80 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  22.10.2010 um  09:30 Uhr    
Reviews
Sonnenfinsternis auf Primus (Episode 08)

Auf Weststar machen Skeletor und die Mutanten mittels eines Stieres das Fest des Lichts zum Fest des Bösen. Passend dazu laden die PE-Stimmungsmacher zum Fest des Reviews.

Story
He-Man, Drissi, Mara, Caz und Sagitar sind auf dem Weg nach Weststar um dort das Fest des Lichts zu feiern. Diese intergalaktische Rodeoshow ist als besondere Zugabe vorgesehen. Alle Bewohner der Galaxis, ja sogar die Mutanten sind zu diesem Ereignis eingeladen. Bei diesen Festivitäten wird die Rückkehr der drei Sonnen nach einer Sonnenfinsternis zelebriert. Doch schnell müssen sie feststellen dass auch Skeletor und die Mutanten dorthin unterwegs sind.



Laut Vorschriften der Trisolargalaxien sind auf Weststar Waffen verboten. Trotzdem will Skeletor He-Man auf der Raumstation eine Falle stellen. So schleust er einen mechanischen Stier in die Show ein, welcher programmiert ist auf den Angriff auf He-Man.



Skeletors Plan geht nichtdestrotrotz wieder einmal schief, als He-Man den Roboterstier besiegt. Doch der Herr des Bösen hat schon einen neuen, noch teuflischeren Plan, in dem es um Buck geht.



Als die Show von Buck nach Primus kommt entführen die Mutanten die Tochter von Buck. Zusätzlich nehmen sie sich Gefangene, darunter auch die galaktischen Wächter und Meister Sebrian. Mit ihm will Skeletor den stärksten Mann des Universums erpressen.



Skeletor und seine Mutanten nehmen immer mehr der galaktischen Wächter gefangen. Darunter auch Master Sebrian. Mit ihnen will Skeletor He-Man her locken und ihn in eine Falle locken. Doch er hat nicht mit dem Mut von Buck und seinen Gefolgsleuten gerechnet. Die haben in der Zwischenzeit ihre Peiniger überwinden und fesseln können. Nun greift auch He-Man ein, welcher sogleich von Skeletors Soldaten umringt wird. Mit vereinten Kräften versuchen sie He-Man zu besiegen und schießen sogar auf ihn. Doch der Verteidiger des Guten erhebt sein Schwert in die Luft und absorbiert die Energie der Strahlen mit dieser Waffe. Nun haben Skeletor und seine Freunde keine andere Möglichkeit als zu fliehen. Wieder einmal hat He-Man Primus retten können.



Rezension
Eines vorweg: Skeletors Plan ist sicher nicht der allerbeste. Doch immerhin zeigt sich hier wieder einmal sein Einfallsreichtum. Der Plot an sich ist wie eigentlich alles reine Geschmacksache und birgt mal wieder einen simplen Plan Skeletors seinen Erzfeind in eine Falle zu locken. Dies zieht sich wie ein roter, aber langsam bröckelnder Faden durch den Cartoon und bringt die Geschichte an sich nicht weiter.



Dennoch erfährt man viel über Sitten und Gebräuche in der Trisolaren Galaxie. Die Primusianer scheinen ein Volk zu sein dass gerne feiert. Zum Beispiel bereiten sie sich auf das Fest des Lichtes vor, einer Feier zur Ehren der Rückkehr des Tageslichtes nach einer seltenen Sonnenfinsternis. Bei diesem seltenen Naturschauspiel schieben sich die drei Sonnen des Planeten voreinander und verdunkeln den Himmel.



Ferner besuchen die galaktischen Wächter die große Rodeo Show von Buck und seiner Tochter. Hier ist die Frage berechtigt ob es glaubhaft ist dass eine irdische Unterhaltungsshow ebenso in einer unbekannten Galaxie noch ein weiteres mal existiert. Eine weitere irdische Freizeitbeschäftigung bringen die Produzenten in der Moral als Caz, Flipshot und Hydron Fußball spielen.



Positiv an Sonnenfinsternis auf Primus ist dass die Episode keine reine Werbefolge ist. Dennoch sei bemerkt dass man das erste mal sieht wie He-Man auf Sagitar reitet und dem Zuschauer somit das Potential dieser Figur präsentiert.



Weniger positiv ist die Szene als He-Man auf Buck und Skeletor stößt und der Herr des Bösen sich wie ein feiges, ängstliches Hühnchen sich unter einen Tisch verkriecht weil er Angst vor He-Man hat. Das ist dem Charakter wirklich nicht sonderlich förderlich. Natürlich kann an nun Spekulationen anstellen ob das von Skeletor nur gespielt war um Buck zu täuschen. Da das aber vom Herrn des Bösen nie bestätigt wird muss man davon ausgehen dass sich die Produzenten hier wenig Gedanken um die Szene gemacht haben.



Dies & Das
- Friedrich Schoenfelder ist als Gastsprecher des Charakters Buck ein besonderes Zuckerchen für die deutschen He-Man Fans. Schoenfelder sprach auch einst König Randor in der klassischen Hörspielfolge Der feurige Eisvogel. Leider tauchte der König damals nur ein einziges Mal in der besagten Episode von EUROPA auf. Friedrich Schoenfelder ist einer der stimmlich bekanntesten meistbeschäftigten Synchronsprecher. Aber auch im Fernsehen und auf der Theaterbühne war er tätig. Mittlerweile ist er stolze 93 Jahre alt.



Ranja Bonalana verleieht Bucks Tochter ihre Stimme. Die Synchronsprecherin arbeitet seit 1984 in diesem Genre. Zwar ist sie auch als Schauspielerin zu sehen gewesen (u. a. 2 Episoden in Ich heirate eine Familie), aber bekannt ist sie vor allem als Sprecherin. Ihre Stimme lieh sie bereits US-Schauspielerinnen wie Julia Stiles, Kate Beckinsale und Renee Zellweger. Einer ihrer längsten und bekanntesten Engagements dürfte aber mit Sicherheit die vom Tatiana Ali (auch Tatiana M. Ali) in der erfolgreichen Comedy Sitcom Der Prinz von Bel Air sein. Hier sprach sie den deutschen Part von Ashley Banks.



Moral
Flipshot, Hydron und Caz spielen Fußball und kommen dabei so richtig ins schwitzen. Dabei verlieren sie viel Körperflüssigkeit was Hydron dazu veranlasst Caz aufzufordern auch etwas zu trinken. So nehmen beide einen Schluck und Hydron gibt die Ethik zum Besten dass es an einem solch warmen Tag immer sehr wichtig ist Wasser zu trinken. Eine recht lobenswerte Botschaft.



Fazit
Der Plot ist, wie weiter oben schon geschrieben im Mittelfeld anzusiedeln und bietet außer dem Geschehen um die Hauptgeschichte, dem Kampf um Primus, nichts Neues. Dennoch weist die Episode keine Logikfehler auf und bringt mit dem Gastsprecher Friedrich Schoenfelder, welcher ja wie beschrieben König Randor in den Hörspielen von EUROPA gesprochen hat, für den deutschen Fan etwas Retro-Feeling auf. Sonnenfinsternis auf Primus ist eine klassische Intermezzo-Folge.




Mehr Reviews zu den New Adventures of He-Man:

Folge 01: Ein neues Zeitalter
Folge 02: Das Sternenschiff und die Kristalle
Folge 03: Die Hitze steigt
Folge 04: Der Schlüssel zum Schild
Folge 05: Die Herausforderung
Folge 06: Die Kraft des Kristalls
Folge 07: Die galaktischen Wächter


He-Man (Teil 1) - Anfang und Ende der Neuen Abenteuer
He-Man (Teil 2) - Die Neuen Abenteuer im Zeichentrick
"He-Man - Die neue Dimension" Sonderhörspiel


Lust auf noch mehr Reviews? Im Archiv erwarten dich schon jetzt über 420 Rezensionen zu zahlreichen Masters Zeichentrickfolgen, Toys, Comics, und vielem mehr! Und jede Woche kommt ein neues Review hinzu!

Quelle :
 PlanetPrimus.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Night Stalke.. Meine Identität wurde verifiziert.
WORLD OF REVIEWS
King Grayskull
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17542
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Autor
 Text
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31266
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ne sorry, mit der Folge konnte selbst ich nichts anfangen. Mir gingen meist gerade die Folgen auf die Nerven, wo völlig unpassendes wie dieser Texaskram auftauchte.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  22.10.2010 um  10:10 Uhr
mandolph
Lord Skeletor
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 16639
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Rodeo mit mechanischem Stier gibt´s ja heute noch,auch wenn der Stier etwas anders aussieht

Naja gefällt mir jetzt nicht mehr der weniger als die anderen Folgen,Skeletor hat nen Plan,Heman vereitelt ihn.


fürs Review
------------------
..zwing mich nicht,böse zu werden

Geschrieben am  22.10.2010 um  11:03 Uhr
Megalo-Mania..
Radarauge
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10870
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
dann wollen wir mal...

Alle Bewohner der Galaxis, ja sogar die Mutanten sind zu diesem Ereignis eingeladen.
lobenswert, die tun etwas gegen diskriminierung.


Doch schnell müssen sie feststellen dass auch Skeletor und die Mutanten dorthin unterwegs sind.
ist ja nicht so, dass dort mutanten keinen zutritt haben.
und wie sieht das mit cyborgs mit blauer hat und skelettgesicht aus?


Zusätzlich nehmen sie sich Gefangene, darunter auch die galaktischen Wächter und Meister Sebrian.
die wächter sind echte luschen.


Skeletor und seine Mutanten nehmen immer mehr der galaktischen Wächter gefangen. Darunter auch Master Sebrian.
schon wieder? naja, doppelt hält besser.


Mit vereinten Kräften versuchen sie He-Man zu besiegen und schießen sogar auf ihn.
pfui!!! wie können sie es wagen?


Skeletors Plan ist sicher nicht der allerbeste.
das sind wahre worte


Dies zieht sich wie ein roter, aber langsam bröckelnder Faden durch den Cartoon und bringt die Geschichte an sich nicht weiter.
sehr treffend auf den punkt gebracht.


Dennoch sei bemerkt dass man das erste mal sieht wie He-Man auf Sagitar reitet und dem Zuschauer somit das Potential dieser Figur präsentiert.
ich dachte, das wäre eine kinderserie???


und skeletors feigheit zum schluß ist ja ein echten armutszeugnis...
vestehe nicht, warum mattel den machern des cartoons da nicht einen riegel vorgeschoben haben.



man könnte glatt formulieren: je schlechter die folge um so unterhaltsamer das review.
ich habe mich jedenfalls sehr amüsiert.
------------------
Mitbegründer der WPIZWJT # Offizieller FanArt-Archäologe von PE # "Ich brauch mich hier nicht zu rechtfertigen, ich bin im Internet."

Geschrieben am  22.10.2010 um  11:08 Uhr  |  Zuletzt geändert am 22.10.2010 -11:11 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25080
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Gutes Review zu einer mittelmäßigen Folge.

Die Folge bietet wirklich nicht viel neues.
Ich finde es allerdings auch nicht schlimm, wenn eine Folge mal keine Werbefolge ist. Da mache ich eigentlich keinen Unterschied.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  22.10.2010 um  11:40 Uhr
Locke Nprach..
Truppenkapitän
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4412
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Schönes Review zu einer Folge die mir nur noch verschwommen im Gedächtnis geblieben ist.


------------------
Ich serviere niemals Mundgerecht, fahr damit meistens schlecht, doch dafür bin ich echt...

Geschrieben am  22.10.2010 um  15:05 Uhr
DETI
Horde-Offizier
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1654
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr interessant, man lernt nie aus.
------------------
Ich glaub das kauf Ich für´n Dollar !!!

Geschrieben am  22.10.2010 um  22:02 Uhr
Marzo
Kämpfer des Guten
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 600
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
O.K. nicht gerade eine der besseren Folgen, aber vielleicht sollte noch erwähnt werden, dass He-Man von Buck und seiner Tochter den halbmechanischen Vogel Clawber als Geschenk erhält, der sogar im SDCC Artbook abgelichtet ist.

Geschrieben am  22.10.2010 um  22:59 Uhr
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.