26 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  05.02.2008 um  09:40 Uhr  
Reviews
Das ewige Feuer (Hörspiel Nr.29)

Eternia wird von einer riesigen Heuschreckenplage bedroht - doch Skeletor ist nicht deren Urheber! Erfahrt im Review, wie He-Man zusammen mit seinem Erzfeind nach dem ewigen Feuer sucht.

Story
Riesige mutierte Insekten verwandeln den Planeten Eternia in eine Wüste und bedrohen damit die Existenz allen Lebens. Während He-Man und seine Freunde dabei sind nach einer Lösung des Problems zu suchen ist auch der Herr des Bösen von den exorbitanten Käfern bedroht. Da er auch nicht weiß wie er sich gegen diese Gefahr wehren soll, will Skeletor einen Pakt mit He-Man eingehen. Um diese einzigartige und einmalige Allianz in die Wege zu leiten schickt er Webstor als Boten aus, welcher das Angebot in Skeletors Namen den Helden unterbreitet. Die Masters of the Universe sind zwar nicht abgeneigt, aber skeptisch, wodurch sich der Herrscher der finsteren Mächte nun doch selbst zum Palast begeben muß. Dort berichtet er dass Hordak, welcher mittlerweile eigene Pläne verfolgt und nicht mehr an seiner Seite steht, für die Plage der mutierten Insekten verantwortlich scheint. Zudem berichtet Skeletor desweiteren dass es seinem ehemaligen Lehrmeister angeblich gelungen ist das ewige Feuer zu entfachen, was Hordak unendliche Macht verleihen kann.

Obwohl sich Skeletor allein zum Königspalast gewagt hat, sind die Verteidiger Eternias immer noch misstrauisch. Aus diesem Grund wollen sie das Angebot Skeletors zur Überprüfung seiner Laboratorien in Snake Mountain annehmen bevor sie einer Allianz zustimmen. Doch noch bevor sie sich in die Höhle des Löwen begeben holen sie sich den Rat der Zauberin von Castle Grayskull ein. Diese kann den Verdacht Skeletors nur bestätigen dass Hordak verantwortlich für die Insektenplage ist. Auch dass der Anführer der wilden Horde das ewige Feuer entzündet hat ist der Zauberin nicht verborgen geblieben.

Nach ihrem Besuch in der Burg der Zeitlosen sind Teela, He-Man und Man-At-Arms auf dem Weg nach Snake Mountain um Skeletors Labor zu inspizieren. Zu ihrer Überraschung hat der Herr der Bösen sein Wort gehalten. Nicht nur dass keiner der Monsterkämpfer sie angreift, Skeletor klärt sie sogar über die einzelnen Maschinen auf, die er gerade baut. Auch die Bürger und Bauern, welche ihm zu nahe gekommen sind und er in seinem Kerker gefangen hält, lässt er auf He-Mans Drängen hin frei. Nicht nur dass He-Man nun sichtlich erleichtert ist über die Kooperation seines Erzfeindes, er will auch nicht länger Zeit vergeuden und zur Fright Zone aufbrechen. Der Held von Eternia will jedoch nur dass Teela, Man-At-Arms, Skeletor und er selbst sich dorthin begeben. Natürlich kann sich Orko dies nicht entgehen lassen und gesellt sich zur Gruppe.

Bald darauf haben die fünf Verbündeten den schwer bewachten Vorplatz der Fright Zone erreicht. Sie wollen Hordak zur Rede stellen, doch kommen nicht einmal zu ihm durch da sich dessen Kämpfer entgegenstellen. Leider sind Skeletor und die Verteidiger Eternias in der Unterzahl und können allein gegen die Wilde Horde nichts ausrichten, also bläst He-Man zum strategischen Rückzug an. Allerdings hat der Stärkste der Starken bereits einen neuen Plan; er will in einen von den Rieseninsekten gegrabenen Tunnel steigen und so zur Fright Zone vordringen! Als sie einen Eingang gefunden haben steigen die Verbündeten in die Tiefe hinab. Nun heißt es vorsichtig sein, denn sie müssen jeden Moment damit rechnen dass sie von den mutierten Insekten angegriffen werden können. Tatsächlich ist hier aber das Glück auf ihrer Seite und sie werden nur von einer einzigen Heuschrecke attackiert. Mit dieser wird He-Man leicht fertig und die Verbündeten können die Festung Hordaks betreten.

Als sie die Kellergewölbe der Fright Zone erreicht haben müssen sie feststellen dass Hordak tatsächlich der Drahtzieher des ganzen ist. Nicht nur dass sich unter der Bastion der Wilden Horde der Nistplatz der Königin der Insekten befindet, auch das ewige Feuer lodert hier vor sich hin. Skeletor muss ebenfalls entdecken dass sich viele seiner Mitstreiter, die seit kurzem verschwunden waren, im Kerker der Wilden Horde befinden. Jedoch bleibt zum Befreien keine Zeit, denn die Verbündeten müssen ein Gegenmittel finden und damit die Königin der Insekten daran hindern weiter Eier zu legen. Dabei werden sie von Grizzlor überrascht, der aber schnell überwältigt und zur Rede gestellt wird. Er teilt Skeletor und den Masters of the Universe mit dass die Königin nur so viele Eier legt weil sie ein Gas einatmet welches dem ewigen Feuer entströmt.

He-Man ist sofort klar dass man das Feuer löschen muss um die Gefahr durch Hordak und vor allem der mutierten Insekten zu stoppen. So lässt Skeletor seine Leute frei damit diese beim Löschen des Feuers helfen können. Doch gleich, was sie versuchen, die Flamme brennt unbeirrt weiter. Alle Anstrengungen der Alliierten sind umsonst und natürlich dauert es nicht lange bis auch Hordak merkt dass etwas nicht stimmt. Die Trooper der Horde stürmen in das Kellergewölbe und den Alliierten bleibt nur noch die Flucht. Orko aber versucht es ein letztes Mal mit einem Zauberspruch. Dieser verfehlt seine Wirkung nicht und aus dem ewigen Feuer entsteht eine Quelle aus Wasser! Nachdem sich Skeletor und seine Freunde, so wie auch die Masters of the Universe in Sicherheit gebracht hatten, trennen sich ihre Wege. Nun sitzen die Masters of the Universe im Garten des Palastes und feiern ausgiebig ihren Sieg während Skeletor und die Krieger des Bösen gegen die Wilde Horde kämpfen und diese in die Knie zwingen. Eternia ist wieder sicher, zumindest eine Zeit lang...



Rezension
"Das ewige Feuer" ist eine außergewöhnliche Folge mit einem hervorragenden Plot, in dem Skeletor und He-Man zusammenarbeiten müssen, um einen gemeinsamen Feind zu besiegen. Neu ist diese Idee nicht gerade, da sie uns schon einmal in der Episode "Anit-Eternia" begegnet ist. Dennoch bietet sie dem Hörer eine neue Perspektive der Charaktere und eine sehr gute Mischung aus Action, Spannung und vor allem Humor.

Das größte Manko dieser Episode ist sicherlich die Tatsache, dass Hordak nicht in Erscheinung tritt. Nicht einmal als die Verbündeten tief in die Fright Zone eindringen und dabei sind seinen Plan zu durchkreuzen. Warum Eric Vaessen in dieser Episode nicht mit von der Partie war ist unbekannt. Gerade in "Das ewige Feuer" wäre seine Mitwirkung aber essenziell gewesen, da sein Standardcharakter hier der Hauptgegner war. Wie bekannt sein dürfte ist dies leider auch das einzige mal gewesen dass die wilde Horde so in den Vordergrund trat. Dennoch hat man Hordaks Abstinenz gekonnt umspielt. Ähnlich wie Skeletors Abwesenheit in Folge 4 „Der unbezwingbare Drache“ wurde der nicht präsente Charakter aber immer gekonnt in den Vordergrund gestellt. Durch den guten Plot und die Leistung der Sprecher scheint einem der Anführer der wilden Horde aber allseits gegenwärtig zu sein.

Einigen Fans wird außerdem aufgefallen sein, dass das Geräusch der mutierten Insekten nicht ganz neu ist - sie hatten das gleiche Gebrüll wie seinerzeit die Riesenratte aus den Teersümpfen die Prinz Adam in "Im Kerker Skeletors" angreifen und töten sollte. Ein recht banales Geräusch was eher klingt als würde Ernie aus der Sesamstraße sein Quietsche-Entchen morcheln. Eben gerade durch solch ein Objekt ist dieses Geräusch wohl auch erzeugt worden. Beim Eintreffen der Verteidiger Eternias zusammen mit ihrem Verbündeten Skeletor vor der Fright Zone, werden sie sogleich von Grizzlor abgepasst. Dieser ruft der Horde zu sich und gemeinsam stellen sie sich He-Man und seinen Begleitern in den Weg. Interessant ist dass auch Multibot mit von der Partie ist, welcher eigentlich erst offiziell in Episode 31 „Die Pyramide der Unsterblichkeit“ eingeführt wird. Aber nicht nur der Doppelköpfige Krieger unterstützt die Horde, sondern auch Stinkor. Dieser wiederum ist bekanntermaßen ein Kämpfer Skeletors. Warum H.G. Francis den Meister des Gestankes auf die Seite der wilden Horde stellte ist unbekannt. Es lässt aber den Schluss zu dass dies aufgrund der derzeit wenigen Hordemitglieder geschah. Mosquitor zum Beispiel war zu diesem Zeitpunkt als Figur noch nicht auf dem Markt.

Zum ersten mal ist Sy-Klone mit von der Partie. Zwar bekam er mit Harald Dietl einen sehr guten und erfahrenen Sprecher verpasst, wird aber nicht sonderlich in die Welt der Masters of the Universe eingeführt. Auch eine Hintergrundgeschichte sucht man bei Sy-Clone vergebens. Leider ist der Auftritt von Sy-Clone nicht nur kurz, sondern auch der einzige dieses Charakters. Für Harald Dietl wiederum sollte es nicht der letzte Auftritt im Hörspiel-Universum gewesen sein. Nachdem die klassische Serie eingestellt wurde, erschien im Zuge der „The new adventures of He-Man“-Toyline auch eine Hörspielfolge von EUROPA mit dem Titel „Die neue Dimension“. In dieser, leider einzigen Episode war Dietl in der Rolle des Hydron zu hören.

Ein kleines, besonderes Highlight bietet der Cameo-Auftritt von Jürgen Thormann, vielen besser bekannt als Stammsprecher von Ram Man und Zodac, oder auch zeitweise Buzz Off. Hier ist Thormann ausnahmsweise in keiner seiner Stammrollen zu hören, sondern verkörpert mit seiner Stimme einen Bauer der auf dem Marktplatz des Königspalastes seine Äpfel anbietet. Dieser gerät plötzlich mit Orko aneinander und will diesen verscheuchen. Natürlich lässt sich der Trollaner dies nicht gefallen und rächt sich mit einem Zauberspruch. Nun entsteht ein durcheinander und besonders Jürgen Thormann läuft hier zur Höchstform auf. Diese Szenerie hat schon dem einen oder anderen Fan mehr als einmal ein Schmunzeln abgerungen.

Leider birgt diese Episode einige sehr große Logikfehler. Das Gute und das Böse tun sich zusammen um einen gemeinsamen Feind besiegen zu können. Bei genauerer Betrachtung kommt aber schon die Frage auf warum bei einer solch einer einzigartigen Allianz und einer angeblich so großen Gefahr bis auf He-Man, Orko, Teela und Man-At-Arms kein anderer Verteidiger Eternias mit von der Partie ist. Und bis auf den Herrn des Bösen selbst verzichtet He-Man hier komplett auf dessen Krieger. Und das obwohl Skeletor es ihm angeboten hat. Dies macht leider die komplette Allianz zu einer Farce. Wozu also eine Zusammenarbeit mit den bösen Mächten, wenn man von ihnen eh nur eine Person mit nimmt? Zwar ist Skeletor die wohl mächtigste Person neben He-Man, aber wenn man nun die komplette Garnison an Masters of the Universe mitgenommen hätte, dann hätte man auch gut Und gerne auf den Herrn der Finsternis verzichten können.

Es ist auch sehr suspekt was He-Man denn so dringendes von Orko will als dieser gerade den Disput mit dem Bauern hat. Moss Man taucht mit der wichtigen Nachricht dass er sich zum Schloss beamen soll weil He-Man ihn sprechen will. Nicht nur dass Orko dem Verteidiger von Grayskull hinterher beamen muss weil dieser das Schloss schon verlassen hatte, es ist auch in keiner Weise erkennbar was He-Man von Orko wollte. Ein relativ dubioser Part in diesem Plot, denn den Turm mit dem Bashasaurus umzuschubsen hätten sie sicher auch ohne ihren schwebenden Freund gekonnt.

Nichtsdestotrotz hat H.G. Francis mit dieser Episode den Comedy-Faktor nach oben geschraubt und die Geschichte damit aufgewertet. Das Augenmerk liegt hier auf Orko und Skeletor, welche sich hier gegenseitig necken. Besonders der Trollaner läuft hier zur Höchstform auf und hat sichtlich Spaß daran den Herrn der Finsternis auf die Palme zu bringen. Dabei kamen ein paar sehr humoristische Dialoge zustande welche unter den He-Fans schon zum Kult geworden sind. Hier ein paar Auszüge:

Szene: Kellerkerker von Snake Mountain:
Man-At-Arms: „Was sind das für Gefangene?“
Skeletor: „Oh nur ein paar Bürger und Bauern die mir all zu nahe gekommen sind. Unbedeutende Leute, uninteressant für euch!“
He-Man: „Lasse sie frei!“
Skeletor: „Aber das geht nicht.“
He-Man: „Nein? Warum nicht?“
Skeletor: „Aber versteht doch, ein paar Gefangene brauche ich. Schon der Abwechslung wegen (lacht etwas).
He-Man: „Lass sie raus, sofort!“
Skeletor: „Willst du mir denn jegliche Freude verderben? Was habe ich denn noch vom Leben wenn ich nicht einmal ein paar Gefangene haben darf?"


Peter Pasetti versteht es in dieser Situation fantastisch Skeletor so glaubhaft anzusetzen das man wirklich das Gefühl hat dass der Herr der Finsternis tatsächlich glaubt dass He-Man ihm die Gefangenen zu seinem Vergnügen hinterlassen würde. Nicht zu vergessen wie die Stimmung von Skeletor frontal umschlägt als He-Man ihm praktisch befiehlt die Gefangenen laufen zu lassen. Der Herr von Snake Mountain ist in dieser Situation sogar recht beleidigt und enttäuscht. Eine wirklich köstliche Szene.

Szene: Fright Zone bei der Königin der Insekten:
Skeletor: „Was machen wir denn jetzt? Töten wir die Königin mit unseren Laserstrahlern?“
Man-At-Arms: „Nein, Nein. Das wäre ein Fehler, denn dann wächst sofort eine andere Königin heran. Nein, diese Königin muss weiter Leben. Aber sie muss aufhören Eier zu legen.“
Skeletor: (lacht)„Was soll dieser Unsinn? (Stimme wird ernst) Willst du hingehen zu ihr und ihr gut zureden?“


Skeletor ist ungeduldig und will wissen wie es weiter geht. Als ihm der Waffenmeister in dieser Situation eine solche Antwort gibt, reißt der Geduldsfaden des Skelettgesichts und zieht diese Ausführung ins lächerlich. Nicht nur wieder ein von Pasetti gut eingesprochener Dialog, sondern auch eine gut eingeflochtene Situationskomik. Dies lockert den Dialog, welcher dazu dient dem Hörer die Sachlage und die Umgebung zu beschreiben, etwas auf.

Szene: Das ewige Feuer wird zu einer Quelle
Orko: „Nein, Nein. Das ewige Feuer erlischt. Mein Zauber hat das ewige Feuer in eine Quelle verwandelt.“
Skeletor: Zur Hölle! Tatsächlich. Lauft, lauft, oder wir saufen alle ab.“
Orko: „Was für eine Sprache du Grobian. Kannst du nicht ordentlich reden?“


Ein unüblicher Dialog im Vergleich mit dem üblichen Sprachgebrauch in der Serie. Aber auch hier wieder passend für die Charaktere. Peter Pasetti gerät als Skeletor schon in Panik und macht sich keine Gedanken über seine Wortwahl. Orko hat in dieser Situation allerdings erst einmal nichts besseres zutun als den Herrn der Finsternis zu belehren. Matthias Grimm ist hier voll in seiner Rolle und mimt als Orko erstmal den Moralapostel während die anderen die Panik kriegen. Dies hat schon dem einen oder anderen ein lächeln abverlangt.

Auch in anderen Situationen lässt es sich der Trollaner nicht nehmen Skeletor zu necken. Zum Beispiel als die Fünf mit dem Blaster Hawk zu einem der Tunnel unterwegs sind die die Rieseninsekten gegraben haben. Während das Knochengesicht sich Gedanken macht ob es nicht doch zu Gefährlich ist in den Tunnel zu steigen, meint Orko dass er doch unbedingt mit von der Partie sein müsste weil man auf ich und seine Zauberkraft nicht verzichten könne. Scherzhafter Weise meint er zu Skeletor dass er die mutierten Käfer verkleinern und Skeletor dann ins Hemd stecken will. Zweifelsohne nicht nur eine außergewöhnliche, sondern auch lustige Episode.

Obwohl „Das ewige Feuer“ in den Fankreisen einen ausgezeichneten Ruf hat, wird größtenteils das Ende heftig kritisiert. Der Grund ist dass für die Lösung des Problems wieder einmal Orko herhalten musste. Nicht zuletzt war es häufig der Trollaner der durch seinen sonst nie funktionierenden Zauber für den Sieg der Masters gesorgt hat. So geschah es unter anderem auch in den Episoden „Doppelgänger“ und der noch ausstehenden Folge „Im Reich der schrecklichen“. Ob es an dieser Stelle an Ideen gehapert hat oder der Trollaner ein Lieblingscharakter des Schreibers war, wird wohl ungelöst bleiben. Fakt ist aber dass es sehr nach einem abgebrochenen Ende aussieht.

Fazit
Eine sehr unterhaltsame Episode mit einem Plot der von Grund her zu überzeugen und zu unterhalten weiß. Dass das Bündnis zwei verfeindeter Gruppierungen ein sehr beliebtes Konzept ist stellte auch schon „X-Men 2“ unter Beweis. Leider trüben einige Logikfehler und die Abstinenz des eigentlichen Hauptgegners das Hörvergnügen. Dennoch gibt einige bei den Fans sehr beliebte Passagen. So zum Beispiel konnte man Skeletor mal von einer etwas anderen Seite kennenlernen. Zweifelsohne ist "Das ewige Feuer" als eine der besten Hörspielfolgen anzusehen und unter den Top 5 der beliebtesten Episoden anzusiedeln.


Sprecher
Harald Dietl


Der am 18. April 1933 in Altenburg geborene Theater- und Filmschauspieler verdiente sein Geld unter anderem als Schwergewichtsboxer und durchlief eine Schriftsetzerlehre bis er anschließend als Journalist unter anderem für den Spiegel arbeitete. Er machte auch eine Schauspielerausbildung und war auf vielen Bühnen verschiedener Theater in ganz Deutschland zu sehen.
Mit der Synchronisation ist er auch sehr viel beschäftigt. Seine Stimme dürfte besonders Star Trek Fans etwas sagen, denn er spricht den Vorspann von „Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert“. Berühmte Hollywoodschauspieler hat er ebenfalls synchronisiert. Dazu gehören unter anderem Patrick Stewart, Roger Moore und John-Rhyse Davis. Auch aus der TV-Serie „ALF“ kennen viele seine Stimme. Hier lieh er dem Psychiater Larry (Bill Daily alias Major Roger Healey aus „Bezaubernde Jeanni“) seine Stimme. Außerdem ist Harald Dietl auch als Schriftsteller unterwegs. Hörspiele hat er natürlich auch einige gemacht. Neben seinem einmaligen Auftritt als Sy-Klone hat er in der Hörspielfassung von ALF noch einmal die Stimme von Larry gemimt und war auch in Regina Regenbogen oder Playmobil zu hören.
Seine Stimme wirkte in Verbindung mit Sy-Klone wie ein ruhiger und positiv veranlagter Charakter. Dies erweckt nicht nur die eh sehr ruhige und nachdenklich wirkende Tonlage, sondern auch der Satz „Ach He-Man, so schlimm wird es schon nicht werden“. Wie schon erwähnt war es Dietl`s einziger Auftritt als Sy-Klone.


Mehr Reviews über Hörspiele:

EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 1
EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 2

Sonderfolge "Die Giganten des Universums"

#1 - Sternenstaub
#2 - Das Todestor
#3 - Sturm auf Castle Grayskull
#4 - Der unbezwingbare Drache
#5 - Höhle des Schreckens
#6 - Im Kerker Skeletors
#7 - Doppelgänger
#8 - Der Baum der sterbenden Zeit
#9 - Die Ebene der Ewigkeit
#10 - Das Geheimnis der Mystic Mountains

#11 - Anti-Eternia
#12 - Der Herr der Wespen
#13 - Skeletors Sieg
#14 - Der feurige Eisvogel
#15 – Die lachende Brücke
#16 – Nacht über Castle Grayskull
#17 - Angriff der Magier
#18 - Mekaneck und das Erbe des Grauens
#19 – Das Dämonenpferd
#20 – Die Rache des Schlangenfürsten

#21 – Dämon Modulok
#22 – Spydor, die Monsterspinne
#23 – Die Zauberrüstung
#24 – Skeletors Meisterplan
#25 – Teelas Verrat
#26 – Orkos schwerste Stunde
#27 – Zoar im Strudel der Zeit
#28 – Skeletors Roulette

Sonderfolge "He-Man - Die neue Dimension"

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Night Stalke.. Meine Identität wurde verifiziert.
WORLD OF REVIEWS
King Grayskull
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17472
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2 |  3
Autor
 Text
SerpentTrack..
Königswache
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 406
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Erster!

Eine Top-Folge!
Wenn ich mal nicht weiß, welche ich hören will, schmeiß ich diese hier an!

Geschrieben am  05.02.2008 um  09:38 Uhr
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Auch mir gefällt diese Folge sehr gut, auch wenn ich nicht weiss ob ich sie zu meinen Top 5 zählen würde. Der Humor ist durchaus gelungen, ebenso die Spannung und die ganze Atmosphäre.

Zur Gorilla-Bestie: Das war kein Fehler sondern der offizielle deutsche Beiname von Grizzlor: "Die grimmige Gorilla-Bestie", so wie es bei Beast-Man "Knecht der Unterwelt" heisst oder bei Ram-Man "Der mauerbrechende Titan" usw.

Das mit den Stimmen zu Beginn der Reihe war ja auch kein wirklicher Fehler, den man Francis ankreiden konnte. Zoar war noch ein eigenständiger Charakter, genauso wie der Geist von Castle Grayskull, die beide männlich waren (zwischen den beiden gab es auch noch keine Verbindung, so wie es bei den alten Comics war). Auch mit der Zauberin von Grayskull, die zwar erwähnt wurde aber keine Sprechrolle hatte, hatte keiner von beiden was zu tun.
Erst ab Folge 6 - Im Kerker Skeletors wurde die Tatsache eingeführt, dass die Zauberin in Gestalt des Adlers Zoar erscheint.
------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  05.02.2008 um  09:53 Uhr
leatherface1.. Meine Identität wurde verifiziert.
Größte Geissel Eternias
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 12839
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Mal wieder ein super Review zu einem super HSP
------------------
Mr. 999.999 / Mitglied in der LdMS und LdDS / time to talk is over!! time for action is now!!

Geschrieben am  05.02.2008 um  10:21 Uhr
Rizzo
Kämpfer des Guten
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 529
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Mei, schon wieder eine Folge, die mir fehlt... muss meine Sammlung mal aufstocken. Vor allem auch, weil der Sohn meiner Freundin (6) gerade voll auf He-Man abfährt... und auch meine alten Hörspielcassetten verschlingt (bildlich gesprochen).


Tolles Review, lustig und spannend geschrieben!

------------------
Irgendetwas hat ihn weggebeamt....

Geschrieben am  05.02.2008 um  10:36 Uhr
Rizzo
Kämpfer des Guten
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 529
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Mei, schon wieder eine Folge, die mir fehlt... muss meine Sammlung mal aufstocken. Vor allem auch, weil der Sohn meiner Freundin (6) gerade voll auf He-Man abfährt... und auch meine alten Hörspielcassetten verschlingt (bildlich gesprochen).


Tolles Review, lustig und spannend geschrieben!

------------------
Irgendetwas hat ihn weggebeamt....

Geschrieben am  05.02.2008 um  10:36 Uhr
Sorceress-Gu..
Master of the Universe
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7061
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Eines der wirklich gelungenen Hörspiele der MotU-Reihe meiner Meinung nach, muss ich mal wieder reinhören.
Klasse Review mal wieder, sehr informativ...!


------------------
"...In der Ungewissheit liegen unendlich viele Möglichkeiten...!" (Orlaisianisches Sprichwort)

Geschrieben am  05.02.2008 um  10:42 Uhr
Modulok
Neu in der Fright Zone
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 43
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ein sehr gutes Review zur einer sehr guten Folge. Nur wie schon im Review erwähnt ist das Ende mal wieder der typische "Orko rettet den Tag durch einen ausnahmesweise geglückten Zauber"-Schluß. Neben den Folgen 7, 29 und 34 fallen mir auch noch 28 bwz. 25 (wo er Mala das Zauberschwert stieht und He-Man bringt) ein, die so einen Schluß haben.

Schlimmer sind nur die Enden, wo sich Skeletor quasi selber durch seine eigene Blödheit besiegt (20, 21).
------------------
mfg, Modulok

Geschrieben am  05.02.2008 um  12:05 Uhr
RockyBalboa Meine Identität wurde verifiziert.
Mann mit dem Stahlkiefer
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3361
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Review echt super.

Eine meiner leiblingsfolgen,höhre sie mind. 1 mal die Woche.
Finde das Peter Passeti hier wirklich Skeletor am besten von allen Hörspielen verkörpert hat. Er ist in allen Folgen Top,aber in der hat er es auf eine ganz andere Ebene gebrachr und immer genau den richtigen Ton zur richtigen Situation gefunden. Hiermit möchte ich mich nochmal bei ihnen Herrn Passeti bedanken für die wundervolle Arbeit die sie geleistet haben und uns Fans den wahren Skeletor (für immer) beschert haben.DANKE,DANKE,DANKE,DANKE,DANKE,DANKE,DANKE,DANKE,DANKE
R.I.P Peter Passetti
------------------
Wir werden ein größeres Boot brauchen......Jaws4ever

Geschrieben am  05.02.2008 um  12:38 Uhr
Nightmare
Mann mit dem Stahlkiefer
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2766
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review!

Eine meiner Lieblingsfolgen.
------------------
The only difference between Men and Boys ,is the price of their Toys

Geschrieben am  05.02.2008 um  12:40 Uhr
Night Stalke.. Meine Identität wurde verifiziert.
WORLD OF REVIEWS
King Grayskull
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17472
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

------------------
Sabbel Saurus, dein neuer Youtube Kanal über MotU...

Geschrieben am  05.02.2008 um  12:51 Uhr
Scarecrow
Grimmige Gorilla-Bestie
Alter : 35
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9609
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Meine absolute Lieblingsfolge, meine Nummer 1. Die Folge ist wirklich zu köstlich und die Dialoge einfach zum schießen. Auch wenn mir Hordaks Abwesenheit schon immer recht auf den Magen geschlagen ist. Geil ist wirklich der letzte Satz Skeletors: "Lauft, lauft! Oder wir saufen alle ab." Nich umsonst mein SMS-Ton

Wirklich ein hervorragendes Review
------------------
And at the end of fear - Oblivion!

Geschrieben am  05.02.2008 um  12:59 Uhr
marcri
Größter Held Eternias
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 11281
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Toxic schrieb: "Unverständlich dagegen ist aber dass Grizzlor als Gorillabestie bezeichnet wird."


Wieso unverständlich? Sogar auf der Karte der Masters o.t.U. Figuren steht Die grimmige Gorilla-Bestie? H.G. Francis hat sich demnach an die Mattel-Vorgabe gehalten!

Ansonsten eine der besten Folgen der Reihe, auch wenn der Hauptgegener Hordak darin als Sprecher leider fehlte.
------------------
+++++++++SUCHE MASTERS CLASSICS MOSC: FISTO, SHADOW WEAVER, STINKOR, SORCERESS, WEBSTOR, FILMATION MER-MAN ++++++++++

Geschrieben am  05.02.2008 um  13:29 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31190
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wie Herr Francis wohl auf den Titel kam...


------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  05.02.2008 um  13:40 Uhr
Night Stalke.. Meine Identität wurde verifiziert.
WORLD OF REVIEWS
King Grayskull
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17472
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

marcri schrieb am  05.02.2008 um  13:29
Toxic schrieb: "Unverständlich dagegen ist aber dass Grizzlor als Gorillabestie bezeichnet wird."


Wieso unverständlich? Sogar auf der Karte der Masters o.t.U. Figuren steht Die grimmige Gorilla-Bestie? H.G. Francis hat sich demnach an die Mattel-Vorgabe gehalten!

Ansonsten eine der besten Folgen der Reihe, auch wenn der Hauptgegener Hordak darin als Sprecher leider fehlte.
Hatte Galaxy Surfer bereits schon erwähnt.
------------------
Sabbel Saurus, dein neuer Youtube Kanal über MotU...

Geschrieben am  05.02.2008 um  13:43 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Review zu einer Top Folge. Meine letzte Folge, die ich als Kind noch bekommen habe, um meine Sammlung komplett zu bekommen.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  05.02.2008 um  14:03 Uhr
Kobra-Khan Meine Identität wurde verifiziert.
Hiss' Königsgarde
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3131
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
"das ewige feuer" ist auch eine meiner lieblingsfolgen!

super plot und alles wurde einem durch die sprecher verbildlicht.
und damals als kind sind einem diese logik-fehler nur bedingt aufgefallen oder man hat sich was zusammengereimt, was da genau passiert sein könnte.

die folge hab ich erst vor ein paar wochen wieder gehört

hat jemand von euch noch ein paar original eingeschweißte kassetten?
mir fehlen noch ein paar folgen in folie...

------------------
Evil Masssster of Snakesssss... und Zungenbrecher sind doof!

Geschrieben am  05.02.2008 um  14:12 Uhr
schulternick..
King Grayskull
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 15062
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
super Folge, komischerweise eine die ich als Kind nicht kannte, auch kein Kumpel hatte die
------------------
Ein Leben für Eintracht Frankfurt. Gründer der LDMS.

Geschrieben am  05.02.2008 um  15:45 Uhr
Tri-Pod
Monsterkämpfer
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 939
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Eine meiner liebsten und meistgehörtesten Folgen und ein tolles Review LAAAUFT LAAAUUFT ODER WIR SAUFEN ALLE AB !!!!!

Geschrieben am  05.02.2008 um  17:20 Uhr
Fire
Stärkster der Starken
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10587
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Also ich habe das Bündnis nie so gesehen wie der Schreiber in der Review.
Es wurde nicht geschlossen um einen Kämpfer mehr zu haben, sondern um sich nicht in die Quere zu kommen um erstmal Hordak zu besiegen.
Wäre dies nicht geschehen hätte Hordak leichtes Spiel gehabt. So hätten sich He-Man und Skeletor bekämpft wärend er seine Sache hätte durchziehen können.
------------------
She-Ra´s wahre Kraft kommt nicht aus dem Schwert oder dem Arm der es festhält. Es kommt aus dem Herzen. Das Schwert vergrößert nur das was schon da ist. (Light Hope)

Geschrieben am  05.02.2008 um  18:07 Uhr
Tobman
Truppenkapitän
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2618
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Neben den letzten MCs meine absolute Lieblingsfolge - hör ich immer wieder gern!

Tolles Review!


Geschrieben am  05.02.2008 um  20:33 Uhr
Seiten :   1 |  2 |  3
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.