57 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  03.01.2016 um  10:20 Uhr  
Reviews
The Fall of Eternia Teil 3: The Third Ultimate Battleground!

"Dare gegen Gorpo! Nur einer wird überleben!" Wir haben uns den letzten Minicomic durchgelesen und verraten, wie gut die Leser das dritte ultimative Schlachtfeld überleben.

Story
In der fernen Vergangenheit wird Dare (aka He-Ro II) vom original He-Ro trainiert. Neben Können im Kampf muß er aber auch die Geheimnisse der Magie meister. Zu diesem Zweck verlangt Eldor von ihm, das gesamte Buch der magischen Sprüche auswendig zu lernen. Im Lauf der Zeit unterstützt He-Mans Sohn die ersten Masters of the Universe, vollbringt Heldentaten und wohnt bedeutenden Ereignissen wie der Entstehung der Goddess bei. In der Gegenwart versuchen die Sorceress (aka Queen Teela), die Goddess, Meister Sebrian und Orko den gespaltenen Planeten wieder zusammenzufügen. Als Teela Evil-Lyn deren Kräfte zurückgibt, die gesamte Magie aber immer noch nicht genügt, taucht plötzlich Tug O´War, der heroische Meister der kosmischen Balance, auf. Mit seinem magischen Lasso (kein Tippfehler), fügt er Eternia wieder zusammen, um daraufhin für immer zu verschwinden. Sogleich eilen die übrigen zu Gorpo (dem Unnamed One), der nach wie vor den Star Seed besitzt und nur noch das Zauberschwert benötigt, um die Kraft des Universums zu besitzen.



In Preternia hat sich Dare endlich als wahrer He-Ro II, äh Hero, also Held, bewiesen und kehrt in seine Zeit zurück. Durch Magie ruft er alle Verteidiger Eternias herbei, woraufhin Gorpo seine Kämpfer ebenfalls ruft und der dritte Ultimate Battleground ausbricht. Während der Schlacht beschwört Gorpo den "Schurkenruf", durch den die größten Bösewichter in Form von Skeletor, Hordak, Horde Prime und King Hssss im Zenit ihrer Kräfte zur Unterstützung heraufbeschworen werden. Dare kontert dies mit dem "Heldenruf", der He-Man, King Grayskull, He-Ro und She-Ra ebenfalls in ihren besten Jahren zur Unterstützung herbei zaubert.



Im Getümmel konfrontiert plötzlich Orko den Unnamed One. Mit einer einfachen Ablenkung verschafft er He-Ro II die Zeit, Gorpo hinterrücks mit dem Zauberschwert zu durchbohren. Die Schlacht ist damit gewonnen, und Dare zaubert alle Oberhelden und -Schurken zurück in ihre eigenen Zeitebenen. Skeleteen flüchtet mit dem Versprechen, im Namen seines Vaters zurückzukehren und Eternia zu erobern. Und so wird es weiterhin auf Eternia den Kampf zwischen Gut und Böse geben um die Frage, wer die Masters of the Universe werden. Ende



Rezension
Wie das siebte Heft wurde auch das achte MotU Classics Minicomic zusammen mit den Laserfiguren im Dezember 2015 ausgeliefert. Da es sich hierbei um das vorläufig letzte Heft handelt, beendet Autor Scott Neitlich seinen Dreiteiler konsequent mit dem 3UB - dem dritten Ultimate Battleground. Nach der Vorbereitung in The Fall of Eternia Teil 2 startet der dritte Teil überraschend ruhig mit der Beschreibung von Dares Ausbildung unter dem ersten He-Ro und Eldor. Mit einer recht guten Sammlung von Momentaufnahmen wird dabei erläutert, wie He-Mans Sohn beweist, dass er ein echter Held ist. Dass das Klischee, des ein Baby aus brennendem Haus rettenden Dare etwas übertrieben ist, wird dadurch ausgeglichen, dass fast schon nebenbei erzählt wird, dass die tödlich verwundete Sharella damals zur Goddess wurde, indem sie eine Bluttransfusion von Moss Man erhielt. Hätte vielleicht noch besser als Origin für Perfuma Sinn gemacht, ist aber eine durchaus kreative Idee!



Nach dem insgesamt ordentlichen Start muß natürlich das Tempo deutlich angezogen werden - und sogleich leistet sich der Autor den ersten großen Schnitzer: Tug O´War! Dieser Charakter tauchte ursprünglich im Vintage Minicomic Skeletors Dragon auf - als namenloser Platzfüller, der bei einem freundschaftlichen Seilziehen mithalf. Daraus kann man natürlich einen MotU Classics Charakter machen, warum auch nicht? Aber schon sein Aussehen lässt ihn in keinerlei Weise als kosmischen Charakter glaubwürdig erscheinen, noch dazu als fleischgewordene Deus Ex Machina! In einer Reihe nicht gerader meisterhaft geschriebener Geschichten springt Scott Neitlich hier endgültig über den Hai. War es als Gag gedacht, hat Neitlich verkannt, dass seine gesamte Geschichte als epische, ernsthafte Erzählung angelegt ist. War es ernst gemeint, hat er weder sich, noch dem Charakter geschweigedenn der Story einen Gefallen getan. Tug O´War wäre deutlich besser als normaler Kämpfer in der Schlachtszenerie des 3UB aufgehoben gewesen. Statt ihm hätten wiederum die Cosmic Enforcers bei der Wiederherstellung Eternias deutlich mehr Sinn gemacht.



So aber hat der Autor auf nur einer Seite etwas zum offiziellen Kanon gekürt, für das jeder Fanfiction Autor in der Luft zerissen worden wäre. Dagegen verblasst schon die Frage, seit wann Meister Sebrian magische Kräfte besitzt, oder woher der Unnamed One überhaupt Orko kennt, dass er schon so lange auf dessen Vernichtung gewartet habe. Äußerst gewöhnungsbedürftig ist indes, dass He-Ro II das komplette Zauberbuch auswendig lernt. Besonders im weiteren Verlauf der Geschichte wirft sein magisches Wissen einige Probleme auf. Zunächst ist es grundlegend schwierig, wenn der Held sowohl ein 1A Kämpfer als auch de facto ein mächtiger Zauberer ist, der ohne Hilfsmittel aus dem Kopf heraus jeden erdenklichen Zauber vollbringen kann. Hierdurch wird He-Ro II derart mächtig, dass es schon einiges brauchen würde, um künftig einen Widersacher wie Skeleteen als glaubwürdige Bedrohung darzustellen.



Zunächst aber war da ja noch der Kampf gegen Gorpo - und "was zum--?!?" Moment Nummer Zwei im Heft. Im siebten Heft bereits benannt, kommt nun jener Zauber zum Einsatz, der letztlich die guten wie bösen Hauptcharaktere gegeneinander stellt. Schon der äußerst beengte Platz lässt aber keinerlei Raum dafür, zu erklären, warum besonders die Schurken überhaupt für Gorpo kämpfen sollten, statt sofort eigene Ziele zu verfolgen. Warum tauchen die ganzen "He-Men" der Vergangenheit wie Vikor nicht ebenfalls auf? Ist He-Man auch auf sein früheres Ich King He-Man getroffen? Behalten die Charaktere die Erinnerung daran, was sie in der Zukunft erlebt und eventuell auch erfahren haben, und würden dann vor allem Bösewichter wie Skeletor nicht versuchen, das Wissen für sich zu nutzen? Wieder einmal scheint Scott Neitlich zwar großen Gefallen am Thema Zeitreise zu haben, sich aber keine Gedanken über die logischen Konsequenzen zu machen. Und warum diese acht Personen kurz zurückbringen, wo der Autor aka damaliger Brand Manager doch so oft betont hat, dass seine eigenen Vorgesetzten in den Minicomics vor allem Werbung für potenzielle neue(!) Charaktere, sprich Figuren, sehen wollten? So wirkt die Story auch hier wie Fan Fiction, wo Dinge zum Selbstzweck geschehen, weil sie im Kopf der Verfassers halt ganz cool klangen.



Der im mehrfachen Sinn passende Todesstoß erfolgt schließlich durch die Ermordung Gorpos. Zwar hält sich der Autor hier wie schon bei The Mighty Spector ein Schlupfloch, um den Charakter eventuell zurückzubringen. Dies ändert aber nichts daran, dass Dare aka He-Ro II den Unnamed One letztlich hinterrücks ersticht. Wohlgemerkt jener Dare, der zuvor im Heft beweisen musste, dass er ein wahrer Held ist. Ja, in einem realistischen Szenario müsste es egal sein, wie der Schurke erledigt wird, solange damit die enorme Gefahr abgewendet wird. Nichtsdestotrotz war Dares Aktion nicht gerade ehren- und heldenhaft. Umso bedauerlicher, dass es dem Autor nicht gelingt, Skeleteen interessant darzustellen und ernsthaft neugierig auf die Son of He-Man Ära zu machen. Da nützt es wenig, dass im letzten Panel unter anderem die Rückkehr von Horde Prime angedeutet wird, ebenso wie der Geist von Keldor, der laut Scott Neitlich eine wichtige Schurkenrolle noch spielen werde, sowie das als magisches Hologramm "wiedererbaute" Castle Grayskull.



Wo die Story in früheren Heften meist nur begrenzt überzeugen konnte, war das Artwork stets der große Lichtblick. Unglücklicherweise hat Axel Gimenez für Minicomic Nummer 8 nur noch das Cover und Grundskizzen für wenige Seiten beigesteuert. Laut Gimenez verlangte das neue Brand Management, nachdem Scott Neitlich Mattel verlassen hatte, die letzten beiden Minicomics deutlich früher, als ursprünglich geplant. Neitlich selbst hatte zwar die Geschichte vollendet, Gimenez sah sich aber außer Stande, das achte Heft innerhalb der neuen Frist zu vollenden. So sprang stattdessen Jordi Tarragona als Bleistiftzeichner ein, unterstützt von drei Tuschezeichnern. Ähnlich verhielt es sich mit Colorist und Co-Designer Nathan Baertsch, der wieder von Carrie Strachan abgelöst wurde. Das Ergebnis ist den bisherigen Zeichenstilen der MotU Classics Minicomics insgesamt recht treu geblieben, wenngleich die Detailverliebtheit, wie von Axel Gimenez praktiziert, zeitlich nicht mehr machbar war. So ist ein Panel von Dares Heldentaten nur eine Kopie des Covers von Heft Nummer 7. Dafür finden sich nach wie vor Easter Eggs auf den Seiten, wenngleich deutlich weniger als zuvor.



Unter anderem kämpft Dare in der Vergangenheit gegen dasselbe Krakenmonster, auf welches He-Man im Vintage Minicomic The Vengeance of Skeletor traf. Die Burg beim Kampf gegen die Snake Men stammt von Tytus´ Vintage Boxart. Zum Ende des Heftes gibt es neben den bereits erwähnten Punkten auch einen Teaser auf Starburst She-Ra, was laut Neitlich und Gimenez ihr finaler Look im MotU Classics Canon sein soll. Im dritten Ultimate Battleground gibt es zugleich einige Details zu sehen. Während etliche überfällige Charaktere erstmals in den Minicomics mitmischen, tritt unter anderem Roboto optisch mit einem 200X-Upgrade auf. Versteckt hinter He-Man ist ein an Man-At-Arms sehr stark erinnernder Kämpfer, während She-Ra in einer Art Royal Guard Version ihres Kostüms kämpft. Natürlich werden auch die neuen Charaktere präsentiert, aber der wohl überraschenste Auftritt erfolgt auf Seite der Bösewichte durch Mo-Larr. Dass der ja nur als Parodie seinerzeit erdachte, eternianische Zahnarzt hier in einem ernsthaften Szenario mitwirkt, dürfte durchaus kontrovers aufgenommen werden. Vor allem aber enthält das Artwork zahlreiche "Fehler" oder gar fehlende Elemente.



Axel Gimenez und Scott Neitlich selbst haben in Wort und Bild auf Dinge hingewiesen, die von ihren Nachfolgern teils aus Zeitgründen gestrichen, teils aus Unwissen übersehen oder verändert wurden. Verhältnismäßig geringfügig sind Colorationsfehler, wenn Jitsu plötzlich wieder schwarze Haare hat, oder bei einem von Eldors Schriftstücken der als Basis für Castle Grayskull dienende Schädel rot statt weiß skizziert ist. Ebenso, wenn an Teelas Umhang die blauen Elemente fehlen, zumal sie in Anlehnung an eine 200X-Cartoonfolge energetische Flügel und einen speziellen Stab haben sollte. Arrow wurde irrtümlich in Farben des Vintage Toys bemalt, sollte aber wie das MotU Classics Pferd aussehen. Dass Evil-Lyn nach Wiedererhalt ihrer magischen Kräfte wieder jung ist, war zwar geplant, jedoch sollte ihr Kostüm dem LSP Son of He-Man Cartoonkonzept entliehen werden. Das von Loo-Kee gelenkte Fluggerät sollte eigentlich dem Filmation Cartoon entstammen.

Originalentwurf von Axel Gimenez
Abbildung : Originalentwurf von Axel Gimenez

Dass der dritte Ultimate Battleground auf Seiten des Bösewichter recht licht im oberen rechten Teil wirkt, liegt an dort fehlenden Charakteren. Wo im Heft eine Lücke prangt, sollte Prahvus samt seinem Flugschlitten zu sehen sein, ebenso wie die argentinischen Figure Camo Khan und der Fuerza-T Charakter Carnivor. Scott Neitlich sprach sogar davon, dass auch der wie im 200X Cartoon mit Ambrosia verstärkte Webstor dort hätte zu sehen sein sollen. Auch das fehlende Jetpack von Icarius war ein Fehler, denn dieser hatte eigentlich im Kostüm von Sky High samt dessen Flügeln gezeichnet sein sollen. Statt dem neuen wurde versehentlich der alte Tung Lashor gezeichnet, und auch dass Draego-Man ihn in Flammen setzt, war nie so gedacht. Das Päärchen vor dem brennenden Haus zu Beginn sollten gar keine Menschen sein. Und selbst Skeleteens Flucht soll nicht auf dem Griffin sondern seinem Bike gedacht gewesen sein - okay, der Greif war vielleicht doch besser.

Originalentwurf von Axel Gimenez
Abbildung : Originalentwurf von Axel Gimenez

Ganz kurios ist She-Ras "Battleground" Kostüm. Gimenez und Baertsch hatten hier ein Figurendesign auf Basis von Shield Maiden Sherrilyn erstellt. Durch Wechselwappen und Köpfe könnte die Figur zu einer weiblichen Palastwache umfunktioniert werden. Der neue Zeichner erhielt diese Entwurf jedoch nicht, traf bei der Suche nach Referenzmaterial wohl auf ein Snake Armor She-Ra Custom und tat damit sein Bestes. Tatsächlich war die Greifklaue von Snake Armor He-Man nie als Teil des Designs gedacht. Das als "Royal Armor She-Ra" konzipierte Design wäre zudem nur ein kurzfristiges Outfit gewesen, ehe She-Ra ihren Starburst Dress angezogen hätte. Der ominöse Man-At-Arms hinter He-Man wiederum sollte kein Visier sondern ein Robotgesicht besitzen und ein Androide sein. Laut Scott Neitlich hätte dieser Robot-At-Arms tatsächlich die Erinnerungen des echten Duncan besessen, welche selbiger einige Zeit vor seiner ungewollten Verwandlung in Snake Man-At-Arms heruntergeladen und abgespeichert hatte.

Designkonzept für "Royal Armor She-Ra"
Abbildung : Designkonzept für "Royal Armor She-Ra"

Axel Gimenez hatte darüber hinaus als eine Art kleinen Gag auf dem doppelseiten Schlachtfeld absichtlich sämtliche skelettgesichtigen (oder maskierten) Charaktere auf einen Haufen gesetzt. Interessanterweise ist trotz der Zerstörung der Burg auch Castle Grayskullman mit von der Partie. Dass Battle Cat fehlt, mag altersbedingt sein, ist aber insofern verwunderlich, da er bei Lou Scheimer Productions auch als Reittier für Dare dienen sollte. Dafür scheint Meister Sebrian äußerst rüstig zu sein. Der schon im New Adventures Cartoon nicht eben junge Charakter fuchtelt munter seinen Stab im Kampfgetümmel. Dies dürfte vor allem dem Werbezweck geschuldet sein, um bei Sammlern möglicherweise Interesse an einer entsprechenden Figur zu wecken. Ob dies bei He-Ros "Winterdress" gelingt, ist indes fraglich. Das könnte schon eher bei Quick Flick funktionieren, dem Snake Men Bogenschützen. He-Ro II indes wird im Heft vorwiegend im kreatiberen LSP Design gezeigt. Umso seltsamer, dass man nicht jene Seite an den Anfang des Heftes gesetzt hat, wo Dare noch mit der grauen New Adventures Rüstung zu sehen ist.



Fazit
Das Finale des Fall of Eternia Dreiteilers entpuppt sich als Rohrkrepierer. Zur gewohnt überfrachteten und hastigen Erzählweise kommen völlig absurde Geschehnisse, welche die vereinzelten guten Grundideen völlig überschatten. Das Artwork ist ordentlich, verliert aber durch das Wissen, wie viel besser es ursprünglich geplant war. So kann es nur begrenzt dazu beitragen, wenigstens gute Schauwerte gegen die einem offiziellen Heft unwürdige Geschichte zu stellen. Ein leider sehr unrühmliches Ende.

Dank an Jukka Issakainen für die Hilfe bei einigen Easter Eggs.



Alle Reviews zu den MotU Classics Minicomics:

The Powers of Grayskull Teil 1: The Legend Begins!
The Powers of Grayskull Teil 2: The First Ultimate Battleground!
The Powers of Grayskull Teil 3: The Second Ultimate Battleground!
The Secret Origin of Skeletor!
He-Man vs. Skeletor! Their final Battle!
The Fall of Eternia Teil 1: Homecoming!
The Fall of Eternia Teil 2: The Trouble with Time Travel

Lust auf noch mehr Reviews? In unserem Archiv erwarten dich schon jetzt über 750 Rezensionen zu zahlreichen Masters Produkten!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31173
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2
Autor
 Text
logi3
Kämpfer der Horde
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 826
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Also wenn ich all die neuen Gestallten anschaue inkl. Dare hat das für mich nichts mehr mit Motu zu tun. Da ist das ganze Motu-Flair flöten..

Gutes Review, hab mich schon darauf gefreut.

Geschrieben am  03.01.2016 um  10:43 Uhr
Motu von Dar..
Master of the Universe
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6530
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Das mit Battle Cat und dem Alter ja könnte sein, aber ehrlich er hat ja auch die ZAUBERKRAFT also denke ich das er auch im Alter vor Kraft strotzen würde ? Oder Dare hätte sich durch das Schwert, auch einen Gefährten aussuchen können, und verwandeln ( zB der Sohn von Gringer) .

Geschrieben am  03.01.2016 um  10:44 Uhr
Marzo
Kämpfer des Guten
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 598
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Auch wenn die Story schwächen hat, war es ein schönes Review zum finalen Comic.

Das Dreago Man Tung Lashor bzw eigentlich Tongue Lasher mit einem friendly Fire unter beschuss nimmt ist noch ein relativ witziger Patzer.
Viel störender ist meiner Meinung nach die veränderte Farbschemata bei den SoH Evils. Da haben Sie nur so wenig Screentime und dann ändert sich ständig deren Colorierung.

Geschrieben am  03.01.2016 um  11:47 Uhr
SkeletorUndH..
Monsterkämpfer
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 798
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Herrje, das ist ja ein mauer und viel zu überfrachteter Abschluss. Das war in den neuen Minicomics schon immer ein Problem. Schade, dass Scott Neitlich es auch im 8. Band noch nicht besser wusste.Ich kann ja verstehen, dass man am Schluss nochmal die wichtigsten Charas dabei haben wollte, aber dann auch in vernünftiger Art und Weise. Die Zeitreise-Geschichten im großen Stil passten noch nie wirklich zu MotU, jetzt scheint es auf einmal Dreh- und Angelpunkt zu sein. Auch das Artwork kann hier nicht mehr so sehr überzeugen wie zuvor. Schade, das war bei den abgedrehten Storys immer das beste am Heft.
Unterm Strich sollten die Minicomis ja auch früher dazu dienen Figuren zu bewerben, allerdings nur 2 oder 3 und nicht 50. Dafür ist das Heft auch gar nicht ausgelegt. Kurze, kompakte Storys mit Hand und Fuß wie früher wären hier deutlich mehr gewesen.

Geschrieben am  03.01.2016 um  11:49 Uhr
Soundwave79
Dämon des Schattenreichs
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6046
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Unglaublich was Toyguru einem hier geboten hat. Gut, dass der Blödsinn vorbei ist...

Geschrieben am  03.01.2016 um  12:55 Uhr
Iron Man 197..
Beschützer des Schlosses
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1369
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wie gesagt... ab NA ist die Luft raus aus der Story..... allein das horde Imperium ist ja von Star wars geklaut. Ich fand die horde cooler als eine kleine Truppe mit einiger trooper unterstützung
------------------
habe einige Teile aus verschiedenen weapons paks abzugeben.

Geschrieben am  03.01.2016 um  12:57 Uhr
Danyo
FAN-WETTBEWERBE
Beschützer des Schlosses
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1405
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tug O´War kann ich leider überhaupt nicht ernst nehmen - mit das Lächerlichste in allen Minicomics.
Passiert einem echt selten, dass man beim ersten Lesen den Kopf schütteln muss. Wäre es im TV gewesen hätte ich peinlich berührt umschalten müssen

Schließe mich der Meinung an, dass er einfach ein Kämpfer hätte sein sollen und hier die Cosmic Enforcers zum Einsatz kommen müssten...

Wenn Tug O´War so wichtig ist, warum hat er dann beim Seilziehen geholfen? Ging es da entscheidend um Eternia?

Geschrieben am  03.01.2016 um  13:17 Uhr
Courtney
Befehlshaber der Wache
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2546
Status: ONLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich sehe es schon als erwiesen an, dass Ilumina im Dienst von Gorpo steht.

In Heft 7 findet offenbar das Megabeast heraus, dass Dare in die Vergangenheit reist, worauf Gorpo (sinnngemäß) sagt:

"Ein Zeitzauber, sagst du?! Ich habe einen Agenten (kann im Englischen auch ein weiblicher sein), der schon auf sie wartet.
Kontaktiert sie sofort..."
------------------
- Colorado ruft Direktor -

Geschrieben am  03.01.2016 um  13:42 Uhr  |  Zuletzt geändert am 03.01.2016 -14:14 Uhr
Polygonus Meine Identität wurde verifiziert.
Schwarzer Magier
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 26538
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
In dem Moment, als Gorpo merkt, dass er die Schlacht verlieren wird, schickt er einen Termi-Faker zurück ins Jahr 1984, um Sarah Co... äh, ich mein Teela zu töten.
------------------
Die Welt der Meister - Das deutsche Masters-Fan-Magazin - Jetzt Ausgaben 10 & 11 bestellen unter: www.hordak.de oder www.facebook.com/dieweltdermeistermagazin oder E-Mail an meimag@hordak.de

Geschrieben am  03.01.2016 um  16:29 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31173
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hoffentlich kommt Gorpo nie auf die Idee, Etheria erobern zu wollen. Sobald Perfuma auftaucht, ist er im Ar...
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  03.01.2016 um  16:41 Uhr
Herman
Kämpfer der Horde
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 611
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Unglaublich...habe glaube ich noch nie so eine dämliche Storyline gelesen...dass mit Dawg-O-Tor schiesst den Vogel ab...tja jetzt haben wir Ruhe.
Wäre Axel Giminez nicht als Zeichner dabei, hätte man wohl garkeinen Spass an den Geschichten.

Kann mir das nochmal jemand erklären mit der She-Ra bzw den Palace Guards in weiblich!? Hab ich irgendwie nicht kapiert

Geschrieben am  03.01.2016 um  17:40 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31173
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Axel Gimenez und Nathan Baertsch hatten eine "Royal Armor She-Ra" entworfen. Die Figur war so gedacht, dass als Waffen das Zauberschwert, die Pistole und der Stab aus der Filmationfolge "Teelas Quest" dabei gewesen wären. Zusätzlich sollten zwei Royal Guard Köpfe und ein Wechselte im für die Brustplatte dabei sein. Dadurch könnte die Figur auch als weibliche Palastwache benutzt werden.
Für den Minicomic hat der neue Zeichner aber das Design nicht gehabt und deshalb das Kostüm falsch gezeichnet, wahrscheinlich in Anlehnung an eine Customfigur.

Dafür hatte es Baenas Design von Quick Flick ins Heft geschafft.

Anhang:


------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  03.01.2016 um  17:57 Uhr  |  Zuletzt geändert am 23.04.2017 -21:45 Uhr
Lord_of_Dest..
Monsterkämpfer
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 623
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Danyo schrieb am  03.01.2016 um  13:17
Tug O´War kann ich leider überhaupt nicht ernst nehmen - mit das Lächerlichste in allen Minicomics.
Passiert einem echt selten, dass man beim ersten Lesen den Kopf schütteln muss. Wäre es im TV gewesen hätte ich peinlich berührt umschalten müssen

Schließe mich der Meinung an, dass er einfach ein Kämpfer hätte sein sollen und hier die Cosmic Enforcers zum Einsatz kommen müssten...

Wenn Tug O´War so wichtig ist, warum hat er dann beim Seilziehen geholfen? Ging es da entscheidend um Eternia?
Jepp, bei Tug O Watt musste ich mir auch an den Kopf fassen, was für ein Stuss.
------------------
Evil Nostalgeeker

Geschrieben am  03.01.2016 um  18:53 Uhr
fatherandson
Beschützer des Schlosses
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2289
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Mmmmh ... Den größten MotU-Flair
verschafft mir das Cover

Jedenfalls für das
detaillierte tolle Review!
------------------
www.motu-fanfiction.de - vertonte FanFiction

Geschrieben am  03.01.2016 um  19:16 Uhr
wolfen
Giftige Natter
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 909
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wie immer tolles Review.

Die Story, naja... ich kann mich damit nicht anfreunden.
------------------
Wir sind nicht allein. Ich spüre die Nähe des Bösen.

Geschrieben am  03.01.2016 um  19:19 Uhr
Mastermind
Horde-Offizier
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1113
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich finde es ja durchaus in Ordnung daß man aus der ganzen Geschichte einen großen Epos macht und dabei auch weit in die Zukunft der Geschichten geht, die wir so aus den 80ern kannten. Aber diese ganzen Charaktere, die dann eine "2" im Namen tragen und ähnliche Fähigkeiten wie ihre "Vorgänger" tragen finde ich einfach nur einfallslos bis zum geht nicht mehr. Ja, klar vieles war da durch das "Son of He-Man" Filmation Konzept vorgegeben aber man kann es auch übertreiben.

Die "Fall of Eternia Triologie" fand ich insgesamt gelungen, das einzige was mich stört sind diverse Dinge im dritten Heft. Zum Beispiel den himmelschreienden Tug O War Unfug mit dem Lasso und das man bereits verstorbene Charaktere extra für einen Kampf wieder herbeizaubert, nicht zu vergessen He-Ro 2 der Gorpo hinterrücks ersticht.

Die am Ende angeteaste Starburst She-Ra und die (wieder junge) Evil-Lyn (könnte man mit Mantel eine gute Filmation Variante daraus machen) würde ich gerne als Figuren sehen.

War es das nun eigentlich endgültig mit den Minicomics? Was mir persönlich noch fehlt ist die fast komplett ausgelassene NA Episode (Was wurde aus all den Charakteren?) da wurde ja eigentlich im "He-Man-Skeletor-Final Battle" Comic nahezu alles ausgelassen. Ebenso fehlt die ganze Geschichte um Despara. Was hat diese die ganzen Jahre gemacht? Von der Unlogik mal abgesehen warum zuerst Despara und die Cosmic Enforcer unbedingt Skeletor wiederbeleben weil dies ja so wichtig wäre, dieser aber dann nur noch als hirnloser Zombie rumläuft. Also Material für weitere Comics gäbe es jedenfalls genug.

PS: Wird es die abschließende Minicomic Triologie auch wieder in der PE Comic Area zu lesen geben? Bei den bisherigen Comics war das ja der Fall.
------------------
The world is over. The fight is just beginning.

Geschrieben am  04.01.2016 um  01:53 Uhr  |  Zuletzt geändert am 04.01.2016 -02:06 Uhr
Bateman
Neu in Snake Mountain
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 36
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Haut der Scotty zum Abschluss noch einen raus.

"Komm hol das Lasso raus
Wir spielen Tauziehn mit Eterniaaaa..."


Geschrieben am  04.01.2016 um  08:14 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31173
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Mastermind:
Vorläufig wars das mit Minicomics. Ob Mattel nochmal welche macht, wird sich erst zeigen und frühestens wohl 2017 passieren. Toyguru hätte als nächstes gern was über die Phase gemacht, als Skeletor König von Eternia wurde, die Masters im Widerstand waren und von She-Ra & Co verstärkt wurden.

Die Hefte sind für PE geplant. Der ursprüngliche Plan war, alle drei Minicomics wochenweise im PE-Kalender zu bringen. Aus beruflichen Gründen konnte ich aber nur Heft 6 fertigstellen. Bei Heft 8 will ich auch versuchen, ob ich einige der Zeichenfehler bereinigen kann.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  04.01.2016 um  10:16 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Review, vielen Dank. Sehr ausführlich.
Mir würden einige von den beschriebenen Dingen überhaupt nicht auffallen.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  04.01.2016 um  11:39 Uhr
fatherandson
Beschützer des Schlosses
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2289
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  04.01.2016 um  10:16
Mastermind:
Vorläufig wars das mit Minicomics. Ob Mattel nochmal welche macht, wird sich erst zeigen und frühestens wohl 2017 passieren. Toyguru hätte als nächstes gern was über die Phase gemacht, als Skeletor König von Eternia wurde, die Masters im Widerstand waren und von She-Ra & Co verstärkt wurden.

Die Hefte sind für PE geplant. Der ursprüngliche Plan war, alle drei Minicomics wochenweise im PE-Kalender zu bringen. Aus beruflichen Gründen konnte ich aber nur Heft 6 fertigstellen. Bei Heft 8 will ich auch versuchen, ob ich einige der Zeichenfehler bereinigen kann.
Toll! Auf die Comic-Area-Version freu ich mich!
im Voraus!
... und sogar mit "Zeichen-Update"?!
------------------
www.motu-fanfiction.de - vertonte FanFiction

Geschrieben am  04.01.2016 um  11:53 Uhr
Seiten :   1 |  2
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.