55 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  13.05.2008 um  10:00 Uhr  
Reviews
Der Meister-Zauberer (Hörspielfolge 32)

Im zweiten Teil wird Skeletors Gier nach Unsterblichkeit zur Bedrohung für den ganzen Planeten. Ob der Meister-Zauberer auch ein meisterliches Hörspiel bietet, erfahrt ihr im Review.

Story
Teil 1 siehe #31 – Die Pyramide der Unsterblichkeit

Skeletor, Hordak, King Hiss, Rattlor und Tung Lashor finden in der Pyramide eine Maschine vor, von der sie glauben unsterblich werden zu können. So machen sie sich daran zu schaffen, ohne sich jedoch mit ihr auszukennen. Ihre Einstellungen haben dadurch zur Folge dass sich die Krypta automatisch zu schließen beginnt und sie das Gewölbe verlassen müssen, ebenso stürzt der Tunnel in sich zusammen und Skeletor wird bewusst dass niemals wieder jemand den Raum betreten kann. Einige Zeit später können die Krieger des Bösen die Pyramide wieder verlassen, werden aber von den Masters of the Universe bereits erwartet und festgenommen. Da sie sich für unsterblich halten, wehren sie sich nicht einmal.

Nachdem die Verteidiger Eternias ihre Gefangenen in den Kerker des Königspalastes gesperrt haben vernehmen sie die Schurken, um herauszufinden was geschehen ist. Erstaunlicherweise sind Skeletor und seine Freunde sehr kooperativ, bereitwillig erzählen sie den Masters was sie in der Pyramide erlebt hatten. Aus den Erläuterungen der Gefangenen deutet Man-At-Arms dass die Maschine eine Bombe ist und nicht dazu bestimmt, Individuen ewiges Leben zu verleihen. Die Frage, die sowohl die Verteidiger Eternias und ihre Feinde beschäftigt, ist wie man nun die Katastrophe aufhalten kann. Da der Tunnel verschüttet ist, gibt es keine Möglichkeit mehr, die Maschine zu erreichen, denn nicht einmal Orko kann sich zur Bombe beamen, da sie von einem Kraftfeld geschützt wird. Skeletor vermutet sogar dass sich der Raum mit der Bombe direkt unter dem Königsschloss befindet. Auch die Zauberin kann ihnen nicht helfen, und die Katastrophe scheint unausweichlich zu sein.

Geraume Zeit später meldet sich aber Multi-Bot zurück - das zweiköpfige Wesen kann nicht nur bestätigen dass es sich bei der Maschine um eine Bombe handelt, sondern kannte auch das Volk das den Sprengsatz gebaut hat. Dieser würde im Fall einer Detonation halb Eternia zu einer Wüste machen. Nun heißt es handeln und ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Man-At-Arms, He-Man, Multi-Bot und sogar die Krieger des Bösen suchen fieberhaft nach einer Lösung, doch alle Anstrengungen sind vergebens und so ergreifen Skeletor & Co. die Flucht, um einen vermeintlich sicheren Ort aufzusuchen.

Unterdessen hatte Orko eine Idee und sich die Jonglierbälle eines Trickjongleurs besorgt den er auf dem Marktplatz kennen gelernt hatte. Da die Bälle die Schwerkraft überlisten können, vermutete Orko dass er mit ihnen ebenfalls das Kraftfeld der Bombe durchdringen kann. So steckte er sich drei der 6 Bälle in die Tasche und versuchte es. Tatsächlich hatte er mit seiner Vermutung recht und er konnte sich in die Krypta beamen ohne von dem Kraftfeld zurückgeworfen zu werden!
Wenig später erzählt er dies seinen Freunden und Multi-Bot. So beamt sich der Trollaner ein weiteres Mal zu der Bombe und kann sie durch Anweisungen von Multi-Bot abschalten, welcher aber kurz vorher in Panik selbst flüchtet. Die Bombe hingegen zerfällt zu Staub und Orko beamt sich an die Oberfläche zurück. Eternia ist wieder einmal gerettet, doch diesmal buchstäblich in letzter Sekunde.



Rezension
Der Plot von Der Meister-Zauberer zeigt in der Grundidee parallelen zu Anti-Eternia. Auch hier geht ein Plan Skeletors daneben und er ist gezwungen, mit He-Man zusammenzuarbeiten. Doch diesmal ist es nicht He-Man der es schafft die Katastrophe abzuwenden - der Held von Eternia kann nichts ausrichten und muss anderen Charakteren Platz machen. Diese glänzen nun mit ihren Fähigkeiten und untermauern somit ihre Daseinsberechtigung. Und obwohl diese Folge Ähnlichkeiten mit den so genannten OFF`s (Orko Fast Finish) aufweist, gehört sie dennoch zu den beliebtesten Folgen der gesamten Reihe.

Einen großen Fehler findet man in dieser Episode allerdings, was die Kontinuität anbelangt. In der vorhergehenden Folge erschien (mal wieder) zum "ersten" Mal das doppelköpfige Ungeheuer Multi-Bot, welches laut Story aus einem anderen Universum stammt. Dieser Darbietung ist man auch treu geblieben, doch der Grund warum Multi-Bot sein Universum verließ ist nun ein anderer. In Folge 31 musste er sein Universum verlassen, da dieses im Sterben lag. Nun allerdings wechselt er das Universum, um Skeletor im Kampf um Eternia zu unterstützen. Bestimmt kann man sich anhand der eigenen Fantasie einen Zusammenhang zwischen diesen beiden Aussagen stricken, den Fakten entspräche dies dann allerdings nicht. Hinzu kommt dass der erste Plot rund um Multi-Bots Debüt noch recht stimmig und schlüssig ist, der zweite doch sehr suspekt erscheint da nicht erklärt wird woher er von der Existenz Skeletors, geschweige denn Eternias oder unserem Universum weiß. Ebenfalls fehlt der Grund warum er Skeletor unterstützen will.

Ein weiterer Fehler der Beständigkeit ist, dass plötzlich Stinkor bei Skeletor, Hordak und den Schlangenmenschen mit dabei ist. Doch weder hat er eine Sprechrolle, noch hatte er sie zuvor überhaupt zur Pyramide begleitet! Ebenfalls findet der Stinkerich während der ganzen Expedition auch keinerlei Erwähnung. Erst als die Krieger des Bösen die Pyramide wieder verlassen und von den Masters gefangen genommen werden, befiehlt He-Man, Stinkor zurückzulassen. Viele Fans scheinen überdies der Auffassung zu sein, einen weiteren Fehler der Kontinuität in Evil-Lyn gefunden zu haben. Diese ist zuletzt beim Diebstahl des Buches zu hören, taucht dann aber nicht mehr auf. Etliche Fans glauben dass diese die Expedition am Ende des ersten Teils mitgemacht hat und am Anfang von Der Meister-Zauberer plötzlich durch Stinkor ersetzt worden sei. Hier sind die Fans aber eindeutig einem Irrtum unterlegen, denn Skeletors Hexe bricht nicht mit ihren Freunden zur Pyramide auf - sie ist nicht einmal bei der Besprechung dabei, als Skeletor meint das Rätsel des Buches entschlüsselt zu haben.

Ein kleines Wiederhören gab es mit Douglas Welbat, welcher in dieser Episode einen Cameo-Auftritt hatte. Welbat selbst dürfte den Hörern vor allem in seiner Paraderolle als Mekaneck bekannt sein. Doch auf den „Siegertypen“ müssen wir hier leider verzichten. Welbat spricht in Folge 32 lediglich einen Jongleur, der die für den Plot so wichtigen Bälle besitzt. Natürlich brachte Douglas Welbat den Jongleur sehr gut rüber, es ist aber fragwürdig warum man ihn für eine solche Rolle engagierte, ihn aber nicht einen einzigen Satz als Mekaneck sprechen ließ. Ein ähnliches Phänomen kann man in anderen Episoden finden, in der Sprecher eines Stammcharakters einen Nebencharakter verkörpern, dem eigentlichen und wichtigeren MotU-Charakter aber von Produktionsseite keine Beachtung geschenkt wird. So geschah es zum Beispiel auch in Das ewige Feuer, als Jürgen Thormann (Stammsprecher von Zodak und Ram Man, später auch Buzz-Off) einen Bauern verkörperte, aber seine Stammcharaktere nicht einen Auftritt hatten. Noch kurioser war Folge 28, wo Eric Vaessen die Rolle Tung Lashors übernahm, mit seinem eigentlichen Stammcharakter Hordak (welcher im Plot mit eingebaut war) aber keinen Dialog hatte.

Was in dieser Episode sehr hervor sticht, ist der Comedy-Faktor der sich besonders in der Kerkerszene zeigt. Skeletor und seine Freunde sind albern und sorglos. Ihr bevorzugtes Opfer ist der ohnehin bei Fans nicht so furchtbar beliebte Trollaner. Dieser muss sich Sprüche gefallen lassen gegen die er verbal nicht ankommt - ein Faktor, der die Krieger des Bösen nebst Hordak noch um einiges sympathischer macht. Die Sprüche dabei sind allesamt kultverdächtig. Hier ein Auszug:
Orko: „Ich bin der größte Zauberer des Universums.“
Hordak: „Ja! Mit dem Mund.“


Suspekt ist jedoch der Part des Plots, warum die Bälle es ermöglichen dass Orko sich mit ihnen zur Bombe beamen kann, auch die Anzahl der Bälle wirft Fragen auf. Eventuell hätte ja auch ein einziger Ball gereicht, doch der Trollaner scheint dies nicht ausprobiert zu haben - möglicherweise hätte er sich also mehrfach zur Bombe beamen können! Zum Ausgang der Folge ist diese Frage jedoch sekundär.

Zum Nachdenken regt ein beinahe unwichtiger Teil des Plots an - Teela erwähnt dass man Adam wegen des Buches fragen solle. Nach Aussage der Befehlshaberin der königlichen Wachen kennt er sich in der Eternischen Geschichte besser aus als kein anderer, und tatsächlich ist auch He-Man der Meinung dass er als Adam mehr über das Buch in Erfahrung bringen kann. Nun lässt sich aus dieser Aussage die interessante These aufstellen dass He-Man nicht über die Fähigkeiten und das Wissen (oder nur einen Teils des Wissens) des Prinzen verfügt. Dies widerum wäre jedoch dahingehend suspekt, da immer wieder (sogar an der besagten Stelle in dieser Episode) betont wird dass Adam und He-Man ein und dieselbe Person sind.

Fazit
Ein spannender zweiter Teil mit überraschenden Aspekten und guten Dialogen, welcher aber in der Kontinuität massive Defizite aufweist. Ebenso ist ein Großteil der Mystik aus dem Vorgänger verloren gegangen.

Sprecher
Horst (Bernhard Wilhelm) Frank
Zusammen mit TKKG-Sprecher Sascha Alexander Draeger (Tim/Tarzan) verkörperte Horst Bernhard Wilhelm Frank mit seiner Stimme Multi-Bot, den zweiköpfigen Androiden aus einem anderen Universum. Neben MotU wirkte Frank aber auch in zahlreichen Hörspielproduktionen mit, nicht zuletzt wegen seiner ausgeprägten Stimme wurde er immer wieder engagiert. Eine seiner Paraderollen war sicherlich die des Kommissar Reynolds in Die Drei ???, und als Schauspieler war er in zahlreichen bekannten deutschen Krimiserien wie „Tatort“, „Derrick“ und „Der Alte“ unterwegs. Horst Frank starb 1999 an den Folgen einer Gehirnblutung kurz vor seinem 70. Geburtstag. Er ist auf dem Hauptfriedhof Ohlsdorf in Hamburg beerdigt worden. Er hinterließ eine Tochter und einen Sohn. „Der Meister-Zauberer“ war sein zweiter und auch letzter Auftritt als Multi-Bot 1.

Mehr Reviews über Hörspiele:

EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 1
EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 2

#1 - Sternenstaub
#2 - Das Todestor
#3 - Sturm auf Castle Grayskull
#4 - Der unbezwingbare Drache
#5 - Höhle des Schreckens
#6 - Im Kerker Skeletors
#7 - Doppelgänger
#8 - Der Baum der sterbenden Zeit
#9 - Die Ebene der Ewigkeit
#10 - Das Geheimnis der Mystic Mountains

#11 - Anti-Eternia
#12 - Der Herr der Wespen
#13 - Skeletors Sieg
#14 - Der feurige Eisvogel
#15 – Die lachende Brücke
#16 – Nacht über Castle Grayskull
#17 - Angriff der Magier
#18 - Mekaneck und das Erbe des Grauens
#19 – Das Dämonenpferd
#20 – Die Rache des Schlangenfürsten

#21 – Dämon Modulok
#22 – Spydor, die Monsterspinne
#23 – Die Zauberrüstung
#24 – Skeletors Meisterplan
#25 – Teelas Verrat
#26 – Orkos schwerste Stunde
#27 – Zoar im Strudel der Zeit
#28 – Skeletors Roulette
#29 – Das ewige Feuer
#30 – Das Zepter der unendlichen Macht

#31 – Die Pyramide der Unsterblichkeit

Sonderfolge "Die Giganten des Universums"
Sonderfolge "He-Man - Die neue Dimension"

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Night Stalke.. Meine Identität wurde verifiziert.
WORLD OF REVIEWS
King Grayskull
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17478
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2
Autor
 Text
Faker77
Meister des Bösen
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7276
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
sehr schönes review.
man du erwähnst dinge die mir nie groß aufgefallen sind beim hören und das nach 20 jahren kontinuität..ich suche auch immer gen nach fehlern.
aber super leistung, und freu mich auf weitere!
"packt sie!! ich will alle haben!!"
------------------
Beastman, Sklave des Bösen!!

Geschrieben am  13.05.2008 um  10:44 Uhr  |  Zuletzt geändert am 13.05.2008 -10:49 Uhr
Sorceress-Gu..
Master of the Universe
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7061
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr schönes Review zu einer durchaus gelungenen Folge, auch wenn diese den einen oder anderen Fehler aufweißt wie Du ja schon erwähnt hast...!


------------------
"...In der Ungewissheit liegen unendlich viele Möglichkeiten...!" (Orlaisianisches Sprichwort)

Geschrieben am  13.05.2008 um  10:50 Uhr
marcri
Größter Held Eternias
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 11281
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ist mir bisher nicht aufgefallen das Tung Lashor von E.Vaessen gesprochen wurde, man lernt nie aus!
Das hier und da mal ein Fehler auftaucht stört mich eigentlich nicht, ich suche auch nicht nach Fehlern.

Gutes Review!
------------------
+++++++++SUCHE MASTERS CLASSICS MOSC: FISTO, SHADOW WEAVER, STINKOR, SORCERESS, WEBSTOR, FILMATION MER-MAN ++++++++++

Geschrieben am  13.05.2008 um  11:05 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31192
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tja, Multi-Bot ex Machina, kann man da nur sagen.

Für mich sackte der zweite Teil auch recht ab was das mystische angeht.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  13.05.2008 um  11:15 Uhr
Web-Star
Dämon des Schattenreichs
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4523
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Der Plot mit der Bombe unter Eternis ist ja ganz okay; auch, dass He-Man das Ganze diesmal nicht durch pure Muskelkraft lösen kann.
Skeletor aber verkommt hier weiterhin zu einem Schmalspur-Ganoven. Lässt sich freiwillig gefangen nehmen, weil er ja unsterblich ist.
Na gut, He-Man ist auch nicht viel besser, als er seinen Erzfeind einfach so auf freien Fuss setzt. Der He-Man der ersten Hörspiel-Folgen hätte Skeletor mit Hilfe seiner schädelspaltenden Streitaxt mal gezeigt, wie unsterblich er wirklich ist.

Und was mich an dieser Folge besonders nervt: "Mein geliebter Grünschnabel!"
------------------
Mach mit beim MotUC-Kampf der Giganten im "Quiz, Spiel & Spaß"-Bereich!

Geschrieben am  13.05.2008 um  12:02 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31192
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Och, der Manuel findet das bestimmt super!

Anhang:


------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  13.05.2008 um  12:14 Uhr
Spikor80
Radarauge
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9521
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Schönes Review,

Aber ich stimme Web-Star zu, die Evils hören sich nicht mehr sehr "evil" an. Naja, wurde halt mit der Zeit immer "kindgerechter", aber dafür wohl auch lustiger (Orko-Sprüche).
------------------
Geben wir dem Typ mit dem Skelettkopf die Schuld!

Geschrieben am  13.05.2008 um  13:31 Uhr
Nightmare
Mann mit dem Stahlkiefer
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2766
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review, zu einer netten Folge.
------------------
The only difference between Men and Boys ,is the price of their Toys

Geschrieben am  13.05.2008 um  15:59 Uhr
Scarecrow
Grimmige Gorilla-Bestie
Alter : 35
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9609
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr gutes Review mit vielen Hintergrundinformationen. Das mit Adam und He-Man ist mir persönlich gar nicht so aufgefallen. Als He-Man hätte er es ja auch wissen müssen.

Zur Folge selbst: Ich habe es ja bereits bei Folge 31 erwähnt. Leider verkommen Skeletor und Konsorten hier zu unwissenden Chaoten.
------------------
And at the end of fear - Oblivion!

Geschrieben am  13.05.2008 um  16:52 Uhr
Wolfritter
Horde Trooper
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 431
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review, wahr nteressant auf jedenfall, dieses unbekannte volk könnt genauso gut von Hordeprime gewesen sein da Hordak kaum sprach und mal unauffällig wurde ^^

Geschrieben am  13.05.2008 um  18:36 Uhr
leatherface1.. Meine Identität wurde verifiziert.
Größte Geissel Eternias
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 12839
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  13.05.2008 um  12:14
Och, der Manuel findet das bestimmt super!



Ein klasse Review zu einer super Folge
------------------
Mr. 999.999 / Mitglied in der LdMS und LdDS / time to talk is over!! time for action is now!!

Geschrieben am  13.05.2008 um  18:37 Uhr
King Hiss
Versteinernder Snake Man
Alter : 45
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4502
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Review zu einer meiner Lieblingsfolgen.

Möchte nochmal wegen folgender Sätze von Toxic eine Theorie aufstellen:

Nach Aussage der Befehlshaberin der königlichen Wachen kennt er sich in der Eternischen Geschichte besser aus als kein anderer, und tatsächlich ist auch He-Man der Meinung dass er als Adam mehr über das Buch in Erfahrung bringen kann. Nun lässt sich aus dieser Aussage die interessante These aufstellen dass He-Man nicht über die Fähigkeiten und das Wissen (oder nur einen Teils des Wissens) des Prinzen verfügt. Dies widerum wäre jedoch dahingehend suspekt, da immer wieder (sogar an der besagten Stelle in dieser Episode) betont wird dass Adam und He-Man ein und dieselbe Person sind.

Könnte He-Man damit nicht vielleicht eher meinen das Adam aufgrund dessen das er die richtigen Leute kennt bzw. die richtigen Beziehungen hierfür hat, mehr über das Buch rausbringen kann? Denn es muss ja nicht sein das sich He-Man mit den gleichen Eterniern umgibt wie Adam. Und da Adam sowieso ein Schöngeist ist wird er bestimmt etliche Maler, Musiker, Dichter und eben auch Bibliothekare und andere belesene Leute kennen. Und über eben diese Eternier mehr über das Buch rausbringen. Ok, er konnte auch als He-Man zu diesen Leuten ggehen, aber vielleicht kennen sie ihn als Adam schon länger (vielleicht schon von Kindesbeinen an?) und schenken ihm eben als Adam mehr Vertrauen.

Geschrieben am  13.05.2008 um  20:40 Uhr
Tobman
Truppenkapitän
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2618
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review!!!


Geschrieben am  13.05.2008 um  23:07 Uhr
Rizzo
Kämpfer des Guten
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 529
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich glaub ja, dass Adam wirklich nur eine Geheimidentität von He-Man ist (wie er das Randor und Marlena erklärt vergessen wir jetzt mal kurz). Und He-Man kommt von einem wilden Stamm eternischer Ureinwohner, ist ein leicht unterbelichteter Hansdampf und hat seine liebe Not, sich in die Rolle des sensiblen Prinzen hineinzuversetzen. Darum weiß er auch gar nicht so viel, wie er vorgibt. Hat ab und zu mal einen Glückstreffer. Vielleicht gibt es einen Mentor im Hintergrund, eine Art Informanten oder Ghostwriter, der ihm Ideen wie die mit dem Buch steckt. Orko vielleicht. Oder jemand ganz anderes.

Genug gescherzt, beim Jupiter.
------------------
Irgendetwas hat ihn weggebeamt....

Geschrieben am  14.05.2008 um  11:15 Uhr
Hordaks Henc..
Master of Power Suction
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8240
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Geschrieben am  14.05.2008 um  16:36 Uhr
Half-Eye
Größter Held Eternias
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13343
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Toller Review. Aber ich habe einen Einwand:
Als Skeletor und seine Leute den Gang runter"geschwebt" sind, fragt Skeletor: "Was stinkt so. Stinkor, bist du das?"
Worauf dieser antwortet: "Tut mir leid, ich habe Angst, und wenn ich Angst habe stinke ich."
Er taucht also nicht einfach so bei der Gefangennahme auf.
------------------
Wenn Detektivbüro und Bastelecke zusammenkommen... // Bei Interesse an Foren-Rollenspielen, mich ansprechen.

Geschrieben am  14.05.2008 um  18:53 Uhr
Half-Eye
Größter Held Eternias
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13343
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Das der Charakter von He-Man und Adam nicht gleich funktioniert, sieht man in mehreren Folgen.
  • Cringer ist ängstlich, während Battle-Cat kampfesdurstig ist

  • Bei "Im Kerker Skeletors" wünscht sich Adam, er wäre He-Man, weil er sich dann vor einem Biest nicht fürchten würde

  • In "Mekaneck und das Erbe des Grauens" denkt Adam, er könnte mehr sehen, wenn er He-Man wäre

  • ...

  • ------------------
    Wenn Detektivbüro und Bastelecke zusammenkommen... // Bei Interesse an Foren-Rollenspielen, mich ansprechen.

    Geschrieben am  14.05.2008 um  18:59 Uhr
    Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
    Herrscher der Fright Zone
    Alter : 40
    Geschlecht : Männlich
    Sprache : Deutsch
    Beiträge : 25079
    Status: OFFLINE
    E-Mail schreiben
    Nachricht schreiben
    Beitrag editieren
    Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
    Super Review. Die Folge finde ich zwar etwas schwächer als den ersten Teil, aber dennoch eine sehr gute Folge, die ich mir immer wieder gerne anhöre.
    ------------------
    -- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

    Geschrieben am  14.05.2008 um  22:45 Uhr
    King Hiss
    Versteinernder Snake Man
    Alter : 45
    Geschlecht : Männlich
    Sprache : Deutsch
    Beiträge : 4502
    Status: OFFLINE
    E-Mail schreiben
    Nachricht schreiben
    Beitrag editieren
    Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

    Half-Eye schrieb am  14.05.2008 um  18:59
    Das der Charakter von He-Man und Adam nicht gleich funktioniert, sieht man in mehreren Folgen.
  • Cringer ist ängstlich, während Battle-Cat kampfesdurstig ist

  • Bei "Im Kerker Skeletors" wünscht sich Adam, er wäre He-Man, weil er sich dann vor einem Biest nicht fürchten würde

  • In "Mekaneck und das Erbe des Grauens" denkt Adam, er könnte mehr sehen, wenn er He-Man wäre

  • ...

  • Hmm. Und umgekehrt wird es auch so sein. He-Man wird einige Dinge nicht können die dafür Adam kann. Blumen pflücken, Gedichte schreiben, Teela auf den Sack gehen usw.

    Nee, jetzt mal im Ernst. Vielleicht hat Adam nach der Verwandlung in He-Man wirklich nicht sein ganzes Wissen "mitgenommen". Wär zwar trotzdem ein wenig komisch, aber möglich ist alles auf Eternia. Adam könnte sich ja auch mal in ein Brathuhn verwandeln oder in einen Kuhfladen. Der mächtigste Kuhfladen des Universums. He-Flad!

    Geschrieben am  15.05.2008 um  01:08 Uhr  |  Zuletzt geändert am 15.05.2008 -01:08 Uhr
    Galaxy Surfe..
    Größter Held Eternias
    Alter : 41
    Geschlecht : Männlich
    Sprache : Deutsch
    Beiträge : 13192
    Status: OFFLINE
    E-Mail schreiben
    Nachricht schreiben
    Beitrag editieren
    Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
    Ich sage mal: He-Man tickt einfach ganz anders als Adam. Das dürfte Fakt sein.

    Er ist nicht nur mutiger und stärker etc. sondern hat eine andere Denkweise als der Prinz der schönen Künste. Klar sind sie ein und dieselbe Person - auch das Wissen wird das gleiche sein.
    Allerdings erkennt Adam womöglich andere Zusammenhänge, weil der sich mit Begeisterung an Themen heranwagt, an die He-Man sich zwar freilich erinnert aber die ihm einfach nicht liegen
    ------------------
    "Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

    Geschrieben am  15.05.2008 um  11:30 Uhr
    Seiten :   1 |  2
    Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.