46 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  08.12.2009 um  13:15 Uhr  
Reviews
Stonedar & Rokkon

Kometenhaft stürzten sich die Felslinge ins Geschehen und liessen es sowohl auf Eternia als auch Etheria kräftig rocken. Im PE Steinbruch werden die Actionfiguren der Comet Warriors auf die Probe gestellt.

Mitte der 80er Jahre schickte sich eine Reihe verwandlungsfähiger Roboter an, He-Man & Co. mächtig Konkurenz zu machen. Transformers erwies sich schnell als großer Hit, der auch gerne von anderen Firmen mehr oder weniger subtil kopiert wurde. Mattel machte da keine Ausnahme, ging aber doch etwas subtiler vor und führte die Comet Warriors in die Welt der Masters ein. Die hierzulande als "Felslinge" bekannt gewordenen Figuren wurden 1985 kurz vor den übrigen Figuren der Serie 5 ausgeliefert und machten sich sofort in Comics und Cartoon breit.


Wie so häufig kam es dabei zu manchen Differenzen. Während Stonedar und Rokkon im Minicomic nach Eternia kommen, um He-Man im Kampf gegen Skeletor beizustehen, reisen sie in den deutschen Hörspielen nach Eternia, um ein Gegengewicht zu den gerade eingetroffenen Schlangenmenschen zu bilden. Im Zeichentrick wiederum traten sie (aufgrund des Endes des He-Man Cartoons) bei She-Ra auf und bezogen auch in den Minicomics recht bald Residenz auf Etheria. Dabei war nahezu allen Medien gleich, dass scheinbar das gesamte Volk der "Rock People" in die Welt von He-Man und She-Ra Einzug hielt.



So trat im She-Ra Cartoon auch ein weiblicher Felsling namens Granita auf, während für die Princess of Power Toyline eine Figur namens Jewelstar entworfen wurde, deren Verwandlungseigenschaft deutlich an die der Comet Warriors angelehnt war. Zudem existieren zahlreiche Entwürfe für Felslinge verschiedenster Art. Letztlich blieb es an der Figurenfront aber bei dem Duo Stonedar und Rokkon. Interessanterweise wurde Stonedar stets als Anführer der Felslinge präsentiert, während sein bester Krieger Rokkon in Deutschland zu Stonedars Sohn erhoben wurde.



Dabei sind beide Comet Warriors optisch recht unterschiedlich gestaltet. Während Stonedar eher wie ein blau-grauer Komet samt Kratern wirkt, besitzt Rokkon das Aussehen eines blau-silbern kristallisierten Felsens mit scharfen Konturen. Beide Oberflächen sind dabei sehr detailreich modelliert und könnten durchaus als Gesteinsbrocken durchgehen - bis auf die Unterseite.



Selbige ist offen, was nicht weiter stört, wenn die Felsen einfach hingestellt werden. Will man die Comet Warriors jedoch über den Boden rollen lassen, ist die Illusion natürlich hinfällig. Etwas schwierig ist auch das zurechtbiegen der Figuren in ihre Felsform. Zwar sind die einzelnen Gliedmaßen unregelmässig strukturiert, können jedoch nicht (wie z.B. Nordor) fest zusammengesteckt werden, wodurch immer mal mehr oder wenige große Lücken sichtbar sind.



Die Umwandlung von Komet in Felsling (oder umgekehrt) ist dafür umso leichter, da die einzelnen Partien einfach auf- bzw. hochgeklappt werden müssen. Mit wenigen Griffen stehen Stonedar und Rokkon kampfbereit und bieten auch in dieser Form ein recht unterschiedliches Erscheinungsbild. Der blauhäutige Stonedar wirkt etwas bulliger, während der silbriggesichtige Rokkon nicht nur eine optimistischere Miene sondern auch ein deutlich jüngeres Gesicht erhalten hat. Auch an Muskelmasse kann er mehr aufweisen als Stonedar.



Beiden gemein ist jedoch der Ganzkörperanzug. Zwar ist auch dieser bei jeder Figur völlig anders modelliert und bemalt worden, nichtsdestotrotz aber wird schnell das wahre Wesen der Felslinge deutlich. So ist nicht zuletzt dank des enormen Detailreichtums deutlich erkennbar, dass ihre äußere Felsenhülle teil besagten Anzugs bzw. einer großen Rüstung ist. Alternativ wäre es freilich auch möglich, dass die Felslinge künstliche Wesen sind.



Ist die Modellierung schon äußerst detailliert, steht auch die Bemalung dem kaum nach. Nahezu jede Partie und jede Hervorhebung wurde bis auf wenige Ausnahmen separat eingefärbt. Leider hat Mattel dabei das wichtigste vergessen - die Gesichter. Selbige hätten zwar nicht viel Farbe benötigt. Aber lediglich die Pupillen durch schwarze Punkte hervorzuheben, reicht doch nicht aus, um der guten Modellierung gerecht zu werden. Besonders unschön wirkt dabei Stonedar, während Rokkon noch in einen akzeptablen Bereich fällt.



Recht spärlich fällt das Zubehör aus, denn beide Felslinge tragen als einzige Waffe einen aus den gleichen Formen gegossenen Blaster bei sich. Selbiger ist bei Stonedar rot mit goldener Scheibe, während Rokkons Version violett mit silberner Scheibe ist. Die Waffe ist recht ansehnlich gestaltet und gewinnt vor allem durch die drehbaren Metallicscheiben. Zudem können sie entweder durch einen seitlichen Haltestift an die Hand der Felslinge gesteckt werden, oder durch einen kreuzförmigen Stift auf der Rückseite am Bauch der Figuren angebracht werden. Letzteres eignet sich besonders für die Felsform der Comet Warriors.



Bedingt durch ihr Actionfeature kräglich ist die Beweglichkeit ausgefallen. Beide Figuren besitzen zwar Kugelgelenke an Armen und Beinen, können diese in ihrer menschlichen Form aber kaum nutzen. Ein Hüftgelenk fehlt vollständig, und auch die Köpfe können (zwecks der Verwandlung) nur nach oben oder unten bewegt werden, nicht jedoch zur Seite. Besonders tragisch ist dabei das unnötig fragile Halsgelenk, was hier und da zu einem geköpften Felsling führen kann.



Ein generelles Problem ist überdies die mangelnde Ähnlichkeit der Comet Warriors zu den übrigen MotU Figuren. Zwar muss nicht jeder Charakter ein axtschwingender Fantasykrieger oder ein animalisches Tierwesen sein, um sich gut in die Toyline einzufügen. Bei Stonedar und Rokkon wird jedoch überdeutlich, dass hier nicht das damalige interne Designteam am Werk war, sondern externe Leute beauftragt wurden. Dabei könnten die Felslinge mit leicht modifizierter Gestaltung optisch durchaus gut zu den übrigen Eterniern passen, wie nicht zuletzt ihr Minicomic "Rock People to the Rescue" beweist.



Fazit
Obgleich eine grundsätzlich interessante Idee, können die Figuren der Comet Warriors letztlich nicht wirklich überzeugen. Zwar sind Modellierung, Bemalung und Actionfeature überwiegend gut gelungen. Jedoch kommen zu kleineren Macken besonders die dürftige Beweglichkeit und der geringe (da nur kurzfristige) Spielspaß hinzu, was Stonedar und Rokkon zu Figuren macht, die weit unter ihren Möglichkeiten geblieben sind.



Weitere MotU Vintage-Reviews:

Serie 1
He-Man
Man-At-Arms
Stratos
Teela
Skeletor
Beast-Man
Mer-Man
Zodac
Battle Cat
Wind Raider
Battle Ram
Schloss Grayskull

Serie 2
Ram-Man
Man-E-Faces
Trap Jaw
Tri-Klops
Evil Lyn
Faker
Attak Trak
Panthor
Zoar & Screech
Point Dread and Talon Fighter

Serie 3
Battle Armor He-Man & Battle Armor Skeletor
Mekaneck
Fisto
Jitsu
Buzz Off
Orko
Kobra Khan
Clawful
Prinz Adam
Whiplash
Webstor
Road Ripper
Stridor
Dragon Walker
Roton
Snake Mountain
Weapons Pak

Serie 4
Thunder Punch He-Man
Dragon Blaster Skeletor
Hordak
Roboto
Two-Bad
Grizzlor
Spikor
Sy-Klone
Leech
Moss Man
Stinkor
Mantenna
Modulok
Bashasaurus
Spydor
Battle Bones
Land Shark
Night Stalker
Fright Zone

Serie 5
Flying Fists He-Man
Terror Claws Skeletor
Laser Bolt


Lust auf noch mehr Reviews? Im ARCHIV erwarten dich schon jetzt über 370 Rezensionen zu zahlreichen Masters Toys, Comics, Hörspielen, Zeichentrickfolgen und vielen weiteren Produkten! Und jede Woche kommt ein neues Review hinzu!

Möchtest du mehr über die Masters Classic-Toys erfahren? Dann ist unser frei editierbares LEXIKON genau das richtige für dich! Hier findest du alle Toys mit unzähligen Infos und Bildern zu Waffen, Varianten, Erscheinungsjahr und vielem mehr, und du kannst Einträge sogar selbst ergänzen oder neu erstellen!



Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31169
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2 |  3 |  4
Autor
 Text
icer
Meuchelmörder
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 169
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Gutes Review - gefällt mir!

Hoffe die beiden "Jungs" kommen auch mal als MOTUC raus.

Ps. "ERSTER"

Geschrieben am  08.12.2009 um  13:36 Uhr  |  Zuletzt geändert am 08.12.2009 -13:38 Uhr
Nyria
Horde-Offizier
Alter : 32
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1397
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
sehr schönes Review
------------------
"I like you guys! What you lack in brains you make up in heart... and speaking of hearts... bring me Batmans!" "Those who see the true form of Wrath-Amon must die!"

Geschrieben am  08.12.2009 um  13:57 Uhr
Nyria
Horde-Offizier
Alter : 32
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1397
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
sehr schönes Review
------------------
"I like you guys! What you lack in brains you make up in heart... and speaking of hearts... bring me Batmans!" "Those who see the true form of Wrath-Amon must die!"

Geschrieben am  08.12.2009 um  13:57 Uhr
alftheblue Meine Identität wurde verifiziert.
Befehlshaber der Wache
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3650
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Schönes, informatives und gut zu lesendes Review.

Mir persönlich habe die beiden Felslinge eigentlich schon immer gut gefallen. Mag sein, dass dies auch damit zu erklären ist, dass ich beide Figuren schon als Kinder hatte.

Für mich persönlich waren die äußeren Felsschalen nie Teil einer Rüstung. Dieser Punkt - so wie du ihn im Review schreibst - ist mir weder als Kind noch als Erwachsener je aufgefallen. Für mich waren, sind und bleiben die Felslinge die letzten Überlebenden eines außereternischen bzw. intergalaktischen Volkes, dass - je nachdem welche Version (Comic, Hörspiele, etc.) man bevorzugt - wahlweise von der Horde oder den Snake Men vernichtet wurde. Stonedar und Rokkon als letzte Überlebende finden auf Eternia Unterschlupf und eine neue Heimat und kämpfen - auf der Seite der Masters - gegen die Mörder/Schlächter ihres Volkses.

Wie gesagt waren die äußeren Felsschalen für mich persönlich nie Teil einer Rüstung, sondern ein Teil des Körpers der Rasse "Felslinge".So wie Menschen oder Eternier eben eine Haut besitzen, haben die Felslinge halt an dieser Stelle - quasi als Ersatz - entsprechende Felsschalen.


Reilly schrieb: „Beide Oberflächen sind dabei sehr detailreich modelliert und könnten durchaus als Gesteinsbrocken durchgehen - bis auf die Unterseite. Selbige ist offen, was nicht weiter stört, wenn die Felsen einfach hingestellt werden. Will man die Comet Warriors jedoch über den Boden rollen lassen, ist die Illusion natürlich hinfällig.“

Ich glaube nicht, dass Mattel jemals daran gedacht hat die Felslinge so zu modelieren, dass sie im geschlossenen Zustand wie echte Felsen durchgehen. Mich persönlich hat dies als Kind auch nie gestört. Im Übrigen waren mir die Figuren ohnehin zu kostbar als das ich sie über den Boden hab rollen lassen. Grundsätzlich sollte man auch daran denken, dass die Figuren trotz allem Detailreichtum "nur" Spielzeugfiguren sind und dass von uns Erwachsenen wahrscheinlich mehr hinein gedichtet und interpretiert wird als von Mattel beabsichtigt und von Kindern (der eigentlichen Zielgruppe) erwartet.
------------------
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh – und es kam schlimmer!

Geschrieben am  08.12.2009 um  14:01 Uhr  |  Zuletzt geändert am 08.12.2009 -14:10 Uhr
Megalo-Mania..
Radarauge
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10870
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
sehr informatives review mit enorm vielen bildern.

die spärliche gesichtsbemalung oder die mangelnde beweglichkeit hat mich nie gestört.
ärgerlicher fand ich es, wenn man mit felsenjungs in der cometenform sowie einigen dichtgedrängten gegnern bowling spielen wollte und dies so gut wie nie geklappt hatte.


ich frage mich gerade, was wohl aus den felslingen geworden wäre, wenn sie intern bei mattel designt worden wären?
------------------
Mitbegründer der WPIZWJT # Offizieller FanArt-Archäologe von PE # "Ich brauch mich hier nicht zu rechtfertigen, ich bin im Internet."

Geschrieben am  08.12.2009 um  14:07 Uhr
Megerlin
Beschützer des Schlosses
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1235
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

alftheblue schrieb am  08.12.2009 um  14:01
Schönes, informatives und gut zu lesendes Review.

Mir persönlich habe die beiden Felslinge eigentlich schon immer gut gefallen. Mag sein, dass dies auch damit zu erklären ist, dass ich beide Figuren schon als Kinder hatte.

Für mich persönlich waren die äußeren Felsschalen nie Teil einer Rüstung. Dieser Punkt - so wie du ihn im Review schreibst - ist mir weder als Kind noch als Erwachsener je aufgefallen. Für mich waren, sind und bleiben die Felslinge die letzten Überlebenden eines außereternischen bzw. intergalaktischen Volkes, dass - je nachdem welche Version (Comic, Hörspiele, etc.) man bevorzugt - wahlweise von der Horde oder den Snake Men vernichtet wurde. Stonedar und Rokkon als letzte Überlebende finden auf Eternia Unterschlupf und eine neue Heimat und kämpfen - auf der Seite der Masters - gegen die Mörder/Schlächter ihres Volkses.

Wie gesagt waren die äußeren Felsschalen für mich persönlich nie Teil einer Rüstung, sondern ein Teil des Körpers der Rasse "Felslinge".So wie Menschen oder Eternier eben eine Haut besitzen, haben die Felslinge halt an dieser Stelle - quasi als Ersatz - entsprechende Felsschalen.


Reilly schrieb: „Beide Oberflächen sind dabei sehr detailreich modelliert und könnten durchaus als Gesteinsbrocken durchgehen - bis auf die Unterseite. Selbige ist offen, was nicht weiter stört, wenn die Felsen einfach hingestellt werden. Will man die Comet Warriors jedoch über den Boden rollen lassen, ist die Illusion natürlich hinfällig.“

Ich glaube nicht, dass Mattel jemals daran gedacht hat die Felslinge so zu modelieren, dass sie im geschlossenen Zustand wie echte Felsen durchgehen. Mich persönlich hat dies als Kind auch nie gestört. Im Übrigen waren mir die Figuren ohnehin zu kostbar als das ich sie über den Boden hab rollen lassen. Grundsätzlich sollte man auch daran denken, dass die Figuren trotz allem Detailreichtum "nur" Spielzeugfiguren sind und dass von uns Erwachsenen wahrscheinlich mehr hinein gedichtet und interpretiert wird als von Mattel beabsichtigt und von Kindern (der eigentlichen Zielgruppe) erwartet.
So habe ich das auch immer empfunden, sie sind quasi lebende Felsen Jedenfalls wäre ich nie auf die Idee gekommen, darin eine Rüstung zu sehen, sondern sie bestehen aus Stein, das ist quasi ihre Haut. Da haben wahrscheinlich die Hörspiele ("Felslinge") u.a. beeinflusst..

Gruß
Megerlin

Geschrieben am  08.12.2009 um  14:07 Uhr
Megerlin
Beschützer des Schlosses
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1235
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

alftheblue schrieb am  08.12.2009 um  14:01
Schönes, informatives und gut zu lesendes Review.

Mir persönlich habe die beiden Felslinge eigentlich schon immer gut gefallen. Mag sein, dass dies auch damit zu erklären ist, dass ich beide Figuren schon als Kinder hatte.

Für mich persönlich waren die äußeren Felsschalen nie Teil einer Rüstung. Dieser Punkt - so wie du ihn im Review schreibst - ist mir weder als Kind noch als Erwachsener je aufgefallen. Für mich waren, sind und bleiben die Felslinge die letzten Überlebenden eines außereternischen bzw. intergalaktischen Volkes, dass - je nachdem welche Version (Comic, Hörspiele, etc.) man bevorzugt - wahlweise von der Horde oder den Snake Men vernichtet wurde. Stonedar und Rokkon als letzte Überlebende finden auf Eternia Unterschlupf und eine neue Heimat und kämpfen - auf der Seite der Masters - gegen die Mörder/Schlächter ihres Volkses.

Wie gesagt waren die äußeren Felsschalen für mich persönlich nie Teil einer Rüstung, sondern ein Teil des Körpers der Rasse "Felslinge".So wie Menschen oder Eternier eben eine Haut besitzen, haben die Felslinge halt an dieser Stelle - quasi als Ersatz - entsprechende Felsschalen.


Reilly schrieb: „Beide Oberflächen sind dabei sehr detailreich modelliert und könnten durchaus als Gesteinsbrocken durchgehen - bis auf die Unterseite. Selbige ist offen, was nicht weiter stört, wenn die Felsen einfach hingestellt werden. Will man die Comet Warriors jedoch über den Boden rollen lassen, ist die Illusion natürlich hinfällig.“

Ich glaube nicht, dass Mattel jemals daran gedacht hat die Felslinge so zu modelieren, dass sie im geschlossenen Zustand wie echte Felsen durchgehen. Mich persönlich hat dies als Kind auch nie gestört. Im Übrigen waren mir die Figuren ohnehin zu kostbar als das ich sie über den Boden hab rollen lassen. Grundsätzlich sollte man auch daran denken, dass die Figuren trotz allem Detailreichtum "nur" Spielzeugfiguren sind und dass von uns Erwachsenen wahrscheinlich mehr hinein gedichtet und interpretiert wird als von Mattel beabsichtigt und von Kindern (der eigentlichen Zielgruppe) erwartet.
So habe ich das auch immer empfunden, sie sind quasi lebende Felsen Jedenfalls wäre ich nie auf die Idee gekommen, darin eine Rüstung zu sehen, sondern sie bestehen aus Stein, das ist quasi ihre Haut. Da haben wahrscheinlich die Hörspiele ("Felslinge") u.a. beeinflusst..

Gruß
Megerlin

edit Bitte den 2. Beitrag editieren, irgendwie wurde der doppelt gepostet. Danke!!!

Geschrieben am  08.12.2009 um  14:07 Uhr  |  Zuletzt geändert am 08.12.2009 -14:09 Uhr
Megalo-Mania..
Radarauge
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10870
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ich habe auch immer angenommen, dass es "echte" felsenjungs sind und nicht an eine rüstung gedacht.



btw: scheint heute doppelpost-tag zu sein.
------------------
Mitbegründer der WPIZWJT # Offizieller FanArt-Archäologe von PE # "Ich brauch mich hier nicht zu rechtfertigen, ich bin im Internet."

Geschrieben am  08.12.2009 um  14:14 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review.
Ich mag die beiden Felslinge sehr gerne.


------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  08.12.2009 um  14:16 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31169
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Für mich persönlich waren die äußeren Felsschalen nie Teil einer Rüstung.


Mir ist das auch erst vor einigen Jahren aufgegangen, als ich die Figuren mal wieder genau anschaute und dabei erstmals über die ganzen technischen Details drinnen nachdachte.


Ich glaube nicht, dass Mattel jemals daran gedacht hat die Felslinge so zu modelieren, dass sie im geschlossenen Zustand wie echte Felsen durchgehen. Mich persönlich hat dies als Kind auch nie gestört.


Ich glaube auch nicht, dass Mattel daran dachte, im Review ist die offene Unterseite ja nur als solche erwähnt ohne direkten Vorwurf an Mattel. Aber ich hätte es damals doch ganz schön gefunden, wenn die wie in den Comics rundum verwandelbar gewesen wären.


Grundsätzlich sollte man auch daran denken, dass die Figuren trotz allem Detailreichtum "nur" Spielzeugfiguren sind und dass von uns Erwachsenen wahrscheinlich mehr hinein gedichtet und interpretiert wird als von Mattel beabsichtigt und von Kindern (der eigentlichen Zielgruppe) erwartet.


Naja, da ich die Felslinge als Kind auch hatte (und die Charaktere recht mag), glaube ich jetzt nicht wirklich, dass ich im Reviews was hinein interpretiert habe.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  08.12.2009 um  14:21 Uhr
Acolyte
Master of Power Suction
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ein gewohnt sehr ausführliches Review!! Sehr interessant zu lesen (ich wusste z.B. gar nicht, dass Rokkon nur in Deutschland Stonedars Sohn war ).

Mir gefielen/gefallen die beiden eigentlich recht gut (besessen habe ich als Kind allerdings nur Rokkon).


------------------
"Time Dwarf´s Inn: Der Preis der Magie." Der große Sci-Fi-Fantasy-Western! (Kann Spuren von Ernsthaftigkeit enthalten.)

Geschrieben am  08.12.2009 um  14:23 Uhr
Unheilig
Meister des Bösen
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7001
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr gelungenes Review.

Welche Länderkennung hat denn dein Stonedar? Der hat so schönes "Grün" um die Körperteile. Meiner hat das garnicht? Nur "Gold"!

Geschrieben am  08.12.2009 um  14:27 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31169
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Da war wohl der Herr Weichmacher aus Malaysia zu Besuch bei Manuel.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  08.12.2009 um  14:36 Uhr
alftheblue Meine Identität wurde verifiziert.
Befehlshaber der Wache
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3650
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  08.12.2009 um  14:21
Für mich persönlich waren die äußeren Felsschalen nie Teil einer Rüstung.


Mir ist das auch erst vor einigen Jahren aufgegangen, als ich die Figuren mal wieder genau anschaute und dabei erstmals über die ganzen technischen Details drinnen nachdachte.


Ich glaube nicht, dass Mattel jemals daran gedacht hat die Felslinge so zu modelieren, dass sie im geschlossenen Zustand wie echte Felsen durchgehen. Mich persönlich hat dies als Kind auch nie gestört.


Ich glaube auch nicht, dass Mattel daran dachte, im Review ist die offene Unterseite ja nur als solche erwähnt ohne direkten Vorwurf an Mattel. Aber ich hätte es damals doch ganz schön gefunden, wenn die wie in den Comics rundum verwandelbar gewesen wären.


Grundsätzlich sollte man auch daran denken, dass die Figuren trotz allem Detailreichtum "nur" Spielzeugfiguren sind und dass von uns Erwachsenen wahrscheinlich mehr hinein gedichtet und interpretiert wird als von Mattel beabsichtigt und von Kindern (der eigentlichen Zielgruppe) erwartet.


Naja, da ich die Felslinge als Kind auch hatte (und die Charaktere recht mag), glaube ich jetzt nicht wirklich, dass ich im Reviews was hinein interpretiert habe.
Mit dem Hineininterpretieren habe ich auch nicht dich persönlich gemeint.

Mir ist nur im Allgemeinen aufgefallen, dass - zumindest ich kann das von mir behaupten - man als Kind die Dinge einfach so angenommen hat, wie sie gekommen sind. Man hat sich gefreut wie Bolle wenn aus dem zerrupften Gechenkpapier eine neue MotU-Figur luckte. Heute als Erwachsene wird ständig krampfhaft versucht, etwas in die Figuren hinein zu interpretieren, was höchstwahrscheinlich nie in der Intension des Herstellers lag und wo sich womöglich noch nie eine S*u drüber Gedanken gemacht hat.

Manchmal vermisse ich an uns Erwachsenen die kindliche Fantasie, vielleicht auch Naivität. Alles hinterfragen und einen Sinn erkennen zu wollen kann auf die Dauer doch anstrengend sein, zumal es im Leben doch auch wichtigere und ernstere Dinge gibt wie die MotU-Püppchen.
------------------
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh – und es kam schlimmer!

Geschrieben am  08.12.2009 um  14:46 Uhr
Evil Prevail
Meister des Bösen
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7233
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Danke an das liebe Christkind für das tolle Review!

Ich finde die beiden Felslinge recht gelungen, auch wenn sie etwas vom MOTU-Standard der übrigen Figuren abweichen. Allerdings finde ich den Vergleich mit den Transformers doch etwas zu weit hergeholt.

------------------
Be a man, fix the glitch, just remember life´s a bitch!

Geschrieben am  08.12.2009 um  14:56 Uhr
MonstaMack
Versteinernder Snake Man
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5681
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Nettes Review, aber mit dem Fazit stimme ich absolut nicht überein. Ich hatte die Felslinge als Kind auch und mich hatten sie komplett überzeugt. Ich war begeistert von dem Feature, sie in Felsen verwandeln zu können, dass sie dabei nicht zu 100% geschlossen sind, fand ich nicht störend. Hab mir zwar manchmal auch gewünscht, dass man sie ganz schließen kann, aber das tat dem Spaß mit den beiden Figuren keinen Abbruck. Die Beiden gehörten jedenfalls zu meinen Lieblingen bei den Masters.
------------------
Meine Homepage: http://www.schwarz-juergen.de/ _______________________________________http://www.tauschticket.de/c/?rec=1415535264_________________________________http://monstamack.mybrute.com__________________________________http://mybrute.com/team/34629

Geschrieben am  08.12.2009 um  15:27 Uhr
Evil Prevail
Meister des Bösen
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7233
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

MonstaMack schrieb am  08.12.2009 um  15:27
Nettes Review, aber mit dem Fazit stimme ich absolut nicht überein. Ich hatte die Felslinge als Kind auch und mich hatten sie komplett überzeugt. Ich war begeistert von dem Feature, sie in Felsen verwandeln zu können, dass sie dabei nicht zu 100% geschlossen sind, fand ich nicht störend. Hab mir zwar manchmal auch gewünscht, dass man sie ganz schließen kann, aber das tat dem Spaß mit den beiden Figuren keinen Abbruck. Die Beiden gehörten jedenfalls zu meinen Lieblingen bei den Masters.
Oh man, änder doch bitte mal deine Signatur, das reißt mir hier das ganze Seitenlayout auseinander.

------------------
Be a man, fix the glitch, just remember life´s a bitch!

Geschrieben am  08.12.2009 um  15:34 Uhr
mandolph
Lord Skeletor
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 16639
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Feines Review,zu 2 Figuren die ich hatte,aber daran keine rechte Freude finden konnte.
Waren zwar speziell,aber nicht so ganz mein Fall
------------------
..zwing mich nicht,böse zu werden

Geschrieben am  08.12.2009 um  15:35 Uhr
Herr_Vu
Königswache
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 407
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich verstehe gar nicht, dass die beiden bei euch zu einem so mittelmäßigen Fazit kommen. Wir hatten früher immer sehr viel "Spielspaß" mit den Steinmenschen.


Geschrieben am  08.12.2009 um  15:44 Uhr
MonstaMack
Versteinernder Snake Man
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5681
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Evil Prevail schrieb am  08.12.2009 um  15:34

MonstaMack schrieb am  08.12.2009 um  15:27
Nettes Review, aber mit dem Fazit stimme ich absolut nicht überein. Ich hatte die Felslinge als Kind auch und mich hatten sie komplett überzeugt. Ich war begeistert von dem Feature, sie in Felsen verwandeln zu können, dass sie dabei nicht zu 100% geschlossen sind, fand ich nicht störend. Hab mir zwar manchmal auch gewünscht, dass man sie ganz schließen kann, aber das tat dem Spaß mit den beiden Figuren keinen Abbruck. Die Beiden gehörten jedenfalls zu meinen Lieblingen bei den Masters.
Oh man, änder doch bitte mal deine Signatur, das reißt mir hier das ganze Seitenlayout auseinander.

Wie jetzt, was jetzt, wo jetzt?
------------------
Meine Homepage: http://www.schwarz-juergen.de/ _______________________________________http://www.tauschticket.de/c/?rec=1415535264_________________________________http://monstamack.mybrute.com__________________________________http://mybrute.com/team/34629

Geschrieben am  08.12.2009 um  16:07 Uhr
Seiten :   1 |  2 |  3 |  4
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.