22 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  04.06.2014 um  13:00 Uhr  
Reviews
He-Man and the Masters of the Universe Nr.13 (DC Comics)

Vor 1000 Jahren erlebte Eternia seinen größten Sieg und seine dunkelste Stunde. Wir tauchen in die Epoche von King Grayskull und sagen euch, ob diese spannende eine Lesezeit verspricht.

Story
Vor tausend Jahren: In der finalen Schlacht werden die Hordeinvasoren auf Eternia besiegt, als Hordak von King Grayskull mit dem Schwert der Macht durchbohrt und die gesamte Horde durch ein Portal in die Dimension Despondos verbannt wurde. Im Anschluss beginnen auf ganz Eternia Feierlichkeiten, wie auch in Castle Grayskull und der die Burg umgebenden Stadt. In der Burg wird King Grayskull als Retter gefeiert, der wiederum erklärt, dass der Sieg seinem magischen, aus den Feuern der Ewigkeit geschmiedeten Schwert geschuldet sei. Auch der Orden von Zoar sowie die befreundete Rasse der Gar einschließlich dem aus Gar bestehenden Rat der Alten sowie sind bei den Feierlichkeiten zugegen. Veena, Hohepriesterin des Ordens und Ehefrau von King Grayskull zieht ihren Gatten kurzzeitig von den Festivitäten zurück, um ihm von einer Prophezeihung Zoars zu berichten. Laut dieser werde es in der Zukunft einen Krieg zwischen zweien aus seiner Blutlinie geben - einer bringe Zerstörung, der andere werde sie bekämpfen. Veena ist sich jedoch noch nicht sicher, was genau diese Warnung bedeutet.



Kurz darauf bespricht sich Lord Ari, Weiser vom Rat der Alten, mit Saryn, King Grayskulls Dienstmädchen und ebenfalls eine Gar. Diese liebt den König wie einen Vater und will nicht tun, was Ari von ihr verlangt hat: Grayskull ermordern! Lord Ari erklärt ihr, dass das Zauberschwert nie hätte geschmiedet werden dürfen, da es zu mächtig sei und König Grayskull bereits korrumpiert. Weiter berichtet er ihr von Königin Veenas Prophezeihung, aus der er schliesst, dass Grayskull oder einer seiner Erben früher oder später Eternia in den Untergang treiben werden. Damit nicht genug, erklärt er Saryn, dass sie entgegen ihres bisherigen Wissens sehr wohl Kinder haben könne und sogar die wichtigste Mutter im Universum sein wird, da sie den Retter vor King Grayskulls Wahnsinn gebären werden. Auch dies habe die Königin in einer Vision gesehen, aber gemeinsam mit dem König vor ihr verborgen. Letztlich kann er Saryn überzeugen und übergibt ihr ein Langmesser mit Schlangenknauf. Was Saryn jedoch nicht bemerkt ist, dass Lord Ari lediglich eine Maskerade von King Hssss ist!



Spät in der Nacht, als die meisten Feiernden zu Bett gegangen sind, läutet "Ari" eine große Glocke - das Zeichen für den Gar Gorto und dessen Soldaten. Diese stürzen sich auf die Stadtbewohner, metzeln sie nieder und stecken die Häuser in Brand. "Lord Ari" nimmt indes mit einigen Kämpfern Queen Veena und die Priesterin Kudok Ungol persönlich fest, und lediglich die junge Teela Na kann fliehen. Im leeren Thronsaal überreicht Saryn dem grübelnden König einen Trank. Als King Grayskull die Feuer in der Stadt bemerkt, will er zu den Waffen rufen, stellt aber fest, dass der Wein vergiftet war. Regungslos muß er erdulden, als Saryn ihm unter Tränen mit dem fluchbeladenen Langmesser die Kehle durchschlitzt. Der König ist tot, und seine Stadt brennt nieder in Eternias dunkelster Stunde.



Rezension
Nach der in überraschenden Wendungen geendeten "Enemy Within" Storyline nimmt sich Ausgabe 13 Zeit für einen Sprung in Eternias Vergangenheit und präsentiert erstmals eine innerhalb des Heftes geschlossene Geschichte. Wie auf dem Cover dargestellt, fungiert diese als loser "Vorspann" für die kommende Origin of She-Ra Storyline. Im Grunde aber wird hier der letzte Tag von King Grayskull beschrieben, inklusive zahlreicher Details und Ereignisse, die ihre Schatten bis in die Gegenwart werfen. Dabei beginnt die Handlung - wie zuvor erneut geschrieben von Dan Abnett nach einem Plot von Mattels Rob David und Lloyd Goldfine - mit dem Sieg King Grayskulls über die Horde. Dieser wurde erstmals 2004 in der Zeichentrickfolge Die Macht von Grayskull (35) geschildert und findet hier eine Neuinterpretation.



Wo Hordaks Körper im Zeichentrick durch eine magische Druckwelle zerstört und sein Geist nach Despondos gesogen wurde (wobei er seinen Gegner tödlich verletzte), rammt King Grayskull ihm hier das Schwert direkt in die Brust. Der bisher in den Comics eher vage angedeutete Kampf erhält so neue Details, während die seit Ausgabe 4 bekannte Information erneut betont wird, dass der König das Zauberschwert "frisch" für diesen Kampf geschmiedet hatte. Während die Verbannung der Horde nach Despondos im Cartoon durch einen Zauber selbst verschuldet war, wird dies im Comic aber nicht wirklich klar. Vielmehr erwecken die Texte den Eindruck, als habe sich das Dimensionstor von selbst oder durch King Grayskulls Sieg über Hordak geöffnet. Ob dies stimmt oder eine Fehlinterpretation ist, bleibt offen, stört aber nicht einmal weiter. Denn Hordaks Niederlage ist lediglich der Aufmacher für das auch im Anschluss vollgepackte Heft.



Dessen Inhalt rund um den Tod King Grayskulls wurde bereits von manchem Leser mit einer als "rote Hochzeit" bekannten Szene der TV-Serie Game of Thrones verglichen, welche auf George R. R. Martins Romanen basiert. Während besagte rote Hochzeit wiederum von den realen Ereignissen des "schottichen Dinners" inspiriert wurde, sind die Parallelen zum Verrat an King Grayskull eher gering. Zwar wird auch dieser während großer Feierlichkeiten von vermeintlichen Bündnispartnern ermordet. Jedoch sind die Umstände völlig andere. Dennoch ist der Grundton des gesamten Heftes dem von Game of Thrones recht ähnlich. Dabei erzählt es vermeintlich "nur" von einem Verrat und ist tatsächlich gespickt mit zahlreichen Referenzen und auch künftig wichtigen Informationen. Hier ist einzig das Cover etwas irreführend, da es mit dem Inhalt nur wenig zu tun hat. Es wird klar, dass King Grayskull eine weitere Waffe geschmiedet haben muß, möglicherweise das Schwert des Schutzes. Selbiges taucht im Heft allerdings nicht auf.



Dafür wird die erstmals in DCs The Origin of He-Man erwähnte Prophezeihung aufgegriffen, welche sich anfangs auf He-Man und dessen Halbonkel Skeletor zu beziehen schien, aber auch zutraf, als He-Mans Schwester Adora in Ausgabe 1 der fortlaufenden Serie unter Hordaks Befehl Eternia eroberte. Gleichsam wichtig ist die Rolle der Gar. Diese erhielten ihren Namen inoffiziell bereits 2003 von der Insel Anwat Gar, welche im damaligen Zeichentrick in Zusammenhang mit Sy-Klone eine Rolle spielte. Fans mutmaßten, dass Sy-Klone und Keldor/Skeletor Teil derselben Rasse seien und bezeichneten sie in Referenz an die Insel als Gar. Mit den Masters of the Universe Classics wurde dieser Rassenname offiziell etabliert. Dort wurde zudem im MotU Classics Minicomic The Secret Origin of Skeletor erstmals erklärt, dass die Eternier den Gar aufgrund früherer Verbrechen nicht trauen würden. Die DC Comics greifen dies auf, indem nun erzählt wird, dass die Gar Königsmörder seien. Ein durchaus geschickter Schachzug, der selbst einen 1000 Jahre später noch bestehenden Konflikt nachvollziehbar macht, wie es in Vorankündigungen und Interviews zu den kommenden Ausgaben angedeutet wurden.



Klar erkennbar ist hier eine Parallele dazu, wie in früheren Jahrhunderten das Volk der Juden unter dem Vorwurf der Ermorderung von Jesus von Nazareth verurteilt und verfolgt wurde. Wie Jesus wird auch King Grayskull als ein Erlöser dargestellt, während die Gar die Rolle erhalten, welche oft dem Volk der Juden als Heilandmörder aufgedrückt wurde. Ein weiterer Vergleich ergibt sich durch den Rat der Weisen, der in den DC Comics scheinbar fast nur aus Gar besteht. Dies kann als eine Parallele zu den jüdischen Priestern verstanden werden, welche den für sie sehr unbequemen Jesus gerne beiseite geschafft haben wollten. Während der "Heilandtod" aber fälschlicherweise zur Schuld und Erbschuld eines ein ganzen Volkes pervertiert wurde, bietet das Komplott auf Eternia faszinierende Details. Die Gar Soldaten begehen tatsächlich nichts anderes als Völkermord, als sie die gesamte Stadt ausradieren. Aus deren Sicht wiederum scheinen Lord Aris Argumente zunächst sehr nachvollziehbar. Das Zauberschwert kann tatsächlich zu einem zerstörerischen Instrument werden, wenn sein Träger von der in ihr wohnenden Macht korrumpiert wird. Umso überraschender ist die Wendung, als sich herausstellt, dass alles in Wahrheit ein perfides Komplott von King Hssss ist!



Nach seinem ersten Auftauchen in Ausgabe 10 schien es merkwürdig, dass der König der Schlangenmenschen über Äonen hinweg in Verkleidungen auf Eternia wandelte, ehe er in der Gegenwart zuschlug. Nun zeigt sich, dass er bereits in der Vergangenheit eine äußerst zentrale Rolle in sehr geschickter Verkleidung spielte und einzelne Personen bewußt manipulierte, um den Retter Eternias zu beseitigen, sein Königreich zu zerstören und zwei befreundete Rassen dauerhaft gegeneinander aufzuhetzen. Saryn spielt dabei die zweifellos tragichste Rolle. Ähnlich wie ein Terrorist begeht sie eine kaum fassbare Tat im Glauben, für das größere Gute zu handeln. Ihre Widerstände und persönliche Trauer, den auch von ihr selbst so verehrten König zu töten, werden sehr eindringlich geschildert. Kurios ist die Andeutung darauf, dass sie den (um es so zu nennen) wahren "Erlöser" gebären werde. Oberflächlich "nur" eine geschickte Taktik von King Hssss, um sie gegen den König aufzuwiegeln, kommt schnell die Frage auf, ob dies ein Hinweis auf Keldor/Skeletor sein soll. Wenn ja, dann stellt sich die Frage, wie Saryn Skeletors Mutter sein kann, wenn dieser erst in rund tausend Jahren geboren wird? Lebt sie derart lange, reist sie durch die Zeit, oder wird sie lediglich Keldors Urahnin sein? Fragen, auf die möglicherweise schon die nächste Storyline Antwort bietet, in der auch die Gar eine Rolle spielen werden. Auf jeden Fall ist Saryn die zweifellos tragische Figur der Geschichte, denn ihre Tat bewirkt letztlich das exakte Gegenteil von dem, was sie zu erreichen glaubte.



Unklar bleibt noch das Schicksal von Queen Veena, die hier erstmals als Hohepriesterin des Orden von Zoar beschrieben wird, während sie im Zeichentrick nach King Grayskulls Tod "lediglich" die erste Hüterin der Burg wurde. Es ist aus Text und Bild nicht ersichtlich, ob sie von Lord Aris Männern getötet oder lediglich gefangen genommen wird. Letzteres wäre schlüßiger, da es ja ein Kind von ihr und dem König geben muß, um die Blutlinie bis zu Prinz Adam zu erhalten. Weil aber im Comic keine Kinder erwähnt werden, war Veena zu diesem Zeitpunkt möglicherweise schwanger. Unabhängig davon ist ihre Rolle als Königin und Prophetin ebenso dreidimensional beschrieben, wie auch alle anderen Charaktere. Langzeitfans finden in Veenas Ordensschwestern zudem bekannte Personen wieder. So ist Teela Na eigentlich der Name von Teelas Mutter, der in den DC Comics toten Zauberin! Heißt das also, dass diese vor ihrem Tod bereits mehr als tausend Jahre alt war, oder ist der Name ein reines Easter Egg? Zumindest ist die Haarfarbe korrekt getroffen. Die ältere Kudok Ungol wiederum war im Filmation Zeichentrick die Vorgängerin der Zauberin von Grayskull.



Auch zeichnerisch finden sich zahlreiche Referenzen. So befinden sich unter den Hordekämpfern nicht nur Modulok und zahlreiche (dem Randor Digitalcomic nachempfundene) Leech Kreaturen. Auch ein Horde Wraith aus dem 200X Cartoon ist vorhanden, aus welchem auch die Rüstung der Hordesoldaten als Vorbild genommen wurde. Hordak ist überwiegend wie im The Origin of Hordak Comic, aber mit einem eher an sein 200X Look erinnernden Kopf, dargestellt. King Grayskull trägt zu Beginn eine rote, aber von Battle Armor He-Man "entliehene" Rüstung, während sein Brustgurt standesgemäß gold gefärbt wurde. Das Design der Palastwachen wurde leicht modifiziert, um den zeitlichen Unterschied zu betonen, während ein Soldat sogar einen Helm nach Vorbild von The Lost Knight Sir Laserlot trägt. Die Gar Soldaten und auch Teile und Farben von Saryns Kleidung sind deutlich nach dem Vorbild von Sy-Klone gestaltet. Im Thronsaal hängen Fahnen, welche die drei Türme von Eternia darstellen. Sogar etliche Waffen finden ihre Vorbilder in Zubehörteilen von Actionfiguren. Allesamt schöne Referenzen, wobei das Artwork von Pop Mhan aber auch in allen anderen Bereichen überzeugt. Besonders gelungen ist seine Darstellung von Castle Grayskull in seiner Blüte inmitten einer lebhaften Stadt, aber auch die Emotionen der Charaktere und die Schrecken der Geschehnisse werden perfekt eingefangen.



Fazit
Lange wollten die DC Comics "MotU für Erwachsene" sein. Mit Ausgabe 13 ist dieses Ziel tatsächlich gelungen. Das Heft zieht den Leser sofort in seinen Bann und bietet eine intelligente und durchgehend spannende Handlung. Hinzu kommen die zahlreichen, wohlplatzierten Referenzen für Fans und interessanten neuen Fragen. Auch, wer mit den neuen Comics bisher nichts anzufangen wußte, sollte zumindest bei diesem Heft unbedingt zugreifen!

He-Man and the Masters of the Universe (Vol. 2) #13 erschien am 28.05.2014.



Alle Reviews zu den neuen Masters Comics von DC:

Masters of the Universe (Digitalserie)
Kapitel 1 (The Lost Knight) , Kapitel 2 (Man-At-Arms) ,
Kapitel 3 (Battle Cat) , Kapitel 4 (Randor) , Kapitel 5 (Evil-Lyn) ,
Kapitel 6 (Orko) , Kapitel 7 (Trap Jaw) , Kapitel 8 (She-Ra)

Origins of Eternia (Einzelhefte)
The Origin of Skeletor , The Origin of He-Man , The Origin of Hordak

He-Man and the Masters of the Universe (Miniserie)
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6

He-Man and the Masters of the Universe (fortlaufende Serie)
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6 , Nr.7 , Nr.8 , Nr.9 , Nr.10 , Nr.11 , Nr.12

DC Universe vs. Masters of the Universe (Miniserie)
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6


Lust auf noch mehr Reviews? Im Archiv erwarten dich schon jetzt über 670 Rezensionen zu zahlreichen Masters Toys, Comics, Statuen und weiteren Produkten! Und jede Woche kommt ein neues Review hinzu!1

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 32358
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2
Autor
 Text
gerithekid
Hofwache
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 105
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Naja, irgendwie ein neuer Wind, aber nicht ganz mein Fall.

Geschrieben am  04.06.2014 um  13:06 Uhr
Orko_111
Beschützer des Schlosses
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2221
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Erster

Coole King Grayskull Story

Ich Hoffe die Ganzen Comix kommen Endlich auf Deutsch Heraus.








111

Geschrieben am  04.06.2014 um  13:13 Uhr
SkeletorUndH..
Monsterkämpfer
Alter : 45
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 820
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Finde es ja ein wenig merkwürdig, dass ein so weiter Sprung in die Vergangenheit stattfindet, statt mit der Story in der DC-Gegenwart weiterzumachen. Das tut der Qualität an sich aber keinen Abbruch. Auch ich finde die Story sehr gelungen und zeichnerisch wie auch erzählerisch gut umgesetzt. Wie es aussieht, geht es jetzt mit den MotU-Comics in eine nachvollziehbare und interessante Richtung. Die Richtung hier erinnert zwangsläufig an Serien wie Game Of Thrones, was das Konzept aber nicht schlechter macht. Einzig störend empfinde ich den Verschleiß von eigentlich wichtigen Figuren (bisher Randor, Sorcaress, Flutterina...), hier King Grayskull. Der wird ja eigentlich als tragende Figur der Geschichte beschrieben, bietet hier aber kaum Potential, um sich als historisch wichtige Figur zu etablieren. Dies ist wohl auch ein Grund, warum ich nicht richtig warm mit dem Charakter werde.
Dafür wird aber King Hsss in der DC-Serie als absolut gelungener Oberschurke dargestellt. Während er der listige Fädenzieher im Hintergrund ist, ist Hordak der große Eroberer von Eternia. Hoffe mal, dass der eigentliche Oberbösewicht Skeletor dabei nicht zu sehr auf der Strecke bleibt.

Geschrieben am  04.06.2014 um  14:18 Uhr
Faboan777
Horde-Offizier
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1421
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Danke für das schöne Review. Bin inzwischen schon im Bann der DC Comics gefangen. Bin mal gespannt wie es weiter geht.

Geschrieben am  04.06.2014 um  15:00 Uhr
MotU1980 Meine Identität wurde verifiziert.
Master of the Universe
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8410
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Bis auf das Cover absolut anti Masters


------------------
Petendo@Youtube

Geschrieben am  04.06.2014 um  16:21 Uhr
Webstor 1
Meuchelmörder
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 110
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hmm, ganz nette Story.
Aber auch mir sagt eher die Handlung des 200x-Cartoons mehr zu.
Das hier klingt trotzdem zu viel nach Game of Thrones.
Da die Comics ja sowie so auf deutsch erscheinen, sehe ich keinen Grund das Heft auf englisch zu holen - zu viel Werbung drin.
Ich verlasse mich da mal auf die Jungs und Mädels von Panini und hoffe, das die es richtig machen und das es nicht so wie damals verläuft wie mit den Comics der 200x-Serie.

Geschrieben am  04.06.2014 um  16:39 Uhr
Fangman
Unbezwingbar
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5825
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Das Grundmaterial scheint ja sehr vernünftig zu sein. Ich weiß aber nicht, warum man die Möglichkeit nicht nutzt einfach die Preternia-Story aus dem 200X-Cartoon weiter zu erzählen oder zu ergänzen. Warum unbedingt eine neue Geschichte erzählen müssen.
------------------
If you think those are awesome, just wait until you see what we´ve got planned for the rest of the line.

Geschrieben am  04.06.2014 um  17:30 Uhr
Polygonus Meine Identität wurde verifiziert.
Schwarzer Magier
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 27368
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tolles Review zu einem Comic, auf das ich noch voller Vorfreude warte.

Reilly, du solltest bei den Reviews wieder mal jemand rüber lesen lassen bzgl. Rechtschreib- und Syntaxfehlern. Du hast diesmal doppelte Worte drin und ähnliches.
Weiß nicht, wie es den anderen Lesern der Reviews geht, aber mich stört das schon ein wenig.
Und du weißt, dass ich das als sachliche Kritik anbringe und nicht um dich zu ärgern.

Was mir diesmal auch nicht so gut gefallen hat, war die Sache mit Jesus und den Juden.
Hab das Heft jetzt noch nicht gelesen, aber sind solche Vergleiche in einem Review über ein Comic einer Spielzeugserie angebracht? Ist sicher ein Thema, über das man diskutieren kann.
Ich bin nicht sehr religiös, aber Religion und Politik sollten hier im Forum eigentlich nicht unbedingt in Reviews zur Sprache kommen. Meine Meinung. Kann und darf jeder anders sehen.

Den Vergleich mit Game of Thrones finde ich interessant. Da ich die Serie jedoch nicht kenne, sagt mir auch die Szene mit der Roten Hochzeit auch nix. Da hätte ich noch ein wenig mehr Hintergrundwissen der Serie gebraucht.

Sonst wie immer unterhaltsam geschrieben!
Danke für die Mühe!
Nach deinen Comic-Reviews freue ich mich immer umso mehr auf das Eintreffen meiner Ausgabe!
------------------
Die Welt der Meister - Das deutsche Masters-Fan-Magazin - Jetzt Ausgabe 12 vorbestellen unter: www.hordak.de oder www.facebook.com/dieweltdermeistermagazin oder E-Mail an meimag@hordak.de

Geschrieben am  04.06.2014 um  17:31 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 32358
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Was mir diesmal auch nicht so gut gefallen hat, war die Sache mit Jesus und den Juden.
Hab das Heft jetzt noch nicht gelesen, aber sind solche Vergleiche in einem Review über ein Comic einer Spielzeugserie angebracht? Ist sicher ein Thema, über das man diskutieren kann.


Ehrlich gesagt kann ich nicht nachvollziehen, warum das nicht angebracht sein sollte. Man kann diskutieren, ob die Assoziation auch stimmig ist, ebenso wie ich die Assoziation zur roten Hochzeit von GoT als nicht ganz stimmig sehe. Aber meine Assoziation in meinem Review ansprechen sollte ich schon können. Denn die betreffenden Passagen sind weder despektierlich noch beleidigend gegenüber Völkergruppen, Religion oder Einzelpersonen geschrieben oder gemeint.

Ja, bei den Rechtschreibfehlern hab ich nicht mehr drüber geschaut. War wg Thementage Vorbereitung knapp dran, aber wollte das Review mittags noch online bringen weil ichs sonst erst abends geschafft hätte.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  04.06.2014 um  18:02 Uhr  |  Zuletzt geändert am 04.06.2014 -18:16 Uhr
Teelaholic Meine Identität wurde verifiziert.
Stärkster der Starken
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10244
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Was das Cover angeht könnte man im ersten Moment auch denken das ist Thor.
------------------
Teela ist die Herrin von Eternia. Sie ist die Wächterin des Guten. Ihr allein gehört die Macht.

Geschrieben am  04.06.2014 um  18:07 Uhr
Polygonus Meine Identität wurde verifiziert.
Schwarzer Magier
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 27368
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich stimme dir in sofern zu, dass ein Review immer etwas persönliches ist. Die Sicht und die Meinung des Autors fließen immer mit ein.
(Natürlich schreibst du in dem Review nicht"ich denke" o.ä.).

Nichtsdestotrotz wirkte der Vergleich ungewohnt für mich. Ich konnte mich nicht erinnern, in einem Review religiöse oder politische Vergleiche gelesen zu haben.
Daher fand ich es beim Lesen etwas befremdlich und wollte das Thema einfach mal ansprechen.
------------------
Die Welt der Meister - Das deutsche Masters-Fan-Magazin - Jetzt Ausgabe 12 vorbestellen unter: www.hordak.de oder www.facebook.com/dieweltdermeistermagazin oder E-Mail an meimag@hordak.de

Geschrieben am  04.06.2014 um  18:08 Uhr
he-man1
Finsterer Doppelgänger
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1082
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
bestes comic bis jetzt!

------------------
The tower of power too sweet to be sour, funky like a monkey, oooooh yeah 🥳

Geschrieben am  04.06.2014 um  19:46 Uhr
melkor23 Meine Identität wurde verifiziert.
REDAKTION
Herr über Snake Mountain
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 18897
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  04.06.2014 um  18:02
Was mir diesmal auch nicht so gut gefallen hat, war die Sache mit Jesus und den Juden.
Hab das Heft jetzt noch nicht gelesen, aber sind solche Vergleiche in einem Review über ein Comic einer Spielzeugserie angebracht? Ist sicher ein Thema, über das man diskutieren kann.


Ehrlich gesagt kann ich nicht nachvollziehen, warum das nicht angebracht sein sollte. Man kann diskutieren, ob die Assoziation auch stimmig ist, ebenso wie ich die Assoziation zur roten Hochzeit von GoT als nicht ganz stimmig sehe. Aber meine Assoziation in meinem Review ansprechen sollte ich schon können. Denn die betreffenden Passagen sind weder despektierlich noch beleidigend gegenüber Völkergruppen, Religion oder Einzelpersonen geschrieben oder gemeint.

Ja, bei den Rechtschreibfehlern hab ich nicht mehr drüber geschaut. War wg Thementage Vorbereitung knapp dran, aber wollte das Review mittags noch online bringen weil ichs sonst erst abends geschafft hätte.
War wg Thementage Vorbereitung knapp dran...


Endlich wieder Thementage!
------------------
Xbox Live Gamertag/Nintendo ID: melkor2301

Geschrieben am  05.06.2014 um  10:10 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25089
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich finde das Heft und die Story auch recht cool.
Harter Tobak, aber dennoch sehr cool gemacht.

Super Review übrigends.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  05.06.2014 um  12:36 Uhr
Evil Spike
Finsterer Doppelgänger
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1147
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Für mich bis jetzt das beste Heft obwohl ich von der fortlaufenden Story eigentlich alle mag.
Eine krasse Story schön in Szene gesetzt.
So kann es gerne weiter gehen! Freu mich schon auf die nächste Ausgabe.

Und an Reilly für das tolle Review!!!

Geschrieben am  05.06.2014 um  14:26 Uhr
sogs1
Hofwache
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 181
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Schöne düstere Geschichte und ja wir haben einen neuen Thor!

Geschrieben am  05.06.2014 um  15:08 Uhr
[Kollossor]
Horde Trooper
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 265
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Comic, super Review... Nothin´ less to say
------------------
Gestern war ich selbstlos, heute geh ich selbst los!

Geschrieben am  05.06.2014 um  15:32 Uhr
Saurod the L..
Kämpfer der Horde
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 818
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Man merkt deutlich dass Dan Abnett mit im Boot sitzt, denn die Qualität der
Storys ist in den letzten Heften deutlich angestiegen.
------------------
http://www.maneus.deviantart.com

Geschrieben am  05.06.2014 um  15:50 Uhr
dittmosher Meine Identität wurde verifiziert.
Größter Held Eternias
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 11843
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tolles Review!

Super Story.

Ordentliche(re) Bilder.

Bestes Cover!

MotU-Feeling!

= Platz 1 der bisherigen Ausgaben
------------------
MotUC rules! Wir brauchen mehr New Adventures Figuren in der MotUC-Line! Ich will einen neuen Realfilm... aber schnell!

Geschrieben am  06.06.2014 um  09:58 Uhr  |  Zuletzt geändert am 06.06.2014 -09:59 Uhr
Metaldidi
Beschützer des Schlosses
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2326
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wahnsinn... ich wünsche der Serie noch ein langes Leben!!

Geschrieben am  06.06.2014 um  10:28 Uhr
Seiten :   1 |  2
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.