65 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  10.02.2010 um  00:50 Uhr  
Reviews
Entfesselungskünstler (Folge 24)

Tuvar und Baddhra hassen sich und versuchen mit einem Zauber eine Trennung herbeizuführen. Doch damit beschwören sie eine große Gefahr für den Planeten herauf. Die PE-Partnervermittlung sagt euch in diesem Review ob scheiden wirklich weh tut.

Story
Tuvar und Baddhra, die beiden Kopfgeldjäger die von Skeletor einst als Strafe zu Two-Bad verschmolzen wurden, haben dieses Dasein satt und wollen den Zauber rückgängig machen. So suchen die beiden auf Stinkors Rat hin den Magier Vormus in der Hemisphäre der Schatten auf. Dieser sieht sich jedoch außer Stande, Two-Bad helfen zu können, worauf dieser Vormus eine Tafel stiehlt, auf der der Zauber der Trennung steht. Um diesen Zauber wirksam machen zu können, müssen drei Artefakte beschafft werden, welche auf ganz Eternia versteckt sind. Two-Bad verliert keine Zeit und macht sich auf, um die Artefakte zu suchen.



Während Two-Bad im Meer von Rakkash das erste der drei Artefakte findet, bleibt sein Treiben der Zauberin von Grayskull nicht verborgen. Diese erkennt sofort das ganze Ausmaß der Bedrohung und ruft He-Man nach Castle Grayskull. Hier erklärt sie dem heroischen Verteidiger, warum Two-Bad die Artefakte auf keinen Fall zusammensetzen darf. Einst hatte nämlich der mächtige Kriegsherr Hordak seinen Magiern befohlen, die Triade von Discidium zu erschaffen. Mit ihr wurde der mächtige Zauber der Trennung möglich, welche Eternia in die Hemisphäre der Schatten und des Lichtes getrennt wurde.



Hordak glaubte, dass seine eigenen magischen Fähigkeiten auf der dunklen Seite wachsen würden. Doch schnell musste der Anführer der Wilden Horde erkennen, dass er den Planeten und sich selbst auslöschen würde, wenn er den Zauber nicht sofort stoppte. So wollte er die Triade vernichten, musste aber einsehen, dass diese unzerstörbar war. So teilte er sie in drei Artefakte auf, welche er überall auf dem Planeten versteckte. Und genau diese Artefakte bringt Two-Bad gerade in seinen Besitz.



He-Man macht sich auf, um Two-Bad daran zu hindern, das zweite Artefakt in die Finger zu bekommen und stellt den doppelköpfigen Krieger des Bösen in Subternia. Dieser kann den Helden Eternias jedoch austricksen und mit dem zweiten Stein flüchten. He-Man nimmt auf Battle Cat zwar die Verfolgung auf, kann dem Terrordactyl von Two-Bad jedoch kaum folgen. So schafft es Skeletors Mitstreiter sich auch das dritte Artefakt unter den Nagel zu reißen und es in die Vorrichtung am Quell der Dunkelheit zu platzieren. Der erhoffte Effekt bleibt jedoch aus und stattdessen beginnt der Zauber seine Wirkung zu tun und Eternia beginnt auseinanderzubrechen. Two-Bad erkennt dass er einen schrecklichen Fehler gemacht hat und nimmt Reißaus.



Als He-Man den Quell der Dunkelheit erreicht muss er erkennen dass er zu spät gekommen ist. Trotzdem versucht er die Triade von Discidium aus der Vorrichtung zu entfernen. Dies gelingt ihm nur unter größter Kraftanstrengung. Die Zauberin von Grayskull erklärt He-Man dass er den Zauber und die totale Vernichtung des Planeten nur dann aufhalten kann wenn er die Artefakte wieder an die Orte bringt von wo Two-Bad sie her hat. Sofort macht sich der Verteidiger des Guten auf um die Steine wieder an die für sie vorgesehenen Orte zu bringen.



Einige Zeit später hat He-Man auch das letzte Artefakt an seinen Ursprung zurückgebracht und der Zauber schwindet. Damit hat He-Man eine der größten Bedrohungen für den Planeten abgewehrt.
Two-Bad muss jedoch weiter mit seinem Schicksal hadern und fristet sein Dasein in Snake Mountain. Obwohl Tuvar und Baddhra, die beiden vereinten Charaktere, sich ein einziges mal einig waren als sie den Quell der Dunkelheit verließen, ist der Konflikt von Two-Bad mit sich selbst nicht abgeflaut.



Rezension
Entfesselungskünstler bietet einen soliden und abwechslungsreichen Plot in dem mal wieder einer von Skeletors Kriegern in den Vordergrund gelangt, welcher nicht gerade seine Debüt feiert. Im Mittelpunkt des Geschehens steht der in den Hörspielen von EUROPA als doppelköpfiger Stratege des Schreckens bekannt gewordene Two-Bad. Neben seinem gelungenen Einstand in Noch böser als Skeletor, wo dem Zuschauer eine beeindruckende Hintergrundgeschichte serviert wurde, versucht Two-Bad nun, den Zauber von Skeletor rückgängig zu machen. Hierbei wird nicht nur aufgedeckt wie die Hemisphäre der Schatten entstand, sondern kommt man auch in den Genuss den ersten Auftritt Hordaks im neuen Cartoon erleben zu dürfen.



In einem der so beliebten Flashbacks band MYP den Anführer der Wilden Horde mit in den Plot ein und zeigte (wie schon bei King Hiss in Das Geheimnis von Snake Mountain) Hordak nur als Schatten. Damit wollte man die Spannung für sein Debüt über sein Aussehen aufsparen. Hordak ist also für die Hemisphäre der Schatten verantwortlich und hat damit den für die Zuschauer ersten bleibenden Eindruck in der Geschichte von Eternia hinterlassen. Jene, die den Cartoon kennen, wissen dass da noch ein paar weitere wichtige Ereignisse gezeigt werden, an denen Hordak beteiligt war.



Die heutige Nebengeschichte ist geprägt von Sy-Klones Einsamkeit. Er will endlich etwas über seine Herkunft erfahren, aber vor allem will er Menschen wie ihn finden. Dazu begibt er sich zusammen mit Roboto nach Anwat Gar und sucht Artgenossen. Leider muss er feststellen dass er der einzige seiner Art ist. Am Ende ist es aber mehr eine Reise der Selbsterkenntnis, denn er erkennt bei seiner Rückkehr in den Palast dass die Masters of the Universe seine Familie sind. Wie zu erwarten war wurde eben dieses Intermezzo in die Moral eingebaut. Obwohl die Geschichte wirklich sehr kurz gehalten war, verleihen sie dem Charakter Sy-Klone Charme und Tiefgang und zeigen den Zusammenhalt und das Verhältnis unter der Masters selbst.



Ein neu auftretender Charakter ist der Magier Vormus. Leider ist es auch sein einziger Auftritt und daher bleibt sein Hintergrund für immer verborgen. Den meisten ist er auch kaum noch im Gedächtnis geblieben. Laut einigen Gerüchten sollte er aber im Verlauf des Cartoons noch eine wichtige Rolle spielen im Zusammenhang mit Hordaks Befreiung aus Despondos. Da MYP sich leider nie zu diesen Ondits äußerte, werden wir leider wohl nie erfahren ob da wirklich etwas dran war. Potential bringt der Charakter in jedem Fall mit, denn so weiß man zum Beispiel nicht ob er dem Bösen, dem Guten oder sogar beidem angetan ist. In Richtung des Bösen könnte man dadurch deuten dass Vormus mit Stinkor/Odiphus befreundet ist, welcher vor seiner Aufnahme in Skeletors Truppe auch schon ein schlimmer Finger war. Ferner lebt der Magier in der Hemisphäre der Schatten. Schade, Vormus wäre ausbaufähig gewesen. Ein undurchsichtiger Charakter der in seiner Obhut solch mächtige Geheimnisse hat wie dem Trennungszauber von dem nicht einmal die Sorceress etwas weiß.



So toll die Geschichte an sich auch ist, auch hier sind wieder einige kleine Logikfehler. Zwar fallen die nicht sonderlich ins Gewicht, sind aber trotzdem interessant genug, um sie zu erwähnen. In Ein flexibler Geist unternimmt Tri-Klops einen Selbstversuch, Eternia zu erobern und wird dafür am Ende von Skeletor in die Mangel genommen. In Entfesselungskünstler hingegen ist Two-Bad mal eben dabei, Eternia zu vernichten - also genau das, was der Herr des Bösen erobern will. Zusätzlich wäre Skeletor bei dieser Nummer mal eben selbst mit drauf gegangen. Hier hielt er eine Strafe dem Handeln Two-Bads wohl nicht für angemessen und hat es gleich komplett ignoriert, obgleich er seine Kämpfer schon für weitaus geringeres bestraft hat.



Zudem muss Eternia wohl der kleinste Planet der Galaxis sein, denn anscheinend hat ein Tiger keine Probleme damit, die entfernten Winkel des Planeten innerhalb von ein paar Minuten zu erreichen. Noch unlogischer ist, dass Two-Bad eine Karte braucht um die Artefakte aufzufinden, He-Man die Stellen aber ohne Navi und Ortskenntnis sofort entdeckt. Auch hier überwindet er die Strecken, zwar diesmal auf dem Rücken eines Drachen, aber dennoch innerhalb von äußerst wenigen Minuten. Ferner nimmt man der ganzen Sache auch die Eile, denn der Held im Zirkuszelt hätte unterwegs ja auch jemanden zu Hilfe holen können damit die Verteilung der Artefakte schneller vonstatten geht. Und wenn er kein Funkgerät bei sich trägt, hätte die Sorceress immerhin wenigstens Man-At-Arms um Hilfe bitten können.



Moral
Obwohl Sy-Klone wohl die bessere Wahl gewesen wäre, spricht He-Man wieder einmal den großen Schlussakkord. Er suggeriert dem Zuschauer, dass nicht nur Blutsverwandte eine Familie sein können, sondern auch Freunde und Verwandte. Eine tolle Botschaft, die mit Sicherheit viele Zuschauer auf einer persönlichen Ebene anspricht. Spätestens hier wäre es besser gewesen die Chronik abzubrechen, statt des nachfolgenden Satzes darüber dass, wenn alle Menschen eines Tages so denken würden, die Welt eine einzige Familie sein könnte. Ein Drama ist dies nicht, aber wenn man das Bild wegschaltet und nur den Ton hört, dann könnte man nicht unterscheiden ob es die Moral der Masters of the Universe oder die Rede in einer Hippie-Kommune ist.



Fazit
Entfesslungskünstler flimmerte das erste Mal am 19. April im Jahr 2003 in den USA über den Bildschirm (in Deutschland am 25.08.2003) und wurde fast durchweg positiv aufgenommen. Tatsächlich hat die Episode einige Highlights zu bieten, die den Plot aufwerten. Zudem weiß man ab hier, was es mit der Hemisphäre der Schatten auf sich hat. Separation, wie die Episode im Original heißt, bildet trotz kleiner Schwächen eine der besten Folgen der zweiten Hälfte von Staffel 1.



Sprecher
Stefan Staudinger
MotU 200X-Charakter: Tuvar/Two-Bad
Synchronisierte Stars: Robert Picardo
Hörspiele: Benjamin Blümchen, Gabriel Burns, Jack Slaughter
Wissenswertes:
Stefan Staudinger wurde 1950 geboren und ist als Schauspieler und Synchronsprecher tätig. Neben der Synchronisation für das Fernsehen, Kino und Hörspielen ist er auch als Werbesprecher bekannt. Seine bekannteste Synchronrolle ist die des Holodocs aus Raumschiff Voyager. Ferner spricht er Robert Picardo auch in anderen Serien und Filmen, so dass man ihn als seine deutsche Standardstimme bezeichnen kann. Als Schauspieler hat er in verschiedenen deutschen Krimi-Serien wie Tatort und Alarm für Kobra 11 mitgespielt. Stefan Staudinger war neben Tuvar auch die deutsche Standardstimme von Hydron im "Die neuen Abenteuer des He-Man" Zeichentrick.




Mehr Reviews über den 200x-Cartoon von Mike Young Productions:

Folge #01 - Wie alles begann (Teil 1)
Folge #02 - Wie alles begann (Teil 2)
Folge #03 - Wie alles begann (Teil 3)
Folge #04 - Adam zeigt Mut
Folge #05 - Ambrosia für Skeletor
Folge #06 - Auf der Jagd nach dem Korditkristall
Folge #07 - Duell der Magier
Folge #08 - Sirenengesang
Folge #09 - Das Blut der Sorceress
Folge #10 - Adam der Drachenretter
Folge #11 - Der Fluch der guten Tat
Folge #12 - Mekanecks Wunsch
Folge #13 - Lichtscheues Gesindel

Folge #14 - Alles Böse kommt von unten
Folge #15 - Das Geheimnis von Anwat Gar
Folge #16 - Noch böser als Skeletor
Folge #17 - Ein flexibler Geist
Folge #18 - Vertrauter Feind
Folge #19 - Die Saat des Bösen
Folge #20 - Was auf der Brücke geschah...
Folge #21 - Das Geheimnis von Snake Mountain
Folge #22 - Kleine Inselvisite
Folge #22 - Die Macht des Gestanks

Lust auf noch mehr Reviews? Im Archiv erwarten dich schon jetzt über 370 Rezensionen zu zahlreichen Masters Zeichentrickfolgen, Toys, Comics, und vielem mehr! Und jede Woche kommt ein neues Review hinzu!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Night Stalke.. Meine Identität wurde verifiziert.
WORLD OF REVIEWS
King Grayskull
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17464
Status: ONLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2
Autor
 Text
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Die Folge gehört zu meinen Lieblingsepisoden, vor allem weil es aufschlussreiche Informationen bereit hält.
Vor allem die Tatsache, dass Hordak mit dem Zauber der Trennung für die Hemisphäre der Schatten verantwortlich war, zeigte deutlich, dass dies nach seiner Verbannung geschehen war. Immerhin blühte rings um Snake Mountain noch alles, als King Hiss seine Feldzüge startete, Zeelahr tötete und schliesslich vom Rat der Weisen (welcher auch erst nach Hordaks Verbannung und Grayskulls Tod entstand) aufgehalten wurde.

Folglich kehrte Hordak irgendwann mal von Despondos zurück um den Zauber der Trennung auszusprechen - schade, dass das nie weitererzählt wurde... wäre interessant gewesen zu erfahren wie er das angestellt hatte.
------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  10.02.2010 um  01:06 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31181
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Toni, du bist mein 200X-Contuinity Held.

Und Night Stalker ist mein 200X-Cartoonreviews Held.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  10.02.2010 um  01:09 Uhr
Stonedar
Unbezwingbar
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5915
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr schönes Review! Die Folge ist sicher nicht die allerbeste, aber sie gehört eindeutig zu den besseren. Hat mir auch immer gefallen...

------------------
Don´t Panic!

Geschrieben am  10.02.2010 um  07:16 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review zu einer sehr guten Folge.
Schönes Hintergrundwissen wird vermittelt.
Und vor allem, Hordak taucht auf.


------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  10.02.2010 um  07:36 Uhr
Nyria
Horde-Offizier
Alter : 32
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1397
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Einer der coolsten Folgen, schönes Review
------------------
"I like you guys! What you lack in brains you make up in heart... and speaking of hearts... bring me Batmans!" "Those who see the true form of Wrath-Amon must die!"

Geschrieben am  10.02.2010 um  07:51 Uhr
Night Stalke.. Meine Identität wurde verifiziert.
WORLD OF REVIEWS
King Grayskull
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17464
Status: ONLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Galaxy Surfer schrieb am  10.02.2010 um  01:06
Die Folge gehört zu meinen Lieblingsepisoden, vor allem weil es aufschlussreiche Informationen bereit hält.
Vor allem die Tatsache, dass Hordak mit dem Zauber der Trennung für die Hemisphäre der Schatten verantwortlich war, zeigte deutlich, dass dies nach seiner Verbannung geschehen war. Immerhin blühte rings um Snake Mountain noch alles, als King Hiss seine Feldzüge startete, Zeelahr tötete und schliesslich vom Rat der Weisen (welcher auch erst nach Hordaks Verbannung und Grayskulls Tod entstand) aufgehalten wurde.

Folglich kehrte Hordak irgendwann mal von Despondos zurück um den Zauber der Trennung auszusprechen - schade, dass das nie weitererzählt wurde... wäre interessant gewesen zu erfahren wie er das angestellt hatte.
Das habe ich in Die Macht von Grayskull rezensiert da ich dachte dass es da besser aufgehoben ist.
------------------
Sabbel Saurus, dein neuer Youtube Kanal über MotU...

Geschrieben am  10.02.2010 um  07:57 Uhr
Acolyte
Master of Power Suction
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7194
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ein sehr interessantes Review!!! Trotz der kleinen Ungereimtheiten gefällt mir die Folge ausgesprochen gut. Endlich ist Hordak auch mal nicht als grunzender Depp dargestellt worden, sondern als eine wahre Bedrohung für Eternia.


------------------
"Time Dwarf´s Inn: Der Preis der Magie." Der große Sci-Fi-Fantasy-Western! (Kann Spuren von Ernsthaftigkeit enthalten.)

Geschrieben am  10.02.2010 um  08:36 Uhr
Night Stalke.. Meine Identität wurde verifiziert.
WORLD OF REVIEWS
King Grayskull
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17464
Status: ONLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Acolyte schrieb am  10.02.2010 um  08:36
Ein sehr interessantes Review!!! Trotz der kleinen Ungereimtheiten gefällt mir die Folge ausgesprochen gut. Endlich ist Hordak auch mal nicht als grunzender Depp dargestellt worden, sondern als eine wahre Bedrohung für Eternia.


Ja, es hätte schön werden können. Doch es hat nicht sollen sein mit einer Rückkehr der Horde.
------------------
Sabbel Saurus, dein neuer Youtube Kanal über MotU...

Geschrieben am  10.02.2010 um  08:55 Uhr
Megalo-Mania..
Radarauge
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10870
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Endlich ist Hordak auch mal nicht als grunzender Depp dargestellt worden

ist für mich ein klarer continuity-fehler.



ot: tolles und informatives review mit ansehnlicher bebilderung.
------------------
Mitbegründer der WPIZWJT # Offizieller FanArt-Archäologe von PE # "Ich brauch mich hier nicht zu rechtfertigen, ich bin im Internet."

Geschrieben am  10.02.2010 um  08:58 Uhr
Acolyte
Master of Power Suction
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7194
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ist für mich ein klarer continuity-fehler.


------------------
"Time Dwarf´s Inn: Der Preis der Magie." Der große Sci-Fi-Fantasy-Western! (Kann Spuren von Ernsthaftigkeit enthalten.)

Geschrieben am  10.02.2010 um  09:02 Uhr
Megalo-Mania..
Radarauge
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10870
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
das sind aber wohl generell grundvoraussetzungen, um bei motu bzw. pop als schurke mitzumischen.
sonst hätten , und co. schon längst einpacken können.
------------------
Mitbegründer der WPIZWJT # Offizieller FanArt-Archäologe von PE # "Ich brauch mich hier nicht zu rechtfertigen, ich bin im Internet."

Geschrieben am  10.02.2010 um  09:31 Uhr
Acolyte
Master of Power Suction
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7194
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Megalo-Maniac schrieb am  10.02.2010 um  09:31
das sind aber wohl generell grundvoraussetzungen, um bei motu bzw. pop als schurke mitzumischen.
sonst hätten , und co. schon längst einpacken können.
Das ist wahr!!
------------------
"Time Dwarf´s Inn: Der Preis der Magie." Der große Sci-Fi-Fantasy-Western! (Kann Spuren von Ernsthaftigkeit enthalten.)

Geschrieben am  10.02.2010 um  09:39 Uhr
Spikor80
Radarauge
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9521
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Gutes Review, gute Folge - nur das Hordak so suuupermächtig dargestellt wird, gefällt mir (ganz allgemein an 200x) nicht so. Aber ok, was soll´s.
------------------
Geben wir dem Typ mit dem Skelettkopf die Schuld!

Geschrieben am  10.02.2010 um  14:49 Uhr
Night Stalke.. Meine Identität wurde verifiziert.
WORLD OF REVIEWS
King Grayskull
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17464
Status: ONLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Spikor80 schrieb am  10.02.2010 um  14:49
Gutes Review, gute Folge - nur das Hordak so suuupermächtig dargestellt wird, gefällt mir (ganz allgemein an 200x) nicht so. Aber ok, was soll´s.
Warum denn nicht???
------------------
Sabbel Saurus, dein neuer Youtube Kanal über MotU...

Geschrieben am  10.02.2010 um  14:53 Uhr
Spikor80
Radarauge
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9521
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Night Stalker schrieb am  10.02.2010 um  14:53

Spikor80 schrieb am  10.02.2010 um  14:49
Gutes Review, gute Folge - nur das Hordak so suuupermächtig dargestellt wird, gefällt mir (ganz allgemein an 200x) nicht so. Aber ok, was soll´s.
Warum denn nicht???
Skeletor ist der Overlord of Evil - es gibt im ganzen Universum (und sämtlichen Paralleluniversen) keinen anderen, der auch nur halb so schlimm ist wie er!

Was die Kraft/Macht angeht, hätte es imO besser getan, wenn Skeletor und Hordak im 200x-Cartoon die Rollen getauscht hätten.

In meiner MotU-Welt sind Hordak und Hiss nur "Neben-Evils", damit Skeletor auch mal Pause machen kann. Aber selbst zusammen hätten sie keine Chance gegen ihn, die zwei Würstchen.
------------------
Geben wir dem Typ mit dem Skelettkopf die Schuld!

Geschrieben am  10.02.2010 um  15:34 Uhr
Megalo-Mania..
Radarauge
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10870
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Spikor80 schrieb am  10.02.2010 um  15:34

Night Stalker schrieb am  10.02.2010 um  14:53
Warum denn nicht???
Skeletor ist der Overlord of Evil - es gibt im ganzen Universum (und sämtlichen Paralleluniversen) keinen anderen, der auch nur halb so schlimm ist wie er!

Was die Kraft/Macht angeht, hätte es imO besser getan, wenn Skeletor und Hordak im 200x-Cartoon die Rollen getauscht hätten.

In meiner MotU-Welt sind Hordak und Hiss nur "Neben-Evils", damit Skeletor auch mal Pause machen kann. Aber selbst zusammen hätten sie keine Chance gegen ihn, die zwei Würstchen.
100%ig zustimm.

aber im sinne der quoten haben die cartoon-verantwortlichen wohl gedacht, dass ein neuer schurke anstelle von skeletor her muss.
und jener schurke musste dann wohl nicht nur neuer, sondern auf stärker sein.
------------------
Mitbegründer der WPIZWJT # Offizieller FanArt-Archäologe von PE # "Ich brauch mich hier nicht zu rechtfertigen, ich bin im Internet."

Geschrieben am  10.02.2010 um  15:51 Uhr  |  Zuletzt geändert am 10.02.2010 -15:53 Uhr
Nostalgikor
Herr über Snake Mountain
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 19501
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Scheint ja ne nette Folge zu sein. Schönes Review.
------------------
Es ist echt unglaublich wie viele zahlungskräftige Verrückte das es gibt. Nuff said.

Geschrieben am  10.02.2010 um  18:49 Uhr
Orko-78
Kosmischer Magier
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 28748
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Schönes Review. Tja, soviel Plotpotenzial für die Horde...
Hätte MYP mal bloß weitergemacht...

Geschrieben am  10.02.2010 um  19:56 Uhr
Der_Skeletor
Meister des Bösen
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8857
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Acolyte schrieb am  10.02.2010 um  08:36
Ein sehr interessantes Review!!! Trotz der kleinen Ungereimtheiten gefällt mir die Folge ausgesprochen gut. Endlich ist Hordak auch mal nicht als grunzender Depp dargestellt worden, sondern als eine wahre Bedrohung für Eternia.


Stimmt. Das Grunzen hat gefehlt. Aber wenigstens ein Depp war er wieder.
Vernichtet beinahe sich selbst und den Planeten. tse tse tse tse

Hat eigentlich Skeletor mitbekommen, dass es Two-Bad war der das Chaos angerichtet hat?
------------------
Also wirklich! Da sprengt man eine Sonne und alle erwarten, daß man über Wasser laufen kann.

Geschrieben am  10.02.2010 um  20:49 Uhr
Scarecrow
Grimmige Gorilla-Bestie
Alter : 35
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9609
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Der_Skeletor schrieb am  10.02.2010 um  20:49

Acolyte schrieb am  10.02.2010 um  08:36
Ein sehr interessantes Review!!! Trotz der kleinen Ungereimtheiten gefällt mir die Folge ausgesprochen gut. Endlich ist Hordak auch mal nicht als grunzender Depp dargestellt worden, sondern als eine wahre Bedrohung für Eternia.


Stimmt. Das Grunzen hat gefehlt. Aber wenigstens ein Depp war er wieder.
Vernichtet beinahe sich selbst und den Planeten. tse tse tse tse

Hat eigentlich Skeletor mitbekommen, dass es Two-Bad war der das Chaos angerichtet hat?
Wie gut, dass der olle Knochenkopp solch ein Vorhaben noch nieeeeee in Erwägung gezogen hat

Mal wieder ein erstklassiges Review. Diese Folge gefällt mir ausnahmsweise sogar
------------------
And at the end of fear - Oblivion!

Geschrieben am  10.02.2010 um  21:42 Uhr
Seiten :   1 |  2
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.