50 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  03.02.2009 um  00:33 Uhr  
Reviews
He-Man (MotU Classics)

Seit Dezember 2008 erscheinen die Figuren der neuesten Toyline um die Kämpfer von Eternia. Höchste Zeit, auch in den PE-Rezension mit einer neuen Reviewstruktur auf sie einzugehen!

Wenn eine Figurenreihe ihr Ende findet, ist dies häufig endgültig, besonders wenn sie von Beginn an keinen großen Erfolg hatte. War sie zuvor aber sehr wohl erfolgreich, kehrt sie beinahe schon zwangsläufig in irgendeiner Form zurück. GI Joe - der Name, durch den der Begriff Action-Figur überhaupt erst entstand wirde seit den 50er Jahren immer wieder in neuer Form revitalisiert. Star Wars trat mit der "Power of the Force II" Reihe Anfang der 90er einen neuen Actionfigurenboom los. Und die Transformers leben beinahe schon davon, sich alle paar Jahre wieder neu zu erfinden.

"Retro He-Man" Prototyp von 2007
Abbildung : "Retro He-Man" Prototyp von 2007

Auch Masters of the Universe kehrten mehrfach aus dem "Totenreich" zurück. Schon ein Jahr nach dem Ende der 80er-Toyline wurde He-Man in den Weltraum geschickt - ein völlig vom Original abweichendes Konzept, dessen Scheitern einen achtjährigen Stillstand verursachte. Zur Jahrtausendwende wurden die ursprünglichen Masters wiederentdeckt und zogen in einer Commemorative Edition die Aufmerksamkeit wieder auf sich. Beinahe nahtlos wurde dann im Jahr 2002 eine generalüberholte, neue Reihe präsentiert, in der basierend auf dem alten Konzept die Charaktere generalüberholt wurden. Nun, knappe 5 Jahre nach Ende der "200x-Figuren", schickt sich Mattel erneut an, Fans und Sammler wieder an die einstige Milliarden-Dollar-Reihe zu binden und bietet jeden Monat eine neue Masters of the Universe Classics Figur im Retro-Stil an. Den Anfang machte im Dezember 2008 He-Man als erste reguläre Figur.



Verpackung & Biografie
He-Man wird wie sämtliche regulären MotU Classics Figuren auf relativ kleiner Blisterkarte geliefert. Dabei wurde das Design der Kartenfront ähnlich dem der King Grayskull Figur gehalten, indem die Figur wie auf grünen Burgzinnen stehend vor einem gelblichen Hintergrund positioniert wurde. Die Figur selbst ist in einer Actionpose eingelegt, während der Blister selbst mit Blitzen verziert wurde und an den Seiten sogar Luftlöcher aufweist. Auf der Rückseite finden sich weitere angekündigte und bereits erschienene Figuren, während die untere Hälfte vollständig von der neuen Biografie des Charakters eingenommen wird.
Anfänglich hatte Mattel eine Verpackung angekündigt, die sich nahe am Original der 80er Jahre halten würde. Davon kann jedoch nur bedingt gesprochen werden. So erinnert der Blister einschließlich der kreisrunden Einkerbung zwar an die Vintage-Form, und auch das neue Masters Logo ist eine annehmbare Modernisierung des Ursprungslogos.
Ansonsten ähnelt das Artwork der Kartenfront jedoch in keinster Weise den früheren Verpackungen. Im Gegenteil erinnert der gelbliche Hintergrund an den 200x-Cartoon, wo ähnliche Farben gerne Verwendung fanden. Die Rückseite kommt Mattels Ankündigungen immerhin insofern näher, als dass die beworbenen Figuren wie auf den 80er-Cardbacks vor weißem Hintergrund mit blauem und roten Schriftzug abgebildet sind. Die Biografie ziert immerhin ein Ausschnitt von He-Mans alter Cardback-Illustration. Ansonsten kann aber auch hier nicht von einem wirklichen "Retro-Design" gesprochen werden. Dennoch ist die Verpackung relativ ansehnlich gestaltet, wodurch Mattel eher der Vorwurf gemacht werden müsse, ein Design angekündigt zu haben, das mehr versprach als letztlich gehalten wurde.

Front- und Rückseite der Verpackung
Abbildung : Front- und Rückseite der Verpackung

Praktisch für MOC-Sammler ist der angeklebte und aufklappbare Aufhänger auf der Rückseite, der allerdings bei vielen ausgelieferten Figuren fehlte. (Tipp für Sammler: Derselbe Aufhänger wird auch bei anderen aktuellen Toylines von Mattel verwendet. Mit wenig Mühe kann so von einer anderen Karte der Aufhänger entfernt und an He-Mans Verpackung angebracht werden.)
Wie bereits erwähnt findet sich auf den Cardbacks die neue Biografie des jeweiligen Charakters. Hier wird schnell deutlich, dass Mattel gezielt versucht, die bisherigen, teils widersprüchlichen Herkunftsgeschichten zu einer logischen Essenz zu vereinen. Im Falle von He-Man wurde hier erstmals seit mehr als 15 Jahren die Frühhistorie des Charakter wiederbelebt. Nicht nur dass das Zauberschwert wie damals einst zweigeteilt war, Prinz Adam kann sich auch erst mit ihm in He-Man verwandeln, seit beide Schwerthälften wieder vereint sind. Bis dahin bezog er seine Kraft aus der magischen Rüstung. Obgleich manches noch unklar bleibt und die Bezeichnung der Rüstung als "Technoweste" eher ein suboptimaler Behelf ist, gelingt es der Biografie dennoch, die wichtigsten Aspekte He-Mans den verschiedenen Epochen zu vereinen.



Modellierung

Dass die Four Horsemen wahre Meister ihres Fachs - dem modellieren - sind, wissen Kenner schon längst. Für verschiedenste Firmen haben sie bereits verschiedenste Arbeiten angefertigt, wobei die Stilrichtungen unterschiedlicher nicht sein könnten. Im Falle der MotU Classics nun zeichnet nahezu vollständig der Horseman Eric Treadaway verantwortlich, der als Größe 7 Zoll auswählte (in dieser Größe wurden die Figuren auch modelliert). Im Gegensatz zu den 200x-Designs spielt bei dieser Toyline kein Neudesign die Hauptrolle, sondern vielmehr die Generalüberholung des Ursprungsdesigns. Somit gibt es an He-Man auf dem ersten Blick nicht viel neues zu sehen - bei näherem Hinsehen wird jedoch schnell klar, dass es sich hier um keine 1:1 Kopie der 80er Jahre Figur handelt. Die Statur der Figur orientiert sich gezielt am Vintage-Pendant, Texturen wie die berühmte Fellhose oder die Stiefel wurden aber mit detaillierten Strukturen versehen. So ist der Armreif des linken Arms nun mit Riemen angeschnürt, während die Haare als separat modelliertes Stück weitaus realistischer fallen.



Große Diskussionen gab es während der gesamten Laufzeit der 200x-Toyline und Stactions um He-Mans Gesicht, was auch bei den MotU Classics kein Ende fand. Wurde das Antlitz des ersten Prototypen noch als "Schlitzohrkopf" gebrandmarkt, liess auch die Kritik an der Endversion kaum nach. Tatsächlich ist es Eric Treadaway nicht gänzlich gelungen, das Gesicht der Vintage-Figur adäquat für die MotU Classics Figur zu adaptieren, wodurch sich hier das Konzept der neuen Toyline als Retro-Serie rächt. Weitere Probleme können in der Verarbeitung auftreten, da He-Mans Haare in der Fabrik hier und da unsauber am Kopf angebracht wurden. (Tipp für Sammler: Durch Erhitzen des Kopf mit heißem Wasser oder einem Fön lockert sich der Klebstoff, und die Haare können nochmals korrekt angebracht werden.)



Ein interessanter Fehler steckt zudem in den Schultern, welche beim Zusammenbau vertauscht wurden. Mattel hat dies bereits bestätigt, aber glücklicherweise fällt dies jedoch nur im Direktvergleich mit den Prototypen oder später erschienenen Figuren wie Skeletor auf und behindert die Figur in keinster Weise, wodurch der Fehler im Grunde gar nicht ins Gewicht fällt. Schwieriger hatten es da eher jene Sammler, die Figuren mit vertauschten Beinen oder zwei linken Händen erhielten - Produktionsfehler, die fatal für die Reputation einer Sammler-Toyline werden können.



Bemalung

Während neue Details bei der Modellierung eher subtiler Natur sind, wird die Modernisierung bei der Bemalung überdeutlich. Statt die Formen der Figur wie üblich im passenden Farbton zu giessen, wurden sie zusätzlich nochmals bemalt, um beispielsweise den Muskeln mehr Kontur zu geben. Auch der Gürtel ist nicht länger einfarbig orange, sondern wird durch verschiedenfarbige Töne aufgewertet. Natürlich sind die vormals unbemalten Armreifen hier ebenfalls bemalt, wobei die Prototypen zunächst einen grauen Farbauftrag zeigten, Mattel und die Four Horsemen sich letztlich aber für eine orange Bemalung im Stil des Gürtels entschieden, was He-Man auch mehr Ähnlichkeit zu seiner Gestaltung im damaligen Filmation-Zeichentrick verleiht. Äußerst lobenswert ist dabei, dass die Riemen und Halterungen des linken Armreifs nochmals separat in passenden Farben bemalt sind. Selbst das Zubehör wurde in noch nie gesehener Form bearbeitet, wodurch die Klingen von Schwert und Axt nun in einem silbrig glänzenden Grau bemalt sind, während die Griffe oder auch der Schild sich mattgrau davon abheben. Der Farbauftrag ist durchgehend sehr genau, Unpässlichkeiten sind äußerst gering und mit blossem Auge im Grunde kaum erkennbar.



Dennoch ist die Bemalung nicht optimal. Den Schwertgriff nicht separat zu bemalen ist kein übergroßes Manko, jedoch steckt das große Problem erneut in He-Mans Gesicht. Im Gegensatz zu den Prototypen wurde die Endversion vollständig mit einer Glanzschicht überzogen. Hält sich diese am übrigen Körper in Grenzen, ist sie im Gesicht weitaus deutlicher zu erkennen und verleiht He-Man einen leichten "Schweisslook". Leicht deshalb, weil der Glanzüberzug bei Betrachtung mit blossem Auge weitaus weniger eklatant ist als auf zahlreichen Fotos von Vorabexemplaren, die noch immer durch das Internet geistern. Tatsächlich ist es eine gewisse Ironie, dass auch die Schattierung von He-Mans Augen auf Fotos sehr viel stärker zu erkennen ist als in der Realität. Obgleich hier etwas weniger Farbauftrag wünschenswert gewesen wäre, ist die Gesichtsbemalung doch gelungener als es mancher Sammler wahrhaben will.



Beweglichkeit

Wenn die MotU Classics etwas sind, dann die beweglichsten Masters Toys aller Zeiten. Während der Ära der 200x-Stactions bauten viele Fans ihre Ministatuen zu beweglichen Figuren um, aber diese neuen Figuren sind wahrlich Toys. He-Man soll genau wie seine Vintage-Figur positioniert sein? Kein Problem! Er soll in einer Actionpose gegen Skeletor kämpfen? Kein Thema. Er soll sich am Hinterkopf kratzen? Auch machbar! Mit 27 Bewegungspunkten ist hier der Fantasie nahezu keine Grenze mehr gesetzt, und viele Fans zeigen bereits jetzt, wie vielseitig positionierbar diese Figuren sind.



Natürlich müssen bei so vielen Gelenken gewisse Abstriche gemacht werden. Nicht jedes Gelenk kann nahezu unsichtbar gemacht werden, und insbesondere die Ellenbogen und Knie fallen dabei deutlich auf. Dennoch haben sich die Four Horsemen große Mühe gegeben, die Gelenke in das Figurendesign zu integrieren. So ist auch bei abgenommenen Brustharnisch das im Torso eingebaute Kippgelenk nicht so eklatant sichtbar, wie es manche Fotos vorgaukeln mögen.

27 verschiedene Bewegungspunkte
Abbildung : 27 verschiedene Bewegungspunkte

Für die Beine wurde gar eine völlig neue Methode genutzt, um trotz der über den Gelenken hängenden Fellhose eine größtmögliche Beweglichkeit zu gewährleisten. Leider aber wird diese dennoch durch die recht stabil gefertigte Hose gemindert, welche besser aus einem weicheren Material produziert worden wäre. Ein weiteres Problem können lockere Gelenke sein, was aber leider bei jeder Toyline zwangsläufig auftritt, wenn die Figur häufig umpositioniert wird. Dass manche Gelenke jedoch schon locker aus der Farbik kommen, ist dennoch ärgerlich für eine 20-Dollar-Figur. Gleiches gilt auch für manche verbogenen Partien wie He-Mans Bein, was aber weniger an den Gelenken als der Verpackung liegt. In diesen beiden Punkten sollte Mattel bei künftigen Figuren größere Sorgfalt walten lassen.

Zubehör

Wie fast immer trägt He-Man auch als MotU Classics Figur sein Zauberschwert, Axt und Schild sowie den Brustharnisch mit sich. Letztgenannter soll laut Mattel Hauptursache für das verzögerte Erscheinen der Figur gewesen sein, was bei näherer Betrachtung auch durchaus einleuchtet. Zunächst war geplant, die Rüstung durch mit einem Haltepin am Rücken der Figur zu fixieren, damit sie nicht verrutschen könne. Bei sehr genauem Blick ist an He-Mans Rücken sogar die (nun natürlich ausgefüllte) rechteckie Einkerbung zu erkennen, in welche der Haltepin der Rüstung gesteckt werden sollte. Glücklicherweise wurde dieses Vorhaben fallen gelassen und die Rüstung stattdessen aus einem biegbaren, aber dennoch festen Material gefertigt, wodurch sie einerseits abnehmbar bleibt, andererseits aber dennoch wie angegossen am Körper haftet, während He-Mans Rücken nicht durch ein Loch entstellt wird. Statt dem einstigen Gurtsystem wird der Brustharnisch nun hinten durch eine vollständig abnehmbare Querverstrebung zusammengehalten, die zugleich als Holster für die Waffen gilt.
Schwert, Axt und Schild entsprechen optisch ihren 80er Jahre Pendants, wurden aber natürlich überarbeitet, so dass beispielsweise das Schwert nun wirklich spitz ausläuft, keinen Steg am Griff mehr besitzt und weniger klobig scheint. Erstmals kann He-Man Schwert und Axt auch in die linke Hand nehmen, während die Halterung des Schildes weiterhin am besten am linken Arm angebracht wird. Eine durchaus gelungene Überraschung ist ein weiteres Zubehörteil in Form einer Schwerthälfte. Da Skeletor das passende Gegenstück beiliegt, können beide Hälften wie in den 80ern zusammengefügt werden. Sammler sollten jedoch größte Vorsicht beim auspacken dieser Waffe verwenden, da sie derart fest im Blister eingefasst ist, dass sie leicht verbogen werden kann. Etwas bedauerlich sind auch die durchgehen glatten Griffe der Waffen und der Rückseite des Schildes. Hier hätte Eric Treadaway durchaus mehr Detailreichtum in die Modellierung legen können.



Fazit
Inwieweit man als He-Fan Gefallen am neuesten He-Man und der gesamten MotU Classics Reihe findet, hängt stark vom individuellen Geschmack ab. Wer alte Recken im neuen Gewand will wie es bei den 200x-ern der Fall war, ist hier deutlich fehl am Platze, und auch wer eher zu Statuen als statt wirklichen Toys tendiert, ist hier schlecht aufgehoben. Die "Retrofiguren" wenden sich klar an den Sammler, der die Figuren seiner Kindheit auf dem Stand der modernen Spielzeugtechnik sehen und wirklich bewegliche Spielfiguren will. Diese Ziele erfüllen die MotU Classics absolut, und obgleich Schwächen wie das nicht völlig optimale Gesicht, manche lockeren Gelenke oder beim Verpacken gebogene Partien durchaus Grund für manche Verbesserung bieten, ist He-Man dennoch ein hervorragender Start der Reihe.



Willst du alles Wissenswerte und die neuesten Meldungen über die neueste MotU Toyline erfahren?
Dann schau rein in die MotU Classics Infothek - mit regelmässigen Updates!



Lust auf noch mehr Reviews? Im Archiv erwarten dich schon jetzt über 310 Rezensionen zu zahlreichen Masters Toys, Comics, Statuen und weiteren Produkten! Und jede Woche kommt ein neues Review hinzu!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31157
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2 |  3 |  4
Autor
 Text
Maskempire Meine Identität wurde verifiziert.
Master of Power Suction
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8135
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
cooler artikel, sehr ausführlich und detailiert beschrieben.
und natürlich sehr informativ.
riesen lob an dich
------------------
"ALLES MUSS RAUS" Löse meine Sammlung auf...!!!!

Geschrieben am  03.02.2009 um  00:54 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31157
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken


Ich weiß, Leute, es ist ein recht langes Review. Aber Manuel bezahlt mich nunmal pro Wort, und-- ne Quatsch! Ich wollte im ersten MotUC PE-Review nur auf einige Dinge wie die Verpackung oder Bewegungspunkte näher eingehen, was in kommenden Reviews nicht so en detail vorhanden sein wird.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  03.02.2009 um  00:54 Uhr  |  Zuletzt geändert am 03.02.2009 -00:55 Uhr
Fire
Stärkster der Starken
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10587
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr schön geschrieben! Großartig! Das mit den Schultern wusst ich gar nicht. Danke für die Info Fällt mir aber immernoch nicht auf... woran seh ich das denn?
Danke für das klasse Review
Freue mich auf die Nächsten
------------------
She-Ra´s wahre Kraft kommt nicht aus dem Schwert oder dem Arm der es festhält. Es kommt aus dem Herzen. Das Schwert vergrößert nur das was schon da ist. (Light Hope)

Geschrieben am  03.02.2009 um  01:15 Uhr
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Mal wieder ein erstklassiges ausführliches Review zu einer hervorragenden He-Man Actionfigur. Was Du immer an Infos und Beschreibungen herausholst ist klasse, Seb

Inzwischen habe ich mich sogar an das Packungsdesign gewöhnt, eigentlich sehen die ganz gut aus. Natürlich wäre der angekündigte Classic Look noch schöner gewesen aber was soll´s

OT: Hey, jetzt sieht man beim Kommentar abgeben auch wieder die anderen Beiträge unten
------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  03.02.2009 um  01:28 Uhr
Stonedar
Unbezwingbar
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5915
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr schönes Rewiew! Da stehen wirklich ein paar sehr interessante Details drin, von dene ich noch nix wusste. Ich hab den guten He-Man ja, mangels KK, bisher nur MOC vom HS und muss auf´s Rerelease warten. Ich hoffe, die lassen die Figur so, wie sie ist und ändern nur was an der Packung (ok, die teils lockeren Gelenke müssen nicht sein ).

------------------
Don´t Panic!

Geschrieben am  03.02.2009 um  01:32 Uhr
Excell
Finsterer Doppelgänger
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1180
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Erstklassiges Review zu einer Super Figur!!!

Geschrieben am  03.02.2009 um  01:35 Uhr
ande
Skelettkrieger
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 384
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
wieder mal ein klasse Review und so informativ...
------------------
nur weil ich selten schreibe, heisst es nicht, das ich nicht da bin!!! Sarkasmus ist das Reich in dem ich wandle und jetzt kannst du aufhören meine Signatur zu lesen... ‹^› ‹(•¿•)› ‹^›

Geschrieben am  03.02.2009 um  04:45 Uhr
DrRodriges
Meuchelmörder
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 151
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tolles Review, aber ich hätte noch gern ein Bild mit dem Orignal He-Man als Vergleich daneben gehabt.
Sonst nix auszusetzen.

Geschrieben am  03.02.2009 um  05:28 Uhr
Danvin
Futter für King Hiss
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 36
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
das mit den schultern wusste ich auch nicht

wenn man den kopf abmacht, sieht man, dass das gesicht aber nicht mit einer glanzschicht überzogen wurde, sondern der kopf und die haare (wie der harnisch) aus braunem plastik gegossen und dann komplett bemalt wurden. warum nicht - wie KG - für den Kopf das selbe plastik genommen wurde wie für den rest des körpers, werden wir wohl nie erfahren. hoffentlich haben die kommenden figuren dieses problem (da glanz, anderer farbton) nicht.

es scheint auch so, dass der kopf bei dem prototyp wesentlich kleiner ist, oder?

Geschrieben am  03.02.2009 um  06:05 Uhr
Spikor80
Radarauge
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9521
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Und damit startet eine neue Review-Ära auf PE!
------------------
Geben wir dem Typ mit dem Skelettkopf die Schuld!

Geschrieben am  03.02.2009 um  07:09 Uhr
Kobra-Khan Meine Identität wurde verifiziert.
Hiss' Königsgarde
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3131
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
spitzen-review!

und das mit den vertauschten schulterpartien ist mir noch gar nicht aufgefallen...und das mit den luftlöchern im blister auch nicht... . man lernt halt nie aus
------------------
Evil Masssster of Snakesssss... und Zungenbrecher sind doof!

Geschrieben am  03.02.2009 um  07:43 Uhr
RicoBase Meine Identität wurde verifiziert.
Grimmige Gorilla-Bestie
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9607
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Das wenige was mich an den neuen Figuren stört, sind die Tiefen Löcher der Gelenke an den Ellenbogen und Knien. Ich werde nie verstehen warum man da die Stifte nicht breiter gemacht hat und die sichtbaren Oberseiten der Stifte nicht mit Struktur des umliegenden Muskel versehen hat? Vieleicht wären die Gelenke dann auch nicht mehr ganz so locker gewesen, wenn die Stifte breiter, also mehr Reibefläche hätten
Das ist für mich einer dann ganz wenigen minus Punkte an den MOTUC-Figuren.
------------------
MotuC Forever !!!!

Geschrieben am  03.02.2009 um  08:09 Uhr
mandolph
Lord Skeletor
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 16639
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
gewohnt gut!
------------------
..zwing mich nicht,böse zu werden

Geschrieben am  03.02.2009 um  08:35 Uhr
Megalo-Mania..
Radarauge
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10870
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ein gelungenes review!!!

das es so ausführlich geworden ist, empfinde ich als sehr psoitiv, d.h. dass auf quasi alle aspekte inkl. verpackung eingegangen wird.




bis auf die ellenbogen- und kniegelenke kann ich an der figur nichts eklatant negatives ausmachen.
------------------
Mitbegründer der WPIZWJT # Offizieller FanArt-Archäologe von PE # "Ich brauch mich hier nicht zu rechtfertigen, ich bin im Internet."

Geschrieben am  03.02.2009 um  08:39 Uhr
Acolyte
Master of Power Suction
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ein klasse Review!! Sehr interessant zu lesen.

Das mit der Schulter war mir auch nicht aufgefallen bisher.

Super!! Vielen Dank!!


------------------
"Time Dwarf´s Inn: Der Preis der Magie." Der große Sci-Fi-Fantasy-Western! (Kann Spuren von Ernsthaftigkeit enthalten.)

Geschrieben am  03.02.2009 um  08:44 Uhr
DETI
Horde-Offizier
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1654
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr professionell und Informativ. Ich ziehe den Hut !!! Mit dem Pin am Rücken ist Mir noch gar nicht aufgefallen. Da Ich meinen He-Man noch nicht nackig gemacht habe. Wir haben ja auch Winter
------------------
Ich glaub das kauf Ich für´n Dollar !!!

Geschrieben am  03.02.2009 um  09:53 Uhr
Thor Odinson
Unbezwingbar
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5271
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr schönes und detailiertes Review

@Reilly: Die Sache mit den Schultern hättest Du aber besser nicht erwähnen sollen
Bis Dato wusste ich auch noch nichts davon: Jetzt wird mich das den Rest meines Lebens verfolgen
------------------
Keine Macht den Doofen: Es gibt kein gut und böse, es gibt nur klug und blöde (Dr. Michael Schmidt-Salomon)

Geschrieben am  03.02.2009 um  09:57 Uhr
Graf_Punski
Königswache
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 304
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ein Review, welches das Atribut "informativ" wirklich verdient!

Chapeau : Hut ab, Mütze auf....



------------------
Droggelbecher.....DROGGELBECHER!!

Geschrieben am  03.02.2009 um  10:04 Uhr
cle-mente
Master of the Universe
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7754
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Der häßlichste He-Man aller Zeiten.....
------------------
www.couchwolf.de

Geschrieben am  03.02.2009 um  10:07 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Review.
Sehr ausführlich.

Wäre wünschenswert wenn Mattel die genannten Mängel noch abschaffen würde. Mir gefällt die neue Toyline auf jeden Fall sehr gut.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  03.02.2009 um  10:18 Uhr
Seiten :   1 |  2 |  3 |  4
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.