74 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  01.11.2012 um  11:15 Uhr  
Reviews
He-Man Nr.5/89 (Ehapa)

He-Man und Skeletor verlassen Eternia, um auf einer fernen Welt um die Macht über das gesamte Universum zu kämpfen. Wir klären, ob sich dieses neue Abenteuer als Comic zu lesen lohnt.

Story
Ein gewaltiges Raumschiff namens Starship nähert sich Eternia, um die dort beheimatete Ursache aller Zwietracht unter den Sternenvölkern zu vernichten: Castle Grayskull! Vor dessen Tor stehen sich die Kämpfer des Bösen und Helden Eternias gegenüber, denn Skeletor selbst hat das Raumschiff mit Hilfe eines magischen Kristalls herbei gelockt. Indem er sich an Bord der Starship beamen lässt, will er die Macht über den Kosmos selbst erlangen. Um dies zu verhindern, will sich Prinz Adam in He-Man verwandeln. Dies gelingt rätselhafterweise jedoch nicht, und so klammert sich Adam an Skeletors Beine und wird gemeinam mit ihm an Bord der Starship gebeamt.



Dort prahlt Skeletor, dass er die höchste Macht im Universum greifen will, indem er den sagenhaften Planeten Erde unterjocht. In dem Augenblick, durchdringt eine gewaltige Macht Adam, und er kann sich vor Skeletors Augen endlich in He-Man verwandeln - einen neuen He-Man, denn die gesamte Macht von Grayskull geht nun in ihn über. In dem Moment betreten Darius und Icarius den Raum, und Darius befiehlt, Skeletor Fesseln anzulegen. Da tauchen aber die Mutanten Brakk und Kalamarr auf, betäuben He-Man und die Raumfahrer und sperren alle drei ein.



In der Zelle stellen sich die Männern einander vor und He-Man klärt die Täuschung bezüglich Castle Grayskull auf. Schnell erkennen sie, dass Brakk und Kalamarr für die Falschinformation verantwortlich waren und Skeletor den Impulsor-Kristall zugespielt haben müssen. In dem Moment öffnet sich die Schleuse, und He-Man trifft auf den Verbündeten Hydron, der sich als blinder Passagier an Bord geschlichen hatte. Um die Schurken zu täuschen, aktivieren die Helden einen falschen Selbstzerstörungsmechanismus, und He-Man wird mit einem Rocket Disc Power Pack bestückt.



Tatsächlich retten sich die Bösewichter vor der vermeintlichen Explosion, indem sie panisch den Raumgleiter des Schiffes abkoppeln und darin flüchten. Die Starship hat aber bereits Denebria, den Planeten der Mutanten erreicht, in dessen direkter Umlaufbahn Nordor, Brakks Raumschiffbasis, kreist. Um sich gegen den unausweichlichen Kampf vorzubereiten, transformiert Icarius die Starship in eine Raumstation und ruft weitere Verbündete zu Hilfe. Brakk, Kalamarr und Skeletor fliegen indes weiter nach Denebria, um dort die Kristallnadel zu erreichen.



Zu selben Zeit bemerkt He-Man, dass sein Zauberschwert unauffindbar ist. Von Hydron erfährt er, dass derjenige die Macht über das gesamte Universum erhält, der das Schwert in die Kristallnadel stösst. Dies hatte die Nadel selbst He-Man mitteilen wollen. Skeletor empfing die Botschaft jedoch durch seinen Impulsor-Kristall und hat deshalb das Schwert an sich genommen um seinerseits zum Herrn des Kosmos zu werden. Sogleich berichtet He-Man den übrigen, nun durch Vizar, Tartarus und Nocturna verstärkten Helden davon.



In Bolajets stellen sie sich den Shuttle Pods der Mutanten. He-Man kann deren Verteidigungsring durchbrechen und liefert sich ein Wettrennen mit Skeletor, der sich in einem Terrapod der Kristallnadel nähert. He-Man bringt das Vehikel zum stehen, aber Skeletor läuft zu Fuß weiter. Kurz vor der Nadel kann He-Man ihn einholen, niederringen und das Zauberschwert wieder an sich bringen. Während Skeletor Rache schwörend den Rückzug antritt, nähert sich He-Man dem Kristall. Als er ihn mit dem Schwert berührt, verwandelt sich die Klinge, und macht He-Man stärker denn je - stark genug, um es künftig mit Skeletor und dessen neuen Verbündeten aufnehmen zu können.



Rezension
Als 1989 im deutschsprachigen Raum die neue He-Man Toyline als Nachfolger der Masters präsentiert wurde, schien der Wechsel zwischen beiden Reihen für viele Kinder nahtlos zu verlaufen. Einen großen Anteil daran hatte der Ehapa Verlag, dessen MotU Comicmagazine innerhalb des monatlichen Erscheinungsrythmus einfach umbenannt wurden, ohne aber die Nummerierung, Aufmachung, das Format oder das Kreativteam zu ändern.



Dies war natürlich für nicht wenige Kinder ein großer Schock, da es somit (fälschlicherweise) schien, als seien ihre geliebten Masters "einfach so" durch die neuen Weltraumkämpfer ersetzt worden. Umgekehrt wurde anderen Kindern der Wechsel dank des fließenden Übergangs jedoch erleichtert, da Zeichner Juan Escandell die Statur der Charaktere nicht veränderte. Im Gegensatz zu den schmächtigeren Actionfiguren sind die neuen Helden und Schurken somit hier nicht ungleich "mickriger" geraten als die Masters.



Es ist erstaunlich, wie gut Escandell mit den neuen Designs und Umgebungen umzugehen vermag. Zwar ist nicht jeder Panel gelungen. Aber was Mattel erst Jahrzehnte später mit den MotU Classics Figuren gelingen sollte, ist hier bereits erreicht. Ob Darius, der Terrapod oder Skeletors neues Outfit, alles wirkt zumindest hier, als könne es von neuen Masters Spielzeugen stammen und nicht von einer gestalterisch völlig neuen Toyline. Tatsächlich scheint es dabei, als würde Escandells Zeichenstil sogar besser zum neuen He-Man passen, denn während er Eternia häufig (etwas unpassend) als Ödnis skizzierte, ist gerade dies für den "toten" Planet Denebria ideal!



Ein Kuriosum sind indes zahlreiche Designs der neuen Spielzeuge, denn nahezu ausnahmslos basieren sie auf frühen Entwürfen oder Prototypen. Bei manchem wie Tatarus oder der Nordor Battlebase sind die Unterschiede verhältnismässig gering. Besonders aber Vizar und Karatti sind auffällig, da ihre Figuren noch sehr stark verändert wurden. Aber auch die altbekannten Charaktere bieten Überraschungen, denn nach längerer Zeit sind Skeletors Handschuhe wieder einmal violett statt hautfarben coloriert. Und immerhin in einem Panel werden auch noch einige Eternier wie Blade und Man-At-Arms "zum Abschied" nochmals gezeigt.



Was die Geschichte betrifft, so behält Michael Mann zwar den Grundplot der US Minicomics bei, in welchen Skeletor das Starship nach Eternia lockt. Zugleich aber erweitert er die Handlung um zahlreiche Komponenten, während er andere beiseite wischt. So erfährt Skeletor weiterhin an Bord des Raumschiffes, dass Adam und He-Man dieselbe Person ist. Jedoch wird er nicht schwer verwundet und "repariert" sich anschließend, sondern lässt sich einfach von den Mutanten neu einkleiden. Auch erhält He-Man weiterhin die gesamte Macht von Grayskull, jedoch wurde selbige zuvor nicht aus der Burg abgezapt. Und während die Mutanten ursprünglich eher zufällig auf Skeletor trafen, sind sie hier in Wahrheit die Drahtzieher hinter der ganzen Geschichte.



Letzteres ist eine durchaus gelungene Änderung, da Brakk hierdurch als weitaus spannenderer Charakter gezeigt wird. Andere Details erhalten hingegen etwas zu wenig Raum oder wirken wie der (von scheinbar allen außer He-Man vernommene) Ruf der Kristallnadel etwas unausgegoren. Auch muss Michael Mann immer wieder mehr oder weniger deutliche Werbung für die neuen Spielzeuge in die Geschichte einweben. Mag dies beispielsweise die Verwandlung des Starship im Grunde nichts zur Handlung beitragen, sind die meisten "Werbeblöcke" aber dennoch recht gut integriert.



Vor allem He-Mans neue Freunde erhalten viel Raum, wobei besonders Darius sehr stark vertreten ist - ironischerweise der Charakter, den Mattel trotz aller "Werbung" dann doch nicht als Figur produzierte. Dagegen kommen die Mutanten allerdings eindeutig zu kurz und nehmen trotz ihrer Schlüsselposition einern äußerst geringen Teil der Geschichte ein. Dafür bietet Michael Mann wieder mitunter herrliche Dialoge auf, wenn beispielsweise He-Man Darius fragt, ob dieser ihn für einen Schwächling halte. Ohnehin ist das Heft insgesamt angenehm zu lesen, obwohl es erstmals komplett von einer einzigen Geschichte vereinnahmt wird. Nicht nur der Wettlauf zum Finale hin ist dabei sehr spannend aufbereitet.



Extras
Auch in diesem Heft ist ein doppelseitiges Poster enthalten. Im Gegensatz zu den Masters Heften fungierte hier jedoch nicht Maroto, sondern Escandell selbst als Zeichner. Hierdurch wirkt das Poster weit weniger beeindruckend, liefert aber immerhin bereits einen Blick auf weitere Charaktere, die in der Geschichte selbst noch nicht auftauchen. Desweiteren liegt ein Sticker mit dem Motiv des Covers bei. Da selbiges eine wahre Augenweide ist, hat Ehapa die richtige Wahl getroffen. Jedoch ist der Aufkleber sehr ungünstig auf eine normale Innenseite geklebt.



Fazit
Ehapas erster He-Man Comic mag die eine oder andere Schwäche haben. Dennoch wird hier ein guter Übergang zu den neuen Weltraumabenteuern geliefert, der bei aller Trauer um das "Ende" der alten Masters sogar Lust auf He-Mans neue Abenteuer weckt.



Mehr Reviews zu den New Adventures of He-Man:

He-Man (Teil 1) - Anfang und Ende der Neuen Abenteuer
He-Man (Teil 2) - Die Neuen Abenteuer im Zeichentrick

"He-Man - Die neue Dimension" Sonderhörspiel

Optikk (MotU Classics Figur)
Icarius (MotU Classics Figur)
Slush Head (MotU Classics Figur)

Lust auf noch mehr Reviews? Im Archiv erwarten dich schon jetzt über 560 Rezensionen zu zahlreichen Masters Toys, Comics, Statuen und weiteren Produkten! Und jede Woche kommt ein neues Review hinzu!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31174
Status: ONLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2
Autor
 Text
MAXX
Befehlshaber der Wache
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4268
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Gute Rezension.
Der Name Starship macht für mich keinen Sinn, ein "Starship" Names Starship?
Hast glaub ich ein f bei "abgezapt" vergessen, es sei denn es sei Absticht gewesen.

Das genialste an den Ehapa Heften ist und bleiben die Cover, und manche Poster.
------------------
http://karsten-klintzsch.blogspot.com/ Youtube Kanal: http://www.youtube.com/user/MAXXWORX

Geschrieben am  01.11.2012 um  11:28 Uhr
Megerlin
Beschützer des Schlosses
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1235
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich mag das Comic sehr gerne, das Cover finde ich toll und im Zusammenspiel mit dem Hörspiel ist alles eine schöne Erinnerung. Mehr von NA kannte ich damals nicht(außer den ersten Figuren habe ich auch nicht mitbekommen).

Liebe Grüße
Megerlin

Geschrieben am  01.11.2012 um  11:32 Uhr
Megerlin
Beschützer des Schlosses
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1235
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

MAXX schrieb am  01.11.2012 um  11:28
Gute Rezension.
Der Name Starship macht für mich keinen Sinn, ein "Starship" Names Starship?
Hast glaub ich ein f bei "abgezapt" vergessen, es sei denn es sei Absticht gewesen.

Das genialste an den Ehapa Heften ist und bleiben die Cover, und manche Poster.
Das ist doch ganz oft so in den 80ern gewesen: Die Schildkröten Turtles, die Geisterjäger Ghostbusters und und und.... ich sehe soetwas mehr als Eigenname..

Ach ja: Blade: "Es ist Battle-Cat, der Kampftiger" ......................................... ahja.......

Geschrieben am  01.11.2012 um  11:34 Uhr
horde_troope..
Waffenträger
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 58
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Konnte mit den NA Figuren,Fahrzeugen und Playsets ja wirklich nie was anfangen und daran hat sich auch bis heute nichts geändert. Und machen wir uns nichts vor, es wird sich daran wohl auch nichts mehr ändern.

Aber ich fand die Comics und v.a. auch den Cartoon auch damals schon topp und das ist auch heute noch so. Anfang letzten Jahres haben sie den noch immer morgens auf so´nem kuriosen Sender namens "Anixe" oder so gezeigt, absolut klasse, zuerst Filamtion MOTU, dann NA He-Man und dann Marshall Bravestarr, hach ja, was habe ich mich damals nicht gefreut immer noch meinen VHS Videorekorder zu haben.

Und der Beitrag hier als solcher ist auch mal wieder sehr gut geraten!!!

Geschrieben am  01.11.2012 um  11:43 Uhr
0he-fan1980
Neu im Palast
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 32
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
hi folks,


ich war nicht immer ein NA-fan, obwohl ich die toys damals auch hatte, mehr oder weniger!

ich hatte das starship, nordor, den astro sub, einige fahrzeuge und figuren, skeletor´s stab und he-man´ schwert!

und ich LIEBE den NA he-man, ich freue mich auch wie wuschig auf die motuc version; hoffentlich mit rüstung und helm

Geschrieben am  01.11.2012 um  11:51 Uhr
Clem-Man
Königswache
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 472
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Erst geht die "gesamte" Macht von Grayskull auf Adam über und dann wird der noch stärkere Stärkste der Starken betäubt. Am Ende berührt er dann den Kristall und wird sogar noch stärker. Meine Güte...was ist das in Super Saiyajin Stufen ausgedrückt?

Geschrieben am  01.11.2012 um  11:54 Uhr
Saurod the L..
Kämpfer der Horde
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 768
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tolles Review zu einem tollen NA-Comicheft. Anzumerken sei vielleicht noch, dass die He-Man NA Promo-Kasette von der Geschichte her nahezu identisch mit diesem Comicheft ist.
------------------
http://www.maneus.deviantart.com

Geschrieben am  01.11.2012 um  11:55 Uhr
MAXX
Befehlshaber der Wache
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4268
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Megerlin schrieb am  01.11.2012 um  11:34

MAXX schrieb am  01.11.2012 um  11:28
Gute Rezension.
Der Name Starship macht für mich keinen Sinn, ein "Starship" Names Starship?
Hast glaub ich ein f bei "abgezapt" vergessen, es sei denn es sei Absticht gewesen.

Das genialste an den Ehapa Heften ist und bleiben die Cover, und manche Poster.
Das ist doch ganz oft so in den 80ern gewesen: Die Schildkröten Turtles, die Geisterjäger Ghostbusters und und und.... ich sehe soetwas mehr als Eigenname..

Ach ja: Blade: "Es ist Battle-Cat, der Kampftiger" ......................................... ahja.......
Es geht mir nicht um die Übersetzungen oder Bezeichnungen wer was ist (Battle Cat Beispiel), sondern im Original wäre es ein "Starship" oder "Spaceship", und das auch noch Starship zu nennen ist sehr einfallslos.
Da fällt mir grad ein, hiess das Ding nicht eigentlich Eternia? (flux im Minicomic geguckt) Ja, auf der Werbeseite steht "Starship Eternia".
Somit ein Fehler im Comic?
------------------
http://karsten-klintzsch.blogspot.com/ Youtube Kanal: http://www.youtube.com/user/MAXXWORX

Geschrieben am  01.11.2012 um  12:01 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31174
Status: ONLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Weniger ein Fehler als eine Entscheidung, weil der Name "Eternia" verwirrend gewesen wäre, "Starship" für Kinder in dem Alter damals aber als Name gut klappen konnte.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  01.11.2012 um  12:04 Uhr
MAXX
Befehlshaber der Wache
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4268
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Eine "Fehler Entscheidung" also
------------------
http://karsten-klintzsch.blogspot.com/ Youtube Kanal: http://www.youtube.com/user/MAXXWORX

Geschrieben am  01.11.2012 um  12:52 Uhr
Megerlin
Beschützer des Schlosses
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1235
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken


Ich fand den namen "starship" im hörspiel als kind toll..

Aber einfallslos sind im motu-universum ja einige namen..

Geschrieben am  01.11.2012 um  13:31 Uhr
horde_troope..
Waffenträger
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 58
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Aber manche waren in ihrer Einfallslosigkeit (oder vielleicht auch nur Faulheit... oder doch schlicht Dämlichkeit...) dann doch wieder treffend und recht clever, ich sag´ nur Two Bad. Während so ein Name wie Spikor zum Beispiel einfach nur dämlich war.

(Nebenbei bemerkt: Two bad und Spikor = Zwei geniale "Viecher"/Charaktere, die sträflichst besch****n ´´behandelt´´ wurden von Seiten Mattels. Dafür sollte man die Flachzangen da noch nachträglich ganz akkurat... )

Na ja, und solche Klassiker wie Man at Arms nicken wir einfach mal ab. Da geht Starship für einen Sternenschiff sogar noch.

Geschrieben am  01.11.2012 um  13:46 Uhr
SkeletorUndH..
Monsterkämpfer
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 798
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ein cooles Review zu einem der besseren Hefte der Serie.
Insgesammt wirken die Zeichnungen ja immer etwas unspektakulär, aber schon damals fand ich es richtig klasse, dass die (meisten)Figuren hier tatsächlich so aussehen, wie sie als Action-Toy erschienen sind. Das "meistens" betrifft hier Hoove, Karatti, Vizor & Nocturna. Wobei ich den Eindruck habe, dass bei den beiden letzteren die Designs vor der endgültigen Produktion nochmal vertauscht wurde, denn auf den Zeichnungen in dieser Serie hat Nocturna deutlich mehr Ähnlichkeit mit dem späteren Vizor und umgekehrt.
Grundsätzlich eine solide Interpretation des neuen Plots.
Den Übergang zwischen MotU und NA finde ich eigentlich ganz gut gelungen und funktioniert deutlich besser, als wenn (wie in den USA) eine längere Zeitspanne zwischen den Serien vergangen wäre.

Geschrieben am  01.11.2012 um  13:56 Uhr
alftheblue Meine Identität wurde verifiziert.
Befehlshaber der Wache
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3650
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

horde_trooper_81 schrieb am  01.11.2012 um  11:43
Konnte mit den NA Figuren,Fahrzeugen und Playsets ja wirklich nie was anfangen und daran hat sich auch bis heute nichts geändert. Und machen wir uns nichts vor, es wird sich daran wohl auch nichts mehr ändern.

Aber ich fand die Comics und v.a. auch den Cartoon auch damals schon topp und das ist auch heute noch so. Anfang letzten Jahres haben sie den noch immer morgens auf so´nem kuriosen Sender namens "Anixe" oder so gezeigt, absolut klasse, zuerst Filamtion MOTU, dann NA He-Man und dann Marshall Bravestarr, hach ja, was habe ich mich damals nicht gefreut immer noch meinen VHS Videorekorder zu haben.

Und der Beitrag hier als solcher ist auch mal wieder sehr gut geraten!!!
Aber ich fand die Comics und v.a. auch den Cartoon auch damals schon topp und das ist auch heute noch so.

Da ich zu faul bin was eigenes zu schreiben schließe ich mich Teilen deines Statements ganz einfach an.
------------------
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh – und es kam schlimmer!

Geschrieben am  01.11.2012 um  14:04 Uhr
Clawful79
Monsterkämpfer
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 625
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Gelungenes Review! Ich meine mich zu erinnern, dass ich das Heft damals bei nem Kumpel gelesen hab. NA waren nie so sehr meins, obwohl sie mir als Classics schon recht gut gefallen.
------------------
"BEAST-MAN IST AUSGERUTSCHT!!!!"

Geschrieben am  01.11.2012 um  15:43 Uhr
TwoBadTwo
Handlanger
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 89
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Danke dafür! Ich liebe euch!

Geschrieben am  01.11.2012 um  15:50 Uhr
Roboto X78 Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Beschützer des Schlosses
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2492
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich hoffe, ja, dass es die MOTU Classics noch lange genug gibt, damit wir noch Darius und den Prototyp-Nocturna (Detector) und den Prototyp-Karatti (Krystoll) bekommen. Die wollte ich damals unbedingt haben - hoffnungslos natürlich.

Geschrieben am  01.11.2012 um  16:11 Uhr
Bjoern74 Meine Identität wurde verifiziert.
Master of the Universe
Alter : 45
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7979
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Blaue Leggins und goldene Stiefel...wow! Die NA-Ära ist bei mir voll vorbei gegangen im Jahr 89. Aber ich lese sehr gerne darüber. In diesem Sinne, ein tolles Review!
------------------
Ich bin voll auf MotU.

Geschrieben am  01.11.2012 um  17:03 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review.

Das Comic habe ich leider noch nicht, werde es mir aber wohl noch mal zulegen.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  01.11.2012 um  19:33 Uhr
Evil Prevail
Meister des Bösen
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7233
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Die Ehapa-Comics kannte ich als Kind auch, aber dieses Heft hier hatte ich damals nicht. Vielen Dank für das Review!
------------------
Be a man, fix the glitch, just remember life´s a bitch!

Geschrieben am  01.11.2012 um  21:42 Uhr
Seiten :   1 |  2
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.