47 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  21.05.2015 um  10:15 Uhr  
Reviews
He-Man: The Eternity War Nr.2

Während Man-At-Arms den Orbitaldisruptor deaktivieren will, zieht He-Mans Armee in die Schlacht. Wir sagen euch, ob beide Ereignisse auch ein lesenwertes Heft ergeben.

Story
Zwei Tage zuvor unterhielten sich He-Man und Man-At-Arms darüber, dass der Orbitaldisruptor der Horde ihr größtes Problem sei, da diese mächtige Waffe gegen sie eingesetzt werden kann, sobald sie die helle Hemisphäre betreten. Duncan plant daher, zusammen mit Roboto den Disruptor auszuschalten, ehe He-Mans Armee in den Bereich der Hordescanner gelangen wird. Nun, in der Gegenwart, führt He-Man die Snake Men Armee zum Kampf gegen die Horde. Vor Mount Zoar stürzen sie sich in einem Überraschungangriff auf die Hordetruppen.



Gleichzeitig befindet sich Man-At-Arms im Weltall. Er hat Roboto einem Upgrade unterzogen, wodurch ihm dieser nun als Raumanzug dient. Gerade erreichen sie den orbitalen Disruptor, als Mantenna auf Eternia Spydor gegen He-Man loslässt und befiehlt, den Disruptor für eine Attacke aufzuladen, falls die Monsterspinne unterliegt. Dadurch wird Man-At-Arms von Hordedrohnen angegriffen. Er kann zwar alle ausschalten, jedoch wird Roboto beschädigt und dadurch auch der kleine Teleporter zerstört, durch den Duncan und Roboto nach Eternia zurückkehren wollten.



He-Man gelingt es tatsächlich, Spydor zu erledigen. In dem Moment explodiert auch der orbitale Disruptor, und so kann He-Mans Armee Mount Zoar erobern. Im Weltraum aber wird Roboto durch die Explosion weiter beschädigt. Er und Man-At-Arms in seinem Inneren rasen durch die Druckwelle direkt auf Eternia zu.
Fortsetzung folgt...



Rezension
Endlich! Endlich ist die nächste Ausgabe da! Endlich wird gezeigt, wie Hordak in seiner neuen Rüstung aussieht! Endlich wird enthüllt, was Skeletor wieder auf Eternia treibt! Und endl-- Moment mal, das stimmt ja gar nicht! Tatsächlich werden die vielleicht spannendsten Fragen von Ausgabe 1 hier noch gar nicht aufgegriffen! Schlimm? Von wegen, denn während Mattel und DC somit die Spannung weiter aufrecht halten, beschäftigt sich dieses Kapitel mit der ersten Schlacht des Eternity War. Wer aber glaubt, dass sich dadurch nur wildes Gekloppe ohne wirklichen Fortschritt bietet, wird schnell eines besseren belehrt.



Zunächst wird sehr schnell deutlich, dass der seit Kurzem wieder inmitten der Helden befindliche Man-At-Arms keine neue Maskerade von King Hssss sein dürfte, wie es zuvor König Randor war. Vielmehr wird erzählt, dass Arms durch einen handlichen Hordeteleporter der Vernichtung von Sarnscepter durch den Orbitaldisruptor entkommen konnte. Dies ist natürlich eher ein Notbehelf, um Duncans Fehlen während der damaligen Storyline nachträglich zu erklären. Die Schilderung funktioniert aber durchaus zufriedenstellend, zumal Rob David (Plot) und Dan Abnett (Autor) ihn als wahren Waffenschmied darstellen.



Dass Man-At-Arms den intelligenten Android Roboto gebaut hat, wurzelt in Mattels eigenem Minicomic von 1985. In den seither rund 30 Jahren wurde Roboto jedoch noch nie als Rüstung erweitert. Die Weise, wie es in diesem Heft getan wird, ist dabei absolut überzeugend. Roboto fungiert nicht als reine Kleidung/Waffe, sondern behält seine künstliche (zu Emotionen fähige) Intelligenz und arbeitet aktiv mit Man-At-Arms zusammen. Die Interaktion der beiden insbesondere in dem Moment, als klar wird, dass ihr "Rückflugticket" zerstört ist, stellt ein Highlight des Heftes dar. Zuvor liefert ausgerechnet der hartgesottene Waffenmeister eine sehr emotionale Szene, als er mit Tränen in den Augen anmerkt, dass er und Roboto die ersten Eternier sind, die ihre wundervolle Heimatwelt vom Weltall aus betrachten können.



Auch in der ersten Hefthälfte ist Man-At-Arms wichtig. Wo im vorherigen Kapitel noch unklar war, ob sich Teelas Erwähnung des Kristallsees auf ein kommendes Treffen mit ihrem Vater oder etwas anderes bezog, wird hier eine recht überraschende Enthüllung geliefert. So berichtet Duncan, dass Teela als 9-jährige ausriss, um vom Orakel des Kristallsees etwas über ihre Mutter zu erfahren. Sie fand das Orakel jedoch nie und verbrachte 90 Tage allein auf einer Insel, bevor sie gefunden wurde. Dies gelang ihr dank Duncans Ausbildung, dessen Motto "Sei immer vorbereitet lautet". Somit wird das Mutter/Vater Verhältnis beleuchtet, während Man-At-Arms anschließend frühere Andeutungen bestätigt, dass Teela He-Man liebt. Sehr schön ist hier auch, dass erstmals der Umstand Erwähnung findet, dass He-Man sich seit Langem (genau genommen seit DCU vs. MotU Nr.3 nicht mehr in Adam zurückverwandelt hat. Die Erklärung, dass er aufgrund des Krieges He-Man bleiben muß, ist zwar nur begrenzt überzeugend, aber annehmbar.



Indes steckt in dem Heft tatsächlich einiges an Kampfgetümmel, was häufig bedeuten kann, dass die betreffende Ausgabe blitzschnell durchgelesen ist und eher als Füllmaterial zum Aufblasen einer Storyline auf sammelbandtauglichen Umfang dient. Hier aber erfüllt die erste große Schlacht durchaus ihren Zweck. So nutzen die Schreiber die Chance, ein wenig über die Kampfstruktur innerhalb der Schlangenmenschen zu erzählen. Kobra Khan kommandiert die "Bogenschützen", welche säurehaltiges Gift aus ihren Mäulern verschiessen. Sssqueeze führt mit ähnlich langen Armen wie er selbst ausgestattete Morgensternmänner an, Rattlor befehligt die Infantrie und Tung Lashor die Saurierkavallerie.



Hier liefert Pop Mhan neben dem gewohnt guten Artwork auch einige der Easter Eggs. So handelt es sich bei den Saurierherden um Adaptionen der 1987 erschienen Toys Tyrantisaurus Rex, Bionatops und Turbodactyl. Während etliche Soldaten deutlich den Snake Men Figuren der MotU Classics Reihe nachempfunden sind, wirken andere wiederum wie Adaption von Tung Lashors Aussehen im Filmation Cartoon. Auf Seite der Horde sind nicht nur Mantenna (charakterisiert als ernstzunehmender General) und Dylamug nach bisherigen Miniauftritten größer in Szene gesetzt. Erstmals wird zudem der Filmation Charakter Colonel Blast eingebunden. Auch Roboto als Raumanzug kann optisch überzeugen. Einzig Battle Cats neue Rüstung wirkt zwar majestätisch, aber nicht ganz stimmig. Dafür wird der erste Auftritt Spydor in der Comicserie geboten.



Die nun wirklich monströs wirkende Riesenspinne gehörte zwar in den 80er Jahren zu Skeletor, passt aber durchaus gut zur Horde. Und auch, wenn sie haupstächlich wohl Fanservice sein soll, sind die Kampfszenen gegen He-Man überaus gelungen und bieten neben der mächtigen Darstellung des Stärksten der Starken ein spannendes Finale der großen Schlacht um Mount Zoar. Darüber hinaus wird beinahe übersehen, dass die legitime Frage schon zu Beginn des Heftes aufgegriffen wird, warum nämlich die Masters und Snake Men bislang nicht angegriffen wurden. So können die Hordescanner nicht den über der dunklen Hemisphäre liegenden Schleier durchdringen, wodurch Hordak quasi "blind" seine Truppen an der Grenze für einen kommenden Eroberungsfeldzug sammelt. Dass der Orbitaldisruptor nicht schon längst Snake Mountain zu Asche verwandelt hat, liegt einfach daran, dass die Horde den genauen Standort der Festung einfach nicht ausmachen kann. So wird ein vermeintlich eher ödes Kapitel durch große und kleine Elemente letztlich erfreulich wichtig für das Gesamtgeschehen und liefert zum Schluss sogar einen aufregenden Cliffhanger.



Fazit
Auch, wenn sie eher ein Zwischenabschnitt ist, trägt Ausgabe 2 dazu bei, einige Hintergründe zu beleuchten und den Rückeroberungskrieg auf Eternia bildgewaltig einzuleuten. Ein ordentliches Heft nicht nur für Spydor- und Snakemenfans.

He-Man: The Eternity War #2 erschien am 28.01.2015.



Alle Reviews zu den neuen Masters Comics von DC:

Masters of the Universe (Digitalserie)
Kapitel 1 (The Lost Knight) , Kapitel 2 (Man-At-Arms) ,
Kapitel 3 (Battle Cat) , Kapitel 4 (Randor) , Kapitel 5 (Evil-Lyn) ,
Kapitel 6 (Orko) , Kapitel 7 (Trap Jaw) , Kapitel 8 (She-Ra)

Origins of Eternia (Einzelhefte)
The Origin of Skeletor , The Origin of He-Man , The Origin of Hordak

He-Man and the Masters of the Universe (Miniserie)
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6

He-Man and the Masters of the Universe (fortlaufende Serie)
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6 , Nr.7 , Nr.8 , Nr.9 , Nr.10 ,
Nr.11 , Nr.12 , Nr.13 , Nr.14 , Nr.15 , Nr.16 , Nr.17 , Nr.18 , Nr.19

DC Universe vs. Masters of the Universe (Miniserie)
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6

He-Man: The Eternity War
Nr.1

Lust auf mehr Reviews? In unserem Archiv erwarten dich bereits über 720 Rezensionen zu den verschiedensten Masters Produkten!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31161
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Autor
 Text
Wolfritter
Horde Trooper
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 431
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
sehr interessant, vielen dank (:

Geschrieben am  21.05.2015 um  10:38 Uhr
BLACK
Truppenkapitän
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2926
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tolles Review zu einer mittlerweile tollen Comicreihe.

Und so ein Review liest sich doch gleich viel angenehmer, wenn man merkt dass dem Autor der Stoff auch gefällt
------------------
NA: Alle Restlichen | Filmation: Hunga, Celice | Comic: MOP Demons, Blue Giant | Concepts: Red Beast | 200X: Queen Andreeno | New: Lady Slither, Major Header, Bubblor, und gerne noch viel mehr!

Geschrieben am  21.05.2015 um  11:53 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review zu einem wirklich gutem Heft.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  21.05.2015 um  12:39 Uhr
Lord_of_Dest..
Monsterkämpfer
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 623
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Bin echt am überlegen mir die Comics zuzulegen, die Geschichte ist echt interessant.
------------------
Evil Nostalgeeker

Geschrieben am  21.05.2015 um  13:17 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31161
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

BLACK schrieb am  21.05.2015 um  11:53
Tolles Review zu einer mittlerweile tollen Comicreihe.

Und so ein Review liest sich doch gleich viel angenehmer, wenn man merkt dass dem Autor der Stoff auch gefällt
Och, ein saftiger Verriss von mir ist auch lesenswert.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  21.05.2015 um  13:19 Uhr
Der.Orko
Meuchelmörder
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 107
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Jetzt gibst Du aber ordentlich Gas. Gestern EW1, heute EW2. D.h. bis zum Release der #6 bist Du reviewmäßig auf dem aktuellen Stand, oder?

War Loo-Kee eigentlich in EW2 auch zu sehen? War die einzige Ausgabe, in der ich den kleinen Kerl nicht gefunden habe.

Klasse Review auf jeden Fall. Weiter so.

Geschrieben am  21.05.2015 um  14:10 Uhr
fatherandson
Beschützer des Schlosses
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2288
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wirklich GEIL!


Ich mag die Reihe mittlerweile
auch wirklich sehr (wie natürlich
auch die Reviews), muss aber
gestehen, dass ich als "Saga"-
Fan immer wieder ein wenig durch-
einander komme.
Wie war/ist das denn nochmal:
Sind die DC-"Eigenheiten" von
Mattel abgesegnet, gewollt oder
gar egal?
Und wie krieg ich das am besten
auf die Reihe: Ist die DC-Reihe
eine Art Paralleluniversum zur
"Saga"?

------------------
www.motu-fanfiction.de - vertonte FanFiction

Geschrieben am  21.05.2015 um  14:35 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31161
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Loo-Kee war nicht in Ausgabe 2, laut meinen Infos aufgrund von Zeitdruck.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  21.05.2015 um  14:36 Uhr
Der.Orko
Meuchelmörder
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 107
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Woohooo, dann hab ich eine 100%ige Loo-Kee Findquote.

@fatherandson
Ich versteh das so, dass die DC-Comics ein eigenständiger Canon ist, der eben auf alte, bekannte, klassische Elemente zurückgreift aber dennoch einen eigenen Weg (z.B. dass die Geheimidentität von Adam gar nicht mal sooo geheim ist)geht.

Hab vor zwei Jahren mal in einem Comicladen das TB Cover der ersten 6er Miniserie entdeckt und gedacht "Um Gottes Willen, das hat ja gar nix mit meinen Ehapa MotU zu tun". Aber mittlerweile stellt die DC Serie im Großen und Ganzen (v.a. seit dem letzten Drittel vor der EW-Saga) alles bisherige, das ich MotUmäßig gelesen habe, in den Schatten. Gibt zwar einige Dinge wie z.B. das Design von He-Man bzw. des Schwerts, das mir überhaupt nicht gefällt, aber die Storyline hat nix mehr mit den Kindergeschichten von früher zu tun.

Hoffe, dass DC noch lange, lange weiter macht.

Geschrieben am  21.05.2015 um  15:52 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31161
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

fatherandson schrieb am  21.05.2015 um  14:35
Wirklich GEIL!


Ich mag die Reihe mittlerweile
auch wirklich sehr (wie natürlich
auch die Reviews), muss aber
gestehen, dass ich als "Saga"-
Fan immer wieder ein wenig durch-
einander komme.
Wie war/ist das denn nochmal:
Sind die DC-"Eigenheiten" von
Mattel abgesegnet, gewollt oder
gar egal?
Und wie krieg ich das am besten
auf die Reihe: Ist die DC-Reihe
eine Art Paralleluniversum zur
"Saga"?

Mattel bestimmt, was in den Comics geschieht. DC ist im Grunde ausführende Hand, aber Mattel gibt alles vor. Kein Text, kein Easter Egg, kein Design ist drin, ohne dass es entweder von Mattel selbst gekommen oder zumindest abgesegnet ist.

Ja, es ist ein Paralleluniversum.

Es gibt bei MotU auch nicht DIE "Saga".
Bei MotU gibt es unzählige verschiedene Kontinuitäten. Es gibt Gemeinsamkeiten und Überschneidungen, aber was in den DC Comics geschieht, ist unabhängig von den MotU Classics Biografien, die ihrerseits unabhängig vom 200X Cartoon spielen, der wiederum unabhängig von Filmation... und so weiter.
Deshalb regts mich auch etwas auf, wenn Leute versuchen, eine einzige offizielle Kontinuität aus völlig verschiedenen Canons zu erstellen. Man kann nicht z.B. die frühesten Minicomics, die deutschen Hörspiele und eigene Spekulationen miteinander vermengen und dann sagen "das ist die MotU Saga damals gewesen und wird bis heute fortgeführt".
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  21.05.2015 um  15:59 Uhr  |  Zuletzt geändert am 21.05.2015 -16:06 Uhr
deanheman
Beschützer des Schlosses
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1666
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
hammer toll gemacht cooollll

Geschrieben am  21.05.2015 um  17:16 Uhr
Faboan777
Horde-Offizier
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1410
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wieder en sehr ausführliches Interessantes Review.


Geschrieben am  21.05.2015 um  18:13 Uhr
NightCaller
Horde Trooper
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 441
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich finde es noch immer doof das die Masters Ihre Einzigartigkeit verloren haben.

Und dann noch der Comic. Zig Kobra Kahns und zig mal Sqeeeze. Ich kann das einfach überhaupt nicht leiden, sorry für mich ist das alles nix, aber das Review war trotzdem gut

P.S. Der Elektrorasierer gefällt mir auch nicht - hätte da so ein Wildwest Klapprasiermesser besser gefunden
------------------
Out of this world - http://www.youtube.com/watch?v=A0Mum3cC7C4

Geschrieben am  21.05.2015 um  18:58 Uhr  |  Zuletzt geändert am 21.05.2015 -19:17 Uhr
Friesenjung
Befehlshaber der Wache
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3520
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Juup, der Elektrorasierer ist wirklich großes Kino
------------------
Fünf Mark ins Phrasenschwein!

Geschrieben am  21.05.2015 um  20:52 Uhr
melkor23 Meine Identität wurde verifiziert.
REDAKTION
Lord Skeletor
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17056
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ziemlich viel Fan-Service in dem Heft. Highlight für mich ist Dylamug, der ist so genial schräg, den würde ich sehr gerne 2016 als Figur bekommen, Schade finde ich, dass nicht Sssqueeze die Saurier-Kavallerie leitet, da er auf den Covern doch einen Dinosaurier-Kopf hat.
------------------
Xbox Live Gamertag/Nintendo ID: melkor2301

Geschrieben am  22.05.2015 um  00:25 Uhr
fatherandson
Beschützer des Schlosses
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2288
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Danke Der.Orko und Reilly
für Eure Ausführungen ...

Als "Paralleluniversum" oder
"andere Kontinuität" kann
ich gut damit umgehen.
Als Kind hat es auch nicht
wirklich gestört, im Mini-
Comic das zu lesen, im Hör-
spiel das zu hören und bei
Filmation das zu sehen ...
Es ist mittlerweile wohl so
wie in antike Mythen, wo es
diverse Versionen gibt -
und bei einer künstlerischen
Bearbeitung (Theater, Musical,
Hörspiel, ...) muss man sich
als Autor für einen Handlungs-
strang entscheiden und den
halt logisch motivieren (was
bei DC m.E. gut funktioniert).
Das macht "die" MotU-Saga nun
also noch "mythischer" und
"mystischer" ...

------------------
www.motu-fanfiction.de - vertonte FanFiction

Geschrieben am  22.05.2015 um  09:32 Uhr
Zodac-75
Beschützer des Schlosses
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
GRAUENVOLL ....allein der Tiutel ; Ewiger Krieg ` da weißt doch doch auf was getzt wird !
Nee schöne Retro Comic Serie wäre mal was .
------------------
https://www.youtube.com/watch?v=ZYlNjQ5TTF4

Geschrieben am  22.05.2015 um  22:15 Uhr
King Hiss
Versteinernder Snake Man
Alter : 45
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4502
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

NightCaller schrieb am  21.05.2015 um  18:58
Ich finde es noch immer doof das die Masters Ihre Einzigartigkeit verloren haben.

Und dann noch der Comic. Zig Kobra Kahns und zig mal Sqeeeze. Ich kann das einfach überhaupt nicht leiden, sorry für mich ist das alles nix, aber das Review war trotzdem gut

P.S. Der Elektrorasierer gefällt mir auch nicht - hätte da so ein Wildwest Klapprasiermesser besser gefunden
Bei folgendem stimme ich dir hundertprozentig zu:

Und dann noch der Comic. Zig Kobra Kahns und zig mal Sqeeeze. Ich kann das einfach überhaupt nicht leiden

Mir gehts genauso. Dasselbe ist es mit Leech: zig mal ist er in den neuen Comics bei der Horde dabei. Das nimmt ihm, Kobra Khan und Sssqueeze seine Einzigartigkeit.

Geschrieben am  30.05.2015 um  16:31 Uhr
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.