55 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  13.03.2019 um  07:00 Uhr  
Reviews
Lodar (MotU Classics)

Der Herr der "Sklavenstadt" verdankt seine Existenz einem Versehen, seine Figur hingegen ist absichtlich Teil der ersten Classics Wave von Super7. Wir prüfen, ob er in die Sklaverei der Sammlervitrine gehört.

Lodar war eine freundliche Stiftung von MotU-Classics.de.

Lodars Entstehungsgeschichte ist mittlerweile kein reines Nerdwissen mehr, aber weiterhin kurios genug, um immer wieder erzählt zu werden: 1984 war er der Bösewicht im Minicomic Slave City (seinerseits eine grobe Adaption der Cartoonfolge Die Geschichte zweier Städte (031)). Ursprünglich wollte Lee Nordling aber, dass Zodac der Schurke sei. Zeichner Alan Grant hingegen kannte die Zodac Figur nicht und glaubte, man erwarte von ihm einen neuen Charakter. Als Nordling den Irrtum erkannte, ließ er aber nicht die betroffenen Panels neu zeichnen, sondern änderte den Namen einfach von Zodac in Lodar um. Fertig war der Herr der Sklavenstadt! Als Classics Figur war Lodar indes schon längere Zeit im Gespräch. Tatsächlich sollte er gemäß Mattels ursprünglichem Plan schon Teil des 2016er Jahrgangs auf MattyCollector sein. Super7 tat sich folglich natürlich etwas leichter mit der Zusammenstellung ihrer ersten "Collector´s Choice" Waves. Oder auch nicht, denn (wie ursprünglich geplant) einfach über Mattels Fabrik konnte man ja letztlich doch nicht produzieren.



Verpackung
Wie bei allen Super7 Classics hat auch Lodars Verpackung das "Collector´s Choice" Logo an der Seite und auf der Rückseite ein sehr gelungenes Charakterbild von Axel Gimenez. Die obere Hälfte von Lodars Waffe ist gerade noch oberhalb des Inlays sichtbar. Die Fesseln wiederum sind in einem Klarsichtbeutel verstaut. Sieht nicht sehr hübsch aus, ist aber nachvollziehbar, da sie nie ohne zig Haltebänder im Halteblister eingepasst werden könnten.



Biografie
Lodar war ein vom Kampf gezeichneter Gladiator der preternianischen Sklavenstadt Targa. Als er Magie vom mitfühlenden Zodac stahl, erhielt er für immer die Fähigkeit, Kraft aus dem Licht der Sonne und den Monden Eternias zu schöpfen. In der Absicht die Sklaverei zu beenden, eroberte der beinahe unbesiegbare Lodar die Stadt Targa. Seine Macht korrumpierte ihn jedoch schnell und er erschuf zu seinem Vergnügen die abscheulichen, aber ihm ergebenen Kobold-Krieger, die er gegen seine Untertanen in jener Arena antreten ließ, in der er selbst einst gekämpft hatte. Während der Großen Krieg, half der enttäuschte Zodac King Grayskull dabei, Targa zu befreien und Lodar sowie dessen Kobolde in den Katakomben der Stadt einzuschließen. Durch Lodars verbliebene Kräfte überdauerten sie regungslos Jahrtausende, bis Queen Balina und ihr Zauberer Draca sie befreiten und ins Sonnenlicht zurückbrachten. Im Gegenzug half Lodar ihnen, den Thron von Balinas Stieftochter Prinzessin Rana zu entreißen und Targa einmal mehr in eine Sklavenstadt zu verwandeln. Schließlich machte Rana He-Man ausfindig, der zunächst gegen Lodars Gladiatoren kämpfen musste, bevor er sie überzeugte, ihm zu folgen. Balina wurde gestürzt und Lodar wieder in die Katakomben verbannt.



Schnell wird hier klar, dass die Biografie im zweiten Teil vor allem versucht, das besagte Minicomic und die Zeichentrickfolge unter einen Hut zu bringen. Die jeweiligen Schurken arbeiten nun zusammen. Gar keine schlechte Idee, denn die Grundhandlung in beiden Medien war deckungsgleich genug, um dieses Manöver zu ermöglichen. Die erste Hälfte des Textes wiederum versucht, Lodar in den Classics Canon einzubinden und siedelt seine Ursprünge in der fernen "Preternia" Epoche an. Dass seine Kräfte ausgerechnet von Zodac stammen, ist (aufgrund der eingangs erwähnten Entstehung des Minicomics) ein nettes Easter Egg. Generell findet sich hier ein gut lesbarer Text, der auch unwissendere Leser nicht ratlos zurück lässt.



Modellierung
Lodar ist ein Mix aus vielen bekannten und ein paar neuen Teilen. Oberkörper, Bauch, Schultern, Oberschenkel und linker Oberarm sind bekannte Standardpartien, wobei die Ellenbogen- und Kniegelenke aufgrund der neuen Gussformen kleiner sind. Die Unterschenkel waren erstmals 2011 bei Demo-Man zu sehen, die Hose wiederum stammt von Strong-Or. Die Unterarme mit stachelbewehrten Armreifen wurden neu gestaltet, ebenso wie die Füße, an deren Unterseite die Stacheln aus dem Minicomic zu finden sind. Was genau trägt Lodar da überhaupt für eine Beinkleidung? Eine Strumpfhose mit angenähten, rutschfesten Socken? Man weiß es nicht, aber die Vorlage ist gut getroffen.



Neu mit einem Band wurde der rechte Bizeps modelliert. Spannenderweise wurden nicht die MotU Classics Standardhände benutzt, sondern dieselben Menschenhände, die sich bei "Club Grayskull" Filmation Figuren finden. Gar keine schlechte Idee, denn neben der erhöhten Beweglichkeit kommt eine problemlos passende Modellierung. Neu ist natürlich der Kopf, dessen Helmmaske perfekt getroffen wurde. Obwohl das Gesicht kaum erkennbar ist, wurden die Augen mit einem derart entschlossen-harten Blick gestaltet, dass Lodar mehr Emotion transportiert als so manche Gesichter anderer Figuren.



Wie bei Fang-Or ist auch Lodars Rüstung an den Verschlüssen verklebt und somit nicht abnehmbar. Für Customizer vielleicht hinderlich, aber nicht wirklich schlimm. Kurios ist dagegen, dass für die stacheligen Schulterpolster die Oberarmrüstungen von Beast Man benutzt wurden. Nun sehen diese nicht schlecht aus. Da ihre Gussformen aber für Lodar ohnehin neu angefertigt werden mussten, verwundert es, dass nicht sofort eine näher am Minicomic angelehnte Version designt wurde. Möglicherweise war dies einem gewissen Zeitdruck geschuldet, da Super7 ansonsten die Vorbestellphase noch später hätte starten müssen. Oder man liefert hier eine Meta-Ebene, da Larry Houston bei den Zeichnungen möglicherweise von Beast Mans Armschonern inspiriert war.



Bemalung
Lodars Farbgebung war im Minicomic nicht gerade kontrastreich und auch nicht ganz konsistent. Unter diesen etwas erschwerten Umständen ist die Mixtur aus anthrazitschwarzer und violetter Kleidung mit rosafarbener Haut, recht ansehnlich. Details wurden mit Farbapplikationen aufgewertet wurden und sind in der Regel punktgenau aufgetragen. Einzig das Band am rechten Oberarm ist häufig am oberen Rand unsauber bemalt. Auch bei dieser Figur ist erkennbar, dass die unbemalte Haut aus einem milchigeren Plastik gefertigt wurde, als von Mattel gewohnt. Normalerweise wäre hier scharfe Kritik angebracht. Lodars Vorteil liegt in dem Bereich alleine darin, dass er magische Kräfte nutzt. Damit lässt gegebenenfalls die "magisch glänzende" Haut erklären. Wer sich darauf aber nicht einlassen will, wird das billiger wirkende Plastik ablehnen und Super7 zur Nachbesserung auffordern.



Beweglichkeit
Lodar ist eigentlich eine äußerst bewegliche Figur. Rüstung und Hose behindern die Arme und Beine kaum. Auch Kopf, Hüfte und Kippgelenk im Torso sind völlig frei einsetzbar. Die Fußknöchel besitzen verbesserte Gelenke, wodurch sie selbst bei äußerst dynamischen Posen fest auf dem Boden stehen. Zudem sind sie recht stabil gefertigt, und auch die Ellenbogen und Knie mit ihren neueren "Klickgelenken" sind sehr robust. Und die Hände besitzen dank des Club Grayskull Recyclings sogar Doppelgelenke. Dies war bislang in der Classics Toyline absolute Ausnahme.



Klingt toll, nicht wahr? Warum dann das "eigentlich" zu Beginn. Das hat seine Ursache darin, dass sich bei etlichen Exemplaren von Lodar ein oder mehrere Gliedmaßen nicht bewegen lassen. Bei dem hier rezensierten Exemplar beispielsweise ist es Lodars rechter Arm, der scheinbar generell häufiger betroffen ist. Kein Erwärmen, kein Gefummel, nichts hilft hier. Selbst bei grober Gewalt kehrt er in seine Ausgangsposition zurück. Wenn ein Gelenk derart fest steckt, kann man sich im Grunde nur noch glücklich schätzen, wenn der Arm (oder in manchen Fällen ein Bein) nicht abbricht und alle anderen Gelenke funktionieren.



Zubehör
Mehrfach wurde von Fans spekuliert, dass Lodar mit einem Repaint der Keule von Castle Grayskull erscheinen könnte. Genau das war für die vom Cover des Minicomics abgeleitete Waffe tatsächlich geplant. Letztlich aber wurde sie doch komplett überarbeitet und weist abgesehen von der Grundform nun deutliche Unterschiede auf. Sammlern wird das mehr als recht sein, zumal die Keule recht schick bemalt ist.



Leider wurde für Lodar keine offene Hand samt Energiestrahl gestaltet, was seine Kräfte im Minicomic wunderbar dargestellt hätte. Dafür liegt ihm ein Konstrukt riesiger Ketten bei, mit denen Lodars Sklaven im Minicomic gefesselt sind. Die Fesseln könnten einen leichten Metall-Wash gebrauchen, sind ansonsten aber erstklassig umgesetzt. Hier wurde nämlich jedes Kettenglied separat gefertigt, was bei Mattel so nicht unbedingt zu erwarten gewesen wäre. Die Ketten sind nicht einmal allzu schwer, und ziehen Figuren dadurch nicht zu Boden. Die Handschellen sind geschlitzt und wirken nicht gerade stabil, lassen sich tatsächlich aber recht problemlos um die Handgelenke vieler Figuren schieben. Dennoch ist eine gewisse Vorsicht geboten, damit das dünne Material nicht beschädigt wird.



Fazit
Lodar ist eine grundsätzlich gelungene Umsetzung des Minicomic Schurken. Was das positive Bild aber stark verhagelt, sind mehr noch als die milchige Haut seine häufig irreparabel feststeckenden Gelenke. So etwas darf bei einer Actionfigur einfach nicht passieren und muss von Super7 unbedingt künftig vermieden werden.

Reilly hat selbst eine sehr milchige Haut. Er geht nämlich viel zu wenig an die Sonne, und nein, das sieht nicht vornehm aus, sondern krank! Geh endlich vor die Tür, Junge! (Dieser Text wurde geschrieben von Reillys Mutter.)



Mehr MotU Classics Reviews:

Masters of the Universe Classics Jahrgang 2016
Lord Masque | Serpentine King Hssss | Vultak | Anti-Eternia He-Man | Beast Man (red) | Camo Khan | Granamyr (green) | Darius | Crita | Despara | General Sundar | Night Stalker | Horde Wraith | Tuskador | Roton

Masters of the Universe Classics Jahrgang 2017
Ultimate He-Man | Ultimate Skeletor | Ultimate Teela | Ultimate Faker | Ultimate Ram Man
Stratos, Trap Jaw & Prince Adam | Terroar, Plasmar & Lord Gr´Asp

Masters of the Universe Collector´s Choice Wave 1
Fang-Or | Hawke

Masters of the Universe Collector´s Choice Wave 2
Dylamug | Granita | Karg | Wrap Trap

Lust auf mehr?
In unserem Archiv erwarten dich bereits über 850 Masters Reviews!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31178
Status: ONLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Autor
 Text
BattleArms
Befehlshaber der Wache
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2785
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr schönes Review zu Lodar und dessen Hintergrundgeschichte.

Als Kind fande ich es schade das in Minicomics Bösewichte dargestellt wurden die es aber nicht als Figur zu kaufen gab. Siehe auch Geldor.

Das Cover vom Minicomic "Slave City" stellt für mich eine der brutalsten Scenen der MOTU-Comics dar (von den Comics die ich damals hatte und kannte). Ich war erschrocken als ich es zum ersten mal sah und konnte mir nicht vorstellen das He-Man in so eine Situation jemals kommen könnte. Er ist der Stärkste der Starken! Aber wie wir wissen ging alles gut aus. Puhh...

Schade das die Gefahr besteht eine Figur mit festsitzenden Gelenken zu bekommen. Hab jetzt die Tage meinen heißbegehrten MOTUC Fisto (lose) bekommen und da kann ich die Füße nicht hoch und runter bewegen. Steht aber trotzdem gut.

Anhang:


Geschrieben am  13.03.2019 um  09:48 Uhr  |  Zuletzt geändert am 13.03.2019 -09:50 Uhr
Danyo
FAN-WETTBEWERBE
Beschützer des Schlosses
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1405
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich mag Lodar sehr, hatte das Minicomic natürlich als Kind und fand ihn immer als ernstzunehmenden Gegner toll. Auch seine Kobolde und Garn aus dem gleichen Minicomic sind super.
Die Kobolde hab ich als Kit, muss ich endlich mal zusammenbauen.

Zur Figur: Lodars Gestaltung ist super, ich habe auch gute Gelenke. Aber das Plastik ist natürlich unschön. :-/

Geschrieben am  13.03.2019 um  11:37 Uhr
melkor23 Meine Identität wurde verifiziert.
REDAKTION
Lord Skeletor
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17095
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Also bei mir ist der beweglich wie ein junger Hüpfer und die Gelenke haben spürbare Stufen, in die sie fest einrasten.



Ansonsten ist er im Regal mit den Minicomic- und späten Vintage-Charakteren:



Immer wieder faszinierend, wie Du die recycelten Einzelteile den anderen Figuren zuordnen kannst.
------------------
Xbox Live Gamertag/Nintendo ID: melkor2301

Geschrieben am  13.03.2019 um  11:59 Uhr
SkeletorUndH..
Monsterkämpfer
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 798
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Auch ich freue mich über Lodar, denn auch ich fand es damals doof im Minicomic Schurken zu sehen, die es nicht als Figur gab, wo es doch immer auch einige gab, die selten oder nie vorkamen; wie Zodac. Wäre er der Schurke in Slave City gewesen, würde man die Figur heute sicher mit einem anderen Hintergrund sehen..
Mein Lodar hat auch bewegliche Gelenke, da ist eher das unschöne Bauchgelenk schon etwas zu locker. Sonst aber eine tolle Figur.

Geschrieben am  13.03.2019 um  12:21 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31178
Status: ONLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich dachte anfangs, dass das mit dem Arm bei meinem Lodar die Ausnahme wäre. Im Lauf der Zeit habe ich aber öfter davon gelesen. Schon schade, aber meine Figur wird eh von Modulok im Regal festgehalten.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  13.03.2019 um  14:04 Uhr
Faker Impose..
Finsterer Doppelgänger
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1015
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Also ich finde den super geil - und zuerst wollte ich ihn nicht haben. Nur die paar Bilder aus dem Comic war mir zu wenig. Dann hab ich mich doch dafür entschieden.

Dieser mix aus Running Man und Sub-Zero gefällt mir ^^ (erinnert mich stark an die ganzen alten Filme)

Was mich aber echt ärgert sie die Arme - bei mir kann man nur die Unterarme bewegen. Alles andere ging mit Föhnen.

Noch schlimmer das viele diese Probleme hatten / haben.

Macht aber schon was her der gute


Geschrieben am  13.03.2019 um  15:27 Uhr
Käfersand
Waffenträger
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 97
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Mutter Reilly und ihr Milchjunge, grandios!

Zur Figur: Schön, dass S7 eine alte Minicomic Figur, welche nie eine Figurenumsetzung bekam, zum Leben erweckt hat.

Emotionen weckt die Figur in mir trotzdem nicht, an ihr sehe ich nicht einen Funken Besonderes (ja, so war Lodar halt damals dargestellt, schon klar...).

Die Ketten sind eine atomar geiles Accessoire, machen mal so richtig was her, Hammer, ein oberer Platz in der Champions League der Zubehörteile von 1982-Heute!

Dass man häufig Gelenke nicht bewegen kann ist allerdings ein Epic Fail in extremo, den man sich bei einer - zumal hochpreisigen - Action Figur eigentlich nicht mal ausdenken kann. Geht nicht. Geht absolut gar nicht.

Trotz den genialen Ketten: Easy pass, ganz klar.

Geschrieben am  13.03.2019 um  15:39 Uhr  |  Zuletzt geändert am 13.03.2019 -15:41 Uhr
oneinchman
Befehlshaber der Wache
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2645
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

BattleArms schrieb am  13.03.2019 um  09:48
Sehr schönes Review zu Lodar und dessen Hintergrundgeschichte.

Als Kind fande ich es schade das in Minicomics Bösewichte dargestellt wurden die es aber nicht als Figur zu kaufen gab. Siehe auch Geldor.

Das Cover vom Minicomic "Slave City" stellt für mich eine der brutalsten Scenen der MOTU-Comics dar (von den Comics die ich damals hatte und kannte). Ich war erschrocken als ich es zum ersten mal sah und konnte mir nicht vorstellen das He-Man in so eine Situation jemals kommen könnte. Er ist der Stärkste der Starken! Aber wie wir wissen ging alles gut aus. Puhh...

Schade das die Gefahr besteht eine Figur mit festsitzenden Gelenken zu bekommen. Hab jetzt die Tage meinen heißbegehrten MOTUC Fisto (lose) bekommen und da kann ich die Füße nicht hoch und runter bewegen. Steht aber trotzdem gut.

Das mit dem Cover dachte ich mir auch. Habe das Bild eben zum ersten mal bewusst gesehen. Schon relativ Brutal und verstörend. Tja wir sind damals eben noch mit echt bösen Sachen aufgewachsen. Nicht dieses verweichlichte Zeug von heute hat uns vielleicht geschadet aber spannend war´s!

Geschrieben am  13.03.2019 um  18:16 Uhr  |  Zuletzt geändert am 13.03.2019 -18:16 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31178
Status: ONLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Da das Heft auf Deutsch nie erschien, hab ich so meine Zweifel, dass ihr damit aufgewachsen seid.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  13.03.2019 um  18:45 Uhr
Megator78
Beschützer des Schlosses
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1228
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  13.03.2019 um  18:45
Da das Heft auf Deutsch nie erschien, hab ich so meine Zweifel, dass ihr damit aufgewachsen seid.
Also ich hatte das Heft definitiv in meiner Kindheit bzw. habe es auch heute noch.

Keine Ahnung wieso, da ich zur der Zeit meine Figuren ausschließlich aus Deutschland bekommen habe. Allerdings hatte ich dieses Mini-Comic auch nur ein einziges Mal, während ich die meisten anderen zig Mal hatte.

Jedenfalls hat mich diese Heft damals sehr beeindruckt. Ich fand es fast schon gruselig.

Lodar gefällt mir als Figur recht gut. Die Gelenke bei meinem Exemplar sind recht fest, lassen sich aber trotzdem gut bewegen. Das milchige Plastik stört mich eigentlich kaum. Ich würde mich auch über Garn oder die Kobolde als MotuC-Figur freuen, aber leider scheint sich Super7 ja nur noch auf die Movie-Figuren zu konzentrieren.

Geschrieben am  13.03.2019 um  20:29 Uhr
BattleArms
Befehlshaber der Wache
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2785
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  13.03.2019 um  18:45
Da das Heft auf Deutsch nie erschien, hab ich so meine Zweifel, dass ihr damit aufgewachsen seid.
Ich hatte es definitiv. Genauso He-Man Meets Ram Man welches auch nie in deutsch erschienen ist. Bei welcher Figur es dabei war kann ich aber nicht mehr sagen.

Geschrieben am  13.03.2019 um  22:12 Uhr
Kalamar
Waffenträger
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 67
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wieder ein sehr gutes Review, aber leider eine der wenigen Figuren, mit denen ich rein gar nichts anfangen kann.

Geschrieben am  14.03.2019 um  02:24 Uhr
Danyo
FAN-WETTBEWERBE
Beschützer des Schlosses
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1405
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hatte das Heft auch!
Wahrscheinlich dann aus einem Urlaub oder so?!

Geschrieben am  14.03.2019 um  09:49 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31178
Status: ONLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ja, oder von einer Amibasis oder einem Laden der Eigenimporte hatte.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  14.03.2019 um  10:05 Uhr
Danyo
FAN-WETTBEWERBE
Beschützer des Schlosses
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1405
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
gabs den comic nur in USA?

Geschrieben am  14.03.2019 um  11:02 Uhr
Corporal Thu..
Königswache
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 279
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Schönes Review, danke
Ich selber kann mit der Figur und dem Charakter gar nichts anfangen, der Comic war mir bis Ende November 2018 (Anmeldung bei PE) vollkommen unbekannt. Hat für mich nix von Gladiator, sondern eher was von SM (ohne in diesem Bereich Erfahrung zu haben! :D ). Von der Figur her gefällt mir die Hautfarbe überhaupt nicht, aber gut möglich das dies auf den Bildern wieder sehr viel schlimmer ist wie in echt.

Geschrieben am  14.03.2019 um  11:15 Uhr
Cyborg Meine Identität wurde verifiziert.
Königswache
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 494
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
da ja soviele drübber schreiben ist der lodar ja doch net so mies ... ich finde den neben karg von s7 bis jetzt einer der besten figuren , mir gefällt das er durch seine stachelfüsse was grösser ist als standart figs, die keule ist ganz ok, die kette ab in die teilekiste, man sollte lodar noch eine o 2 zusatzwaffen gönnen das hat er verdeint die keule ist was läbsch...das gleiche gilt acuh für geldor..mal ein pic ...die gelenke von lodar waren bei meinem astrein.

Anhang:


Geschrieben am  14.03.2019 um  12:35 Uhr
Danyo
FAN-WETTBEWERBE
Beschützer des Schlosses
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1405
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Er hätte auf jeden Fall den Magie-Effekt aus dem Comic gebrauchen können

Geschrieben am  14.03.2019 um  12:56 Uhr  |  Zuletzt geändert am 14.03.2019 -13:15 Uhr
oneinchman
Befehlshaber der Wache
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2645
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Seb schrieb am  13.03.2019 um  18:45
Da das Heft auf Deutsch nie erschien, hab ich so meine Zweifel, dass ihr damit aufgewachsen seid.
War nicht nur auf das Comic bezogen. Motu ist/war ja insgesamt mit seinen Monsterkämpfern ein relativ düsteres Universum. Oder aber auch die Hörspiele. Da vor allem die ersten.

Geschrieben am  14.03.2019 um  13:00 Uhr
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.