66 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  28.04.2014 um  09:40 Uhr  
Reviews
Die Giftgasfabrik (Episode 29)

Die Mutanten verbreiten giftige Gase auf dem Planeten Primus und bringen die Bewohner in Gefahr. Ob He-Man noch ein Fenster zum öffnen findet könnt ihr im Review nachlesen.

Story
Als eine riesige Laserkanone der Mutanten von der Eternia zerstört wird, setzt diese ein Gas im Weltraum frei was den Schutzschirm von Primus erheblich schwächt. Als Skeletor das entdeckt lässt er eine Giftgasfabrik in Form eines Raumschiffes bauen, welches das Gas nicht nur produziert, sondern auch auf Primus los lässt. Tatsächlich nimmt die Wirkung des Schildes immer mehr und mehr ab.



Master Sebrian erkennt dass man etwas gegen das Giftgasschiff unternehmen muss bevor der Schutzschirm komplett zusammenbricht. So schickt er die galaktischen Wächter los um das Schiff zu zerstören. Währenddessen soll sich He-Man um einen Kampfflieger kümmern der auf Primus gelandet ist. He-Man kann den Flieger auch schnell ausfindig machen. Es ist Slush Head, welcher den stärksten Mann des Universums sofort angreift. Dabei kommen die kosmischen Störungen die das Gas im Schutzschirm auslöst Slush Head zu Gute, denn sie schwächen auch He-Man. Als dieser sogar von einem Blitz getroffen wird und sein Schwert verliert, will Slush Head ihn töten. Doch dazu kommt es nicht, denn genau in dem Moment wo Slush Head zuschlagen will wird er von Skeletor zurückgerufen. Ein Glück für He-Man, denn die kosmischen Störungen verwandeln ihn wieder in Adam.



Caz und Drissi finden Adam bewusstlos auf und bringen ihn an einen anderen Ort wo er sich erholen soll. Doch eigentlich müsste Adam dringend wieder He-Man werden um gegen die Mutanten zu kämpfen. Doch Caz und Drissi dürfen nicht erfahren dass er und der stärkste Mann des Universums ein und dieselbe Person sind. Also ruft er Master Sebrian zur Hilfe und kann sich mit dessen Hilfe von Caz und Drissi trennen. „Bei der Macht Eternias“…doch es geschieht nichts. Adam bleibt Adam. Der Prinz von Eternia ist einer Verzweiflung nage. Was ist wenn er sich nie wieder verwandeln kann?



Unterdessen haben Flipshot und Spinwit es mit den Mutanten zutun, welche die Giftgasfabrik zerstören wollen. Doch alle Anstrengung ist sinnlos, denn die galaktischen Wächter können das Schiff dass das schädigende Gas produziert in die Luft jagen.



In der Zwischenzeit sind Flogg und Skeletor auf Primus gelandet und suchen nun nach dem wehrlosen He-Man. Doch werden sie ihn überhaupt finden? Print Adam kann sich nämlich noch immer nicht in He-Man verwandeln. Doch da hat Master Sebrian eine Idee. Auf dem nahegelenden Berg zieht Adam das Schwert erneut und spricht in dem Augenblick wo das Gas und die elektromagnetischen Blitze aufeinandertreffen die magischen Worte. Diesmal verfehlt der Zauber nicht seine Wirkung.



Caz und Drissi haben einstweilen herausgefunden wie sie Skeletor auf eine falsche Fährte locken können. Doch lange lässt sich der Herr des Bösen nicht an der Nase herumführen und findet die beiden Hirtenkinder. Just in diesem Moment taucht aber auch He-Man auf und kommt den beiden Zur Hilfe. Es entbrennt ein kleiner Kampf zwischen He-Man auf der einen und Skeletor und Slush Head auf der anderen Seite. Mit Hilfe der wiedergewonnen Magie kann He-Man seine Feinde schließlich in die Flucht jagen.



Rezension
Nach der wirklich starken Folge Das Böse besiegt sich selbst wird mit Die Giftgasfabrik wieder einmal die Entgegengesetzte Richtung eingeschlagen. Erneut begibt man sich auf den Kurs der tragikomischen Folgen und baut Szenen in den Plot mit ein die nicht nur die Charaktere dumm aussehen lassen. Da wäre Slush Head der auf Primus auf He-Man trifft und die einmalige Gelegenheit hat den großen und wehrlosen He-Man zu töten. Doch just in diesem Moment erhält er per Kommunikator einen Anruf von Skeletor. Der befiehlt ihm sofort zurückzukommen, was die NA Version von SpongeBob Schwammkopf auch tut. Er hätte nur noch einmal zuschlagen müssen.



Ein weiteres Bild das Rätsel aufgibt ist, als Skeletor mit seinem Skullcopter (Doomcopter), durch den Weltraum fliegt. Nun, vielleicht mag das Gerät auch die Fähigkeit haben durch den Raum zu fliegen. Aber mit Rotoren? Was hat sich Richard Merwin, der Auto dieser Episode nur bei der Szene gedacht? Er scheint wohl gesehen zu haben dass das Spielzeug Rotoren hat und war der Meinung diese in der Folge auch einsetzen zu müssen. Doch im Weltraum wo es keine Luftzirkulation gibt die den Skullcopter in der Luft halten würde? Und überhaupt hat der Skullcopter gar keine Kuppel, sondern ein offenes Cockpit. Skeletor trug auch keinen Raumanzug. Womit holte der Herr des Bösen Luft? Man könnte jetzt wieder anfangen zu spekulieren und sich selber sagen dass der Skeletor vielleicht keine Luft zum Atmen braucht. Die Theorie wiederlegt sich aber von selbst, denn He-Man braucht sie! In Gefangen im Ionensturm konnte He-Man auch einfach so außerhalb der Schiffe umher laufen. Einzige Erklärung wäre dass es im Universum von He-Mans neuen Abenteuern Luft im All gibt. Doch wie soll die da hin kommen?



Eine seltsame Szene bietet sich gleich zu Anfang als Flipshot und Spinwit mit der Eternia die Laserkanone der Mutanten zerstören. Da bauen sie einen Energiestrahl auf, welcher sich am Ende deutlich erkennbar zu einer Hand formt, einen Asteroiden greift und dann auf die Mutanten schleudert. Das alleine ist schon ungewöhnlich mit anzusehen. Ein Traktorstrahl der wie eine Hand geformt ist? Oooooookaaaay! Das passt mal so gar nicht ins Bild von NA, aber gut. Endgültig lächerlich wurde es aber als die Hand den Asteroiden um die Eternia herum geschleudert hat wie ein Cowboy sein Lasso. Herr Merwin, dies ist nicht Bonanza, sondern He-Man. Tssssk…



Wieder einmal bringt man eine Szene mit in den Plot, wo das Geheimnis He-Mans in Gefahr ist. Drissi und Caz wundern sich, warum Adam das Zauberschwert dabei hat. Dem Geheimnis kommen sie am Ende aber doch nicht auf die Spur! Schade, dass man da nicht auch mal mehr draus macht, als es in der Folge kurz anzuschneiden und dann gar nicht mehr zur Sprache bringt. Es ist eh fragwürdig ob es sich für Adam noch lohnt, das Geheimnis aufrecht zu erhalten. Denn schließlich ist er nicht mehr auf Eternia und somit gibt es auch keine Verwandten, die Skeletor entführen und Adam dann erpressen könnte.



Moral
Flipshot arbeitet bei einem Gleiter am Motor. He-Man kommt vorbei und weist ihn darauf hin, dass die öligen Lappen Feuer fangen könnten.



Fazit
Es hätte für Die Giftgasfabrik ein guter Platz im Mittelfeld aller Folgen drin sein können. Doch bedingt durch verschiedene Szenen in der Episode ist sie leider doch nur ein Teil des Schlusslichts.



Möchtest du mehr erfahren? Hier ist eine Übersicht aller bisherigen Reviews zum New Adventures Cartoon:

Folge 01: Ein neues Zeitalter
Folge 02: Das Sternenschiff und die Kristalle
Folge 03: Die Hitze steigt
Folge 04: Der Schlüssel zum Schild
Folge 05: Die Herausforderung
Folge 06: Die Kraft des Kristalls
Folge 07: Die galaktischen Wächter
Folge 08: Sonnenfinsternis auf Primus
Folge 09: Der Kampf ums Schwert

Folge 11: Wildwest in Denebria
Folge 12: Kristallische Kräfte
Folge 14: Der Kampf um den Star Trader
Folge 16: Für den Kampf geboren
Folge 17: Gepples Sprengstoff
Folge 18: Mutantenhochzeit
Folge 19: Gefangen im Ionensturm

Folge 21: Die Ana-Droiden erobern Primus
Folge 22: Letzte Chance für Primus
Folge 23: Die Rebellion beginnt
Folge 24: Skeletors neue Waffe
Folge 25: Levithan in Gefahr
Folge 26: Friedensverhandlungen

Folge 28: Das Böse vernichtet sich selbst

Lust auf noch mehr? Im Archiv erwarten dich schon jetzt über 660 Reviews zu zahlreichen Masters Toys, Comics, Statuen und weiteren Produkten! Und jede Woche kommt ein neues Review hinzu!

Quelle :
 PlanetPrimus.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Night Stalke.. Meine Identität wurde verifiziert.
WORLD OF REVIEWS
King Grayskull
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17478
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Autor
 Text
Faboan777
Horde-Offizier
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1410
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Also so schlecht finde ich jetzt die Folge eigentlich nicht. Man sollte mal auch dazu bedenken, das der grösste Teil von uns damals Kinder war und wir damals vieles nicht hinterfragten. Aber trotzdem sehr schönes Review.

Geschrieben am  28.04.2014 um  10:40 Uhr
wattwurm
Unbezwingbar
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5530
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich habe zwar alle Folgen damals auf RTL plus gesehen. Aber an diese Folge kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern...

Geschrieben am  28.04.2014 um  12:53 Uhr
spieli
Beschützer des Schlosses
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1447
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich kann mir nicht helfen, Adam sieht in der Serie so aus, als ob er zu der Sekte bei Conan der Barbar gehört

Geschrieben am  28.04.2014 um  18:42 Uhr
Zodac-75
Beschützer des Schlosses
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Nun, vielleicht mag das Gerät auch die Fähigkeit haben durch den Raum zu fliegen. Aber mit Rotoren? Was hat sich Richard Merwin, der Auto dieser Episode nur bei der Szene gedacht? Er scheint wohl gesehen zu haben dass das Spielzeug Rotoren hat und war der Meinung diese in der Folge auch einsetzen zu müssen. Doch im Weltraum wo es keine Luftzirkulation gibt die den Skullcopter in der Luft halten würde? Und überhaupt hat der Skullcopter gar keine Kuppel, sondern ein offenes Cockpit. Skeletor trug auch keinen Raumanzug.

Dazu möchte ich erinnern das She-Ra auf Swift Wind durchs All flog und mit der Hand Monde verschob und He-Man auf Laser Bold und den Meteorbs durchs all flog .

Es sind halt Kinderserien die müssen nicht den Gesetzen der Phisik gehorschen
------------------
https://www.youtube.com/watch?v=ZYlNjQ5TTF4

Geschrieben am  29.04.2014 um  08:53 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Gutes Review.

Ich finde auch, dass man die Logik bei einem Cartoon für (eigentlich) Kinder nicht so sehr auf die Waagschale legen sollte.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  29.04.2014 um  12:31 Uhr
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.