2 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  29.10.2008 um  09:41 Uhr  
Reviews
EUROPAs Masters of the Universe Hörspiele - Der PE-Rückblick auf die Kultreihe

Zum Ende der Hörspielreviews lässt PE die gesamte Reihe von den Geschichten bis zu den Leuten hinter der Serie noch einmal Revue passieren.

Das waren also 37 reguläre Episoden und eine Sonderfolge der Hörspielserie Masters of the Universe von EUROPA. Grund genug, um noch einmal einen Blick zurück zu werfen und auch zu erörtern was sich in den über 20 Jahren getan hat, nachdem 1988 die letzten Kassetten die Regale des Einzelhandels erreichten.



Anfang und Entwicklung einer Ära
1985 konnten Kinder die erste Episode mit Namen Sternenstaub in den heimischen Kassettenrecordern anhören und so die Welt von He-Man und den Masters kennenlernen. Für den Vertrieb von zunächst fünf Hörspielfolgen hatte EUROPA von Mattel die notwendige Lizenz erworben, betraute H.G. Francis als Autor und nutzte in der Produktion sowohl zahlreiche Sprecher und Musikstücke die auch in anderen Reihen bereits vertreten waren. Inspiration für die Titelbilder entlieh man sich in der ersten Zeit noch von den ersten Minicomics, und das Design der Kassetten selbst war schlicht. So gab es sie zunächst in Gelb mit schwarzen Schriftzügen, später dann auch in Weiß (die späteren Folgen sogar ausschließlich in dieser Farbe) mit blauem Schriftzug. Ein weiterer Unterschied fand sich neben der Aufmachung in der Verarbeitung. So gab es verschraubte und nicht verschraubte Kassetten, zudem war die Schrift auf den frühesten Editionen aufgeklebt, bevor man dazu überging, sie direkt auf das Plastik zu drucken.



EUROPA produzierte insgesamt 37 Episoden, wobei auch immer wieder Mehrteiler eingebunden wurden oder eine neue Episode auf dem Plot der vorherigen Folge aufbaute. Die durchschnittliche Länge pro Folge betrug ca. 42:37 Minuten, wobei als längste Episode Das Zepter der unendlichen Macht (30) mit ganzen 50:08 Minuten zu Buche schlug, während Skeletor - König von Eternia (35) mit 36:56 Minuten die kürzeste war. Sämtliche 37 reguläre Folgen ergeben immerhin eine Gesamtspielzeit von 1 Tag, 2 Stunden, 23 Minuten.
Eine Sonderfolge mit dem Titel Giganten des Universums konnte mit dem Kauf einer Vintage MotU-Figur und später auch als Beilage eines Comicheftes erstanden werden. Diese Episode, welche von den Fans schlicht als "Folge 0" in die Serie eingestuft wird, wurde fast ausschließlich durch den Zusammenschnitt von Szenen aus den regulören Folgen produziert. Dies ist besonders an dem Sprecher Peter Pasetti alias Skeletor erkennbar, dessen Sätze hier meist gar nicht zum übrigen Dialog passen.



Eine zweite Sonderfolge erschien, nachdem die Reihe bereits eingestellt war. Streng genommen gehörte sie gar nicht mehr zu den Masters sondern dem Nachfolger "(The New Adventures of) He-Man" und trägt passend den Titel Die neue Dimension. Erzählt wird der Übergang von der alten Toyline zur neuen Reihe rund um He-Man im Weltraum, und die Kassette wurde nur zusammen mit dessen NA-Figur verkauft.
Nicht zu vergessen sind diverse Varianten der MotU-Episoden. So gab es die Folgen Sternenstaub und Die Höhle des Schreckens mit einem speziell eingesprochenen Intro von Lutz Mackensy, welcher später auch die Rolle von Buzz Off übernahm. Diese beiden "Spezialversionen" lagen dem legendären deutschen "He-Man/Skeletor" Doppelset bei, welches Neulinge somit äußerst effizient und kostengünstig in die Welt der Masters einführte.
Ferner gab es überdies die Episoden Sternenstaub, Der Baum der sterbenden Zeit, Die Zauberrüstung und Zoar im Strudel der Zeit auch noch in einer Sonderedition von der Firma Remus. Während die Kassetten selbst trotz gleichen Inhalts rot gefärbt mit violetten Labels präsentiert wurden, erhielten sie gänzlich neue Covermotive aus der Hand jenes Zeichners, der auch für sämtliche von Ehapa verlegten Comics verantwortlich war. Lediglich Sternenstaub mußte gänzlich ohne Cover auskommen. Wichtiger war jedoch das beiliegende Heft, welches gerafft die Geschichten nacherzählte und zugleich auch Motive zum ausmalen bot.

(Foto: leatherface1978)
Abbildung : (Foto: leatherface1978)

Zu einem ordentlichen Hörspiel gehören auch gute Sprecher. So wandte sich EUROPA an Leute wie Karl Walter Diess, Horst Naumann, Christian Rode und andere Sprecher, die schon in Serien für das Label gesprochen hatten, so allen voran Peter Pasetti als Erzähler Alfred Hitchcock für Die drei ???. Einige von sollten ihre Rollen bis zum Ende der Serie behalten, andere wiederum schieden aus unbekannten Gründen aus und wurden ersetzt. Die Leistung und die unverkennbaren Stimmen, welche die Synchronsprecher mit sich brachten, sind bis jedoch unvergessen - ihnen ist es auch zu verdanken dass die Geschichten von EUROPA bis heute Kultstatus unter den Fans haben. Die meisten sind auch heute noch als Synchronsprecher sehr aktiv.



Leider basierten die von H.G. Francis verfassten Geschichten auf meist äußerst spärlichen Informationen, mit denen er von Mattel über die Masters of the Universe versorgt wurde. So erhielt er zwar wichtige Basisinfos, wie zum Beispiel dass Prinz Adam sich in He-Man verwandeln kann oder welche Orte es auf Eternia gibt. Jedoch wurden ihm auch sehr wichtige Details vorenthalten und auch den Cartoon hat er nach eigenen Angaben nie gesehen. So wirkten die ersten Geschichten die er entwarf noch wie eine Synthese aus der Ur-Geschichte Eternias und der erst mit Start des Zeichentricks etablierten Fassung. Außerdem hatte Francis viel Handlungsfreiheit und improvisierte dementsprechend häufig - so ließ er die Masters of the Universe zum Beispiel anfangs auf Castle Grayskull wohnen. Die Stadt Eternos (bzw. "EternIs" im Deutschen) tauchte erst ab Folge 6 auf.
Auch verpasste Francis He-Man sogar einen Verwandten, einen Vetter namens Goras (Folge 2 "Das Todestor"). Henry König (der Sprecher von Goras und später auch King Hiss übernahm anfangs auch die Rolle des "Geists von Castle Grayskull", und auch Zoar wurde mit männlicher Stimme vorgestellt, während die Zauberin (gesprochen von Gisela Trowe) erst einige Episoden später eingeführt wurde. Nicht zu vergessen war Teela in den ersten Geschichten noch als Herrscherin von Eternia benannt. Später revidierte H. G. Francis auch dies, als Teela endlich ihren richtigen Platz als Herrin der königlichen Wachen einnahm.



Während der gesamten Serie konnten die Fans miterleben, wie Skeletor immer wieder aufs neue versuchte, Castle Grayskull, den Königspalast und somit ganz Eternia zu erobern. Oft scheiterte er am Widerstand der Masters, hin und wieder wurde ihm aber auch seine eigene Arroganz zum Verhängnis, wodurch er sich auch selbst um den bereits sicheren Sieg brachte. Aber nicht nur Skeletors Impertinenz wurde ihm zum Verhängnis, sondern auch sein Größenwahn, als er zum Beispiel He-Mans Gegenstück von Anti-Eternia nach Eternia holte und dachte, er könnte diesen bösen Anti He-Man kontrollieren. Ein beliebtes Mittel Skeletors war auch der Einsatz magischer Artefakte, oft benutzte er aber auch Maschinen, die ihm den Sieg über seine Feinde schenken sollten. Die meisten davon baute er selbst und entpuppte sich so dem Hörer als Technikgenie. Unter seinen Erfindungen finden sich somit unter anderem eine Zeitmaschine, ein Dimensionsportal, Beamvorrichtungen und der Androide Faker.

Während die Serie oft mit der Kontinuität in Konflikt geriet, zogen sich aber bestimmte Elemente wie ein roter Faden durch alle Folgen hindurch. Eine Illustration dessen sind Orkos schlechte Zauberkraft oder "Running-Gags" wie die Tatsache dass Teela nie herausfand dass Adam und He-Man ein und dieselbe Person sind, oder daß Orko sich trotz seiner mangelnden Fähigkeiten immer wieder als den größten Zauberer des Universums bezeichnet. Ebenso - zumindest in der ersten Hälfte der Serie - bringt Beast Mans nicht vorhandene Intelligenz den Herrn des Bösen immer wieder zum Wahnsinn, während Teela an Adams regelrecht verweichlichtem Auftreten als Mann der schönen Künste schier verzweifelt.



Hintergrundstories
Elementar für fast jede Geschichte sind Hintergrund- und Herkunftsgeschichten. Sie geben den Charakteren nicht nur eine Existenzberechtigung, sondern verleihen den Figuren auch Individualität. Leider sind gerade diese Elemente innerhalb des klassischen MotU-Kosmos und somit auch in den Hörspielgeschichten von EUROPA sehr rar gesät. Dies verwundert umso mehr wenn man bedenkt dass H. G. Francis beinah uneingeschränkte kreative Kontrolle über seine Plots hatte und sich auch in anderen Bereichen der Handlungen gewisse Freiheiten erlaubte. Einige Charaktere hatten aber doch das Glück, etwas näher beleuchtet zu werden. Hier ein paar Auszüge:

Skeletor:
Die Vergangenheit des Herrschers der Unterwelt wird nur einmal in Folge 2 Das Todestor“ angeschnitten. In der Vergangenheit verraten die damals auf Eternia lebenden Riesenm, dass sie Skeletor „erschaffen“ haben, indem sie alles Böse das in ihrem Volk schlummerte auf ihn übertrugen und ihn dann durch ein Zeitportal schickten, um ihn für immer los zu sein. Weiteres ist über den Herrn des Bösen jedoch nicht bekannt.

Trap Jaw:
In Die Ebene der Ewigkeit wird Orko in einem tiefen Schlaf gerissen. In diesem erfährt er, wie Trap Jaw zu seinen Prothesen kam und warum er im Dienst Skeletors steht. So versuchte der Waffeningenieur Jor (oder Jaw), einen gefesselten Jungen zu befreien der durch einen heranfahrenden Panzer in Gefahr war. Jaw schaffte dies zwar, wurde aber von dem Panzer erfasst und verlor dabei den rechten Arm und seine Kinnlade. Im Panzer wiederum saß Skeletor, der den Ingenieur erkannte, ihn mit elektronischen Gliedmaßen ausstattete und auch sein Gehirn reprogrammierte um ihm damit seinen Willen aufzwingen zu können.

Beast Man:
Laut seiner in Folge 16 Nacht über Castle Grayskull enthüllten Hörspielhistorie war dieser einst der größte Wissenschaftler seines Volkes. Eines Tages entdeckte Beast Man die Tafel der verschollenen Magier, erkannte ihr schreckliches Geheimnis und veränderte er sie damit niemand sie lesen und benutzen könnte. Anschließend warf er sie in den Schlund eines Vulkans in der Hoffnung, sie dadurch zerstören zu können. Skeletor, welcher zu diesem Zeitpunkt auf der Suche nach der Tafel war, versuchte aus Beast Man herauszubekommen wo dieser das Vermächtnis der Magier versteckt hielt. Doch Skeletors zukünftiger Knecht verriet nichts. Dies brachte den Herrn des Bösen so in Rage dass er Beast Man ein Gift verabreichte, welches dessen Gedächtnis zerstörte und ihn zum tumben Gefolsmann machte.

Man-E-Faces:
Der geheimnisvolle Krieger mit den drei Gesichtern stammte aus der Vergangenheit Eternias, wo er auch zu seinem Robotergesicht und seiner Monsterfratze kam. Beide Visagen verpasste ihm der so genannte „Kotanier“, dessen eigene Herkunft und Hintergrund nicht weiter beleuchtet wurden. Dieser Fremde verpasste Man-E-Faces nicht nur die beiden Visagen, sondern raubte auch seiner Tochter ihren Schatten. In Folge 24 Skeletors Meisterplan schließlich konnte He-Man Man-E-Faces´ Tochter retten und nach Eternia bringen. In Die lachende Brücke (Folge 15) erfährt man dass He-Man Man-E-Faces eines Tages in den Bergen fand und mit zum Königsschloss nahm. Unmöglich ist dies nicht, denn der Mann mit den drei Gesichtern floh damals vor dem Kotanier durch die Zeit.

Ironischerweise verpasste H.G. Francis häufig gerade jenen Charakteren neue Herkunftsgeschichten, deren Ursprünge bereits in anderen Medien enthüllt worden waren. So war Man-E-Faces ursprünglich ein von Skeletor verwandelter Schauspieler, Trap Jaw ein Verbrecher aus einer anderen Welt, und Skeletor stammte ursprünglich vom Planeten Infinita. Snout Spout und Extendar strandeten zwar in den Hörspielen als Raumfahrer auf Eternia, waren aber tatsächlich in der US-Historie Opfer von Hordaks Experimenten gewesen, und auch viele weitere Charaktere wurden in veränderter Form in die Serie integriert.
Einer der größten Unterschiede zu den offiziellen Geschichtsverläufen stellt eindeutig die Allianz der Monsterkämpfer dar. Während sich Skeletor und Hordak im Zeichentrick und in den US-Comics als erbitterte Feinde regelmäßig bekämpften, schloss sich Hordak in den Hörspielen seinem einstigen Schüler bereitwillig an und übte nur gelegentlich den Aufstand gegen das Skelettgesicht. Auch King Hiss präsentierte sich in den Hörspielen als erstaunlich loyaler Mitstreiter, obgleich ihn und Skeletor im offiziellen Kanon nur ein vom gegenseitigen Mißtrauen durchsetztes Zweckbündnis verband. Nicht zuletzt durch diese Umstände trug auch H.G. Francis großen Anteil daran, dass sich in Europa eine ganz eigene MotU-Historie etablierte.

(Foto: leatherface1978)
Abbildung : (Foto: leatherface1978)

Die Sprecher
Was wäre ein Hörspiel ohne gute Synchronsprecher? Solche konnte man bei den Masters of the Universe reichlich finden. Während die Hauptpersonen weitestgehend von Stammsprechern verkörpert wurden, kam es bei etlichen Nebenrollen wie Beast Man (3 Sprecher), Grizzlor (2 Sprecher), Webstor (2 Sprecher), Man-E-Faces (3 Sprecher) oder Stratos (2 Sprecher) zu einigen Wechseln. Zum Glück aber blieben die Hauptcharaktere wie He-Man, Man-At-Arms, Teela und Orko davon verschont, lediglich Peter Pasetti musste krankheitsbedingt in wenigen Folgen ersetzt werden. EUROPA zeigte sich in Episode 4 Der unbezwingbare Drache noch bemüht, den Ausfall Pasettis so gut wie möglich zu umspielen, indem der Herr des Bösen zwar keine einzige Textzeile hatte, aber zumindest physisch im Plot inbegriffen war. Für die nächste Folge Die Höhle des Schreckens blieb daber nichts weiter übrig als Pasetti durch F. J. Steffens vertreten zu lassen, was sich als erstaunlich gute Wahl herausstellte.
Die Sprecher, die EUROPA für die Serie engagierte, waren das Who is Who in diesem Genre und suchen auch heute häufig noch ihresgleichen. Natürlich gab es auch ganz spezielle Gastsprecher wie zum Beispiel Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich, die besser bekannt sind als Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews aus der Hörspielserie Die drei ???. Ein bis heute nicht eindeutig gelüftetes Geheimnis ist jedoch die Identität jenes Synchronsprechers, der dem Gastcharakter Ofta in Folge 5 seine Stimme lieh.

Über die Jahre hinweg sind inzwischen leider viele Stammsprecher verstorben. Zu ihnen gehören unter anderem:
- Franz-Josef Steffens (Skeletor, Mantenna & Grizzlor), † 2006
- Gottfried Kramer (Mer-Man), † 1994
- Günther Dockerill (Mer-Man & Moss Man), † 1988
- Gunther König (Magier des Bösen), † 1998
- Hans Clarin (Reigam), † 2005
- Hans Paetsch (Kapitän der Seeadler), † 2002
- Horst Bernhard Wilhelm Frank (Multi-Bot 1), † 1999
- Joachim Richert (Stratos, Trap Jaw & Palastwache), † 2007
- Marianne Kehlau (Marlena & Hexe Mala), † 2002
- Monika Gabriel (Teela), † 2007
- Peter Pasetti (Skeletor), † 1996.
- Rolf Jülich (Zoar), † 2005
- Wolf Rathjen, (Satma), † 2003



MotU-verwandte Hörspiele
Neben der irregulären Episode Die neue Dimension produzierte EUROPA 1986 insgesamt auch zehn Hörspielfolgen der Reihe She-Ra – Princess of Power. Wie bei den Masters erschien auch hier eine zusätzliche Werbefolge, die zusammen mit dem Kauf einer Princess of Power Figur erwerbbar war. Obwohl viele Sprecher aus der Masters of the Universe Serie dabei waren wie Horst Naumann, Andreas van der Meden, Monika Gabriel und andere, so fanden die Geschichten unter den Fans keinen besonderen Anklang. Nicht einmal die Zielgruppe der Mädchen erwies sich als lukrativ, weshalb die Serie ein schnelles Ende fand. Allgemein werden der Reihe eher triviale Handlungsstränge nachgesagt, und ironischerweise gilt die eigentlich als Werbung gedachte Sonderfolge Das Geheimnis des Kristallpalastes häufig als beste der Serie.

(Foto: leatherface1978)
Abbildung : (Foto: leatherface1978)

Das Ende
Mit den schwächer werdenden Verkaufszahlen beschloss EUROPA irgendwann doch schließlich, die Serie nach insgesamt 37 Episoden einzustellen. Als krönenden Abschluss bot sich den Fans ein fünfteiliges Finale, das mit der Eroberung Eternias durch Skeletor begann und mit seiner größten Niederlage endete. Während daer gesamte Fünfteiler recht positiv aufgenommen wurde, gab und gibt es aber auch große Kritiker unter den Fans die die Codas als „zu Lasch“ oder „nicht MotU-Gerecht“ empfanden. Tatsächlich ist es auch kein wirkliches Ende, denn der Herr des Bösen stellt noch immer eine große Bedrohung dar, die von He-Man und seinen Freunden nicht beseitigt wurde. Somit konnte sich die Geschichte der Masters in den Köpfe der Kinder doch noch weiter spinnen. EUROPA selbst produzierte lediglich noch das bereits erwähnte Werbehörspiel He-Man - Die neue Dimension, dessen Ziel des fließenden Übergangs von den klassischen Masters zu He-Mans Weltraumabenteuern jedoch der mangelnden Popularität der NA-Toyline nicht entgegenwirken konnte.



Obwohl der Absatz schwächer wurde und das Label nicht mehr zufriedenstellte, räumte Heikedine Körting in einem Statement aus den späten neunziger Jahren ein, dass die Verkaufszahlen der letzten Episoden für diese Zeiten (die 90er) absolut überragend gewesen wären. Die Hörspielindustrie allgemein hatte damals mit immensen Umsatzeinbrüchen und großen Rückgängen der Verkaufszahlen zu kämpfen - was also in den 80ern als "sich zu schlecht verkaufend" erachtet wurde, hätte in den 90ern als erfolgreich gegolten. Erst in den letzten Jahren hat sich der Markt im Zuge eines regelrechten Hörspielbooms wieder aufrappeln können. Aus diesem Grund dachte EUROPA auch schon darüber nach, die alten Geschichten im Zuge ihrer "Rückkehr der Klassiker" Edition als Neuauflage auf CD erneut in den Handel zu bringen. Dieses Vorhaben konnte jedoch bis heute nicht umgesetzt werden, wobei als Gründe zum einen hohe Lizenzkosten genannt wurden, andererseits aber auch die Problematik, dass frühere Mitschaffende bei einer Wiederveröffentlichung Zahlungsforderungen stellen würden.
Dennoch ist damit freilich nicht gesagt, dass es nicht doch eines Tages zu einer Neuauflage kommen könnte. Unabhängig davon wird EUROPAs MotU-Reihe auch weiterhin eine sehr wichtige Rolle für zahlreiche deutschsprachige He-Fans darstellen, für die kaum ein Medium prägender war, als das des Hörspiels.



Alle Hörspiel-Reviews im Überblick:

EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 1
EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 2

#1 - Sternenstaub
#2 - Das Todestor
#3 - Sturm auf Castle Grayskull
#4 - Der unbezwingbare Drache
#5 - Höhle des Schreckens
#6 - Im Kerker Skeletors
#7 - Doppelgänger
#8 - Der Baum der sterbenden Zeit
#9 - Die Ebene der Ewigkeit
#10 - Das Geheimnis der Mystic Mountains

#11 - Anti-Eternia
#12 - Der Herr der Wespen
#13 - Skeletors Sieg
#14 - Der feurige Eisvogel
#15 – Die lachende Brücke
#16 – Nacht über Castle Grayskull
#17 - Angriff der Magier
#18 - Mekaneck und das Erbe des Grauens
#19 – Das Dämonenpferd
#20 – Die Rache des Schlangenfürsten

#21 – Dämon Modulok
#22 – Spydor, die Monsterspinne
#23 – Die Zauberrüstung
#24 – Skeletors Meisterplan
#25 – Teelas Verrat
#26 – Orkos schwerste Stunde
#27 – Zoar im Strudel der Zeit
#28 – Skeletors Roulette
#29 – Das ewige Feuer
#30 – Das Zepter der unendlichen Macht

#31 – Die Pyramide der Unsterblichkeit
#32 – Der Meister-Zauberer
#33 – Das Zauberschwert des Bösen
#34 – Das Reich der Schrecklichen
#35 – Skeletor - König von Eternia
#36 – In den Krallen des Bösen
#37 – Das Geheimnis der schwarzen Irrlichter

Sonderfolge "Die Giganten des Universums"
Sonderfolge "He-Man - Die neue Dimension"

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Night Stalke.. Meine Identität wurde verifiziert.
WORLD OF REVIEWS
King Grayskull
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17441
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6
Autor
 Text
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31157
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
An dieser Stelle richte ich auch im Namen von Manuel ein großes Dankeschön an unsere beiden Hörspiel-Rezensenten:

GALAXY SURFER, der von Beginn an bis einschließlich Folge 25 die Hörspielreviews äußerst gekonnt betreute, und

TOXIC, der ab Folge 26 übernahm und die Hsps bis zum Abschluss am heutigen Tag ebenfalls würdig in Szene setzte.

VIELEN DANK EUCH BEIDEN FÜR HERVORRAGENDE REVIEWS ZU 37 HÖRSPIELEN, 2 SONDERFOLGEN UND 3 HAUPTBERICHTEN!


------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  29.10.2008 um  09:42 Uhr  |  Zuletzt geändert am 29.10.2008 -09:55 Uhr
Mac3
MODERATOR
King Hiss
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 15720
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

------------------
2.Std Herrscher von PE**PE-Tippmeister 2007**Godfather of Stammtisch**DuD** LdmPESZ** "Its meeeeeee. I was the turkey all alooong!" **PEK**RUNDGRILL SUCKS! ** Entropie ist die Tendenz von allem, zur Hölle zu fahren! ** ‹^› ‹(•¿•)› ‹^›

Geschrieben am  29.10.2008 um  10:00 Uhr
Eye of Frigh..
King Hordak
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 14991
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Eine tolle Zusammenfassung mit vielen Highlight aus der Serie. Ich habe mir die gesamte Serie vor ein paar Tagen erst wieder angehört und bin nach wie vor von der Qualität der Serie (Sprecher, Musik, Geschichten) beeindruckt.
Schade, dass sich die Todesliste der Sprecher, als mittlerweile sehr lang erweist..
------------------
Die besten Dinge im Leben, sind keine "Dinge"..

Geschrieben am  29.10.2008 um  10:13 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich danke auch den beiden Mitgliedern für die super Review. Auch wenn man die Folgen in und auswendig kennt, waren doch immer noch so Kleinigkeiten in den Reviews, auf die man selber nicht geachtet hat. Des Weiteren waren immer noch sehr interessante Informationen dabei.


------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  29.10.2008 um  10:34 Uhr
Karkarr
Stärkster der Starken
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10028
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ich bin wirklich froh, das wir Deutschländer in den genuss der Hörspiel-Serie gekommen sind
------------------
Ich mach was ich will, das ist mein Gesetz ! ‹^› ‹(•¿•)› ‹^› -

Geschrieben am  29.10.2008 um  10:38 Uhr
Buzz Off
Herrscher der Fright Zone
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 20839
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wahnsinn!! Bin echt total begeistert vom Abschlußreview.

Klasse geschrieben.
------------------
MotU-Fans der menschlichen Rasse. Zeugt Nachwuchs und verdient euch eure Rente!

Geschrieben am  29.10.2008 um  10:58 Uhr
Spikor80
Radarauge
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9521
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ja, die HSP waren wirklich das Beste! Vor allem für mich, der ich den Cartoon überhaupt nicht kannte.

Trotzdem habe ich noch lange nicht alle HSP gehört, deshalb ein ganz besonderer Dank für die Reviews, die hier eine große Hilfe waren, um die Lücken zu schließen!

Jetzt brauchen die Reviews bloß noch alle im Lexikon abrufbar zu sein
------------------
Geben wir dem Typ mit dem Skelettkopf die Schuld!

Geschrieben am  29.10.2008 um  11:17 Uhr
Evil Prevail
Meister des Bösen
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7233
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  29.10.2008 um  09:42
An dieser Stelle richte ich auch im Namen von Manuel ein großes Dankeschön an unsere beiden Hörspiel-Rezensenten:

GALAXY SURFER, der von Beginn an bis einschließlich Folge 25 die Hörspielreviews äußerst gekonnt betreute, und

TOXIC, der ab Folge 26 übernahm und die Hsps bis zum Abschluss am heutigen Tag ebenfalls würdig in Szene setzte.

VIELEN DANK EUCH BEIDEN FÜR HERVORRAGENDE REVIEWS ZU 37 HÖRSPIELEN, 2 SONDERFOLGEN UND 3 HAUPTBERICHTEN!


Dem kann ich nur zustimmen, hab bis jetzt den Text nur überflogen und werde heute abend alles in Ruhe lesen. Danke für all die tollen Reviews über das, was für mich neben den Toys natürlich Masters of the Universe ausmachen. Ohne die Hörspiele wäre ich heute sicher kein so großer Fan wie jetzt.


------------------
Be a man, fix the glitch, just remember life´s a bitch!

Geschrieben am  29.10.2008 um  11:23 Uhr
Tjodalf
Im Rat der Weisen
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 35336
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
gratulation zum gelungenen beitrag!
------------------
Iron Maiden is gonna get ya, no matter how far...

Geschrieben am  29.10.2008 um  11:53 Uhr
Ryuijirou Meine Identität wurde verifiziert.
General der Snake Men
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10999
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ein tolles Abschlußreview, vielen Dank an die beiden Hörspiel-Review-Redakteure Galaxy Surfer und Toxic!
------------------
The man who smiles, when things go wrong, has thought of someone to blame it on! LdmPESZ; Mr. 777.777; ‹(^_-)› ‹^^›

Geschrieben am  29.10.2008 um  11:53 Uhr
benniborg
Hofwache
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 140
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
"...andererseits aber auch die Problematik, dass frühere Mitschaffende bei einer Wiederveröffentlichung Zahlungsforderungen stellen würden."


was haben denn wohl mitschaffende der anderen serien gemacht, welche neu aufgelegt wurden...
------------------
Ich bin der Anfang, das Ende, der Eine der Viele ist...

Geschrieben am  29.10.2008 um  12:18 Uhr
Modulok
Neu in der Fright Zone
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 43
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Da auch ich ein bekennender Fan der Masters-Hörpsiele bin, möchte ich mich herzlich für die Reviews und Berichte zu diesem Thema bedanken. Ein neues HSP-Review war für mich immer das Highlight auf Planet Eternia.

Für mich galten im übrigen die HSPs früher als Canon, da ich keine anderen Medien (außer vielleicht die Mini-Comics und später die Ehapa-Comics) kannte.
------------------
mfg, Modulok

Geschrieben am  29.10.2008 um  12:34 Uhr
Rizzo
Kämpfer des Guten
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 529
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
"Unabhängig davon wird EUROPAs MotU-Reihe auch weiterhin eine sehr wichtige Rolle für zahlreiche deutschsprachige He-Fans darstellen, für die kaum ein Medium prägender war, als das des Hörspiels."

Genau! Für mich eindeutig die prägendste Quelle von MotU-Geschichten. Danke für das schöne Review! Ein würdiger Abschluss.

------------------
Irgendetwas hat ihn weggebeamt....

Geschrieben am  29.10.2008 um  12:55 Uhr
Megerlin
Beschützer des Schlosses
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1235
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Stimmt das mit der neuen Titelmelodie? Die gab es ja auch bei Perry Rhodan, die Serie startete bereits 1984, also ein Jahr früher. Ich weiß nur leider gerade nicht, in welcher Folge das war.

Vielleicht kann jemand das genauer sagen..

Gruß
Megerlin

Geschrieben am  29.10.2008 um  13:05 Uhr
RockyBalboa Meine Identität wurde verifiziert.
Mann mit dem Stahlkiefer
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3361
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Vielen,Vielen dank für das Review!!
Echt grosse Klasse!!!

Ich finde auch das gerade die Hörspiele in Deutschland dazu beigetragen haben das der BOOM hier besonders gross war!!
Ich bin mit den Hörspielen aufgewachsen und liebe sie immer noch!!
Als MP3 auf dem PC ist es einfach der Hit! Immer nebenbei beim Internet Surfen höhre ich immer MOTU am meisten 29 - Das Ewige Feuer!!

Das Bonusmaterial auf der He-man DVD Box S2-V2 ist auch gelungen,obwohl ich mir da Norbert Langer noch als Interview Partner gewünscht hätte!

Ich höhre auch gern mal die drei ??? besonders die ersten 20 Folgen sind wirklich Top,aber MOTU ist und bleibt die beste und sicherlich auch erfolgreichste Hörspielreihe aller zeiten!!!!!!!!!!

Ich weiss nicht ob jemand das von euch weiss,aber ich habe mal gehört angeblich mit einer Folge 38 begonnen wurde sie aber quasi in der Mitte der Produktion abgebrochen wurde!!!! Hab ich mal in einem Hörspiel Forum gelesen!!
------------------
Wir werden ein größeres Boot brauchen......Jaws4ever

Geschrieben am  29.10.2008 um  13:08 Uhr
RockyBalboa Meine Identität wurde verifiziert.
Mann mit dem Stahlkiefer
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3361
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Das wäre echt geil gewesen !!!!

Anhang:


------------------
Wir werden ein größeres Boot brauchen......Jaws4ever

Geschrieben am  29.10.2008 um  13:46 Uhr
alftheblue Meine Identität wurde verifiziert.
Befehlshaber der Wache
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3650
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Barcardi79 schrieb am  29.10.2008 um  10:34
Ich danke auch den beiden Mitgliedern für die super Review. Auch wenn man die Folgen in und auswendig kennt, waren doch immer noch so Kleinigkeiten in den Reviews, auf die man selber nicht geachtet hat. Des Weiteren waren immer noch sehr interessante Informationen dabei.


Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!
------------------
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh – und es kam schlimmer!

Geschrieben am  29.10.2008 um  15:07 Uhr
ScareGlow 83
Lord Skeletor
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 15504
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
sehr schönes Abschlußreview

Vielen Dank an alle die an den ganzen HSP Reviews mitgewirkt haben

Geschrieben am  29.10.2008 um  15:30 Uhr
Oeffinger
Neu im Palast
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Zusammenfassung!!!!!!

Hab auch die Einzelberichte immer gerne gelesen, aber das war der krönende Abschluss!


Als alter Hörspielfan höre ich die Folgen immer wieder sehr gerne, da hat Europa definitiv schon schlechtere gemacht!!!

Geschrieben am  29.10.2008 um  15:37 Uhr
mandolph
Lord Skeletor
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 16639
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
da kann ich nur ein grosses aussprechen!



------------------
..zwing mich nicht,böse zu werden

Geschrieben am  29.10.2008 um  15:59 Uhr
Seiten :   1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.