42 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  18.10.2005 um  18:30 Uhr  
Reviews
Höhle des Schreckens

Dieser verheissungsvolle Titel verspricht wirklich nicht zuviel. Auf He-Man und seine Freunde warten so einige Schrecken. Erstmals wurde in dieser Folge ein anderer Sprecher für Skeletor verpflichtet. Wir wagten uns mit in die Höhle.

Werfen wir zunächst einen Blick auf das Cover: schon dieses Bild hebt ein Stilelement des neuesten Abenteuers hervor, welches in den voangegangenen etwas vernachlässigt wurde, nämlich das Märchenhafte. Man sieht Teela auf einem steigenden Einhorn, während sich Skeletor bedrohlich nähert. Die Umgebung wirkt düster und unheimlich, im Hintergrund ragt ein Vulkan empor, aus dessen Schlund Rauchschwaden hinaufsteigen. Dieses Cover ist zweifelsohne eines der stimmungsvollsten der gesamten Reihe.


Kassettencover

Die Story im schnellen Überblick

Skeletor und seine Schergen lockten Teela in einen Hinterhalt und verschleppten sie in die Höhle des Schreckens. He-Man, Orko und Battle Cat nahmen die Spur auf um ihre Gefährtin zu retten. Der Weg führte sie tief in den Immergrünen Wald hinein bis sie schliesslich nach knapp entronnenen Gefahren die Höhle betraten. Doch dort lauerten ihnen tödliche Fallen und Monster auf. Es hatte den Anschein, als würde Skeletors Rechnung aufgehen, denn der Weg durch die Höhle schien ein Weg ohne Wiederkehr zu sein.

Rezension

Bereits die erste Szene spielte sich in einer unwirtlichen Gegend ab und beginnt erstmalig nicht mit dem üblichen Masters Thema, sondern Skeletors Erkennungsmusik. Tief im Dunkel des Evergreen Forest, dem Immergrünen Wald, lauerte Skeletor - der Hexenmeister des Schattenreiches - auf eine unwissende Reiterin: Teela, die Herrin von Eternia. Bei ihm waren seine treuen Helfer Beast-Man, Trap Jaw und Tri-Klops. Wieder einmal hatte Skeletor sich einen teuflischen Plan erdacht. Mit Hilfe eines kontrollierten Bären, dem Teela auf der Spur war, hatte er es geschafft, sie hierher zu locken. Doch dieses Mal war er nicht darauf aus, sie zu töten, nein, denn sie war viel mehr wert, wenn sie lebte – als Köder! Es gelang den Machern wieder hervorragend, Skeletor als eine wahrhaft heimtückische und diabolische Bedrohung darzustellen. Dies unterscheidete den HSP-Skeletor sehr angenehm von dem zuweilen etwas unbeholfenen Bösewicht aus dem Cartoon.

Teela in Gefahr

Nachdem es den Dämonen gelungen war, Teela zu überwältigen, gab es einen Szenenwechsel zu Castle Grayskull. Dort lagen Adam und Battle Cat in der Sonne und dösten. Dies war wohl das einzige Mal, dass der Kampftiger in dieser Gestalt neben dem Prinzen lag. Nach wie vor betonte der Erzähler auch, dass Adam (trotz seiner tatsächlichen Vorliebe für Frieden, Bildung und Kunst) seine Rolle als hoffnunglos verträumter Jüngling nur spielte. Hier hatte H.G. Francis den Charakter so festgelegt, dass der Adam nur eine “Maskerade” von He-Man war. Also vergleichbar mit Superman, der sich hinter seiner Maske als Clark Kent versteckt. Nur im Cartoon wurde deutlich, dass Adam keineswegs eine blosse Rolle darstellte. Die Verwandlung in He-Man war dort jedes Mal eine wirkliche Veränderung des Prinzen, was Mut, Entschlossenheit und natürlich die Stärke betraf.



Hol Dir die „Höhle des Schreckens“ auf deinen Desktop!
1024x768 1280x1024
Made by Lutz Schmierbach


Bei ihnen war Orko, der sich beklagte, dass überhaupt nichts mehr passiert wäre, seit der Drache abgezogen war (siehe Folge 4). Um den müden Battle Cat auf Touren zu bringen, zauberte der Trollaner versehentlich eine Hornisse in dessen Nase. Sofort wollte Orko den Fehler wiedergutmachen und dem Tiger tiefen Schlaf schenken. Dies gelang zwar, doch war es ein hypnotischer Schlaf. In Trance konnte Battle Cat beobachten, was mit Teela geschah und berichtete Adam davon.

Battle Cat am träumen

Ohne zu zögern verwandelte der sich in He-Man und zu dritt brachen sie auf, den Immergrünen Wald zu durchqueren. Die unheimliche Stimmung im finsteren Wald wurde sehr gut dargestellt. Man konnte sich bildhaft vorstellen, wie die Freunde sich vorsichtig ihren Weg suchten. Turmhohe Bäume die fast kein Licht passieren liessen – seltsame Kreaturen die sich im Unterholz befanden – das alles machte den Wald zu einem Ort, den man besser meiden sollte. Um sich Hilfe für die Suche nach Teela zu holen, sprach Orko einen Zauberspruch. Dieser klappte sogar und der Trollaner vernahm die Gedanken eines Baumes. Jedoch war der Baum nur dann bereit, den Freunden zu helfen, wenn Orko ihm dafür ein Jahr seines Lebens schenken würde. Da Orko nicht bereit war, den Handel einzugehen, verweigerte ihm der Baum jegliche Unterstützung.

Wer nichts für seine Freunde opfern will, der wird auch nichts erhalten!

Ein sprechender Baum

Die Idee eines “sprechenden” Baumes wurde sehr gerne in Fantasyabenteuern aufgegriffen. Es kam auch immer gut an und unterstützte den Flair in solchen Märchen. Auch in den frühen Minicomics gab es schon einen uralten intelligenten Baum. So zogen die drei Freunde weiter, jedoch nicht ohne wenigstens einen wichtigen Hinweis des weisen Baumes:

Wölfe werden kommen... viele Wölfe. Doch tötet sie nicht! Denn mit jedem toten Wolf wächst die Macht Oftars.

Tatsächlich dauerte es auch nicht lange, bis die Wölfe angriffen. He-Man achtete darauf, sie nicht zu töten, indem er nur die Breitseite seines Schwertes nutzte. Nach die Tiere die Flucht ergriffen hatten, trafen sie schon auf Oftar, den Mächtigen des Waldes. Er erschien als kleines graues Männchen mit Froschaugen und langen Zipfelohren. Doch der harmlose Schein trügte. Auch Oftar stellte Bedingungen für eine eventuelle Hilfe: Er verlangte nach Battle Cat oder dem Zauberschwert. Natürlich war He-Man dazu nicht bereit. Aus Zorn liess der mächtige Oftar die Spuren Teela´s verschwinden und verwandelte sich in einen Riesen. In einem heftigen Zweikampf konnte He-Man ihn dennoch besiegen. Somit war der Weg vor ihnen zwar ohne Spuren aber dafür frei.

Die Helden treffen auf Oftar

Sie drangen immer weiter in die Wälder ein, immer nach Osten. Denn He-Man war sich sicher, dass Skeletor schon dafür sorgen würde, dass sie Teela finden. Schliesslich stiessen sie auf Beast-Man, den Knecht der Unterwelt! Auch dieser griff an und setzte dem Helden mit seiner Elektronenpeitsche zu. Doch wie erwartet konnte Skeletors Vasalle He-Man nicht besiegen. Beast-Man stürzte einen Abgrund hinunter, überlebte aber dank vieler Büsche, die seinen Fall bremsten.


Hol Dir dein neues „Höhle des Schreckens“ -Avatar!


Beast-Man stürzt ab

Endlich erreichten sie ihr Ziel: Von Skeletors riesigem Bären wurden die drei Freunde direkt in die Höhle des Schreckens getrieben.. Damit waren sie dort, wo der Dämon sie haben wollte. Siegessicher beobachtete er das Geschehen auf einem grossen Bildschirm im Inneren der Höhle. Dort befand sich auch Teela, angekettet und hilflos. Nun endlich offenbarte Skeletor seiner Gefangenen, was er mit ihr weiter vorhatte. Er wollte aus ihr ein ebensolches willenloses Werkzeug machen wie den Bär, mittels einer Elektrode im Gehirn. Und He-Man und seine Gefährten würden die Fallen in der Höhle nicht überleben, da war sich der Herr der Unterwelt sicher!

Skeletor offenbart seinen Plan

Und es könnte sich bewahrheiten...denn schon nach dem ersten Hinterhalt von Trap Jaw und Beast-Man wurde Battle Cat von einer Steinfalle verschüttet. Nur noch ein Stöhnen war zu hören. Orko sprach einen Zauber aus und konnte den verloren geglaubten Freund befreien. He-Man´s Zauberschwert machte aus seinem treuen Mitstreiter wieder den alten Kampftiger.

Letztendlich gelang es ihnen zusammen, nach weiteren furchteinflössenden Hindernissen, den Weg zu Teela doch zu finden. In einem letzten Kampf gegen Skeletor und seine Schergen wandelte sich das Schlachtenglück und während Orko Teela befreite, wurden die Dämonen in ihre eigenen Fallen getrieben.

Der Sieg!

Wieder einmal konnte das Böse besiegt werden...vorerst.

Die Sprecher

FRANZ JOSEF STEFFENS



Name: Franz Josef Steffens
Geburtstag: ?.?.1923
Geburtsort: ?

Dieses eine Mal wurde Skeletor nicht von Peter Passetti gesprochen, dieser fiel krankheitsbedingt aus. Doch er wurde würdig vertreten von Franz Josef Steffens. Im Inlay dagegen steht der Name Fritz Machner, was aber eindeutig falsch ist. Zu unverkennbar ist die Stimme F.J. Steffens, als das man sie nicht wieder erkennen würde. Vor allem sein Lachen. In späteren Folgen setzte man ihn zuerst als Mantenna ein, dann auch als Grizzlor. In vielen weiteren Hörspielen wirkte er ebenfalls mit, von Edgar Wallace über Larry Brent bis zu Commander Perkins (als Prof. Dr. Arthur Common).

Sprechprobe von Franz Josef Steffens

Der Sprecher des mächtigen Oftar wird leider mal wieder nicht genannt. Vielleicht weiß es ja einer der Leser? Planet Eternia ist für sachdienliche Hinweise dankbar. Hierbei darf auch an die Rubrik “Leserbriefe” erinnert werden.

Fazit

Diese Folge gehört zu den besten der ersten fünf Abenteuer. So verwundert es nicht, dass man sich bei Mattel Deutschland für dieses Abenteuer entschieden hatte (neben Folge 1: Sternenstaub), um es dem He-Man/Skeletor Doppel-Pack beizulegen. Wie schon erwähnt fand man zu den Wurzeln des Themas zurück und es dominierte wieder der Fantasy Anteil, welcher so typisch für MotU im allgemeinen war. Das war die zweite Gemeinsamkeit, die die beiden Folgen “Sternenstaub” und “Höhle des Schreckens” verband. Dieser Stil machte den besonderen Reiz der meisten Mini-Comics aus, zumindest in der ersten Zeit. Es war der optimale Mix aus Märchen, Action, düsterer Atmosphäre (bewirkt durch die perfekte Musikuntermalung und die Geräuscheffekte) und modernen Elementen – man denke an Beast-Mans Elektronenpeitsche oder der Gehirnmanipulation des Bären.

Es gibt an dieser Folge nichts bemerkenswertes zu bemängeln - Prädikat: Empfehlenswert!

Mehr Reviews über Hörspiele:

#4 – Der unbezwingbare Drache
#3 – Sturm auf Castle Grayskull
#2 – Das Todestor
#1 – Sternenstaub
#0 – Die Giganten des Universums

EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 1
EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 2

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2 |  3
Autor
 Text
MAXX
Befehlshaber der Wache
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4268
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Nice... bis auf den Rechtschreibfehler im Titel
------------------
http://karsten-klintzsch.blogspot.com/ Youtube Kanal: http://www.youtube.com/user/MAXXWORX

Geschrieben am  18.10.2005 um  18:41 Uhr
Madman Meine Identität wurde verifiziert.
MODERATOR
King Grayskull
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 18728
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Is mir gar nicht aufgefallen!
Aber trozdem super Review!
------------------
HULKAMANIA WILL NEVER DIE!!

Geschrieben am  18.10.2005 um  18:43 Uhr
Fire
Stärkster der Starken
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10587
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ersklassige Review meines Lieblingshörspieles!

Vielen Dank


P.S.: Wird Ofta (r) nicht ohne R geschrieben?
------------------
She-Ra´s wahre Kraft kommt nicht aus dem Schwert oder dem Arm der es festhält. Es kommt aus dem Herzen. Das Schwert vergrößert nur das was schon da ist. (Light Hope)

Geschrieben am  18.10.2005 um  18:48 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31157
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ist ne Streitfrage. Die schreiben´s so, die anderen so; das Problem ist dass sein Name nirgends im Inlay drin steht.

Ich persönlich bevorzuge aber auch OftaR. Passt besser zu den typischen MotU-Namen a´la SkeletoR, RotaR, GrizzloR...
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  18.10.2005 um  18:51 Uhr
Tjodalf
Im Rat der Weisen
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 35336
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
auch das 5. review der reihe ist dir spitzenmässig gelungen!
------------------
Iron Maiden is gonna get ya, no matter how far...

Geschrieben am  18.10.2005 um  19:02 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wieder ein super Review.

Die Höhle des Schreckens gehört auch auf jeden Fall zu meinen Top-Hörspielen. Echt spannend und einfach nur klasse.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  18.10.2005 um  19:06 Uhr
Magier-des-B..
Flottenkommandant
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5229
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super geschrieben wie immer

Das Hörspiel habe ich früher bestimmt 5 mal am Tag gehört Skeletor: "NEIN He-man, du Teufel. Nicht zu den Spinnen"
------------------
Ob man sich wirklich etwas beugen sollte, nur weil es menschliches begreifen übersteigt?

Geschrieben am  18.10.2005 um  19:20 Uhr
King Randor
Beschützer des Schlosses
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2259
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Absolut: super Review, richtig schönes Hörspiel. Ich war seinerzeit zwar ein wenig enttäuscht, dass ein anderer den Skeletor sprach, finde den Sprecher inzwischen aber richtig gut. Zumal mir Pasettis Aussprache (für einen Totenschädel ohne Lippen) heute manchmal zu weich (um nicht zu sagen "feucht") vorkommt
In jedem Fall eine der atmosphärischsten Folgen der Reihe.
------------------
Heroic ruler of eternia

Geschrieben am  18.10.2005 um  19:25 Uhr
Captain Futu..
Futter für King Hiss
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 11
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Review! Das war auch immer meine Lieblingsfolge. Ich glaube sogar meine erste. Und die Stimme von Skeletor in dieser Folge fand ich sogar besser als die eigentliche.
------------------
Das Leben ist herzlos. Warum sollte das Leben nach dem Tod anders sein?

Geschrieben am  18.10.2005 um  20:22 Uhr
marcri
Größter Held Eternias
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 11281
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Die Höhle des Schreckens gehört in meine persönliche Top10!. Super Hörspiel was da Europa auf die beine gestellt hat, und ja leider bei nur 37 Folgen hat enden lassen...

Fritz Machner als alternativ Skeletor Sprecher war eine gute vertretung für P.Pasetti.

Und wie immer, super Review!
------------------
+++++++++SUCHE MASTERS CLASSICS MOSC: FISTO, SHADOW WEAVER, STINKOR, SORCERESS, WEBSTOR, FILMATION MER-MAN ++++++++++

Geschrieben am  18.10.2005 um  20:53 Uhr
ultrakilla
Meister des Bösen
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6584
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ertste sahne wie jedes mal
------------------
WAS GEWALT IST KEINE LÖSUNG ???Wie Glaubst DU hat die Menschheit SOOOO Lange ÜBERLEBT ??? (Ultrakilla-aka Lord Ultra der Erste!!! mitglied der Geheimorganisation("IWUIJTEW")( Ich will unbedingt in jedem Thread Erster werden)

Geschrieben am  18.10.2005 um  21:12 Uhr
Fire
Stärkster der Starken
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10587
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

marcri schrieb am  18.10.2005 um  20:53
Die Höhle des Schreckens gehört in meine persönliche Top10!. Super Hörspiel was da Europa auf die beine gestellt hat, und ja leider bei nur 37 Folgen hat enden lassen...

Fritz Machner als alternativ Skeletor Sprecher war eine gute vertretung für P.Pasetti.

Und wie immer, super Review!
Nur das es F.J. Steffens ist, der in dieser Folge Skeletor spricht

Steht auch in der Review
------------------
She-Ra´s wahre Kraft kommt nicht aus dem Schwert oder dem Arm der es festhält. Es kommt aus dem Herzen. Das Schwert vergrößert nur das was schon da ist. (Light Hope)

Geschrieben am  18.10.2005 um  21:17 Uhr  |  Zuletzt geändert am 18.10.2005 -21:18 Uhr
Eternian
Unbezwingbar
Alter : 48
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5538
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ich hab diesse geschichte immer gut gefunden

das cover diesser folge war und ist mein liebstes überhaupt
------------------
NOUS SOMMES TOUS VICTIMES wir sind alles opfer

Geschrieben am  18.10.2005 um  21:43 Uhr
Myrat
Beschützer des Schlosses
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1765
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Top. Wie immer.
------------------
In einer Welt in der ein Leben nichts Wert ist, hat wenigstens der Tot seinen Preis

Geschrieben am  18.10.2005 um  22:08 Uhr
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

MAXX schrieb am  18.10.2005 um  18:41
Nice... bis auf den Rechtschreibfehler im Titel
Der ist aber auch nur in der Newsübersicht
Auf der Startseite passt alles.
Huhuu Manuel!

Ach ja, noch ein Zusatz: Der sprechende Baum ist wieder Gottfried Kramer alias Mer-Man alias K.I.T.T.
Hatte ich vergessen zu erwähnen
------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  18.10.2005 um  23:54 Uhr
Eye of Frigh..
King Hordak
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 14991
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

King Randor schrieb am  18.10.2005 um  19:25
Absolut: super Review, richtig schönes Hörspiel. Ich war seinerzeit zwar ein wenig enttäuscht, dass ein anderer den Skeletor sprach, finde den Sprecher inzwischen aber richtig gut. Zumal mir Pasettis Aussprache (für einen Totenschädel ohne Lippen) heute manchmal zu weich (um nicht zu sagen "feucht") vorkommt
In jedem Fall eine der atmosphärischsten Folgen der Reihe.
na dann erzähl doch mal wie ein Totenschädel spricht, ich bin da leider noch nicht in die Ehre gekommen einem echten zuzuhören

Die Folge ist gut, aber es gibt bessere. Das Pasetti
nicht mitwirkte bedauere ich bis heute

Wird es noch weitere Reviews geben? Bis zur Nr 5 waren bisher alle Top! Ich würde mich über mehr Hörspiel Rezensionen sehr freuen
------------------
Die besten Dinge im Leben, sind keine "Dinge"..

Geschrieben am  19.10.2005 um  00:27 Uhr
tazzmaniac01..
Unbezwingbar
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6442
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
die vertretung pasettis durch f.j. steffens in dieser folge ist echt super geworden, und auch ich zähle die höhle des schreckens zu einer meiner absoluten lieblingsfolgen. top review!

Geschrieben am  19.10.2005 um  02:59 Uhr
Web-Star
Dämon des Schattenreichs
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4523
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Dies war mein erstes MotU-Hörspiel, das ich zusammen mit meinen beiden ersten Figuren, nämlich He-Man und Skeletor im 2-Pack erhalten habe. Deshalb habe ich auch die Kassette mit besagtem alternativen Anfang, aber (da 2-Pack) natürlich ohne Cover. Und die Kassette geb ich nicht her, damit verbinde ich zu große Erinnerungen.

Genauso erstklassig wie dieses Review finde ich auch das Hörspiel: die alternative Skeletor-Stimme ist sehr schön diabolisch, Oftar und seine Wölfe sind cool und der sprechende Baum gehört zum Eindrucksvollsten, was ich jemals gehört habe, da läuft mir ein kalter Schauer über den Rücken.
Übrigens kommt mir der Baum sehr viel weiser vor als die Masters und vor allem Orko wirkt in dieser Situation noch überheblicher und egoistischer, als er ohnehin schon ist.
------------------
Mach mit beim MotUC-Kampf der Giganten im "Quiz, Spiel & Spaß"-Bereich!

Geschrieben am  19.10.2005 um  10:51 Uhr
Bloodfreak
Finsterer Doppelgänger
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1754
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wieder ein echt gutes Review, Galaxy

Höhle des Schreckens ist eines meiner Lieblingshörspiele...Dieser Märchenflair ist wirklich gut!

Nur schade, daß Passetti Skeletor nicht sprechen konnte....

Geschrieben am  19.10.2005 um  16:33 Uhr
Eternian
Unbezwingbar
Alter : 48
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5538
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
wenn mich nicht alles täuscht ist hier auch die erste und zugleich lezte erwähnung von teelas göttlichkeit
wird in dem zusammenhang erwänt das siedem jagtfiber erligt im zuge das sie die göttin der jagt ist
------------------
NOUS SOMMES TOUS VICTIMES wir sind alles opfer

Geschrieben am  19.10.2005 um  16:53 Uhr
Seiten :   1 |  2 |  3
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.