41 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  11.08.2016 um  16:05 Uhr  
Reviews
He-Man: The Eternity War Nr.9

Hordak ist Meister des Universums. Eternia scheint verloren und die letzte Hoffnung ruht ausgerechnet in Skeletor. Wir haben geprüft, wie hoffnungsvoll für euch das Lesen dieses Heftes ist.

Story
Nachdem Hordak nun Macht über Zeit und Raum hat, enthüllt die Zauberin Teela, wie in der Folgezeit das gesamte Universum der Horde anheim fallen wird. Ohne eine Aussicht auf Erfolg denkt Adam darüber nach, sich zu ergeben und so den Tod aller vielleicht verhindern zu können. In Castle Grayskull führt Hordak Evil-Lyn zur Schmiede der Macht. Als König will er sie zu seiner Königin machen, und tatsächlich wird Evil-Lyn von dern Feuern der Schmiede gerufen. Plötzlich rebellieren aber alle Horde Trooper und greifen Hordak samt seiner Generäle an. Während Evil-Lyn dem Ruf des Feuers folgt und in die Flammen tritt, gibt sich Skeletor als Drahtzieher der Rebellion zu erkennen. Nachdem er die Seelen von Hordaks Opfern nach Eternia geführt hat, besetzen diese nun ihre zu Troopern umgeformten Körper.



Wie sich herausstellt, stand Tri-Klops die ganze Zeit in Skeletors Dienst, als er die Verteidigungsschilde deaktiviert. Während sich seine Offiziere nun gegen die Trooper sowie Beast Man und Trap Jaw wheren müssen, attackiert Hordak seinen ehemaligen Schüler, der gegen ihn im Zweikampf keine Chance hat. Auch Evil-Lyn taucht auf, nun verwandelt zur Göttin von Horokoth. Triumphierend spricht abermals von der Horde Prophezeihung, laut welcher einer aus den Rängen der Horde die Göttin finden und auserwählt sein wird, das Zeitalter Horokoths einzuläuten. Da wird ihm jedoch von Evil-Lyn das Schwert entrissen, welches Skeletor aufhebt und Hordak damit tötet. Skeletor ist der weisgesagte Herr des Todes und somit der Bringer des Zeitalters von Horokoth.


Kurz darauf projeziert Skeletor eine Nachricht vor dem verzweifelten König Adam. Jahrelang bekämpfte er seinen Neffen im Glauben, der prophezeite He-Man zu sein. Nun aber weiß er, für was er ausersehen war. Im Gegensatz zu Hordak werde es ihm nicht um die Eroberung von Welten und der Errichtung eines Imperiums gehen. Was nun kommt, werde weitaus schlimmer sein. Da es am Ende zudem immer auf ihn und He-Man hinausläuft, lädt Skeletor Adam zum letzten Kampf in Castle Grayskull ein. Was aber noch niemand weiß ist, dass sich unter Adams Haut schon längst King Hssss verbirgt.
Fortsetzung folgt...



Rezension
Wer nach Teil 8 glaubte, dass es nicht mehr übler kommen werde, wird mit Ausgabe 9 abermals überrascht. Der große Twist und zugleich Cliffhanger ist die kommende Rückkehr von King Hssss. Schon im letzten Heft wurde dies angedeutet und nun zur Gewissheit, nachdem der Schlangenkönig noch vor Start des Eternity War in Verkleidung einer alten Frau zu sehen war. Die große Frage ist hier, was somit aus Adam geworden ist, denn in den Comics wurde bislang etabliert, dass King Hssss seine Opfer verschlingt, um ihre Gestalt als Maskerade zu benutzen. Wie er dies tut, ist aber noch unbekannt. Da Adam wohl kaum tot sein wird, kann somit nur spekuliert werden, was genau vorgeht. Ist er von der "Seele" des Schlangenkönigs besessen und verwandelt sich erst langsam? Hat Hssss den Körper nur "kopiert", während der echte Adam irgendwo gefangen gehalten wird? Und welche Auswirkungen hat das auf die Snake Men?



Zuvor erfährt die Handlung aber bereits etliche Wendungen. Im Augenblick ihres größten Triumphes erleidet die Horde eine vernichtende Schlappe durch die "Wild Card" Skeletor. Und hier findet sich auch zugleich der größte Kritikpunkt dieses Heftes. Ganze acht Ausgaben lang drehte sich alles um die Augen von Grayskull, welche Hordak in Ausgabe 8 nahezu omnipotent machten. Der Aufbau dahin war nicht durchgehend aber doch überwiegend gelungen. Nichtsdestotrotz aber wird der Herr der Wilden Horde deutlich zu schnell aus der Handlung befördert. Kaum tritt er gegen Skeletor an, wird Hordak getötet und mit ihm scheint auch die gesamte Horde plötzlich kein Thema mehr zu sein. Dass er das trotz all seiner neuen Macht nicht vorhersehen konnte, ist immerhin dadurch noch halbwegs erklärbar, dass sowohl Skeletor als auch Adam zuvor ihre eigenen Schicksale so verändert haben, dass die bis Zukunft seitdem nicht länger "in Stein gemeißelt" ist und somit auch nicht eindeutig vorhergesehen werden kann.



Und auch ansonsten bleibt ein etwas schaler Beigeschmack. Dass Skeletor die Horde Trooper gegen ihre eigenen Herren hetzt, ist ebenso gelungen wie die Tatsache, dass er Tri-Klops als Doppelagent bei der Horde platziert hatte. Auch war es ungeheuer wichtig, dass der eigentliche Oberschurke seinen ehemaligen Lehrmeister besiegt. Aber diesen Sieg scheint er eher dem Zufall als seinen eigenen Ränken zu verdanken. Hätte die verwandelte Evil-Lyn weiter zu Hordak gehalten, wäre diesem nie sein Zauberschwert abhanden gekommen.



Eine solche Wendung konnte Skeletor aber unmöglich vorausahnen, sofern Evil-Lyn nicht auch die ganze Zeit für ihn arbeitete. Dies bleibt tatsächlich unklar. Evil-Lyns Transformation ist, für sich genommen, hingegen durchaus schlüssig, denn während Teela zur Göttin von Serpos wurde, macht es Sinn, dass das seit Serienstart drohende Zeitalter Horokoths auch durch eine Göttin/Zauberin repräsentiert wird. Fragt sich nur, was Skeletor ausheckt, das ihn zu etwas noch Schlimmerem machen soll, als es Hordak war.



Inmitten dieser Ereignisse geraten die Helden eher zu passiven Beobachtern. Adams Frustration, die ihn an den Rand der Aufgabe bringt, ist dabei zwar ganz gut umschrieben, aber von jemandem, der gegenüber Skeletor erklärt, He-Man zu sein, hätte man doch etwas mehr Tatendrang erhofft. Auch Teela trägt nicht wirklich etwas Sinnvolles bei, einmal abgesehen von dem Blick auf das drohende Unheil für zahlreiche Welten unter der Knute Hordaks. Vielleicht hätte es dem Heft und der Handlung besser getan, hier die Transformation Evil-Lyns als Großereignis und den Start der Horde Trooper Rebellion erst am Ende der Ausgabe zu bringen. Zumindest wäre dann mehr Raum gewesen, um mehr als nur in einem Satz zu illustrieren, dass Adams Kämpfer der Ansicht sein, doch einen He-Man zum Sieg zu brauchen.



In Punkto Artwork ist Pop Mhans Qualität in Zusammenarbeit mit Colorist Mark Roberts weiterhin ungebrochen, was auch actionlastige Szenen übersichtlich bleiben lässt. Besonders Evil-Lyns Eintritt in die Flammen ist optisch äußerst gelungen, und ihr neuer "Goddess" Look steht ihr überraschend gut. Modulok erhält eine etwas größere Rolle erhält, während Grizzlor, Leech, Multi-Bot und Entrapta im Kampfgetümmel auftauchen. Hier ist bemerkenswert, dass die meisten Randcharaktere in sehr klassischen Designs belassen sind. Auf Geheiß von Rob David wird neben dem Loo-Kee Dauersuchspiel auch die noch auf der Erde befindliche Marlena gezeigt. Nur die Szene, als Skeletor das Blut Hordaks (welches eigentlich das der Ahnreihe von King Grayskull ist) kostet, hätte sich der Autor getrost sparen können.



Fazit
Die Actionszenen sind sehenswert, die grundsätzliche Entwicklung zum Konflikt He-Man kontra Skeletor Willkommen. Das Thema "Horde" wird aber zu schnell ad acta gelegt. Lesenswert bleibt das Heft dennoch.

He-Man: The Eternity War #9 erschien am 26.08.2015.



Alle Reviews zu den neuen Masters Comics von DC:

Masters of the Universe (Digitalserie)
Kapitel 1 (The Lost Knight) , Kapitel 2 (Man-At-Arms) ,
Kapitel 3 (Battle Cat) , Kapitel 4 (Randor) , Kapitel 5 (Evil-Lyn) ,
Kapitel 6 (Orko) , Kapitel 7 (Trap Jaw) , Kapitel 8 (She-Ra)

Origins of Eternia (Einzelhefte)
The Origin of Skeletor , The Origin of He-Man , The Origin of Hordak

He-Man and the Masters of the Universe (Miniserie)
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6

He-Man and the Masters of the Universe (fortlaufende Serie)
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6 , Nr.7 , Nr.8 , Nr.9 , Nr.10 ,
Nr.11 , Nr.12 , Nr.13 , Nr.14 , Nr.15 , Nr.16 , Nr.17 , Nr.18 , Nr.19

DC Universe vs. Masters of the Universe (Miniserie)
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6 , Nr.7

He-Man: The Eternity War
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6 , Nr.7 , Nr.8

Lust auf mehr Reviews? In unserem Archiv erwarten dich bereits über 780 Rezensionen zu den verschiedensten Masters Produkten!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 32323
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Autor
 Text
fatherandson
Befehlshaber der Wache
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2553
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

fürs Review!

Beim Lesen den Überblick behalten
ist schon schwer genug... dann
auch noch halbwegs verständlich
was dazu zu schreiben:


Ich mag die Comics - trotz oder
wegen ihrer vielen Wendungen.

Einzig der "KingHiss-Joker"
(jederzeit kann jeder Hiss sein)
nervt ein wenig.

------------------
www.motu-fanfiction.de - vertonte FanFiction

Geschrieben am  11.08.2016 um  17:57 Uhr
Zodac-75
Beschützer des Schlosses
Alter : 45
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wie schon beim anderen gesagt ,das Zeug ist nix für mich das geht total an mir vorbei.
------------------
https://www.youtube.com/watch?v=ZYlNjQ5TTF4

Geschrieben am  11.08.2016 um  22:32 Uhr
Preternicus
Giftige Natter
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 758
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich bin immer noch am überlegen, aber eventuell werde ich mir mal die beiden englischen Bände zulegen, kosten ja nicht die Welt.
Klar, das sind nicht mehr die Masters von früher, aber andererseits ist das endlich so wie es sein sollte, da wird keiner mehr mit Samthandschuhen angefasst.
Grade als Erwachsener fasste ich mir nicht nur einmal an den Kopf wie oft He-Man Skeletor gehen lässt, dasselbe bei She-Ra und Hordak und so weiter.
Und die unendlichen Verusche der Bösen Eternia zu unterwerfen und dann geht alles wieder in die Hose wegen eines dummes Fehlers
Hier geht´s endlich mal richtig zur Sache, wenn auch teilweise etwas zu episch dick aufgetragen wird.

Geschrieben am  12.08.2016 um  00:14 Uhr
Acid Rain
Kämpfer der Horde
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 631
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Die Story ist totaler Müll, schade um die guten Zeichnungen.

Geschrieben am  12.08.2016 um  03:19 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25089
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Review
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  15.08.2016 um  13:29 Uhr
Dragon Walke..
Hofwache
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 160
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Danke für das tolle Review

Geschrieben am  16.08.2016 um  21:46 Uhr
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.