52 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  04.02.2013 um  11:15 Uhr  
Reviews
He-Man and the Masters of the Universe Nr.5 (DC Comics)

Evil-Lyns Kessel entronnen, steht Adam kurz vor seinem Ziel, während Skeletor eine große Erkenntnis ereilt. Ob selbige auch für den Leser spannend ist, enthüllt unser Comic-Review!

Story
Adam stürzt in den Feuerkessel, wird aber nicht von den Flammen verzehrt! Während er wieder auf die Plattform zurück schwebt, erklärt Evil-Lyn, dass sich das magische Feuer erst durch Blut erhitzt - je mehr im Kampf vergossen wird, desto heisser werden die Flammen. Während Adam und Teela gezwungen werden, weiter zu kämpfen, wirft er sie gegen ihren Willen über den Rand des Kessels und springt hinterher. So stürzen beide in einen Abgrund und können auf diese Weise der tödlichen Falle entkommen. Entsetzt befiehlt Evil-Lyn Man-At-Arms, die Verfolgung aufzunehmen. Adam und Teela haben indes den Sturz heil überstanden und entdeckt, dass ein Weg tief in den Schacht hinein führt.



In Castle Grayskull erfährt Skeletor von der Flucht. Als er hört, dass ein Vogel dies bewirkte (siehe Ausgabe 4), eilt er in das Verlies und konfrontiert die Zauberin. Nachdem er es selbst erkannt hat, gibt sie zu, dass sie sich in seinen Verstand eingenistet hatte und die Helden von dort aus leiten konnte. Rasend vor Wut bricht Skeletor ihr das Genick. Adam und Teela haben mittlerweile auf dem Grund des Schachtes eine Tür entdeckt, die sich bei Adams Berührung öffnet. Dahinter ragt aus einem Stein ein Schwert empor, und Adam spürt, dass dies das Ziel seiner Suche ist. Plötzlich werden sie von einer großen Raubkatze angegriffen. Sie können den Attacken ausweichen, aber auch nicht an das Schwert gelangen. Da trifft Man-At-Arms mit seinen Männern ein, nimmt Teela mit sich und überlässt den sich verzweifelnd gegen den grünen Tiger wehrenden Adam seinem sicheren Tod. Mit letzter Kraft kann Adam das Schwert erreichen. Während das Raubtier auf ihn los geht, zieht er die Klinge aus dem Fels. Sogleich verwandelt er sich in He-Man. Dies bewirkt, dass auch all seine Freunde ihre Erinnerungen wieder erlangen, während die Schurken sofort wissen, was gerade geschehen ist. Skeletor, wissend was nun folgen wird, erwartet He-Mans Angriff.
Fortsetzung folgt...



Rezension
Nachdem sich die Geschichte vier Ausgaben hindurch nahezu auf der Stelle bewegte (und sich die Handlung teils sogar wiederholte), wird im fünften Teil auf die Tube gedrückt. Möglicherweise zu spät, denn nun bleibt lediglich ein Heft übrig, um die Helden Eternias gegen Skeletor zu sammeln und den Planeten zurück zu erobern. Immerhin hat Adam endlich das Schwert gefunden und ist wieder zu He-Man geworden. Der Weg dahin ist allerdings äußerst fadenscheinig. Zum einen verwundert es, wie leicht es ihm und Teela gelingt, dem Kessel zu entkommen. Die Idee der sich durch Blut langsam aufheizenden Flammen ist sehr gut. Aber nicht nur, dass Adam als erster auf die Idee kommt, einfach über den Rand zu springen - er kann auch Teela darüber hinweg werfen und trotz eines Pfeils im Bein selbst den Sprung schaffen. Wieder einmal werden hier die Grenzen des Wahrscheinlichen gedehnt, um zum Ziel zu kommen. Weitaus logischer wäre es gewesen, wenn Man-At-Arms den beiden geholfen hätte.



Völlig überschritten wird die Glaubwürdigkeit jedoch, als unter dem Kessel nicht nur ein Weg in die Tiefen des Vulkans führt, sondern dieser auch noch direkt zum Schwert der Macht! In einem für erwachsene Leser gedachten Comic ist es schlicht nicht nachvollziehbar, dass Skeletor das Schwert nicht sofort an einen anderen Ort hat bringen lassen, sobald er davon erfuhr, dass sich Adam auf der Insel befindet. Dass er die Klinge überhaupt versteckt hat, statt sie bei sich aufzubewahren, mutet ohnehin schon merkwürdig genug an. Zudem lässt sich das magische Tor zum Zauberschwert sogar von Adam selbst durch einfache Berührung öffnen! Warum aber versiegelt Skeletor oder Evil-Lyn die Tür mit einem Zauber, der von eben der Person gebrochen werden kann, die am betreten doch gehindert werden soll? Eine Antwort bleibt Keith Giffen schuldig. Dass das Zauberschwert auch noch aus einem Fels hervorragt (statt z.B. in einem magischen Kokon versiegelt zu sein), erweist sich indes als müdes und billiges Klischee. Einzig Battle Cat als Beschützer der Kammer stellt hier einen guten Einfall dar. Als der Kampftiger bereits Adams Rücken zerfetzt während dieser versucht, das Schwert aus dem Fels zu ziehen, bietet sich eine der wenig ernsthaft dramatisch wirkenden Szenen der Miniserie.



Dagegen geraten die Dialoge beinahe in den Hintergrund. Was vielleicht auch besser ist, denn trotz ihres Versagens behält Evil-Lyn ihre Arroganz gegenüber Skeletor bei. Schön und gut, dass sie als leicht verrückt dargestellt werden soll. Aber selbst von einer egomanischen Irren kann erwartet werden, dass ihr durchaus die Gefahr bewußt ist, wenn sie Adam geradewegs auf das Mittel zusteuern lässt, mit dem er ihre Herrschaft beenden kann. Sich stattdessen zu gebähren als sei das alles nichts weiter schlimmes, ist entweder Dummheit oder schlechtes Storytelling. Dabei macht es Skeletor nicht wirklich besser. Sollte dieser, wie vor Start der Serie verkündet, eigentlich als wahrlich bösartig gezeigt werden, ist seine Geduld gegenüber Evil-Lyn offenbar schier unerschöpflich. Dass er angesicht der schlechten Neuigkeiten in einem geradezu bewundernswerten Maße die Contenance wahrt, entbehrt jeder Glaubwürdigkeit. Man-At-Arms indes macht charakterlich keinerlei Fortschritte und mosert immer noch leise vor sich hin. Sein Widerstand gegen Evil-Lyn bleibt reduziert auf verbale Passiv-Agression, wodurch der Waffenmeister im Grunde keinerlei Funktion einnimmt, die nicht auch durch einen 08/15 Handlanger erfüllt worden wäre. Zugleich macht sich Teela mit ihrem unendlichen Genörgle gegenüber Adam langsam aber sicher lächerlich.



Der meist diskutierte Moment dürfte hingegen der Tod der Zauberin sein. Dass sich diese in Skeletors Verstand eingeschlichen hatte, erklärt nachvollziehbar, warum sie überhaupt wusste, wo das Schwert zu finden wäre (wenngleich König Zufall immer noch eine Rolle darin spielte, wie Adam und Teela zur Insel gelangten). Auch ist verständlich, dass Skeletor ihr das Genick bricht, nachdem er erkannt hat, dass sie für ihn nicht nur nutzlos, sondern immer noch überaus gefährlich ist. Eine Diskussion darüber, ob ihr Tod für künftige Geschichten nützlich oder schädlich ist, scheint an dieser Stelle allerdings noch verfrüht. Tatsächlich ist Zoar immer noch an Adams und Teelas Seite, nachdem die Zauberin bereits umgebracht wurde - womit ihr "Tod" möglicherweise nicht ihr völliges Ableben darstellt. Ansonsten hätte sich der Vogel immerhin auflösen müssen, womit sich die Frage stellt, ob DC noch mehr geplant hat, oder Zoars Präsenz vor dem magischen Tor nur ein Fehler des Zeichners war.



In der Tat wäre dies dann nicht der einzige, denn während Philip Tan wieder tatkräftig von Pop Mhan unterstützt wurde, wirkt das Artwork in zahlreichen Panels eher fahrig und unfertig. Mhan liefert dabei tendenziell sogar die bessere Arbeit ab, während Tan völlig vergessen hat, dass eigentlich ein Pfeil in Teelas Schulter steckt. Pop Mhan vergisst indes zwar während des Kampfes mit Battle Cat, dass auch Adam eine Pfeilwunde besitzt, gibt sich aber dennoch mehr Mühe, den Szenerien Leben einzuhauchen, während Tan häufig auf Details verzichtet. An dieser Stelle muss auch die Frage berechtigt sein, warum er die Charaktere unbedingt umgestaltet musste wenn er dann nicht fähig ist, sechs Ausgaben hindurch als Zeichner zu fungieren und zudem nicht einmal seine Eigenkreationen überzeugend darzustellen vermag. Stattdessen beweist Tan, wie suboptimal und regelrecht beliebig sein Neudesign von Evil-Lyn eigentlich ist. Skeletor scheint indes immer mehr an Muskelmasse einzubüssen. Zwar war das Hulk-artige Design zu Beginn übertrieben. Nun jedoch driftet Philip Tan genau in die andere Richtung ab. Dagegen wirkt Man-At-Arms für sein Alter schon wieder zu muskulös, während zumindest Pop Mhan Teelas Körbchengröße auf glaubwürdigere Proportionen gebracht hat und sie (ebenso wie Adam) dabei immer noch attraktiv darstellt.



Glücklicherweise hat sich das klassische Design des Zauberschwertes nicht verändert. He-Mans neuer Look (der zuvor hauptsächlich auf Covern zu sehen war) wurde grundlegend beibehalten und vor allem im Detail modifiziert. Der neue Gürtel ist dabei durchaus gelungen, ebenso wie die nun aus vielen Einzelsegmenten bestehenden Riemen des Brustgurtes. Diskutabel ist das Kreuzsymbol, welches nicht mehr rot sondern golden gefärbt wird. Damit geht etwas von seinem Wiederkennungswert verloren, während He-Mans Haare wieder stärker an die frühen "Prä-Filmation" Darstellungen der 80er Jahre angelehnt sind. Allzu wahllos und beliebig platziert wirken hingegen die Kettenhemdfetzen, welche generell bei Tans Entwürfen der Charaktere ohnehin kaum einen praktischen Zweck erfüllen. Vielmehr sollen sie lediglich einen rein gestalterischen Nutzen haben, der aber nicht aufgeht. Zugleich wirken Tans Hintergründe immer wieder lustlos, unter anderem wenn Skeletors Gemach gestalterisch kaum einen Unterschied zum Verlies der Zauberin bietet. Pop Mhan hingegen zeigt hier mehr Willen zum Detail und hat zudem die letzte Seite recht geschickt gestaltet, indem er die Einzelszenen jeder Ausgabe der Miniserie zuordnet. Links beginnend, stehen Man-At-Arms und Teela für das vorliegende Heft, Evil-Lyn für Ausgabe 4, Mer-Man für den dritten Teil, Trap Jaw für Nummer 2" und Randor für Ausgabe 1, während Skeletor auf Heft 6 vorbereitet. Eine optisch hervorragende Idee, die aber im Gegensatz zum alles andere als hervorragenden Geschehen steht.



Dass alle Helden nur dank He-Mans Verwandlung urplötzlich von ihren falschen Erinnerungen geheilt sind und Randor wieder jung ist, lässt sich schon schwer erklären. Völlig unverständlich ist, dass zugleich auch alle Schurken darüber sofort Bescheid wissen, völlig unerheblich, wo sich sie gerade aufhalten oder ob sie überhaupt magische Kräfte besitzten. Hier zeigt sich überdeutlich das generelle Problem der Minisere - das Timing. Vier Ausgaben und ein Gutteil der fünften irrten Adam, Teela und die Handlung ohne merkliche Fortschritte umher, nur um urplötzlich ihrem Ziel gegenüber zu stehen und in rasender Geschwindigkeit das bevorstehende Finale vorzubereiten. Nicht nur werden weiterhin fast keine Fragen geklärt, wodurch der sechste Teil alles zwangsläufig wird "hopplahopp" abarbeiten müssen. Auch werfen sich immer wieder neue Fragen auf, wobei sich ein Gutteil um Ungereimtheiten und riesige "Zufälle" dreht. Der Begriff Deus Ex Machina scheint mittlerweile ausgelutscht, trifft aber leider weiterhin zu.



Fazit
Mit dem fünften Teil kommt wenig Langeweile auf. Von den Ereignissen in Castle Grayskull zu denen rund um das Zauberschwert nimmt die Handlung endlich Fahrt auf. Jedoch ist zweifelhaft, ob alle Fragen im letzten Teil werden geklärt werden können. Immerhin tut sich nun etwas, was Ausgabe 5 wenigstens abwechslungsreicher macht als manches vorangegangenes Heft. Leider bleibt die Glaubwürdigkeit zugleich nahezu völlig auf der Strecke und auch das Artwork macht dieses Comic nicht gerade zu einem vorzüglichen Lesevergnügen.


He-Man and the Masters of the Universe #5 erschien am 19.12.2012.



Alle Reviews zu den neuen Masters Comics von DC:

Masters of the Universe (Digitalserie)
Kapitel 1 - The Lost Knight
Kapitel 2 - Man-At-Arms
Kapitel 3 - Battle Cat
Kapitel 4 - Randor
Kapitel 5 - Evil-Lyn
Kapitel 6 - Orko
Kapitel 7 - Trap Jaw
Kapitel 8 - She-Ra

He-Man and the Masters of the Universe (Printserie)
Nr.1 - "The Seeker"
Nr.2 - "Desert Storm"
Nr.3 - "Blood Tide"
Nr.4 - "Cauldron of Doom"

Origins of Eternia (Einzelhefte)
The Origin of Skeletor

Lust auf noch mehr Reviews? Im Archiv erwarten dich schon jetzt über 590 Rezensionen zu zahlreichen Masters Toys, Comics, Statuen und weiteren Produkten! Und jede Woche kommt ein neues Review hinzu!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31161
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2
Autor
 Text
MotU1980 Meine Identität wurde verifiziert.
Master of the Universe
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8410
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Was freue ich mich auf das Hörspiel Comic vom PE User MAXX !
Dazu werde ich dann etwas Positives schreiben können , was ich zu diesem Comic hier leider nicht kann !
Evtl bekommt das Cover noch eine 3-4 , der Rest ist mal wieder für die Tonne
------------------
Petendo@Youtube

Geschrieben am  04.02.2013 um  11:21 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31161
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich war einen Moment lang versucht zu schreiben, dass das Comic gar nicht so übel ist, wenn mans als Popcornkino ohne großes drüber nachdenken annimmt. Dann aber sind mir die Zeichnungen, Dialoge und unübersehbaren Logikmängel wieder in den Sinn gekommen. Reine Unterhaltung ist eins, aber das hier empfand ich echt als (storymässig) verdummend und (artworkmässig) billig angesicht dessen, dass vorher immer so großspurig von "more mature than the campy show" geredet wurde.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  04.02.2013 um  11:28 Uhr  |  Zuletzt geändert am 04.02.2013 -11:53 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review.

Kann mich dem Fazit nur anschließen.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  04.02.2013 um  12:39 Uhr
Lord Hordak
Truppenkapitän
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3904
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ich frag mich wie man es immer wieder schafft etwas bekanntes derart umzubauen das man es am liebsten nicht kennen möchte ?


sind die nicht in der lage ein comic für erwachsene auf den markt zu bringen der zeichnerisch und storymäßig an das altbewerte prinzip anknüpft, indem das böse versucht grayskull oder den palast zu erobern um das gute in die knie zu zwingen ?
so könnte man glatt 3 comicreihen aufbauen

Masters of the Universe - Skeletor vs. He-Man
She-Ra - She-ra vs. Hordak
Vorgeschichte zu den Masters - unter anderem Horde vs. Snake

und dann am besten 100 Seiten Comics alle 2 monate eins
weniger techgebrabbeln und keine transformer Man-at-Armss die 100 Raketen und MGs in ihrem ärmel haben - mehr mystische dinge
------------------
Haribo macht Hordak froh - und die Horde ebenso

Geschrieben am  04.02.2013 um  12:39 Uhr
Orko-78
Kosmischer Magier
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 28748
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Also in alles in allem weiterhin keine dolle Comicserie.
Naja, bin mal auf den letzten Teil gespannt, irgendwann müsste ich den mal aus Bonn bekommen.

Geschrieben am  04.02.2013 um  12:42 Uhr
Alandor
Mann mit dem Stahlkiefer
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2672
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich finde schade, das bei dieser Serie soviel Potenzial verschenkt wurde.
Das Neudesign hat mich hier noch am wenigsten gestört, aber das die Geschichte solange zum Aufbauen brauchte und jetzt zack He-Man ist da, alles wird gut endet, passt für mich nit wirklich.
Auch Skeletor, der in ersten Heften für mich irgendwie als glaubwürdiger Bösewicht wirkte, kommt mir hier einfach nur noch plump vor.

Mein finales Heft sollte die Tage eintreffen, bin auf den Ausgang gespannt.



AL
------------------
- www.kriegshammer.org - Deine Plattform für düstere und grimme Rollenspiele

Geschrieben am  04.02.2013 um  12:51 Uhr
Indie
Master of the Universe
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6537
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Der Tod der Sorceress ist meiner Meinung nach wieder nur dem "Schockeffekt" geschuldet, zu zeigen, wie böse Skeletor wirklich ist und für mich damit vollkommen unnötig und verfrüht. Sie scheint wohl in jeder Version der Geschichte jetzt sterben zu müssen...schade IMO.

Geschrieben am  04.02.2013 um  13:04 Uhr
Turriken
Neu im Palast
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 14
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wirklich traurig das sich meine Vor-Ahnung als richtig erweist und die Mini-Serie sich als ein einziger Schlag ins Wasser erweisst.Umso erstaunlicher das DC jetzt noch eine fortlaufender Serie (die auch nicht besser wird)macht.Ich glaube da haben Neitlich und Geoff Johns wieder ein Abkommen geschlossen wie z.B.: Johns:"Die Serie war ein Flop,aber wenn du meine andere Create-A-Character Figur rausbringst mach ich ne fortlaufende Serie." Neitlich:"OK."

Geschrieben am  04.02.2013 um  13:14 Uhr
Half-Eye
Größter Held Eternias
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13343
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Alandor schrieb am  04.02.2013 um  12:51
Ich finde schade, das bei dieser Serie soviel Potenzial verschenkt wurde.
Das Neudesign hat mich hier noch am wenigsten gestört, aber das die Geschichte solange zum Aufbauen brauchte und jetzt zack He-Man ist da, alles wird gut endet, passt für mich nit wirklich.
Auch Skeletor, der in ersten Heften für mich irgendwie als glaubwürdiger Bösewicht wirkte, kommt mir hier einfach nur noch plump vor.

Mein finales Heft sollte die Tage eintreffen, bin auf den Ausgang gespannt.



AL
Sehen wir es doch mal positiv. Immerhin hötte dieses "zack He-Man ist da" auch erst am Ende von Heft 6 kommen können.

Wenn man mal einen überraschenden Twist einbauen will, dann sollte der auch zeitlich passen. Also nicht so wie hier, das vorher so gut wie nichts passiert und danach alles so wahnsinnig und viel zu schnell geht.
------------------
Wenn Detektivbüro und Bastelecke zusammenkommen... // Bei Interesse an Foren-Rollenspielen, mich ansprechen.

Geschrieben am  04.02.2013 um  13:22 Uhr
Fangman
Unbezwingbar
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5789
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich kenne keines der Comics und kann von daher schwer ein Urteil schaffen, aber wenn ich das alles so lese, dann wirkt DCs Arbeit recht unmotiviert. Warum werden immer Menschen mit der Arbeit an MotU beauftragt, die sich von MotU so garnicht inspiriert fühlen? Das ist irgendwie ein MotU-Dauerprobblem.
------------------
If you think those are awesome, just wait until you see what we´ve got planned for the rest of the line.

Geschrieben am  04.02.2013 um  13:29 Uhr
Web-Star
Dämon des Schattenreichs
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4523
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tja, da erwischt man sich doch tatsächlich des Öfteren dabei, wie man sich alte Hefte aus den 80ern zurück wünscht, die damals "plump" die neuesten Figuren und Fahrzeuge beworben haben.

Aber in dem Punkt gebe ich Reilly Recht: als Popcorn-Comic einigermaßen zu gebrauchen.
------------------
Mach mit beim MotUC-Kampf der Giganten im "Quiz, Spiel & Spaß"-Bereich!

Geschrieben am  04.02.2013 um  13:47 Uhr
Half-Eye
Größter Held Eternias
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13343
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wenn sie auf der Suche nach einer vernünftigen Story gewesen wären, hätten sie nur in gewissen FanForen nachfragen müssen. Dort wurden und werden schon sehr gute FanFics geschrieben. Einige Schreiberlinge hätten sogar eine Story für (in deren Maßstab) geringe Kosten überlassen. Ich hätte das gerne getan.
------------------
Wenn Detektivbüro und Bastelecke zusammenkommen... // Bei Interesse an Foren-Rollenspielen, mich ansprechen.

Geschrieben am  04.02.2013 um  14:17 Uhr
carsten
Neu im Palast
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 48
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Mir gefiel die ganze Serie nicht besonders gut, bis auf eine Sache: Das Design und die Größe des Zauberschwerts - das mochte ich wirklich sehr.
Unterm Strich hat das aber nicht mehr viel geholfen...

Geschrieben am  04.02.2013 um  15:32 Uhr
Bjoern74 Meine Identität wurde verifiziert.
Master of the Universe
Alter : 45
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7977
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Diesen Comic habe ich mir auch schon bestellt und werde das das Review lesen, wenn das Heft da ist.
------------------
Ich bin voll auf MotU.

Geschrieben am  04.02.2013 um  18:15 Uhr
Geiguff
Unbezwingbar
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4737
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ich finde es auch traurig, wie halbherzig viele Projekte im MOTU Bereich umgesetzt werden. Vielleicht sitzen einfach nur die falschen Leute in Positionen, wo sie nicht hingehören (damit ist nicht unser Scotty gemeint).
------------------
"Alles kommt von ganz alleine zu dem, der warten kann..."

Geschrieben am  04.02.2013 um  19:13 Uhr
Unheilig
Meister des Bösen
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7001
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Also die Grundidee ist sehr gut. Die Umsetzung nur noch grottig. Und der Tod der Zauberin wirft Teela gleich wieder in Position A. Viel Input, zu schnell und plump umgesetzt. Ich lese den MXXt nicht mehr. Chance vertan. Wirkt wie ein billiges Bootleg von Leuten die nur sehr waage Ahnung haben von der Materie.

Geschrieben am  04.02.2013 um  19:15 Uhr
Zodac-75
Beschützer des Schlosses
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sorry das ist Schrott !

------------------
https://www.youtube.com/watch?v=ZYlNjQ5TTF4

Geschrieben am  04.02.2013 um  19:34 Uhr
Zodac-75
Beschützer des Schlosses
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Früher haben die cool gezeichnet

Anhang:


------------------
https://www.youtube.com/watch?v=ZYlNjQ5TTF4

Geschrieben am  04.02.2013 um  22:07 Uhr
BREITSCHWERT
Königswache
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 406
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Na wenigstens ist endlich!!! He-Man da.

Was die Fehler angeht:
Hat nicht der sprechende (Hordak??)-Schädel in einem früheren Heft gesagt, Skeletor würde Grayskull nicht verlassen aus Angst nicht wieder hinein zu können?
Ich mein grad in Heft 2 hätte ich ihn durch Trap Jaws zerstörtes Lager laufen sehen.

Sowas dürfte eigentlich nicht passieren.

Was die tote Zauberin angeht, dann tritt eben Teela ihre Nachfolge an. Passt schon, ist ja auch in früheren Versionen immer angedacht gewesen. Jetzt erleben wir es endlich mal.

Nur dass Zoar nicht verschwunden ist als sie starb, hat mich auch gestört.
Hätte ein dramatischer Moment für Adam und Teela werden können. Verschenkt.

Ich warte mal auf den letzten Teil.

Geschrieben am  05.02.2013 um  08:08 Uhr
SkeletorUndH..
Monsterkämpfer
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 798
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Eigentlich wäre es ja schön gewesen, wenn man doch noch was positives über die neue Comic-Reihe hätte schreiben können. Aber leider fällt mir auch diesmal nicht viel ein. Die Erzählstruktur der Geschichte ist unfassbar dumm. Wie kann man die Story 2/3 der Zeit dahinplätschern lassen, und dann geht´s Schlag auf Schlag (und am Schluss bleiben wahrscheinlich noch Fragen offen, weil man nicht mehr alles reinbekommt). Dass man so keine Geschichten schreibt, hab ich schon vor über 20 Jahren in der Schule gelernt.
Auch der Charakterisierung der Figuren kann ich nichts positives abgewinnen und den Zeichnungen schon gar nicht. Alles viel zu oberflächlich und halbherzig umgesetzt.
Das Schlimme ist, dass die Story an sich gar nicht so schlecht ist. Man hätte es nur anders umsetzen müssen. Da wurde erhebliches Potenzial verschenkt. By the way denke ich auch, dass es viele Fans gibt, die 1. eine bessere Story gefunden und 2. auch die Zeichnungen erheblich besser hinbekommen hätten.
Klar sollte man sich über neue MotU-Comics freuen, viel zu tun hat diese Story mit MotU ja nun nicht. Gleich sind lediglich die Namen, und die Figuren erinnern an das was man mit MotU gleichsetzt. Unterm Strich kann diese Serie den an sie gestellten Erwartungen aber in keinster Weise gerecht werden.

Geschrieben am  05.02.2013 um  08:42 Uhr
Seiten :   1 |  2
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.