96 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  21.03.2007 um  02:44 Uhr  
Reviews
Dämon Modulok (21)

Ein grässliches Ungeheuer versetzte Eternia in Angst und Schrecken. Skeletor sah seine Chance gekommen, doch war er in der Lage Modulok zu kontrollieren? Dem gehen die PE-Dämonenbezwinger nach.

Die Erscheinung auf dem Cover flößt dem Betrachter eher weniger Furcht ein. Teela erschreckt sich gar fürchterlich vor einem roten Kinderschreck mit Theo Waigel Augenbrauen und Katzenöhrchen, dem ein zweiter Glatzkopf mit Glubschaugen aus der Schulter wächst. Klingt seltsam - ist aber so.

Die Story

Auf der Suche nach einem seltenen Metall drangen Teela, Man-at-Arms und ein Soldaten der königlichen Leibgarde tief in eine Schlucht ein. Auf Battle Bones gerieten sie beinahe in die Fänge eines scheusslichen Monsters mit zwei Köpfen, vier Armen und sechs Beinen! Es war übermächtig und schlug die Eternier in die Flucht. Zurück im Palast suchte Teela nach He-Man, er musste sofort informiert werden über die Bedrohung die im Dunkeln lauerte. Doch sie war nicht die einzige, die die Kunde über ein neues Monster überbringen musste. Denn auch Trap Jaw und Beast-Man hatten beobachtet, wie das Geschöpf aus der Erde hevorbrach wie eine feuerrote Ameise und sich auf die Eindringlinge stürzte. Nun unterrichteten die beiden Skeletor und Hordak, die sich in der Fright Zone aufhielten. Als sie das Aussehen des zweiköpfigen Monsters beschrieben, wusste der Anführer der Wilden Horde sofort um wen es sich handelte. Skeletor hoffte auf einen neuen Verbündeten in seinem Kampf gegen He-Man, doch Hordak hatte Bedenken Modulok aufzusuchen. Er kannte ihn von früher und wusste um die Unberechenbarkeit und Stärke des Wesens. Dämonen und Magier bestimmten seinen Weg. Natürlich liess sich Skeletor davon nicht abschrecken, daher brachen sie sofort zu der Schlucht auf.



Ebenfalls auf den Weg dorthin machte sich He-Man, der inzwischen informiert wurde. Er wurde begleitet von Battle Cat, Man-at-Arms und Orko. Als sie ihr Ziel erreichten gab es jedoch keine Spur von dem Monster. Sie konnten es tief unten im Erdreich hören, doch es liess sich nicht hervorlocken. Sehr zur Erleichterung des Waffenmeisters entschied sich He-Man dagegen in der Tiefe nach dem Monster zu suchen. Plötzlich erfuhren sie durch Zufall, dass Castle Grayskull von den Kämpfern des Bösen angegriffen wurde! Das bestätigte He-Man´s Verdacht, dass dies alles nur ein Täuschungsmanöver Skeletors war. In Wahrheit jedoch war eben dieser Angriff nur eine Ablenkung – und sie fruchtete, denn die Masters verliessen schleunigst die Schlucht und gaben damit den Weg frei für Skeletor und Hordak. Die beiden waren zwischenzeitlich eingetroffen und hatten die vergebenen Versuche Modulok zu Gesicht zu bekommen beobachtet. Mit dabei war auch Grizzlor die Gorilla-Bestie. Denn Hordak brauchte jemanden der stark genug wäre, Modulok wenigstens eine Weile in Schach zu halten. Skeletor befahl nun seinem einstigen Lehrmeister nach dem Ungeheuer zu rufen. Tatsächlich dauerte es nicht lange und Modulok grub sich herauf. Ohne zu zögern griff er diese Störenfriede an und es entbrannte ein heftiger Kampf, der zunächst aussichtlos für die Kämpfer des Bösen schien...

Vor Castle Grayskull kam es ebenfalls zur Schlacht, da He-Man zu seinen Freunden stiess und die Burg gegen die Angreifer erfolgreich verteidigte. Schnell wurden die Monsterkämpfer vertrieben. Zu schnell nach Teela´s Ansicht. Sie hatte eine schlimme Befürchtung, die sich leider bewahrheitete. Der Geist von Grayskull hatte schon länger nach ihnen gerufen. Teela´s Mutter warnte vor dem Dämonen der sich spalten und seine Kräfte verdoppeln konnte. Magische Kräfte griffen nach ihr und hinderten sie daran weiterhin in Erscheinung zu bleiben. Doch auch ohne nähere Hinweise vermutete He-Man, dass der Geist von dem unbekannten Wesen aus der Schlucht gesprochen hatte. Sie mussten also dorthin zurückkehren und die Suche wieder aufnehmen. Dies konnten sich Skeletor, Hordak und Grizzlor sparen, denn Modulok rückte ihnen näher auf die Pelle als ihnen lieb war. Alle drei waren bereits am Ende ihrer Kräfte im Kampf gegen diesen vielarmigen Gegner. Schliesslich zog Hordak einen Ring hervor. Damit konnte er dem Monster Einhalt gebieten und es liess von seinen Opfern ab. Skeletor verstand sofort: Derjenige der den Ring besass, hatte die Kontrolle über Modulok und damit die Macht! Er befahl Hordak ihm das Kleinod auszuhändigen. Widerstrebend überliess er dem Herrn des Bösen den Ring der Macht. Sofort wurde Skeletor überwältigt von der Kraft, sie versetzte ihn in einen Rausch und Modulok beugte sich seinem neuen Meister. Nun sollte eine Falle für He-Man gestellt werden – und diese Falle musste zum Grab für Eternias Helden werden!

Im Gegenzug hatten die Masters bereits einen Plan entwickelt, das doppelköpfige Ungeheuer loszuwerden. Sie mussten es in die Wüste der Zeit bringen, damit die Winde dieses mächtige Wesen verbannen konnten. Doch dazu mussten sie Modulok erst einmal finden. Gemeinsam suchten sie erneut die Schlucht auf – und dort schnappte Skeletors Falle zu! He-Man wurde in die Tiefe gerissen und er musste sich alleine dem Ungeheuer stellen. Unglücklicherweise konnte er dem übermächtigen Modulok nichts entgegensetzen. Schliesslich teilte sich der Dämon und He-Man rief verzweifelt um Hilfe. Siegessicher triumphierte Skeletor, das Ende seines grössten Feindes schien nahe zu sein. Doch der Herr des Bösen beging einen leichtsinnigen Fehler. Er nahm den Ring vom Finger, da dieser so unerträglich brannte. Dabei entglitt ihm das Schmuckstück und fiel in die Tiefe. So glitt ihm die Macht aus der Hand und damit auch der Sieg. In einem unvorsichtigen Moment hätte Modulok die Chance gehabt den Gegner zu töten. Stattdessen ergriff er die Flucht und verschwand in den unterirdischen Höhlen.

Rezension

Nach Hordak und Mantenna wurde hier ein weiteres Horde-Mitglied effektvoll vorgestellt. Modulok, das Monster der dämonischen Verwandlung war wohl nirgends so mächtig und furchteinflössend wie in dieser Hörspielfolge. Bereits sein erstes Auftauchen in der Schlucht wurde dramatisch in Szene gesetzt. Dazu trugen einmal mehr die Soundeffekte wesentlich bei. Das Fauchen und die stampfenden Tritte vermittelten den Eindruck eines gewaltigen Monsters. Auch Teelas ausführlichere Beschreibung beim Anblick des Wesens wirkte nicht zu aufgesetzt. Ansonsten hat man bei derlei Szenen oftmals das Bedürfnis den Protagonisten zuzurufen, dass sie nicht so lange labern sollten sondern wohl besser davonspurten.

Sehr interessant war zunächst die Tatsache, dass Modulok im Hörspiel nicht nur einfach ein doppelköpfiges Ungetüm darstellte sondern wirklich zwei Wesen in einem. Daher redete er von sich auch immer in der Mehrzahl. Doch wie zu den meisten MotU Charakteren gab es auch zu Modulok verschiedene Hintergrundgeschichten. So war er im Cartoon beispielsweise ein intelligenter Erfinder der zuerst in Skeletors Diensten stand. Das deckt sich auch mit dem Minicomic in welchem er Multi-Bot konstruierte. Eines haben die Geschichten gemeinsam, nämlich dass der Verwandlungskünstler nie von Anfang an in der Wilden Horde mitgemischt hatte. Auch hier stiess er nachträglich dazu. Obgleich Hordak ihn zumindest schon kannte. Stolz behauptete er, dass Modulok sein Geschöpf wäre. Dieser widersprach dem zunächst, doch Hordak erklärte, dass er vor vielen Jahren auf einem fernen Planeten einen Handel mit Moduloks Meister abgeschlossen hatte. Der Magier Glostufos gab Hordak einen Ring und damit die Möglichkeit den Dämon zu rufen, falls er ihn brauchen sollte. Modulok hatte den Befehl erhalten, dem Fremden mit dem Ring gefällig zu sein. Damit kommen wir zur Macht von Modulok. Allem Anschein nach schöpfte er seine Kraft aus dem Ring, zumindest gab es eine direkte Verbindung zwischen ihm, dem Ring und den Dämonen und Magiern, die seinen Weg bestimmten. Das erklärte auch, weswegen Modulok letztlich wesentlich an Kraft einbüssen musste, nach dem Verlust des Ringes. Die Ungeschicklichkeit Skeletors gereichte He-Man zum Vorteil. Ansonsten wäre dessen Schicksal besiegelt gewesen, immerhin hatte Moduloks Macht sogar Wirkung auf den Geist von Grayskull gezeigt.

Man fragte sich natürlich, weswegen der Ringträger seinen mächtigen Verbündeten nicht schon längst gerufen hatte? Leidete der Anführer der Horde an Vergesslichkeit? Denn wie es den Anschein machte, kam Modulok nur durch Zufall nach Eternia. Wie und woher werden wir nie erfahren. Möglicherweise handelte es sich bei dem erwähnten fernen Planeten um Etheria, von dort kam Hordak wohl selber. Ebenso rätselhaft bleibt, was bei dem Handel mit Glostufos für den Magier raussprang. Dies sollte nur vorläufig sein Geheimnis bleiben, laut Hordaks eigenen Aussagen... leider blieb es doch dabei. Anleihen aus einer gewissen Fantasy Saga sind nicht zu leugnen, wenn man die Sache mit dem Ring genauer betrachtet. Auch hier verlieh er eine gefühlte Macht, doch gleichzeitig belastete er seinen Träger. Hordak wusste sicher sehr genau, weshalb er ihn nicht am Finger trug. Er hatte sich nicht von der Machtgier verleiten lassen, so kam er nicht in Versuchung, den Ring zu nutzen. Was wohl geschehen wäre, ob mit ihm oder Skeletor, bleibt Spekulation. Es wäre aber sicher im wahrsten Sinne ein Spiel mit dem Feuer geworden.

Fazit

Der Plot an sich mochte eine eher unterdurchnittliche Kost sein, denn es passierte nicht sehr viel. Es gab keine besonders phantasievolle dichte Handlung oder teuflisch raffinierte Ideen Skeletors. Doch das wurde ersetzt durch eine echte übermächtige Bedrohung in Form eines unheimlichen Wesens. In dieser Folge bestachen somit der Gruselfaktor und die wenigen aber doch interessanten Brocken an Informationen über die Verbindung zwischen Hordak und seinem Verbündeten. Man merkte, dass Modulok ein loyaler Kämpfer ist, denn auch ohne dem Ring folgte er weiterhin Hordak. Schliesslich war dies der unmissverständliche Wunsch des Magiers Glostufos. Über die korrekte Schreibweise liese sich natürlich auch streiten. Der Erstauftritt von Grizzlor ging leider etwas unter. Eigentlich durfte er nur dabei sein um Moduloks Stärke noch weiter zu unterstreichen.

Denkwürdiger Moment der Hörspielgeschichte:
Noch nie zuvor war He-Man dem Tod so knapp entgangen! Die Verzweiflung in He-Man´s Stimme, als er Orko zurief, dass er ohne der Hilfe seiner Freunde verloren wäre, bleibt ewig in Erinnerung!

Die Sprecher

Manfred Schermutzki



Über Manfred Schermutzki ist nur wenig bekannt. Er überzeugte in drei Folgen als Modulok und verlieh dem Dämonen die passende Schärfe in der Stimme. Ob ihm nach dieser Rolle, durch das ständige Sprechen in der Mehrzahl, Schizophrenie diagnosziert wurde ist nicht anzunehmen. Zumindest sprach er noch weiterhin in vielen anderen Serien wie “Tim und Struppi”, “Lucky Luke”, “Filmations Ghostbusters”, “Die Schatzinsel”, “Old Surehand” und viele andere.

Claus Fuchs



Claus Fuchs ist langjähriger Schauspieler und Sprecher. Er stiess in dieser Folge zunächst als Grizzlor dazu. Hier gab er dem Hörer den Eindruck, es mit einer muskulösen aber einfältigen Dumpfbacke zu tun zu haben. Später wechselte er von der Gorilla-Bestie zu Dragstor. In anderen Hörspielen war Fuchs natürlich auch zu hören, darunter “TKKG”, “Fünf Freunde” und “Airwolf”. Allerdings arbeitet Claus Fuchs auch als Sprecher in für die Werbung. Somit dürfte ihn jeder schon mal in einer “Opel”, “Mercedes” oder “Schwartau Extra” Werbung gehört haben. Immerhin macht er das seit über 15 Jahren. In den letzten 30 Jahren spielte Claus Fuchs in über 130 TV-Produktionen, so auch in Serien wie: “Tatort”, “SOKO 5113”, “Ein Fall für zwei”, “Derrick”, “Zwei Münchner in Hamburg”, “Großstadtrevier”, “Doppelter Einsatz”, “Alphateam” und viele andere.

Mehr Reviews über Hörspiele:

#20 – Die Rache des Schlangenfürsten
#19 – Das Dämonenpferd
#18 - Mekaneck und das Erbe des Grauens
#17 - Angriff der Magier
#16 – Nacht über Castle Grayskull
#15 – Die lachende Brücke
#14 - Der feurige Eisvogel
#13 - Skeletors Sieg
#12 - Der Herr der Wespen
#11 - Anti-Eternia
#10 - Das Geheimnis der Mystic Mountains
#9 - Die Ebene der Ewigkeit
#8 - Der Baum der sterbenden Zeit
#7 - Doppelgänger
#6 - Im Kerker Skeletors
#5 - Höhle des Schreckens
#4 - Der unbezwingbare Drache
#3 - Sturm auf Castle Grayskull
#2 - Das Todestor
#1 - Sternenstaub
#0 - Die Giganten des Universums

EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 1
EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 2

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2
Autor
 Text
Gismoko
Master of Power Suction
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8849
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Review !!

`` Noch nie zuvor war He-Man dem Tod so knapp entgangen``




------------------
* 1. Platz 6. Custom Contest Bereich: Classic***2. Platz 2.Fun-Custom-Contest

Geschrieben am  20.03.2007 um  18:12 Uhr
ScareGlow 83
Lord Skeletor
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 15504
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review

Zitat: " Teela erschreckt sich gar fürchterlich vor einem roten Kinderschreck mit Theo Waigel Augenbrauen und Katzenöhrchen, dem ein zweiter Glatzkopf mit Glubschaugen aus der Schulter wächst."

Geschrieben am  20.03.2007 um  18:15 Uhr
Megalo-Mania..
Radarauge
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10870
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
tolles review!!!

und skeletor kommt in den hörspielfolgen echt nicht gut weg
------------------
Mitbegründer der WPIZWJT # Offizieller FanArt-Archäologe von PE # "Ich brauch mich hier nicht zu rechtfertigen, ich bin im Internet."

Geschrieben am  20.03.2007 um  18:21 Uhr
Lord Hordak
Truppenkapitän
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3905
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
klasse review zu einer klasse story.
skeletor der dussel


------------------
Haribo macht Hordak froh - und die Horde ebenso

Geschrieben am  20.03.2007 um  18:32 Uhr
leatherface1.. Meine Identität wurde verifiziert.
Größte Geissel Eternias
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 12839
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Mal wieder ein spitzen Review


------------------
Mr. 999.999 / Mitglied in der LdMS und LdDS / time to talk is over!! time for action is now!!

Geschrieben am  20.03.2007 um  18:38 Uhr
Hordak82
Kämpfer der Horde
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 650
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Gutes Review zu einem HSP, das meiner Meinung nach nicht zu den besten gehört. Aber die Hintergrundstory zu Modulok find ich super.

Geschrieben am  20.03.2007 um  18:39 Uhr
Dj Hamsta
Neu im Palast
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tach Mädelz....... Hab grad auf www.movie-infos.net diese Info gefunden:

Der Autor Adam Rifkin ("Small Soldiers") hat nun auf Moviehole eine Fanfrage bezüglich der schon lange geplanten Neuverfilmung He-Man and the Masters of the Universe beantwortet und so wie es aussieht ist das Filmprojekt noch immer am Leben! Die Rechte sind ja vor einiger Zeit von ´Fox 2000´ wieder an ´Mattel´ zurückgegangen. Folgendes hat Rifkin zum Status des Projekts gesagt:

"Rechtlich ist es mir nicht erlaubt viel über ´He-Man´ zu verraten, aber soviel kann ich sagen: ´He-Man´ ist ein Film, welcher auf jeden Fall umgesetzt wird! Wo und mit wem ist im Moment absolut geheim, aber wenn das geheimnisvolle Tuch schließlich weggehoben wird, dann kann ich euch versprechen, dass ´He-Man´ Fans nicht enttäuscht sein werden."

Juhu....
------------------
Pac-Man affected me as kid, now i´m running around in darkened rooms, munching MAGIC PILLS and listening to ELECTRONIC MUSIC!!!!

Geschrieben am  20.03.2007 um  19:30 Uhr
Dj Hamsta
Neu im Palast
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
@ Jesaya:

Wenn du es schon schon weißt dann überließ meinen Kommentar halt........ Ich wußte es jednefalls noch nicht und in den News steht es es ja wohl auch nicht....
------------------
Pac-Man affected me as kid, now i´m running around in darkened rooms, munching MAGIC PILLS and listening to ELECTRONIC MUSIC!!!!

Geschrieben am  20.03.2007 um  19:40 Uhr
Evil Prevail
Meister des Bösen
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7233
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wie immer ein ausführliches und schön geschriebenes Review, aber kann jemand dem Rezensenten bitte eine Tastatur schenken, wo das "ß" wieder funktioniert? Das tut ja weh in den Augen..

------------------
Be a man, fix the glitch, just remember life´s a bitch!

Geschrieben am  20.03.2007 um  19:45 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr klasse Review.

Die Story mit dem Magier Glostefus (mich hat immer schon interessiert wie man den schreibt), hätte man durchaus intensiver gestalten können. Das wäre meiner Meinung nach sehr interessant gewesen.

Für mich ist Dämon Modulok eher eine durchschnittliche Folge.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  20.03.2007 um  21:20 Uhr
Morbidhorde
Horde-Offizier
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1301
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
@Surfer

Ich fand die Folge immer total gruselig.

@Bacardi: Ja, das hat mich auch immer gewurmt, dass der Hordak nicht mit der Sprache rausrückt.
------------------
With King Hsss defeated the true price is now within my reach... Optimismus: "Sir, wir sind umzingelt!" "Hervorragend, jetzt können wir in alle Richtungen angreifen!"

Geschrieben am  20.03.2007 um  21:27 Uhr
Herr_Hordak
Slime Pit Putze
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 63
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ja, auch ich besaß einst dieses sehr gute Tonband. Auch wenn mir die unglaubliche Dummheit meines ehemaligen Schülers die Galle in den Rachen trieb.
Leider tauschte ich das Band in einem Anfall von Wahn mit "Bibi darf nicht hexen" von meiner Cousine.
Nun ja.

Herr Hordak
------------------
Das größte Verbrechen aber ist es geboren zu werden. Denn darauf steht der Tod.

Geschrieben am  20.03.2007 um  21:44 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31190
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Dj Hamsta schrieb am  20.03.2007 um  19:40
@ Jesaya:

Wenn du es schon schon weißt dann überließ meinen Kommentar halt........ Ich wußte es jednefalls noch nicht und in den News steht es es ja wohl auch nicht....
http://www.planeteternia.de/cgi-bin/messages.pl?sprID=1;forID=7;thrID=20254;Page=6


Toni: Supergeiles Review, Respekt, Mann! Jetzt weiß ich was ich morgen früh im Auto hör.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  20.03.2007 um  22:33 Uhr
Sorceress-Gu..
Master of the Universe
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7061
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tolles Review zu einer goilen HS-Folge... Wie immer echt gelungen, nice....!


------------------
"...In der Ungewissheit liegen unendlich viele Möglichkeiten...!" (Orlaisianisches Sprichwort)

Geschrieben am  20.03.2007 um  23:02 Uhr
King Randor
Beschützer des Schlosses
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2259
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Schöne Rezension

Fand die Folge an sich früher durchaus spannend, habe allerdings nie kapiert, warum dieses Übermonster in späteren Folgen mehr und mehr an Bedeutung verlor. War es nur durch den Ring "unbesiegbar", wie Hordak ja noch großspurig erklärt?
------------------
Heroic ruler of eternia

Geschrieben am  20.03.2007 um  23:25 Uhr
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

King Randor schrieb am  20.03.2007 um  23:25
Schöne Rezension

Fand die Folge an sich früher durchaus spannend, habe allerdings nie kapiert, warum dieses Übermonster in späteren Folgen mehr und mehr an Bedeutung verlor. War es nur durch den Ring "unbesiegbar", wie Hordak ja noch großspurig erklärt?
Wie schon in der Rezension steht:
Es hat durchaus den Anschein, dass es der Ring und die Verbindung zu Dämonen und Magier war, die Modulok diese unüberwindbare Macht gaben.

@Evil Prevail

Ich habe das "ß" durchaus noch auf der Tastatur, wurde aber vor längerer Zeit schon darauf hingewiesen, daß man stattdessen ein "Doppel S" verwendet nach neuer Rechtschreibung. Und in dem Fall ist es mir egal. Nur bei Wörtern wie "Alptraum" z.B. bleibe ich beim "p", da "Albtraum" doof aussieht

Peinigt Dich der Gestank.. äh, das "ss" so sehr, Evil?

@Seb

Tja was wirste wohl hören morgen im Auto... Hast etwa "Anti-Eternia" mal aus dem Player genommen?
Dein Lieblingssatz ist sicher "Werd ihm gleich mal zeigen was Muskeln sind" *lol*
------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  21.03.2007 um  02:30 Uhr  |  Zuletzt geändert am 21.03.2007 -02:45 Uhr
Evil Prevail
Meister des Bösen
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7233
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
@Galaxy Surfer
Ich muß zugeben, daß mich die neue Rechtschreibung schon sehr peinigt wenn man so will.. deswegen verweigere ich mich ja auch diesen Neuerungen und schreibe weiterhin so, wie ich´s mal gelernt habe.


Aber dir und auch allen anderen Verfechtern der neuen Rechtschreibung sei ans Herz gelegt, daß auch jetzt noch das "ß" nicht vollständig aus der Sprache verschwunden ist.


http://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Rechtschreibung#Laute_und_Buchstaben


------------------
Be a man, fix the glitch, just remember life´s a bitch!

Geschrieben am  21.03.2007 um  09:42 Uhr
He-Man21
Königswache
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 253
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
di ebeidne srecher sehen sich ja gar nicht so änlich

Geschrieben am  21.03.2007 um  11:12 Uhr
Snake Mounta..
Finsterer Doppelgänger
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1737
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Das Review ist super, nur mir persönlich gefiel Modulok (und diese Folge) als Kind nicht so besonders. Vielleicht auch weil mir an der Wilden Horde nur Hordak gefällt.

Geschrieben am  21.03.2007 um  12:32 Uhr
Hordaks Henc..
Master of Power Suction
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8240
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
super review, super hörspiel

Geschrieben am  21.03.2007 um  14:18 Uhr
Seiten :   1 |  2
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.