67 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  30.09.2015 um  09:00 Uhr    
Reviews
Masters of Remco 3: Conan

Im dritten Teil unseres Rückblicks betrachten wir nach dem Warlord und den Warrior Beasts Remcos Umsetzung des Sword & Sorcery Urvaters und ihren Rechtsstreit mit Mattel.

1984 waren die Masters of the Universe endgültig zu Mattels internationaler Cashcow geworden. Remco indes mühte sich redlich, mit den artverwandten Produkten am großen Kuchen teilzuhaben. Der Erfolg der Warlord Figuren war aber eher übersichtlich, und so entschloss man sich, 1984 den Sword & Sorcery Urvater an den Start zu schicken! Schon Ende der 70er Jahre hatte ausgerechnet Mattel die Lizenz für Conan Actionfiguren erworben, bald aber wieder abgestossen, als man merkte, dass der kommende Kinofilm alles andere als grundschuldtauglich sein würde. Dass Ideen daraus in die Masters Toyline geflossen sein dürften, liegt auf der Hand. Insofern schien es für Remco durchaus logisch, sich das mittlerweile reichhaltige Material des Barbaren aus Cimmeria nutzbar zu machen.



Lediglich fünf verschiedene Charaktere produzierte Remco, darunter zwei Figuren des Barbaren selbst.

Conan The Warrior kombinierte Remcos seit der Warlord Serie bekannte Arme und Beine mit einem neuen Kopf und einer schuppigen Hose. Als Kleidung wurde ein Löwenfell aus Plastik angefertigt, mit dem die Figur ebensogut als der Halbgott Herakles (bzw. Herkules) hätte dienen können. Desweiteren lag ein Schwert bei, sowie ein Dolch samt Halteband, welches an Conans Bein geklemmt werden konnte.

Conan The King erhielt zwar den gleichen Kopf, aber eine andere Hose als die Warrior Figur. Neben einem Brustgurt wurde die Figur mit abnehmbarer Krone verkauft. Als Waffen lagen ein Schild und abermals das Schwert bei.




Toth Amon trat in nur der ersten Conan Geschichte von Robert E. Howard überhaupt in einer eher kleinen Rolle auf. Erst die Marvel Comics machten den stygischen Zauberer zu Conans Erzfeind, deren Auseinandersetzungen erst lang während Conans Zeit als König ihr Ende fanden. Auf dem Comicdesign basiert auch die Figur. Hier wurde der übliche Körper mit einem neuen Kopf samt Hörnern sowie Stoffrobe und Cape kombiniert. Als Zubehör lagen ein Schlangenstab und ein Trinkpokal bei.

Jewel Thief war ein völlig neu geschaffener Charakter und die einzige Figur mit transparenter Haut, während der Kopf deckungsgleich mit der zweiten Version von Skullman (Warrior Beasts) war. Neben einer Plastikrüstung lag als Waffe eine Hellebarde bei. Jewel Thief ist auch aufgrund der leicht brechenden Rüstung und Körperteile zugleich heutzutage die mit Abstand seltenste Figur, zumal sogar eine Variante mit der King Conan Hose erschien. Kurioserweise war ursprünglich geplant, die Figur unter dem Namen Jewel Man blau zu produzieren, ehe man sich für rot entschied.

Devourer of Souls stammt überhaupt nicht aus den Howard Geschichten, sondern wurde erst 1983 von Marvel in Savage Sword of Conan Nr.90 eingeführt. Die auch als Wraarl bekannte Gottheit wurde aus dem üblichen Körper und einem neuen Kopf hergestellt. Neben Bändern für das linke Bein und dem rechten Arm sowie einem Brustgurt wurde auch ein Stoffcape mitgeliefert. Als Zubehör lag ihm eine Adaption seiner Sensenwaffe bei.



Auch einige Sets hatte Remco geplant. Ähnlich wie die Warteam 2-Packs sollte das Conan the Conqueror Set einen Repaint des Stallion Pferdes inkl. einem King Conan Repaint (mit Schwert und Schild, aber ohne Krone) beinhalten.

Conan and his Fantasy Dragon hätte wiederum aus einer Conan Figur mit Weste und Waffen auf einem kleinen Drachen reitend bestanden. Besagter Drache wäre tatsächlich ein Repaint des Crystal Dragon aus Remcos Crystar Serie (selbige kein Knockoff Brand) gewesen.

Beide Sets wurden auch auf den Cardbacks der Figuren beworben, sind jedoch nicht mehr erschienen. Gleiches gilt für das Conan Playset Assortment, das lediglich in Katalogen angekündigt wurde und von dem nahezu keine Details bekannt sind.

Geplante Sets wurden angekündigt, aber nicht in den Verkauf gebracht
Abbildung : Geplante Sets wurden angekündigt, aber nicht in den Verkauf gebracht

Auch die für nahezu alle Remco Serien gedachte Fortress of Doom, eine riesige Festung aus Pappmache mit Zubehör und einem von Castle Grayskull "inspirierten" Tor wurde nicht produziert.

Nur in Frankreich bot der Hersteller Delavennat weitere Artikel an. Im Stil der üblichen Remco Sets wurde Combat Chariot and Monster angeboten. Die eigentlich zur Warlord Serie gehörende Figur Mikola fuhr hier einen Streitwagen, der von einem zweiköpfigen Drachen gezogen wurde. Ein zweites Drachenmonster mit Sattel wurde nur noch im Plastikbeutel verkauft.

Auch die Pappburg wurde nicht produziert
Abbildung : Auch die Pappburg wurde nicht produziert

Kurioserweise wurden die Namen der Figuren nicht auf der Kartenfront der Verpackung sondern in einem Sticker auf dem Blister abgedruckt. Alle drei Schurken besaßen dabei den Untertitel "The Enemy", während beide Conan Figuren durch "The Warrior" und "The King" voneinander abgegrenzt wurden. Das Interessanteste war aber, dass Remco zwar weiterhin darauf verwies, dass die Figuren auch mit eigenen Serien kombinierbar waren, Mattels Masters of the Universe Reihe aber nicht mehr namentlich erwähnt wurde. Stattdessen wurde nur von weiteren 5 1/2 Zoll Serien gesprochen. Dies hatte auch einen sehr konkreten Hintergrund in Form eines Prozesses, den Mattel Ende 1983 gegen Remco geführt hatte!



Dass Remcos Serien nicht nur in Form und Größe den Masters of the Universe ähnelten, sondern Remco sogar aktiv dafür warb, dass sich die eigenen Produkte sehr gut zum spielen mit He-Man & Co. eigneten, war Mattel natürlich nicht entgangen. Also strengte der damalige Marktführer eine Klage an, um den Verkauf unterbinden zu lassen. Konkret ging es um die Warlord Figuren, welche laut Klageschrift Mattels Urheberrechte verletzen und Kunden dazu verleiten würden, die Remco Produkte mit den Masters zu verwechseln. Der Prozess verlief jedoch anders, als Mattel erwartet hatte. Laut Gericht wiesen beide Toylines "übertriebende Muskelkörper mit verkürzten Beinen" auf, waren in Form und Namen aber keine exakten Kopien der Masters. Mattel konnte nicht ausreichend belegen, dass Remco das Urheberrecht auf den Muskeltorso der Masters verletzt hatte. Remco selbst erklärte dazu, dem zuständigen Modellierer eine Mattel Figur gezeigt und explizit darauf bestanden zu haben, dass die eigenen Figuren nicht "schwächer" als das Konkurrenzprodukt auszusehen habe. Der Remco Körper sei daraufhin unter anderem auf Basis von Bodybuilder- und Comicmagazinen entstanden.



So befand der Richter, dass beide Serien lediglich eine Interpretation derselben Quelle in Form eines übermenschlichen Muskelmannes waren, dessen gebeugte Haltung eine "traditionalle Kampfpose" sei. Aber was war mit der Tatsache, dass Remco den Masters Namen auf den eigenen Verpackungen abdruckte? Hier urteilte das Gericht, dass Remco den Namen nicht in "übler Absicht" verwendete, sondern lediglich auf die Gebrauchsmöglichkeit der eigenen Figuren mit Mattels Produkten hinweisen wollte. Dies stand ja tatsächlich auf den Blisterkarten, zumal auf eine nur bei genauerer Betrachtung erkannbaren Weise, wie das Gericht anmerkte. Erfolg für Remco auf ganzer Linie also, oder? Leider nicht ganz. Trotz des Sieges vor Gericht hatte das Verfahren Remco natürlich Geld gekostet, welches schmerzhafter für das Unternehmen war als für den größeren Konkurrent. Wohl deshalb wurde bei den Conan Figuren nicht mehr namentlich auf die Masters verwiesen.



Wie die Warlord und Warrior Beast Figuren konnte auch die Conan Serie kein größeres Stück vom Masters Kuchen abschneiden. Remco nutzte die Formen in der Zwischenzeit und im Lauf der folgenden Jahre für zahlreiche weitere Serien verschiedener Art, wobei die offiziellen Figuren zu damaligen AWA Wrestlern wie Ric Flair zumindest in den Staaten bis heute einen hohen Bekanntheitsgrad genießen. Auch, wenn Remco mit den MotU-ähnlichen Serien keinen enormen Reibach machte, brannten sich diese Spielzeuge in das Gedächtnis nicht nur vieler Masters of the Universe. Insofern entbehrt es nicht einer gewissen Ironie, dass die oft als Knock-Offs verpönnten Warlors, Warriors Beasts und Conans heutzutage häufig deutlich schwerer zu beschaffen und teurer sind als die meisten Artikel jener Toyline, von deren Erfolg Remco damals profitieren wollte.

Quelle :
 www.planeteternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31184
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2
Autor
 Text
Rizzo
Kämpfer des Guten
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 529
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Artikel!
Die Köpfe der Conan Figuren sehen ja überhaupt nicht aus wie Conan... von der drolligen Frisur mal abgesehen.
Auch eine Ironie ist, dass Mattel ursprünglich Conan machen wollte, es aber sein hat lassen und der eigentliche Knock-Off, nämlich die Masters, wesentlich erfolgreicher und besser war als die Conan Figuren von Remco, die ja lizenzmäßig das Original waren... verwirrende Story.
------------------
Irgendetwas hat ihn weggebeamt....

Geschrieben am  30.09.2015 um  09:35 Uhr
alftheblue Meine Identität wurde verifiziert.
Befehlshaber der Wache
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3650
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Mal wieder ein informatives Review! Aber auch diese Figs sind völlig an mir vorübergegangen!
------------------
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh – und es kam schlimmer!

Geschrieben am  30.09.2015 um  09:41 Uhr
Polygonus Meine Identität wurde verifiziert.
Schwarzer Magier
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 26554
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wieder ein tolles Review!
Besonders interessant finde ich die Sache mit dem Gerichtsurteil. Toll, dass man darüber heutzutage noch so viel erfahren kann.

Das Playset aus Pappmaschee find ich toll! Das wäre ein echter Hingucker gewesen und recht günstig zu produzieren!

erneut für die umfangreiche Recherche-Arbeit!
------------------
Die Welt der Meister - Das deutsche Masters-Fan-Magazin - Jetzt Ausgaben 10 & 11 bestellen unter: www.hordak.de oder www.facebook.com/dieweltdermeistermagazin oder E-Mail an meimag@hordak.de

Geschrieben am  30.09.2015 um  10:07 Uhr
**V(A)N.CR(A..
Finsterer Doppelgänger
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2153
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Im Gegensatz zu den "Warrior Beasts" find ich die Figuren dieser Miniserie eher unspektakulär.
Interessant allerdings die Fakten zum Rechtsstreit, den "Remco" meiner Meinung nach völlig zurecht gewonnen hat, auch wenn sie leider keinen wirklichen Erfolg mehr daraus ziehen konnten.

Die "Fortress of doom" hat definitiv ihren Reiz, auch wenn die Umsetzung als reine Pappburg natürlich eher schrottig is... wär vielleicht mal ne Idee für n Diorama

Schöner Artikel, freu mich auf den nächsten.
------------------
-------> ich baue auch Dioramen für Dich - einfach per PN oder email anschreiben <------- www.facebook.com/vancrack

Geschrieben am  30.09.2015 um  10:28 Uhr
Dr. Piosol Meine Identität wurde verifiziert.
King Grayskull
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17765
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Also der Conan auf dem Pferd hat mal einen wirklichen schönen Wasserkopf.
------------------
Fear leads to anger; anger leads to hate; hate leads to Skeletor. Honoured TASC Member Darth Neckbreaker, Evil Lord of Smilies Rilli: Gibt es einen PE-User, der eine AP besitzt, die er nicht über Pio bezogen hat? Let´s play mit Pio auf Youtube :)

Geschrieben am  30.09.2015 um  11:37 Uhr
Bjoern74 Meine Identität wurde verifiziert.
Master of the Universe
Alter : 45
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7981
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Conan war wohl auch der Grund, dass He-Man erfunden wurde. Ich finde schon, dass man bei den beiden Conan Figuren sehr gut den He-Man-Einfluss sehen kann.
------------------
Ich bin voll auf MotU.

Geschrieben am  30.09.2015 um  11:57 Uhr
Polygonus Meine Identität wurde verifiziert.
Schwarzer Magier
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 26554
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Bjoern74 schrieb am  30.09.2015 um  11:57
Conan war wohl auch der Grund, dass He-Man erfunden wurde. Ich finde schon, dass man bei den beiden Conan Figuren sehr gut den He-Man-Einfluss sehen kann.
Naja, dass Conan der Grund für die Erfindung He-mans war, das unterschreib ich dir jetzt aber nicht.
Wenn man nach Aussagen von Mark Taylor geht, hat er seinen Held Torak bereits mit ca. 11 Jahren erfunden, aus dem dann später He-Man wurde.
Das dürfte weit weit vor Conan liegen.
------------------
Die Welt der Meister - Das deutsche Masters-Fan-Magazin - Jetzt Ausgaben 10 & 11 bestellen unter: www.hordak.de oder www.facebook.com/dieweltdermeistermagazin oder E-Mail an meimag@hordak.de

Geschrieben am  30.09.2015 um  12:11 Uhr
WALKAN
Größte Zunge Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 11251
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Cool! Die kannte ich gar nicht. Und das als Conan-Freak!
Vielen Dank dafür!
------------------
CETERUM CENSEO CARTHAGINEM ESSE DELENDAM

Geschrieben am  30.09.2015 um  12:24 Uhr
wolfen
Giftige Natter
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 909
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Review, wie immer eben. Danke dafür.

Ich kannte alle drei Serien von Remco nicht, die waren in Deutschland wohl nicht so präsent wie in den Staaten, oder? Ich hatte sie damals jedenfalls nicht in den Spielwaren-Läden gesehen, zumindest nicht bemerkt.
------------------
Wir sind nicht allein. Ich spüre die Nähe des Bösen.

Geschrieben am  30.09.2015 um  12:31 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Bericht. Sehr interessant zu lesen.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  30.09.2015 um  12:36 Uhr
Arxalius Meine Identität wurde verifiziert.
Kämpfer des Guten
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 539
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Prof. Dr. Dr. Reilly

------------------
Wann wird´s mal wieder richtig Vintage? Vintage wie es früher einmal war?... Ah, ich weiß. Nächstes Jahr!

Geschrieben am  30.09.2015 um  12:52 Uhr
Wuppino
Befehlshaber der Wache
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2714
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Teil 3 ist bisher der beste Artikel (danke dafür)!
Sehr interessant war der Teil, wo auf Rechtsstreit eingegangen wurde (Stellungnahme von Remco und die abschließende Urteilsbegründung).
------------------
Ich bastel Stands und Dio´s - wenn Du Interesse hast, schreib mich einfach an. ;-)

Geschrieben am  30.09.2015 um  12:59 Uhr
Retro-Ulle
Befehlshaber der Wache
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3107
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Danke für den tollen Artikel. Die Conan Figuren kannte ich bisher nicht. Hab mal gerade auf egay geguckt, was die so kosten. Unglaublich teuer. Vielleicht auch, weil mittlerweile die meisten Figuren in Händler- bzw. Sammlerhänden sind.

Geschrieben am  30.09.2015 um  14:01 Uhr
SkeletorUndH..
Monsterkämpfer
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 798
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Auch diese Figuren kannte ich bisher nicht. Toller Beitrag über die Figuren und den Hintergrund. Die Fortress aus Doom schaut schon cool aus.
Besten Dank für den informativen Bericht. Freue mich schon auf den nächsten.

Geschrieben am  30.09.2015 um  15:13 Uhr
KingGrayskul..
Königswache
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 257
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Polygonus schrieb am  30.09.2015 um  12:11

Bjoern74 schrieb am  30.09.2015 um  11:57
Conan war wohl auch der Grund, dass He-Man erfunden wurde. Ich finde schon, dass man bei den beiden Conan Figuren sehr gut den He-Man-Einfluss sehen kann.
Naja, dass Conan der Grund für die Erfindung He-mans war, das unterschreib ich dir jetzt aber nicht.
Wenn man nach Aussagen von Mark Taylor geht, hat er seinen Held Torak bereits mit ca. 11 Jahren erfunden, aus dem dann später He-Man wurde.
Das dürfte weit weit vor Conan liegen.
Ich weiß nicht wie alt Mark Taylor ist, aber als Robert E. Howard Conan erschaffen hat, war Mark bestimmt keine 11 Jahre alt.

Geschrieben am  30.09.2015 um  15:14 Uhr
Polygonus Meine Identität wurde verifiziert.
Schwarzer Magier
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 26554
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ok, Bildungslücke komm raus, du bist umzingelt.
Aber der Film und die Idee für eine darauf basierende Toyline kamen doch erst viel später?!
------------------
Die Welt der Meister - Das deutsche Masters-Fan-Magazin - Jetzt Ausgaben 10 & 11 bestellen unter: www.hordak.de oder www.facebook.com/dieweltdermeistermagazin oder E-Mail an meimag@hordak.de

Geschrieben am  30.09.2015 um  15:18 Uhr
wolfen
Giftige Natter
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 909
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

KingGrayskull81 schrieb am  30.09.2015 um  15:14

Polygonus schrieb am  30.09.2015 um  12:11
Naja, dass Conan der Grund für die Erfindung He-mans war, das unterschreib ich dir jetzt aber nicht.
Wenn man nach Aussagen von Mark Taylor geht, hat er seinen Held Torak bereits mit ca. 11 Jahren erfunden, aus dem dann später He-Man wurde.
Das dürfte weit weit vor Conan liegen.
Ich weiß nicht wie alt Mark Taylor ist, aber als Robert E. Howard Conan erschaffen hat, war Mark bestimmt keine 11 Jahre alt.
Info: Der fiktive Charakter Conan erblickte 1932 das Licht der Welt.
------------------
Wir sind nicht allein. Ich spüre die Nähe des Bösen.

Geschrieben am  30.09.2015 um  15:32 Uhr
overtheworld..
Hofwache
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 187
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich kann jedem nur die gerade erschienenen Original Conan Romane vom Festa Verlag ans Herz legen .Die Geschichten wurden in den 30er Jahren geschrieben....nur neben bei , Torak / Taylor könnte daher von Robert E Howard beeinflusst worden sein ...Film hin Motu her

Geschrieben am  30.09.2015 um  16:05 Uhr
Polygonus Meine Identität wurde verifiziert.
Schwarzer Magier
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 26554
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ok, ich glaub, die 100%ige Wahrheit werden wir wohl nie erfahren...
Wer von wessen Ideen wie viel abgekupfert hat oder ob 2 Menschen unabhängig voneinander eine gleiche oder ähnliche Idee hatten...
Spielt ja auch eigentlich keine Rolle und ist sinnlos darüber zu streiten.
------------------
Die Welt der Meister - Das deutsche Masters-Fan-Magazin - Jetzt Ausgaben 10 & 11 bestellen unter: www.hordak.de oder www.facebook.com/dieweltdermeistermagazin oder E-Mail an meimag@hordak.de

Geschrieben am  30.09.2015 um  16:13 Uhr
KingGrayskul..
Königswache
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 257
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

overtheworld82 schrieb am  30.09.2015 um  16:05
Ich kann jedem nur die gerade erschienenen Original Conan Romane vom Festa Verlag ans Herz legen .Die Geschichten wurden in den 30er Jahren geschrieben....nur neben bei , Torak / Taylor könnte daher von Robert E Howard beeinflusst worden sein ...Film hin Motu her
Da bin ich mir sehr sicher, ob bewusst oder unbewusst.

Ansonsten: wirklich starke Artikel bei den Thementagen. Sollte ja auch mal gesagt werden.

Geschrieben am  30.09.2015 um  16:24 Uhr
Seiten :   1 |  2
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.