeschlossen und so fielen ein paar von ihnen. Dennoch konnten sie die Snake Men und die wilde Horde in ihre Schranken weisen. Besonders der enormen Kraft Eldors hatte das Böse nichts entgegen zu setzen.

King Hsss und Hordak mussten auf dem Schlachtfeld herbe Niederlagen einstecken und schlossen deshalb ein Zweckbündnis. Ihnen war klar dass sie nur gemeinsam eine Chance gegen Eldor hatten. Sie planten den Magier zu töten und seine Macht zu absorbieren. Zwar wollten sie die Macht Eldors unter sich aufteilen, doch insgeheim plante jeder den anderen zum passenden Zeitpunkt zu hintergehen. Doch dazu mussten sie den Magier und dessen Schüler erst einmal finden. Sowohl Hordak als auch King Hsss sandten Späher aus, doch keiner vermochte den Zauberer zu finden. Auch das Volk von Preternia half ihnen nicht. So entwickelte King Hsss einen teuflischen Plan. Mit Hilfe seiner Magie verschaffte er sich das Antlitz eines Menschen und ging in die Dörfer. In dieser Maskerade konnte er die Menschen täuschen und gewann ihr vertrauen. Tatsächlich dauerte es nicht lange und die Menschen verrieten dem listigen Schlangenkönig wo das Lager Eldors und seiner Schützlinge war. So zog King Hsss in der Gestalt eines Menschen in das Herrschaftsgebiet des Königs Grayskull, dem letzten freien Königreich von Preternia. Grayskull war einer von King Hsss`s größten Widersachern und würde den Schlangenmenschen wohl auf der Stelle töten wenn er schutzlos vor ihm stünde. Doch mit der Verkleidung erkannte Grayskull seinen Feind nicht, empfing den fremden freundlich, bewirtschaftete ihn und ging dem Schlangenkönig nach und nach auf den Leim. Hsss machte Grayskull klar dass er sich Eldor anschließen und gegen die Feinde Kämpfen wollte. So rückte der König, im Glauben einen Kämpfer des Guten vor sich zu haben, das Versteck des Magiers heraus. Eldor und seine Schüler lebten angeblich in den immer grünenden Wäldern, welche Gerüchten zur Folge von dem Wesen Moss Man geschaffen wurde. Dieses Wesen, dessen Existenz Hsss als einer der wenigen fürchtete, machte ihm dieses mal jedoch keine Angst und er betrat den Wald. Wohl wissend dass ihn der Herr des Waldes in dieser Verkleidung nicht erkennen würde, konnte der König der Schlangenmenschen tief in den Wald eindringen und fand das Versteck Eldors und dessen Schüler. Hier gab sich Hsss nun als den zu erkennen der er wirklich war. Eldor und Ro stellten sich King Hsss gegenüber und konnten so die anderen Schüler retten, welche sich auf Befehl ihres Meisters ins Dickicht schlugen. Stück für Stück drängten sie den Feind zurück, bis Hsss anschließend fliehen musste. Ro und Eldor folgten ihrem Wiedersacher bis an den Rand des Waldes. Sie stellten ihn schließlich vor den Toren der Festung König Grayskulls. Doch es war eine Falle. Urplötzlich kamen Schlangenmenschen aus dem Unterholz und umzingelten die beiden Magier. Auch die Trooper Hordaks kamen hinzu und versperrten die letzten Fluchtwege. Gegen diese Übermacht konnten Eldor und Ro nichts ausrichten. Auch als König Grayskull dazu kam und versuchte zu helfen schien alles verloren. Während die Trooper und die Schlangenkrieger Ro und Grayskull in Schach hielten, streckten Hordak und King Hsss Eldor gemeinsam nieder. Gegen die vereinte Kraft der beiden Evil-Lords hatte auch der größte Zauberer von Preternia nichts entgegenzusetzen. So richteten Hsss und Hordak ihre Zepter auf den Magier um dessen Zauberkraft zu absorbieren. Doch just in diesem Moment richteten King Hsss und Hordak ihre Stäbe gegen den jeweiligen anderen und wollten sich nun gegenseitig verraten. Diesen Moment nutzte Eldor und übertrug seine Kraft auf die Burg Grayskulls. Hsss und Hordak wollten das verhindern und richteten ihre Stäbe nun wieder auf den Magier. Doch es war zu spät. Die Kraft des Zauberers war längst aus ihm entwichen. Aus Wut entzogen der Schlangenkönig und der Anführer der wilden Horde Eldor die Lebensenergie und töteten ihn so. Ro und König Grayskull waren entsetzt, mussten jedoch den Moment ausnutzen und flohen in die Burg. King Hsss und Hordak tobten vor Wut. Gegenseitig beschuldigten sie sich des Verrats und begannen sich zu bekämpfen. Dabei merkten sie nicht dass der Körper Eldors nicht mehr da war…
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.