54 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  08.07.2013 um  13:50 Uhr  
Reviews
He-Man and the Masters of the Universe Nr.3 (2013)

Gerade erst kann Teela berichten, woher sie Adora kennt, da startet die Horde schon den nächsten Überraschungsangriff. Wir klären, ob dies auch spannende Lesekost bietet.

Story
Teela erzählt He-Man, dass sie in ihrer Kindheit meist alleine spielte, gelegentlich aber eine Freundin vermisste. Eines Tages begegnete sie im Palastgarten Adora, welche aber urplötzlich verschwand. Als Teela sie später wieder sah, freundeten sich die Mädchen miteinander an, und Adora erklärte, dass sie eigentlich nicht soweit fort von zuhause sein dürfe. Niemand außer Teela sah sie jemals, und eines Tages tauchte sie gar nicht mehr auf. So glaubte Teela später, dass Adora lediglich eine imaginäre Freundin gewesen sei. In der Gegenwart meldet Mekaneck, dass sich die Hordetruppen bereits in Bewegung gesetzt haben, obwohl die "Galgenfrist" noch nicht abgelaufen ist. Nahezu unmittelbar darauf wird Grayskull beschossen, und Despara (aka Adora) teleportiert sich mit einigen Troopern direkt vor die Helden. Im folgenden Kampf schlägt sie Teela bewußtlos und verschwindet wieder mit ihr - der gesamte Angriff diente offenbar nur diesem einen Zweck.



Auf Etheria unterrichtet Shadow Weaver Hordak darüber, dass Despara das Mädchen aus ihrer Kindheit entführt habe. Weaver ist besorgt, dass die Begegnung Desparas Hordekonditionierung aufbrechen könnte. Hordak wischt dies aber fort - "Randors Tochter" gehöre ihm, und eine größere Ehre gäbe es nicht. In Grayskull diskutiert He-Man mit seinem Vater über Teelas Entführung. Randor errät, dass He-Man sie suchen will, was er als sein König verbietet. Wütend stürmt He-Man davon. Kaum allein, vernimmt er die Stimme der Zauberin. Da Skeletor sie (in Ausgabe 5 der Miniserie) innerhalb von Castle Grayskull tötete, wurde sie eins mit der Burg. In einer Vision zeigt sie ihm, wie er in einer neuen Rüstung gegen Horde Trooper kämpft. Dann projeziert sie sich als Zoar vor ihm, und He-Man folgt ihr durch ein magisches Portal.
Fortsetzung folgt...



Rezension
Wie so oft bei sechsteiligen Storylines bildet Kapitel 3 der aktuellen Geschichte eher einen Zwischenschritt. So ist die am Ende von Teil 2 gestellte 12-Stunden Frist bis zum Großangriff auf Castle Grayskull hier noch lange nicht abgelaufen. Dennoch geschieht einiges. Zum einen gibt Teelas Entführung der Situation eine zusätzliche Dramatik. Ob sie ein Druckmittel gegen He-Man sein soll oder Despara ihre gemeinsame Vergangenheit ergründen will, wird einen interessanten Erzählbogen in den kommenden Ausgaben bieten. Hier wird immerhin erklärt, warum sich die beiden Frauen kennen. Die Bezeichnung der imaginären Freundin wirkt nun recht schlüssig, wenn Adora von Etheria nach Eternia reisen oder sich dorthin projezieren konnte. Erwähnenswert ist hier auch die Colorierung, welche Teelas ungefärbte Haare im Gegensatz zu bisherigen Darstellungen eher fuchsblond interpretiert, um sie deutlich von der blonden Adora abzugrenzen. Solche Lösungsversuche werden eben nötig, wenn man einen rothaarigen Charakter in der Miniserie unbedingt blond einsetzen mußte, nur weil dies in der Masters Frühzeit so war.



In dem Zusammenhang mit der Beziehung zwischen Adora und Teela wirkt auch das Zwischenspiel von Shadow Weaver und Hordak sehr spannend. Beide wissen eindeutig von der, wie Weaver es nennt, damaligen "Indiskretion". Die Hexe spricht dabei aus, was der Leser schon ahnt, nämlich dass die erneute Begegnung mit Teela einen der Ankerpunkte für eine kommende Abkehr Desparas von der Horde markieren kann. Wie in Das Geheimnis des Zauberschwertes hegt Hordak wiederum eine besondere Bindung zu Adora und ist sich ihrer Treue sicher. Dass sie König Randors Tochter (und somit He-Mans Schwester) ist, fällt nahezu beiläufig, während ebenfalls wie in den 80er Jahren deutlich gemacht wird, dass Shadow Weaver in Hordaks Auftrag die Mutterrolle gegenüber Despara eingenommen hatte. Somit scheinen viele Grundprinzipien von früher auch hier weiterhin zu bestehen und spannendes Potenzial zu bieten, wenn Adora erst einmal von ihrer wahren Herkunft erfährt.



Indes liefert Autor Keith Giffen Konfliktpotenzial zwischen den Helden. So präsentiert sich Randor auch gegenüber seinem Sohn als König, dessen Befehlen He-Man selbst entgegen seiner eigenen Überzeugungen Folge zu leisten hat. Dies ist im Grunde eine Premiere, da beide in früheren Äras fast immer übereinstimmten, beziehungsweise He-Man entweder unabhängig oder automatisch im Sinne Randors agierte. Hier aber ist der Stärkste der Starken regelrecht wütend, von seinem eigenen Vater zurechtgewiesen worden zu sein. Ein ironischer Vorfall, denn erst kurz zuvor musste He-Man selbst Man-At-Arms zurechtweisen, als dieser vor Sorge um seine Tochter beinahe seine Pflichten vergessen hätte. So wirkt He-Mans Wut beinahe wie ein Autorenfehler, spiegelt aber tatsächlich seine eigene Zerissenheit wieder. He-Man weiß zwar, dass es falsch wäre, kopflos zu Teelas Rettung aufzubrechen, während der große Angriff des Feindes droht. Sich selbst betrachtet er wie schon im Finale der Miniserie wohl eher als losgelöst von den Verpflichtungen der anderen Masters. Giffen bindet hier also einen Konflikt ein, in dem klar wird, dass Adam auch als He-Man NOCH nicht die ganze Reife und das vollkommene Pflichtbewußtsein besitzt, die ein künftiger König brauchen wird.



Dass dies durch seinen Vater und nicht den väterlichen Freund Man-At-Arms geschieht, tut der Bedeutung von König Randor nur gut. Duncan selbst wiederum kann deutschsprachige Fans an die EUROPA Hörspiele erinnern, wo der Waffenschmied ebenfalls stets dann emotional wurde, wenn seine Tochter in Gefahr war. Indes nimmt auch Roboto eine größere Rolle ein, wenngleich er in Wort und Bild ebensogut ein Mensch in Rüstung sein könnte. Hier lassen Autor und Letterer einen Hinweis darauf vermissen, dass Roboto nunmal ein vernunftbegabter Roboter ist. Allzu tragisch ist dies zum Glück nicht. Dagegen sticht Teela jedoch wieder einmal als äußerst unsympathisch hervor. So rastet sie regelrecht aus, als Mekaneck von den Truppenbewegungen berichtet. Nicht nur, dass sie keinen Hehl daraus macht, was sie von ihm hält, sie beleidigt ihn sogar. Dass der Kundschafter darauf keinerlei Reaktion zeigt und Teela auch nicht von He-Man zurecht gewiesen wird, wirkt sehr unglaubwürdig. Hier wird offenkundig, dass Keith Giffen ausschließlich daran gelegen ist, ihre extreme Kratzbürstigkeit zu betonen.



Nun ist es nicht ausgeschlossen, dass dies die Vorstufe ist, um Teelas Charakter zum positiven hin fortzuentwickeln. Die Frage ist aber, ob dies nicht nur zu Lasten ihrer eigenen Popularität, sondern auch auf dem Rücken anderer Charaktere stattfinden muß. So wird auch Stinkor als Beispiel für einen ebenfalls furchtbar peinlichen Charakter genannt. Soll dies gefällig sein gegenüber Lesern mit geringen Vorkenntnissen, die Figuren wie Mekaneck und Stinkor wirklich als lächerlich erachten? Wenn ja, würden solche Menschen überhaupt einen Masters Comic in die Hand nehmen? MotU Fans jedenfalls dürften hier kaum schmunzeln, wenn ihnen vertraute (und nicht selten liebgewonnene) Charaktere recht humorlos runtergemacht werden. Nach diesem Prinzip wären von Buzz-Off bis Ninjor noch unzählige weitere Masters dafür prädestiniert. Bedauerlich ist zugleich die Erkenntnis, dass Teela als Kind von anderen Gelichaltrigen und besonders von Adam genervt war. Zwar passt es sehr gut zu ihr, eher ein einzelgängerischer "Tomboy" gewesen zu sein. Jedoch besaß sie zu Adam in früheren Äras trotz aller Frotzeleien stets ein vertrautes bis nahezu geschwisterliches Verhältnis. Selbiges auch hier anzusprechen, hätte Teelas bislang so unsympathische Darstellung aufgebessert.



Ohnehin ist es erstaunlich, wie viel Zeit Keith Giffen darauf verwendet, Teelas Beliebtheit zu senken, während er sich um einen anderen Punkt gar nicht kümmert. So wird kein Wort über die am Ende des zweiten Teils erwähnte Marlena verloren. Gerade, weil diese Erwähnung der Cliffhanger war, wäre es wichtig gewesen, das im dritten Teil wenigstens kurz nochmal aufzugreifen. Stattdessen wird ein völlig unglaubwürdiger Weit- und Tiefsprung Teelas von Grayskulls Turm aus präsentiert. Immerhin bestätigt sich, womit viele rechneten, nämlich dass die Zauberin nicht so tot ist, wie man bislang glauben sollte. Giffens Erklärung, dass sie in die Essenz der Burg übergegangen ist, wirkt sehr naheliegend. Fragt sich nur, zu was außer einem Shockmoment ihr Tod dann überhaupt diente. Dass die Zauberin ihre neue Daseinsform zudem als Segen UND Fluch, Wonne und Pein bezeichnet, gibt dabei weitere Rätsel auf. Hier bleibt abzuwarten, wie sich "The Spirit of Sorceress" künftig noch geben wird. Zugleich wird der Weg für He-Mans in der nächsten Ausgabe kommende "Rüstung der Ahnen" bereitet. Welchem genauen Zweck diese in der Geschichte dienen wird, ist eine gute Frage zu Abschluss des dritten Kapitels.



Dies wird auch durch das Artwork von Pop Mhan gut illustriert. Mhan liefert seine Seiten in gewohnter Qualität ab, wobei seine jüngste Darstellung von Castle Grayskull dem bekannten 80er Design der Burg äußerst nahe kommt. Auch deutlichere Blicke auf Stratos und Roboto sind vorhanden. Robotos Neudesign wurde von Pop Mhan selbst entworfen und wirkt eher wie der Ganzkörperanzug und Helm eines Menschen. Dennoch ist dieser Look nicht unbedingt der schlechteste, da viele klassische Designelemente adaptiert wurden und in größeren Nahaufnahmen wieder besser an einen Roboter erinnern. Zudem liefert Mhan immer wieder optische Feinheiten, wenn er eine Gefechtsstation vor Castle Grayskull an die bekannte Doppelkanone der Burg anlehnt, oder die Schatten von Adora und Teela in ihrer Kindheit die Form von Despara und einem Vogel besitzen und damit auf die Zukunft von beiden anspielen. Selbst "H.R. Gigers" Hordak wirkt hier zunehmend eher wie eine animierte Konstruktion, die möglicherweise (bzw. hoffentlich) lediglich als eine Art Kommunikationsapparat für den in Despondos gefangenen Herrn der Horde fungiert. Allerdings benötigte Pop Mhan dieses Mal Unterstützung durch Mateo Guerrero, der sechs der insgesamt 20 Seiten zeichnete. Guerrero bemüht sich dabei redlich, Teelas Vorzüge noch stärker aus den Halterungen hervorquellen zu lassen, statt ihr auch ein ansehnliches Gesicht zu geben. Insgesamt wirken die Akteure bei seinem Zeichenstil eher starr mit cartoonartigen Überzeichnungen ihrer Mienen.



Fazit
Zweifelsohne enttäuscht Ausgabe 3 die Erwartungen bezüglich des vorausgegangenen Cliffhangers und einer erhofften Besserung von Teelas Charakter. Auch der unterbrochene optische Fluss durch den Ersatzzeichner trübt das Lesevergnügen. Von diesen Punkten abgesehen ist das Heft aber dennoch angenehm zu lesen. Manche Fragen werden geklärt, einige Charaktere ausgefeilt und die Spannung für das nächste Comic bleibt erhalten. Von "sehr gut" ist das Heft zwar klar entfernt, aber als Zwischenspiel unterhaltsam genug.

He-Man and the Masters of the Universe (Vol. 2) #3 erschien am 26.06.2013.



Alle Reviews zu den neuen Masters Comics von DC:

Masters of the Universe (Digitalserie)
Kapitel 1 - The Lost Knight
Kapitel 2 - Man-At-Arms
Kapitel 3 - Battle Cat
Kapitel 4 - Randor
Kapitel 5 - Evil-Lyn
Kapitel 6 - Orko
Kapitel 7 - Trap Jaw
Kapitel 8 - She-Ra

He-Man and the Masters of the Universe (Miniserie)
Nr.1 - "The Seeker"
Nr.2 - "Desert Storm"
Nr.3 - "Blood Tide"
Nr.4 - "Cauldron of Doom"
Nr.5 - "The Sword and the Sorceress"
Nr.6 - "The Power!"

He-Man and the Masters of the Universe (fortlaufende Serie)
Nr.1 - "Desperate Times"
Nr.2 - "Past Imperfect"

Origins of Eternia (Einzelhefte)
The Origin of Skeletor
The Origin of He-Man
The Origin of Hordak

Lust auf noch mehr Reviews? Im Archiv erwarten dich schon jetzt über 610 Rezensionen zu zahlreichen Masters Toys, Comics, Statuen und weiteren Produkten! Und jede Woche kommt ein neues Review hinzu!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31181
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2
Autor
 Text
Tjodalf
Im Rat der Weisen
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 35336
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ein interessantes review! vor allem das cover der ausgabe weiß zu begeistern!
------------------
Iron Maiden is gonna get ya, no matter how far...

Geschrieben am  08.07.2013 um  14:03 Uhr
Faboan777
Horde-Offizier
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1410
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Danke für eure schnelle Arbeit. Warte noch auf meine Ausgabe.

Geschrieben am  08.07.2013 um  14:24 Uhr
MotU1980 Meine Identität wurde verifiziert.
Master of the Universe
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8410
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Grayskull ist geil gezeichnet der Rest ist wie immer zum

Gutes Review trotz allem
------------------
Petendo@Youtube

Geschrieben am  08.07.2013 um  14:53 Uhr
The Formless..
HE-MANISCHES QUARTETT
Flottenkommandant
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4512
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
In dem Comic passiert nichts. Der gesamte Plot ist auf ca. 2 Seiten beschränkbar. Superlangweilige Ausgabe!
------------------
Follow me on YouTube: Geilor TheFormlessOne

Geschrieben am  08.07.2013 um  15:45 Uhr
Lord Hordak
Truppenkapitän
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3905
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
roboto alias krachbummente ist auch dabei - oder ist das ne palastwache mit schnabeltasse ?

zeichnun mal wieder
story - naja

hordak tut mir leid - voll der kabelbaum geworden
------------------
Haribo macht Hordak froh - und die Horde ebenso

Geschrieben am  08.07.2013 um  17:19 Uhr
Odessa-James
Kämpfer des Guten
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 834
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Moment, verstehe ich das richtig, Hordak hat Adora zum Spielen nach Eternia geschickt? Ich glaube lächerlicher kann es nicht mehr werden!

Geschrieben am  08.07.2013 um  17:37 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31181
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Nein, hat er nicht.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  08.07.2013 um  17:45 Uhr
Odessa-James
Kämpfer des Guten
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 834
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  08.07.2013 um  17:45
Nein, hat er nicht.
Im Digital Comic wurde gezeigt, das sie als Säugling entführt wurde! Werden die jetzt ignoriert?

Geschrieben am  08.07.2013 um  17:55 Uhr
Failmation
Hofwache
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 107
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Schade, aber solange Keith Giffen weiter die Masters schreibt wird sich auch nichts bessern.

Geschrieben am  08.07.2013 um  18:08 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31181
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Odessa-James schrieb am  08.07.2013 um  17:55

Seb schrieb am  08.07.2013 um  17:45
Nein, hat er nicht.
Im Digital Comic wurde gezeigt, das sie als Säugling entführt wurde! Werden die jetzt ignoriert?
Nein, aber es stimmt halt nicht, dass Hordak zugelassen hat, dass Adora als Kind durch den Palastgarten gerannt ist. Wie im Review geschrieben, konnte sie sich offenbar dahin projezieren o.ä.. Was endete, als Shadow Weaver und/oder Hordak davon Wind bekamen.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  08.07.2013 um  18:16 Uhr
Odessa-James
Kämpfer des Guten
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 834
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  08.07.2013 um  18:16

Odessa-James schrieb am  08.07.2013 um  17:55
Im Digital Comic wurde gezeigt, das sie als Säugling entführt wurde! Werden die jetzt ignoriert?
Nein, aber es stimmt halt nicht, dass Hordak zugelassen hat, dass Adora als Kind durch den Palastgarten gerannt ist. Wie im Review geschrieben, konnte sie sich offenbar dahin projezieren o.ä.. Was endete, als Shadow Weaver und/oder Hordak davon Wind bekamen.
Macht die Geschichte aber leider auch nicht besser!

So mehr ich von den Comics erfahre so mehr Hoffe ich, das kein Kinofilm mehr kommt! Der wird sicher auf den Comics beruhen!

Geschrieben am  08.07.2013 um  18:19 Uhr
Orko-78
Kosmischer Magier
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 28748
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Eines muss man dieser Comicserie lassen: sie hat um einiges mehr zu bieten als die Nur-online-Reihe und bleibt doch irgendwie spannend.
Allerdings dürfte sich langsam abzeichnen, dass Teela und die Sorceress doch nicht so magisch-mystisch in Verbindung stehen und dass Teela "von selbst" von Adoras Existenz wusste.
Ich hatte mal vor ein paar Wochen eine interessante Korrespondenz mit PoP Mhan darüber, auch was Teela angeht. Und er war mit mir einer Meinung: man muss offen sein für Neues und abwarten, was wird.
Tja, dann freue ich mich mal auf Ausgabe 4 und vor allem Nr. 5.

Geschrieben am  08.07.2013 um  19:02 Uhr
IWD Meine Identität wurde verifiziert.
Größte Geissel Eternias
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13109
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ausgabe 3 war weniger unterhaltsam als die ersten beiden. Aber die Darstellung der Burg gefiel mir gut. Passiert ist leider nicht wirklich viel. Ich bin jedenfalls gespannt, ob diese Kindheitserinnerungen irgendwo hinführen.
------------------
Stell´ dir vor es ist Krieg, und niemand geht hin!

Geschrieben am  08.07.2013 um  19:17 Uhr
Karl Moik Meine Identität wurde verifiziert.
Truppenkapitän
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2883
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Der Comic hat mir gut gefallen und beim Lesen kam tatsächlich mal echtes "MOTU"-Feeling auf, dass war bisher nicht immer der Fall. Aber warum schreibst Du von einer 6-teiligen Serie, ich habe doch bei Matty ein Abo für 12 Ausgaben abgeschlossen, oder erscheinen in dieser Zeit 2 Sechsteiler?
------------------
I survived the Fall of Grayskull

Geschrieben am  09.07.2013 um  08:28 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31181
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Die Serie läuft weiter, aber die aktuelle Storyline wird in Ausgabe 6 abgeschlossen sein.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  09.07.2013 um  09:22 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review.
Ich fande diese Ausgabe eher durchschnittlich. Mal schauen wie es weitergeht.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  09.07.2013 um  12:41 Uhr
Orko-78
Kosmischer Magier
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 28748
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Eines verstehe ich trotzdem nicht: warum konnte Adora sich offensichtlich frei herumteleportieren und warum ausgerechnet immer nach Eternia und sie Teela kennenlernt. Deswegen, weil´s ihr Geburtsplanet war?
Ist DC keine bessere Hintergrundgeschichte eingefallen, wie Adora in den Plot kommt?

Geschrieben am  09.07.2013 um  12:54 Uhr  |  Zuletzt geändert am 09.07.2013 -13:04 Uhr
melkor23 Meine Identität wurde verifiziert.
REDAKTION
Lord Skeletor
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17101
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hab letzte Woche die drei Comics dieser Serie und The Origin of Hordak vom Bonner Comic Laden bekommen. Die Mini-Serie und logischerweise die Digitalcomics hab ich digital in der App von DC Comics auf meinem iPhone gelesen.

Finde diese Serie bisher eigentlich ganz gut, auch wenn mir tatsächlich Teela stellenweise echt auf die Nerven geht. Der Zeichnerwechsel in diesem Comic ist mir auch aufgefallen. Die Horde kommt ziemlich übermächtig und vor allem militärisch organisiert rüber. Da passt die deutsche Bezeichnung Wilde Horde gar nicht mehr.

Ich bin schon gespannt, wie es weitergeht.
------------------
Xbox Live Gamertag/Nintendo ID: melkor2301

Geschrieben am  09.07.2013 um  16:00 Uhr  |  Zuletzt geändert am 09.07.2013 -16:01 Uhr
Metaldidi
Beschützer des Schlosses
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2326
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich hab endlich auch Post aus Bonn bekommen Und natürlich hab ich die Comics auch gleich gelesen!!

Meine tasse Tee:

Ich finde die aussichtslose Lage der Masters kommt gut rüber!

Zu Teela. so nervig finde ich sie gar nicht. Und warum darf ein charakter nicht zickig dargestellt werden. Nur weil jeder von uns meint, sie muß heroisch, nett und hilfsbereit dargestellt werden?? Kämpfen tut sie ordentlich und das ist die Hauptsache!
Und ist es nicht auch normal, daß jeder mit jedem nicht gut kann auch wenn man im selben Verband ist? man muss doch nur im richtigen Moment zusammen stehen

Ich bin ja auch gespannt, welche charas uns in der serie noch begenen werden. Was ich bis jetzt ganz gut aufnehme ist das fehlen von Orko.

Geschrieben am  09.07.2013 um  16:18 Uhr
DETI
Horde-Offizier
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1654
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Grayskull sieht wirklich gut aus. Finde das ähnelt der 80er Grayskull Box Art.
------------------
Ich glaub das kauf Ich für´n Dollar !!!

Geschrieben am  09.07.2013 um  19:10 Uhr
Seiten :   1 |  2
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.