61 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  18.07.2018 um  16:30 Uhr      
Reviews
Injustice vs. Masters of the Universe #1

In der brandneuen Miniserie treffen He-Man & Co. auf die DC Charaktere aus einer Parallelwelt, in der Superman zum Tyrann wurde. Wir verraten, ob das auch etwas für Masters Fans ist.

Achtung, dieses Review enthält SPOILER, sowohl in Text- als auch Bildform!

Story
Nach drei Monaten Gefangenschaft stellen He-Man, Man-At-Arms und Teela endlich Faker, der in der Zwischenzeit als König He-Man über Eternia herrschte. Zwar kann Faker von Battle Cat erledigt und das Königspaar befreit werden. He-Man wird aber mit Eterniern konfrontiert, die in Faker weiterhin den starken Anführer sehen, der im Gegensatz zu He-Man Gefahren endlich beseitigt. Während er sich zurück verwandelt, erklärt ein enttäuschter Prinz Adam, dass He-Man nur für die Freiheit kämpft. Gegenüber seiner Mutter äußert Adam bald darauf Zweifel, ob überhaupt noch jemand den Prinz benötigt, nachdem seine Geheimidentität mittlerweile ohnehin bekannt ist. Kurz darauf wird er jedoch von Swamp Thing und Zatanna verschleppt, die ihn mit Batman und dessen Mitstreitern bekannt machen.



Adam erfährt, dass die Fremden von einer Erde kommen, wo der Joker Superman so manipulierte, dass dieser unabsichtlich seine Frau samt ungeborenem Kind umbrachte. Daraufhin tötete Superman den Joker und errichtete ein totalitäres Regime, bis er von Helden aus verschiedenen Universen gestürzt wurde. Als bald darauf Brainiac die Erde angriff, wurde dieser mit Hilfe von Superman besiegt, woraufhin Superman jedoch sein Regime erneut und noch stärker unterdrückend installierte. Da er durch Zauberei verwundbar ist, sammle Superman nun alle magischen Gegenstände im gesamten Multiversum ein, bevor diese ihm gefährlich werden können. Auf diesem Weg erfuhr Batman von He-Man und bittet Adam daher, ihnen bei der Befreiung der Erde zu helfen. Da greifen Teela und Orko die vermeintlichen Schurken an, werden von Moss Man aber überzeugt, dass die Erdbewohner es ehrlich meinen.



Später verwandelt sich Adam nach kurzen Gesprächen mit Königin Marlena und der Zauberin in He-Man, um gemeinsam mit Orko den Erdhelden zu helfen. Auf der Erde selbst indes lässt Superman dank Gedankenkontrolle schon unerwünschte Gedanken hart bestrafen, wobei ihm unter anderem Wonder Woman und ein gefangener Batman helfen. Zudem untersteht ihm Skeletor, den er sterbend auf der Erde vorfand und der ihm nun hilft, magische Artefakte aufzuspüren. Während all dies geschieht, befand sich Zodac auf dem Weg nach Eternia, da dem Planet große Gefahr aus einem anderen Universum droht. Gerade hat er sein Ziel erreicht, da wird er aber vom Black Racer außer Gefecht gesetzt. Es zeigt sich, dass Darkseid bereits eingetroffen ist, um nach der Macht von Grayskull zu greifen.
Fortsetzung folgt...



Rezension
Waaaas?!? He-Mans Identität bekannt? Superman ein Despot?? Skeletor ein Schwächling??? Und Batman gleich zweimal da???? Okay, jetzt mal durchatmen. Wer (zu Recht) nun völlig verwirrt ist, benötigt erst einmal ein paar Vorab-Infos. Was die Masters of the Universe betrifft, erleben wir hier eine Fortsetzung der Minisere He-Man/Thundercats, wo Prinz Adams Geheimidentität enthüllt wurde und Skeletors Schicksal nach seiner Niederlage unklar blieb. Auf der DC-Seite wiederum baut das Geschehen auf dem Videospiel Injustice 2 auf, welches wie sein Vorgänger in einem Paralleluniversum spielt und die klassischen Helden- und Schurkenverteilungen völlig auf den Kopf stellt. Gemäß einem spielbaren Ende herrscht nun Superman per Gedankenkontrolle über nahezu alles und hält auch seinen Widersacher Batman gefangen. Eine weitere alternative Version Batmans wiederum hat die Expedition nach Eternia geleitet. Soweit alles klar? Gut, dann weiter im Takt.



Im Grunde ist die neue Miniserie also ein Sequel für beide hier aufeinander treffende Seiten. Zunächst wirkt ein solches Crossover nicht wirklich passend. Autor Tim Seeley (u.a. "Colt Noble and the Megalord" gelingt dies aber überraschend gut! Überdeutlich wird klar, dass Adam/He-Man hier auf genau die Art von autokratischem Herrscher (gewisse Bezüge zu realen Staatsführern sind sicherlich reiiin zufällig) treffen wird, der er in den Augen einiger Eternier selbst sein sollte. Zugleich wird Eternia selbst bald den (im DC Universum) schlimmsten Despot des Universums kennenlernen.



So bringt Seeley das "Ende" des Abenteuers rund um Faker gleich zu Beginn als hervorragende Weichenstellung für die gesamte Miniserie und wirft Fragen auf, die sich nicht nur bei Superheldencomics aufdrängen. Dabei ist erstaunlich, wie vielen Charakteren vor allem Eternias er Leben einhaucht. Ob Teela, Orko, Zodac, die Zauberin oder Königin Marlena - Seeley scheint die Essenz jedes dieser Charaktere zu verstehen. Fast könnten die DC Charaktere zur Staffage geraten, aber auch hier wird ebenso schnell wie effektiv ein lebhaftes Konstrukt errichtet, um das Heft zu mehr als einem Prügelfest zu machen.



Zugleich webt der Autor Skeletor auf überraschende aber logische Weise ein. Auch wenn es etwas sehr gewollt sein mag, dass dieser nach seiner Niederlage just auf der Injustice-Erde landete; Skeletor ist der perfekte Katalysator für das Geschehen. Durch ihn wird Superman auf Eternia aufmerksam, und er selbst benötigt magische Gegenstände wie eben He-Mans Zauberschwert, um selbst wieder seine alte Macht zu erlangen und am besten gleich noch (Achtung) Meister des Universums (haha) zu werden.



Als Zeichner/Tuscher ist wie beim Thundercats Crossover abermals Freddie E. Williams II verantwortlich. Zusammen mit Jeremy Collwells Colorierung kann er abermals ein Eternia illustrieren, wie es vielen Masters Fans gefallen dürfte. Dabei ist es beinahe schon unwichtig, dass Lt. Andra (eine Soldatin aus der alten Marvelserie der Masters) oder ein an die Goddess erinnernder Copperhead als Easter Eggs dabei sind. Viel spannender sind Dinge wie Fakers Verwandlung, Orkos vor allem vom visuellen Effekt profitierende Zauber, oder Silhouetten von vor dem Palast gehängten Opfern von Gamers Herrschaft. Oder schlichtweg die Mimiken. He-Mans Traurigkeit ob der Ablehnung eben jener, die er beschützen will. Ein grimmig grinsender Batman, der von Orko amüsiert ist. Oder eine Marlena, die ihre Mutterrolle so gut zeigen darf wie selten zuvor. Williams macht optisch das lebendig, was Seeley textlich erschafft.



Nicht ignoriert werden darf aber dennoch die Schwäche des Heftes. Quereinsteiger haben es hier einfach ungeheuer schwer, den aktuellen Status ohne Vorwissen anzunehmen. Auch, wenn besonders das Injustice Universum in der Geschichte erklärt wird, wäre eine kurze "Was bisher geschah" Einführung zu Beginn des Heftes keine Verschwendung gewesen. Allerdings lässt sich auch darüber streiten, ob das Heft so oder so überhaupt in die Tasche kompletter "Noobs" wandern würde. Das Kommen von Darkseid und der Götter von Apokolips indes ist natürlich ein schöner Cliffhanger, wenngleich unklar bleibt, warum sie just in diesem Moment ausgerechnet auf Eternia vorrücken. Aber das wird hoffentlich die nächste Ausgabe beantworten.



Fazit
Die neue Crossover-Serie beginnt erfreulich dynamisch und kann tatsächlich zwei Brands verknüpfen, die eigentlich nicht so wirklich zusammen passen. Wer hieran keinen Spaß hat, muss sich weiter mit seinen Comics aus den 80ern begnügen. Ein gelungener Start mit großem Wiedererkennungsfaktor vor allem für Masters Fans.

Der PE-patentierte ARMS-O-METER
Abbildung : Der PE-patentierte ARMS-O-METER



Injustice vs. Masters of the Universe #1 erschien am 18.07.2018.


Variant-Cover der Erstausgabe
Abbildung : Variant-Cover der Erstausgabe


Alle Reviews zu Masters of the Universe Comics von DC:

Masters of the Universe (Digitalserie)
Kapitel 1 (The Lost Knight) , Kapitel 2 (Man-At-Arms) ,
Kapitel 3 (Battle Cat) , Kapitel 4 (Randor) , Kapitel 5 (Evil-Lyn) ,
Kapitel 6 (Orko) , Kapitel 7 (Trap Jaw) , Kapitel 8 (She-Ra)

Origins of Eternia (Einzelhefte)
The Origin of Skeletor , The Origin of He-Man , The Origin of Hordak

He-Man and the Masters of the Universe (Miniserie)
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6

He-Man and the Masters of the Universe (fortlaufende Serie)
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6 , Nr.7 , Nr.8 , Nr.9 , Nr.10 ,
Nr.11 , Nr.12 , Nr.13 , Nr.14 , Nr.15 , Nr.16 , Nr.17 , Nr.18 , Nr.19

DC Universe vs. Masters of the Universe (Miniserie)
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6 , Nr.7

He-Man: The Eternity War
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6 , Nr.7 , Nr.8 ,
Nr.9 , Nr.10 , Nr.11 , Nr.12 , Nr.13 , Nr.14 , Nr.15

He-Man/Thundercats
Nr.1 , Nr.2 , Nr.3 , Nr.4 , Nr.5 , Nr.6

Lust auf mehr Reviews? In unserem Archiv erwarten dich bereits über 830 Rezensionen zu den verschiedensten Masters Produkten!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31172
Status: ONLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Autor
 Text
Silvano
Unbezwingbar
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6419
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Soeben mir die beiden Comic-Varianten ergattert in Bonn. Heut Abend wird mal reingeschaut. Freu mich auf neue Comics.

Geschrieben am  18.07.2018 um  17:03 Uhr
Gerrit
Flottenkommandant
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4922
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Das liest sich echt spannend Hab in letzter Zeit viel im DC Charakterguide gelesen und ein bißchen Durchblick bei den ganzen Paralleluniversen bekommen
------------------
Seit Anmeldung 2003 der gleiche Avatar! Jitsu 4ever!

Geschrieben am  18.07.2018 um  17:11 Uhr
Soundwave79
Dämon des Schattenreichs
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6039
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Geht so weiter, wie beim Thundercats/MOTU Crossover oder bei der Batman/TMNT-Serie. Finde ich beides sehr gut. Die Serie gebe ich mir.

Geschrieben am  18.07.2018 um  17:18 Uhr
melkor23 Meine Identität wurde verifiziert.
REDAKTION
Lord Skeletor
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17076
Status: ONLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich habe wahrscheinlich nur die Hälfte der Anspielungen beim Lesen verstanden, aber die reicht mir erst mal. Sehr interessanter Twist da mit Faker als vermeintlich vom ganzen Volk gewollten „starken“ Herrscher. Die Parallelen zu einem gewissen US-Präsidenten sind da nicht zu übersehen.

Die zwei Batman-Versionen haben mich erst etwas verwirrt, aber im Grunde ist in einem Multiversum ja erst mal alles möglich.

Die Witze zünden und sind nicht unpassend. Starke Auftaktausgabe!
------------------
Xbox Live Gamertag/Nintendo ID: melkor2301

Geschrieben am  18.07.2018 um  18:56 Uhr
fatherandson
Beschützer des Schlosses
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2288
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Viiielen DANK!

Liest sich großartig ...
Freu mich drauf & drüber.

------------------
www.motu-fanfiction.de - vertonte FanFiction

Geschrieben am  19.07.2018 um  03:17 Uhr
Indie
Master of the Universe
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6540
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Story hin oder her, wie genial ist es denn bitte, einen Char wie Lt. Andra hierfür wiederzubeleben? So wie sie designt ist, könnte man mit den Huntara, BG Teela und Mara-Figuren eine tolle Figur hinkriegen. I like

Geschrieben am  19.07.2018 um  09:42 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31172
Status: ONLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Von der brauch ich keine Figur, aber hätte auch kein Problem wenn eine käme. Aber Zodacs Stuhl wäre endgeil. Da hat DJ Force ne super Vorlage für Williams geliefert!
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  19.07.2018 um  09:57 Uhr
Indie
Master of the Universe
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6540
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  19.07.2018 um  09:57
Von der brauch ich keine Figur, aber hätte auch kein Problem wenn eine käme. Aber Zodacs Stuhl wäre endgeil. Da hat DJ Force ne super Vorlage für Williams geliefert!
Ich fänds schon irgendwie klasse, wenn durch Lt. Andra die Star Comics auch ihre Würdigung erfahren würden Und durch den Companion Guide weiß man von ihrer Verbindung zu Karg, was wieder eine tolle Grundlage für entsprechend spannende Side Storys usw. ist.

Geschrieben am  19.07.2018 um  10:11 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31172
Status: ONLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Na ja, da gibts für mich noch zu viele Sachen, die mir beim jetzigen Stand der Classics wichtiger wären. Aber schon nett, sie als Easter Egg zu bringen. Da wurde mit ihr in den paar Panels was besseres schon angestellt, als es ein Toyguru in zwei Biografien hingekriegt hätte.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  19.07.2018 um  12:30 Uhr
Woolworth Meine Identität wurde verifiziert.
Giftige Natter
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 793
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Im X-Comics in Saarbrücken erst übernächste Woche... grummel
------------------
Modern play RETRO POWER of Grayskull!!

Geschrieben am  25.07.2018 um  18:37 Uhr
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.