24 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  31.01.2013 um  13:30 Uhr  
Reviews
Masters of the Universe Kapitel 8 - She-Ra (DC Comics)

Im achten Digitalcomic widmet sich DC Adoras Zeit bei der Horde. Was sie in der neuen Historie mit Adams Schwester getan haben, stellen wir im digitalen Review auf den Prüfstand.

Der achte und bislang letzte Digitalcomic erschien wie etliche seiner Vorgänger ohne wirkliche Vorankündigung und zudem mehr als zwei Monate nach Kapitel 7. Dabei hätte DC sogar bis Februar mit dieser Geschichte warten können, denn anstatt mit der sechsteiligen Miniserie verwoben zu sein, schlägt She-Ra eher eine Brücke zur im April startenden, fortlaufenden Masters Serie, wenn He-Man auf die Horde trifft.



Story
Auf dem Planet Etheria in der dunklen Dimension Despondos fällt ein Trupp der Wilden Horde unter Leitung von Force Captain Despara in einen Schlupfwinkel der Rebellen ein. Obwohl in der Regel nur die Starken gefangen genommen und versklavt werden, lässt Despara eine Mutter und ihr Kind am Leben. Als die Gefangenen zur sogenannten Shadow Weaver gebracht werden, berichtet Despara ihr davon, aufgrund des Anblicks des Kindes gezögert zu haben. Es habe in ihr eine vage Erinnerung an eine wehklagende Mutter und ein schreiendes Baby wach gerufen. Auch habe sie weitere Träume von einer großen, alten Macht und orangefarbenen Flügeln. Shadow Weaver korrigiert sie, indem sie die Flügel als die roten Schwingen des Hordwappens und die Träume als Visionen von Ruhm und Sieg umdeutet. Despara solle diese Ablenkungen ignorieren. Kaum allein, spricht Shadow Weaver jedoch telepathisch mit Hordak darüber, dass sich Despara erneut erinnere. Hordak erklärt, dass das aufhören werde, sobald Despara völlig der Horde "verschrieben" sei.



Zwei Wochen später aber beschäftigt sich Despara noch immer mit den Träumen und ist mittlerweile überzeugt, dass sie nicht von den "Welpenkammern" der Horde träumt. Das Baby in ihren Träumen befindet sich an einem freundlicheren Ort, und ein zweiter Säugling liegt in der Krippe, aus der das Baby entnommen wird. Despara glaubt, dass sie dieses Kind ist und einen Bruder habe. In diesem Moment wird sie aber von einem Pfeil getroffen und zur Shadow Weaver - ihrer Adoptivmutter - gebracht. Diese heilt Despara Wunden, entfernt aber auch den "Schmerz" aus ihrem Geist. Einige Zeit später kämpft Despara mit neuer Entschlossenheit und Konzentration gegen die Rebellen. Während sie Lord Hordak absolut loyal gegenüber steht, kann sie sich an die "Ablenkung" in ihrem Geist kaum noch erinnern. Allerdings hat sie seit kurzem Träume von schlagenden, orangefarbenen Flügeln - und ist sich sicher, dass diese sich zur ihrem Schicksal führen werden. Ein Schicksal der Macht.



Rezension
Nach Kapitel 3 - Battle Cat und Kapitel 4 - Randor meldet sich Mike Costa zum dritten Mal als Autor eines Digitalcomics zurück. Wie zuvor erwähnt, spielt das ganze dieses Mal aber nicht auf Eternia, sondern Etheria. Costa bietet hier gewissermaßen eine Handlung, die ähnlich auch als Vorgeschichte zu Das Geheimnis des Zauberschwertes hätte passen können. Erstmals überhaupt geht ein Autor auf Adoras Tun als Force Captain im Dienste Hordaks ein. Bekanntermaßen stand sie damals unter einem Zauber von Shadow Weaver und wurde anfangs als hart und der Horde gegenüber absolut loyal vorgestellt. Hier setzt Mike Costa an und zeigt konsequent, was dies in einem nicht auf Kinder ausgerichteten Szenario bedeutet. So agiert Adora in vollendeter Schurkenmanier, wenn sie ohne Zögern Rebellen versklaven lässt oder umbringt (und dabei auch eine Flutterina durchbohrt). Costa deutet in den Dialogen sogar an, dass sie in der Vergangenheit auch Frauen und Kinder getötet haben muss, was einerseits erschreckend, andererseits aber eben konsequent ist.



Hier wird auch das Terrorregieme der Horde radikalisiert, indem Gefangene einer Hirnwäsche unterzogen werden, ehe sie Sklavendienst verrichten. Sogar schreckliche "Geburtshäuser" werden betrieben, aus welchen auch Adora selbst stammen soll. Dass sie hier Despara heisst und nie Adora genannt wird, mag manchen Fan verstimmen, ist aber ein aus Sicht der Horde logisches Mittel zur ihrer Konditionierung, während Shadow Weaver erstmals deutlich als Adoptivmutter betitelt wird. Costa vollendet die Neustrukturierung der Horde auch durch das implizieren einer Art Religion. So wird Hordak zwar nicht leibhaftig präsentiert. Aber er ist ein real existierendes und "überpräsentes" Wesen, das beinahe schon wie eine Gottheit für ein Glaubenssystem fungiert, in dem die Horde für Macht, Disziplin, klare Zielsetzung und allumfassende Kontrolle steht. Mike Costa impliziert hier sogar, dass dies in der Vergangenheit mehrmals geschehen und von Shadow Weaver "beseitigt" worden sein dürfte, aber immer wieder zutage tritt. Gerade am Ende wird deutlich, dass sich Adoras Schicksal - das Schwert des Schutzes - nicht auf Dauer aufhalten lässt. Einzig unpassend wirkt dabei nur der Titel des Comics, denn She-Ra tritt als She-Ra nie in Erscheinung. Offenkundig wäre ein passenderer Titel wie "Despara" oder zumindest "Adora" aufgrund des geringeren Wiedererkennungswertes nicht so verkaufsfördernd gewesen.



Als Zeichner fungierte Drew Johnson, der das in The Origin of Skeletor präsentierte "H.R. Giger" Neudesign Hordaks übernehmen musste. Dafür aber hat er Despara eine Ganzkörperrüstung verliehen, die eindeutig an Hordaks bekannteres Aussehen erinnert. Auf dem ersten Blick könnte man sie sogar für einen "vorlagentreueren" Hordak selbst halten, bevor deutlich wird, dass sich hier eine schlanke Frau in einer Rüstung befindet. Zudem trägt Adora eine schlichte Kurzhaarfrisur, was umso deutlicher macht, dass in der Horde nicht das Styling sondern nur das Ziel zählt, Hordak zu dienen. Auch die Horde Trooper und Shadow Weaver wurden neu gestaltet, orientieren sich aber deutlich an ihren Vorbildern aus den 80er Jahren. Zusätzlich verbuchen Bow und Flutterina Gastauftritte, wobei letztere scheinbar stirbt. Dies dient eindeutig dem Schockmoment, und es macht Sinn, dass Despara gefährliche Gegner tötet. Dennoch ist es schade, einen bekannten Charakter beim Erstauftritt in den neuen Comics sogleich das zeitliche segnen zu lassen.



Wie die meisten Künstler der Digitalcomics verwenden auch Johnson und Coloristin Kathryn Lyno zahlreiche Schwarzflächen, was dem Zeitdruck geschuldet sein könnte. Dafür finden sich im Artwork nette kleine Referenzen, wenn Shadow Weaver einen Stab ähnlich dem des Filmation Cartoons mit sich trägt oder eindeutig Skeletor die kleine Adora aus der Krippe raubt. Weniger gelungen sind die gegen Ende der Geschichte getötete Rebellen, was aber nicht allzu tragisch ist, da diese ohnehin nur als Kanonenfutter dienen. Stattdessen ist es interessant, wie klar die orangenen Flügel als Symbol für die Zauberin am Schluss eingesetzt werden, um gemeinsam mit dem Schwert des Schutzes Desparas/Adoras Vision zu symbolisieren. Da ist es auch nicht weiter schlimm, dass die Geschichte entgegen dem Text nicht in He-Man and the Masters of the Universe sondern erst in der neuen Comicserie ab April fortgesetzt wird.



Fazit
Manchmal kommt das beste doch zum Schluss, und so liefert Mike Costa mit dem bislang letzten auch den bisher besten Masters Digitalcomic ab. Das "Remake" von Adora bleibt dem Kern aus den 80ern grundlegend treu und spinnt ein für erwachsene Leser glaubwürdiges Bild ihrer Zeit als Force Captain. Ihre Rolle als Despara liefert dabei eine interessante Neuerung, und die Neugier der Leser wird geweckt. Für 99 Cent eine sehr empfehlenswerte Geschichte, die weitaus mehr bietet als viele der vorausgegangenen Kapitel.

Dieses Digitalcomic wurde am 07.12.2012 online veröffentlicht.



Alle Reviews zu den neuen Masters Comics von DC:

Masters of the Universe (Digitalserie)
Kapitel 1 - The Lost Knight
Kapitel 2 - Man-At-Arms
Kapitel 3 - Battle Cat
Kapitel 4 - Randor
Kapitel 5 - Evil-Lyn
Kapitel 6 - Orko
Kapitel 7 - Trap Jaw

He-Man and the Masters of the Universe (Printserie)
Nr.1 - "The Seeker"
Nr.2 - "Desert Storm"
Nr.3 - "Blood Tide"
Nr.4 - "Cauldron of Doom"

Origins of Eternia (Einzelhefte)
The Origin of Skeletor

Lust auf noch mehr Reviews? Im Archiv erwarten dich schon jetzt über 590 Rezensionen zu zahlreichen Masters Toys, Comics, Statuen und weiteren Produkten! Und jede Woche kommt ein neues Review hinzu!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31155
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2 |  3 |  4
Autor
 Text
Orko-78
Kosmischer Magier
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 28748
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Nicht umsonst meine Lieblingsepisode bisher.

Geschrieben am  31.01.2013 um  13:35 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31155
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Na komm, so schnell kannst du das Reviews aber nicht gelesen haben.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  31.01.2013 um  13:35 Uhr
BLACK
Truppenkapitän
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2925
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Für mich auch das persönliche Highlight der Digitalcomics.
Und es macht sogar Lust auf eine Classics-Figur von Despara!!

Super Review!
(dem man anmerkt wie sehr Reilly der Comic gefällt
------------------
NA: Alle Restlichen | Filmation: Hunga, Celice | Comic: MOP Demons, Blue Giant | Concepts: Red Beast | 200X: Queen Andreeno | New: Lady Slither, Major Header, Bubblor, und gerne noch viel mehr!

Geschrieben am  31.01.2013 um  13:47 Uhr
SkeletorUndH..
Monsterkämpfer
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 798
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wunderbar! Das ist doch mal ein Beispiel, das nicht alles, was neu ist, auch schlechter sein muss!
Dieser Comic ist absolut gelungen. Wirklich toll, das sich mal jemand über die Doktrien der Horde Gedanken macht, bei Filmation musste das kindgerecht sein, klar, wirkte aber oft lächerlich und selbst für das Zielpublikum kaum ernstzunehmen. Hier stört mich auch das neue Erscheinungsbild von Adora nicht, weil es Sinn macht (im Gegensatz zu allen anderen Comic-Desighs). Eine tolle Story, die gut rüber zu kommen scheint. Einzige Minuspunkte sind die Zeichnungen, mit den ich mich aber notfalls anfreunden kann, aber vor allem der Tod von Flutterina. Der ist so überflüssig wie die das She-Ra/ Supergirl- Comic-Pack.
Schade, dass es die Story nur als Digi-Comic gibt, aber toll, das auch bei den Comics endlich mal etwas zu vermelden ist, das mich wirklich überzeugt.

Geschrieben am  31.01.2013 um  14:10 Uhr
he-man1
Finsterer Doppelgänger
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1036
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

BLACK schrieb am  31.01.2013 um  13:47
Für mich auch das persönliche Highlight der Digitalcomics.
Und es macht sogar Lust auf eine Classics-Figur von Despara!!

Super Review!
(dem man anmerkt wie sehr Reilly der Comic gefällt
zu der figur würde ich auch nicht nein sagen

gutes review


------------------
suche lose:Mossman, Ram-Man. //OVP: Commemorativ He-Man (kein BA) mit Umverpackung

Geschrieben am  31.01.2013 um  15:09 Uhr
Metaldidi
Beschützer des Schlosses
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2326
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Es gibt soviele Pop- Mädels, da fällt daß Ableben von flutterima doch gar nicht auf

Geschrieben am  31.01.2013 um  15:23 Uhr
nakira
Kämpfer des Guten
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 563
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Berserker79 schrieb am  31.01.2013 um  14:50
Zeichnerisch gut gelungen, von dem Grundprinzip der Gehirnwäsche ja wie Filmation ähnlich gelagert, stößt mir die Brutaltät hier wiederholt übel auf. Das Morden und Töten ist für mich ganz klar übertrieben, gerade wenn man Adora irgendwann als She-Ra präsentieren will, gleichzeitig aber im Hinterkopf hat, daß sie zig Menschen, darunter auch Kinder auf dem Gewissen hat. 200x hatte für mich einen angemessenen Level in punkto Gewalt, aber was DC und auch die MOTUC Bios abliefern, halte ich für überzogen.
Mich stört ein etwas härterer Grad bei der Gewaltdarstellung nicht, im Gegenteil: Es macht die Welt von MotU einfach glaubwürdiger. Natürlich war MotU immer für Kinder konzipiert und dementsprechend musste der Grad an Gewalt auf ein Minimum reduziert werden. Jetzt spricht MotU ja ein deutlich älteres Zielpublikum an und dann sollte auch der Gewaltgrad angepasst werden. Und natürlich stirbt dort dann auch mal Jemand. Gerade wenn Du die Bios ansprichst, es ist doch normal das es im Kampf zwischen Gut und Böse auch mal Opfer gibt, alles andere wäre doch arg unglaubwürdig. Gerade auch wenn wir uns irgendwann auf einen Kinofilm freuen dürfen, wird es ja etwas härter zur Sache gehen. Ich würde mich freuen wenn ein zukünftiges Projekt sich vom Gewaltgrad am Schwarzenegger Klassiker Conan orientieren würde. Aber das ist jetzt schon arg Off Topic
------------------
"You feel at ease as you flock with the masses! What do you see with your heads in their asses? Now look at me, I´m not one of your kind! And I prefer to stay behind And walk the wicked way"

Geschrieben am  31.01.2013 um  17:02 Uhr
Orko-78
Kosmischer Magier
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 28748
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  31.01.2013 um  13:35
Na komm, so schnell kannst du das Reviews aber nicht gelesen haben.
Doch, ich kann schnell lesen.
Und die Inhaltszusammenfassung habe ich ausgelassen, weil ich die Ausgabe selber habe und bereits mehrmals gelesen habe.

Geschrieben am  31.01.2013 um  17:04 Uhr
Indie
Master of the Universe
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6534
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Flutteinas Tod ist meiner Meinung nach genauso unnötig und schlicht dem Schockmoment geschuldet, wie die meisten Tode im Bereich MotU, die wir in letzter Zeit "miterlebt" haben. Ich hätte mir die Chars von früher gerne einfach auch insgesamt in dieser Inkarnation bewahrt, wie sie vom Wesen her waren. Und auch wenns die ewige Fede zwischen Gut und Böse behandelt, kann man es meiner Meinung nach auch spannend und interessant (und von mir aus mit Verletzungen etc.) behandeln, anstatt gleich jemanden direkt über (oder wie hier in) die Klinge springen zu lassen.

Geschrieben am  31.01.2013 um  17:35 Uhr
Jumi
Waffenträger
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 71
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Seit dem Ende des Classic-Cartoons das einzig wirklich gelungene Update der Reihe; tatsächlich macht hier einfach jede Änderung und jede Darstellung absolut Sinn und wirkt durchdacht. Gegen Hordaks Redesign habe ich nichts, auch wenn ich seine originale Darstellung immer für die vielleicht gelungenste des gesamten MotU-Universums gehalten habe. Mir gefällt das Umfeld der Wilden Horde extrem gut, die Zeichnungen finde ich super, da sie altbekannte Elemente aufgreifen und nur dort modernisieren oder an erwachsene Leser angleichen, wo es auch durchaus angebracht ist. Alles sehr durchdacht und mit Liebe und Respekt modernisiert; einzig den Gewaltlevel kann ich auch nicht gutheißen, denn Gewalt und Tod machen für mich eine Geschichte nicht erwachsener, sondern oftmals lediglich reißerischer. Die Gedanken, die man sich dagegen um die Intentionen der Horde gemacht hat, machen auf mich z. B. einen wesentlich erwachseneren Eindruck. Solche Elemente heben eine Serie letzten Endes auf ein "älteres" Level, bleiben der Grundidee aus den 80ern aber absolut treu.

Wäre schön, wenn´s dementsprechend weiterginge; She-Ra bekommt somit auch eine zusätzliche Charakterebene, aus der man einiges rausholen kann. Habe mich ohnehin immer schon gewundert, warum noch keiner auf die Idee gekommen ist, ihre Zeit als Force Captain á la "Smallville" zu behandeln. Ist eine der interessantesten Grauzonen der MotU-Geschichte.
Überhaupt bietet die Etheria-Storyline streng genommen ein interessanteres Szenario als das von Eternia; bei He-Man ist es halt der Planet Eternia, der so spannend ist - was aber einfach viele Autoren nicht kapieren und nichts draus machen.

Schade, dass so was am Ende "nur" digital erscheint, der Schrott aber auf Papier gedruckt wird ...

Geschrieben am  31.01.2013 um  17:54 Uhr  |  Zuletzt geändert am 31.01.2013 -17:59 Uhr
Karl Moik Meine Identität wurde verifiziert.
Truppenkapitän
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2883
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich fand dem Comic von allen 14 gelesenen bisher am besten, ich hatte am Ende bei den Flügeln nur die ganze Zeit Swift-Wind im Kopf, wobei der ja tatsächlich mehrfarbige Flügel hat, aber auf die Sorceress war ich gar nicht gekommen, aber hast wohl recht.
------------------
I survived the Fall of Grayskull

Geschrieben am  31.01.2013 um  19:04 Uhr
Zodac-75
Beschützer des Schlosses
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Seit einiger Zeit beobachte ich ,dass man gern so ;radikale `` Sachen macht z.b Haupt Figuren sterben lassen oder zum bösen wechseln lassen und so Zeug .Das gefällt mir überhaut nicht .Warum kann man nicht einfach schöne Storrys und Abenteuer mit den Masters bringen , warum immer tote oder irgenwelche doofen langatmigen Geschichten . Wenn sie dann mal alle Figuren sterben gelassen haben ist meine Kindheit entgültig Tot
------------------
https://www.youtube.com/watch?v=ZYlNjQ5TTF4

Geschrieben am  31.01.2013 um  20:38 Uhr
carsten
Neu im Palast
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 48
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich finde auch, das DC in Sachen Gewalt ordentlich übers Ziel hinaus schießt, trotzdem machte mir dieser Comic Lust auf mehr.

Dann hab ich gestern die letzte Ausgabe der Hauptserie gelesen und es war mit der Vorfreude wieder vorbei...

Geschrieben am  31.01.2013 um  21:01 Uhr
Metaldidi
Beschützer des Schlosses
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2326
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken


Wie es du dem Doppelpost gekommen ist, versteh ich wirklich nicht



Sorry!

Geschrieben am  31.01.2013 um  23:31 Uhr  |  Zuletzt geändert am 01.02.2013 -10:22 Uhr
illvanno
Flottenkommandant
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4902
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Adora tötet Flutterina ? Ok..wenn das echt so sein sollte.... Damit haben se jetzt 100% bei mir verschissen.
------------------
DU brauchst ein Dio, eine Life size Rüstung, Waffe oder Maske? Qualität, Stabilität und Sauberkeitsind dir dabei wichtig? Dann möchte ich dir meine Handwerkskunst ans Herz legen. Melde dich einfach bei mir und wir erschaffen dir was tolles.

Geschrieben am  01.02.2013 um  00:56 Uhr  |  Zuletzt geändert am 01.02.2013 -01:42 Uhr
SkeletorUndH..
Monsterkämpfer
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 798
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Der Gewaltdiskussion kann ich mich nur anschließen. Wobei ich noch kein Problem damit habe, dass Adora als Horde Mitglied auch mal wen tötet. Das scheint mir realistisch zu sein. Ob man es aber mit Kindern gleich übertreiben muss... Naja, das ist vielleicht ein bißchen zu viel des Guten ...ähm Schlechten. Sowas sollte man vielleicht besser im Dunkeln lassen, das muß man nicht an die große Glocke hängen. (by the way: es wäre ja schon komisch, wenn zwischen den Monstern der Horde ein Forcecaptain hübsch gekleidet auf den Namen Adora hören würde und nicht merkt, dass sie fehl am Platz ist)
Was allerdings den Tod von Hauptfiguren betrifft (und das sind für mich erstmal alle, die´s in die Toyline geschafft haben), das könnte/ sollte man sich getrost sparen. Grade bei Flutterina ist es total sinnlos (sorgt aber für Gesprächsstoff um den Comic), bei Man-at-Arms, Stratos etc. könnte man sich das aber auch sparen. Einzige Ausnahme wäre evtl.(!), wenn damit eine neue Geschichte in Gang gebracht wird, für die der Tod einer Hauptfigur unumgänglich ist.
Unterm Strich sind alle Todesfälle bei MotU bisher aber völlig unnötig und dienen nur um zu Schockieren. Wobei Flutterina mich dabei noch am wenigsten schockt. Nicht falsch verstehen, ich mag die Figur sehr und hoffe, dass sie´s in die Classics-Toyline schafft (aber bitte nicht wie bei Filmation), aber die DC-Realität spielt doch eh in einem anderen Universum. Ist also nicht schlimm, wenn man Hauptcharas abmurkst, die nächste Geschichte spielt in einem anderen Universum (grade DC ist ja darin ganz groß) und dann sind wieder alle dabei.
Auch der Tod eines Man-at-Arms oder Stratos wird aber irgendwann dazu führen, dass die Charas (auch im normalen Canon) wieder auferstehen. So ist das in Comics ja leider bei den Allermeisten und macht m.E. dadurch alles unrealistischer.
Unterm Strich bleibt: Die MotUs realistischer zu machen (z.B. die Doktrien der Horde zu erklären) find ich sehr gut. Die überzogenen Gewaltdarstellungen und insbesondere das unnötige Abmurksen von Hauptfiguren sollte man tunlichst vermeiden.

Geschrieben am  01.02.2013 um  09:43 Uhr
Super-Phil Meine Identität wurde verifiziert.
Flottenkommandant
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6439
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

SkeletorUndHordak schrieb am  01.02.2013 um  09:43
Der Gewaltdiskussion kann ich mich nur anschließen. Wobei ich noch kein Problem damit habe, dass Adora als Horde Mitglied auch mal wen tötet. Das scheint mir realistisch zu sein. Ob man es aber mit Kindern gleich übertreiben muss... Naja, das ist vielleicht ein bißchen zu viel des Guten ...ähm Schlechten. Sowas sollte man vielleicht besser im Dunkeln lassen, das muß man nicht an die große Glocke hängen. (by the way: es wäre ja schon komisch, wenn zwischen den Monstern der Horde ein Forcecaptain hübsch gekleidet auf den Namen Adora hören würde und nicht merkt, dass sie fehl am Platz ist)
Was allerdings den Tod von Hauptfiguren betrifft (und das sind für mich erstmal alle, die´s in die Toyline geschafft haben), das könnte/ sollte man sich getrost sparen. Grade bei Flutterina ist es total sinnlos (sorgt aber für Gesprächsstoff um den Comic), bei Man-at-Arms, Stratos etc. könnte man sich das aber auch sparen. Einzige Ausnahme wäre evtl.(!), wenn damit eine neue Geschichte in Gang gebracht wird, für die der Tod einer Hauptfigur unumgänglich ist.
Unterm Strich sind alle Todesfälle bei MotU bisher aber völlig unnötig und dienen nur um zu Schockieren. Wobei Flutterina mich dabei noch am wenigsten schockt. Nicht falsch verstehen, ich mag die Figur sehr und hoffe, dass sie´s in die Classics-Toyline schafft (aber bitte nicht wie bei Filmation), aber die DC-Realität spielt doch eh in einem anderen Universum. Ist also nicht schlimm, wenn man Hauptcharas abmurkst, die nächste Geschichte spielt in einem anderen Universum (grade DC ist ja darin ganz groß) und dann sind wieder alle dabei.
Auch der Tod eines Man-at-Arms oder Stratos wird aber irgendwann dazu führen, dass die Charas (auch im normalen Canon) wieder auferstehen. So ist das in Comics ja leider bei den Allermeisten und macht m.E. dadurch alles unrealistischer.
Unterm Strich bleibt: Die MotUs realistischer zu machen (z.B. die Doktrien der Horde zu erklären) find ich sehr gut. Die überzogenen Gewaltdarstellungen und insbesondere das unnötige Abmurksen von Hauptfiguren sollte man tunlichst vermeiden.
Auch der Tod eines Man-at-Arms oder Stratos wird aber irgendwann dazu führen, dass die Charas (auch im normalen Canon) wieder auferstehen. So ist das in Comics ja leider bei den Allermeisten und macht m.E. dadurch alles unrealistischer.

Stimmt, so ist das nunmal in Comics. Ist aber auch kein Wunder bei endlos laufenden Reihen wie Spider-Man. Der Tod gehört oft dazu und macht eine Geschichte MANCHMAL spannender und kann sie sogar zum Kult machen. Man denke an Norman/Harry Osborn oder Gwen Stacy. Wenn man Jahre/Jahrzehnte später einen Knaller braucht, kommen die Figuren halt zurück (mittlerweile leider sogar Kraven oder Barry Allen bei DC). Das kann sehr genial passieren (Norman Osborn) oder total in die Hose gehen (Tante May oder Dr. Octopus), liegt halt auch immer am Autor.

MotU ist zwar keine endlos-Reihe, aber auch hier stört mich sowas nicht, wenn es nicht zu sehr an den Haaren herbeigezogen ist. Ob das nun unrealistisch wirkt, liegt natürlich immer an der Art der Rückkehr (War der Chara z. B. wirklich tot, oder war das nur eine Täuschung?).
------------------
"A female He-Man. Ooh oh. This is the worst day of my life." Alcala He-Man, wir warten auf dich! ;-)

Geschrieben am  01.02.2013 um  10:11 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review

Ich konnte das Comic leider noch nicht lesen, aber jetzt interessiert es mich doch sehr.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  01.02.2013 um  12:35 Uhr
nakira
Kämpfer des Guten
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 563
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich glaub wenn der Eine oder Andere hier mal Game of Thrones sehen sollte, bekommt er einen Herzinfarkt
------------------
"You feel at ease as you flock with the masses! What do you see with your heads in their asses? Now look at me, I´m not one of your kind! And I prefer to stay behind And walk the wicked way"

Geschrieben am  01.02.2013 um  19:21 Uhr
Zodac-75
Beschützer des Schlosses
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

illvanno schrieb am  01.02.2013 um  00:56
Adora tötet Flutterina ? Ok..wenn das echt so sein sollte.... Damit haben se jetzt 100% bei mir verschissen.
Bei mir auch ,aber total .
Fällt denen nix ; schönes `` mehr ein . Ich habe es echt satt ,dass die all die lieb gewonnenen Dinge aus meiner Kindheit / Jugend so ;abschlachten ``.Es ist ja nicht nur bei MOTU .Ich bin ja auch Star Trek Fan und mein Star Trek Universum kam ja auch auf die Schlachtbank ,da wurde mal eben der Planet Vulkan vernichtet und die Vulkanier sind jetzt eine gefährtete Rasse ....
Und jetzt machen die bei Motu auch so Sachen . Man At Ars -Tot , Zauberín -Tot , Flitterina -Tot , als Nächtes wird Eternia vom Horde Emperium gesprengt und He-Man verbündet sich mit Jizu gegen die Horde .Ich meine fällt keinem auf wie weit es inzwischen abdriftet ???

------------------
https://www.youtube.com/watch?v=ZYlNjQ5TTF4

Geschrieben am  01.02.2013 um  19:30 Uhr
Seiten :   1 |  2 |  3 |  4
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.