9 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  16.02.2011 um  17:33 Uhr      
Reviews
Das Geheimnis des Zauberschwertes

Mit dem "Secret of the Sword" läuten wir heute zugleich den Start unserer She-Ra Cartoonreviews ein. Erfahrt, wie Adam im Trickfilm seine langjährige verschollene Zwillingsschwester wiederfindet.

Story
Von Alpträumen geplagt wälzt die Sorceress sich in ihrem Bett hin und her, als plötzlich ein mysteriöses Schwert erscheint und ihr ein verborgenes Portal öffnet. Sie nimmt telepathischen Kontakt zu Adam auf und beordert ihn nach Schloss Grayskull. Dort soll der Prinz das geheimnisvolle Schwert an sich nehmen und durch das Portal schreiten, welches ihn in ein anderes Universum führen wird. In dieser fremden Welt soll der Thronanwärter jemanden suchen, jemanden der vom Schicksal für eine ganz besondere Aufgabe auserkoren wurde.



Sofort passieren Adam und sein Tiger Cringer die Pforte und finden sich auf einem anderen Planeten wieder. Nach einiger Zeit treffen sie auf ein Gasthaus, wo sie sich etwas stärken wollen. Doch die friedliche Atmosphäre des Wirtshauses wird schnell getrübt, als drei graue Ritter mit einem Fledermaussymbol auf der Brust das Lokal betreten, die Männer der wilden Horde! Die Horde-Mitglieder sind alles andere als friedfertig und verbreiten unter den Gästen Angst und Schrecken. Adam ist mit ihrem Verhalten nicht einverstanden und weißt die Hordler in ihre Schranken. Unterstützung bekommt er dabei von einem jungen Rebellen, der sich als Bow zu erkennen gibt. Zusammen setzen sie die Trooper außer Gefecht und flüchten in die flüsternden Wälder, wo sich der Stützpunkt der Rebellion befindet.



Im Rebellenlager stellt Bow den beiden Fremden Glimmer, die Rebellenführerin vor. Sie empfängt ihre Besucher herzlich und hofft, dass diese am Widerstand gegen die Horde teilnehmen werden. Noch bevor Adam zustimmen kann, eilt Madame Razz und ihr Zauberbesen Broom ins Lager und berichten, dass die wilde Horde die Stadt Thaymor unter Arrest stellt und diesen Zustand erst wieder aufheben wird, wenn sich die Aufrührer aus dem Gasthaus stellen werden. Glimmer erzürnt der Bericht und will alles daran setzen, die Horde aus Thaymor zu vertreiben. Dort haben sich die Horde-Kämpfer Catra, Scorpia, Leech, Mantenna und ihre Truppenführerin Adora eingefunden. Während Leech und seine Kammeraden an den Fähigkeiten von Adora zweifeln, stürmen die Dissidenten die Stadt. Adam verwandelt sich umgehend in He-Man und es gelingt ihm die Kämpfer der Horde auszuschalten. Als er Adora gegenübersteht, beginnt das geheimnisvolle Schwert, welches die Sorceress ihm mitgegeben hat, zu leuchten. Der heroische Kämpfer ist sich sicher, dass Adora diejenige ist, welche er ausfindig machen soll. Jedoch gelingt es der Truppenführerin He-Man mit einem Betäubungsstrahl auszuschalten und lässt ihn kurzerhand nach Beast Island bringen.



Glimmer und ihre Verbündeten verlieren keine Zeit und begeben sich mit ihrem Luftschiff nach Beast Island. Dort werden sie aber von Hordak und Shadow Weaver abgeschossen. Dennoch gelingt es ihnen die Gefahren des Dschungels, in welchem sie notlanden mussten, zu meistern und in das Gefängnis der wilden Horde vorzudringen. Dort hat He-Man Adora die Grausamkeiten der Horde vor Augen geführt. Adora will den Worten des Fremden aber keinen Glauben schenken. Dennoch verlässt sie Beast Island um sich ein genaueres Bild von der momentanen Lage zu machen.
Auf Beast Island werden die Rebellen derweilen von Grizzlor und Hordak in eine Falle gelockt. Lediglich Kowl gelingt die Flucht und schafft es sogar He-Man zu befreien, indem er die Steuerung für das Kraftfeld deaktiviert. Der Stärkste der Starken befreit seine Freunde, zerstört die Gefängnisinsel und kehrt mit ihnen zurück in die flüsternden Wälder.



Adora hat sich inzwischen ein Bild vom Ausmaß der Grausamkeiten gemacht und konfrontiert Hordak mit ihren Beobachtungen. Jedoch gelingt es Shadow Weaver ihren Geist erneut zu kontrollieren.
Wenige Augenblicke später stellt Hordak seinen Mitstreitern den Magnabeam-Transporter vor. Eine Waffe, welches vom Willen der Rebellen gespeist wird. So demonstriert der Tyrann seine Wirkung an einem Gefangenen, welchem die Willensenergie entzogen wird und damit die Batterien des Magnabeam-Transporters auflädt. Jedoch erzielt die Waffe nur einen Bruchteil an Energie, so schickt Hordak Soldaten los, um weitere Gefangene zu beschaffen. He-Man gelingt es, einen Trooper der Patrouille zu überwältigen und sich seine Rüstung anzueignen. Getarnt als Robotkrieger will er in Fright Zone eindringen, um Adora aus den Klauen der Horde zu befreien. Er wird aber entdeckt, festgenommen und in die Magnabeam-Kammer gesperrt. Mit seiner Energie soll der Magnabeam zur vollen Leistung aufgeladen werden, um dann die flüsternden Wälder in das Tal der verlorenen zu transportieren.



In der Nacht schleicht Adora sich zur Magnabeam-Kammer. Als sie He-Man leiden sieht, erhält sie eine telepathische Botschaft der Sorceress. Die Zauberin teilt ihr ihre wahre Bestimmung mit und erklärt, dass der Mann in der Magnabeam-Kammer ihr Bruder ist. Adora nimmt das geheimnisvolle Schwert an sich und spricht die magische Zauberformel bei der Ehre von Grayskull. Augenblicklich verwandelt sie sich in She-Ra, die Prinzessin der Macht. Sie befreit He-Man aus seinem Gefängnis und ihnen beiden gelingt es schließlich den Magnabeam zu zerstören.

Zurück in den flüsternden Wäldern erklärt die Sorceress, dass vor langer Zeit die wilde Horde versucht hatte Eternia zu unterwerfen. Da es ihnen nicht gelang, schmiedete Hordak einen teuflischen Plan: Eines Nachts schlich er sich in das Schloss um die Kinder des Königs zu entführen, dabei war ihm sein Schüler Skeletor behilflich. Es gelang ihm aber lediglich Adora zu rauben, da Man-At-Arms den nächtlichen Überfall bemerkte. Hordak ergriff die Flucht und ließ Skeletor zurück. Dieser fürchtete um sein Leben und verriet seinen Lehrmeister. Diesem gelang es aber zusammen mit Adora in einer fremden Galaxie zu verschwinden. Um Adam den Schmerz des Verlustes zu ersparen, hat die Zauberin alle Erinnerungen an Adora und die wilde Horde erlöschen lassen. Lediglich das Königspaar und Man-At-Arms kannten dieses Geheimnis.



Im Rebellenlager fassen Adam und Adora den Entschluss, Königin Angella, Glimmers Mutter und einstige Herrscherin über das Reich Bright Moon, zu befreien. Diese wird von der bösen Harpyie auf dem Berg Talon gefangen gehalten. In der Gestalt von He-Man und She-Ra gelingt es den beiden schließlich Angella zu befreien.
Derweilen muss Hordak feststellen, dass seine Lieblingsschülerin sich den Insurgenten angeschlossen hat. Er verwandelt sich in eine Rakete und folgt ihr durch das Dimensionsportal. Plötzlich muss er feststellen, dass er sich wieder auf Eternia befindet. Der Anführer der wilden Horde begibt sich nach Snake Mountain, seiner ehemaligen Bastion, dort trifft er auf Skeletor. Nach einem kurzen Kampf beschließen beide sich zu Verbündeten. Doch Skeletor wechselt seine Meinung rasch und befördert Hordak zurück nach Etheria.



Zurück auf Etheria beginnt die große Schlacht um Bright Moon. Königin Angella fordert ihr einstiges Königreich wieder ein. Hordak denkt aber nicht im Traum daran, Bright Moon aufzugeben und befiehlt den Großangriff. Er hat aber die Rechnung ohne She-Ra und He-Man gemacht. Zusammen mit den Rebellen gelingt es ihnen die wilde Horde zu besiegen und Bright Moon zu befreien. Königin Angella hat ihr Reich zurück. He-Man und Battle-Cat verabschieden sich von She-Ra und ihren Freunden und kehren zurück nach Eternia.

Rezension
Wie bekannt sein dürfte, ist das Geheimnis des Zauberschwertes der Pilot zur Cartoonserie She-Ra und setzt sich aus den ersten fünf Folgen des She-Ra-Cartoons zusammen:

Folge #01 – Etheria (into Etheria)
Folge #02 – Beast Island (Beast Island)
Folge #03 – Tapfere She-Ra (She-Ra unchained)
Folge #04 – Endlich vereint! (Reunions)
Folge #05 – Die große Schlacht (Battle for Bright Moon)

Allerdings sind diese ungeschnitten und können in voller Länge angesehen werden. Was uns zur deutschen Schnittfassung bringt: Der wohl katastrophalste Schnitt findet sich zwischen der Befreiung Angellas und der Begegnung von Hordak mit Skeletor. Hier wurde bei der deutschen Schnittfassung eine sehr wichtige Schlüsselszene einfach weggelassen, nämlich zum einen die Vereinigung zwischen Adora und ihren Eltern und zum anderen die Stelle, in der Skeletor zusammen mit Hordak Adora entführt. Weshalb gerade diese wichtigen Szenen in den Papierkorb gelandet sind, ist unbegreiflich. Was sich die Schnitttechniker dabei gedacht haben, ist und bleibt ein Rätsel. Selbst der Übergang zwischen dem Pakt von Hordak und Skeletor und der Stelle, wo Skeletor seinen Lehrmeister in das Portal stürzt, ist einfach nur stümperhaft zusammengestellt und ergibt so keinen Sinn. Ohnehin ist es fraglich, weshalb geschnitten wurde. Die Laufzeit des Films beträgt in der deutschen Fassung ca. 76 Minuten, wovon insgesamt 11 Minuten und 36 Sekunden gekürzt wurden. Hätte man die Szenen mit Skeletor nicht geschnitten, so wäre der Film nur knapp 9 Minuten länger gewesen, also eigentlich noch im Rahmen einer normalen Spielfilmlänge. So wundert man sich auch, dass im Vorspann die Sprecherin von Teela genannt wird, diese aber gar keinen Auftritt bekommt, da ihre Stellen ebenfalls mit raus geschnitten worden. Wie bereits erwähnt kann man sich diese fehlenden Szenen entweder in der She-Ra-Folge 4 (endlich vereint!) ansehen oder auf die amerikanische Fassung zurückgreifen. Dort ist die besagte Stelle enthalten.

Szenen aus der Schnittfassung
Abbildung : Szenen aus der Schnittfassung

Was den Autoren Larry DiTillo und Bob Forward recht gut gelungen ist, ist unter anderem die Charakterisierung der Horde. Der Zuschauer merkt schnell, dass mit den Horde-Kämpfern nicht gut Kirschen essen ist. Ihre Grausamkeit und Skrupellosigkeit wird hervorragend beschrieben und dargestellt. Leider verkommen Hordak und Co in den späteren Episoden des She-Ra-Cartoons zu Lachnummern, die man nicht ernst nehmen kann. Besonders Mantenna, dessen Fähigkeiten hier sogar ausreichen, um He-Man in Schach zu halten, verkommt später zu einer Art "Running Gag", indem Hordak den Späher immer wieder durch eine Falltür mit den Worten: „Du benötigst wohl wieder ein Bad“, plumpsen lässt.
Allerdings fragt man sich auch wie einfältig Adora eigentlich ist. Es ist zwar richtig, dass sie unter dem Bann von Shadow Weaver steht aber dennoch bemerkt sie nicht welchem Regime sie da eigentlich dient. Über all die Jahre war sie nicht einmal in den Dörfern um sich ein Bild vom Ausmaß der Gewalt und Unterdrückung zu machen. Da muss schon ein braungebrannter Muskelprotz daherkommen, um ihr endlich die Augen zu öffnen. Man könnte den Verdacht hegen, dass Adora und Teela wohl die besten Freundinnen werden könnten.



Einen kleinen, aber makaberen Scherz haben die Autoren an der Stelle eingebaut, als Hordak das Luftschiff abschießt, mit dem Bow und die anderen Rebellen nach Beast Island unterwegs sind. Als er die Laserstrahlen abfeuert, leuchten auf seinem Monitor Buchstaben auf, die zusammengesetzt "Die, Die" (also stirb, stirb) ergeben. Was das Design der Hordler anbelangt, so haben sich die Zeichner nicht sonderlich an die von Mattel konzipierten Action-Figuren orientiert. So trägt Hordak zum Beispiel keinen roten Umhang und weißt statt einer grauen eine bläuliche Hautfarbe auf. Auch sein Gesicht wirkt weniger diabolischer als die Figur es vermittelt.

Innerhalb des Zeichentrickfilms, gibt es zwischen den Fans immer mal wieder Diskussionsbedarf, was die Horde-Trooper anbelangt. Manch einer glaubt, dass sie Menschen sind und wieder andere sind der Meinung, dass es sich eben nur um Roboter handelt. Fest steht aber, dass es eine Mischung aus beiden sein muss. Ein gutes Beispiel ist die Szene im Gasthaus. Dort wird einer der Trooper mit "Marc" angesprochen. Des Weiteren kann sich He-Man wohl kaum die Uniform eines Roboters aneignen es sei denn, er besitzt ein solch technisches Genie wie der Waffenmeister. Es kann daher angenommen werden, dass die Trooper sowohl Menschen als auch Roboter sein müssen. Allerdings dürfte die Anzahl an Menschen, die sich unter der Blechrüstung verbergen gering sein.



Interessant ist auch die Verbindung zwischen Hordak und Skeletor. So merkt der Zuschauer sofort, dass Lehrmeister und Schüler eine tiefe Abneigung gegeneinander hegen aber zum Zwecke der Eroberung ein Bündnis eingehen. Leider wird aufgrund der deutschen Schnittfassung dies nicht weiter verdeutlicht und geht mehr oder weniger innerhalb des Films unter. Hingegen ist die Beziehung zwischen Hordak und Adora sehr gelungen und wird glaubhaft dargestellt. Da der Kriegsherr die Prinzessin vor Jahren geraubt und nach seinen Lehren erzogen hatte, sieht Adora in ihn so etwas wie eine Vaterfigur. Dies wird in den späteren She-Ra-Episoden noch weiter verstärkt. Ebenso die Beziehung zu Shadow Weaver, die in Adoras Leben eine gewisse Mutterrolle spielte. Man könnte auch den Eindruck gewinnen, dass Weaver und Hordak ein Pärchen sind. Als He-Man in der Magnabeam-Kammer eingesperrt wird, sagt dieser zu seiner Hexenmeisterin: “Komm, Weaver, wir gehen jetzt schlafen.“ . Tja, auch der grausamste Tyrann braucht wohl eine Lebensgefährtin, die ihn stützt. Aber wollen wir uns das Liebesleben der beiden nicht weiter ausmalen.

Zusatzhinweis
Das Geheimnis des Zauberschwertes wurde am 22.03.1985 in den USA gezeigt und spielte knapp 7,7 Millionen US-Dollar ein. In den deutschen Kinos war er am 11.12.1986 zu sehen. Der Spielfilm (Originaltitel "The Secret of the Sword") ist ab 12 Jahren freigegeben und erschien erstmalig am 05.12.2007 auf DVD.

Fazit
Das Geheimnis des Zauberschwertes ist ein gelungener Pilotfilm und läutet vortrefflich den neuen Cartoon über die Princess of Power ein. Lediglich die katastrophalen Schnitte schmälern den Gesamteindruck der Story. Hingegen ist die Geschichte rundum über das geheimnisvolle Schwert und Adams Zwillingsschwester sehr gelungen. Ebenso die Charakterisierung der Horde und der unterdrückten Bevölkerung wurde von den Autoren glaubwürdig dargestellt.



Der Titelsong
Vielen Fans ist vor allem die Titelmelodie in Erinnerung geblieben. Diese wurde im Übrigen von Erika Scheimer, der Tochter von Lou Scheimer, geschrieben und von Shuki Levy und Haim Saban komponiert. Erika Scheimer singt den Song zusammen mit Noam Kaniel. Hier noch einmal der gesamte Text zum mitsingen:

Somewhere out there someone needs me.
I don´t know how or where, but believe me.
I´ll walk the universe to find her.
For better or for worse beside her.

For the honor of love.
By the power above.
I have the power.
I have the power.

A stranger walked into my world.
And when he talked, I really heard.
He spoke of things like love and peace.
The joy they bring will never cease.

For the honor of love.
By the power above.
I have the power.
I have the power.

The truth of love will always guide us.
It´s strength above will be inside us.
Forever more we´ll be together.
Our hearts will soar one to the other.

For the honor of love.
By the power above.
We have the power.
We have the power.
So can you!


Synchronsprecher

Norbert Langer
Geboren: 1941
Norbert Langer lieh dem heroischen Kämpfer He-Man seine Stimme. Ebenso sprach er den Stärksten der Starken auch in der Hörspielserie von Europa. Vielen dürfte er auch als deutsche Stimme von Magnum und Burt Reynolds bekannt sein.

Evelyn Maron
Geboren: 02.09.1943 in Berlin, verstorben: 16.08.2007 in Berlin
Evelyn Maron sprach die Princess auf Power und war unter anderem als Schauspielerin und Synchronsprecherin an zahlreichen Film- und Fernsehprojekten beteiligt. So war sie zum Beispiel die deutsche Stimme von Kim Basinger und Andie MacDowell.

Kurt Goldstein
Geboren: 16.01.1947, verstorben: 01.1995
Kurt Goldstein lieh dem Anführer der wilden Horde seine Stimme. Seine bekannteste Synchronisation dürfte zweifelsohne die des bösen Hexenmeisters Gargamel aus der Zeichentrickserie Die Schlümpfe sein.

Edgar Ott
Geboren: 02.06.1929 in Berlin, verstorben: 13.02.1994 in Berlin

Er lieh Skeletor seine Stimme. Vor allem als Synchronsprecher und Schauspieler dürfte Herr Ott hohes Ansehen genießen. So wirkte er zum Beispiel im Tatortspielspielfilm von 1980 (Beweisaufnahme) mit. Er lieh aber auch bekannten Filmfiguren seine Stimme. So sprach er unter anderem Balu (Dschungelbuch) und Obelix.

Gudrun Genest
Geboren: 16.08.1914 in Braunschweig
Sie verkörperte mit ihrer Stimme Kowl. Aber auch als Stimme von Agatha Christi dürfte sie einen hohen Bekanntheitsgrad haben. Auch als Schauspielerin war sie sehr aktiv. So spielte sie zum Beispiel in den deutschen Fernsehserien immer wieder sonntags und Rosamunde Pilcher mit.

Bettina Schön
Geboren: 1926
Betitna Schön sprach Königin Angella. In Star Trek war sie die deutsche Stimme von Diana Muldaur als Katherine Pulaski. Aber auch in Die Waltons und Fackeln im Sturm war sie zu hören.


Mehr Reviews über den She-Ra Cartoon:

He-Man & She-Ra - The Christmas Special

Themenbericht: She-Ra - mehr als nur "He-Man für Mädchen"

Lust auf noch mehr Reviews? Im Archiv erwarten dich schon jetzt über 450 Rezensionen zu zahlreichen Masters Toys, Comics, Statuen und weiteren Produkten! Und jede Woche kommt ein neues Review hinzu!

Quelle :
 PlanetEtheria.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Scarecrow
Grimmige Gorilla-Bestie
Alter : 35
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9609
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2 |  3
Autor
 Text
Super-Phil Meine Identität wurde verifiziert.
Flottenkommandant
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6439
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich finde den Film heute auch immer noch spitze. Vor allem die Synchro gefällt und schafft eine kleine Verbindung zu den deutschen Hörspielen.
Aber du hast recht, diese Schnitte sind sehr unklug und fast schon amateurhaft. Die gesamte Szene mit Hordak und Skeletor macht keinen Sinn. Aber gut, dass es die DVD mit US Fassung gibt. Hätte es nur schön gefunden, wenn man in die deutsche Fassung die englischen Szenen mit UT eingebaut hätte. So bleibt einem nur ENTWEDER die deutsche geschnittene ODER die englische uncut Fassung.


------------------
"A female He-Man. Ooh oh. This is the worst day of my life." Alcala He-Man, wir warten auf dich! ;-)

Geschrieben am  16.02.2011 um  17:03 Uhr  |  Zuletzt geändert am 16.02.2011 -17:06 Uhr
Ente Al Dent..
Lord Skeletor
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 15936
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Was soll ich sagen?

Mir gefällt der Film sehr gut!! Ist seit längerm Tradition das der bei mir an Heilig Abend am Nachmittag läuft!
------------------
Ich bin zurück aus Australien! ‹^› ‹(•¿•)› ‹^›

Geschrieben am  16.02.2011 um  17:04 Uhr
Bjoern74 Meine Identität wurde verifiziert.
Master of the Universe
Alter : 45
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7985
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Den She-ra Cartoon sah ich mir letztes Jahr komplett an und gefiel mir auch sehr gut. Die ersten fünf Episoden ergeben den Film "Das Geheimsnis des Zauberschwertes."

Das Review ist wie immer super und sehr auf den Punkt gebracht!
------------------
Ich bin voll auf MotU.

Geschrieben am  16.02.2011 um  17:05 Uhr
Fire
Stärkster der Starken
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10587
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Schön geschrieben

Aber mal kurz zu den Horde Trooper:

Im Interview auf den DVDs wird erklärt, dass es sich bei den Horde Trooper in den ersten Episoden tatsächlich um Menschen handelte, dies wurde aber schnell wieder geändert und die Horde Trooper sind dann offiziell alle (!) Roboter geworden. Grund dafür waren die Kämpfe. She-Ra geht ja nicht gerade nett mit den Truppen um und da war es dann nicht mehr möglich das sie Menschen sind.
Also offiziell sind es Roboter, nur in den ersten 5 Episoden halt nicht.
------------------
She-Ra´s wahre Kraft kommt nicht aus dem Schwert oder dem Arm der es festhält. Es kommt aus dem Herzen. Das Schwert vergrößert nur das was schon da ist. (Light Hope)

Geschrieben am  16.02.2011 um  17:39 Uhr
Locke Nprach..
Truppenkapitän
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4412
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich war/bin nie ein Fan der Filmation Cartoons.
Auch dieser Film will nicht so ganz mein Herz erwärmen.
Immerhin habe ich den Film bestimmt schon mehr als zweimal gesehen, und das will bei mir und Filmations Filmchen schon was heissen.
Aber auch wenn ich nicht unbedingt der gößte Fan des Filmes bin, klasse Review.


------------------
Ich serviere niemals Mundgerecht, fahr damit meistens schlecht, doch dafür bin ich echt...

Geschrieben am  16.02.2011 um  17:41 Uhr
Orko-78
Kosmischer Magier
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 28748
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Jaja, good old Filmation.

Geschrieben am  16.02.2011 um  18:08 Uhr
figurenimper..
Kosmischer Magier
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 33069
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ein wirklich tolles Review, das mir echt mal wieder richtig Lust gemacht hat die DVD anzuschauen
------------------
Es ist niemals zu Ende, ehe es wirklich vorbei ist - darum steh auf und KÄMPFE

Geschrieben am  16.02.2011 um  18:17 Uhr
IWD Meine Identität wurde verifiziert.
Größte Geissel Eternias
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13109
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tja, leider habe ich bisher weder den Kinofilm noch den Beginn des Cartoons gesehen. Die entsprechenden DVDs gingen mir bei eBay immer wieder durch die Lappen.

Aber irgendwann klappt es! Und grob weiß ich jetzt auch, was mich dann erwartet.
------------------
Stell´ dir vor es ist Krieg, und niemand geht hin!

Geschrieben am  16.02.2011 um  19:00 Uhr  |  Zuletzt geändert am 16.02.2011 -19:01 Uhr
Mastermind
Horde-Offizier
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1113
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Bericht.

Am besten schneidet man sich aus den ersten 5 She-Ra Folgen den Film selbst zusammen, dann hat man die längstmögliche Fassung.

Ich habs so gemacht:

Vorspann Folge 1
Folge 1 (ohne Abspann)
Folge 2 (ohne Vorspann, ohne Anspann)
Folge 3 (ohne Vorspann, ohne Anspann)
Folge 4 (ohne Vorspann, ohne Anspann)
Folge 5 (ohne Vorspann)
Abspann Folge 5

Fertig.
------------------
The world is over. The fight is just beginning.

Geschrieben am  16.02.2011 um  20:25 Uhr
RockyBalboa Meine Identität wurde verifiziert.
Mann mit dem Stahlkiefer
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3361
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Am besten ist an dem Film natürlch die deutsche synchro und natürlich der titelsong.

Hätte Norbert Langer doch auch den He-man in der cartoon serie sprechen dürfen

&
------------------
Wir werden ein größeres Boot brauchen......Jaws4ever

Geschrieben am  16.02.2011 um  20:27 Uhr
IWD Meine Identität wurde verifiziert.
Größte Geissel Eternias
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13109
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich habe den Masters-Cartoon mittlerweile komplett gesehen und muss sagen, dass Helgo Liebig das gut gemacht hat. Der Cartoon leidet mehr unter dem Mangel an Abwechslung bei den Stimmen als an einzelnen Stimmen an sich. Es ist einfach anders, aber nicht schlechter.

Und was nützt mir Norbert Langer als ´He-Man´, wenn die restlichen Rollen nicht passen?! Die Hörspiele haben eben die Latte für rundum gelungene Atmosphäre sehr hoch gelegt.
------------------
Stell´ dir vor es ist Krieg, und niemand geht hin!

Geschrieben am  16.02.2011 um  21:08 Uhr  |  Zuletzt geändert am 16.02.2011 -21:19 Uhr
Super-Phil Meine Identität wurde verifiziert.
Flottenkommandant
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6439
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

IWD schrieb am  16.02.2011 um  21:08
Ich habe den Masters-Cartoon mittlerweile komplett gesehen und muss sagen, dass Helgo Liebig das gut gemacht hat. Der Cartoon leidet mehr unter dem Mangel an Abwechslung bei den Stimmen als an einzelnen Stimmen an sich. Es ist einfach anders, aber nicht schlechter.

Und was nützt mir Norbert Langer als ´He-Man´, wenn die restlichen Rollen nicht passen?! Die Hörspiele haben eben die Latte für rundum gelungene Atmosphäre sehr hoch gelegt.
Du hast natürlich recht. Nachdem ich ich den Cartoon auf DVD erstmals komplett gesehen hatte, hatte ich mich auch langsam an den Liebig gewöhnt. Klar, er ist nichts im Gegensatz zu Norbert Langer, aber auch nicht so schlecht, wie ich früher dachte.
Orko/Teela/Sorceress gefallen mir sogar richtig gut. Die Frau (weiß ihren Namen grad nicht) war doch recht gut besetzt.
Und auch Skeletors Stimme passt in meinen Augen, MAA ging allerdings irgendwie garnicht.
Am schlimmsten klingen die Charaktere wo die Sprecher ihre Stimmen verstellen mussten (z.B. Frauen, Kinder, Kobolde...). Da wäre Abwechslung höchst willkommen gewesen. Und dass der schlechte Ruf, wie du sagst, nicht unbedingt nur an den Hauptcharas liegt, beweisen auch die wesentlich später synchronisierten Folgen. Da gibt es zusätzliche Sprecher und das kommt den Episoden sehr zu gute.
Trotzdem träume auch ich von einer kompletten Norbert "Magnum" Langer oder Sascha "Shrek" Hehn Synchronisation.
------------------
"A female He-Man. Ooh oh. This is the worst day of my life." Alcala He-Man, wir warten auf dich! ;-)

Geschrieben am  16.02.2011 um  21:38 Uhr
Scarecrow
Grimmige Gorilla-Bestie
Alter : 35
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9609
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Norbert Langer in den HSP war einfach nur grandios. Aber beim Zeichentrickfilm war seine Leistung ziemlich schwach. Er spricht so schnell, dass man annehmen könnte He-Man wäre auf Speed. Ich hätte es auch besser gefunden, wenn Eric Vaessen Hordak synchronisiert hätte. Zwar macht Kurt Goldstein einen guten Job, aber bei seiner Stimme muss ich leider immer an Gargamel denken.

@ Fire

Es gibt aber auch noch spätere Folgen, in denen die Trooper im Gasthaus sitzen und bsp. Kuchen essen. Auf welcher DVD ist denn das Interview?

@ all

Danke für´s positive Feedback!
------------------
And at the end of fear - Oblivion!

Geschrieben am  16.02.2011 um  21:47 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review.
Sehr ausführlich.
Der Film ist klasse, aber warum diese wichtige Scene geschnitten wurde ist mir auch unbegreiflich.


------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  16.02.2011 um  22:06 Uhr
wattwurm
Unbezwingbar
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5530
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
also mir gefällt dieser Film im Großen & Ganzen.

Was ich sehr schade finde ist, dass es "nur" diesen einen MOTU-Zeichentrickflim gibt (abgesehen vom weihnachts-special)

Das mit der Szene in der Skeletor & Hordak ein Pakt schliessen, ist mir damals als der Film aif RTL plus lief dieser schlechte Schnitt aufgefallen .Das ganze ging mir da zu schnell..Das ganze hätte man echt im fertigen Film belassen können. auch die Entführung von Adora nach Snake Mountain etc.!!

Geschrieben am  16.02.2011 um  22:52 Uhr
Herr_Vu
Königswache
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 407
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
@Fire / Scarecrow: Ja, zum Beispiel in der Episode "Duell in Devlan" haben die Horde Trooper im ´Saloon´ alle einen Krug Bier vor sich stehen...

Geschrieben am  16.02.2011 um  22:57 Uhr
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Der Film ist heute noch genauso cool wie damals, ich hatte den mit meinen Eltern im Kino gesehen
Zum gelungenen Review gib´s ja nichts mehr hinzuzufügen, ausser dass ich es auch klasse fand, dass neben Norbert Langer auch Jochen Serndt mit von der Partie war und gewohnt souverän Cringer und Battle Cat sprach
------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  17.02.2011 um  00:56 Uhr
Tjodalf
Im Rat der Weisen
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 35336
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ein tolles review! mir hat der film damals wie heute sehr gut gefallen. vor allem das vorkommen der trooper war für mich damals der hit :D
------------------
Iron Maiden is gonna get ya, no matter how far...

Geschrieben am  17.02.2011 um  08:30 Uhr
wolfen
Giftige Natter
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 912
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

RockyBalboa schrieb am  16.02.2011 um  20:27
Am besten ist an dem Film natürlch die deutsche synchro und natürlich der titelsong.

Hätte Norbert Langer doch auch den He-man in der cartoon serie sprechen dürfen

&


Genau meine Meinung.
------------------
Wir sind nicht allein. Ich spüre die Nähe des Bösen.

Geschrieben am  17.02.2011 um  09:38 Uhr
The Legend
Neu im Palast
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 36
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich hoffe, dass Shadow Weaver als MotUC-Figur kommt, dann hat auch Hordak seine bessere Hälfte

Da mir die gezeichneten Wilde Horde-Kämpfer inkl. Hordak im Cartoon nie gefielen habe ich es auch nicht gross verfolgt und daher ist es nun für mich sehr aufschlussreich.

Da bin ich schon froh, werden wir mit der offiziellen Biographie aufgeklärt, wer oder was die Horde Troopers sind
------------------
MotU - MotU Classics - Forever

Geschrieben am  17.02.2011 um  10:57 Uhr
Seiten :   1 |  2 |  3
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.