54 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  18.11.2012 um  14:50 Uhr  
Reviews
Masters of the Universe Kapitel 7 - Trap Jaw (DC Comics)

Im siebten Digitalcomic wird erzählt, wie der Kleinganove Kronis zum gefährlichen Mann mit dem Stahlkiefer wurde. Wir sagen euch, ob man zum lesen Nerven aus Stahl benötigt.

Während zahlreiche Masters Charaktere häufig nur rudimentäre oder gar keine Ursprungsgeschichten aufweisen können, durfte sich Trap Jaw von Beginn an mit diversen Origins schmücken. In den Minicomics ein Verbrecher aus einer Parallelwelt und von Skeletor eher versehentlich nach Eternia gebracht, wurde er in den deutschen Hörspielen als Ingenieur präsentiert, der von Skeletor schwer verletzt und anschließend einer Gehirnwäsche unterzogen wurde. Während der 200X Ära wurde er zum Kämpfer Kronis, der nach einem Aufstand ebenfalls von Skeletor verletzt wurde, was Mattel bei den MotU Classics Biografien grundlegend übernahm und durch Details ergänzte, indem Kronis ursprünglich aus den Weiten des Alls stammte. Im siebten Digitalcomic erhält Trap Jaw damit also die bereits fünfte Herkunftsgeschichte seiner fast 30-jährigen Laufbahn.



Story:
Durch den Tipp eines Freundes erfährt der Waffenbauer und Kleinganove Kronis von einem bevorstehenden Goldtransport und heuert drei Palastwachen an, um den Treck zu überfallen. Obwohl einer der Männer - Nolar Blak - nicht auftaucht, greifen die übrigen den Wagen dennoch an. Dessen Lenker entpuppt sich jedoch als He-Man, wodurch klar wird, dass Nolar Blak die übrigen Verschwörer verraten hat. He-Man kann den ersten Räuber spielend entwaffen und wirft dem flüchtenden Kronis dessen zerdrückten Blaster hinterher. Die defekte Waffe trifft Kronis direkt im Gesicht, versengt ihm die Haut und zertrümmert seinen Unterkiefer. Der dritte Räuber flieht mit dem Goldwagen, woraufhin He-Man die Verfolgung aufnimmt und Kronis nicht weiter beachtet. Dieser kann schwer verletzt seinen Unterschlupf erreiche, wo er aber zusammenbricht und dabei einen Behälter mit Nanitentierchen um. Diese machen sich sofort über den Sterbenden her, verbinden sich mit ihm und retten ihm so das Leben.



Geraume Zeit später ersinnt Kronis einen Racheplan. Vor dem fatalen Überfall hatte er erfahren, dass eine im Museum von Eternos liegenden Juwelreplika - das Auge von Grayskull namens "Chaos" - in Wahrheit echt ist. Diese Information bietet er nun Skeletor an, verlangt als Gegenleistung aber dass sie Nolar Black benutzen sollen, um das (nur von Nicht-Magiern erreichbare) Juwel zu beschaffen. In den kommenden Monaten manipuliert Evil-Lyn Blak und zieht ihn in eine Affäre mit ihr, bis dieser ihr das Juwel besorgt, um anschließend von ihr getötet zu werden. Bevor Kronis sich nun daran machen kann, auch an He-Man Rache zu üben, erfährt er, wo sich das Auge von Chrono befindet. Um zu verhindern, dass Skeletor das Juwel ebenfalls an sich bringt, He-Man vernichtet und Kronis damit seine Rache nimmt, befiehlt er seinem Informant, der Zauberin von Grayskull eine Nachricht zu übermitteln. Sich mit einem Helm und Stahlkiefer ausstattend, bereitet sich Kronis darauf vor, als Trap Jaw fortan sein eigenes Spiel zu spielen.



Rezension:
Mit Trap Jaw fungiert Kyle Higgins nach Kapitel 2 und 5 bereits zum dritten Mal als Autor eines MotU Digitalcomics. Und so verwundert es kaum, dass seine dritte Geschichte nicht nur die Thematik um die sogenannten Augen von Castle Grayskull fortführt, sondern alle drei Handlungen miteinander verbindet. So wird deutlich, dass Kapitel 5 "während" Kapitel 7 spielte und Kapitel 2 chronologisch nach dem siebten Teil gesetzt ist. Higgins ist dabei sehr darauf bedacht, bisherige Informationslücken zu schliessen und einige Details aufzuklären. So erfährt der Leser, was Nolar Blak tat, das ihn unter den Palastwachen in Ungnade fallen liess. Allerdings bleibt Higgins eine Erklärung schuldig, warum Blak in der Gosse endete, nachdem er eigentlich das richtige tat. Die Palastwache scheint zwar durchweg korrupt zu sein, was aber auch kein stichhaltiges Argument ist, wenn eigentlich das alter ego des Kronprinzen für Blak einstehen könnte. Auch wird deutlich, dass Evil-Lyn Nolar tatsächlich von Beginn an manipulierte, wodurch sich ihre Charakterisierung in Kapitel 5 nun letztlich doch als sehr stereotype Noir Femme Fatale erweist.



Dagegen ist aber die Erklärung gelungen, warum ein mächtiges Artefakt wie das Auge von Chaos in einem Museum lagert. Es als Nachahmung zu tarnen kann immerhin ein effektiverer Schutz sein als jeder Tresor. Ein gutes Detail ist auch die Tatsache, dass die Augen von Grayskull von Magiern nicht entdeckt werden können, da somit erst klar wird, warum kleine Gauner von ihrem Verbleib erfahren können, während Skeletor, Evil-Lyn und die Zauberin ahnungslos waren. Hier zündet auch die Idee, dass Trap Jaw das erste Auge als Preis für seine Rache an Nolar Blak eintauscht, das zweite aber in die Hände der Helden spielt, um He-Man für sich selbst "aufsparen" zu können. Ohnehin erweist sich Kronis trotz der Verändungen gegenüber seiner 200X Version als interessanter Charakter. Ein Schurke, der keine halb wahnsinnigen Welteroberungen anstrebt, sondern einfach ein intelligenter Ganove ist, war bei den Masters bislang selten. Insofern passt es auch, dass Trap Jaw auch seine Rache mit einer verschlagenen Finesse plant und in gewisser Hinsicht sogar den mächtigsten Schurken Eternias und dessen rechte Hand für sein Vorhaben zu nutzen weiß.



Umso enttäuschender wirkt dagegen He-Man. Verbuchte er bislang nur extremst spärliche Auftritte, darf er auch hier wieder kein Wort sagen. Dies alleine wäre nun nicht weiter tragisch, wenn seine Aktion gegen Kronis nicht äußerst fahrlässig wirken würde. Es mag nicht in He-Mans Absicht gelegen haben, ihn so schwer zu verletzen. Dass er den Verwundeten aber einfach zurück lässt um den letzten Räuber einzufangen, ist völlig atypisch für einen Held, der das Leben derart hoch schätzt, dass er sogar seine Erzfeinde wider besseren Wissens vor dem Tod rettet. Natürlich lässt sich argumentieren, dass DC hier einen "modernen" He-Man für ein reiferes Publikum entwirft. Jedoch stellt sich dabei die Frage, ob diese Modernisierung nicht zugleich genau den Kern des Charakters aufgibt, welcher ihn von anderen Heldentypen unterscheidet. Dagegen ist immerhin Trap Jaws Entstehung ordentlich geraten. Zwar wird nicht gänzlich klar, ob oder inwieweit die Nanitentiere auch seinen Stahlkiefer zu verantworten haben. Jedoch macht es durchaus Sinn, dass derartige Geschöpfe in einer "Sword & SciFi" Welt leben und zum Maschinenbau genutzt werden.



Dem Zeichner Mike S. Miller oblag indes die Aufgabe, nicht nur Philip Tans Neudesigns zu verwenden, sondern auch das Aussehen von Kronis zu überarbeiten. Im Gegensatz zur 200X Version sieht der Ganove hier zunächst seinem späteren Ich kaum ähnlich, sondern trägt die mittelalterlich anmutende Kleidung eines normalen Bürgers. Auf diese Weise wird sehr gut illustriert, wie ein zuvor "kleines, unauffälliges Licht" schließlich zu einem von He-Man größten Feinden wird. Überdies wird erstmals auch Kronis´ Haarfarbe (Violett) enthüllt. Miller gelingt es außerdem, die Verwandlung von Kronis zu Trap Jaw durchaus "ansehnlich" zu gestalten. Einzig die Szene, als er vom Blaster getroffen wird, ist optisch nicht schlüssig, da nicht erkennbar ist, wie genau der Schuss austritt, als Kronis von der Waffe getroffen wird.



Etwas zu plakativ ist auch der letzte Panel geraten, wenn Nanitenlarven aus Trap Jaws Maul austreten, welches nun ähnlich einem Haifisch mit etlichen Zahnreihen bestückt ist. Weniger wäre hier mehr gewesen. Dafür aber schafft Miller durchweg ansehnliche Szenarien wie die "Werkstatt" von Kronis, welche man sich auf Eternia so gut vorstellen kann. Auch He-Man und Skeletor sind ihm gut geraten, während er vor allem Evil-Lyns Neudesign so zur Geltung bringt, dass die Ähnlichkeit zu Disneys Malefiz nicht so eklatant wirkt wie bei anderen Zeichnern. Hier wurde auch ihre Hautfarbe angepasst, indem das Violette aus Kapitel 1 - The Lost Knight dem bekannteren blassen Hautton weicht.



Fazit:
Der letzte rein digitale Masters Comic ist glücklicherweise mehr als eine reine Herkunftsgeschichte geworden. Die Verknüpfung mit früheren Geschichten ist ansprechend, und Trap Jaws neues Origin annehmbar. Leider lässt die Darstellung He-Mans immer noch Zweifel daran, ob DC hier wirklich Charaktere nur modernisieren will, oder einfach so umschreibt, wie man es für die entsprechende Geschichte gerade haben will. Nicht nur wegen dem gelungenen Artwork von Mike S. Miller lohnt sich ein Blick in diesen Comic aber dennoch.

Dieses Digitalcomic wurde am 13.10.2012 online veröffentlicht.



Mehr Reviews zu den neuen Masters Comics von DC:

Masters of the Universe (Digitalserie)
Kapitel 1 - The Lost Knight
Kapitel 2 - Man-At-Arms
Kapitel 3 - Battle Cat
Kapitel 4 - Randor
Kapitel 5 - Evil-Lyn
Kapitel 6 - Orko

He-Man and the Masters of the Universe (Printserie)
Nr.1 - "The Seeker"
Nr.2 - "Desert Storm"

Lust auf noch mehr Reviews? Im Archiv erwarten dich schon jetzt über 570 Rezensionen zu zahlreichen Masters Toys, Comics, Statuen und weiteren Produkten! Und jede Woche kommt ein neues Review hinzu!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31162
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2
Autor
 Text
Jitsu
Skelettkrieger
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 384
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Erster!
Krasse Bilder! Dat ist nichts mehr für Kinder...

Geschrieben am  18.11.2012 um  15:00 Uhr
marcri
Größter Held Eternias
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 11281
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Meiner Meinung nach zu brutal, der Autor mißachtet mit der Entstehungsgeschichte die Gute und gerechte Art He-Man´s die ihn in den letzten Jahrzehnte von den Halunken abgrenzte. - Dieser soll Trap Jaw fahrlässig entstellt haben!? - Besser kann ich mich mit der Mini-Comic oder HSP-Version anfreunden, doch etwas zu viel Gewalt für die Masters, auch wenn man hier mit der Zeit gehen wollte.
------------------
+++++++++SUCHE MASTERS CLASSICS MOSC: FISTO, SHADOW WEAVER, STINKOR, SORCERESS, WEBSTOR, FILMATION MER-MAN ++++++++++

Geschrieben am  18.11.2012 um  15:50 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review.

Scheint ja echt brutal zu sein. Na ja, wir sind ja alles "adults". Die Geschichte kann man auch nicht verschönigen. So ist das Leben, auch auf Eternia.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  18.11.2012 um  16:08 Uhr
Unheilig
Meister des Bösen
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7001
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Vierter!

Also ich kann die Story eigentlich nur loben. Die Masters entkommen endlich ihren alten abgetretenen Latschen der 80er.

Korrupte Palastwachen, eine Lyn welche ihr weiblichen Reize einsetzt und eine Portion Brutalität welche die Masters in die Gegenwart katapultiert. Nur mit heroischen Eigenschaften lockt man doch keine Maus mehr hinter dem Schrank des Königspalastes vor. So bekommt die Geschichte um die Masters Tiefgang. Verrat und Rache sind fundamentale Komponenten.

All jene, welche in den 80ern stehengeblieben sind, werden es ablehnen - ohne Frage - wer offen für eine Weiterentwicklung ist wird seine Freude daran haben. Endlich bekommen die Motu´s in dieser Serie was sie verdienen....ich bin beeindruckt.

edit: Was He-Man´s Präsens angeht, empfinde ich es kaum als störend, dass er kaum auftritt. Wie man merkt kann Motu eine ganze Zeit ohne einen muskelbepackten Mann auskommen welcher permanent sein Schwert in die Luft streckt. Diese Umsetzung zeigt eines ganz klar......im Jahre 2012 ist man endlich soweit, den "Nebencharakteren" so viel Tiefgang zu geben, dass man die plumpe Story nicht mehr in jedem Moment mit Gewalt in den Vordergrund rücken muss.

Ich kann diese "Wandlung" nur begrüßen...

Geschrieben am  18.11.2012 um  16:42 Uhr  |  Zuletzt geändert am 18.11.2012 -16:47 Uhr
Dunken Meine Identität wurde verifiziert.
Master of the Universe
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7801
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Unheilig schrieb am  18.11.2012 um  16:42
Vierter!

Also ich kann die Story eigentlich nur loben. Die Masters entkommen endlich ihren alten abgetretenen Latschen der 80er.

Korrupte Palastwachen, eine Lyn welche ihr weiblichen Reize einsetzt und eine Portion Brutalität welche die Masters in die Gegenwart katapultiert. Nur mit heroischen Eigenschaften lockt man doch keine Maus mehr hinter dem Schrank des Königspalastes vor. So bekommt die Geschichte um die Masters Tiefgang. Verrat und Rache sind fundamentale Komponenten.

All jene, welche in den 80ern stehengeblieben sind, werden es ablehnen - ohne Frage - wer offen für eine Weiterentwicklung ist wird seine Freude daran haben. Endlich bekommen die Motu´s in dieser Serie was sie verdienen....ich bin beeindruckt.

edit: Was He-Man´s Präsens angeht, empfinde ich es kaum als störend, dass er kaum auftritt. Wie man merkt kann Motu eine ganze Zeit ohne einen muskelbepackten Mann auskommen welcher permanent sein Schwert in die Luft streckt. Diese Umsetzung zeigt eines ganz klar......im Jahre 2012 ist man endlich soweit, den "Nebencharakteren" so viel Tiefgang zu geben, dass man die plumpe Story nicht mehr in jedem Moment mit Gewalt in den Vordergrund rücken muss.

Ich kann diese "Wandlung" nur begrüßen...
Unterschreib ............



Ich find die neuen MOTU Comics auch in Ordnung. Sie haben Ihre höhen und tiefen aber im großen Ganzen super. Und für alle die meinen das das nicht das Motu ist was Sie wollen oder kennen rate ich zu etwas Geduld. Es wird auch wieder neue Geschichten geben die vielleicht eher eure Vorstellung treffen.
------------------
Ich lebe weil ich genieße und Du?

Geschrieben am  18.11.2012 um  19:05 Uhr
Orko-78
Kosmischer Magier
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 28748
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Da gebe ich dem Vorposter Recht.
Und man muss ja nicht immer alles durch die Filmation-oder MYP-Brille sehen.

Geschrieben am  18.11.2012 um  23:21 Uhr
he-man1
Finsterer Doppelgänger
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1036
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ich find´s super.
die geschichte passt, ist super gezeichnet und der gewaltgrad, finde ich passt ganz gut.

ich will mehr..aber schnell!!!

für das klasse review

------------------
suche lose:Mossman, Ram-Man. //OVP: Commemorativ He-Man (kein BA) mit Umverpackung

Geschrieben am  19.11.2012 um  00:10 Uhr
MotU1980 Meine Identität wurde verifiziert.
Master of the Universe
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8410
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hat nix mit MotU zu tun

80er hin oder her , das ist absoluter Müll !

Meine Meinung
------------------
Petendo@Youtube

Geschrieben am  19.11.2012 um  06:56 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31162
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Trotzdem würde mich interessieren, woran du festmachst dass es "nicht MotU" ist.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  19.11.2012 um  09:40 Uhr
Dunken Meine Identität wurde verifiziert.
Master of the Universe
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7801
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

MotU1980 schrieb am  19.11.2012 um  06:56
Hat nix mit MotU zu tun

80er hin oder her , das ist absoluter Müll !

Meine Meinung
Keine Laserfigur dabei gell
------------------
Ich lebe weil ich genieße und Du?

Geschrieben am  19.11.2012 um  09:43 Uhr
Indie
Master of the Universe
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6537
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
War Nummer 7 denn jetzt die letzte digitale Ausgabe, oder war das im Text nur darauf bezogen, dass es die "bis jetzt" Letzte war? Auch wenn ich nach wie vor nicht so viel damit anfangen kann und ehrlich nicht weiß, was ich so von den Re-Designs halten soll, find ich es interessant, wie die Ereignisse verknüpft sind. Da ich noch nicht einen der Digis gelesen hab ( ), hoffe ich, dass es irgendwann mal ein Paperback davon gibt, oder man auch mit PayPal bezahlen kann.

Geschrieben am  19.11.2012 um  12:26 Uhr
Karl Moik Meine Identität wurde verifiziert.
Truppenkapitän
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2883
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Unheilig schrieb am  18.11.2012 um  16:42
Vierter!

Also ich kann die Story eigentlich nur loben. Die Masters entkommen endlich ihren alten abgetretenen Latschen der 80er.

Korrupte Palastwachen, eine Lyn welche ihr weiblichen Reize einsetzt und eine Portion Brutalität welche die Masters in die Gegenwart katapultiert. Nur mit heroischen Eigenschaften lockt man doch keine Maus mehr hinter dem Schrank des Königspalastes vor. So bekommt die Geschichte um die Masters Tiefgang. Verrat und Rache sind fundamentale Komponenten.

All jene, welche in den 80ern stehengeblieben sind, werden es ablehnen - ohne Frage - wer offen für eine Weiterentwicklung ist wird seine Freude daran haben. Endlich bekommen die Motu´s in dieser Serie was sie verdienen....ich bin beeindruckt.

edit: Was He-Man´s Präsens angeht, empfinde ich es kaum als störend, dass er kaum auftritt. Wie man merkt kann Motu eine ganze Zeit ohne einen muskelbepackten Mann auskommen welcher permanent sein Schwert in die Luft streckt. Diese Umsetzung zeigt eines ganz klar......im Jahre 2012 ist man endlich soweit, den "Nebencharakteren" so viel Tiefgang zu geben, dass man die plumpe Story nicht mehr in jedem Moment mit Gewalt in den Vordergrund rücken muss.

Ich kann diese "Wandlung" nur begrüßen...
Treffender hätte ich meine Meinung zu den neuen Comics nicht formulieren können, vielen Dank dafür!
------------------
I survived the Fall of Grayskull

Geschrieben am  19.11.2012 um  13:23 Uhr
Beardak
Giftige Natter
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 704
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Bin auch schwer begeistert !
Und jetzt is vorbei oder was ?

Geschrieben am  19.11.2012 um  19:05 Uhr
Grabnatz
Radarauge
Alter : 32
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10271
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
also da gefällt mir die 200x origin aber besser.
------------------
we be Goblins you be food

Geschrieben am  19.11.2012 um  20:00 Uhr
Polygonus Meine Identität wurde verifiziert.
Schwarzer Magier
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 26537
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Indie schrieb am  19.11.2012 um  12:26
War Nummer 7 denn jetzt die letzte digitale Ausgabe, oder war das im Text nur darauf bezogen, dass es die "bis jetzt" Letzte war? Auch wenn ich nach wie vor nicht so viel damit anfangen kann und ehrlich nicht weiß, was ich so von den Re-Designs halten soll, find ich es interessant, wie die Ereignisse verknüpft sind. Da ich noch nicht einen der Digis gelesen hab ( ), hoffe ich, dass es irgendwann mal ein Paperback davon gibt, oder man auch mit PayPal bezahlen kann.
Die Frage vom Indieguy habe ich mir auch gestellt!

Ich hoffe doch, dass es nur die bislang "letzte" Ausgabe ist und dass noch einige neue kommen mögen!

Ansonsten klasse Review, hat Spaß gemacht, es zu lesen!
------------------
Die Welt der Meister - Das deutsche Masters-Fan-Magazin - Jetzt Ausgaben 10 & 11 bestellen unter: www.hordak.de oder www.facebook.com/dieweltdermeistermagazin oder E-Mail an meimag@hordak.de

Geschrieben am  20.11.2012 um  10:00 Uhr
MotU1980 Meine Identität wurde verifiziert.
Master of the Universe
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8410
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  19.11.2012 um  09:40
Trotzdem würde mich interessieren, woran du festmachst dass es "nicht MotU" ist.
Es ist weder der Zeichenstil , noch die Geschichte , noch die Brutalität die ich mit MotU in Verbindung bringen könnte !
Ich bin da zu sehr festgefahren in meinem MotU Kindheitsbildern , und den MotU Hörspielen !
Diese Comics passen einfach nicht in meine MotU Welt
------------------
Petendo@Youtube

Geschrieben am  20.11.2012 um  12:07 Uhr
SkeletorUndH..
Monsterkämpfer
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 798
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Grundsätzlich ist dieser Comica uf jeden Fall einer der besseren. Endlich mal wieder Zeichnungen, die man sich gern angucken mag, wenn mich auch nach wie vor die Neudesighns etwas stören. Sehr schön finde ich auch, dass sich die Handlungen untereinander so gut miteinander verknüpfen.
Dass ein Comic über Trap Jaws Entstehung nicht ohne Gewalt auskommen kann, ist klar. Finde ich auch völlig in Ordnung. Einzig die Tatsache, wie mit He-Man umgegangen wird, find ich nicht so doll. Grobe Fahrlässigkeit ist das auf jeden Fall.
Trotzdem bin ich grundsätzlich offen für Neues, wenn es Sinn macht & ich denke, die Online-Comics sind inzwischen auf einem guten Weg.
Übrigens fänd ich die Comics im gedruckten Paperback auch klasse.

Geschrieben am  20.11.2012 um  12:41 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31162
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

MotU1980 schrieb am  20.11.2012 um  12:07

Seb schrieb am  19.11.2012 um  09:40
Trotzdem würde mich interessieren, woran du festmachst dass es "nicht MotU" ist.
Es ist weder der Zeichenstil , noch die Geschichte , noch die Brutalität die ich mit MotU in Verbindung bringen könnte !
Ich bin da zu sehr festgefahren in meinem MotU Kindheitsbildern , und den MotU Hörspielen !
Diese Comics passen einfach nicht in meine MotU Welt
Du meinst die Hörspiele, in denen Trap Jaw entstand als Skeletor ihn mit nem Panzer überrollte?

Nur Spaß. :D Letztlich ists ja auch viel Geschmackssache.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  20.11.2012 um  12:50 Uhr
Clawful79
Monsterkämpfer
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 625
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Also die Story klingt mal so RICHTIG interessant. nur der gute He-Man kommt hier echt sehr schlecht weg, es passt einfach nicht zu ihm, dass er Kronis Verletzungen nicht beachtet... Das hätte man besser lösen können...
------------------
"BEAST-MAN IST AUSGERUTSCHT!!!!"

Geschrieben am  20.11.2012 um  15:53 Uhr
Unheilig
Meister des Bösen
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7001
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Clawful79 schrieb am  20.11.2012 um  15:53
Also die Story klingt mal so RICHTIG interessant. nur der gute He-Man kommt hier echt sehr schlecht weg, es passt einfach nicht zu ihm, dass er Kronis Verletzungen nicht beachtet... Das hätte man besser lösen können...
Das ist auch so ein Punkt. Darf He-Man nach 30 Jahren nicht soweit sein, dass er auch Gefühle hat und den Gutmenschen nicht immer in den Vordergrund rückt? Darf He-Man nicht auch mal stinkig sein oder jemandem wütend was an den Kopf werfen? Ich sage er darf das und muss sein Leben nicht gleich immer für jeden Deppen riskieren welcher ihn gerade noch umbringen wollte. Warum auch?

Ich sage es ist ok wenn ihr eure Kindheitserinnerungen habt, diese habe ich auch. Aber wie lange wollen wir denn die gleiche Schallplatte noch hören. Ich könnte jtzt schon sagen wer hier mit einem neuen Film zu 99% unglücklich sein würde. Schade für euch. Kindheit ist Kindheit...aber irgendwann steht Entwicklung auf dem Speiseplan

Geschrieben am  20.11.2012 um  16:19 Uhr
Seiten :   1 |  2
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.