16 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  27.12.2007 um  17:15 Uhr  
Reviews
He-Man & She-Ra – A Christmas Special

Die irdischen Gepflogenheiten sind auf dem Vormarsch und scheuen auch nicht davor zurück sich auf Eternia auszubreiten. Der Geist der Weihnacht macht vor niemandem halt, denn selbst Skeletor wurde von ihm heimgesucht.

Es herrschte Festtagsstimmung im Königspalast: Fast alle Freunde hatten sich eingefunden um den Geburtstag von Adam und Adora gebührend zu feiern. Selbst die Mitglieder der Grossen Rebellion hatten den weiten Weg von Etheria auf sich genommen um dem Ereignis beizuwohnen. Gemeinsam schmückten sie den Palast.
Unterdessen war Man-at-Arms damit beschäftigt, eine neue Erfindung fertigzustellen: Den Himmelsspion. Mit diesem kleinen raketenartigen Schiff beabsichtigte der Waffenmeister die ständige Überwachung Skeletors. Während er und Adam mit den letzten Tests beschäftigt waren, schlich sich der neugierige Orko unbemerkt in das Fluggerät. Wie es nicht anders zu erwarten war, beschädigte der Trollaner unbeabsichtigt das Steuerpult und der Himmelsspion machte sich selbständig. Rasant schoss er in die Höhe.
Von einem Monitor aus verfolgten Adam und Duncan den frühzeitigen Start, ohne dabei zu wissen, wer sich an Bord befand. Doch sie konnten beobachten, dass sich Skeletor im Collector näherte. Geschwind verwandelte der Prinz sich in He-Man und nahm mit dem Laser Bolt die Verfolgung auf!
Im Collector hatte der Finsterling den Himmelsspion längst entdeckt. Zusammen mit seinen Schergen versuchte er das unbekannte Flugobjekt einzufangen. Beim Versuch die Schurken daran zu hindern geriet He-Man in die Fangarme des Collectors. Aus ihnen konnte selbst er sich nicht befreien, zumal ihm sein Schwert aus den Händen geglitten war.
Da tauchte She-Ra im richtigen Moment auf! Sie befreite ihren Bruder aus der misslichen Lage, danach begannen sie damit, Skeletors Schiff auseinanderzunehmen. Im Himmelsspion versuchte Orko inzwischen sich selbst zu helfen. Das hätte er besser unterlassen sollen, denn sein Zauberspruch, der ihn an einen sicheren Ort hätte bringen sollen, beförderte die kleine Rakete direkt hinaus ins All. Dort beschleunigte sie auf eine Geschwindigkeit mit der weder der Laser Bolt noch Swift Wind mithalten konnten. Schliesslich verschwand der Himmelsspion im Nichts. Erfolglos mussten He-Man und She-Ra zum Palast zurückkehren, während Orko sich auf eine weite Reise durch das All begab. Schnell überwand er Raum und Zeit und näherte sich schliesslich einer ihm unbekannten Welt – die Erde!

VHS Cover vom Weihnachtsspecial
Abbildung : VHS Cover vom Weihnachtsspecial

Die Bruchlandung dort erfolgte glücklicherweise im Schnee, so trug er keine grossen Schäden davon. Kaum angekommen rettete der Trollaner zwei Erdenkinder vor einer Lawine. Es waren die beiden Geschwister Alicia und Miguel. Während sie sich im Himmelsspion aufwärmten erzählten sie Orko von Weihnachten und erklärten ihm den Sinn und Zweck des Festes.
Auf Eternia unterdessen wurde den Freunden - dank eines gefundenen Zauberbuches in der Nähe der Abschussrampe - inzwischen klar, dass Orko sich im Himmelsspion befinden musste. Mit Hilfe eines Transportstrahls könnte Duncan den kleinen Hofzauberer wieder zurückholen. Doch dazu benötigte er einen seltenen Wasserkristall, den es auf Eternia nicht gab. Allerdings wäre es möglich, dass auf Etheria einer zu finden wäre. She-Ra brach zu ihrer Heimatwelt auf um ihre Freundin Mermista um Rat zu fragen. Diese konnte ihr eine positive Antwort geben: Ein solcher Kristall wäre im Sumpfteich bei den Ruinen zu finden. Man müsste lediglich das Beastmonster dort ablenken während Mermista den Kristall aus dem Wasser holt. Dies bereitete She-Ra keine grossen Probleme. Nachdem sie das Beast - welches eher aussah wie Elliot das Schmunzelmonster - ausser Gefecht gesetzt hatte, tauchten jedoch plötzlich die Monstroiden auf. Sie brachen aus der Erde hervor und versuchten She-Ra festzuhalten. Natürlich gelang ihnen dies nicht wirklich, so erhob sie sich mit Swift Wind in die Lüfte und nahm Kurs zurück nach Eternia.

DVD Cover #1
Abbildung : DVD Cover #1

Mit dem Kristall konnte Man-at-Arms schliesslich den Transportstrahl aktivieren. Auf der fernen Erde erstrahlte ein helles Licht im Himmelsspion und Orko erinnerte sich was zu tun war: Mit den Kindern trat er in das Licht und nur wenig später befanden sie sich auf Eternia. Die Freunde waren wieder vereint und es herrschte Jubel, Trubel und Heiterkeit. Im Thronsaal hörte sich Königin Marlena, die selbst einst von der Erde nach Eternia kam, fasziniert die Geschichte von Orko an. Die Laune der beiden Kinder wurde allerdings getrübt, als sie erfuhren, dass der Kristall sich erst neu aufladen musste bevor sie wieder heimkehren konnten. Es war nicht sicher, ob sie es bis Heiligabend nach Hause schaffen. Da kam der Königin die Idee, Weihnachten einfach ein paar Tage vorzuziehen und das Fest mit der Geburtstagsfeier der Zwillinge zu verbinden. Für diese Idee konnten sich alle begeistern.

Alle? Nicht alle! Auf der fernen Parallelwelt Etheria gab es einen finsteren Obermotz namens Horde Prime, der sich dem Geist der Weihnacht unermüdlich widersetzte. Als der Scrooge unter den Bösewichtern spürte, dass diese fremde Macht auf Eternia angelangt war, liess er sofort nach Skeletor und Hordak rufen, die ihm die Wurzel allen Gutes bringen sollten – die beiden Kinder!
Die Weihnachtsvorbereitungen waren in vollem Gange und Alicia und Miguel brachten im Hofgarten Bow und Perfuma die passenden Gepflogenheiten bei. Unter Bows musikalischer Begleitung gaben sie Weihnachtslieder zum besten, dazu tanzten Orko und Kowl.
Just in diesem Moment kreuzte eins von Hordaks Schiffen auf und er entführte die Kinder mit einem Fangstrahl. Schnell suchte er nach dieser geglückten Mission das Weite. Er war siegessicher und freute sich bereits auf die Belohnung von Horde Prime. Doch er hatte die Rechnung ohne die metallischen Wirte namens Monstroiden gemacht. Kaum war er wieder auf Etheria, schon wurde sein Schiff von den riesigen Metallmonstern geschnappt! Zunächst wagte Hordak grosse Worte, doch kaum richteten sie ihre Waffen auf den Anführer und seine Horde, nahm der schleunigst die Beine unter den Arm und überliess Alicia und Miguel ihrem Schicksal.
He-Man und She-Ra hatten inzwischen Peekablue aufgesucht, die ihnen den Aufenthaltsort der Kinder mitteilen sollte. Mit Hilfe ihrer magischen Pfauenaugen sah sie, dass Hilfe bereits unterwegs war, in Form der Menschinen. Dennoch sollten sie sich beeilen und die Kleinen unterstützen. Daher verloren sie keine weitere Zeit und brachen auf. Gerade rechtzeitig, denn als sie am Ort des Geschehens eintrafen hatten die Monstroiden die flüchtenden Gefangenen bereits wieder aufgehalten.

DVD Cover #2
Abbildung : DVD Cover #2

Mitten im Schlachtengetümmel nutzte ein unerwarteter Beobachter die Gunst der Gelegenheit: Skeletor! Er krallte sich die beiden Kinder und flog mit ihnen auf einem Sky Sled davon. Bald heftete sich ein lästiger Verfolger an seine Fersen. Hordak wollte sich seine Beute nicht abspenstig machen lassen. Das Ergebnis war, dass die beiden Rivalen sich gegenseitig vom Himmel schossen und Skeletor landete mit den Kids im Eisgebirge. Nun galt es einen langen Fussmarsch auf sich zu nehmen um die Kinder dem mächtigen Horde Prime zum Geschenk zu machen. Hier kam es zu den ersten Querelen zwischen Skeletor und seinen Gefangenen. Dabei erkannte er, weswegen Horde Prime so viel daran gelegen war, den Geist der Weihnacht auf jeden Fall zu unterbinden. Unterwegs versuchten Alicia und Miguel weiterhin, die weihnachtliche Botschaft herüberzubringen, doch sie stiessen nur auf Unverständnis bei dem Skelettgesicht.
Da plötzlich wurden sie von einem riesigen Schneeungeheuer angegriffen! Die Kinder nahmen Deckung hinter Skeletor, der kurzen Prozess mit dem Ungetüm machte. Nach einem kurzen Kampf stürzte es in die Tiefe. Dankbar bezeichneten sie ihren Beschützer als Engel, was Skeletor natürlich ziemlich wütend machte.
Auf einer Ebene trafen sie dann alle zum finalen Showdown zusammen: Horde Prime war bereits im Anflug, doch auch He-Man und She-Ra waren an Ort und Stelle. Zu guter Letzt tauchte auch Hordak wieder auf mit einer ganzen Schaar von Troopern. Skeletor schoss einen Energiestrahl auf seinen alten Lehrmeister ab, der jedoch leider abgewehrt und zurückgeworfen wurde. Getroffen sackte Skeletor zusammen. Schon war Horde Prime über den Kindern um sie mitzunehmen. He-Man und seine Schwester hatten alle Hände voll zu tun mit den Troopern.
Im letzten Moment erwachte Skeletor aus seiner kurzen Bewusstlosigkeit, sah was vor sich ging und handelte. Der Hexenmeister hob seinen Widderstab und feuerte eine Salve ab auf den Greifarm. Dieser begann zu glühen und löste sich in seine Bestandteile auf. Das Schiff von Horde Prime geriet ins Wanken und krachte schliesslich zu Boden. Erbost und zugleich fassungslos richtete der Herrscher der Horde seine Bordwaffen auf Skeletor um ihn zur Rechenschaft zu ziehen. Dass es nicht mehr dazu kam, dafür sorgten He-Man und She-Ra. Zusammen hoben sie das Schiff an und katapultierten es mitsamt Horde Prime hinauf in die Leere des Alls! Damit hatte der Geist der Weihnacht selbst bei Skeletor dafür gesorgt, letztendlich das Richtige getan zu haben.
Zurück im Palast konnten sie endlich das Fest feiern. Anschliessend wurden Alicia und Miguel zurück auf die Erde verfrachtet, wo sie von ihren Eltern bereits sehnlichst erwartet wurden. Damit endet das erste Weihnachtsfest auf Eternia.

Rezension

Jede Serie die etwas auf sich hält wartet mit einer Weihnachts-Episode auf. So war es kein Wunder, dass auch Eternia nicht verschont blieb. So geschah es, dass He-Man und Co. zwei Jahre nach der Ausstrahlung der letzten MotU Folge erneut auf den Bildschirm zurückkehren durften. Das Christmas Special vollendete im Winter 1986 die zweite und letzte Staffel des Princess of Power Cartoons und vereinte ein letztes Mal die beiden Welten Eternia und Etheria. Ob man das Special nun zum MotU Cartoon zählen darf oder eher zu She-Ra bleibt wohl jedem selbst überlassen.
Die Meinungen zu dieser Sonderfolge sind geteilt, tendieren jedoch zu negativen Äusserungen. Doch hat sie das verdient?

Zu Beginn fing noch alles relativ normal an: Adam und Adora wollten ihren Geburtstag feiern und zu diesem Anlass versammelten sich im Palast viele Freunde. Dies ist der erste Pluspunkt, denn es gab ein Wiedersehen mit alten und neueren Figuren. Man muss den Autoren Don Hackman und Bob Forward zugute halten, dass es nicht von Anfang an eine Weihnachtsfeier werden sollte. Die Geschichte sollte erzählen, wie das irdische Fest der Liebe und des Konsums überhaupt nach Eternia kam.
Den Stein ins Rollen brachte natürlich mal wieder der tollpatschige Orko, der Duncans neueste Erfindung schrottete. Der Himmelsspion geriet ausser Kontrolle und zog die Aufmerksamkeit von Skeletor auf sich. Mit an Bord seines Collectors waren Webstor, Spikor, Two-Bad und sogar Rattlor. Letzterer war in der zweiten PoP Staffel bereits aufgetaucht, zusammen mit Tung Lashor befand er sich noch in den Reihen der Wilden Horde, wohl aus dem schlichten Grund die Neuerscheinungen zu bewerben. Mit der Erklärung im Mini-Comic “King of the Snake Men” wurde das Ganze in Einklang gebracht. Da die Actionfiguren der Schlangenmenschen in diesem Jahr bereits in den Verkauf gingen, nutzte Filmation die Gelegenheit und ordnete Rattlor in seinem letzten Auftritt gleich der “richtigen” Gruppe zu, zumal King Hiss ein Verbündeter Skeletors war.
Schade dabei war jedoch, dass Rattlors Abgang wenig glamourös war: Zusammen mit den anderen Kumpanen hing er an einem Fallschirm, nachdem Skeletor die ganze Bande aus seinem Schiff katapultiert hatte. Immerhin hatte der Herr des Bösen sie damit vor einer Bruchlandung bewahrt. Orko dagegen konnte seinen Crash im Himmelsspion nicht verhindern. Er schlug auf unserer geliebten Erde auf. Dabei stellt sich die Frage, wie er hierher kam? Hatte das Schiff von sich aus Raum und evtl. auch Zeit überwunden? Oder geschah es auf die gleiche Weise wie schon einst Marlena Glenn und die beiden Astronauten aus der MotU Folge “Besuch von der Erde” nach Eternia kamen? Fragen über Fragen, doch einmal mehr bleiben die Antworten im Verborgenen.
Doch eines steht fest: Orko muss darauf trainiert sein, dort aufzutauchen wo Kinder in Not sind. Denn kaum war er auf der Erde, schon durfte er Alicia und Miguel retten. Das erinnert uns doch sehr an sein Auftauchen auf Eternia, als er Adam und Cringer in ihren jungen Jahren aus den Teersümpfen rettete. Eigentlich ist Orko somit ein Held.

Kaum waren Orko und die Kinder in Sicherheit begannen die kleinen Invasoren die Kultur Eternias zu infiltrieren und brachten ihre Kunde über den Geist der Weihnacht unters leichtgläubige Volk, zumindest die US amerikanische Variante davon. Der einzige der die Gefahr sogleich erkannte war der verkannte Outsider Horde Prime. Der schickte seine Jünger Hordak und Skeletor los um dem blasphemischen Treiben Einhalt zu gebieten.
Die Eternier waren schon fleissig dabei den Palast mit kitschigen Dekorationen zu verzieren, als Hordak ankam. Mit dabei waren Multi-Bot, Modulok und Catra. Sie entfernten die Wurzel allen Übels und nahmen die Kinder mit. Doch erst einmal infiziert, wollten die Helden mehr davon haben! So begann die Verfolgungsjagd nach den Kids von der Erde. Einer war hinter dem anderen her. Etwas fragwürdig waren allerdings die Motive der Monstroiden. Genau genommen hatte man gar keine Ahnung was diese Blechmonster eigentlich wolten...

Doch zurück zu Skeletor. Nachdem er Alicia und Miguel erfolgreich an sich gebracht hatte, begannen sie damit auch ihn bekehren zu wollen. Zu Beginn war er noch in der Lage sich gegen die irdischen Einflüsse zu wehren. Sie forderten ihn auf doch nett zu sein, immerhin war Weihnachten die Zeit des Friedens. Er forderte die Kinder auf endlich weiterzugehen doch die Kälte liess sie fast erstarren. Widerwillig setzte der Hexenmeister seine Magie ein und verpasste ihnen dicke Winterkleidung. Doch sie konnten trotzdem nicht aufbrechen, denn da war noch ein kleiner Hund, den die beiden bei den Menschinen aufgelesen hatten. Skeletor befahl ihnen, den Kleinen stehen zu lassen. Dann geschah es! Das Winseln des einsamen Tieres liess Skeletor erstmals weich werden! Ohne es selbst zu begreifen nahm er den Hund auf den Arm. Unterwegs kam es zu durchaus amüsanten Gesprächen:
Als die Kinder von einer wundervollen Zeit sprachen, fragte Skeletor, ob alle gegeneinander kämpfen würden, denn schliesslich würde nur das richtig Spaß machen. Als die Kinder verneinten und von Geschenken erzählten, nahm er wiederum an, dass diese Geschenke sicher vor den Gesichtern explodieren würden. Worin sollte sonst der Sinn liegen?
Das Unmögliche geschah leider unweigerlich – der virusartige Geist der Weihnacht nahm Besitz von Skeletor, was dazu führte dass der Hexenmeister des Schattenreiches sich im Endkampf auf die Seite der Kinder schlug und Horde Primes Schiff zum Absturz brachte. Damit hatte er Alicia und Miguel vor einem grausigen Schicksal bewahrt. Skeletor verstand es selber überhaupt nicht, sein einziger Trost war, dass Weihnachten nur einmal im Jahr stattfindet.

Zurück im Palast wurde das Fest schön klischeehaft zelebriert, selbst Adam warf sich in Schale und erschien als Santa Claus. Zum Abschluss kamen noch einmal fast alle Freunde zusammen, so hatten auch Mossman, Sy-Klone, Fisto, Ram-Man, Man-E-Faces, Snout Spout und sogar Zodac ein Stelldichein. Von Etheria gaben sich Glimmer, Castaspella, Flutterina, Sea Hawk, Perfuma, Loo Kee und viele mehr die Ehre.

Fazit

Das Christmas Special zu He-Man und She-Ra ist auch aus heutiger Sicht letztendlich nicht kitschiger als die meisten anderen Weihnachtsfolgen zu diversen Serien. Die Story ist zwar seicht aber sie soll ohnehin nur die Rahmenhandlung für das Grundthema Weihnachten sein. Der Stil ist weitgehend der gleiche wie in allen späteren Folgen von sowohl MotU als auch Princess of Power. Kindgerecht soll die Botschaft vom Fest der Hiebe übermittelt werden, nicht mehr und nicht weniger. Dies gelingt auch recht gut, bis auf wenige übertriebene Patzer. Denn als Alicia und Miguel anfingen ganz grausig zu singen - und Orko dabei so richtig süß mit Kowl tanzte – da musste man schon aufpassen an keinem Zuckerschock abzunippeln. Neben den Monstroiden - zu denen vermutlich auch Hordak´s Monstroid gehören soll - tauchten die niedlichen Menschinen auf. Wenn man sich diese Wesen ansieht, die halb Lebewesen und halb Roboter sind, könnten sie eine Inspiration für Mattel gewesen sein – nämlich für Rotar und Twistoid. Wobei selbst die beiden besser zur MotU Welt passen als diese Springer aus einem Samstagvormittag Cartoon wie den Jetsons.

Manch einer bemängelt den Sinneswandel des bösen Skeletors. Doch der blieb zumindest vergleichsweise ein ernstzunehmender Charakter. Um die beiden Kinder zu schützen, nahm er es nicht nur mit einem riesigen Schneeungeheuer auf sondern widersetzte sich Horde Prime persönlich! Im Gegensatz zu Hordak, der sich nicht nur von den Monstroiden seine Beute abjagen liess sondern auch noch vor ihnen Reissaus nahm und das ziemlich lächerlich im Cartoon Style mit Anlauf.
Zuletzt kommen wir zum einzig wahren Tausendsassa der Masters: Duncan! In zahlreichen Abenteuern hatte er He-Man und alle anderen aus ausweglosen Situationen gerettet. Ohne seine Erfindungen hätte Skeletor wohl längst den Sieg errungen. Und seht Euch nur mal an, was er in diesem Abenteuer bewerkstelligt hat: Er machte nicht nur die Koordinaten seines Himmelsspion ausfindig sondern war sogar in der Lage einen Transportstrahl bis hin zu der Lichtjahre entfernten Erde auszurichten! Dazu benötigte er zwar einen besonderen Wasserkristall aber was spielt das für eine Rolle. Wozu braucht man da noch einen spitzohrigen Schlüsselmeister von Thenur? Er ist einfach brillant - Hail Duncan!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2
Autor
 Text
eternianscum
Horde-Offizier
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2393
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Natürlich habe ich die Scheibe auch zuhause, obwohl ich mich manchmal frage, was die Produzneten damals geritten haben muss....
------------------
Erster inoffizieller Superman Beauftragter Deutschlands ; )

Geschrieben am  27.12.2007 um  17:25 Uhr
Karak_Nul
Dämon des Schattenreichs
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5707
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Hab ich letzten Samstag erst gesehen. Hatte mir Pünktlich zum Fest die KSM Box gekauft.

Seh ich mir immer wieder gerne an.

Geschrieben am  27.12.2007 um  17:29 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Kann ich mir ehrlich gesagt nicht so gut angucken. Gefällt mir nicht.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  27.12.2007 um  17:48 Uhr
King Randor
Beschützer des Schlosses
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2259
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Informatives und pointiertes Review zu einem... äh... interessanten Film!

Galaxy!
------------------
Heroic ruler of eternia

Geschrieben am  27.12.2007 um  17:48 Uhr
Scarecrow
Grimmige Gorilla-Bestie
Alter : 35
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9609
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hervorragender Bericht und wunderbar geschrieben. In einer Sache muss ich aber wiedersprechen Skeletor wirkte auf mich im Christmas-Special wie eine Witzfigur. Der Herr des Bösen lässt sich von kleinen Blagen erweichen und setzt sich für diese ein? Ne, dass passt nicht zu ihm auch wenn es nur den Geist von Weihnachten vermitteln sollte. Da kam Hordak wesentlich besser weg. Ohne mit der Wimper zu zucken, hätte er die Kinder an Horde Prime ausgeliefert. Auch wenn er von diesen nervigen Monstroiden davongelaufen ist.

Zu Duncan kann ich dir nur zustimmen. Wirklich ein brillanter Geist. Das Wortspiel Kariumwasserkristall fand ich sehr gut. Eine Kombination aus Kalium und Natrium wie ich vermute!


------------------
And at the end of fear - Oblivion!

Geschrieben am  27.12.2007 um  18:48 Uhr
DJ Force
Stärkster der Starken
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10502
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wenn man sich erstmal auf Weihnachten an sich eingelassen hat, und das geht ja dann doch relativ zügig, kann auch das Weihnachts-Special Spaß machen. Bis auf diesen grausam schlechten Gesang, bei dem sich mir die Fußnägel kräuseln.

Aber immerhin ist "Weihnachten auf Eternia" so ergiebig, dass es ja mitlerweile drei Fortsetzungen in Form von Hörspielen gibt
(Boah, dreiste Schleichwerbung... )

Weihnachten auf Eternia Teil 2:
http://www.he-man.de/downloads/sounds/fan_hsp_weihnachten_auf_eternia_2.zip

Weihnachten auf Eternia Teil 3:
http://www.he-man.de/downloads/sounds/fan_hsp_weihnachten_auf_eternia_3.zip

Weihnachten auf Eternia Teil 4:
http://www.he-man.de/downloads/sounds/fan_hsp_weihnachten_auf_eternia_4.zip

Geschrieben am  27.12.2007 um  20:05 Uhr
BLACK
Truppenkapitän
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2933
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hmmmmmm, zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich das Christmas Special noch nie gesehen habe - und auch nie sehen will!

Ich habe nix gegen schöne "abgewandelte" Weihnachtsgeschichten (Die Geister die ich rief, Der Muppets-Weihnachtsfilm, usw. finde ich z.B. klasse), aber in meinem MOTU-Universum hat sowas nichts verloren.
Das demontiert irgendwie die Ernsthaftigkeit und ich finde Eternia (Etheria und das "Drumherum" waren schon Käse) ist und sollte eine hart umkämpfte, fantasievolle eigenständige Welt mit ernsthaften und glaubwürdigen Charakteren sein.
Ein Christmas Special verniedlich das doch schon irgendwie arg.



Was meint ihr dazu?
------------------
NA: Alle Restlichen | Filmation: Hunga, Celice | Comic: MOP Demons, Blue Giant | Concepts: Red Beast | 200X: Queen Andreeno | New: Lady Slither, Major Header, Bubblor, und gerne noch viel mehr!

Geschrieben am  27.12.2007 um  23:05 Uhr
Nightmare
Mann mit dem Stahlkiefer
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2766
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Finds auch doof,das Skeletor lieb ist!
------------------
The only difference between Men and Boys ,is the price of their Toys

Geschrieben am  27.12.2007 um  23:53 Uhr
marcri
Größter Held Eternias
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 11281
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Den Cartoon habe ich mir auch dieses Jahr am Mittag vor heilig Abend wieder angesehen, finde ich zu Weihnachten immer wieder gut! Nur das gesinge und die She-Ra Elemente stoßen mir immer wieder bitter auf.
------------------
+++++++++SUCHE MASTERS CLASSICS MOSC: FISTO, SHADOW WEAVER, STINKOR, SORCERESS, WEBSTOR, FILMATION MER-MAN ++++++++++

Geschrieben am  28.12.2007 um  00:57 Uhr
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
@BLACK

Immerhin kann man den Autoren zugute halten, dass die Erklärung, wie Weihnachten nach Eternia kam einleuchtend war. Alternativ hätte es ein Wunsch von Marlena Glenn sein können (ohne dass die Kinder sie auf die Idee brachten), die die Feierlichkeiten einfach vermisst hatte.

Solche Specials laufen sehr oft ausserhalb der Reihe und müsen nicht zum Kanon gezählt werden. Man denke an Machwerke wie das grausige "Star Wars Holiday Special", von denen die Darsteller heute lieber nichts mehr wissen wollen Das war auch sehr hart an der Grenze, eine singende Leia, Chewie (in seiner Festtagsrobe) mit seiner Familie vereint etc.

Aber zurück zum Christmas Special:
Das positivste sind für mich persönlich wirklich die seltenen Auftritte von z.B. Rattlor, Two-Bad, Multi-Bot und erstmals eben der Laser Bolt

Anhang:


------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  28.12.2007 um  01:36 Uhr
Maze
Königswache
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 346
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ach ja, finde auch einiges an der Folge unpassend. Aber wie bereits geschrieben - ist halt ne Weihnachtsfolge, da drückt mal schon mal beide Augen zu (und hält sich auch gleich die Ohren, wie bei der Gesangszene).
Also danke für das Review
------------------
Speed has never killed anyone, suddenly becoming stationary… that’s what gets you.

Geschrieben am  28.12.2007 um  10:50 Uhr
Hordaks Henc..
Master of Power Suction
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8240
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
cooler film. fand ich schon immer

Geschrieben am  28.12.2007 um  18:30 Uhr
EvilNobody
Neu in Snake Mountain
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Cooles Review, sehr zynisch geschrieben!
Eine kleine Anmerkung habe ich aber: Inhaltsangaben schreibt man immer in der Gegenwartsform!
Den Cartoon an sich finde ich ganz witzig, und er steigert immer noch ein bisschen die Vorfreude auf Heiligabend. Nur die schreckliche Musikszene hätte nicht sein müssen. Aprops Zuckerschock: ich bin Diabetiker, deshalb DARF ich mir diese Szene gar nicht anschauen!

Geschrieben am  28.12.2007 um  23:31 Uhr
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

EvilNobody schrieb am  28.12.2007 um  23:31
Cooles Review, sehr zynisch geschrieben!
Eine kleine Anmerkung habe ich aber: Inhaltsangaben schreibt man immer in der Gegenwartsform!
Den Cartoon an sich finde ich ganz witzig, und er steigert immer noch ein bisschen die Vorfreude auf Heiligabend. Nur die schreckliche Musikszene hätte nicht sein müssen. Aprops Zuckerschock: ich bin Diabetiker, deshalb DARF ich mir diese Szene gar nicht anschauen!
@EvilNobody

...Inhaltsangaben schreibt man immer in der Gegenwartsform!

Und das erfahre ich erst nach 30 Reviews

Ernsthaft: Ich habe den Story-Verlauf seit jeher in der Vergangenheitsform geschrieben, da dies für ein REVIEW doch logischer ist, meiner Meinung nach. Es ist ja keine Inhaltsangabe eines aktuellen Romans oder eines Films etc.

Aussserdem: alte Gewohnheiten legt man nicht ab

Na denn, vergiss nie an der entsprechenden Stelle den Ton abzudrehen oder einfach den Player schneller vorlaufen zu lassen
------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  29.12.2007 um  00:53 Uhr
Jojosafan
Futter für King Hiss
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 14
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich sehe mir das Weihnachts-Special immer wieder gerne zusammen mit meinen Kindern an. Nur beim Gesang würde ich am liebsten rennen gehen. Naja, ist halt für Kinder gemacht und Kinder singen nun mal gerne. Skeletor mal nicht böse, war mal was anderes und wie man sieht, harte Schale - weicher Kern.

Euch allen einen guten Rutsch

Geschrieben am  29.12.2007 um  02:06 Uhr
Sorceress-Gu..
Master of the Universe
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7061
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ist halt ein "Special" und gehört einfach dazu, auch wenn dabei einige Charaktere wie Skeletor durch den "Kakao" gezogen werden, was soll´s...
Passte halt damals gut ins Konzept hinein, so etwas wird heute schließlich auch noch gemacht bei anderen Sachen, Serien etc.

Ach ja, schönes Review natürlich mal wieder...!


------------------
"...In der Ungewissheit liegen unendlich viele Möglichkeiten...!" (Orlaisianisches Sprichwort)

Geschrieben am  29.12.2007 um  11:25 Uhr
Werewulf Sta..
Königswache
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 314
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
super beitrag zu einem "film" den man immerhin zu 70% genießen kann
auf weihnachten hätte man schon eher kommen können auf eternia.. immerhin stammt ja marlena von der erde.. dazu hätte es keiner nervigen pansen bedurft, bei deren grottenschlechten gesang sich mehr als nur die fußnägel hochklappen.. (und das egal in welcher sprache.. das englische original hört sich genauso fürchtlerlich an wie die jeweiligen übersetzungen.. überhaupt die stimmen der blagen.. zum schütteln!! da hätt man sich zumindest in anderen ländern bei der synchro n büschen was besseres aussuchen können!)

wenn man das gedöns um den weihnachtszauber mal weglässt und sich den part mit den bälgern wegdenkt.. sind die restlichen 70% nicht schlecht geworden!

zum thema, skeletor mal nicht böse.. hmmm..
wie war das noch !?
sie sagten zu ihm, er solle lächeln oder sie würden n musical draus machen...

http://www.planeteternia.de/cgi-bin/funny.pl?sprID=1;funID=48
------------------
mal schaun was kommt.. denn wo ich bin, ist vorne !! „Unsichtbare, rosafarbene Einhörner sind Wesen mit großer spiritueller Macht. Wir wissen dies, da sie fähig sind, gleichzeitig rosafarben und unsichtbar zu sein.

Geschrieben am  31.12.2007 um  19:32 Uhr  |  Zuletzt geändert am 31.12.2007 -19:51 Uhr
Megalo-Mania..
Radarauge
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10870
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
weihnachten auf eternia ist wie glühwein im hochsommer:
passt einfach nicht zusammen.
------------------
Mitbegründer der WPIZWJT # Offizieller FanArt-Archäologe von PE # "Ich brauch mich hier nicht zu rechtfertigen, ich bin im Internet."

Geschrieben am  26.11.2009 um  08:45 Uhr
Teelaholic Meine Identität wurde verifiziert.
Stärkster der Starken
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9259
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich mag den Film - deshalb wird der auch jedes Jahr an Weihnachten angeguckt.
------------------
Teela ist die Herrin von Eternia. Sie ist die Wächterin des Guten. Ihr allein gehört die Macht.

Geschrieben am  20.12.2014 um  21:35 Uhr
Nostalgikor
Herr über Snake Mountain
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 19501
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Teelaholic schrieb am  20.12.2014 um  21:35
Ich mag den Film - deshalb wird der auch jedes Jahr an Weihnachten angeguckt.
Ich hab den Film daheim und hab ihn allerdings noch nie angeschaut.
------------------
Es ist echt unglaublich wie viele zahlungskräftige Verrückte das es gibt. Nuff said.

Geschrieben am  20.12.2014 um  21:37 Uhr
Seiten :   1 |  2
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.