48 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  17.09.2013 um  09:10 Uhr  
Reviews
He-Man and the Masters of the Universe Nr.4 (2013)

Teela ist Gefangene Desparas und He-Man erreicht die Schmiede der Macht. Welche Ereignisse beiden widerfahren und ob sich das Lesen für euch lohnt, klärt PlanetEternias Reviewschmiede!

Story
Nach Teelas Entführung warten die Masters in Castle Grayskull auf den drohenden Angriff der Horde. Man-At-Arms und Mekaneck unterhalten sich über ihre Sorge um Duncans Tochter. Dabei stellt sich heraus, dass Mekaneck aufgrund seines Halses als Kind verspottet wurde. Teela verteidigte ihn damals und ist nun die einzige, die ihn runtermacht. Mekaneck lässt sie gewähren, da Teela es nicht so meine und es ein kleiner Preis für ihre Freundschaft sei. Da wird Grayskull plötzlich beschossen.



Tief unter der Burg leitet der Geist der Zauberin in Gestalt Zoars He-Man weiter hinab. Dabei erfährt er, dass er eine Schwester habe, erhält aber keinerlei nähere Erklärung. Endlich erreichen sie ihr Ziel - die Schmiede der Macht. Diese ist das Geheimnis von Castle Grayskull, denn hier lodern jene Feuer, die Eternias magisches Herz und Ursprung des Zauberschwerts und gesamten Universums. Da verschwindet Zoar, und He-Man bleibt alleine vor der Esse zurück, mit einem Hammer...



Teela zeigt indes einem Mithäftling, dass sie alles andere als ängstlich und hilflos ist. Im folgenden Gespräch mit Despara erklärt diese, Hordaks Tochter zu sein, worauf Teela erwidert, dass Hordak nie ein Mensch war, sondern schon vor den Menschen existierte. Daraufhin stösst Despara ihr einen Dolch in den Bauch und befiehlt den Wachleuten, Teelas sterben über Tage hinauszustrecken.



Gleichzeitig können die Helden ihre Angreifer zurückdrängen. Man-At-Arms erkennt jedoch, dass die halbherzige Attacke nur für Beunruhigung sorgen sollte. Unter Grayskull schmiedet He-Man - geleitet vom Geist King Grayskulls- das Schwert der Macht um. Als sein Werk vollendet ist, reisst He-Man die Klinge empor und erhält bei der Verwandlung eine völlig neue Rüstung. Im Lager der Horde wiederum denkt Despara über Teelas Worte bezüglich Hordak nach. Als sie gerade beginnt, daran zu zweifeln, Hordaks Tochter zu sein, erscheint der Geist von Zoar neben ihr.
Fortsetzung folgt...



Rezension
Während Ausgabe 3 eher als Wegbereiter diente, gewinnen die Ereignisse nun wieder an Fahrt. Allem voran steht hier natürlich He-Mans "Upgrade". Während sein neues Design eher kurios wirkt (dazu später mehr), liefert der Weg dorthin sehr interessante Enthüllungen. Schon im Filmation Zeichentrick wurde gezeigt, dass die Macht von Grayskull aus dem Abgrund unter der Burg stammt, und die MotU Classics Biografien präsentierten den Star Seed im Kern des Planeten als Quelle. Beides wird von DC hier aufgegriffen, indem He-Man die Esse der Macht findet, in der schon sein Vorfahr King Grayskull das Zauberschwert schmiedete. Die Idee, dass hierin das Geheimnis von Grayskull ruht, bietet eine exzellente Erklärung dafür, warum die Burg Dreh- und Angelpunkt des Geschehens sein sollte. Denn wenn Skeletor von dem Geheimnis erführe, könnte er gleichermaßen eine Waffe in den Flammen schmieden, um damit die Macht von Grayskull heraufzubeschwören. Und wer weiß, ob nicht auch andere Wesen wie Hordak ähnliches tun könnten.



He-Mans Geist von seinem Vorfahr leiten zu lassen, ist durchaus interessant, greift es doch den in früheren Canons gleichsam existierenden "Spirit of Grayskull" auf. Dennoch ist es seltsam, dass er das Zauberschwert gewissermaßen modernisieren muß, um eine verbesserte Rüstung im Kampf gegen die Horde zu erhalten. Laut DCs eigenem Comic The Origin of He-Man aber schuf King Grayskull das Schwert, um Hordak und die Horde zu besiegen. Warum also sollte dieselbe Waffe gegen denselben Feind nicht erneut helfen? Hier muß Keith Giffen in den kommenden Ausgaben zeigen, welche neuen, wichtigen Fähigkeiten He-Man nun besitzt, die im Kampf gegen die Invasoren imminent sind. Denn wenn sein Upgrade rein optischer Natur ist, hätte es innerhalb der Geschichte keinen näheren Nutzen. Das muß allerdings noch warten, denn obwohl das Cover bereits He-Mans neuen Look vorstellt, verwandelt er sich erst gegen Ende des Heftes. Dies bremst das Tempo, und so wäre es vielleicht besser gewesen, He-Man die Schmiede bereits in Heft 3 erreichen zu lassen, um in Heft 4 gemäß dem Cover auch stärker im neuen Dress zum Einsatz zu kommen.



Stattdessen nimmt die Entwicklung von Despara/Adora einen großen Platz in der Geschichte ein. Nachdem es lange genug dauerte, um zu erklären warum sich Adora und Teela kennen, finden beide nun ausreichend Zeit, einmal "in Ruhe" miteinander zu reden. Schon auf den ersten Seiten wird deutlich, dass Despara von dem Wiedersehen mit der Freundin aus Kindertagen verunsichert wird. Ihr späterer Dolchstoss ist ein überdeutlicher Versuch, Teelas unbequeme Fragen und Äußerungen zu beenden und sich selbst nicht infrage stellen zu müssen. Am Ende wird jedoch klar, das dies nicht gelingen wird, denn der Same des Zweifels ist bereits in Despara gesät.



Dabei wird Teela zugleich regelrecht rehabilitiert! War sie bislang nervig bis grundheraus unsympatisch, gibt sich Keith Giffen nun erstaunliche Mühe, sie in ein besseres Licht zu rücken. Zum einen zeigt sie Despara überdeutlich auf, wie unlogisch ihr Glaube ist, die Tochter Hordaks zu sein. Sehr gelungen ist zugleich ihre Schauspielerei, mit der sie den Mithäftling in Sicherheit wiegt, ehe sie seinem Versuch, ihr Angst zu machen, ein überdeutliches Ende bereitet - Teelas bislang beste Szene in sämtlichen Comics der neuen DC-Masters!



Auch der Dialog zwischen Man-At-Arms und Mekaneck trägt zu Teelas sich bessernden Sympathiewerten bei und lässt den seit Nr.2 - "Past Imperfect" stetig gescholtenen Kundschafter gleichermaßen in ein wohlwollenderes Licht rücken. Allerdings wirkt die Erklärung für Teelas Verhalten Mekaneck gegenüber nicht wie von Beginn an geplant. Mattel erhält immerhin stets die Scripte zur Freigabe und hat in der Vergangenheit bereits Einfluss auf die Comics ausgeübt. So wäre es demnach keine Überraschung, wenn der stets sensibel auf Feedback in Onlineforen reagierende Brand Manager tatsächlich den "Wunsch" geäußert hätte, Teela sympathischer und Mekaneck weniger lächerlich wirken zu lassen. Wie dem auch sei, unterm Strich tut die aktuelle Ausgabe beiden Charakteren ungeheuer gut.



Weniger populär dürfte manchem dagegen die Zauberin sein, welche sich auch als Geist äußerst unnahbar gibt. Ihre äußerst dürftigen Andeutungen gegenüber He-Man dürften deutsche Masters Fans stark an die früheren Hörspiele erinnern, wo Zoar meist nur mit eher kryptischen, an Rätsel erinnernde Hinweise half. Umso spannender ist die Frage, was die Zauberin meint, als sie erwähnt, dass He-Mans Schwester ihr "dunkles Geheimnis" sei. Was es damit auf sich hat, weckt das Interesse für kommende Ausgaben. Zugleich hält sie He-Man zu beschäftigt, als dass dieser lange darüber nachdenken kann, nun plötzlich von einer Schwester zu hören. Das Familienverhältnis mag dem Leser bewußt sein, aber dessen völlige Enthüllung gegenüber He-Man noch aufzusparen, dürfte ein Hinweis darauf sein, um was sich das Finale der Storyline drehen wird.



Zeichner Pop Mhan liefert eine gewohnt gute Leistung und präsentiert mit der Esse der Macht eine äußerst gelungene Kulisse, indem er die Form des Zauberschwertes als Weg zur Schmiede einbaut, die Flammen das H-Symbol von He-Man (in den DC Heften Zoars Zeichen) beschreiben und im Hintergrund gigantische Statuen aufragen, die frapant an den Rat der Weisen aus dem 200X Cartoon erinnern. Das größte Lob gebührt jedoch Alex Gimenez, der hier das Artwork einiger Seiten beisteuerte. Gimenez ist ein selbsterklärter Masters Fan und stellt dies durch einige spannende Easter Eggs unter Beweis. So ist Teela Mitgefangener an die aus dem She-Ra Cartoon bekannten Twiggets angelehnt. Obwohl kaum zu sehen, kann der von Despara herbeigerufene Kerkermeister eindeutig als Grizzlor ausgemacht werden. Und der Helm eines Troopers erinnert frapant an die Hordekämpfer aus dem Filmation Zeichentrick zur Zeit von Hordaks erster Invasion auf Eternia. Etwas "sauberer" als Pop Mhans Zeichenstil, fügt sich Gimenez dennoch gut genug in das Gesamtbild, ohne den Lesefluß zu trüben.



Bleibt indes noch He-Mans neue Rüstung. Schon wer diese nun initiiert hat, ist ein kleines Rätsel, denn Mattel und DC schieben sich dabei gegenseitig die Verantwortung zu. Kein Wunder, denn mit He-Man hat der neue Look nur noch rudimentäre Gemeinsamkeiten. Vielmehr könnte es ein Kampfanzug für dessen jugendliches alter ego Prinz Adam darstellen. Oder eine von Iron Man entworfene Rüstung, wenn es ein MotU vs´ Marvel Crossover gäbe. Nun sind temporäre Kostümänderungen bei Superhelden keine Seltenheit und somit lässt sich mutmaßen, dass dieser "Hordebuster" Look gleichsam zeitlich begrenzt sein dürfte. Nur, warum das ganze? Vielleicht, um auszutesten, ob ein solches Design massentauglich sein könnte für einen eventuellen Masters Film? Tatsächlich verkaufte Mattel vor einigen Jahren ein Artbook, in dem auch verworfene Filmdesigns zu sehen waren - darunter ein He-Man, dessen Rüstung durchaus Parallelen zum hier präsentierten Dress aufwies. Unterm Strich aber entfernt sich das Design derart weit von He-Man, dass der Wiedererkennungswert nahezu gänzlich verloren geht.

Verworfenes He-Man Filmdesign auf dem Mattel Artbook
Abbildung : Verworfenes He-Man Filmdesign auf dem Mattel Artbook

Fazit
Das vorliegende Heft hat ein gewaltiges Problem: He-Mans neue Rüstung. Deren radikales Neudesign mag einfach nicht passen. Dafür ist an anderer Stelle vieles richtig gemacht, wenn Mekaneck ernst genommen wird und Leser endlich Sympathie für Teela empfinden können. Somit ist Ausgabe 4 zwar erneut eher ein "Vorspiel", aber - abgesehen von der Rüstung - dennoch ordentlicher Lesestoff.

He-Man and the Masters of the Universe (Vol. 2) #4 erschien am 16.07.2013.



Alle Reviews zu den neuen Masters Comics von DC:

Masters of the Universe (Digitalserie)
Kapitel 1 - The Lost Knight
Kapitel 2 - Man-At-Arms
Kapitel 3 - Battle Cat
Kapitel 4 - Randor
Kapitel 5 - Evil-Lyn
Kapitel 6 - Orko
Kapitel 7 - Trap Jaw
Kapitel 8 - She-Ra

He-Man and the Masters of the Universe (Miniserie)
Nr.1 - "The Seeker"
Nr.2 - "Desert Storm"
Nr.3 - "Blood Tide"
Nr.4 - "Cauldron of Doom"
Nr.5 - "The Sword and the Sorceress"
Nr.6 - "The Power!"

He-Man and the Masters of the Universe (fortlaufende Serie)
Nr.1 - "Desperate Times"
Nr.2 - "Past Imperfect"
Nr.3 - "Siege"

Origins of Eternia (Einzelhefte)
The Origin of Skeletor
The Origin of He-Man
The Origin of Hordak

Lust auf noch mehr Reviews? Im Archiv erwarten dich schon jetzt über 610 Rezensionen zu zahlreichen Masters Toys, Comics, Statuen und weiteren Produkten! Und jede Woche kommt ein neues Review hinzu!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31176
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Autor
 Text
Alex
Master of the Universe
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8297
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hm, seit der Verbannung der Horde ist viel Zeit vergangen und vielleicht sind die neue Rüstung und das neue Design des Schwerts lediglich ein Upgrade, etwas mehr Power für den Kampf gegen die noch stärker gewordene Horde, ohne dass es da einen gewaltigen Effekt geben muss...

Immerhin hatte die 200x-Äre ja sogar ein Zauberschwert, das aufgeklappt ist, was ich schon immer ziemlich dämlich fand...

Ich bin mir nicht sicher, ob bei den Comics nur von Heft zu Heft kontrolliert wird, da werden doch auch sicherlich übergreifende Handlungsbögen "weit" im Voraus (zumindest den jeweiligen Handlungszyklus umfassend) abgenickt werden müssen. Da kann ich mir nur schwer vorstellen, dass Teelas Wandlung eher spontan ist. - Da glaube ich eher an einen Spannungsbogen, der schon vorher geplant war...

Wie auch immer, die Handlung und die Darstellungen scheinen ja mehr und mehr "auf Spur" gefahren zu werden, bleibt natürlich die Rüstung He-Mans, an die man sich wirklich gewöhnen muss, aber zu 200x-Zeiten gab es ja auch zig Erscheinungsformen von He-Man, mich stört es nicht so sehr...
------------------
Was ist das? - Blaues Licht! - Und was tut es? - Es leuchtet blau...

Geschrieben am  17.09.2013 um  09:37 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31176
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Normalerweise wird der generelle Plot abgesegnet, danach die Scripts für die Hefte abgesegnet. Gut möglich dass der Dialog zwischen Man-At-Arms und Mekaneck von Beginn an genau so geplant war. Persönlich zweifle ich aber.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  17.09.2013 um  09:53 Uhr
Alex
Master of the Universe
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8297
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Das ist wahrscheinlich so ein Fall von "wird man nie erfahren, wie es wirklich war"...
------------------
Was ist das? - Blaues Licht! - Und was tut es? - Es leuchtet blau...

Geschrieben am  17.09.2013 um  10:20 Uhr
MotU1980 Meine Identität wurde verifiziert.
Master of the Universe
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8410
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Oh mein Gott , dazu fällt mir wirklich garnichts mehr ein !
------------------
Petendo@Youtube

Geschrieben am  17.09.2013 um  10:54 Uhr
Panthorr
Handlanger
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 64
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wow, so allmählich hört sich das ja nach einer richtigen Storyline und Charakterentwicklung an.
Endlich, muss man ja fast sagen, nach dem ersten Sechsteiler.
Wenn es so weiter geht, bin ich bald wohl auch gezwungen, mir die Comics zu kaufen.
Was He- Mans neue Rüstung angeht, werde ich abwarten. Vielleicht haben die Schreiberlinge sich ja was Spannendes ausgedacht.
------------------
Panthor, keine Mitarbeiter fressen.

Geschrieben am  17.09.2013 um  13:16 Uhr
Faboan777
Horde-Offizier
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1410
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Also zuerst mal ein für das tolle Review.
Also das mit der Rüstung ist zwar nicht schön, aber dennoch entwickelt sich eine gute Story. Bin mal gespannt wie es weiter geht.

Geschrieben am  17.09.2013 um  15:18 Uhr
Indie
Master of the Universe
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6542
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich finde dieses neue Schwert absolut belanglos und absolut keinen Eye-Catcher. Die Größe und Form der Klinge und des "Zoar"-Zeichens empfinde ich sogar irgendwie als störend für das Gesamtbild.

Geschrieben am  17.09.2013 um  15:54 Uhr
Super-Phil Meine Identität wurde verifiziert.
Flottenkommandant
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6439
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Die ständig neuen Charakterdesigns stören mich mittlerweile nicht mehr, manche wie Stratos im VS. #1, gefallen mir sogar. Was mir aber absolut nicht gefällt ist das Schwert. Aber schlimmer als das Design finde ich die Größe, in der es gezeichnet wird. Stehe einfach nicht auf diese überdimensionierten Waffen wie bei den 200Xern.
------------------
"A female He-Man. Ooh oh. This is the worst day of my life." Alcala He-Man, wir warten auf dich! ;-)

Geschrieben am  17.09.2013 um  15:55 Uhr
Karl Moik Meine Identität wurde verifiziert.
Truppenkapitän
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2883
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Mir gefällt die Story der aktuellen Cartoons, es wird ja quasi die "Rebellen"-Handlung von Etheria nach Eternia verlegt, und diese Storys waren schon im Filmationcartoon besser als der He-Man-Zeichentrick. Auch die "Outfits" in der 2013er Serie finde ich noch ok, nur die im Crossover mit DC gefallen mir gar nicht. So darf es weitergehen.
------------------
I survived the Fall of Grayskull

Geschrieben am  17.09.2013 um  16:05 Uhr
Super-Phil Meine Identität wurde verifiziert.
Flottenkommandant
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6439
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Super-Phil schrieb am  17.09.2013 um  15:55
Die ständig neuen Charakterdesigns stören mich mittlerweile nicht mehr, manche wie Stratos im VS. #1, gefallen mir sogar. Was mir aber absolut nicht gefällt ist das Schwert. Aber schlimmer als das Design finde ich die Größe, in der es gezeichnet wird. Stehe einfach nicht auf diese überdimensionierten Waffen wie bei den 200Xern.
Komisch, als Toy gefällt es mir besser. Obwohl es immer noch zu groß ist.

Quelle: https://www.facebook.com/sascha.bischof?fref=ts

Anhang:


------------------
"A female He-Man. Ooh oh. This is the worst day of my life." Alcala He-Man, wir warten auf dich! ;-)

Geschrieben am  17.09.2013 um  20:22 Uhr  |  Zuletzt geändert am 17.09.2013 -21:53 Uhr
Grabnatz
Radarauge
Alter : 32
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10274
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ich finde die comic serie mittlerweile richtig gut. Das da hier und da andere designs sind stört mich nicht.
------------------
we be Goblins you be food

Geschrieben am  17.09.2013 um  20:41 Uhr
Mandor
Hofwache
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 160
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Muss schon sagen wie schwer es ein neues Comic mit neuen Look und Story hat. Wie schwer hätte da es ein neuer Kinofilm! Wenn einmal einer kommt gibt es dann auch wieder abgeänderte Story und neues Aussehen

Geschrieben am  18.09.2013 um  09:52 Uhr
Alex
Master of the Universe
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8297
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Super-Phil schrieb am  17.09.2013 um  20:22

Super-Phil schrieb am  17.09.2013 um  15:55
Die ständig neuen Charakterdesigns stören mich mittlerweile nicht mehr, manche wie Stratos im VS. #1, gefallen mir sogar. Was mir aber absolut nicht gefällt ist das Schwert. Aber schlimmer als das Design finde ich die Größe, in der es gezeichnet wird. Stehe einfach nicht auf diese überdimensionierten Waffen wie bei den 200Xern.
Komisch, als Toy gefällt es mir besser. Obwohl es immer noch zu groß ist.

Quelle: https://www.facebook.com/sascha.bischof?fref=ts

Das Schwert sieht ziemlich cool aus! - He-Man müsste man es ja nicht in die Hand drücken, bei ner anderen Figur würde das sicherlich auch richtig gut aussehen!
------------------
Was ist das? - Blaues Licht! - Und was tut es? - Es leuchtet blau...

Geschrieben am  18.09.2013 um  09:57 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31176
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich mag das Design vom Schwert auch. Find ich um Längen besser als das 200X Schwert damals. Klar gefällt mir das "klassische" Design immer am besten. Aber das hier ist für mich ne gute Alternative solange es nicht zu mörderfett gezeichnet wird.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  18.09.2013 um  10:57 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review.

Eher mittelmäßige Story bislang. Da muss noch einiges passieren.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  20.09.2013 um  12:36 Uhr
Tri-Pod
Monsterkämpfer
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 939
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Die Zeichnungen schauen cool aus , ohne mich jetzt näher mit der Story zu befassen , der Stil sagt mir sehr zu..
Das neue He-man Design mag gewöhnungsbedürftig sein jedoch kann ich mich damit mehr anfreunden als mit dem kürzlich vorgestellten DC-Crossover Skeletor Design

Geschrieben am  21.09.2013 um  19:29 Uhr
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.