57 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  19.08.2013 um  12:10 Uhr  
Reviews
Rokkon & Stonedar (MotU Classics)

Mattel präsentierte die Felslinge gleich im 2-Pack als 2013er SDCC Exclusive. Wir sagen euch, ob ihr mit diesen Figuren eine felsenfeste Freundschaft schliessen könnt.

Spekulationen bezüglich des San Diego Comic Con Exclusives gehören stets zu den liebsten Themen der MotU Classics Sammler. 2013 verliefen sie jedoch eher unspektakulär, denn schon recht früh rankten sich die meisten Gerüchte um die Felslinge. So war letztlich vor allem deren Umsetzung und genaue Zusammenstellung interessant. Andeutungen für ein 3-Pack zerschlugen sich, als lediglich Stonedar und Rokkon, nicht aber der weibliche (und in den 80er Jahren als Figur geplante, aber nicht realisierte) Comet Warrior Granita vorgestellt wurden. Ähnlich verhielt es sich mit Gerüchten über einen Meteorb als SDCC-Bonus, und während Exclusives in früheren Jahren für den Onlineverkauf in der Verpackung leicht umpostioniert wurden, erschien dieses 2-Pack unverändert. Generell sinkene Käuferschaften dürften dabei für letzteres gesorgt haben, was Sammlern bei dem immerhin 60 Dollar teuren Set etwas Geld einsparte.

Prototypen mit anderen Halteklammern der Arm- und Beinfelsen.
Abbildung : Prototypen mit anderen Halteklammern der Arm- und Beinfelsen.

Verpackung und Biografie
Im Gegensatz zu früheren Multisets werden die Felslinge nicht unter ihrem "Teamnamen" (wovon es früher mehrer verschiedene gab) aufgeführt, sondern separat als Rokkon und Stonedar. Natürlich inklusive ihrer aus der Vintage Reihe übernommenen Untertitel "Young Heroic Battling Boulder" und "Heroic Leader of the Comet Warriors", womit die Gruppierung der Felslinge immerhin doch noch auf der Front prangt. Die Figuren sind trotz der großformatigen Felspartien in einer etwas größeren Box als bei den sonstigen 2-Packs gut sichtbar verpackt und recht leicht herausnehmbar. Als schickes Zubrot wird an beiden Seiten das "Actionfeature" der jeweiligen Figur beworben- Auf der Rückseite werden vier Heroic Warriors relativ wahllose beworben, während die Felslinge selbst großformatig in der rechten unteren Hälfte zu sehen sind. Tatsächlich handelt es sich dabei um die Prototypen, welche einige interessante Unterschiede zu den finalen Versionen aufweisen - doch dazu später mehr. Die Biografie ist in zwei Teile für jeden Charakter unterteilt, und die Profilbilder stammen wie meist von den Cardbackmotiven der Vintagefiguren.



Unglaublich, aber beide heißen tatsächlich Stonedar und Rokkon - gute Entscheidung von Mattel. Stonedars Biografie erzählt, dass Horde Prime einen mächtigen Lichtsturm entfachte, der die Comet Warriors aus ihrem Orbit ins All verfrachtete. Schließlich landeten viele Kämpfer inklusive ihrem Anführer Stonedar auf Eternia. Obwohl er Teil eines friedvollen, Auseinandersetzungen meidenden Clans ist, erkannte Stonedar dennoch schnell, dass manches Bäse bekämpft werden muß, und so schlossen er und seine Krieger sich He-Man an. Zunächst ist löblich zu erwähnen, dass Mattel die pazifistische Einstellung der Felslinge hier erwähnt. Interessant ist Horde Primes "Lichtsturm", da selbiger eigentlich einer Herkunftsgeschichte von Rio Blast aus den UK Magazinen entspricht. Das dies nun auf die früher stets absichtlich nach Eternia gereisten Comet Warriors umgemünzt wurde, ist rätselhaft, könnte ein Hinweis auf Rio Blast sein. Völlig fehlgeleitet ist allerdings die Beschreibung, nach der Stonedar seine leuchtende Rüstung benutzt, um Gegner zu blenden. Dies entstammt zwar dem Masters Stilführer aus den 80er Jahren, war aber bereits damals Unfug, da nicht Stonedar sondern Rokkon eine glänzende Rüstung hat. Stonedar benutzt höchstens den Reflektor seines Blasters zur Blendung, jedenfalls aber hätte der Autor dieser Biografie an dieser Stelle besser einmal nachgedacht, statt einfach Copy&Paste zu machen.



Rokkons Biografie steht zwar an erster Stelle, wirkt aber eher ergänzend für Stonedar. Der von der Horde World aus gesannte Lichtsturm rieß auch Rokkon von seiner Patrouille im Orbit mit sich. Wie Stonedar schloss er sich den Helden an, wobei er darauf brannte, jene zu besiegen, die sein Volk versklaven wollten. Rokkon kann sich wie andere seiner Rasse in einen Meteoriten verwandeln, und Laserstrahlen prallen von seinem steinigen Körper ab. Dieser letzte Satzteil macht deutlich, dass die "Spezialkräfte" von Stonedar und Rokkon wie im Style Guide schlich vertaucht sind. Spekulationen bietet indes die Tatsache, dass die Biografie lediglich von "anderern" seiner Rasse spricht, was zu suggerieren scheint, dass sich nicht alle Felslinge verwandeln können. Gemäß ihren bekannteren US-Origins sind Rokkon und Stonedar nicht verwandt. Etwas schade ist, dass Granita nicht erwähnt wird, aber abgesehen von den vertauschten Spezialfähigkeiten sind beide Biografien durchaus in Ordnung.



Modellierung
Beide Felslinge bestehen aus einem Mix von neuen und alten Partien. So trägt Rokkon über dem menschlichen Körper eine Rüstung, die ausnahmsweise nicht abnehmbar ist, an der Rückseite aber die sehr wohl abnehmbare Felsenbedeckung trägt. Der übliche Unterleib wurde mit einer sehr dünnen Hose verdeckt. Gerade im Bauchbereich mussten kleine Kompromisse eingegangen werden, die jedoch durchaus gut gelungen sind, zumal der Überzug die Figur nicht zu bullig werden lässt. Der Kopf ist ganz neu und samt Helm aus einem Guss geformt worden. Sämtliche Details der Vintagefigur finden sich hier. Etwas überraschend ist dagegen, dass die Arme und Beine vollständig recycelt sind. Zu den menschlichen Oberschenkeln wurden die kompletten Trap Jaw Stiefel übernommen, dessen Ober- und Unterarme zugleich mit normalen Händen und den Schultern von Man-E-Faces kombiniert wurden. Grundlegend sind die Arme gar nicht schlecht gelungen, wenngleich sich in der Armbemalung Kompromisse ergeben.



Unvorteilhaft sind jedoch die Beine, da Trap Jaws Stiefel in der Form gar nicht zu Rokkon passen, sondern wieder einmal einfach deshalb benutzt werden, weil keine anderen Hich-Tech Latschen zur Verfügung stehen. Das Budget für neue Formen wurde hingegen von den Steinverschalungen verschlungen. Diese sind beidseitig sehr schön modelliert, wobei die Armfelsen sogar Details besitzen, die an die Grayskull Pistole erinnern. Da die "Schalen" abnehmbar sind, werden sie an die Ellenbogen- und Kniegelenke gesteckt. Dies war bei den Prototypen noch anders, wo Klammern an den Oberarmen und -Schenkeln vorhanden war. Dadurch ergibt sich, dass Rokkons Oberschenkel die blauen Haltebänder der Vintagefigur nicht besitzt. Schade, aber für sich allein gesehen wohl noch akzeptabel. Sehr problematisch ist aber die Größe der Felsplatten. Nicht, dass sie winzig sein müssten, aber hier sind sie riesig geraten! Das tragische dabei ist, dass auch hier die Prototypen "normalgroße" Schalen besaßen, also letztlich Mattel all diese unschönen Veränderungen nachträglich ersonnen hat.



Auch bei Stonedar haben die Steinverschalungen diesen Riesenwuchs und die Halterungen sorgen erneut für fehlende Oberschenkelbänder. Erneut wurden für die Figur Trap Jaws Knie und Oberschenkel recycelt. Bei Rokkon noch akzeptabel, wirken sie hier einfach nur noch fade, obwohl die Füße von Snout Spout übernommen wurden wurden. Auch Trap Jaws Unterarme sind wieder dabei, jedoch wurden neben den menschlichen Händen und - sehr gut - normalen Schultern noch die Oberarme von Roboto recycelt. Wie bei Rokkon wirkt auch die Armkombi von Stonedar grundlegend sehr stimmig. Die "Hose" ist erneut sehr gelungen, ebenso wie die Rüstung. Hier wurde zudem der glatte Hordak-Bauch eingefügt. Sehr gelungen ist der Kopf, dessen Gesicht einen entschlossenen Anführer mittleren Alters darstellt. Die Innen- wie Außenseiten der Steinschalen sind äußerst ansehnlich gestaltet. Hier ist noch interessant, dass Stonedar (wie auch Rokkon) nun ein zusätzliches Element an der Rückenschale aufweist, welches bis über die Oberschenkel herabragt. Dieses spielt für die Verwandlung eine gewichtige Rolle.



Bemalung
Grundlegend sind beide Felslinge gemäß ihren Vintage Pendants bemalt. Dass die Hälse nicht grau (Stonedar) und blau (Rokkon) gefärbt sind, lässt sich mit dem tragen der Rüstungen erklären und gibt keine Minuspunkte. Pluspunkte gibt es dagegen für die Augen, welche bei Stonedar vollständig dunkelblau und bei Rokkon vollständig hellblau bemalt sind. Hierdurch wirken beide sehr viel "außerirdischer" als ihre Vintage Pendants. Die Felsbemalung ist sehr gelungen, zumal auch die elektronischen Details auf den Innenseiten separat eingefärbt wurden. Einziger Wermutstropfen dabei sind die unbemalten hellblauen Halterklammern, welche dadurch noch deutlich sichtbar sind. Im Gegenzug aber sind die Figuren inklusive ihres Zubehörs sehr punktgenau und aufwendig bemalt, was beim SDCC Exclusive 2012 Vykron alles andere als der Fall war.



Dennoch mussten schon durch das Recyclign Abstriche gemacht werden. Die ist an Rokkons Armen sichtbar, deren Bemalung allerdings einen guten Kompromiss bildet. Nicht ganz so gut sieht es hingegen bei Stonedars Oberarmen aus. Zwar sind die goldenen Kabel sehr punktgenau bemalt. Jedoch hätte es sich eher angeboten, die Oberarme vollständig gold zu bemalen, um zu verdeutlichen, dass es sich hierbei eigentlich um Haltebänder handelt. Auch mag es ein löblicher Ausgleichsversuch für die fehlenden Oberschenkelbänder sein, dass die Halteklammern an Stonedars Beinschalen rot sind. Mehr als ein Versuch ist es aber auch nicht. Ähnlich verhält es sich mit den Stiefeln, deren freiliegende Waden die Knieschoner als Adaption der einstigen Haltebänder verdeutlichen sollen. Auch dies gelingt nicht wirklich. Allerdings ist der Kompromiss angesichts des völlig unpassenden Stiefelform dennoch sehr ansehnlich geraten.



Beweglichkeit
Beide Figuren verfügen über alle MotU Classics Standardgelenke. Prima, oder? Nun, teils, teils. Tragen die Felslinge ihre Verschalungen an Armen und Beinen, werden sie schnell sehr unbeweglich. Deren Größe und Halterklammern machen die Figuren von der Hüfte an abwärts nahezu unbeweglich! Genau genommen reichen die Füße kaum auf den Boden, und besonderes bei Stonedar behindern sich Bein- Rücken- und Helmschale derart, dass es schon ein kleines Experiment ist, die Figur so aufzustellen, dass sie nicht leicht nach vorne kippend und herabschauend steht. Etwas besser haben es die Arme, deren Einbußen für sich gesehen fast schon verkfraftbar wären. Jedoch ist es im Grunde schon nicht möglich, beispielsweise Rokkon mit Waffe in der Hand und normal ausgestrecktem Arm zu positionieren.



Glücklicherweise können ja die Arm- und Beinschalen abgenommen werden, was die Beweglichkeit enorm verbessert. Leicht nach unten geneigte Köpfe können durch die nun äußerst beweglichen Beine ausgeglichen werden, und obgleich der Oberkörper nicht nach hinten gekippt werden kann, sind leichtes Kippen nach vorne und das Drehen der Hüfte problemlos machbar. Zudem entsprechen die Felslinge in dieser Form ihrem Aussehen unter anderem im Zeichentrick. Dies ist nicht nur für Filmation Fans ein Zugewinn, sondern letztlich eine sehr gute Alternative für jene Sammler, die ihre ausgepackten Figuren nicht völlig steif sondern etwas dynamischer im Regal platzieren wollen.



Actionfeature
Im Vorfeld gab es zahlreiche Diskussionen darüber, auf welchem Wege sich die Felslinge als MotU Classics Figuren verwandeln könnten oder ob das überhaupt möglich sein würde. Spekulationen reichten bis zu zwei verschiedenen Steinschalen pro Figur. Mattel und die Four Horsemen haben dies etwas vereinfacht, indem Rokkon und Stonedar jeweils eine zusätzliches Felselement beiliegen haben. Da sich die Figuren nicht so weit herabbeugen lassen wie in den 80er Jahren, wird der "Extrastein" an die Beinschalen befestigt. Das Ergebnis sind zwei äußerst große Kometen. Die Verwandlung geht dabei recht leicht, da Mattel eine Gebrauchsanleitung angefügt hat, welche sogar genau beschreibt, welches Teil wohin gehört.



Die Sache hat jedoch Schönheitsfehler! Von der stark eingeschränkten Beweglichkeit einmal abgesehen wirken die Arm- und Beinschalen sehr klobig. Die Halteklammern an den Bein- und Zusatzelementen sind nicht nur unansehnlich, sondern verhindern teilweise sogar den perfekten Übergang zwischen den Partien. Stonedars Helmplatte schliesst nicht vollständig an, und die für die Verwandlung notwendigen "Poklappen" an den Rückenfelsen wirken in Figurenform, als würden sie der Verrichtung der Notdurft dienen. Überdies sind die Kometen wie bei den Vintagefiguren an der Unterseite offen. Das mag im Regal kaum stören. Es ist aber fraglich, ob man wirklich mit derart viel Aufwand und zahlreichen Abstrichen tatsächlich ein solches Ergebnis produzieren mußte, das kaum besser ist als anno 1985 und bei relativ wenigen Sammlern zum dauerhaften Einsatz kommen wird.



Zubehör
Von den diversen Steinverschalungen abgesehen liegt beiden Figuren der seit den 80er Jahren bekannte Blaster bei. Wie damals ist Stonedars Waffe rot mit goldenem Reflektorschild, während Rokkons Blaster violett mit silbernem Schild ist. Hier fällt sogleich auf, dass die Reflektoren nicht drehbar, sondern fester Teil der aus einem Guss gefertigten Waffe sind. Die Blaster selbst sind indes zwar schmaler, wirken aber dennoch recht groß, was am Griff liegt, der nun an der Unterseite befestigt ist. Eine eigentlich gute Entscheidung, jedoch ist der Griff kaum mehr als ein sogar noch recht kurzer Haltestift, was leider sehr billig wirkt. Wenn schon eine Einbuchtung für den Daumen der rechten Hand eingearbeitet wurde, hätten die Griffe wenigstens gleich ansehnlich modelliert werden können. Zudem müssen die Blaster recht weit hoch gehalten werden, um nach vorne schiessen zu können. Ein schöner Bonus ist allerdings, dass sie wie bei den Vintage Felslingen auch an der Rückseite einen Haltestift besitzen, durch den sie am Bauchbereich der "Rüstung" angesteckt werden können.



Fazit
Trotz teilweise unvorteilhaften Recyclings können sich Rokkon & Stonedar sehen lassen - ohne ihre Steinschalen. Selbige stellen neben den "billigen" Blastern klar den Schwachpunkt des Sets dar. Viel zu groß und die Beweglichkeit extrem einschränkend, sind sie eher lästig als vorteilhaft. Wie so oft hat Mattel hier Verschlimmbesserungen an den ursprünglich gar nicht schlechten Prototypen vorgenommen. Wenn dann noch hinzu kommt, dass dies nur für ein zweifelhaftes Actionfeature gemacht wurde, dann war Mattels Preis von 60 Dollar einfach nicht gerechtfertigt.

Als Kind besaß Reilly die Stonedar Pappmaske und agierte beim Rollenspiel als Herr der Felslinge. Dies endete tragisch, als die übrigen Kinder ihn vorlagengetreu einen Abhang herabrollen ließen, der in einem Brennesselbeet endete.



Willst du alles Wissenswerte und die aktuellsten Meldungen über die aktuelle Masters-Toyline erfahren?
Dann schau rein in die MOTU CLASSICS-INFOTHEK - mit aktuellen Infos, Bildern und regelmäßigen Updates!

Mehr Reviews zu den MotU Classics-Figuren:

Jahrgang 2008/2009
He-Man, Beast Man (Dezember ˈ08) und Skeletor (Januar ˈ09)
Stratos (Februar ˈ09), Faker (März ˈ09), Mer-Man (April ˈ09)
Zodac (Mai ˈ09), Hordak (Juni ˈ09), Man-At-Arms (Juli ˈ09)
He-Ro (SDCC Exclusive, Juli/August ˈ09)
Tri-Klops (August ˈ09), Webstor (September ˈ09)
Teela und Zodak (Oktober ˈ09), Scareglow (November ˈ09)
King Randor und The Goddess (Dezember ˈ09)

Jahrgang 2010
Adora und Battle Armor He-Man (Januar)
Trap Jaw, Battle Cat und Castle Grayskull Stands (Februar)
Moss Man (März)
Evil-Lyn und Ultimate Battleground Weapons Pak (April)
Wun-Dar (Club Eternia 2010 Exclusive)
Optikk und Tytus (Mai)
She-Ra und Keldor (Juni)
Count Marzo (Juli)
Orko und Mo-Larr vs’ Skeletor (SDCC Exclusives, Juli/August 2010)
Whiplash (August)
Chief Carnivus und Gygor (September)
Roboto (Oktober)
Grizzlor, King Grayskull und Great Wars Weapons Pak (November)
Buzz-Off (Dezember)

Jahrgang 2011
Vikor und Eternian Palace Guards (Januar)
Bow und Shadow Beast (Februar)
Preternia Disguise He-Man (Club Eternia 2011 Exclusive)
King Hssss und Battle Armor Skeletor (März)
Sy-Klone, Panthor und Weapons Rack (April)
Catra (Mai)
The Faceless One und Battleground Teela (Juni)
Clawful (Juli)
Queen Marlena (SDCC Exclusive, Juli/August 2011)
Man-E-Faces und Megator (August)
Leech und Hurricane Hordak (September)
Icarius (Oktober)
Snout Spout, Swift Wind und Bubble Power She-Ra (November)
Demo-Man, Battleground Evil-Lyn und Wind Raider (Dezember)

Jahrgang 2012
Star Sisters (Januar)
Sorceress und Fisto (Februar)
Shadow Weaver (Club Eternia 2012 Exclusive)
Kobra Khan (März)
Thunder Punch He-Man (April)
Stinkor, Slush Head und Snake Mountain Stands (Mai)
Horde Prime, Snake Man-At-Arms und Griffin (Juni)
Spikor (Juli)
Vykron (SDCC Exclusive, Juli 2012)
Temple of Darkness Sorceress (Convention Exclusive 2012)
Mekaneck, Dragon Blaster Skeletor und Snake Men (September)
Frosta, Rattlor und Great Unrest Weapons Pak(Oktober)
Dekker und King Randor - Eternos Palace (November)
Mosquitor und Procrustus (Dezember)

30th Anniversary (2012)
Fearless Photog (Februar), Draego-Man (April)
The Mighty Spector (Mai), Sir Laser-Lot (August),
Cy-Chop (Oktober), Castle Grayskullman (November)

Jahrgang 2013
Netossa (Januar)
Ram Man und Jitsu (Februar)
Fang Man (März)
King He-Man (Club Eternia 2013 Exclusive)
Strobo (Convention Exclusive 2013)
Snake Face (April)
Hordak - Spirit (MattyCollector Chase Figur 2013)
Karatti und Fighting Foe Men (Mai)
Octavia (Juni)
Clamp Champ und He-Man - Galactic Protector (Juli)

Club Filmation (2013)
Icer (Juli)

Masters of the Universe Classics vs. DC Universe Classics
Wave 1: Superman vs. He-Man und Lex Luthor vs. Skeletor
Wave 2: Aquaman vs. Mer-Man und Hawkman vs. Stratos

Lust auf noch mehr Reviews? Im Archiv erwarten dich schon jetzt über 610 Rezensionen zu zahlreichen Masters Toys, Comics, Statuen und weiteren Produkten! Und jede Woche kommt ein neues Review hinzu!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 30638
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2 |  3
Autor
 Text
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 30638
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich habe versucht, gegenüber dem 2-Pack so fair und neutral wie möglich zu sein. Ich hab auch nichts gegen die Felslinge, als Charaktere hab ich sie immer gemocht. Persönlich aber muß ich sagen, dass ich dieses Set weiterhin sehr enttäuschend finde.
------------------
"Los, Waffenmeister, Zugstarter reissen!"

Geschrieben am  19.08.2013 um  12:16 Uhr
Super-Phil Meine Identität wurde verifiziert.
Flottenkommandant
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6439
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr objektives und gutes Review. Ich habe sie noch nicht, weil es momentan finanziell nicht passt, werde das aber bis Ende des Jahres nachholen. Gewünscht hätte ich mir bei den Figuren eher kleinere Steinplatten und dann jeweils einen etwas kleineren fertig modellierten Kometen als Zubehör. Hätte mir gereicht. Aber freuen tu ich mich trotzdem auf die.

"Spekulationen bietet indes die Tatsache, dass die Biografie lediglich von "anderern" seiner Rasse spricht, was zu suggerieren scheint, dass sich nicht alle Felslinge verwandeln können."
Das ist aber sehr spekulativ. Man kann das auch so lesen, und ich mache das, das alle "anderen" diese Fähigkeit haben.
------------------
"A female He-Man. Ooh oh. This is the worst day of my life." Alcala He-Man, wir warten auf dich! ;-)

Geschrieben am  19.08.2013 um  12:33 Uhr
Kid Cash
Stärkster der Starken
Alter : 30
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9758
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  19.08.2013 um  12:16
Ich habe versucht, gegenüber dem 2-Pack so fair und neutral wie möglich zu sein. Ich hab auch nichts gegen die Felslinge, als Charaktere hab ich sie immer gemocht. Persönlich aber muß ich sagen, dass ich dieses Set weiterhin sehr enttäuschend finde.
Muss ich dir leider recht geben. Die Steinplatten und der Zipfel machen wirklich viel kaputt. Dazu noch die ständigen TJ-Stiefel. Außerdem ist eines meiner Sets wohl Freitag kurz vor Feierabend bemalt worden. Überall Farbkleckse. Ich überlege ernsthaft ob ich das von Matty tauschen lasse.
Ich hab sie jetzt in einer halben Verwandlungspose stehen und bin ganz zufrieden, aber ich hättemir mehr gewünscht...
------------------
Gibt es Zwist und gibt es Ärger, ruf doch Christian als Verstärker! ‹^› ‹(•¿•)› ‹^›

Geschrieben am  19.08.2013 um  12:41 Uhr
Polygonus Meine Identität wurde verifiziert.
Schwarzer Magier
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 26303
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr genial finde ich immer die Kindheitsanekdoten, die du in letzter Zeit immer am Ende des Reviews noch einbaust!
Realität oder Fiktion, frag ich mich da manchmal.
------------------
Die Welt der Meister - Das deutsche Masters-Fan-Magazin - Jetzt Ausgabe 9 bestellen unter: www.hordak.de oder www.facebook.com/dieweltdermeistermagazin oder E-Mail an meimag@hordak.de

Geschrieben am  19.08.2013 um  12:46 Uhr
DETI
Horde-Offizier
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1654
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Oh weia! Ihr scheint ja alle nicht so begeistert zu sein von den beiden.Da bin Ich ja mal gespannt wie n´ Flitzebogen wie sich meine machen wenn sie eintudeln...
------------------
Ich glaub das kauf Ich für´n Dollar !!!

Geschrieben am  19.08.2013 um  12:52 Uhr
Failmation
Hofwache
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 107
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Warum kann man eigentlich nicht die Schale am Kopf abnehmen? Das wärs doch gewesen.

Geschrieben am  19.08.2013 um  13:24 Uhr
Super-Phil Meine Identität wurde verifiziert.
Flottenkommandant
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6439
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Failmation schrieb am  19.08.2013 um  13:24
Warum kann man eigentlich nicht die Schale am Kopf abnehmen? Das wärs doch gewesen.
"Der Kopf ist ganz neu und samt Helm aus einem Guss geformt worden."
------------------
"A female He-Man. Ooh oh. This is the worst day of my life." Alcala He-Man, wir warten auf dich! ;-)

Geschrieben am  19.08.2013 um  13:27 Uhr
Tobman
Truppenkapitän
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2618
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Erstmal danke für den Testbericht!



Prinzipiell find ich die beiden gelungen, nur die zu großen Steinplatten stören mich auch. Werde mein Set wohl OVP lassen, so gefallen mir die beiden am besten.

Geschrieben am  19.08.2013 um  13:40 Uhr
Karl Moik Meine Identität wurde verifiziert.
Truppenkapitän
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2876
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Erstaunlich, dass hier jetzt viele dem Review beipflichten, und von Objektivität sprechen, ich finde die negative Einstellung zu dem „Endprodukt“ wird schon recht deutlich. Mag sein, dass die Prototypen besser waren, aber in den bisherigen Threads zu den Figuren auch hier auf PE sind die beiden sehr gut weggekommen und wurden teilweise sogar mit Ramman und anderen beliebten Figuren verglichen. Mir und meinem Junior haben die beiden jeweils bis hier sehr viel Freude bereitet und ich finde sie deutlich interessanter als so manch monatlichen Einheitsbrei. Dazu trägt das bullige äußere für mich besonders positiv bei, ebenso wie der tolle Paintjob und das nicht weggekürzte „Action-feature“. Aber vielleicht habe ich auch einen besonderen Bezug zu beiden, da ich sie selbst als Kind besessen habe. Geben mir daher einfach deutlich mehr als bspw. ein Clamp Champ!
------------------
I survived the Fall of Grayskull

Geschrieben am  19.08.2013 um  13:44 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 30638
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Die negative Einstellung kommt ja nicht von irgendwo her. Wie gesagt, ich hab die Felslinge als Kind gemocht, und besaß auch die alten Figuren. Gerade weil diese für mich nicht so superklasse waren, freute ich mich auf die Classics Umsetzung. Diese konnte mich nur insgesamt gar nicht überzeugen, dass sie 60 Euro wert sind. Vieles das mich persönlich sehr stört, habe ich im Review aber auch nicht so ausschlaggebend negativ angerechnet. Da war am Ende der Knackpunkt, dass die Riesenplatten letztlich meiner Meinung nach völlig unpraktisch für die Figuren sind.
------------------
"Los, Waffenmeister, Zugstarter reissen!"

Geschrieben am  19.08.2013 um  13:51 Uhr  |  Zuletzt geändert am 19.08.2013 -13:53 Uhr
MotU1980 Meine Identität wurde verifiziert.
Master of the Universe
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8407
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich stimme auch voll und ganz zu !

Die Figuren sind ok und das ist bekanntlich der Bruder von Schei*e

Ich denke hier hätte man viel mehr rausholen können !
------------------
Petendo@Youtube

Geschrieben am  19.08.2013 um  14:40 Uhr
Tjodalf
Im Rat der Weisen
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 35234
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ein interessantes und aufschlussreiches review!
ich freu mich schon tierisch auf die beiden und hoffe, dass sie bald per schnecke eintrudeln. mir ist das recycling wurscht. die umsetzung finde ich auf alle fälle mehr als gelungen!
------------------
Iron Maiden is gonna get ya, no matter how far...

Geschrieben am  19.08.2013 um  14:51 Uhr
Bjoern74 Meine Identität wurde verifiziert.
Master of the Universe
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7786
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich weiß nicht, warum die Unbeweglichkeit der Figuren so negativ wegkommt. Immerhin sind sie ja als Sammlerstücke für Erwachsene gedacht und nicht als Spielzeug für Kinder. Dass auch der Blaster aus einem Guss ist und nicht bewegt werden kann, ist doch egal.

Mattel hat Rokkon und Stondedar wirklich perfekt umgesetzt. Der Paintjob orientiert sich wirklich genau an der Vintage-Vorlage. Die zusätzlichen Schalen, dass man die beiden auch in Felsblöcke verwandeln kann ist doch wirklich gelungen.
------------------
Ich bin voll auf MotU.

Geschrieben am  19.08.2013 um  14:52 Uhr
SkeletorUndH..
Monsterkämpfer
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 792
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Meine Felslinge kommen noch. Habe mich eigentlich auch sehr darauf gefreut und gehofft, dass Mattel mehr daraus macht. Das Review finde ich auch etwas negativ, aber die Mängel sind ja auch gut beschrieben und nachvollziehbar. Finde es von daher auch nicht merkwürdig, dass sich erst so viele über die 2 gefreut haben und später doch enttäuscht waren. Da wußte man ja auch noch nicht was verschlimmbessert wurde.
Dennoch freue ich mich auf die beiden.

Geschrieben am  19.08.2013 um  14:56 Uhr
Faboan777
Horde-Offizier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1408
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Also zuerst mal wieder ein fettes Dankeschön für das tolle Review. Muss aber auch sagen das mir die 80er Versionen besser gefallen haben. Aber was solls ist ja Motu. Und es gab schon schlimmeres.

Geschrieben am  19.08.2013 um  15:00 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 30638
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klar sind sie Sammlerstücke. Das heißt aber nicht, dass sie deshalb unbeweglich sein können. Die ganzen Gelenke sind ja nicht zum Spaß da. Wenn wir also hier eine Serie haben, bei der ganz bewußt die gegenüber früher stark erhöhte Beweglichkeit relevant ist, dann berücksichtige ich im Review. Umgekehrt muß ich sonst fragen "wenn die Viecher eh kaum bewegt werden können, warum dann überhaupt als Actionfiguren mit überdeutlich sichtbaren Gelenken?".


Die Blaster wären für mich noch okay gewesen mit dem fest sitzenden Schild. Die Griffe gehen aber gar nicht. Wenn die Figuren meistens sehr schön modellierte Griffe haben, erwarte ich das auch hier statt dieser kurzen Haltestifte.
------------------
"Los, Waffenmeister, Zugstarter reissen!"

Geschrieben am  19.08.2013 um  15:00 Uhr  |  Zuletzt geändert am 19.08.2013 -15:04 Uhr
MOBBEL
Beschützer des Schlosses
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1681
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich find die Beiden Mega Geil
------------------
Der späte Wurm entkommt dem Vogel

Geschrieben am  19.08.2013 um  15:01 Uhr
Sp00k Meine Identität wurde verifiziert.
Monsterkämpfer
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 750
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Karl Moik schrieb am  19.08.2013 um  13:44
Erstaunlich, dass hier jetzt viele dem Review beipflichten, und von Objektivität sprechen, ich finde die negative Einstellung zu dem „Endprodukt“ wird schon recht deutlich. Mag sein, dass die Prototypen besser waren, aber in den bisherigen Threads zu den Figuren auch hier auf PE sind die beiden sehr gut weggekommen und wurden teilweise sogar mit Ramman und anderen beliebten Figuren verglichen. Mir und meinem Junior haben die beiden jeweils bis hier sehr viel Freude bereitet und ich finde sie deutlich interessanter als so manch monatlichen Einheitsbrei. Dazu trägt das bullige äußere für mich besonders positiv bei, ebenso wie der tolle Paintjob und das nicht weggekürzte „Action-feature“. Aber vielleicht habe ich auch einen besonderen Bezug zu beiden, da ich sie selbst als Kind besessen habe. Geben mir daher einfach deutlich mehr als bspw. ein Clamp Champ!
Dem stimme ich zu 100 % zu
Mir gefallen sie auch aus dem Grund, dass die beiden
so bullig/massiv wirken
------------------
"Bei der Macht von...." *Trööööt * ...."ohh Feierabend!"

Geschrieben am  19.08.2013 um  15:17 Uhr
FredderMaulw.. Meine Identität wurde verifiziert.
Horde-Offizier
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1580
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tolles Review zu zwei wirklich guten Figuren. Mich persönlich stören die
wuchtigen Schalen aber nicht, ganz im Gegenteil ich finde es gut das die so wuchtig wirken.
------------------
Einmal Trooper immer Trooper!

Geschrieben am  19.08.2013 um  17:46 Uhr
Lord Hordak
Truppenkapitän
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3888
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
das bild wo rokkon stinkor anpups - genial



hier gabts nen beastman fehler
"Spezialkräfte" von Stonedar und Rokkon wie im Style Guide **schlich vertaucht** sind.

ich vermute das sollte "Schlicht Vertauscht" heißen

------------------
Haribo macht Hordak froh - und die Horde ebenso

Geschrieben am  19.08.2013 um  18:29 Uhr
Seiten :   1 |  2 |  3
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.