57 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE TOYSEEKER
FANSFORUMSAMMLUNGENCUSTOMSFANARTSFANFICS
FORUM   Smalltalk
Forum : Smalltalk
Der Hi-Fi Thread 2.0
Möge er lange leben
 
E-Mail an Moderatoren schreiben
Thema zu Favoriten hinzufügen
Dieses Thema ist bei 8 Einwohner als Favorit gespeichert.
   
Seiten :   1 |  2 |  3 |  4 |  5
Autor
 Text
Eye of Frigh..
King Hordak
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 14991
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Dieser Thread soll den Hi-Fi Enthusiasten unter uns als Austausch und Sammelplatz dienen, da derartige Diskussionen an anderer Stelle doch oft sehr offtopic sind.

Ich beginne gleich mal mit einer Frage. Was macht ihr gegen Raummoden?
Ich habe einen recht hallenden Raum und da bereiten mir besonders die Hochtöne und laute Musik generell Schwierigkeiten. Der Klang beginnt kreischend und undefiniert zu werden.
Außerdem habe ich ein Problem mit dem Bass, am Hörplatz ist der Bass beinahe vollkommen verschwunden, stelle ich mich hin, ist es so wie ich mir das wünsche.
Hat jemand derartige Probleme mal gelöst? Ich wäre für Tipps dankbar.
------------------
Die besten Dinge im Leben, sind keine "Dinge"..

Geschrieben am  09.02.2016 um  11:26 Uhr
Karkarr
Stärkster der Starken
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10173
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
gelobt seist du!

zur Raumakkustik, wenn du ungefähr weißt welche Frequenz störend ist, kann man recht gut mit Basotect herum probieren
http://www.schaumstofflager.de/akustikschaumstoff/basotect/

wobei für den Hoch/Mittelton das ganze leichter zu handhaben ist ( wenn ich mich recht entsinne = 10cm dicke für frequenzen über 800hz, was optisch nicht immer so einfach zu verwirklichen ist, aber kann man recht gut tarnen ) hilt ja auch gegen den hallanteil.
http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?p=23125

oder, du nimmst das einmess mikrofon von deinem onkyo -> an die soundkarte, und mal einen frequenztest machen, und zur nor die moden mit einem guten EQ rausbügeln ) ich machdas mit dem foobar200EQ mit 32band, das funktioniert ganz gut.


was aber als das optimum angesehen wird, und ich auch schon testete, ist DIRAC
http://www.diracrcs.de

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-1886.html

das ist auch das nächste was mir wieder ins haus kommt, ich habe es nur zurück geschickt,weil ich damals nicht 100% zufrieden war ( mir wurde der hochton zu eng ) aber ich habe das wahrscheinlich falsch gemessen, und von der freiheit her, was man einstellen kann wirklich ne super sache, der preis allerding weniger.

es gibt auch noch Anti mode, aber das greift nur im bass ein, also keine laufzeit korrektur u.ä. was aber ne tolle sache ist.
http://www.ak-soundservices.de/8033c.html


aber so wie sich das bei dir liest, wäre da >DIRAC mal einen test wert
------------------
Ich mach was ich will, das ist mein Gesetz ! ‹^› ‹(•¿•)› ‹^› -

Geschrieben am  09.02.2016 um  13:36 Uhr  |  Zuletzt geändert am 09.02.2016 -13:40 Uhr
Eye of Frigh..
King Hordak
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 14991
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Sache, danke für Deine Mühen

Beim Einmessen habe ich so meine Schwierigkeiten, da der Onkyo im Stereobetrieb ja gar nicht unnötig mit eingeschaltet ist. Der Läuft nur dann mit, wenn auch der TV inkl. Zusatzgeräte angeschaltet ist/sind.

So wie ich das gelesene habe, macht die (schluck, recht teure ) Dirac Software nur dann Sinn, wenn man die Musik von einem Computer ausgibt. Das kommt bei mir nur indirekt vor (Streaming von der iTunes Mediathek zum Apple TV - DA Wandlung über den CD-Player - Ausgabe Yamaha). Da würde Dirac gar nicht mitwirken.

Wie kann ich denn erfahren, wo ich am besten Schallresonanzen anbringen sollte? Dieses wäre aber noch zu klären, da es sich ja um ein Wohnzimmer handelt und der Dame des Hauses ALLES wichtiger ist, als der Klang der Anlage Akustikschaum sollte daher den Raum irgendwie auch schmücken können - wie gesagt, aus Sicht einer Dame..
------------------
Die besten Dinge im Leben, sind keine "Dinge"..

Geschrieben am  09.02.2016 um  16:44 Uhr
Karkarr
Stärkster der Starken
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10173
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Eye of Fright Zone schrieb am  09.02.2016 um  16:44
Super Sache, danke für Deine Mühen

Beim Einmessen habe ich so meine Schwierigkeiten, da der Onkyo im Stereobetrieb ja gar nicht unnötig mit eingeschaltet ist. Der Läuft nur dann mit, wenn auch der TV inkl. Zusatzgeräte angeschaltet ist/sind.

So wie ich das gelesene habe, macht die (schluck, recht teure ) Dirac Software nur dann Sinn, wenn man die Musik von einem Computer ausgibt. Das kommt bei mir nur indirekt vor (Streaming von der iTunes Mediathek zum Apple TV - DA Wandlung über den CD-Player - Ausgabe Yamaha). Da würde Dirac gar nicht mitwirken.

Wie kann ich denn erfahren, wo ich am besten Schallresonanzen anbringen sollte? Dieses wäre aber noch zu klären, da es sich ja um ein Wohnzimmer handelt und der Dame des Hauses ALLES wichtiger ist, als der Klang der Anlage Akustikschaum sollte daher den Raum irgendwie auch schmücken können - wie gesagt, aus Sicht einer Dame..
ich meinte nur mit dem einmess Mikrofon und nem PC/laptop mal dem Frequenz gang auf die Spur kommen
http://www.audionet.de/apps/carma/
( also ohne den Onky ), wo Auslöschungen und Erhöhungen sind, wie gesagt Basotect hilft sehr gut im hoch/mittelton, im Bass und Tiefton braucht man da schon etwas (viel ) mehr wie 10cm.

oder wenn man weiß welche Frequenz im Tiefton man hat, einen auf diese abgestimmten Hellholzresonator/ Bassfallen basteln, aber nuja, das muss nicht funktionieren und muss man platz und Lust drauf haben, auf die Kisten.
http://www.delamar.de/faq/akustikelemente-20072/2/


DIRAC ohne PC
http://www.lautsprecherselbstbau.berlin/ddrc-22-mit-dirac/
preislich fies, ist aber bei raumproblemen definitiv einen blick wert, und DIRAC bietet ja mit einem guten Mikro eine Testversion an, also nur mal zum testen auch wenn es nur iTunes o.ä. ist, mal zum schauen ob es eine Verbesserung ist.
raumprobleme gibt es dann halt nicht mehr

ich höre halt eigentlich alles über den PC, CDs werden sofort eingelesen und weg geräumt, sonst entsteht da bei mir auf dauer Chaos.
ausser LPs, die laufen pur Analog


@ anbringen, puh, rumprobieren
an der Spiegel Seite der LS ( also die stelle wo man den LS im spiegel sehen kann ) decke, und hinter einem ist auch mal als Ansatz gut, aber man kann einen raum auch Überdämpfen, ein absolut totes Tonstudio hält man zuhause nicht aus.


@ Basotect, man kann die sehr gut mit Akkustistoff überziehen, gibt da alle möglichen Farben, musst dich auf der Seite mal umschauen.

räume sind fast ein größeres über als manche Lautsprecher
bei mir ist da mehr oder minder alles im lot ( laut gehör ) messen mag ich momentan nicht weil halbwegs neutral wirds wohl nicht sein, ich kenn es es ja noch vom Dirac test, OK unter 50HZ gibt nur noch der raum töne bis 22Hz, aber Tiefton brauch ich nur bei filmen, und ein Raum Tiefton hört sich halt nicht so sauber an wie Lautsprecher Tiefton

räume dürfen halt nicht singen und mit musizieren!!
------------------
Ich mach was ich will, das ist mein Gesetz ! ‹^› ‹(•¿•)› ‹^› -

Geschrieben am  09.02.2016 um  17:35 Uhr  |  Zuletzt geändert am 09.02.2016 -17:39 Uhr
Eye of Frigh..
King Hordak
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 14991
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wow, der Hammer! Danke für die Antworten

Da habe ich ja eine Menge zu testen, ich werde dann an dieser Stelle berichten.

Dieses Zwischenschaltgerät mit Dirac wäre ja passend. Einen Preis kann ich (wohl zum Glück ) aber nicht entdecken.

Ich werde hier im Wohnzimmer noch 2 Teppiche legen. Wenn ich das gemacht habe, werde ich mal sehen wie sich das ändert. Wenn nötig, werde ich mal schauen, ob ich hier Basotec genehmigt bekomme Hast Du sowas bei Dir?

Hellholzresonatoren oder Resonanzblöcke sind ein Thema für das Heimkino, welches in den Keller kommen wird, aber sicher nichts für´s Wohnzimmer. Hier muss es (bei Filmen) auch gar nicht sooo sehr krachen, dafür soll das das Heimkino da sein
------------------
Die besten Dinge im Leben, sind keine "Dinge"..

Geschrieben am  09.02.2016 um  20:28 Uhr
Karkarr
Stärkster der Starken
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10173
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ja ich hab mir mal nen packen basotect bestellt ( 2x 100x50x10 cm und eine "reste paket " zum herumprobieren ) der klang wird "runder" und und langzeittauglicher, aber auch einen tacken langweiliger ( was ja bei neutralen lautsprechern normal ist, die dynamik muss in der musik sein, und wenn da nichts ist .... ) da die ( durch den raum ) dynamik spitzen ( die ja nicht normal sind ) bedämpft werden, jetzt muss halt die musik wieder die dynamik haben ( und LS natürlich die reserven in der dynamik )

momentan hab ich kein basotect im einsatz, da nicht wirklich nötig, meine LS strahlen nicht bzw. sehr wenig auf den boden oder decke, an den seiten hänge ich es gelegentlich auf wenn ich meine meine ohren brauchen das heute


ich bestelle in den nächsten wochen nochmals DIRAC, werde dann berichten ob das bei mir jetzt bleiben darf, mein problem ist, wenn die LS gleich stehen, kommt mir die stimme aus der mitte 1,2 cm versetzt vor,nicht immer, je nach stimme und frequenz der stimme, oder muss ich mal zum ohren arzt



EDIT:
(@ preis miniDSP + DIRAC
http://www.oaudio.de/Dirac-Raumkorrektur/miniDSP-Dirac-DDRC-22A.html

https://www.minidsp.com/dirac-series/ddrc-22d

ist preislich wirklich ne ansage, und wahrscheinlich nur für leute mit extremen raum problemen, und für die die nach i tüpfelchen suchen.
ohne DSP gehts ja fast noch, aber auch da.......)
------------------
Ich mach was ich will, das ist mein Gesetz ! ‹^› ‹(•¿•)› ‹^› -

Geschrieben am  10.02.2016 um  09:05 Uhr  |  Zuletzt geändert am 10.02.2016 -12:19 Uhr
Eye of Frigh..
King Hordak
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 14991
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wenn Du keine Raumprobleme hast, brauchst es ja eigentlich nicht zu bestellen 😜
------------------
Die besten Dinge im Leben, sind keine "Dinge"..

Geschrieben am  11.02.2016 um  07:56 Uhr
Karkarr
Stärkster der Starken
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10173
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
berechtigter einwand
aber ich habe auch raumprobleme, wenn auch nicht wirklich gravierende , ich hab nen 50-60Hz buckel, der mir auch auf den ohren liegen kann, ich es aber über den PC absenke.

stimmen kommen bei mir vom TV gesehen zwischen dem MSU vom Samsung, wenn das "ausreist" nevt micht das schon, das sind ja auch raum reflektionen.
HIFI ist ja ein Hobby auf dem weg zur perfekten musik wiedergabe, wo das knie zum hüpfen anfängt

EDIT: link geändert http://raumakustik-ratgeber.net

hast du bei deiner "problematik" mal etwas verschoben ? bzw. mal etwas angewinkelt, das die "schreien" sind meist kanten reflektionen vom raum, der dazu wahrscheinlich recht hell hörig ist, das mit dem bass im stehen hat ja auch damit zu tun.( auslöschung )( bzw. die couch mal ein paar cm vor oder zurück.)
im Hifi forum war mal einer mit seinen B&W, der hatte auch dieses problem,und hat dann auf seiner couch nochmals einen stuhl/sitz installiert, und hörte so, seine frau wollte ihn schon einliefern lassen, sah aber auch echt genial aus
------------------
Ich mach was ich will, das ist mein Gesetz ! ‹^› ‹(•¿•)› ‹^› -

Geschrieben am  11.02.2016 um  08:48 Uhr  |  Zuletzt geändert am 11.02.2016 -10:27 Uhr
Karkarr
Stärkster der Starken
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10173
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
EDIT: OK, Frage war zu Intim, lassen wir das
------------------
Ich mach was ich will, das ist mein Gesetz ! ‹^› ‹(•¿•)› ‹^› -

Geschrieben am  19.02.2016 um  08:48 Uhr  |  Zuletzt geändert am 22.02.2016 -09:25 Uhr
Eye of Frigh..
King Hordak
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 14991
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Oh, Bild ist weg. Schade. Ich habe ein paar Bilder gemacht und werde die nachher einstellen.

Ich habe einen Erfolg mit dem Bass und dem Hall erzielen können. Der Hall hat sich deutlich verbessert, dadurch das ich einen Teppich gelegt habe. Ok, dass ist wenig verwunderlich. Umso erstaunlicher ist mein Erfolg mit der Bass- Höhenlage. Ich habe nämlich nur die Anschlüsse am Lautsprecherterminal von oben nach unten verlegt. Dadurch hat sich nicht nur das Bassbild insgesamt verbessert, ich habe jetzt auch das "Bassloch" am Sitzplatz weitestgehend schließen können.
------------------
Die besten Dinge im Leben, sind keine "Dinge"..

Geschrieben am  09.03.2016 um  11:39 Uhr
Karkarr
Stärkster der Starken
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10173
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
schön zu hören, das es sich so einfach etwas verbessern lies.
was mich wundert, du hast doch die Karat wenn ich mich recht erinnere, die hat doch eine D´Appolito-Anordnung, da sollte ( wenn auch kein richtiges D´Appolito)
doch recht wenig von den wänden und boden reflektiert werden ( hoch/mittelton )
https://de.wikipedia.org/wiki/D’Appolito-Anordnung und da würde der teppich eigentlich nix bringen, den bass juckt der teppich eh nicht
die karat machen doch eigentlich keine "klangwolke" mit Hallsoße
------------------
Ich mach was ich will, das ist mein Gesetz ! ‹^› ‹(•¿•)› ‹^› -

Geschrieben am  14.03.2016 um  08:13 Uhr
Eye of Frigh..
King Hordak
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 14991
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wenn man einen sehr hallenden Raum hat, hilft auch die Anordnung der Lautsprecher nicht. Irgendwo wird die Schallwelle ankommen und sich brechen. Aus diesem Grund gibt es Absorber, die Schallwellen werden gerichtet bzw. absorbiert.
Ein Teppich, Schrank, Sofa oder was auch immer im Raum steht, hat ebenfalls eine Wirkung auf die Schallwellen. Ob positiv oder negativ, hängt natürlich von der Aufstellung und den Gegenständen ab. In diesem Fall, hat der Teppich eine absorbierende und damit positive Wirkung auf den Wiederhall.

Mein Bassproblem habe ich allerdings noch nicht vollständig lösen können. Ausgerechnet am Sitzplatz habe ich ein Bassloch. Ich kann um das Sofa herum laufen und überall habe ich einen ausgeprägteren Bass, als am Sitzplatz selbst grrr...
------------------
Die besten Dinge im Leben, sind keine "Dinge"..

Geschrieben am  22.04.2016 um  12:09 Uhr
Karkarr
Stärkster der Starken
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10173
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Eye of Fright Zone schrieb am  22.04.2016 um  12:09
Wenn man einen sehr hallenden Raum hat, hilft auch die Anordnung der Lautsprecher nicht. Irgendwo wird die Schallwelle ankommen und sich brechen. Aus diesem Grund gibt es Absorber, die Schallwellen werden gerichtet bzw. absorbiert.
Ein Teppich, Schrank, Sofa oder was auch immer im Raum steht, hat ebenfalls eine Wirkung auf die Schallwellen. Ob positiv oder negativ, hängt natürlich von der Aufstellung und den Gegenständen ab. In diesem Fall, hat der Teppich eine absorbierende und damit positive Wirkung auf den Wiederhall.

Mein Bassproblem habe ich allerdings noch nicht vollständig lösen können. Ausgerechnet am Sitzplatz habe ich ein Bassloch. Ich kann um das Sofa herum laufen und überall habe ich einen ausgeprägteren Bass, als am Sitzplatz selbst grrr...
naja, auch im hallenden raum kann man kanten reflektionen etwas mit der einwinklung umgehen, das ohr hört die verspätete abstahlung nicht mehr wirklich, der direkt schall dominiert, die räumlichkeit wird halt etwas "enger"
teppich schrank ist natürlich vorteil haft, auch wände ohne einen diffusor sind nicht wirklich förderlich
und LS strahlen nun einmal alle anders ab ( ein kugelstrahle hat mehr raum einfluss als ein bündelnder koax lautsprecher oder d`appolito oder einer mit waveguide )


du kannst dir dein bassloch bzw. auch die überhöhung in deinem raum ausrechnen, das ist in jedem gleich http://www.hunecke.de/de/rechner/raumeigenmoden.html
verschiebe einfach die lautsprecher einmal, das bassloch wird sich verschieben!

http://www.laermorama.ch/m1_akustik/schall_w.html

Anhang:


------------------
Ich mach was ich will, das ist mein Gesetz ! ‹^› ‹(•¿•)› ‹^› -

Geschrieben am  22.04.2016 um  12:52 Uhr  |  Zuletzt geändert am 22.04.2016 -13:07 Uhr
NightCaller
Horde Trooper
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 485
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Puh hier sind ja Experten am Diskutieren - da kann ich nicht mithalten - ich habe erst seit 2 oder 3 Jahren angefangen mich leicht mit dem Thema zu befassen. Wobei ich eher weniger auf das letze bisschen Klangperfektion abziehle sondern - anders als Karkarr - zurück zu anfassbaren Medien wollte - in der Hauptsache der Kassette. Habe mir allerdings auch ein MD Deck besorgt, was ja im Prinzip nichts anderes als ein digitalrights verseuchter Vorgänger von MP3s auf SD Karte ist :D

Mittlerweile besitze ich sogar mehr als einen Verstärker, wobei ich von dem Analog/digitalen Surround AV Receiver mit Airplay und Internetradio mit USB Anschluß - klanglich doch etwas enttäuscht bin. Hab das Ding erst am Tapedeck und MD Deck angeschlossen gehabt und fand das Teil da doch recht enttäuschend - nun hängts am TV und verbessert dort den Klang.

Als HiFi Verstärker habe ich mir nun einen Stereo Verstärker von Denon aus der unteren Preisklasse gekauft und der kling da schon um längen besser - finde ich. CD Player hab ich auch aber am meisten und liebsten nutze ich das Kassettendeck - klingt in meinen Ohren super - es macht mir Spaß immer mal wieder einen Blick auf die vielen Lichter auf dem Tapedeck zu werfen und das "händische Aufnehmen" inkl. dem einstellen der Aufnahmelautstärke macht mir auch irgendwie Laune

Hatte als Kind/Jugendlicher nie so tolle Sachen - das höchste war mal so ne Schneider all in One Anlage mit Doppelkassettendeck und 3 Fach CD Drehteller da konnte man nix einstellen oder so - ist schon was anderes jetzt mit so nem guten 3 Kopf Tapedeck - so muss das sein
Als Aufnahmequelle dient meist Spotify - nehme da nur das auf was mir wirklich sehr gut gefällt und was ich mir auch wirklich mal nochmal Anhöre - oder mir vornehme :D

Von Raumakustik habe ich noch keine Ahnung - ich setze mich einfach vor die Lautsprecher oder lege mich ins Bett und lasse mich von einer Hörspiel MC in den Schlaf wiegen

Sorry falls der Beitrag nicht HiFi genug war - werde dem Threat aber auf jeden Fall interessehalber folgen!
------------------
Out of this world - http://www.youtube.com/watch?v=A0Mum3cC7C4

Geschrieben am  22.04.2016 um  20:39 Uhr
Primus-Solar..
Finsterer Doppelgänger
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2498
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
@NightCaller:

Bist nicht der Einzigste dem es so geht.
Ich bin an Hifi sehr interessiert, (er)freue mich immer an guten Anlagen, hab schon die ein und andere bei Kumpels hören dürfen, große raumausfüllende Lautsprecher und sowas, man liest drüber, schaut Videos von Hi-Fi Messen,
habe aber hier selber nur geringe Möglichkeiten. Raumtechnisch, platztechnisch, alles sehr hellhörig (Nachbarschaft),
deshalb höre ich meist über Kopfhörer (ja auch da gibts meines Erachtens Hi-Fi und sauguten Klang, man glaubt es kaum), nutze da seit Längerem Beyer Dynamics (DT 770 pro) und bin begeistert !
Die hängen auch an einem Low End DENON Verstärker
(wir können ja mal einen "Low-Fi-Thread aufmachen" nein Scherz !)
grad mal schnell geknipst:



Was hast Du denn für ein Modell ?

Also ich muss schon sagen, mit Denon bin ich sehr zufrieden,
naja "Verstärkerklang" ansich gibt es ja nicht, er muss eben ordentlich bzw ausreichend Leistung erzeugen und zu den Lautsprechern passen (also techn. Werte).

Ansonsten hängen am Verstärker noch (wie ich finde richtig geile und gute) Vintage Lautsprecher von der (damals in den 80ern zumindest) Hi-Fi Edelschmiede CANTON. (Modell GLE 70).



Für mich vollkommen ausreichend, beschallen gut 45 qm , kann nie mehr als 15 % aufdrehen,
machen aber ordentlich Druck, super Auflösung, eben mein kleines Low End Hi-Fi...

Ansonsten laufen hier Schallplatten, CDs und digitale Files vom PC im Wechsel. MDs waren damals voll der Hype, aber Nostalgie erwecken die bei mir nicht Aber MCs, ja Kassetten rocken


------------------
"Everything is possible, but nothing is real " (Living Colour)

Geschrieben am  22.04.2016 um  21:12 Uhr  |  Zuletzt geändert am 22.04.2016 -21:16 Uhr
NightCaller
Horde Trooper
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 485
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
@Primus-Solaris

Cool - den Kopfhörer habe ich auch :D
Meiner ist der in der 80 Ohm Ausführung (Ohm Zahl konnte ich auf deinem Bild leider nicht erkennen) und ich finde auch dass der sehr gut klingt. Wobei ich mir den gekauft habe als ich noch so gar keine Ahnung von allem hatte und auch nicht wußte was das mit den Ohms auf dem Kopfhörer so auf sich hat. Hätte ich es gewußt, hätte ich wohl den mit 32 Ohm genommen damit auch noch am Smartphone etwas mehr Klang rauskommt - aber geht noch. Am PC/Stereoanlage ist er aber wirklich klasse. Kann ich auch nur empfehlen.
Ich lebe nach einigen Jahren als Mieter in kleineren Wohnungen nun in einem Reihenhaus - da ist auch nichts mit Lautstärke andauernd voll aufdrehen - aber am Nachmittags am WE gönne ich mir auch mal etwas lauter - hat noch keiner gemeckert

Mein neuer Verstärker ist ein Denon PMA 720 AE - was daran super ist, sind die geschalteten Steckdosen an der Rückseite - so zieht das Tapedeck nicht die ganze Nacht über Strom - sondern wird über den Verstärker vom Strom genommen wenn kein Ton mehr ankommt - nach 30 Minuten oder so glaub ich.

Minidisk war bei mir nie ein Hype - hatte ich früher nie - bzw. irgendwann hatten die Eltern mal eine Kompaktanlage mit MD - habe ich auch so gut wie nie genutzt. Bin von Kassette gleich zur MP3 gesprungen - mein erster Schneider MP3 Player hatte sage und schreibe 32 MB Speicher und wurde über den Parallelport gefüllt - war schon cool das Ding damals :D
Als ich dann vor ca. 2 Jahren mein erstes echtes Tapedeck gekauft habe, habe ich geguckt was es sonst noch so gibt und habe mir dann auch ein MD Deck gekauft. Ist schon auch nett mit den Titeln und so aber mit der Kassette bin ich halt groß geworden und die wird wohl immer meine Nummer 1 bleiben. LPs hatte ich nie - besitze jetzt 3 - wobei 2 Müll sind (riesen Kratzer) und Plattenspieler habe ich auch keinen.
Dat habe ich auch schon überflogen - ist ja auch ne Kassette irgendwie aber irgendwie reizen mich die Dinger nicht so sehr dass ich dafür einiges an Geld ausgeben wollte...
Werde morgen mal versuchen ein Foto von meiner "Anlage" zu machen auf dem man was erkennt - mal gucken vielleicht find ich noch nen Fuchsschwanz zum an den Lautsprecher pappen
------------------
Out of this world - http://www.youtube.com/watch?v=A0Mum3cC7C4

Geschrieben am  22.04.2016 um  21:56 Uhr
Karkarr
Stärkster der Starken
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10173
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

NightCaller schrieb am  22.04.2016 um  20:39
Puh hier sind ja Experten am Diskutieren - da kann ich nicht mithalten - ich habe erst seit 2 oder 3 Jahren angefangen mich leicht mit dem Thema zu befassen. Wobei ich eher weniger auf das letze bisschen Klangperfektion abziehle sondern - anders als Karkarr - zurück zu anfassbaren Medien wollte - in der Hauptsache der Kassette. Habe mir allerdings auch ein MD Deck besorgt, was ja im Prinzip nichts anderes als ein digitalrights verseuchter Vorgänger von MP3s auf SD Karte ist :D

Mittlerweile besitze ich sogar mehr als einen Verstärker, wobei ich von dem Analog/digitalen Surround AV Receiver mit Airplay und Internetradio mit USB Anschluß - klanglich doch etwas enttäuscht bin. Hab das Ding erst am Tapedeck und MD Deck angeschlossen gehabt und fand das Teil da doch recht enttäuschend - nun hängts am TV und verbessert dort den Klang.

Als HiFi Verstärker habe ich mir nun einen Stereo Verstärker von Denon aus der unteren Preisklasse gekauft und der kling da schon um längen besser - finde ich. CD Player hab ich auch aber am meisten und liebsten nutze ich das Kassettendeck - klingt in meinen Ohren super - es macht mir Spaß immer mal wieder einen Blick auf die vielen Lichter auf dem Tapedeck zu werfen und das "händische Aufnehmen" inkl. dem einstellen der Aufnahmelautstärke macht mir auch irgendwie Laune

Hatte als Kind/Jugendlicher nie so tolle Sachen - das höchste war mal so ne Schneider all in One Anlage mit Doppelkassettendeck und 3 Fach CD Drehteller da konnte man nix einstellen oder so - ist schon was anderes jetzt mit so nem guten 3 Kopf Tapedeck - so muss das sein
Als Aufnahmequelle dient meist Spotify - nehme da nur das auf was mir wirklich sehr gut gefällt und was ich mir auch wirklich mal nochmal Anhöre - oder mir vornehme :D

Von Raumakustik habe ich noch keine Ahnung - ich setze mich einfach vor die Lautsprecher oder lege mich ins Bett und lasse mich von einer Hörspiel MC in den Schlaf wiegen

Sorry falls der Beitrag nicht HiFi genug war - werde dem Threat aber auf jeden Fall interessehalber folgen!
schön, das sich hier doch noch ein paar mehr Musikhörer einfinden

Ich muss da aber gleich mal was klar stellen
Wobei ich eher weniger auf das letze bisschen Klangperfektion abziehle sondern - anders als Karkarr

mag sein das dies in einem Satz oben falsch rüber kam, Ich bin kein Audiophiler! ich brauch nicht die ultimative Detailauflösung, mein Klang muss Homogen "erdig" sein, auch höre ich ja sehr gerne Analog ( Vinyl + Röhren Amp ) da kann man nicht von Perfektion sprechen, aber von einem lebendigen Klang.
die Musik die ich höre ist auch alles andere als Audiophil *lol*
Für mich gibt es halt im HIFI ( was ja eigentlich die original getreue Wiedergabe bedeutet ( und keine Hintergrund Berieselung
halt MEIN Optimum, darunter verstehe ich-->

-der Klang löst sich komplett von den Lautsprechern, ( diese stehen teilnahmslos da )
-die Stimmen kommen 100% klar umrissen aus der Mitte,
-Instrumente haben klare Abgrenzungskanten
-kein Dröhnen oder Wummern
-kein Schreien und Kreischen im Hochton, das mir wie Schmirgelpapier Gehörgang aufrauht
-eine schnelle Wiedergabe ( was auch viel mit dem Raum zu tun hat )
-der Bass muss kein Bumm Bumm können, sonder knorrig und mit Kontur ( man -glaubt nicht was im Bass alles für Töne sind )
-Räumlichkeit zb. = Stimme aus der Mitte, Bass rechts, Gitarre links, -Schlagzeug je nach Trommel
-kein Klangbrei der von überall her kommt!
Dynamisch-grob wie fein

@ primus, habs ja schon einmal gesagt, schaut wirklich gemütlich bei dir aus !

@ Kopfhörer, ich hab da zu wenig Ahnung von, aber diese haben einen riesigen Vorteil gegenüber Lautsprechern, Sie haben keinen Raumeinfluss

Ich hab leider noch nie richtig gute Kopfhörer gehört, kommen die Stimmen da auch aus der Mitte, oder klebt der klang am Ohr ?

so schauts bei mir momentan aus


mein haben ist =
Onkyo AVR 906 - Kenwood Plattenspieler KD 7010 + Dynavector 10x5 ( wo mir leider die nadel abgebrochen ist ), getunter FRIHU Twinsound Röhren Amp ( http://www.frihu.com/hifi/roehrenverstaerker/customize/ )
mehr brauch ich nicht
Selbstbau Lautsprecher Little Princess
https://www.lautsprecherbau.de/Magazin/Lautsprecherbau-Magazin-2011/Ausgabe-November-2011/_Little-Princess_8563,de,900601,2142


und ja, Ich höre gerne Musik
------------------
Ich mach was ich will, das ist mein Gesetz ! ‹^› ‹(•¿•)› ‹^› -

Geschrieben am  23.04.2016 um  08:33 Uhr  |  Zuletzt geändert am 23.04.2016 -09:13 Uhr
Primus-Solar..
Finsterer Doppelgänger
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2498
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
@Karkarr

Ja, so sieht der Altarraum einer Hi-Fi Kirche aus
Man verneigt sich, um die Geräte anzuschalten, man geht auf die Knie (mit einer geweihten LP in den Händen) um die heiligen Töne erschallen zu lassen

Ernsthaft, sieht sehr druckvoll und beeindruckend aus das Ganze !

Das mit den Bässen hast Du oben schön beschrieben,
ich weiss genau was Du meinst, manches lässt sich echt nur in blumigen Worten ausdrücken,
man muss es eben hören.
Hifi kann (wie auch das Sammeln ) ein Virus sein, einmal mit angesteckt geht man immer weiter in die Materie (r)ein.
Auf jeden Fall ein Hobby !
Hörgenuss ! Wie der Feinschmecker, nur eben Leckerlie für die Ohren.
Ohrenschmaus kann man auch perfekt mit Gaumenfreuden kombinieren ,
und wenn das die Muse packt und man hat noch eine Frau die das gutfindet ... da sind wir beim Thema: bei einer solch technischen Anlage würde doch eine Frau sofort ein kleines Väschen oder Blümentöpflein oben auf die Boxen stellen, oder ?
Das war mein Hifi-Wort zum Samstag .

Es soll ja nicht im "zeigt was ihr habt" ausarten, aber ich bin jetzt schonmal neugierig, wie heissen denn die Typbezeichnungen Deiner Geräte ? (v.a. Verstärker, Plattendreher, Boxen)

Beste Grüße und cool dass es diesen 2.0 thread gibt
------------------
"Everything is possible, but nothing is real " (Living Colour)

Geschrieben am  23.04.2016 um  08:49 Uhr  |  Zuletzt geändert am 23.04.2016 -08:51 Uhr
Karkarr
Stärkster der Starken
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10173
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Primus-Solaris schrieb am  23.04.2016 um  08:49
@Karkarr

Ja, so sieht der Altarraum einer Hi-Fi Kirche aus
Man verneigt sich, um die Geräte anzuschalten, man geht auf die Knie (mit einer geweihten LP in den Händen) um die heiligen Töne erschallen zu lassen

Ernsthaft, sieht sehr druckvoll und beeindruckend aus das Ganze !

Das mit den Bässen hast Du oben schön beschrieben,
ich weiss genau was Du meinst, manches lässt sich echt nur in blumigen Worten ausdrücken,
man muss es eben hören.
Hifi kann (wie auch das Sammeln ) ein Virus sein, einmal mit angesteckt geht man immer weiter in die Materie (r)ein.
Auf jeden Fall ein Hobby !
Hörgenuss ! Wie der Feinschmecker, nur eben Leckerlie für die Ohren.
Ohrenschmaus kann man auch perfekt mit Gaumenfreuden kombinieren ,
und wenn das die Muse packt und man hat noch eine Frau die das gutfindet ... da sind wir beim Thema: bei einer solch technischen Anlage würde doch eine Frau sofort ein kleines Väschen oder Blümentöpflein oben auf die Boxen stellen, oder ?
Das war mein Hifi-Wort zum Samstag .

Es soll ja nicht im "zeigt was ihr habt" ausarten, aber ich bin jetzt schonmal neugierig, wie heissen denn die Typbezeichnungen Deiner Geräte ? (v.a. Verstärker, Plattendreher, Boxen)

Beste Grüße und cool dass es diesen 2.0 thread gibt
du sagts es HiFi kann ein Virus sein, obwohl ich mich da jetzt wirklich nicht als Klangphilosoph verstehe, ich hab halt für mich einen Standard und hab etwas gefährliches halbwissen

Ich finde es schon ganz interessant was bei den leuten zu hause steht zum protzen soll das hier nicht dienen, aber es ist halt nun einmal wie es ist

Typenbezeichnung oben ergänzt
------------------
Ich mach was ich will, das ist mein Gesetz ! ‹^› ‹(•¿•)› ‹^› -

Geschrieben am  23.04.2016 um  09:04 Uhr
Primus-Solar..
Finsterer Doppelgänger
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2498
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
@KarKarr:

Ja danke für die Bezeichnungen ! Ich werd mich mal schlau machen


An meinem Arbeitsplatz stehen im Übrigen noch Aktivboxen (würde, wenn nicht bissl Basslastig , sogar von kleinen studio-boxen sprechen, aber mich fragt ja keiner) ) ,
die können aber auch druckvoll, das glaubt man kaum !
Da kann man sich immer schön im Stereo-Dreieck bewegen, da man sie sich so stellen kann wie man eben sitzt...
die kann ich über meine externe Soundkarte (24/96) auch direkt LPs hören ...



Mein nächstes Projekt sind aber mal Studio Monitore (aber eine Wissenschaft für sich sag ich Dir... ).

Kopfhörer sind auch eine Wissenschaft für sich.
Ich kann Dir nur sagen,
dass bei guten Hörern ein wahnsinnig guter räumlicher Klang erzeugt werden kann. "Am Ohr kleben" tut da nix, nur bei billig-Zeugs oder gaming Bereich oder so... gibt eben offen, halboffen und geschlossen,
für Klassikfans oder auch Studio-Hörer, für jeden was dabei, genau wie bei den großen Lautsprechern, da gibt es verschiedene Ansätze.
Da heisst es auch probieren geht über studieren. Denn auch der Sitz ist enorm wichtig. Es soll nicht drücken, man soll nicht schwitzen, sie dürfen nicht zu schwer sein, aber auch nicht verrutschen wenn man mal vorsichtig headbangt , und jeder hat eine andere Anatomie der Ohren und des Schädels Bei einem richtig gutrn Kopfhörer: vergisst man nach ganz kurzer Zeit, dass man einen trägt, und wägt sich im live Raum !
------------------
"Everything is possible, but nothing is real " (Living Colour)

Geschrieben am  23.04.2016 um  09:23 Uhr
Seiten :   1 |  2 |  3 |  4 |  5
 Thema zu Favoriten hinzufügen
 Zurück zum Seitenanfang
 Zum Forum
Gehe zu: 
 
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.