64 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  04.04.2014 um  16:30 Uhr  
Reviews
He-Man vs. Skeletor! Their final Battle!

Auf Trolla steht der letzte Kampf zwischen den Erzfeinden an. Im alles andere als letzten PE-Review sagen wir euch, ob sich diese Auseinandersetzung auch zu lesen lohnt.

Story
Nachdem die Galactic Protectors jahrelang im All gegen das Horde Imperium gekämpft und zuletzt eine üble Niederlage erlitten, haben He-Man und She-Ra erneut ein Bündnis mit Skeletor geschlossen. Gemeinsam reisen sie nach Horde World, wo sie auf Horde Prime persönlich treffen. Ehe dieser den Vortex Beam Generator aktivieren kann, schlägt She-Ra ihm das Kontrollgerät aus der Hand. He-Man und Skeletor stürzen sich gemeinsam darauf, wodurch beide wegteleportiert werden. Sie finden sich auf einer fremden Welt wieder, aber als Skeletor sich mit dem Vortex Key fortbeamen möchte, hat das Gerät nicht mehr genug Energie. Zugleich findet in unmittelbarer Nähe ein Kampf zwischen zwei Gruppen statt, in den He-Man sofort eingreift, während Skeletor sich zurückzieht. Nachdem He-Man die offenbar böswillige Gruppe vertrieben hat, wird er darüber informiert, dass er sich auf Trolla befindet. Der Planet wurde von der Revenge Squad des Unnamed One "dezimiert". Und vor He-Man stehen die Defenders of Trolla, welche den Tempel der Macht hüten. Skeletor, der all das belauschte, erreicht auf der Suche nach Verbündeten die Festung von Lady Slither, der Befehlshaberin der Revenge Squad. Diese hat soeben erfahren, dass sich der "He-Man der Legenden" auf Trolla befindet, und Skeletor bietet ihr sogleich seine Unterstützung an. Im Lager der Defenders erfährt He-Man indes, dass die Revenge Squad durch eine Öffnung aus der namenlosen Dimension nach Trolla kamen - laut He-Man wohl ein Nebeneffekt, als Horde Prime den Kaydex Kristall zerstörte. Es heiße aber, dass der legendäre He-Man Trolla zu alter Pracht zurückführen werde, was nun scheinbar eintreten wird.



Während ihm noch die Defenders vorgestellt werden, erreicht sie die Nachricht, dass der Tempel der Macht angegriffen wird. He-Man schlußfolgert korrekt, dass die Revenge Squad von Skeletor angeführt wird, und gemeinsam machen sich die Defenders zum Tempel auf. Dort angekommen nutzt Skeletor die restliche Energie des Vortex Keys, um sich direkt ins Innere des Tempels zu teleportieren. He-Man öffnet mit seinem Schwert das Tor und erreicht Skeletor gerade, als dieser direkt vor der Macht des Universums steht. Zeitgleich greifen sie danach und verwandeln sich. Skeletor verletzt He-Man im Gesicht und fordert ihn zum "letzten Kampf" heraus. Mit seiner neuen Macht feuert He-Man eine gewaltige Energieladung auf Skeletor. Dieser wird daraufhin vom Geistwesen Demo-Man getrennt und wieder zum schwer verletzten Keldor. Während Demo-Man flüchtet, gibt der sterbende Keldor seinem Neffen den Vortex Key mit dem Wunsch, dass He-Man alle Wesen von Eternia - auch die Gar - beschützen soll. Dies verspricht er auch. Nun, da der Kampf vorbei und Skeletor tot ist, wird es Zeit für He-Man, wieder "nach Hause" zurückzukehren. Unbestimmte Zeit später suchen Zanthor und zwei weitere Cosmic Enforcer Keldors Grab auf. Zanthor erklärt, dass zur Wahrung der Neutralität das Böse leben müsse, und Keldors Essenz durch die Berührung mit dem Star Tree bewahrt worden sei. Auf Geheiß der Enforcer tritt eine weibliche, Hordak ähnelnde Gestalt (Despara - Anm. d. Red.) vor. Mit Hilfe eines neuartigen Widderstabs beschwört diese die Ehre von Grayskull - und erweckt Skeletor zu neuem Leben.
Fortsetzung folgt im "Fall von Eternia"...



Rezension
Als Beilage zur Unnamed One Figur wurde auch der bereits fünfte MotU Classics Minicomic wieder von Brand Manager Scott "Toyguru" Neitlich persönlich geschrieben. Der bisherige Zeichner Wellinton Alves ist gleichsam erneut mit von der Partie - nun aber lediglich als Coverkünstler. Der Innenteil hingegen wurde von Axel Gimenez erstellt, während Mattels Partner DC Comics abermals als Produzent fungierte. Wie schon das dritte und vierte Heft, umfasst auch dieses 16 Seiten, davon 13 reine Comicseiten. Auf der Rückseite ist wieder Werbung für sechs Figuren abgebildet, die sogar alle einen Bezug zum Inhalt des Comics haben. Das Cover mit den Laser Versionen von He-Man und Skeletor vor dem Tor von Castle Grayskull ist zwar eher sinnbildlich, aber besitzt noch genug Bezug zur Geschichte und ist abgesehen von Skeletors irrtümlich gezeichneter Fellhose und der bei manchen Details fehlenden Colorierung sehr gelungen. Kurios ist die Headline "The Fall of Eternia starts here" über dem Logo. Doch dazu später mehr.



Geschichtlich spielt das Heft gemäß dem Einleitungstext einige Jahre nach dem Ende vom dritten Minicomic The Second Ultimate Battleground!. Schnell wird deutlich gemacht, dass Mattel die New Adventures of He-Man im Prinzip überspringt und zum "Finale" dieser Epoche einsteigt. Dies verwundert nur wenig, da He-Mans Zeit auf Primus als die mit Abstand unbeliebteste Ära unter Fans gilt. Dennoch erstaunt es, wie wenig in der Einleitung vom Konflikt der Galactic Protectors gegen die Space Mutants gesagt wird. Stattdessen wird nahezu sofort das Horde Imperium als der große Gegner erwähnt, gegen den die Helden eine herbe Niederlage erlitten hatten. Der Kniff, dadurch ein Bündnis mit Skeletor (der selbst Herr der Imperiums werden will) zu rechtfertigen, ist durchaus gut. Dennoch fällt so schon zu Beginn einiges unter den Teppich. Denn tatsächlich sind - abgesehen von He-Man, She-Ra und Skeletor in NA Outfits - lediglich Flipshot und der Kopf von Flogg im Minicomic zu sehen. Nicht nur, dass keine weiteren Protectors und Mutanten auftreten. Auch die Helden von Eternia, die laut den Biografien zusammen mit den Zwillingen zu den Sternen aufbrachen, sind hier nicht zu sehen. Das Argument, dass eine kleine Gruppe leichter in Horde World eindringen kann als eine Armee, greift hier nicht wirklich, da das Starship groß genug wäre, um zahlreiche Kämpfer zu transportieren.



Um derlei Dinge scheint es dem Autor aber nicht zu gehen. Wie der Titel anpreist, geht es hier darum, zum "Sturz von Eternia" hinzuführen. He-Mans Abenteuer im All werden so schnell wie möglich beendet, indem er und Skeletor nach Trolla und in einen gänzlich neuen Konflikt transportiert werden. Hier bildet sich eine deutliche Parallele zu den ersten beiden Minicomics, wo beide ebenfalls in einer neuen Umgebung landen und sich dort den jeweiligen Helden und Schurken anschließen. Bekannte Gesichter sucht man hier aber vergebens, denn für die "Verteidiger von Trolla" wurden einfach die Zweitplatzierten des Create a Character Wettbewerbs von 1986 verwendet, während die "Rache Schwadron" aus den Zweitplatzieren des gleichnamigen Wettbewerbs von 2011 besteht. Es entbehrt dabei nicht einer gewissen Ironie, dass dessen Sieger, Castle Grayskullman, in keinem einzigen Minicomic zu sehen war. Ohnehin tauchen nur sehr wenige bekannte Gesichter auf, während das Heft schon recht offenkundig Werbung für neue Figuren macht, die bei positiver Resonanz vielleicht eines Tages wirklich produziert werden könnten. Die wenigsten Sammler werden allerdings auf eine Netta oder einen Eyeball warten. Und auch, wenn andere Charaktere wie Lady Slither positiver aufgenommen werden, stellt sich die Frage, ob man als Leser wirklich ein Heft voller Neuschöpfungen will, statt wenigstens ein paar mehr bekannten Gesichtern.



Der Konflikt auf Trolla wird indes eher knapp angerissen, denn wie bei den Minicomics üblich, geht es im Eiltempo zur finalen Schlacht zwischen He-Man und Skeletor. Dass beide im Tempel der Macht in ihre Laser Versionen verwandelt werden, ist ein recht geschickter Kniff, um von den SciFi-lastigen NA Designs wieder in das Territorium der Vintage Masters zurückzukehren. Leider gerät der groß angepriesene Entscheidungskampf aber enttäuschend kurz. Zwar wird enthüllt, wie King He-Mans Narbe entstanden ist. Aber ein wirklicher Zweikampf entsteht gar nicht. Geradezu spielend führt He-Man den "Exorzismus" an Skeletor aus, der ohne Demo-Man wieder zum von Säure tödlich verletzten Keldor wird. Diese Rückverwandlung kann man durchaus so machen. Aber wie im vierten Minicomic, The Secret Origin of Skeletor!, wird Keldor hier nicht als Schurke, sondern als tragischer Charakter dargestellt. Was im 200X Cartoon ein charismatischer Bösewicht war, ist hier ohne Demo-Man (der ihn doch laut Mattel gar nicht beeinflußen soll) plötzlich regelrecht gut und denkt nur an das Wohlergehen seines Volkes der Gar. Zu sehr erinnert Keldors Tod an den am Ende wieder geläuterten Darth Vader.



Vielleicht ist es daher auch ganz gut, dass Skeletor im Epilog wieder zum Leben erweckt wird. Dies ist auch die vielleicht interessanteste Seite. Denn hier tritt auch Despara auf, das Alter Ego von Adora, welches bislang nur in den Masters Comicserien von DC verwendet wurde. Hier lässt sich munter spekulieren, was es damit auf sich hat. Durch die Biografien ist bekannt, dass Horde Prime von She-Ra im Kampf besiegt wird. Hatte sie sich dabei mit dessen Techno-Virus angesteckt? Ist sie vielleicht vom Geist von HP oder gar Hordak besessen? Führt sie nun eine neue Horde an? Und ist es überhaupt wirklich Adora, die hier unter der Maske steckt? Neitlich versteht es in der Tat gut, Fragen aufzuwerfen. So ist auch erkennbar, dass Skeletor von einer Art neuem Widderstab erweckt wird und den gehörten Helm aus der DC Universe vs. Masters of the Universe Comicserie trägt. Mattel führt also auch weitere Elemente der DC Comics bei den MotU Classics ein. Spannend ist aber, dass Skeletors Rüstung nicht neu ist, sondern der klassische Vintage Brustgurt, während ein Arm frapant an Scareglow erinnert. Dies alles macht neugierig auf die nächste Geschichte, in der hoffentlich zumindest auch die Geschehnisse auf Horde World beschrieben werden.



Erhoffte Antworten sind aber genau das Problem in den MotU Classics Minicomics. Denn während auch in diesem Heft immer wieder neue Fragen auftauchen, bietet Neitlich nur wenige Auflösungen. Dass Icarius eine Art Augenklappe trägt, deutet auf eine Verletzung, deren Ursprung wohl leider nie enthüllt wird. Ähnlich der ominöse Kaydex Kristall, den Horde Prime zerstörte und damit unabsichtlich dem Unnamed One zuspielte. Skeletor seinerseits trägt in einem Einmachglas den Kopf von Flogg bei sich - ob wenigstens Floggs Biografie dazu etwas erklären wird, kann nur geraten werden. Bessere Chancen auf nähere Beleuchtung haben da wohl eher die neuen Charaktere. Es ist nur allzu deutlich erkennbar, dass Mattel schon lange vor dem Jahr 2016 versucht, auch neue Gefilde zu erschließen. So ist neben einem besseren Blick auf Skeletors Sohn auch He-Mans Sohn Dare (aka He-Ro II) zu sehen, der aber leider viel zur sehr wie Galactic Protector He-Man Re-Use wirkt. Neben den Wettbewerbs-Zweitplatzierten werden auch andere neue Charaktere vorgestellt, wobei Muckman und Robowoman nicht namentlich genannt werden (das mußte Scott Neitlich dann online nachholen). Axel Gimenez konnte bei den neuen Protagonisten relativ frei agieren unter der Voraussetzung, dass sie auch als Figuren umsetzbar sein könnten. So sind sie in der Regel durchaus interessant geraten und theoretisch als Masters Figuren vorstellbar. Über eine NA She-Ra Figur wird ohnehin schon lange spekuliert, was angesichts des ordentlichen Designs aber wenigstens ein ordentliches Produkt verheissen würde. Muckman verwendet die Rüstung von Man-E-Faces. Und während Hans Hammer Holder der vielleicht strunzdümmste Name in einer Reihe dämlicher Namen ist, könnte seine Figur mit vielen Ram Man Teilen umgesetzt werden.



Ähnlich verhält es sich auch bei Lady Slither und Jet Pak, die aber zugleich auf Easter Eggs in ihren Designs aufweisen. Robowomans Körper könnte eins zu eins für/von eine/r Granita Figur recycelt werden. Jet Paks Helm entspricht dem Raumanzug von Castle Grayskull, Slithers Tiara stammt von Zilora aus der Filmationfolge Der Zeitkorridor. Ohnehin hat Gimenez - seinerseits eingefleischter Masters Fan - unzählige Easter Eggs eingebaut. Hans Hammer Name, äh, Holder, reitet auf dem Meteorb Astro Lion. Lady Slithers Snake Lair trägt Anleihen an ein in den 80er Jahren tatsächlich entworfenes (aber nie modelliertes) Mini-Playset. Man Crystal führt einen Repaint des Emerald Staffs bei sich, Eye Ball die schon vielfach produzierte Grayskull Lanze. Die Festung auf Horde World besitzt die Form des Stabs der Horde Prime Figur. Der Pilotensitz von Icarius im Starship wiederum ist eine graue Version des Throns vom Vintage Castle Grayskull, während das Schloss am Tempel der Macht die Form von He-Ros Stab wiedergibt und das Fahrzeug der Defenders ein ursprünglich für die Vintage Toyline geplantes Vehikel ist. Neben Zanthor aus der Filmationfolge The Golden Disks of Knowledge treten mit Karsack und Levitha auch Vetreter von Sagitars und Saurods Rassen als Cosmic Enforcer auf, deren Waffen Zodaks Keule aus dem 200X Cartoon und der Blaster für das nie produzierte, erste "Alien" Design für die 200X Zodak Figur sind. Selbst der berühmte "umgekehrte" Regenbogen von Trolla ist vorhanden, ebenso wie King Hiss´ Thron aus King of the Snake Men. Gimenez beweist sein Fansein aber auch, indem er Motive nach bekannten Vorbildern gestaltet, wenn er beispielsweise He-Man die Zugbrücke genauso öffnen lässt, wie Skeletor es im Vintage Minicomic King of Castle Grayskull tat.



Grafische Details wie diese und die auch ansonsten äußerst gute Arbeit des Zeichners trösten über kleine farbliche Schwächen wie das äußerst blasse Gesicht von Intergalatic Skeletor oder die wirre Spider-Man Pose von The Mighty Spector hinweg. Die Story indes ist wieder einmal zu überfrachtet für einen Minicomic, wodurch wichtigen Dingen nicht der nötige Raum gelassen wird und manches wie eine Achterbahnfahrt wirkt. Das war bei den vorausgegangenen Heften bereits ähnlich, weshalb der Leser es gewohnt sein sollte. Aber auch dann lässt die Umsetzung der Handlung zu wünschen übrig. Wie bereits erwähnt, dient sie als Vehikel zur Einleitung in die Fall of Eternia Storyline und als Werbung für neue mögliche Figuren. Die original NA Charaktere hingegen erhalten gar keine Gelegenheit, ihr Potenzial zu entfalten und auch Skeptiker von sich zu überzeugen. Zugleich mutet es äußerst seltsam an, dass sich auf Trolla zwar alles möglichen Wesen tummeln, aber kein einziger Trollaner auch nur in Sichtweite ist. Verstecken sie sich im Obergeschoss des Tempels der Macht, bis alles vorbei ist? Und warum muß Skeletor sterben, nur um gleich doch wieder erweckt zu werden und damit zu beweisen, dass das Versprechen des Comic - der letzte Kampf zwischen He-Man und Skeletor - im Grunde eine Lüge ist? Neitlich mag vielleicht ein guter Werbetexter sein, aber einen guten Autor macht das noch nicht. Das zeigt sich auch bei so manchem Dialog. Ein kleiner Ausgleich ist dafür Skeletor, der eigentliche Star der ersten Comicseite. Als She-Ra mit He-Man über Skeletor redet, patzt dieser, dass er verdammt nochmal hinter den beiden steht und sie sehr gut hören kann, ehe er wenig später zurecht fragt, ob sie irgendwann auch mal einfach den Mund halten können. Solche Momente hätten gerne zahlreicher sein können, statt einem Netz mit Mund und Augen beim fröhlich sein zuzuschauen.



Fazit
Das Schaffen und Bewerben neuer Charaktere, gepaart mit einer gänzlich neuen Storyline, ist grundlegend nichts verkehrtes. Aber dann sollte man das auch direkt so ankündigen. Das letzte Duell der Erzfeinde erweist sich in der Umsetzung nämlich leider eher als Mogelpackung und Deckmantel für Mattels eigentliches Ziel. So bietet das Heft exzellentes Artwork, interessante Ideen und so manche gelungene Szene, liefert aber nicht das, was die Ankündigung zu versprechen schien.

Danke an Jukka Issakainen für die Hilfe bei einigen Easter Eggs.

Reilly schreibt gerade an seinem Fanfic "The Fall of She-Ra". Die Handlung ist noch streng geheim, aber eine steile Treppe und eine Bananschale spielen wichtige Rollen darin.



Alle Reviews zu den MotU Classics Minicomics:

The Powers of Grayskull Teil 1: The Legend Begins!
The Powers of Grayskull Teil 2: He-Ro Unleashed!
The Powers of Grayskull Teil 3: The Second Ultimate Battleground!
The Secret Origin of Skeletor!

Lust auf noch mehr Rezensionen? Im Archiv erwarten dich schon jetzt über 650 Reviews zu zahlreichen Masters Toys, Comics, Statuen und weiteren Produkten! Und jede Woche kommt mindestens ein neues hinzu!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31169
Status: ONLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2 |  3
Autor
 Text
Webstor78
Monsterkämpfer
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 506
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hui! Erster

Hab mich als Kind immer gefragt, wie dieser Konflikt wohl enden mag

Geschrieben am  04.04.2014 um  17:09 Uhr
Mandor
Hofwache
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 160
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr neu und gewöhnungsbedürftig. Als Minicomic-Fan vermisse ein wenig die alten klassischen Storys.

Geschrieben am  04.04.2014 um  17:10 Uhr
Doppelkopf Meine Identität wurde verifiziert.
Mann mit dem Stahlkiefer
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2501
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Dieser Comic gefällt mir von den bisherigen Minicomics am besten.

Spekulationen: die Helden, die He-Man und She-Ra ins All begleiten, sterben in der schrecklichen Schlacht vor Beginn des Comics. Wird nur nicht erwähnt, gäb nur Stunk.

Der letzte Kampf zwischen He-Man und Skeletor deshalb, weil Skeletor a) in seiner bekannten Form ohne Demo Man nicht mehr existiert und b) er erst zu einem späteren Zeitpunkt wiedererweckt wird und nach Eternia zurückkehrt, als He-Man bereits regiert und Dare sich mit ihm beschäftigen muß.
------------------
Fehlende Classics: Masks of Power Demons, Kayo, Hoove, Lizorr, Celice, Jarvan. Erledigt: Filmation Tri-Klops.

Geschrieben am  04.04.2014 um  17:19 Uhr
Neondragoon
Beschützer des Schlosses
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1210
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Webstor78 schrieb am  04.04.2014 um  17:09
Hui! Erster

Hab mich als Kind immer gefragt, wie dieser Konflikt wohl enden mag
Tja, wie "Scotty Niedlich" hier dargetsellt hat: Scheinbar überhaupt nicht.

Schliesse mich Reilly´s Meinung und bitte ihn hiermit seine geplante She Ra Story zu veröffentlichen.
Alleine der sehr kurze Abriss lässt darauf schliessen, das da mehr MotU-Gehalt drin sein dürfte als in Toygurus Marketing-Werbe-Fanfic-Geschwurbel.

Einzig Mr. Gimenez rettet diesen Comic, für mich, vor einem Totalausfall.
------------------
MOTUC--Toys so awesome our subbers pay for them twice!

Geschrieben am  04.04.2014 um  17:25 Uhr
Primus-Solar..
Finsterer Doppelgänger
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2498
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hätte ich jetzt nicht geglaubt,

aber

gefällt mir persönlich richtig gut !

Schönes "Lasers" Cover
(ok auch wenn zB ein bekannter PEler das technisch vieel(!) besser hinbekommen hätte, aber naja man kann ncith alles haben

story scheint sehr gut bisher

Übergang halt !



Achja und : Tip Top ausführliches Review wieder
------------------
"Everything is possible, but nothing is real " (Living Colour)

Geschrieben am  04.04.2014 um  17:35 Uhr  |  Zuletzt geändert am 04.04.2014 -18:06 Uhr
Courtney
Befehlshaber der Wache
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2546
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Meiner Meinung kommt der Comic im Review noch viel zu gut weg.

Die Geschichte ist ziemlich an den Haaren herbei gezogen und nur darauf ausgerichtet, hier ein paar obskure Gestalten zu promoten.

Warum man in einer Serie, die sich als "Retro-Line" definiert, auf einmal neue Chraktere einführen muss, obwohl man auf einen gewaltigen Back-Katalog zurück greifen könnte, erschliesst sich mir nicht.

Der "Final Battle" war von Anfang an Blödsinn, weil MOTU von jeher eine (relativ) zeitlose Geschichte ist, aber was hier als Endkampf zwischen Gut und Böse präsentiert wird, ist ein Witz.

Nach dem letzten, durchaus gelungenem Comic von Neitlich, ist dieser hier der bisher schwächste der ganzen Reihe.
------------------
- Colorado ruft Direktor -

Geschrieben am  04.04.2014 um  17:47 Uhr
Faboan777
Horde-Offizier
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1410
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Irgendwie hab ich mir schon gedacht, das es mit Seletor nie ein Ende nimmt. Aber auch wenn überfluttet von neuen Eindrücken, finde ich die Story gelungen.

Geschrieben am  04.04.2014 um  18:15 Uhr
cattle bat
Beschützer des Schlosses
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1302
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Reilly schreibt gerade an seinem Fanfic "The Fall of She-Ra". Die Handlung ist noch streng geheim, aber eine steile Treppe und eine Bananschale spielen wichtige Rollen darin.



Geschrieben am  04.04.2014 um  18:31 Uhr
Courtney
Befehlshaber der Wache
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2546
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
@Reilly:

Was siehst du konkret als "Mattels eigentliches Ziel", von dem du im Fazit sprichst?

Soll etwa das Netz mit Angela Merkel-Gedächtnisfrisur als Figur erscheinen?
------------------
- Colorado ruft Direktor -

Geschrieben am  04.04.2014 um  19:18 Uhr
Looking_Glad
Beschützer des Schlosses
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2299
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Also ich muss zugeben, Neidlich ist wirklich kein guter Autor und das ganze Comic wirkt doch seeeehr wie die üblichen DC Comics mit zB. Green Lantern.

ABER trotzallem mag mir diese Ausgabe gefallen.
Wohl nicht zuletzt durch die coolen Easter Eggs die von Gimenez eingebaut wurden.


Fazit: Comic ist nicht schlecht gemacht (wenn man DC Comics mag). Die Easter Eggs sind gut durchdacht und einige neue Charaktere würden interessante Figuren abgeben.
Leider bleibt der Autor ein Amateur und das merkt man.

Zu guterletzt sei gesagt das Netta sicherlich die hässlichste aller MotU Charaktere ist ... aber in der weiblichen Form wie wir sie hier auf der Conceptzeichnung sehen .. nun ... finde ich sie noch ganz ok


------------------
"Ray, wennn dich jemand fragt ob du ein Gott bist dann sagst du JA!"

Geschrieben am  04.04.2014 um  21:51 Uhr  |  Zuletzt geändert am 04.04.2014 -21:54 Uhr
Indie
Master of the Universe
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6537
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Danke fürs Posten der tollen NA She-Ra Konzept-Skizze

Geschrieben am  04.04.2014 um  22:54 Uhr
logi3
Kämpfer der Horde
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 826
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Finde, dass das MotUniversum mit solchen Figuren wie Netta und das Riesen-Kugel-Auge (wie es auch immer heisst) stark ins lächerliche gezogen wird. Den Comic finde ich im Allgemein aber nicht so schlecht..


für das tolle Review.

Geschrieben am  05.04.2014 um  00:33 Uhr  |  Zuletzt geändert am 05.04.2014 -00:42 Uhr
Zodac-75
Beschützer des Schlosses
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich finde nicht gut wenn Hauptcharaktäre sterben
------------------
https://www.youtube.com/watch?v=ZYlNjQ5TTF4

Geschrieben am  05.04.2014 um  01:03 Uhr
Acid Rain
Kämpfer der Horde
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 630
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich mag das Motuversum vom Selbsternannten Toyguru einfach nicht. Die Storys sind einfach nur Müll. Mit einigen wenigen der neuen Charaktere könnte ich mich ja noch anfreunden aber das meiste ist Müll. Ich brauche Son of He-Man einfach nicht. Mattel hat die Pläne damals nicht umsonst in den Papierkorb geworfen.

Geschrieben am  05.04.2014 um  09:41 Uhr
council of e..
Neu im Palast
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 21
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Was ich mich frage: Wieviele Mächte des Universums gibt es eigentlich? Die Macht von Grayskull (Orb of power), den Starseed und die Macht im Tempel von Trolla?

Und was ist eigentlich der Startree?

Geschrieben am  05.04.2014 um  11:26 Uhr
Megator78
Beschützer des Schlosses
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1228
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich kann mit der Story so überhaupt nichts anfangen.

Mittlerweile wird das ganze Motu-Universum viel zu aufgebläht und verwässert. Immer neue mächtige Artefakte, Machtquellen usw. ich frage mich, warum man sich nicht auf die bereits bekannten Dinge konzentrieren kann, anstatt immer neues zu erfinden.

Vielleicht wird es langsam Zeit, dass es mit MotuC zu Ende geht, bevor alles noch mehr verwässert wird.

Geschrieben am  05.04.2014 um  12:43 Uhr
rellic320
Befehlshaber der Wache
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2966
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Fand den comic total unnötig. Hätte man auch gut weglassen können und das geld in einen weiteren Gegenstand für den UnO nutzen können.
------------------
MotUC lebt!!!

Geschrieben am  05.04.2014 um  16:05 Uhr
Doppelkopf Meine Identität wurde verifiziert.
Mann mit dem Stahlkiefer
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2501
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

council of elders schrieb am  05.04.2014 um  11:26
Was ich mich frage: Wieviele Mächte des Universums gibt es eigentlich? Die Macht von Grayskull (Orb of power), den Starseed und die Macht im Tempel von Trolla?

Und was ist eigentlich der Startree?
Entweder ist der aus dem Starseed gewachsen, oder er wirft neuen Starseed ab. Auch Starseed will erklärt sein.
------------------
Fehlende Classics: Masks of Power Demons, Kayo, Hoove, Lizorr, Celice, Jarvan. Erledigt: Filmation Tri-Klops.

Geschrieben am  05.04.2014 um  16:26 Uhr
Night Stalke.. Meine Identität wurde verifiziert.
WORLD OF REVIEWS
King Grayskull
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17445
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Schade dass Mattel NA so sch... behandelt.
------------------
Sabbel Saurus, dein neuer Youtube Kanal über MotU...

Geschrieben am  05.04.2014 um  16:48 Uhr
Bomber
Königswache
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 277
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Doppelkopf schrieb am  05.04.2014 um  16:26

council of elders schrieb am  05.04.2014 um  11:26
Was ich mich frage: Wieviele Mächte des Universums gibt es eigentlich? Die Macht von Grayskull (Orb of power), den Starseed und die Macht im Tempel von Trolla?

Und was ist eigentlich der Startree?
Entweder ist der aus dem Starseed gewachsen, oder er wirft neuen Starseed ab. Auch Starseed will erklärt sein.
Also wenn ich nichts durcheinander bringe, dann wurde die Macht des Universums (auch Aura der Götter genannt, die Kraft die das Leben erschuf)in das Schwert von He gegossen. Die Ältesten von Eternia holten die Macht wieder aus dem Schwert heraus und versteckten sie in Castle Grayskull. Die Sorceress vereinte dann schließlich die Weisheit der Ältesten mit der Macht des Universums um so die Kräfte des Star Seed(Magie der Götter)anzapfen zu können. Diese neue vereinte Kraft nannte sich dann die Macht von Grayskull. Also haben wir auf Eternia eigentlich nur noch eine Kraft.

Woher nun die Macht im Tempel von Trolla kommt und was der Star Tree ist?
...keep on reading...
------------------
.

Geschrieben am  05.04.2014 um  17:23 Uhr
Seiten :   1 |  2 |  3
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.