65 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  11.04.2016 um  14:35 Uhr  
Reviews
Point Dread & Talon Fighter (MotU Classics)

Der bislang größe Classics Artikel nach Castle Grayskull beinhaltet nicht nur Playset und Vehikel, sondern auch noch eine Actionfigur. Wir sagen, ob das alles den Kauf befürwortet.

Jahrelang schwebte das Gerücht umher, dass Mattel plante Point Dread & Talon Fighter in einer Classics Version anzubieten. Und tatsächlich zeigte eine Designskizze für Castle Grayskull bereits den Stützpunkt auf der Turmspitze. Als es dann soweit war, dauerte es vom ersten Teaser aber bis kurz vor Verkaufsstart im November 2015, ehe der erstaunlich günstige Preis von 120 US-Dollar bekannt gegeben wurde. Bis dahin brodelte es aber bereits im Internet, nachdem das Set etliche Wochen vorher erstmals auf der Grayskull Convention zu begutachten war und besonders eine "Bonusdreingabe" äußerst schlecht aufgenommen wurde. Weitere Negativschlagzeilen entstanden, als PD & TF im Zuge einer Rabattaktion versandkostenfrei bestellt werden konnten, was besonders Nicht-Amerikanern eine enorme einbrachte - nur zwei Wochen, nachdem viele Sammler bereits im normalen Verkauf bestellt hatten. Dennoch wird das Set von Fans nicht als veritabler Flop angesehen. Und das mit gutem Grund.



Verpackung
Nach der eher enttäuschenden Fensterbox des Battle Ram ist dieses Set wieder in einer geschlossenen Schachtel mit Artwork von Ruby Obrero verpackt. Die Box ist dabei nicht allzu hoch, dafür aber so breit, daß Cadtle Grayskulls Schachtel dagegen regelrecht schmal wirkt. Um sofort den größten Kritikpunkt rauszuhauen: Mint-Puristen werden hier ihren persönlichen Albtraum vorfinden, denn die ohne Schutzpolster im knapp bemessenen Paket verschickte Box weist fast immer deutliche Dellen auf. Davon einmal abgesehen? Eine verdammt coole Box!



Obreros Artwork fügt sich problemlos zu seinen bisherigen Motiven in der Toyline ein und stellt dabei eine schicke Referenz an sein über 30 Jahre altes Motive der Vintagebox dar. Alle damals abgebildeten Charaktere finden sich auch hier wieder, wobei Teela konsequenterweise nun mit ihrem neuen Helm zu sehen ist. Mit einem gelben Stern wird praktischerweise auf die beiliegende Figur hingewiesen, die - für nicht wenige dankenswerterweise - mangels Fenster ja nicht zu sehen ist. Neu geshootet wurden zudem die drei Fotos, in denen auf die Einsatzmöglichkeiten des Sets hingewiesen wird. Diese finden sich nochmals auf der Oberseite der Schachtel, während das Grayskullbild die komplette linke Seite einnimmt. Auf der rechten Seite ist nochmals Obreros Artwork ohne störende Texte und Logos abgedruckt.



Auch die Rückseite gibt den Stil der Vintagebox wieder. Um die Breite zu füllen, befindet sich links das Set selbst einschließlich beiliegender Figur, gefolgt von Grayskull und dem Wind Raider, bevor rechts zahlreiche Figuren und Kreaturen beworben werden. Schade ist einzig, dass der Battle Ram nicht aufgeführt ist. Aber das ist Nitpicking an der sehr gelungenen Schachtel. Deren Inhalt ist im Übrigen sicher genug verpackt, um vor Beschädigungen auf dem Versandweg sicher zu sein. Nur wohin mit der Dreiviertel-Meter-Box, das ist eine Frage, über die jeder Sammler einige Zeit nachdenken sollte.



Talon Fighter
Was wurde alles in den vorausgegangenen Jahren spekuliert! "Der kann maximal ein Einsitzer werden," war ein häufiger Tenor. Umso imposanter ist der neue Talon Fighter geraten, dessen Ausmaße das in der Länge etwas kompaktere Vintage Pendant locker in den Schatten stellen. Die leicht anbringbaren Flügel des fast schon vollständig montierten Fliegers sind nicht etwa schmale Deko mit ausgehöhlten Unterseiten, sondern große Tragflächen mit Luftdüsen an besagten unteren Flächen. Gleichsam massiv sind die Krallen, was sie auch sein müssen, um dem enormen Gefährt Standsicherheit abseits von Point Dread zu bieten. Passé ist zugleich der einstige Handgriff am Rumpf. Allgemein wurde der Talon Fighter deutlich windschnittiger gestaltet.



Zugleich wurden nicht nur in Form der Luftdüsen zahlreiche Details eingearbeitet. Wie schon bei anderen Fahrzeugen sind auch hier die einstmaligen Sticker voll modelliert und bemalt, sowie mit neuen Details aufgemotzt. Schon die Oberfläche der Cockpithaube profitiert ungemein davon, ebenso wie die Rückseite. Hier müssen im Übrigen die Kanonen sowie die Radarschüssel angebracht werden. Die großen Blaster sitzen nicht gerade bombenfest, aber sicher genug. Der klassisch, aber ebenfalls mit zusätzlichen Elementen ergänzte, Radar hingegen sollte unbedingt vorsichtig eingesteckt werden, um die Haube nicht zu beschädigen. Zugleich ist der Rader auch relativ schwer drehbar, wodurch er aber nicht mehr ungewollt verrutschen kann.



Die aufklappbare Haube selbst umfasst nicht mehr alle blauen Partien, sondern das "Zentrum" minus die Blaster. Zudem wurde sie aus einem leicht flexiblen, durchsichtigen Plastik produziert, wodurch der Talon Fighter endlich richtige Fenster besitzt und die Masters nicht mehr mit Durchzug in den Weltraum düsen müssen. Im Gegensatz zu Werbefotos ist das Innere auch durch das geschlossene Cockpit noch gut erkennbar. Auch, wenn kleine Details unbemalt blieben, ist die Farbgebung mit den metallicblauen Hervorhebungen absolut gelungen.



Auch im Inneren des Talon Fighter wurden frühere Sticker voll ausgestaltet. Das heißt, nicht ganz, denn an den Seiten des Rücksitzes wurden matte Sticker eingesetzt. Bedauerlich, aber gar nicht einmal so negativ auffallend, wie man zuerst glauben würde! Dass Mattel hier Kosten gespart hat, wird durch die übrigen Partien mehr als ausgeglichen. Modellierung und Bemalung sind top bis hin zum Medikit, Feuerlöscher und dem Werkzeug im hinteren Teil. Einzig ein großes Feld vor dem Piloten ist frei geblieben - dieser Platz ist für einen Aufkleber reserviert.



Als Dreingabe hat Mattel nämlich einen kleinen Stickerbogen mit drei Motiven beigelegt. Motiv 1 bietet eine Radarübersicht von ganz Eternia, Motiv 2 peilt Beast Man als Ziel an, und Motiv 3 zeigt einen sehr von Filmation inspirierten Schnappschuss von Orko und Cringer. Eine interessante Wahlmöglichkeit also und besonders ein schickes Mittel, den Talon Fighter etwas "individueller" zu gestalten. Der gewählte Sticker passt perfekt auf die Konsole.

Sticker für den Talon Fighter Cockpitmonitor
Abbildung : Sticker für den Talon Fighter Cockpitmonitor

Und wie passen die Figuren nun hinein? Erfreulich gut! Für den Piloten wurden zwei Griffe hinzugefügt, und der Sitz ist so gestaltet, dass Standardfiguren aufrecht im Cockpit sitzen können. Nicht ganz so gelungen ist die Position im Rücksitz, wo die Figur etwas stärker liegt und der Oberkörper definitiv stärker vorgekippt werden muß. Aber auch dies ist wieder eher Nitpicking der insgesamt sehr sicher und geräumig sitzenen Figuren. Tatsächlich ist der Talon Fighter sogar so breit, dass zwei weibliche Figuren ohne großes Verbiegen nebeneinander passen oder die ein oder andere Minifigur mitfliegen kann.



Point Dread
Der Stützpunkt für den Talon Fighter ist wie früher mit offener Rückseite gestaltet und besteht aus drei Teilen - Felsbasis, Mauerwerk und Landeplattform. Schon seine Größe ist enorm, da eine normale Figur gerade etwas mehr als einen Kopf über die Basis heraus ragt. Die Felsvormation mit den ersten Stufen der Treppe ist ansehnlich, wobei das weitaus interessantere Detail eine winzig, neu eingefügte Tür ist. Natürlich lässt diese sich nicht öffnen und wäre auch allenfalls für anderthalb Zoll große Figuren geeignet. So aber wird immerhin recht nett angedeutet, welche Ausmaße Point Dread in einem realistischen Szenario hätte.



Dennoch gibt es deutliche Mankos am Stützpunkt. Da die obere Hälfte (aufgrund der Stufen links) nicht mittig aufsitzt, wirkt Point Dread merkwürdig windschief. Und tatsächlich liegt die Haltestange alles andere als waagerecht auf (ja, Reilly hat dies tatsächlich mit einer Wasserwaage überprüft). Zudem muß genau darauf geachtet werden, dass beide Hälften wirklich fest miteinander verhakt sind - ansonsten kippt das ganze Konstrukt samt Talon Fighter um. Die Halteklammern sind andererseits aber auch so fest, dass sich das Mauerwerk nur schwer wieder lösen lässt und Gebrauchsspuren an den Zinnen der Felsbasis zurücklassen. Gleiches gilt im Übrigen auch dafür, wenn die obere Hälfte auf Castle Grayskull gesteckt wird und wieder abgenommen werden soll.



Die Landeplattform wurde indes gegenüber dem Prototyp nochmals verstärkt, um den Talon Fighter ausreichend stützen zu können. Haltestifte mit Widerhaken sorgen hier dafür, dass der Flieger auch wirklich fest steht. Dennoch lässt sich der Talon Fighter relativ gut und ohne Kratzer oder Stressdellen wieder lösen. Die schmale Plattform ist zudem nicht nur deutlich detailreicher als ihr Vintage Pendant. Auch die Bemalung in Gestalt von wettergebeuteltem Metall kann sich sehen lassen. Die Stange ist drehbar, wenngleich recht schwer. Der Vorteil ist immerhin, dass wie schon bei der Radarschüssel kein unschönes Verrutschen auftritt.



Löblicherweise wurde Point Dread mit einer nach hinten abgerundeten Bodenplatte im Stil der Grayskull Holzdielen ausgestattet. Auf diese Weise bietet sich mehr "Spielfläche" - zumindest, wenn die obere Hälfte abmontiert ist. Unter Sammlern nicht gerade beliebt ist nämlich ein in besagte Hälfte eingesetztes, zusätzliches Mauerstück. Da das Plastik der Außenwände sehr dünn ist, wurde zur Verstärkung - Point Dread soll ja nicht unter dem Talon Fighter verbiegen - eine dicke Rückwand an die Hinterseite des Mauerwerks geschraubt. Die Konsequenz ist, dass der Stützpunkt somit nur noch einer Figur genügend Platz lässt. Schade, da somit das Mini-Playset wirklich sehr mini wird. Und immerhin muß ja auch der Computer Platz finden.



Ja, der Computer... tja nun, gut aussehen tut er ja. Nein, wirklich, auch wenn er hinten ausgehölt wurde, ist er schick bemalt, beziehungsweise der Bildschirm mit einem schönen Sticker bedruckt. Schade, dass Mattel nicht auch hier verschiedene Aufkleber angeboten hat, wobei das schon Jammern auf hohem Niveau wäre. Auch kann der Computer relativ frei unter das Fenster oder seitlich platziert werden. Also, wo ist denn dann das verdammte Problem? Am Leichtesten lässt sich dies beantworten, wenn man einen Blick auf das mehrteilige Cardboard-Innenleben des Vintage Point Dread wirft. Dort war eine mittige Schaltkonsole beidseitig von zahlreichen Klappen, Schaltern und anderem Gedöns aus einem 50er Jahre E-Werk umgeben, zu dem sogar ein Notfallfach gehörte. Es ist nicht nur gut möglich, sondern sogar sehr wahrscheinlich, dass dies als Plastik-Umsetzung den preislischen Rahmen gesprengt hätte. Dennoch ist das neu entworfene Terminal dem gegenüber etwas ernüchternd.



Teela
Als wären Flugzeug und Stützpunkt nicht genug, liegt wie auf der Box angepriesen eine neue Teela nach Vorbild des Filmation Cartoons bei. Nachdem Mattel die Figur schon mit dem ersten Point Dread Teaser gezeigt hatte, wurde "Teela 2.0" fast schon heißer erwartet, als der Rest des Sets. Immerhin hatten Sammler sich nicht nur eine Filmation Version lange gewünscht. Etliche besaßen noch gar keine Teela im Standardlook, da die 2009er Figur nie in zweiter Auflage produziert wurde, somit äußerst schwer auf dem Zweitmarkt erhältlich ist und daher heute zu den teuersten der Toyline gehört. Umso größer war die Enttäuschung, als das Ergebnis erstmals auf der Grayskull-Con 2015 genauer in Augenschein genommen werden konnte.



Zunächst ist Teela wie auch der Battle Ram Man-At-Arms keine 1:1 Filmation Adaption, sondern wie üblich auf die Classics Reihe zugeschnitten, indem unter anderem die detailreicheren Fellstiefel recycelt wurden. Der Anzug hingegen ist vorlagengetreu relativ schlicht gehalten. Alles an und für sich in Ordnung. Jedoch sitzt der Anzug äußerst klobig auf der Figur und wirkt im Vergleich zu den üblichen Damen der Toyline eher wie ein Prototyp. Schlimmer verhält es sich mit dem Kopf, der zwar Teelas Filmationfrisur gut adaptiert. Das Gesicht aber sieht abseits der Frisur nicht nur dem Cartoon kaum ähnlich, es wirkt auch ansonsten schlichtweg unästhetisch. Dass gerade die weiblichen Gesichter in der Massenfertigung häufig nicht ganz die Qualität der Originalmodellierung aufweisen, ist beinahe schon Gewohnheit. Bei Teela jedoch können sich selbst die Four Horsemen kaum erklären, was schief gelaufen ist. Was auch immer die Ursache war, der Eindruck zu vieler Schönheits-OPs drängt sich auf.



Mit dem Ergebnis konfrontiert, schien auch Mattel zunächst eher ratlos, bis man versuchte, durch die Ankündigung einer "1:1 Filmation Teela" in ungewisser Zukunft die Wogen zu glätten. Unglücklich war dagegen die Aussage, dass die Figur ohnehin nur ein kostenloser Bonus sei. Tatsächlich ist das Set ungewöhnlich günstig, und es ist denkbar, dass dies (inklusive sehr späten Bekanntgabe des Preises) möglich war, indem Mattel Regressansprüche gegenüber der chinesichen Fabrik geltend machen konnte. Die vor der Serienproduktion vorgelegten, sogenannten "Master" Exemplare sollen deutlich besser ausgesehen haben und Mattel selbst erst durch die Fotos von der Grayskull-Con erkannt haben, was anstelle der freigegebenen Figur hergestellt wurde. Dem Endverbraucher ist derartiges aber natürlich eher gleichgültig, da unterm Strich ein Produkt (mit-)verschickt wurde, das angesichts jahrelanger Qualitätsprobleme nochmals ein Gutteil Vertrauen zerstört hat.



Für Teela liegen immerhin nicht nur zwei neu modellierte Waffen, sondern auch noch ein Wechselkopf bei. Schwert und Schild haben ihren Ursprung im Filmation Zeichentrick und sind sehr gut gelungen. Der Zweitkopf stellt Teela mit einem Helm dar, der ein gelungener Mix aus der Kopfbedeckung von Man-At-Arms und Dawg-O Tor ist. Ähnlich wie bei Galactic Protector She-Ra lässt sich zudem die gelblich-transparente Brille abnehmen. Das Gesicht ist zwar auch hier alles andere als eine gute Filmation Adaption, sieht aber dennoch deutlich besser aus, als der Standardkopf.



Fazit
Nochmal kurz zusammengefasst: Talon Fighter absolut top. Point Dread so lala. Teela schlecht, aber mit nettem Zubehör. Und das Ergebnis? Tatsächlich ist es tragisch, dass eine derart verhunzte Figur das ansonsten schicke Set nach unten zieht. Dennoch muß gesagt werden, dass der Preis von 120 Dollar nahezu unschlagbar ist und manches Manko ausgleicht. Wer den teuren Versand verkraften oder gar umgehen kann, sollte bei Point Dread & Talon Fighter + Teela unbedingt zuschlagen.

Als Reilly trotz kostenlosen Versands immer noch 20 Euro Einfuhrumsatzsteuer zahlen musste, geriert er derartig in Rage, dass er mit Gewalt ruhig gestellt werden mußte. Seitdem weiß er, dass Postbeamte im Außendienst mit Elektroschockern ausgestattet sind.



Willst du alles Wichtige über die Masters of the Universe Classics Toyline erfahren? Dann schau rein in die MOTU CLASSICS INFOTHEK - mit aktuellen Infos, Bildern und regelmäßigen Updates!

Mehr Masters of the Universe Classics Reviews:

Jahrgang 2008/2009
He-Man , Beast Man (Dezember ˈ08) und Skeletor (Januar ˈ09)
Stratos (Februar ˈ09) , Faker (März ˈ09) , Mer-Man (April ˈ09)
Zodac (Mai ˈ09) , Hordak (Juni ˈ09) , Man-At-Arms (Juli ˈ09)
He-Ro (SDCC Exclusive)
Tri-Klops (August ˈ09) , Webstor (September ˈ09) , Teela und Zodak (Oktober ˈ09)
Scareglow (November ˈ09) , King Randor und The Goddess (Dezember ˈ09)

Jahrgang 2010
Adora und Battle Armor He-Man (Januar)
Trap Jaw , Battle Cat und Castle Grayskull Stands (Februar)
Moss Man (März)
Evil-Lyn und Ultimate Battleground Weapons Pak (April)
Wun-Dar (Club Eternia 2010 Exclusive)
Optikk und Tytus (Mai) , She-Ra und Keldor (Juni) , Count Marzo (Juli)
Orko und Mo-Larr vs. Skeletor (SDCC Exclusives)
Whiplash (August) , Chief Carnivus und Gygor (September) , Roboto (Oktober)
Grizzlor , King Grayskull und Great Wars Weapons Pak (November)
Buzz-Off (Dezember)

Jahrgang 2011
Vikor und Eternian Palace Guards (Januar)
Bow und Shadow Beast (Februar)
Preternia Disguise He-Man (Club Eternia 2011 Exclusive)
King Hssss und Battle Armor Skeletor (März)
Sy-Klone , Panthor und Weapons Rack (April) , Catra (Mai)
The Faceless One und Battleground Teela (Juni) , Clawful (Juli)
Queen Marlena (SDCC Exclusive)
Man-E-Faces und Megator (August) , Leech und Hurricane Hordak (September)
Icarius (Oktober) , Snout Spout , Swift Wind und Bubble Power She-Ra (November)
Demo-Man , Battleground Evil-Lyn und Wind Raider (Dezember)

Jahrgang 2012
Star Sisters (Januar) , Sorceress und Fisto (Februar)
Shadow Weaver (Club Eternia 2012 Exclusive)
Kobra Khan (März) , Thunder Punch He-Man (April)
Stinkor , Slush Head und Snake Mountain Stands (Mai)
Horde Prime , Snake Man-At-Arms und Griffin (Juni) , Spikor (Juli)
Vykron (SDCC Exclusive)
Temple of Darkness Sorceress (Convention Exclusive 2012)
Mekaneck , Dragon Blaster Skeletor und Snake Men (September)
Frosta , Rattlor und Great Unrest Weapons Pak (Oktober)
Dekker und King Randor - Eternos Palace (November)
Mosquitor und Procrustus (Dezember)

30th Anniversary (2012)
Fearless Photog (Februar) , Draego-Man (April) , The Mighty Spector (Mai)
Sir Laser-Lot (August) , Cy-Chop (Oktober) , Castle Grayskullman (November)

Jahrgang 2013
Netossa (Januar) , Ram Man und Jitsu (Februar) , Fang Man (März)
King He-Man (Club Eternia 2013 Exclusive)
Strobo (Convention Exclusive 2013)
Snake Face (April)
Hordak - Spirit (MattyCollector Chase Figur 2013)
Karatti und Fighting Foe Men (Mai) , Octavia (Juni)
Clamp Champ und He-Man - Galactic Protector (Juli)
Rokkon & Stonedar (SDCC Exclusive)
Castaspella (August) , Sky High with Jet Sled (September)
Mantenna , Lord Dactus , Horde Troopers und
End of Wars Weapons Pak (Oktober)
Geldor, Stackable Stands und Castle Grayskull (November)
Plundor und Standor (Dezember)

Club Filmation (2013)
Icer (Juli) , Shokoti (August) , Batros (September)
Nepthu (Oktober) , Sea Hawk (November) , Strong-Or (Dezember)

Jahrgang 2014
Two-Bad (Januar) , Glimmer und Modulok (Februar) , Hydron (März)
Unnamed One (Club Eternia 2014 Exclusive)
Loo-Kee & Kowl (MattyCollector Chase Figur 2014)
Goat Man (Convention Exclusive 2014)
Blade (April) , Scorpia und Battle Lion (Mai) , Extendar (Juni) , Flogg (Juli)
Hordak - Ruthless Leader of the Evil Horde Invasion (SDCC Exclusive)
Flutterina und Skeletor - Intergalactic Overlord of Evil (August)
Rio Blast (September) , Eldor (Oktober)
Tung Lashor , Arrow und Battle Ram (November)
Mermista (Dezember) und Gwildor (November)

Club Etheria (2014)
Double Mischief (Juli) , Madame Razz (August) , Entrapta (September)
Light Hope (Club Etheria Exclusive)
Sweet Bee (Oktober), She-Ra - Galactic Protector (November) , Spinnerella (Dezember)

Jahrgang 2015
Lizard Man (Januar)
Spirit of Grayskull (MattyCollector Chase Figur 2015)
Ninja Warrior und Snake Armor He-Man & Battle Armor King Hssss (Februar)
Oo-larr (Club Eternia 2015 Exclusive)
Huntara (März) , Angella (April)
Hover Robots (Convention Exclusive 2015)
Blast Attak (Mai) , Sssqueeze und Multi-Bot (Juni)
Peekablue (Juli) , Mara of Primus und "Buzz Saw" Hordak (August), Saurod (September)
Perfuma und Terror Claws Skeletor & Flying Fists He-Man (Oktober)
Dragstor (November), He-Ro II , Laser Power He-Man & Laser Light Skeletor (Dezember)

Club 200X (2015)
Callix (Juli) , Evil Seed (August)
Heads of Eternia (Club 200X Exclusive)
King Chooblah (September) , Ceratus (Oktober)
Queen Grayskull (November) , Prahvus (Dezember)

Jahrgang 2016 - Collector´s Choice
Lord Masque (Januar)


Lust auf mehr?
In unserem Archiv erwarten dich bereits über 770 Masters Reviews!

Quelle :
 www.PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31169
Status: ONLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2
Autor
 Text
DaMischi77
Königswache
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 267
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Eines Tages....
Allerdings könnte ich auf die Teela verzichten.

Geschrieben am  12.04.2016 um  14:50 Uhr
Teelaholic Meine Identität wurde verifiziert.
Stärkster der Starken
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9253
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wie immer ein klasse Review.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Set. Das mir die Teela gefällt führe ich mal nicht weiter aus - ich denke das ist bekannt. Dennoch würde ich mich über ein verbesserte Filmation Version freuen.
------------------
Teela ist die Herrin von Eternia. Sie ist die Wächterin des Guten. Ihr allein gehört die Macht.

Geschrieben am  12.04.2016 um  14:58 Uhr
He-Tim
Meuchelmörder
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 157
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Danke für den tollen und ausführlichen Review!
Auch ich habe den Kauf nicht bereut.
Das Set ist echt erste Sahne!
Steinigt mich, mir gefällt Teela
sogar besser als die Classic Teela.

Geschrieben am  12.04.2016 um  15:52 Uhr
SkeletorUndH..
Monsterkämpfer
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 798
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich muss auch sagen, dass ich das Set sehr gelungen finde: Der Fighter ist wie beschrieben richtig gut. Den Point Dread find ich eigentlich auch o.k.. Problem ist nur, dass mein Exemplar nicht richtig zusammen hält, d.h., der Fighter sitzt so wacklig, dass ich das Konstrukt nicht frei im Raum aufstellen möchte. Wer will schließlich nach Hause kommen und sehen, dass der Talon Fighter eine Bruchlandung gemacht hat?
Die Teela ist nun wirklich deutlich entfernt vom Filmation-Look & ich kann auch verstehen, dass viele ein Problem mit ihr haben. Ich find die Figur aber gar nicht schlecht. So schlimm sieht sie nun wirklich nicht aus. Und zudem hat sie auch noch bombenfeste Gelenke.
Für mich also ein rundum gelungenes Set mit kleinen Macken.

Geschrieben am  12.04.2016 um  15:55 Uhr
SkeletorUndH..
Monsterkämpfer
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 798
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

He-Tim schrieb am  12.04.2016 um  15:52
Danke für den tollen und ausführlichen Review!
Auch ich habe den Kauf nicht bereut.
Das Set ist echt erste Sahne!
Steinigt mich, mir gefällt Teela
sogar besser als die Classic Teela.
Ganz so wollte ich das nicht schreiben, aber im Grunde sehe ich das auch so.
Doch erstaunlich, wie viele Fürsprecher Teela hat, wo sie doch bisher immer so verrissen wurde.

Geschrieben am  12.04.2016 um  15:56 Uhr
Dragon Walke..
Hofwache
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 157
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tolles Review

Finde den Talon Fighter einfach genial umgesetzt,da ich ihn als Kind nie hatte
aber immer haben wollte, bin ich jetzt mit der Classics Version vollstens zufrieden.Habe den Talon Fighter zu einem super Preis auf eBay geschossen,
OK der Fighter wurde ohne Teela angeboten , das hatt mich aber nicht gestört.

Tolles Fahrzeug ein hingucker für jede Sammlung.

Geschrieben am  12.04.2016 um  16:50 Uhr
Courtney
Befehlshaber der Wache
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2546
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Dem Review kann ich mich im Grunde anschliessen.

Der Talon Fighter ist gut gelungen; vom Point Dread bin ich etwas enttäuscht, da die "Inneneinrichtung" etwas zu mager ist. Ein richtiges Kommandopult (evtl auch mit Sessel davor) hätte mir deutlich besser gefallen. Da hätte auch die geringe Größe nicht so gestört.
------------------
- Colorado ruft Direktor -

Geschrieben am  12.04.2016 um  16:53 Uhr
chrilack
Waffenträger
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 85
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
danke für den tollen Beitrag - schaut gut aus! macht Lust doch einen zu kaufen

Geschrieben am  12.04.2016 um  17:57 Uhr
DJ Force
Stärkster der Starken
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10502
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Das Review hätte meiner Meinung nach diesmal noch ne Ecke tiefer ins Detail gehen können. Zum Beispiel wurde gar nicht erwähnt, dass die Figuren in ihren Sitzen gar nicht aus dem Cockpitfenster gucken können, weil der ganze Talon Fighter tatsächlich viel zu groß geraten ist.
Oder, dass die im hinteren Bereich einmodellierten Werkzeuge und Feuerlöscher im Maßstab zu klein sind für die Figuren (abgesehen davon, dass es Schade ist, dass sie nicht abnehmbar gestaltet wurden).
Oder, dass die Holzstruktur im Boden des Point Dread an Simplizität kaum überboten werden kann und man sich fragt, welcher Mattel-Praktikant hier mit einem dicken Holzstift die paar Furchen in die Modelliermasse geritzt hat. Gerade im direkten Vergleich mit den Castle Grayskull Holzdielen ist der Qualitätsunterschied zum Schreien riesig und lässt Point Dread eher nach Imaginext aussehen, als nach MOTUC.
Wie gesagt, da wäre noch viel Platz für absolut angebrachte Kritik gewesen.

Geschrieben am  12.04.2016 um  18:15 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31169
Status: ONLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hat mich alles nicht gestört.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  12.04.2016 um  18:54 Uhr
Oo-Larr Meine Identität wurde verifiziert.
Befehlshaber der Wache
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2518
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wieder mal ein tolles Review

Also ich bin froh daß der Kleinkram nicht abnehmbar ist. Da ich mit den Sachen nicht "spiele", muß ich beim Talon Fighter weder einen Brand löschen noch ihn von MAA reparieren lassen

Das Artwork der Box finde ich jetzt nicht so schön wie beim Original. Der Talon Fighter selbst gefällt mir sehr gut. Als Einsitzer hätte er mir zwar auch gereicht, aber so ist es natürlich umso besser, ich finde ihn sehr gelungen. Der optionale Sticker ist eine nette Idee, grundsätzlich sind mir modellierte bzw. bedruckte Elemente aber lieber.

Point Dread hätte in der Tat etwas mehr technisches Innenleben vertragen können, aber ansonsten ist es bis auf die leichte Schieflage okay. Das kleine Fenster/Türchen ist ebenfalls ein nettes Detail.

Botox-Teela, tja...da wurde ja schon viel dazu gesagt, schön ist irgendwie anders. Wahrscheinlich ist Mo-Larr nicht nur Zahnarzt, sondern auch Chirurg. Dieses maskenhafte Gesicht versprüht in etwa soviel Charme wie Fräulein Rottenmeier.

Geschrieben am  12.04.2016 um  19:29 Uhr
fatherandson
Beschützer des Schlosses
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2288
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hab das Ding "nur" auf der
Grayskull-Con gesehen ...
&jetzt auf den (wie immer)
tollen Fotos.

Sieht richtig GUT aus!


Review wieder TOP!

Der Talon-Fighter ist
einfach ein geiles Teil
(besitze ihn seit letztem
Jahr Vintage) ... und bin
einfach begeistert)!

------------------
www.motu-fanfiction.de - vertonte FanFiction

Geschrieben am  12.04.2016 um  20:05 Uhr
Zodac-75
Beschützer des Schlosses
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Jepp hab ich mir geleistet und bis heute nicht bereut und die Teela ist besser als sie hier hingestellt wird

Anhang:


------------------
https://www.youtube.com/watch?v=ZYlNjQ5TTF4

Geschrieben am  12.04.2016 um  20:07 Uhr
B-Hoernchen7..
Unbezwingbar
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5810
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Zodac-75 schrieb am  12.04.2016 um  20:07
Jepp hab ich mir geleistet und bis heute nicht bereut und die Teela ist besser als sie hier hingestellt wird

Bei der Teela haben auch wieder nur einige geschrieen, die Bilder von der Con waren halt nicht der Hit und das hat das ausgelöst denk ich. Mir gefällt sie auch. Und auch der Taloon Fighter hat mich letztendlich überzeugt, als ich ihn wieder in Händen hielt Hab halt leider nicht diese Vintage-Erfahrung wie viele hier, aber ist ein toller Flieger

Hast gut aufgestellt, schönes Sammlerzimmer
------------------
MOTUC Forever ... es gibt noch soviel Classic in Classics

Geschrieben am  12.04.2016 um  20:11 Uhr  |  Zuletzt geändert am 12.04.2016 -20:15 Uhr
hhh007
Hofwache
Alter : 45
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 129
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
habe mir das gekauft super echt der hammer. Würde mir noch ein hollen wenn ich die günstig bekommen kann.

Geschrieben am  12.04.2016 um  20:38 Uhr
Soundwave79
Dämon des Schattenreichs
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6035
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Für den Preis hätte man statt den Stickern hinten, die Armaturen auch modellieren und bemalen können. Dafür hätte man sich die Teela sparen können. Das Cockpit vorne sieht klasse aus, genauso wie der Vogel an sich. Point Dread sieht okay aus, mehr auch nicht. Für den Preis finde ich das Set durchschnittlich.

Geschrieben am  12.04.2016 um  20:41 Uhr
Oo-Larr Meine Identität wurde verifiziert.
Befehlshaber der Wache
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2518
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Soundwave79 schrieb am  12.04.2016 um  20:41
Für den Preis hätte man statt den Stickern hinten, die Armaturen auch modellieren und bemalen können. Dafür hätte man sich die Teela sparen können. Das Cockpit vorne sieht klasse aus, genauso wie der Vogel an sich. Point Dread sieht okay aus, mehr auch nicht. Für den Preis finde ich das Set durchschnittlich.
Ach ja, innen sind ja noch mehr Sticker außer dem Monitor. Vielleicht könnte man die Teela nochmal einstampfen und Armaturen daraus machen

Geschrieben am  12.04.2016 um  21:00 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31169
Status: ONLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
In meiner persönlichen Wunschwelt hätte ich das eh völlig anders aufgezogen, indem der Talon Fighter und Point Dread separat erschienen wären.
Zuerst der Talon Fighter, zusammen mit Dawg-O-Tor oder (wenn das Fighting Foe Men 3-Pack so oder so erschienen wäre) mit einem weiblichen Palace Guard samt Pilotenhelm.
Das hätte automatisch Demand für Point Dread nach sich gezogen. Dort dann halt den Stützpunkt etwas ausgefeilter gemacht, plus den Grayskull Wächter aus den Ladybird Büchern als Figur.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  12.04.2016 um  21:26 Uhr
DaMischi77
Königswache
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 267
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  12.04.2016 um  21:26
In meiner persönlichen Wunschwelt hätte ich das eh völlig anders aufgezogen, indem der Talon Fighter und Point Dread separat erschienen wären.
Zuerst der Talon Fighter, zusammen mit Dawg-O-Tor oder (wenn das Fighting Foe Men 3-Pack so oder so erschienen wäre) mit einem weiblichen Palace Guard samt Pilotenhelm.
Das hätte automatisch Demand für Point Dread nach sich gezogen. Dort dann halt den Stützpunkt etwas ausgefeilter gemacht, plus den Grayskull Wächter aus den Ladybird Büchern als Figur.
Was soll man zu solchen Wünschen sagen? Ja, ja und jaaa.
Vor allem einen ausgefeilten Point Dread. Wäre für mich sogar interessanter als der Fighter an sich.

Geschrieben am  12.04.2016 um  21:55 Uhr
Zodac-75
Beschützer des Schlosses
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

B-Hoernchen79 schrieb am  12.04.2016 um  20:11

Zodac-75 schrieb am  12.04.2016 um  20:07
Jepp hab ich mir geleistet und bis heute nicht bereut und die Teela ist besser als sie hier hingestellt wird

Bei der Teela haben auch wieder nur einige geschrieen, die Bilder von der Con waren halt nicht der Hit und das hat das ausgelöst denk ich. Mir gefällt sie auch. Und auch der Taloon Fighter hat mich letztendlich überzeugt, als ich ihn wieder in Händen hielt Hab halt leider nicht diese Vintage-Erfahrung wie viele hier, aber ist ein toller Flieger

Hast gut aufgestellt, schönes Sammlerzimmer
Das ist ja nicht mal die Hälfte .Das ganze Zimmer ist voll MOTU und She Ra
------------------
https://www.youtube.com/watch?v=ZYlNjQ5TTF4

Geschrieben am  12.04.2016 um  22:12 Uhr
Seiten :   1 |  2
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.