70 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE TOYSEEKER
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  19.12.2013 um  10:45 Uhr    
Reviews
DC Universe vs. Masters of the Universe Nr.3 (DC Comics)

Superman scheint tot zu sein und die Eternier werden zu Gejagten. Wir jagen durch das ganze Heft und sagen euch, ob es totlangweilig oder ungeheuer spannend ist.

Story
Nachdem er sich kurz zuvor gezwungen sah, im Kampf sein Schwert in Supermans Brust zu stossen, erfährt He-Man, dass seine Gegner Batmans Freunde sind und schliesst korrekt, dass sie von Skeletor verzaubert waren. Daher bietet He-Man an, sich der Justice Leagure zu ergeben und verwandelt sich zurück in Prinz Adam. Evil-Lyn aber erschafft sich durch Magie ihren Zauberstab und teleportiert die Eternier, Marlena, John Constantine und Madame Xanadu nach Metropolis. Adam tobt, da er mit den Erdhelden reden wollte, man die Masters nun aber als Mörder von Superman jagen wird. Evil-Lyn hingegen erklärt, dass sie keine Zeit bei der Suche nach Skeletor verschwenden dürfen, und Madame Xanadu kündigt an, ihre Kameraden um Hilfe zu bitten.



Vor Wayne Manor versucht Batman vergeblich, die anderen Helden davon zu überzeugen, dass nicht He-Man sondern Skeletor der eigentliche Feind ist. Als sich der scheinbar tote Superman auch noch auflöst, ist jede Diskussion endgültig sinnlos. Bald darauf wird die Nachricht von Supermans Tod und der Fahndung nach seinen Mördern weltweit verbreitet. So geschieht genau das, was Skeletor plante, um ungestört der Erde ihre magische Lebenskraft zu entziehen. In der Zwischenzeit reisen Man-At-Arms, Moss Man, Stratos, Roboto und Battle Cat mittels Hordetechnologie ihren Freunden nach und lassen sich auf der Erde erklären, wo sie die Verteidiger dieses Planeten finden können. Constantine hat mittlerweile die übrigen Mitgliedern der Justice League Dark versammelt und erklärt, dass sie "Supermans Mörder" gegen Skeletor unterstützen sollen. Zwiegespalten, ob sie Johns Worten trauen können, beschließen sie, dass die Eternier so oder so gefunden werden müssen. Indes trifft die Man-At-Arms Truppe in Metropolis auf weitere JLA Mitglieder. Als Steve Trevor jedoch hört, dass die Fremden zu Supermans Mördern gehören, brennt ein Kampf los.



Im Haus der Geheimnisse erklärt Skeletor gerade Black Alice, dass sein Meister von allen früher unterschätzt wurde. Nun will er Skeletor helfen, Hordak Eternia zu entreissen, aber Skeletor selbst ist sich sicher, dass sein Meister ihm den Planeten nicht überlassen sondern selbst beherrschen will. Da wird er von seinem gegenwärtigen Herrn kontaktiert und berichtet, dass die Erde in zwei Tagen ihrer Magie beraubt zusammenbrechen wird. Zuvor aber werden sie noch erleben können, wie He-Man und seine Freunde von den irdischen Superhelden getötet werden. Dies gefällt auch Skeletors Meister - dem finsteren Orko!
Fortsetzung folgt...



Rezension
Der dritte Teil setzt völlig nahtlos dort an, wo Ausgabe 2 mit Supermans Tod in einem gewaltigen Cliffhanger endete. Während etwas derartiges sich sehr oft schnell als reines Ablenkungsmanöver herausstellt (einfach, um den Kauf der nächsten Ausgabe anzuheizen), verfolgt Keith Giffen die neue Situation logisch weiter. Natürlich wird Superman irgendwann wieder wohlauf erscheinen, und möglicherweise ist sein recht eigenartiges Verschwinden (oder vielmehr Auflösen) in diesem Heft bereits ein Hinweis darauf, dass He-Man gar nicht den echten Supie getötet hatte. Bis dahin aber versteht es Giffen perfekt, die zwangsläufigen Konsequenzen zu illustrieren.



Es scheint absolut nachvollziehbar, dass unter den Superhelden allein Batman weiter einen halbwegs kühlen Kopf bewahrt, während die übrige Justice League und vor allem Supermans Geliebte Wonder Woman darauf besteht, die vermeintlichen Mörder zu verfolgen. So ist auch der Kampf zwischen "Team Man-At-Arms" und "der von Steve Trevor geführte Teil der JLA nicht reiner Selbstzweck, sondern ergibt sich aus dem Kontext, dass He-Man und all seine Freunde gerade die meistgesuchten Personen des Planeten geworden sind. Folglich ist auch die Unsicherheit in Reihen der Justice Leagure Dark nachvollziehbar. Zugleich kann Keith Giffen auf diesem Wege nicht nur weitere Masters sondern auch zahlreiche Protagonisten des DC Universums in das aktuelle Geschehen einbinden.



Hier zeigt sich aber ein gewisser Nachteil für unkundige Leser. Dass Wonder Woman und Superman ein Liebespaar sind, war einer der großen Aufmacher des "New52" Reboots bei DC und dürfte zumindest den meisten US Lesern geläufig sein. Dass dieser blonde Kerl im grauen Soldatendress aber Wonder Womans frühere Liaison Steve Trevor ist, der momentan als Co-Leader der JLA fungiert, wird nicht erwähnt. Ähnlich verhält es sich mit der JLD, dessen Mitglieder teilweise sehr obskur sind. Warum hier ein Mißtrauen gegenüber John Constantine herrscht, versteht nur, wer sich bereits zuvor mit dieser Gruppe befasst hat. Allerdings muß fairerweise gesagt werden, dass Masters Fans etliche dieser Details nicht zwingend wissen müssen. Vielmehr können sie die meisten eventuell unbekannten Elemente als gegeben akzeptieren und der Geschichte dennoch recht gut folgen. Unter DC Lesern wiederum dürfte es relativ wahrscheinlich sein, dass die Crossoverserie nicht der einzige DC Comic ist, den sie verfolgen.



Eine kuriose Stärke des Heftes ist es indes, abwechslungsreich zu sein, obwohl im Grunde nicht viel geschieht. Tatsächlich wäre normalerweise Kritik angebracht, dass die Helden in drei Ausgaben eigentlich noch keinen einzigen Schritt weiter gekommen sind, Skeletor zu stoppen. Das Gute ist aber, dass dies in Ausgabe 3 kaum bemerkt wird. Gerade das auf der Stelle treten und mit sich selbst beschäftigt sein der Helden ist ja Teil von Skeletors Plan! Dabei gestalten sich die Szenen mal spannend, mal unterhaltsam. Gerade Battle Cats Erscheinen mitten in Greenwich Village und die einsetzende Panik der Bevölkerung lädt zum schmunzeln ein. Die Eternier kommen aber auch nicht zu kurz, denn vor allem der Charakter von He-Man/Adam wird in nur wenigen Panels so gut dargestellt wie in noch keinem der neuen Masters Comics von DC! Dass er Supermans Tod bedauert und sich sogar ergeben und mit den Superhelden reden will, genau das hätte He-Man auch in einem früheren Canon getan. Und Skeletor gelangt Stück für Stück zu alter Größe, indem er deutlich macht, was er davon hält, der Handlanger eines anderen Herrn zu sein.



In genau diesem liegt der wohl kontroverseste Aspekt des Heftes. Wie schon im Finale der He-Man Miniserie angedeutet, wird nun endgültig enthüllt, dass der tolpatische Zauberer Orko in Wahrheit ein äußerst mächtiges und böses Wesen ist. Natürlich lässt sich damit eine interessante Geschichte erzählen. Es ist aber zweifelhaft, ob eine derart radikale Änderung eines MotU Hauptcharakters auch wirklich gut ist. Offenkundig will Mattel die frühere Identifikationsfigur der Kinder in modernen Geschichten als ernsthaften Charakter zeigen. Ihn aber zum Oberschurken zu machen, zeigt Unverständnis für das, was Orko ausmacht. Niemand verlangt, dass der Trollaner als überkindlich wie im Filmation Cartoon, nervig wie in den deutschen Hörspielen oder überdrehter Jux wie im Orko Digitalcomic dargestellt wird. Aber es hätte durchaus Wege gegeben, den Hofzauberer so zu darzustellen, dass es für erwachsene Leser passt aber dem Charakter dennoch grundlegend treu bleibt. Dass dies möglich ist, bewiesen vor beinahe zehn Jahren schon die 200X Comics von MVCreations.



DC ist allerdings kein Vorwurf zu machen, da Mattel das Grundgerüst der neuen Comics bestimmt. Möglicherweise will man - wie auch mit den neuen Designs der Masters - hier ausloten, ob ein Dark Orko in einem neuen Kinofilm, einer Serie oder ähnlichem großen Entertainment funktionieren könnte. Gerade DC Langzeitleser werden sich hier aber eklatant an Alan Moores fast 30 Jahre alte Geschichte Whatever happened to the Man of Tomorrow erinnert fühlen. Auch dort wurde ein bis dato eher heiterer bis lächerlicher Charakter plötzlich als äußerst ernsthafte Bedrohung enthüllt. Dort funktionierte es unter anderem deshalb perfekt, da Mr. Mxyzptlk ohnehin ein Superman Gegner war und sein Wandel (in nur zwei Panels!) erschreckend einfach wie logisch erklärt wurde. Dark Orko wirkt dagegen wie der müde Abklatsch eines Mattel Mitarbeiters, der "erwachsen" mit "finster" verwechselt. Noch aber gäbe es einige Auswege aus der Situation, beispielsweise indem es sich hierbei gar nicht um den echten Orko handelt. Auch wenn es unwahrscheinlich ist, wäre es gut, wenn Mattel und DC irgendwann einen entsprechenden Weg einschlagen würden.



Immerhin aber ist Dark Orkos bisher zu sehendes Design recht spannend. Ohnehin kann sich das Artwork mittlerweile sehen lassen. Dexter Soy hat sich schon seit Ausgabe 2 gut eingefunden und wird hier auf einigen Seiten von Derlis Santacruz und Andres Ponce verstärkt. Ihre Zeichenstile ähneln sich dabei genug, um einen flüssigen Lesegenuss zu wahren. Dass Adam ein für seine Statur viel zu großes Schwert trägt, geht eher zu Lasten von Mattels neuen Designs. Unabhängig davon macht es Spaß, beispielsweise zu betrachten, wie Evil-Lyn ihren Zauberstab aus den Elementen erschafft oder "Team Trevor" und "Team Duncan" aufeinanderprallen. Ein ähnlicher Stil in der He-Man Hauptserie könnte recht gut zu den Masters passen. Etwas schade ist einzig, dass die Geschehnisse des Covers nicht wirklich zum Inhalt passen. Dafür ist es wenigstens gelungenes Eye Candy.



Fazit
Auch wenn Dark Orko Anlass zur Kritik gibt, ist diese Ausgabe sehr lesenswert. Tatsächlich findet sich hier besonders in Punkto Artwork derzeit die bessere der beiden Masters Comicserien. Aber auch die Geschichte bietet weiter spannende Fragen und Ereignisse, die freudiges Interesse für den nächsten Teil aufrecht halten.

DC Universe vs. Masters of the Universe #3 erschien am 04.12.2013.



Alle Reviews zu den neuen Masters Comics von DC:

Masters of the Universe (Digitalserie)
Kapitel 1 (The Lost Knight) , Kapitel 2 (Man-At-Arms) ,
Kapitel 3 (Battle Cat) , Kapitel 4 (Randor) , Kapitel 5 (Evil-Lyn) ,
Kapitel 6 (Orko) , Kapitel 7 (Trap Jaw) , Kapitel 8 (She-Ra)

Origins of Eternia (Einzelhefte)
The Origin of Skeletor , The Origin of He-Man , The Origin of Hordak

He-Man and the Masters of the Universe (Miniserie)
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6

He-Man and the Masters of the Universe (fortlaufende Serie)
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6
Nr.7 - "What lies within" Part 1
Nr.8 - "What lies within" Part 2

DC Universe vs. Masters of the Universe (Miniserie)
Nr.1 - "Crossing Over"
Nr.2 - "Justice Denied"


Lust auf noch mehr Reviews? Im Archiv erwarten dich schon jetzt über 630 Rezensionen zu zahlreichen Masters Toys, Comics, Statuen und weiteren Produkten! Und jede Woche kommt ein neues Review hinzu!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 32965
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Autor
 Text
Karl Moik Meine Identität wurde verifiziert.
Truppenkapitän
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2949
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr zutreffendes Review für ein empfehlenswertes Comic! Leider gehöre ich zu denjenigen, die kaum DC-Kenntnisse haben, insoweit sind diese Reviews für mich besonders interessant! Der Dark Orko stört mich jetzt nicht so sehr in den Comics, im Gegensatz zu Despara ist das aber eine Figur, die ich in der restlichen MOTU-Welt (bspw. Classics oder evtl. Kinofilm) keinesfalls sehen möchte, dann Orko bitte einfach lieber weglassen, anstatt zu verfremden. In den Heften finde ich es gleich, ist halt mal was anderes, sollte sich nur eben nicht als allgemeiner Konsenz durchsetzen.
------------------
I survived the Fall of Grayskull

Geschrieben am  19.12.2013 um  11:23 Uhr
Tomml
Truppenkapitän
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3076
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich lese zwar die Comics zwar nicht, aber die Rezis dazu.

Ich kann mit vielen Änderungen, die DC (oder Mattel) in den neuen Comics geschaffen haben gut leben (im Vergleich zum früheren Motu), aber das was aus Orko gemacht wurde, finde ich über alle Maße besch***en.
------------------
Alle restlichen NA´s, Hunga, King Miro, Master Sebrian, Lady Slither, Col. Blast, MdM Dämonen, Twiggets, Queen Andreeno, Illumina, Tataran, Quick Flick, Zilora

Geschrieben am  19.12.2013 um  11:24 Uhr
B-Hoernchen7..
Unbezwingbar
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5810
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Steht denn irgendwo im Comic geschrieben, dass es sich wirklich um Orko handelt?! Oder ist das nur reine Vermutung? Nur weil er blaue Hände hat und nen roten Umhang muss es doch nicht Orko sein - zumal wenn man den Kopf ansieht der Bösewicht nicht im geringsten nach Orko aussieht. Also solange im Comic selber nicht steht, dass es sich hierbei um Orko handelt, ist es für mich nicht Orko
------------------
MOTUC Forever ... es gibt noch soviel Classic in Classics

Geschrieben am  19.12.2013 um  11:51 Uhr  |  Zuletzt geändert am 19.12.2013 -11:52 Uhr
wolfen
Langarmige Viper
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1191
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Eine sehr interessante Geschichte, mir persönlich gefällt die "Dark Orko"-Figur, bin gespannt, wie es weitergeht.



Übrigens hat Evil-Lyn ziemlich große ...
------------------
Wir sind nicht allein. Ich spüre die Nähe des Bösen.

Geschrieben am  19.12.2013 um  11:57 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 32965
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

B-Hoernchen79 schrieb am  19.12.2013 um  11:51
Steht denn irgendwo im Comic geschrieben, dass es sich wirklich um Orko handelt?! Oder ist das nur reine Vermutung? Nur weil er blaue Hände hat und nen roten Umhang muss es doch nicht Orko sein - zumal wenn man den Kopf ansieht der Bösewicht nicht im geringsten nach Orko aussieht. Also solange im Comic selber nicht steht, dass es sich hierbei um Orko handelt, ist es für mich nicht Orko
Der Titel der Geschichte lautet "Dark Orko".
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  19.12.2013 um  12:05 Uhr
B-Hoernchen7..
Unbezwingbar
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5810
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  19.12.2013 um  12:05

B-Hoernchen79 schrieb am  19.12.2013 um  11:51
Steht denn irgendwo im Comic geschrieben, dass es sich wirklich um Orko handelt?! Oder ist das nur reine Vermutung? Nur weil er blaue Hände hat und nen roten Umhang muss es doch nicht Orko sein - zumal wenn man den Kopf ansieht der Bösewicht nicht im geringsten nach Orko aussieht. Also solange im Comic selber nicht steht, dass es sich hierbei um Orko handelt, ist es für mich nicht Orko
Der Titel der Geschichte lautet "Dark Orko".
Ja wo steht das in den Comics?! Weder auf der Frontseite noch sonstwo kann ich "Dark Orko" als Schriftzug erkennen
------------------
MOTUC Forever ... es gibt noch soviel Classic in Classics

Geschrieben am  19.12.2013 um  12:08 Uhr
Polygonus Meine Identität wurde verifiziert.
Schwarzer Magier
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 27650
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tolles Review, wie immer.
Habe das Heft selbst noch nicht, da ich vor Weihnachten nicht mehr in die Innenstadt will und mein Comichändler aber genau dort sitzt.
Aber ich bin schon sehr gespannt, das Heft zu lesen, erst recht jetzt nach dem Lesen des Reviews!
------------------
Die Welt der Meister - Das deutsche Masters-Fan-Magazin - Jetzt den Realfilmband vorbestellen unter: www.hordak.de oder www.facebook.com/dieweltdermeistermagazin oder E-Mail an meimag@hordak.de

Geschrieben am  19.12.2013 um  12:10 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 32965
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Auf der letzten Seite, auf der Skeletors Meister gezeigt wird (letztes Bild im Review) sind alle Credits und groß der Titel "Dark Orko".
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  19.12.2013 um  12:10 Uhr
B-Hoernchen7..
Unbezwingbar
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5810
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  19.12.2013 um  12:10
Auf der letzten Seite, auf der Skeletors Meister gezeigt wird (letztes Bild im Review) sind alle Credits und groß der Titel "Dark Orko".
O.K. hab das neue Heft selber noch nicht... wenn dass dann so ist, hast gewonnen
------------------
MOTUC Forever ... es gibt noch soviel Classic in Classics

Geschrieben am  19.12.2013 um  12:15 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25091
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review zum Comic.

So langsam werde ich doch warm mit der Serie. Für mich bislang der beste Teil.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  19.12.2013 um  12:32 Uhr
Ironheart
Waffenträger
Alter : 45
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 70
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Bin mal gespannt wie es weiter geht, der Zeichenstil der Dc vs. Masters Comics gefällt mir auch um Klassen besser besser als der der aktuellen Motu Serie. Kennt übrigens jemand in Hamburg einen guten Comicladen wo man die Magazine kaufen kann? Gern auch ältere Ausgeben aus den 80ern wenn sie gut erhalten sind. Lg an alle die das lesen

Geschrieben am  19.12.2013 um  12:46 Uhr
alftheblue Meine Identität wurde verifiziert.
Befehlshaber der Wache
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3661
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich habe die Comics nicht und ich werde sie mir auch nicht kaufen. War zwar nie ein Fan von Orko, aber das, was sie mit ihm machen, hat der kleine Trollaner nicht verdient. Das hat für mich persönlich auch nichts mehr mit (meinem) MotU zu tun.

"Ihn aber zum Oberschurken zu machen, zeigt Unverständnis für das, was Orko ausmacht. Niemand verlangt, dass der Trollaner als überkindlich wie im Filmation Cartoon, nervig wie in den deutschen Hörspielen oder überdrehter Jux wie im Orko Digitalcomic dargestellt wird. Aber es hätte durchaus Wege gegeben, den Hofzauberer so zu darzustellen, dass es für erwachsene Leser passt aber dem Charakter dennoch grundlegend treu bleibt. Dass dies möglich ist, bewiesen vor beinahe zehn Jahren schon die 200X Comics von MVCreations."

Mehr kann man dazu eigentlich nicht mehr schreiben. Orko war zwar immer überkindlich, naiv und auch nervig, aber von reinem Herzen und absolut loyal seinen Freunden gegenüber. Nie und nimmer hätte sich dieser schwebende Wicht zum absoluten Bösewicht gewandelt. Von daher ein klares
------------------
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh – und es kam schlimmer!

Geschrieben am  19.12.2013 um  13:53 Uhr
Super-Phil Meine Identität wurde verifiziert.
Flottenkommandant
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6439
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wirklich schönes und zutreffendes Review. Ich bin auch gegen einen Dark Orko, absolut. Aber ich hege noch die Hoffnung, dass er entweder irgendwie manipuliert wurde (vielleicht durch den Unnamed One) oder dass er durch einen bösen Doppelgänger (Gorpo!?!) ersetzt wurde. OK, viel Hoffnung bleibt nicht, aber doch genug.
------------------
"A female He-Man. Ooh oh. This is the worst day of my life." Alcala He-Man, wir warten auf dich! ;-)

Geschrieben am  19.12.2013 um  15:38 Uhr
FLEISCHMANN
Horde-Offizier
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1351
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Review !

Ich mag die Crossover sehr !
------------------
Echt ätzend dieser Fleischmann !

Geschrieben am  19.12.2013 um  20:02 Uhr
Faboan777
Horde-Offizier
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1424
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review Warte auch noch auf meine Ausgabe. Finde die Story auch immer noch genial.

Geschrieben am  19.12.2013 um  21:43 Uhr
Werewulf Sta..
Königswache
Alter : 45
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 315
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ein abgrundtief böser Orko!?!?!?


das könnt ich nur akzeptieren, wenn´s Anti-Orko wäre!
(und der richtige, liebe Orko am Ende auftaucht und unseren Helden hilft und diesen miesen Abklatsch eines Orkos per Magie dorthin verfrachtet, wo er hingehört... in die Tonne!)
------------------
mal schaun was kommt.. denn wo ich bin, ist vorne !! „Unsichtbare, rosafarbene Einhörner sind Wesen mit großer spiritueller Macht. Wir wissen dies, da sie fähig sind, gleichzeitig rosafarben und unsichtbar zu sein.

Geschrieben am  24.12.2013 um  12:10 Uhr
DarthSidious..
Neu im Palast
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Also mir gefällt die Geschichte und die Zeichnungen (ganz im Gegensatz zu den Zeichnungen in der regulären Serie), sogar an die neuen Outfits der Masters gewöhn ich mich langsam.
Spricht ja eigentlich auch nichts gegen neue Outfits, Batman und Co. haben in den letzten 30 Jahren ja auch öfters mal das Outfit geändert... nur bei Skeletor mit Hörnern hab ich nach wie vor meine Probleme.

Geschrieben am  24.12.2013 um  12:24 Uhr
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.