52 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  26.01.2006 um  06:45 Uhr  
Reviews
Doppelgänger

Im siebten Abenteuer aus dem Hause EUROPA trifft He-Man auf seinen bisher härtesten Gegner: er bekommt es mit seinem teuflischen Ebenbild zu tun. Wie der Stärkste der Starken mit dieser Bedrohung fertig wird, beleuchtet Planet Eternia mal genauer.

Auch dieses Review war Bestandteil des PlanetEternia Weihnachtskalenders 2005. Für alle die das Review im Kalender versäumt haben oder gern nochmal nachlesen möchte, gibt es "Doppelgänger" nun auch als reguläres Review. Der Titel der Folge und das Cover machten einem schnell klar, womit der Hörer dieses Mal zu rechnen hatte: einem Doppelgänger He-Mans - und dieses Mal wurde kein Motiv aus einem Mini-Comic als Grundlage verwendet, sondern das Titelbild des MotU Werbemagazins von 1985. Man sieht den Helden und seinen Widersacher Faker im Zweikampf unter dem Nachthimmel von Eternia. Wer allerdings wer ist, das bleibt dem Betrachter überlassen.


Links das Hörspiel-Cover, rechts das Titelbild vom MotU Werbemagazin aus dem Jahre 1985

Die Story im schnellen Überblick

Nachdem es Skeletor bisher nie gelungen war, He-Man zu beseitigen versuchte er nun die Masters von innen heraus zu infiltrieren. Er erschuf ein mechanisches Ebenbild des Erzfeindes, welches dem Original bis aufs Detail glich. Kräftemäßig schien er sogar im Vorteil zu sein. Während er den wahren He-Man in einer Falle festhielt, schickte er das Double in den Königspalast. Dort sollte er die Masters einen nach dem anderen ausschalten und den Dämonen den Zugang ermöglichen. Doch mit einem der Verteidiger Eternias hatte Skeletor nicht gerechnet.

Rezension

Zunächst mal ist es erstaunlich, dass H.G. Francis einen Charakter einer Figur eingebaut hatte, die es gar nicht in Deutschland gab. Faker kam zwei Jahre zuvor in den USA heraus und hatte ein Jahr später einen ersten Auftritt in der Cartoonfolge “The Shaping Stuff”. Doch auch die Serie lief zu jenem Zeitpunkt noch nicht in Deutschland. Anscheinend hielt man He-Man´s diabolischen Doppelgänger für einen spannenden Plot – was sich auch als eine weise Entscheidung herausstellte.

Der Prolog beginnt mit Skeletors Thema in der Burg Drachenstein. In seinem Labor vollendete er die Arbeit an seiner neuesten Schöpfung. Ein künstlicher Mensch, der äusserlich nicht von einem Lebenden zu unterscheiden war. Und damit nicht genug: Er sah aus wie He-Man! Erstmals wurde im Hörspiel dargestellt, dass Skeletor in technischen Belangen sehr gewandt zu sein schien, denn Faker war nicht einfach nur ein Roboter. Nein, er hatte alle Merkmale eines Menschen, er konnte sogar atmen. Nachdem sein Positronenhirn von Skeletor an den Computer angeschlossen wurde, wurde es mit allen nötigen Informationen und Befehlen gespeist - anschliessend “erwachte” Faker zum Leben:

Skeletor, mein Herr und Meister – ich werde kämpfen für dich. Tod für He-Man!

Dann erst begann das eigentliche Intro mit dem bekannten MotU-Thema. Im Palast von Eternis herrschte Aufbruchsstimmung. He-Man und Battle Cat machten sich bereit zur Jagd in den Wäldern, während Orko der Hofzauberer noch am Grübeln war. Er überlegte ob er sich nicht nach Trolla beamen sollte um dort von der Quelle der Zauberkraft zu trinken. Die Tatsache, dass er seine Magie stärken sollte, wurde erst in der vorangegangenen Folge von Man-at-Ams erwähnt. In den Hörspielen war es für den Trollaner demnach kein grösseres Problem, mal eben zu seiner Heimatwelt zu reisen. Übrigens wurde sie auch immer als Trollan bezeichnet, was auch angenehmer im Klang war. Nachdem eines seiner Zaubertricks wieder missglückte, stand es für Orko fest sofort aufzubrechen. Das gleiche galt für He-Man, der trotz Teela´s Empfehlung auf sein Zauberschwert verzichtete. Bei der Jagd würde er es nicht brauchen und Skeletor wäre ja weit weg.

Inzwischen schmiedete der Herr des Bösen seine weiteren Pläne mit Faker. Vorher musste sich der Androide jedoch in einem Kampf gegen Trap Jaw und Tri-Klops beweisen. Denn Skeletors Leibwächter stellte in Frage, ob er überhaupt kämpfen könne. Doch diese Zweifel sollte Trap Jaw schnell bereuen. Es war für Faker kein Problem, es mit beiden gleichzeitig aufzunehmen. Stöhnend mussten sie sich eingestehen, dass Faker viel stärker war als selbst He-Man. Später begab Skeletor sich zusammen mit Tri-Klops nach oben auf den höchsten Punkt Burg Drachensteins und liess seinen Kundschafter Ausschau halten nach He-Man. Dessen Radarauge machte den Helden auch sofort in den Immergrünen Wäldern aus. Die Nachricht, dass er sein Zauberschwert nicht bei sich hatte, liess Skeletor in Freude ausbrechen. Diese Chance musste genutzt werden! Sofort stiegen sie in den Talon Fighter und flogen in Richtung der Wälder. Dies war das erste Auftauchen des Raumgleiters. Ebenso wie in manchen US-Comics wurde er von den Dämonen ebenso genutzt wie von den Helden.



Hol Dir „Doppelgänger“ auf deinen Desktop!
1024x768 1280x1024
Made by Lutz Schmierbach

Mitten in der Jagd auf eine Antilope wurden He-Man und sein Kampftiger schliesslich von Skeletor überrascht. Es gelang ihm die beiden Freunde in eine besondere Falle zu treiben: die “wirbelnden Winde der Zeit”. Diese schienen eine andere Form der normalen Winde der Zeit zu sein, welche denjenigen, den sie erfassen in die Vergangenheit zurückschleudern. Wie Skeletor es möglich war, diese Winde aufkommen zu lassen, wurde leider nicht näher erklärt. Es ist aber anzunehmen, dass der Hexenmeister seine dämonischen Mächte dazu genutzt hatte. In dieser Windfalle waren He-Man und Battle Cat hoffnungslos gefangen. Immer wenn sie ein paar Meter weit vorwärts kamen wurden sie wieder zurückgeworfen. Es gab kein Entrinnen!

Währenddessen kämpften sich Man-at-Arms und der geheimnnisvolle Man-E-Faces im Norden Eternias durch die Eisberge. Sie saßen in der neuesten Erfindung des Waffenmeisters: dem Flip Trak. Es war ein Geländemobil, welches hier unter schwersten Bedingungen getestet werden sollte. Damit wurde ein weiteres neues Fahrzeug der Serie 2 eingeführt. Leider blieb es auch bei dem einmaligen Auftritt des Attack Trak´s (wie es in den USA genannt wurde). Wie er allerdings aussehen sollte im Hörspiel, darüber kann man auch spekulieren. Im Cartoon hat der Trak ja eine Kabine, ist also grösser und sieht grundlegend anders aus als der Attack Trak von Mattel.

Plötzlich tauchte Stratos auf, der Bezwinger der Lüfte. Bisher wurde er nur erwähnt in den Hörspielen. In Folge 4 – Der unbezwingbare Drache hatte er sogar eine kurze Sprechrolle. Nun wurde er etwas näher vorgestellt, z.B. wurde erwähnt, dass er das Oberhaupt der Stadt Avion ist, oben in den Mystic Mountains. Er berichtete den beiden von seiner Beobachtung. Er hatte He-Man und Skeletor am Rande der Wüste der Zeit gesehen, friedlich nebeneinander gehend, so als wäre ihr Freund ein Kämpfer des Bösen. Aufs höchste alamiert machten Man-at-Arms und Man-E-Faces sich auf den Rückweg nach Eternis. Eben dorthin unterwegs war inzwischen Faker. Geleitet wurde er von der telepathischen Stimme Tri-Klops. Dieser berichtete, dass Teela in der Nähe war, die von einem Pantherdrachen bedroht wurde. Faker sollte sie retten, dies war die perfekte Gelegenheit, jegliche Zweifel zu beseitigen. Tatsächlich kam die Befehlshaberin der königlichen Leibwache – die übrigens nicht länger als Herrin von Eternia bezeichnet wurde – nicht auf den Gedanken eines Doppelgängers, so perfekt war die Täuschung - i Cartoon hatte er zumindest leuchtende Augen, welche ihn verrieten.

Im Palast angekommen zog Faker sich zurück und wartete auf die Nacht. Schliesslich war es soweit: Tri-Klops gab die Order sich zum Tor zu begeben und die Dämonen einzulassen. Vorher begegnete er allerdings noch Ram-Man. Der mauerbrechende Titan war ein lästiger Störfaktor, so blieb dem Androiden nichts anderes übrig als ihn unschädlich zu machen. Schnell wurde dem Titanen klar, dass es sich nicht um He-Man handeln konnte. Auch dieser Kampf war hart, schliesslich war Ram-Man ein Gegner, der alles andere als leicht zu überwältigen war. Faker hieb auf dessen Stahlschädel ein, immer und immer wieder. Sein Gegner erkannte, dass er es mit keinem gewöhnlichen Doppelgänger zu tun hatte, denn seine Faust hätte längst zertrümmert sein müssen. Letztendlich streckte Faker ihn nieder. Danach musste er sich nur noch um die Wachen im Hof draussen kümmern, was aber nicht weiter schwer war. So öffnete er die Tore und liess Skeletor und seine Schergen herein.

Kaum waren sie im Hof, da teilte Tri-Klops den anderen mit, dass der Waffenmeister und Man-E-Faces sich im Flip Trak näherten! Während Trap Jaw befürchtete, dass es ein schwerer Kampf werden könnte, war Skeletor zuversichtlicher. Faker wäre stärker als beide zusammen. In der Tat konnten die beiden Verteidiger dem Überraschungsangriff der Dämonen nicht viel entgegensetzen, zumal sie auch noch zahlenmäßig weit unterlegen waren.

Nun galt es für die Invasoren, die Waffenkammer ausfindig zu machen, da sie dort das Zauberschwert erhofften. Sie behielten recht! Skeletor hatte den Sieg nun in Händen, der Weg ins Innere von Castle Grayskull schien offen zu sein. Erst recht, als auch noch Teela in der Kammer auftauchte und schnell entwaffnet wurde. Sie landete in den Kerkern des Palastes, verzweifelt über den scheinbaren Verrat He-Mans! Wie hatte der Herr des Bösen es nur geschafft ihn auf seine Seite zu ziehen? Tief versunken in trüben Gedanken tauchte urplötzlich Orko bei ihr im Kerker auf. Zurück von Trolla und gestärkt durch die Quelle der Zauberkraft. Nachdem dem Trollaner die Lage nach einigen Anlaufschwierigkeiten klar wurde, beamte er sich durch Gedankenkraft direkt zu He-Man und Battle Cat in die Windfalle. Dank seiner neuen Kraft gelang es dem Kleinen auch noch, seine beiden Freunde daraus zu befreien und in sekundenschnelle nach Eternis zu befördern.

Sie landeten direkt in der Zelle, in der ihre gefangenen Freunde festgehalten wurden. He-Man konnte ihnen glaubhaft versichern, dass sie nicht von ihm sondern einem Doppelgänger angegriffen worden waren. Er löste ihre Fesseln und Ram-Man sprengte die Tür aus ihren Angeln.

Schliesslich kam es zur ersten Konfrontation zwischen He-Man und Faker! Der Androide hatte das Zauberschwert in Händen, während das Original lediglich eine Doppelaxt ergattern konnte. Es entbrannte ein Kampf auf Leben und Tod, bei dem Skeletor siegesgewiss triumphierte. Tatsächlich war Faker überlegen und He-Man musste immer weiter zurückweichen. Nun blieb nur noch eine Hoffnung! Orko versuchte sich an einem der schwierigsten Zaubertricks, die er sich zutrauen konnte: He-Man und Faker sollten ihre Waffen tauschen. Der Trollaner sprach die Zauberformel – und hatte Erfolg. Plötzlich befand sich das Schwert wieder in den Händen seines rechtmäßigen Besitzers. Neue Kraft durchströmte den Helden. Er kämpfte verbissen und Faker konnte ihm nicht länger widerstehen. Mit einem letzten Hieb trennte He-Man dem Androiden den Kopf ab und Skeletors Wunderwerk löste sich in seine Bestandteile auf. Angesichts der neuen Kräfteverteilung sah Skeletor ein, dass er verloren hatte und er floh zusammen mit seinen Schergen aus dem Palast. Die Gefahr war gebannt!

Die Sprecher

Norbert Langer hatte hier seinen einmaligen Part als Faker. Dieser sollte sich stimmlich doch leicht unterscheiden von He-Man, daher sprach er ihn langsamer und tiefer. Doch obgleich Langer ein hervorragender Sprecher ist, überzeugt er als Bösewicht nicht hundertprozentig. Er klingt als Faker doch ein wenig zu gestelt und gewollt böse. Das fällt aber nicht sonderlich ins Gewicht im Gesamteindruck

KRYSTIAN MARTINEK



Name: Krystian Martinek
Geburtstag: 5. April 1948
Geburtsort: Warschau
Fremdsprachen: Englisch
Hobbies: Reiten, Tauchen

Einen kurzen und auch letzten Auftritt als Stratos hatte Krystian Martinek Er wurde später durch Joachim Richert ersetzt. Krystian Martinek zog 1958 in die Bundesrepublik Deutschland und absolvierte dort eine Ausbildung an der Schauspielschule Bochum. Er war als Schauspieler unter anderem am Landestheater in Salzburg und am Hamburger Thalia Theater engagiert und spielte in verschiedenen Fernsehrollen.

Fazit

Es erfreute immer wieder zu hören, wie Skeletor immer neue Teufeleien ausheckte. Wie bereits erwähnt, wurde dieses Mal seine technische Genialität unter Beweis gestellt. Faker auftauchen zu lassen, war eine sehr gute Idee. Ein ernstzunehmender Gegner, der auch noch stärker als He-Man zu sein schien, war lange hinfällig. Es war spannend zu verfolgen, wie Faker seine Kraft an Skeletors Schergen demonstrierte. Diese Kampfszene wurde sehr eindrucksvoll inszeniert. Denn Skeletors Gefolgsleute wurden keineswegs als leichte Gegner dargestellt. Wieder einmal zeigte sich, was Soundeffekte und gute Sprecher ausmachen. Tri-Klops Laserfeuer und Trap Jaw´s schmerzverzerrtes Schreien brachten die Atmosphäre eines heftigen Kampfes überzeugend herüber. Ebenso packend war der Kampf mit Ram-Man, aus dem Faker akustisch wahrhaft Kleinholz zu machen schien.

Nun gut, die Begründung, weshalb He-Man so leicht in eine Falle zu locken war, nämlich dass er einfach sein Schwert im Palast lässt, ist etwas zu simpel. Zumal der sonst so vorsichtige Held nicht wirklich leichtsinnig war. Aber man brauchte ja einen Vorteil für Skeletor zu diesem Zeitpunkt.

Natürlich gibt es auch hier wieder eher verwirrende Punkte. Zum einen natürlich Orko´s Beam-Möglichkeit nach Trolla, scheinbar nach Belieben. Wenn es so einfach wäre, die magischen Kräfte aufzutanken – warum machte er das nicht öfters? Dann wäre noch die telepathische Stimme in Fakers Ohren. War es wirklich Telepathie? Seit wann beherrscht Skeletors Spion denn auch solche Tricks? Eher wahrscheinlich ist wohl eine Art Sender und Empfänger, welche in dem Androiden eingebaut waren.

Zuletzt bleibt noch eine interessante Frage: Hatte He-Man zum Schluss vermutet, dass es sich bei seinem Gegner um einen künstlichen Menschen handelte? Wie sollte er darauf gekommen sein? Denn wenn es nicht der Fall war, dann hätte der strahlende Held sich tatsächlich als Mörder gezeigt. Immerhin hatte er Faker doch ohne zu zögern den Kopf abgeschlagen – und das mit sichtlichem Genuss und Triumph. Erst dann hörte man die überraschten Ausrufe von Man-at-Arms und die anderen, die erkannten, dass Faker nur ein Roboter war.

Insgesamt gesehen, ist “Doppelgänger” wieder ein spannendes und sehr interessantes Abenteuer, das einige Charaktere wieder näher beleuchtet und neue Seiten an ihnen zeigt. Lediglich der Schluss gehört mal wieder zu der Sorte “ja was lassen wir die Leute noch schnell sagen?” Das mit Orko´s Schwächeanfall und seinem Wunsch nach Anerkennung ist leider ein schwacher Abgang. Nun ja, immerhin darf er mal der Held des Tages sein.

Mehr Reviews über Hörspiele:

#6 – Im Kerker Skeletors
#5 – Höhle des Schreckens
#4 – Der unbezwingbare Drache
#3 – Sturm auf Castle Grayskull
#2 – Das Todestor
#1 – Sternenstaub
#0 – Die Giganten des Universums

EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 1
EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 2

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2
Autor
 Text
Krieger des ..
Mann mit dem Stahlkiefer
Alter : 35
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3586
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tolle Review !
Ich habe mir vor ein paar Tagen das Hörspiel bestellt!Jetzt freue ich mich noch mehr darauf

Geschrieben am  26.01.2006 um  07:53 Uhr
tiberius
Horde-Offizier
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1013
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
meine lioeblingsfolge
------------------
VIVA LA LGM !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Geschrieben am  26.01.2006 um  11:24 Uhr
Skeletor2711
Meuchelmörder
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 119
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sauber!

Ich hatte nicht viele Masters-Hörspiele damals - die Figuren interessierten mich mehr. (An Hörspielen gab es für mich fast nur JAN TENNER! - Sammele ich nun wieder - 6 Folgen fehlen mir noch! )
Aber von den wenigen MotU-Kassetten weiß ich noch, daß DOPPELGÄNGER dabei war und natürlich ANTI-ETERNIA.

Geschrieben am  26.01.2006 um  13:22 Uhr
Dr. Piosol Meine Identität wurde verifiziert.
King Grayskull
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17756
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Eine meiner Lieblingsfolgen
Wollte als Kind immer einen Faker haben, hab ihn aber nie bekommen
Erst als commemorative fand er seinen Weg zu mir
------------------
Fear leads to anger; anger leads to hate; hate leads to Skeletor. Honoured TASC Member Darth Neckbreaker, Evil Lord of Smilies Rilli: Gibt es einen PE-User, der eine AP besitzt, die er nicht über Pio bezogen hat? Let´s play mit Pio auf Youtube :)

Geschrieben am  26.01.2006 um  14:35 Uhr
Hordaks Henc..
Master of Power Suction
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8240
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
wieder mal top gemacht. hoffe dass es am ende reviews von allen hörspielen gibt.

Geschrieben am  26.01.2006 um  15:19 Uhr
Tobman
Truppenkapitän
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2618
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Absolut tolles Review!

Geschrieben am  26.01.2006 um  16:42 Uhr
Kingflo
Beschützer des Schlosses
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1151
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Jawoll, ja. Danke für das ausführliche Review. Wirklich eine kultige Folge.
------------------
"You are brave warriors. Masters of the Universe all!"

Geschrieben am  26.01.2006 um  20:48 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Schön das noch einmal zu lesen. Früher fande ich die Folge nicht so gut, heutzutage um einiges besser. Warum weiß ich auch nicht
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  26.01.2006 um  23:05 Uhr
ekelchen
Meuchelmörder
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 148
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Meine Lieblingsfolge,damals ebenso wie heute.Auch "Anti-Eternia" und "Skeletors Sieg" gehören zu meinen Juwelen.
------------------
Kobra Kahn könnte sich Snake Mountain nicht auf 100 Kilometer Entfernung nähern,ohne daß ich davon wüßte

Geschrieben am  26.01.2006 um  23:33 Uhr
marcri
Größter Held Eternias
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 11281
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wieder mal ein sehr gutes Review!
------------------
+++++++++SUCHE MASTERS CLASSICS MOSC: FISTO, SHADOW WEAVER, STINKOR, SORCERESS, WEBSTOR, FILMATION MER-MAN ++++++++++

Geschrieben am  26.01.2006 um  23:38 Uhr
ultrakilla
Meister des Bösen
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6584
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
schöner zeitvertreib liesst sich gut
------------------
WAS GEWALT IST KEINE LÖSUNG ???Wie Glaubst DU hat die Menschheit SOOOO Lange ÜBERLEBT ??? (Ultrakilla-aka Lord Ultra der Erste!!! mitglied der Geheimorganisation("IWUIJTEW")( Ich will unbedingt in jedem Thread Erster werden)

Geschrieben am  27.01.2006 um  11:32 Uhr
Madman Meine Identität wurde verifiziert.
MODERATOR
King Grayskull
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 18729
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Das war damals einer meiner absoluten Lieblingsfolgen!
------------------
HULKAMANIA WILL NEVER DIE!!

Geschrieben am  27.01.2006 um  20:53 Uhr
Spawn
Unbezwingbar
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5172
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
vielen dank für eure mühen ihr seit einfach toll und das motu-universum liebt euch dafür
------------------
Sieger des 1st PE Horde Custom Contest - General der Höllenarmee - gerätst du zwischen Himmel und Hölle...lasse beide leiden!

Geschrieben am  28.01.2006 um  13:49 Uhr
Auge des Rat..
Schlangenkrieger
Alter : 34
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 270
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Gutes Review.
Hörspiel soeben bestellt
------------------
The Truth is Out There

Geschrieben am  29.01.2006 um  17:35 Uhr
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Na dann habe ich mein Werk getan, yeah sagt der Bär
So werden endlich alle Folgen noch an den Mann gebracht *lol*
------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  29.01.2006 um  23:30 Uhr
Paciencia
Stärkster der Starken
Alter : 39
Geschlecht : Weiblich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10027
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich erinnere mich noch daran, dass ich immer gedacht habe "Mensch sind die alle doof, der sieht doch garnicht aus wie He-Man, der ist doch blau"
Gehört habe ich das Hörspiel erst gestern wieder
------------------
Ben tell him that I`m pacient! Right now!!! Honoured TASC Member Imperatrice Impaciencia, Dark Queen of Smilies -------------- Ehrenmitglied der LdmPESZ

Geschrieben am  29.01.2006 um  23:39 Uhr
Dr. Piosol Meine Identität wurde verifiziert.
King Grayskull
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17756
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ja, ja, mein schlechter Einfluss, immer auf der Suche nach Zitaten
------------------
Fear leads to anger; anger leads to hate; hate leads to Skeletor. Honoured TASC Member Darth Neckbreaker, Evil Lord of Smilies Rilli: Gibt es einen PE-User, der eine AP besitzt, die er nicht über Pio bezogen hat? Let´s play mit Pio auf Youtube :)

Geschrieben am  29.01.2006 um  23:40 Uhr
Locke Nprach..
Truppenkapitän
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4412
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hey Ho!
Doppelgänger hat zwar nie zu meinen Lieblingsfolgen gehört dennoch finde ich das Europa hier ein gutes Hörspiel gebastelt hat.
Stay Wild!
------------------
Ich serviere niemals Mundgerecht, fahr damit meistens schlecht, doch dafür bin ich echt...

Geschrieben am  28.01.2007 um  19:12 Uhr
ScareGlow 83
Lord Skeletor
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 15504
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
cool ein Review über eine meiner Lieblingsfolgen

Geschrieben am  21.03.2007 um  20:35 Uhr
leatherface1.. Meine Identität wurde verifiziert.
Größte Geissel Eternias
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 12839
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ein klasse Review zu einer super Folge
------------------
Mr. 999.999 / Mitglied in der LdMS und LdDS / time to talk is over!! time for action is now!!

Geschrieben am  21.03.2007 um  20:44 Uhr
Seiten :   1 |  2
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.