51 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  31.10.2005 um  18:30 Uhr  
Reviews
Anti-Eternia

Passend zum heutigen Tag macht Planet Eternia einen kleinen Sprung nach vorne und hört hinein in eine der gruseligsten Folgen der klassischen Masters of the Universe - Hörspielreihe. He-Man stellt sich seiner größten Herausforderung: Anti-He-Man!

Die Bezeichnung “Anti” findet man nicht selten im Zusammenhang mit einem negativen Gegenstück, das gilt nicht nur für den Antichrist. Von daher wird einem schon beim Titel klar, dass es sich bei Anti-Eternia sicherlich um keine besonders freundliche Welt handelt. Schon alleine das Cover flösst dem Betrachter eine gehörige Portion Schauer ein. Darauf befindet He-Man sich in einem erbitterten Kampf gegen einen schwarzen Nebel, aus dem sich ein abscheulicher Totenschädel schält, dessen knochigen Klauen nach dem Helden greifen.


Kassettencover


Verblüffende Ähnlichkeit: Cover von Minicomic "The Vengeance of Skeletor"

Die Story im schnellen Überblick

Skeletor hatte es geschafft: Er fand einen Weg, den Zugang zu öffnen zu einer der schrecklichsten Welten die man sich vorstellen kann! Damit löste er ein Chaos aus, dessen Folgen er in seinem unerbittlichen Hass nicht vorhersehen konnte – und wollte. Die Masters sahen sich mit Gegner konfrontiert, die ihnen in allen Belangen ebenbürtig waren. So sahen sie keine andere Lösung als sich mit ihrem schlimmsten Erzfeind zu verbünden... doch ob damit Eternia zu retten war?

Rezension

Dies ist eines der wenigen Male, in denen Autor H.G. Francis auf eine bereits bestehende Story zurückgegriffen hatte. Zumindest basiert Anti-Eternia in den wesentlichen Grundzügen auf der MotU-Story “Das Ende der Welt” aus dem Interpart Comic Magazin Nr.1 (1984). Darin gelang es Skeletor, die Kontrolle über den Höllenstern “Antiwelt” zu erlangen, welcher Eternia vernichten sollte. Ganz so lief es im Hörspiel allerdings nicht ab, denn während Skeletor im Comic bereit war, aus Hass über He-Man und die Masters den ganzen Planeten zu zerstören, will er hier natürlich weiterhin die Herrschaft über Eternia übernehmen.



Hol Dir dein neues „Anti-Eternia“ -Avatar!


Alles begann in Snake Mountain, der Burg Drachenstein. Der Herrscher des Schattenreiches hatte seine letzte Niederlage bereits überwunden und plante nun eine der schrecklichsten Gefahren heraufzubeschwören. Beast-Man, der Knecht der Unterwelt, traf bei der Suche nach seinem Herrn und Meister auf Trap Jaw, den Leibwächter des Bösen. Dieser offenbahrte ihm, was es mit Skeletors Plan auf sich hatte. Fast alles hat zwei Seiten im Universum. So gibt es den Tag und die Nacht oder Himmel und die Hölle. Und auch von Eternia gab es ein Gegenstück – eben Anti-Eternia, ein Planet des Schreckens! Mit Hilfe des verbotenen Experiments schuf Skeletor einen Weltenwandler. Dieser vermochte es, das Tor zu jenem Höllenplaneten zu öffnen. Bald schon sollten die grässlichsten Ungeheuer herübergelangen und die Giganten des Universums in die Knie zwingen.

Hier wäre es sehr interessant gewesen, mehr über das besagte “verbotene Experiment” zu erfahren. Woher wusste Skeletor davon und wie war es ihm möglich gewesen, den Weltenwandler zu konstruieren? Leider wurde darauf nicht weiter eingegangen. Meistens hatten sowohl die Dämonen als auch die Helden ihre Informationen aus alten Schriften oder Legenden, dies wird in diesem Fall wohl nicht anders gewesen sein. Das jedoch bleibt eines der unzähligen Mysterien auf Eternia. Während das Unheil nahte, feierten die Bürger von Eternis, der Hauptstadt von Eternia, ein grosses Fest. Teela bereitete einen grossen Wettkampf vor, in dem alle Teilnehmer ihre Kräfte messen konnten. Im Interpart-Comic nannten sie es das Fest aller Feste – das Fest des Friedens. Auch hier wurden also enge Parallelen deutlich. In beiden Geschichten war Adam nicht sehr glücklich über diese Feierlichkeiten. In gedruckter Form machte der Prinz sich Gedanken darüber, wie er sich über ein Fest ihm zu Ehren (also seinem Alter Ego) freuen sollte. Es kam ihm wie Prahlerei über die eigenen Erfolge vor. Im Hörspiel war es der Wettkampf, welcher ihm angeblich nicht zusagte. Lieber wäre ihm ein Konzert der Geigenspieler von Tekra gewesen, über die mehr zu erfahren sicherlich amüsant gewesen wäre.

Mittendrin in den Gedanken empfing Adam plötzlich der telepathische Ruf der Zauberin von Grayskull. Dies schien ihm einige Schmerzen zu bereiten, wobei es das erste und letzte Mal war, dass ein solch mentaler Ruf unangenehme Nebenwirkungen hatte.



Nachdem er Teela mal wieder erfolgreich abgewimmelt hatte, verwandelte er sich und Cringer in He-Man und Battle Cat. Gemeinsam brachen sie auf nach Castle Grayskull.

Bevor sie jedoch die Burg erreicht hatten, warfen sich ihnen die Schergen Skeletors auf sie: Beast-Man, Tri-Klops und Trap Jaw. Letzterer feuerte sofort erbarmungslos mit seinem MG auf He-Man, während der dreiäugige Spion seltsamerweise ein Strahlengewehr benutzte. Weshalb er nicht sein Laserauge nutzte war fraglich. Doch trotz gemeinsamen Einsatzes konnten die drei nicht verhindern, dass He-Man sich Zutritt verschaffte in die Burg der Zeitlosen. Im Heft übrigens, war es nur ein Gegner, der den Weg versperrte, nämlich Whiplash. Da dieser jedoch noch nicht in der Hörspielserie eingeführt wurde, griff man auf die bewährten Helfershelfer zurück.

Im Inneren Grayskulls berichtete die Zauberin von Skeletors teuflischem Vorhaben und erklärte, dass sich Eternias grausames Spiegelbild im Universum der Finsternis befindet, an der gleichen Stelle wie das Original. Die Monster dieser Welt seien so grauenvoll und mächtig, dass sie Tod und Verderben über sie alle bringen würden. Mit Hilfe eines magischen Beobachtungsgerätes gewährt die Zauberin dem Helden einen Blick auf die Antiwelt.



Diese Szene liess den Hörer schon sehr frösteln. Unheimliche Laute, Monstergeheul und eine sehr bedrückende Musik liessen ein Horror-Bild vor dem Auge des kindlichen Zuhörers entstehen. Der Erzähler beschrieb recht detailliert, was He-Man zu sehen bekam: Fürchterliche Kreaturen von niegesehener Kraft und Grösse – und sie alle bewegten sich auf eine riesige flimmernde Öffnung zu. Es war das Tor nach Eternia! Die schlimmste Gefahr jedoch schien eine hünenhafte schwarze Gestalt zu sein. Dies war kein anderer als He-Man´s dunkles Gegenstück aus der Antiwelt, dessen schwarze Zauberkraft aus einer strahlend weissen Festung mit einem Engelsgesicht stammte: Anti-Grayskull.

Hier stellt sich natürlich die Frage, ob nur die Zauberin die Burg und die Personen so nannte oder ob die wirklich alle so hiessen. Wenn letzteres der Fall wäre, müsste den Bewohnern Anti-Eternias schon immer klar gewesen sein, dass sie lediglich die Gegenstücke zu den Originalen darstellen. Diese Vorstellung entbehrt nicht eines gewissen Amusements, jedoch wollen wir mal annehmen, dass sie auch eigene Namen besassen.

Dadurch, dass Skeletor seine drei Kämpfer auf He-Man gehetzt hatte, war diesem klar, dass der Herr des Bösen sich noch Zeit verschaffen wollte. Es war also noch nicht zu spät, dem Vorhaben Einhalt zu gebieten. Dachte He-Man zumindest. Vor der Burg jedoch kam es zu einer Konfrontation mit einem Geschöpf Skeletors. Dies hätte schlimm ausgehen können für Eternias grössten Helden. Zunächst zogen düstere Wolken auf, dann vernahmen sie ein heftiges Beben und Poltern. Schliesslich erblickten sie den Verursacher: Ein riesiger Büffel, dessen Augen Feuer sprühten. In einem heftigen und aussichtslosen Kampf erkannte He-Man schliesslich, dass er keine Chance hatte gegen den mächtigen Gegner! Dies war eine Premiere: Er hatte einen Gegner gegen den sein Zauberschwert nichts ausrichten konnte und es musste ein guter Freund aushelfen. Denn nur dank Ram-Man, der rechtzeitig auftauchte und das Untier mit Rammstössen eindeckte, konnte der Büffel zurückgeschlagen werden. Sind Ram-Man´s Attacken also tatsächlich stärker als He-Man´s Schläge? Scheint so.

Später in Eternis wurde deutlich, dass sich unter den Bewohnern bereits Unruhe und Angst ausgebreitet hatte. Die ersten Anzeichen der Antiwelt hatten Eternia bereits erreicht. Noch niemals zuvor zogen derart schwarze Wolken am Himmel auf. Jegliches Licht wurde geschluckt und aus den Wolken bildeten sich hässliche Fratzen. Blitz und Donner entluden sich über der Stadt. Schliesslich brach eine Panik aus! Der schwarze Nebel griff die Bevölkerung an. Die Masters kämpften tapfer und auch die Leibgarde des Königs warf sich in die Schlacht. Allen zusammen gelang es tatsächlich den ersten Angriff abzuwehren.




Hol Dir „Anti-Eternia“ auf deinen Desktop!
1024x768 1280x1024
Made by Lutz Schmierbach


Doch dies war nur der Anfang. Wenig später starteten He-Man und Man-at-Arms einen Erkundungsflug im Wind Raider. Plötzlich begegneten sie einem anderen Fluggerät, allerdings ganz in schwarz. Darin sass das Gegenstück zum Waffenmeister. In einem Gefecht fingen beide Maschinen Feuer und die Freunde mussten notlanden. Am Boden tauchte noch ein böser Orko auf, dessen magische Kräfte glücklicherweise auch nicht besser waren als sein Original. Daher suchte er sein Heil schnell in der Flucht.

Als sie es am wenigsten erwartet hätten, kreuzte schliesslich auch Skeletor auf. Doch der Verantwortliche für das Chaos auf Eternia hatte nicht die Absicht zu kämpfen. Der ehemalige Herr des Bösen musste sich eingestehen, dass er einen Fehler begangen hatte. Die Monster der Hölle und Anti-He-Man hatten ihn aus Snake Mountain vetrieben! Und alleine würde er nicht das geringste ausrichten können. Deswegen bot er den Masters eine Zusammenarbeit an. Er unterbreitete ihnen, dass sie die Maschine (den Weltenwandler) zerstören mussten um die Bedrohung nach Anti-Eternia zurückzuschicken. Entgegen Man-at-Arms´ Bedenken ging He-Man auf das Bündnis ein. Was blieb ihnen sonst für eine Wahl?

So schlichen sie sich zur Burg Drachenstein. Dort stiessen sie schliesslich auf Anti-He-Man, der sein Gegenstück sogleich zum Kampf herausforderte. Der ging darauf ein um für die nötige Ablenkung zu sorgen, damit Skeletor und Man-at-Arms unbemerkt in die Festung eindringen konnten.

Beim Duell der Giganten sprachen beide Kämpfer ihre Zauberformeln. Hierbei ist interessant, dass Anti-He-Man folgendes sagt: “Bei der Macht von Hölle Grayskull!” Allerdings hört es sich auch an wie “Helle”. Entweder spricht Norbert Langer es nur etwas undeutlich aus – oder im Skript stand z.B. “Hell Grayskull”, also das englische Wort für Hölle. Das wäre am plausibelsten. Wie dem auch sei, in beiden Fällen hätte Langer mal einen sprachlichen Schnitzer drin gehabt, was ihm durchaus mal zu verzeihen wäre. Die Bezeichnung der Burg bekräftigt auf jeden Fall die Vermutung, dass auf Anti-Eternia eigene Namen existieren.

Als der Kampf auf dem Höhepunkt angelangt war und keiner der beiden einen Vorteil errungen hatte, verschwand das böse Gegenstück plötzlich, ebenso wie Anti-Orko und die Monster der Hölle! Skeletor und der Waffenmeister hatten es tatsächlich geschafft, die Maschine zu vernichten. Somit wurde die Gefahr in letzter Sekunde gebannt.

Fazit

Diese Folge hat es auf jeden Fall verdient als Halloween Review zu erscheinen. Denn neben der durchweg düsteren Atmosphäre und der Grundstory über den Höllenplaneten bietet Anti-Eternia einige Highlights der gesamten Serie: Der gruselige Blick auf die Anti-Welt, die Attacke des mächtigen Büffels mit Ram-Man´s grossem Auftritt, die beklemmende Stimmung in Eternis als der schwarze Nebel auftauchte und schliesslich auch Skeletors Eingeständnis einen Fehler gemacht zu haben. Der Spannungsbogen wurde perfekt aufgebaut, ähnlich wie es den Machern schon bei der Folge 2 – Das Todestor gelungen war.

Der Anfang jedoch begann noch relativ schwach, als Trap Jaw dem Herrn der Bestien ausführlich erklärte, was Anti-Eternia denn wäre. Die Information an sich war natürlich notwendig um dem jungen Zuhörer verständlich zu machen worum es ging. Doch mit der Zeit wirkt die Unterhaltung heute etwas langweilig und hölzern, vor allem durch Beast-Man´s naive Fragerei. Doch das ist schnell vergessen, spätestens als die beiden endlich Skeletors Werkstatt betraten.

Und genauso ist es mit dem Ende dieser Folge. In Anbetracht der gelungenen Unterhaltung in hoher Qualität erscheint der Ausklang wieder etwas schwach. Im Sinne von “Hauptsache wir sagen noch ein paar Zeilen und Orko darf noch etwas albern sein”. Vielleicht um das Ganze nochmal etwas aufzulockern? Ansonsten wären eventuell noch Beschwerden besorgter Eltern eingegangen, da ihre Kinder schlecht träumten.

Aber Hauptsache ist doch, dass Anti-Eternia im Ganzen gehört mit zu den spannendsten Abenteuern gehört, das den Fans im Laufe der Jahre präsentiert wurde! Wie schon erwähnt fanden auch Musikstücke Verwendung, die das Scary Feeling wirksam unterstützten. In keiner Folge sonst wurden sie eingespielt.

Eine Frage drängt sich noch auf, während man diesem Abenteuer lauscht: Gab es wohl auch einen Anti-Skeletor auf dieser Höllenwelt? Einer der mit seinen treuen Freunden “Light Snake Mountain” bewohnt, das Gegenstück zu Hell Grayskull? Auch dies bleibt wieder für alle Zeiten unbeantwortet.

Mehr Reviews über Hörspiele:

#10 – Das Geheimnis der Mystic Mountains
#9 – Die Ebene der Ewigkeit
#8 – Der Baum der sterbenden Zeit
#7 - Doppelgänger
#6 – Im Kerker Skeletors
#5 – Höhle des Schreckens
#4 – Der unbezwingbare Drache
#3 – Sturm auf Castle Grayskull
#2 – Das Todestor
#1 – Sternenstaub
#0 – Die Giganten des Universums

EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 1
EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 2

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2
Autor
 Text
marcri
Größter Held Eternias
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 11281
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr interessantes Review,
weiter so!

Ach ja, ERSTER!
------------------
+++++++++SUCHE MASTERS CLASSICS MOSC: FISTO, SHADOW WEAVER, STINKOR, SORCERESS, WEBSTOR, FILMATION MER-MAN ++++++++++

Geschrieben am  31.10.2005 um  18:50 Uhr  |  Zuletzt geändert am 31.10.2005 -18:52 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wieder ein super Review.
Ich muss allerdings sagen, dass Anti-Eternia nicht unbedingt in meinen Top 10 Hörspielen zu finden ist. Die Story ist zwar mit am gruseligstens, aber irgendwie hat mich die Story nicht wirklich vom Hocker gehauen.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  31.10.2005 um  19:01 Uhr
Web-Star
Dämon des Schattenreichs
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4523
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Schon wieder so ein perfektes Review, bei dem es nix zu meckern gibt!

Die Idee mit Anti-Skeletor ist gut. Was macht der dann in Angel-Mountain? Rosen schneiden?

Übrigens erinnert mich Anti-Eternia sehr an das Paralell-Universum bei Star Trek, auf das zuerst Kirk und Spock gestoßen sind, das aber auch noch bei mehreren DS9-Folgen Verwendung fand. Schade, dass Anti-Eternia keine Fortsetzungen vergönnt waren.
------------------
Mach mit beim MotUC-Kampf der Giganten im "Quiz, Spiel & Spaß"-Bereich!

Geschrieben am  31.10.2005 um  19:21 Uhr
Eye of Frigh..
King Hordak
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 14991
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Diese Folge gehörte schon immer zu meinen absoluten Favoriten! für dieses Review

Nächstmal aber bitte wieder der Reihe nach ja Galaxy Surfer

Leider endet die Folge so plötzlich, da ist doch bestimmt eine Fortsetzung in Planung gewesen - mit Anti-Skeletor, dem Weißen Krieger für das Gute inkl. Engelsflügeln
------------------
Die besten Dinge im Leben, sind keine "Dinge"..

Geschrieben am  31.10.2005 um  19:50 Uhr
Madman Meine Identität wurde verifiziert.
MODERATOR
King Grayskull
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 18731
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich warte immer noch auf eine fan Art Fortsetzung!
------------------
HULKAMANIA WILL NEVER DIE!!

Geschrieben am  31.10.2005 um  19:59 Uhr
Tjodalf
Im Rat der Weisen
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 35336
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
super review! war wirklich schön zu lesen.
------------------
Iron Maiden is gonna get ya, no matter how far...

Geschrieben am  31.10.2005 um  20:08 Uhr
*Skeletor
Meuchelmörder
Alter : 31
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 238
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
super review....nur wie schonma gesacht....schade das ich bisher noch kein einziges hörspiel gehört habe......

aba klasse review war nett zu lesen

Geschrieben am  31.10.2005 um  20:32 Uhr
Hordaks Henc..
Master of Power Suction
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8240
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
und schon wieder ne neue idee für ne customserie.

ich glaub ich muss mir die mal alle aufschreiben, sonst vergesse ich sie noch.....

Geschrieben am  31.10.2005 um  20:57 Uhr
Tobman
Truppenkapitän
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2618
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review, da liest man sich doch gerne durch. Die MC gehört ebenfalls zu den beliebteren bei mir.

Geschrieben am  31.10.2005 um  22:41 Uhr
Fire
Stärkster der Starken
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10587
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review zu einem klasse Hörspiel!
Passt perfekt, habe ich gerade erst wieder gehört

Was mir ebenfalls auf die Nerven geht, ist tatsächlich Beast Mans und Trap Jaws Unterhaltung zu Anfang:

Ja? Trap Jaw?
Ja! Beast Man!
Und was ist das und das, Trap Jaw?
Das und das Beast Man!
Und warum Trap Jaw?
Weil...! Beast Man!

Dabei ist es weniger die Fragerei, sondern die ständige Wiederholung der Namen in jedem Satz!
Schon beim ersten Ansprechen mit Namenbezeichnung, hätte jeder gewusst, dass es sich um Beast Man und Trap jaw handelt, die dort reden.

Außerdem lässt von da an die schauspielerische Leistung des Beast Man Sprechers rapide nach. Schade.

Ansonsten ein geniales Hörspiel!
------------------
She-Ra´s wahre Kraft kommt nicht aus dem Schwert oder dem Arm der es festhält. Es kommt aus dem Herzen. Das Schwert vergrößert nur das was schon da ist. (Light Hope)

Geschrieben am  01.11.2005 um  07:49 Uhr
Polygonus Meine Identität wurde verifiziert.
Schwarzer Magier
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 26538
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Anti-Eternia war eines der ersten Hörspiele, die ich als Kind bekam.
Und ich fand es genial! Und ich finde es heute noch genial!
Ich überlege gerade, ob ich einen Comic von Anti-Eternia machen sollte... so im Pediküre-Stil...
------------------
Die Welt der Meister - Das deutsche Masters-Fan-Magazin - Jetzt Ausgaben 10 & 11 bestellen unter: www.hordak.de oder www.facebook.com/dieweltdermeistermagazin oder E-Mail an meimag@hordak.de

Geschrieben am  01.11.2005 um  11:30 Uhr
Bloodfreak
Finsterer Doppelgänger
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1754
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Bei Anti-Eternia hab ich mich immer gefragt (wie schon im Review beschrieben): Gibt es einen Anti-Skeletor und müßte dieser nicht der Stärkste der Starken sein? (Da ja alles umgekehrt ist...)

Insgesamt, ne recht gelungene Story und sehr schön ausgeführt. War eins meiner ersten Hörspiele damals als Kind....

Geschrieben am  01.11.2005 um  17:09 Uhr
Eternian
Unbezwingbar
Alter : 48
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5538
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Bloodfreak schrieb am  01.11.2005 um  17:09
Bei Anti-Eternia hab ich mich immer gefragt (wie schon im Review beschrieben): Gibt es einen Anti-Skeletor und müßte dieser nicht der Stärkste der Starken sein? (Da ja alles umgekehrt ist...)

Insgesamt, ne recht gelungene Story und sehr schön ausgeführt. War eins meiner ersten Hörspiele damals als Kind....
über diese anti-welt hab ich mir auch gedanken hemacht

ich denke nicht das der antiskeletor der stärkte er starken ist
er dürfte ein beschützer der schwachen sein der versucht diese welt des bösen ins gute zu wandeln
------------------
NOUS SOMMES TOUS VICTIMES wir sind alles opfer

Geschrieben am  01.11.2005 um  17:19 Uhr
Polygonus Meine Identität wurde verifiziert.
Schwarzer Magier
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 26538
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Und Anti-Teela geht mit einem Bastkörbchen und einem roten Mützchen in den immergrünen Wald ihre kranke Oma besuchen...
Anti-Man-at-Arms ist ein verrückter Druide, der immer Zaubertränke braut, aber meistens jagt er seinen Kessel in die Luft.
Die Anti-Sorceress hat Pickel ohne Ende und traut sich deshalb net unter die Menschen. Deshalb verbarrikadiert sie sich in Anti-Grayskull.
Anti-Skeletor ist Paparazzi und möchte ein Foto von ihr in den Eternian-News haben. Deshalb versucht er in die Burg einzudringen...
------------------
Die Welt der Meister - Das deutsche Masters-Fan-Magazin - Jetzt Ausgaben 10 & 11 bestellen unter: www.hordak.de oder www.facebook.com/dieweltdermeistermagazin oder E-Mail an meimag@hordak.de

Geschrieben am  01.11.2005 um  17:27 Uhr
Eternian
Unbezwingbar
Alter : 48
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5538
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
nun wisen wir ja um as es in deinen neuen comic projekt geht
------------------
NOUS SOMMES TOUS VICTIMES wir sind alles opfer

Geschrieben am  01.11.2005 um  17:50 Uhr
Polygonus Meine Identität wurde verifiziert.
Schwarzer Magier
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 26538
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Eternian: ich hab nur einen Bruchteil der Handlung erwähnt... ich hab noch viel mehr in Petto...
------------------
Die Welt der Meister - Das deutsche Masters-Fan-Magazin - Jetzt Ausgaben 10 & 11 bestellen unter: www.hordak.de oder www.facebook.com/dieweltdermeistermagazin oder E-Mail an meimag@hordak.de

Geschrieben am  01.11.2005 um  18:00 Uhr
schulternick..
King Grayskull
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 15062
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
sehr gutes review, als kind eine meiner lieblingsfolgen
------------------
Ein Leben für Eintracht Frankfurt. Gründer der LDMS.

Geschrieben am  10.11.2005 um  16:07 Uhr
Ash
Dämon des Schattenreichs
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6060
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
bin zwar etwas spät dran, aber habs wohl damals nicht gesehen:

Toll geschrieben, allerdings bin ich nicht der Meinung daß Anfang und Ende langweilig wären. Ich finde die Folge rundum gelungen und sie gehört für mich neben "Angriff der Magier" und "Das Geheimnis der Mystic Mountains" zu den Top 3, ja sie ist sogar meine persönliche Nummer 1!
Die dunkle Grundstimmung ist einfach genial "in Szene" gesetzt durch musikalische Effekte und der vorsichtigen Erzählweise Naumanns.
Sehr geil natürlich das Finale in dem Orko endlich mal beweisen kann, daß er was aufm Kasten hat "Laß mich in Ruhe du Anti-Orko, laß mich los!!!" *GRÖHL* wie geil

außerdem ist das Cover der Hammer - wie gesagt meine Nummer
------------------
"Ich versteh immer Ostern, was ist das?" - "Sicherlich das Gegenteil von Western"

Geschrieben am  21.07.2006 um  21:49 Uhr
Locke Nprach..
Truppenkapitän
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4412
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hey Ho!
Auch Anti Eternia ist eine Super Folge der Hörspiele.
Ich mag die düstere Stimmung.

Stay Wild!
------------------
Ich serviere niemals Mundgerecht, fahr damit meistens schlecht, doch dafür bin ich echt...

Geschrieben am  28.01.2007 um  15:24 Uhr
King Randor
Beschützer des Schlosses
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2259
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
@Conrad: stimmt, ein Büffel ist eine seltsame Wahl. Allerdings habe ich immer herausgehört, dass das ein Riesentrumm sein muss. Habe ihn mir als Kind stets groß wie ein Haus vorgestellt
------------------
Heroic ruler of eternia

Geschrieben am  10.03.2007 um  12:45 Uhr
Seiten :   1 |  2
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.