67 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  08.02.2006 um  08:40 Uhr  
Reviews
The Magic Stealer

Mit einer teuflischen Maschine überträgt Skeletor die gesamte Magie Eternias auf sich selbst und bringt den Planeten an den Rand des Abgrunds. Ob He-Man den Untergang verhindern kann, wird im sechsten "Wave 2" Minicomic enthüllt.

Am Nordpol Eternias ist Skeletor auf ein pyramidenförmiges, hochtechnisiertes Bauwerk gestoßen, mit dessen Hilfe er die magische Energie des gesamten Planeten auf sich selbst übertragen kann. Während sich seine Macht vergrößert, wird auch die Kraft von Castle Grayskull und der Göttin abgezapft, und letztere kann unter großen Schmerzen He-Man von der Gefahr in Kenntnis setzen. Zusammen mit dem Kriegsvogel Zoar macht sich dieser auf den Weg zum Nordpol. Unterwegs trifft He-Man auf Procrustus, den vierarmigen Gott, der das Innere Eternias zusammenhält und auch unter dem Energieverlust leidet. Mit sanfter Gewalt kann He-Man ihn davon überzeugen, auszuharren bis die Gefahr gebannt ist. Schließlich kämpft er sich an magischen Energiemonstern zu Skeletor durch, und reißt die Pyramide mit bloßen Händen nieder. Auf Eternia normalisiert sich daraufhin wieder alles, und He-Man wird am Königspalast unter Jubel empfangen.



Rezension: Nach fünf Heften mit jeweils einem Charakter (und dessen Herkunftsgeschichte) als Hauptfokus erzählt Gary Cohn im sechsten Minicomic der zweiten Classic-Wave nun scheinbar mal eine typische Geschichte im Stil des "Sword & Sorcery" Genres. Der tapfere Held zieht in die Ferne, um dort den bösen Magier zu besiegen, der die gesamte Welt bedroht. Natürlich besteht von Beginn an kein Zweifel dass ihm selbiges auch dieses Mal wieder gelingen wird, und so besagt der letzte Satz äußerst treffend dass He-Man wieder einmal den Tag gerettet hat. Im Grunde also nichts besonderes, wenn der Autor nicht doch wieder einige kleine Feinheiten eingebaut hätte, welche die Geschichte doch interessanter machen, als es auf den ersten Blick wirkt.



So scheint die Sequenz um den Titanengott Procrustus zunächst beinahe wie ein Lückenfüller, doch auf den zweiten Blick erfährt der Leser hier erstmals näheres darüber, was man unter Umständen als die "Mythologie" Eternias bezeichnen könnte. Nicht nur, dass die Eternier an ein Pantheon von Göttern glauben, hier sind selbige leibhaftig vorfindbar! Das Konzept eines physisch existierenden, zehn Meter großen Gottes, der den Erdkern durch seine Arme zusammenhält und somit den Planeten vor dem Kollaps bewahrt, würde für uns wohl eher wie Aberglaube anmuten. Auf Eternia hingegen ist er real! Zugleich sinkt die Möglichkeit von Glaubenskriegen in der Welt der Masters nahezu auf den Nullpunkt! Denn warum sollte man eine Religion anzweifeln, wenn man deren Richtigkeit so vorgeführt bekommt, wie He-Man in dieser Geschichte?





Interessant ist aber auch das pyramidale Konstrukt, durch welches Skeletor - gleich einem Vampir - die magische Energie des Planeten absaugt. Redet man in unseren Breiten meist nur in eher esoterisch orientierten Kreisen von so genanntem "Energievampirismus", so ist dieser wiederum auf Eternia ein reales Problem - wenngleich nur durch eine Person mit Hilfe der Maschine. Doch davon abgesehen ist es sehr bedauerlich, dass das wirkliche Potential dieser Idee kaum genutzt wurde! Denn hätte Skeletor durch die gesamte Magie nicht bei He-Man´s Eintreffen bereits selbst zu einem gottähnlichen Wesen geworden sein müssen? Und warum wurde ihm nicht bewusst, dass sein Tun im Grunde eben jene Welt in höchste Gefahr brachte, die er zu erobern trachtet? In diesem Zusammenhang ist es auch schade, dass man nichts über die Herkunft der Anlage - des wohl eigentlichen "Magiediebs" - selbst erfährt. War ihr Erbauer ein Energievampir, der nach Stillen seines Hungers Eternia als sterbenden Planeten zurückgelassen hätte (ein Konzept, dass manchen sicherlich an Marvel´s Weltenverschlinger Galactus erinnern wird)? Oder benutzte Skeletor sie einfach zum Entzug von mehr Magie, als der ursprüngliche Erbauer eigentlich gedacht hatte? Hier hätte Gary Cohn wahrlich ein kleines historisches Epos des Planeten schreiben können.



Für Fans, denen die "Frühzeit" der Masters weniger vertraut ist, ist es sicherlich auch recht eigentümlich Zoar als normalen Riesenvogel zu erleben statt als Zweitidentität der Zauberin. Letzteres Konzept wurde beiden Charakteren schlicht erst mit Start des Klassik-Cartoons angedichtet (siehe dazu auch diverse andere Reviews), und so kann man in diesem Minicomic sehen, dass die Rüstung des Zoar Spielzeugs seinerzeit nicht unsinniges Beiwerk war.



Auch wenn Gary Cohn zusammen mit Zeichner Mark Texeira eine solide Leistung ablegt, merkt man bei diesem Comic doch, dass die Geschichte aufgrund ihres archetypischen Grundplots doch nicht so gehaltvoll geworden ist wie die meisten der vorherigen "Origin-Stories". Dies mag vielleicht auch daran liegen, dass das Heft eher wirkt, als sei es ursprünglich als erste Ausgabe der insgesamt sieben Minicomics der Wave geplant gewesen, welches den Leser erst einmal in das grundsätzliche Geschehen um He-Man & Co. einführen sollte, bevor es ins Detail ginge (näheres siehe am Schluss unter "Fußnote"). "The Magic Stealer" ist so zwar der vielleicht schwächste der Wave 2 Minicomics, jedoch immer noch eine besseres Heft als etliche Minicomics späterer Waves!



Fußnote:
Die Vermutung dass die Reihenfolge der sieben Minicomics ursprünglich anders geplant war, kommt besonders durch das Auftauchen und die Erzählungen um den Point Dread samt Talon Fighter auf. In Nr. 5 "The Tale of Teela" wird beschrieben, wie selbiger erstmals seit 20 Jahren wieder auf Eternia weilt, und am Ende auf die Spitze von Castle Grayskull gebannt wird. Demnach wäre es aber unmöglich gewesen, dass sich Point Dread in Nr.1- 4 bereits auf der Burg befindet, bzw. die Helden in Nr.3 mit dem Talon Fighter fliegen. Daher müsste "The Tale of Teela" vor allen anderen Minicomics gespielt haben. Einzige Ausnahme ist "The Magic Stealer", in welchem weder Point Dread noch Talon Fighter auftauchen. Letzterer ist zwar auf dem Cover zu sehen, was jedoch auch ein Fehler des Zeichners gewesen sein könnte. Nach "The Tale of Teela" jedenfalls muss "The Power of... Point Dread" spielen, da dort Skeletor den Stützpunkt wieder vom Turm Grayskull´s raubt. Folglich könnte die ursprünglich gedachte Reihenfolge vielleicht wie folgt ausgesehen haben:

1) The Magic Stealer (gedruckt als Nr.6)
2) The Tale of Teela (gedruckt als Nr.5)
3) He-Man meets Ram Man (gedruckt als Nr.1)
4) The Ordeal of Man-E-Faces! (gedruckt als Nr.2)
5) The Terror of Tri-Klops! (gedruckt als Nr.3)
6) The Menace of Trap Jaw! (gedruckt als Nr.4)
7) The Power of... Point Dread!" (gedruckt als Nr.7)

Ob dies nun der Richtigkeit entspricht, ist freilich bloße Spekulation des Verfassers.



Mehr Reviews über Minicomics:

Wave 2

The Tale of Teela
The Menace of Trap Jaw
The Terror of Tri-Klops
The Ordeal of Man-E-Faces
He-Man meets Ram Man

Wave 1

The Vengeance of Skeletor
Battle in the Clouds
King of Castle Grayskull
He-Man and the Power Sword

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31040
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Autor
 Text
Bigfoot50
Finsterer Doppelgänger
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1398
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wieder ein schönes Review, wenn auch vielleicht ein bißchen zu kurz. Was wirklich fehlt, ist der Grund für die Rüstung Zoars.

Ach ja: Erster!
------------------
PE-Disser Nr.1 --- "Wie kommt der Joghurt in ihre Mütze? - Das kann ich erklären: Das war mal Milch!"---Mitglied der "LdmPESZ"!---Founder and proud Member of the Powerful "PELSC"!---Godfather of Stammtisch!---"DuD" --- Mr. 700.000

Geschrieben am  08.02.2006 um  09:36 Uhr  |  Zuletzt geändert am 08.02.2006 -09:36 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31040
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Bigfoot50 schrieb am  08.02.2006 um  09:36
Wieder ein schönes Review, wenn auch vielleicht ein bißchen zu kurz. Was wirklich fehlt, ist der Grund für die Rüstung Zoars.

Ach ja: Erster!
Tja, dem ists zu lang, dem anderen zu kurz.
Der Grund für Zoar´s Rüstung ist eigentlich schlich der, dass der Piepmatz wie geschrieben halt damals ein "normaler" Kriegsvogel war. Nen näheren Hintergrund gibts nicht.
------------------
"Los, Waffenmeister, Zugstarter reissen!"

Geschrieben am  08.02.2006 um  09:46 Uhr
Super-Phil Meine Identität wurde verifiziert.
Flottenkommandant
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6439
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr interessant. Vor allem die Zoar/Sorceress Geschichte. Danke.
------------------
"A female He-Man. Ooh oh. This is the worst day of my life." Alcala He-Man, wir warten auf dich! ;-)

Geschrieben am  08.02.2006 um  10:08 Uhr
Web-Star
Dämon des Schattenreichs
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4521
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Über die ursprüngliche Reihenfolge der MiniComics hatte ich mir vor Kurzem auch schon Gedanken gemacht. Sehr interessant, hier in den Fußnoten darüber zu lesen.
für das gute Review!
------------------
Mach mit beim MotUC-Kampf der Giganten im "Quiz, Spiel & Spaß"-Bereich!

Geschrieben am  08.02.2006 um  10:31 Uhr
Ryuijirou Meine Identität wurde verifiziert.
General der Snake Men
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10999
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ein sehr gut geschriebenes Review, Reilly, Danke!

Ich fand es auch sehr interessant zu lesen, zu welchen Ideen man mit der eternischen Mythologie kommen kann, von wegen keine Glaubenskriege usw. Auch die esoterisch angehauchte Komponente fand ich lustig, hab noch nie was von Energievampirismus gehört!

Deine Spekulationen in Bezug zu der Comicreihenfolge machen Sinn, letztendlich wird man es aber nie erfahren, wie es wirklich gedacht war.

Ich finde es generell immer sehr angenehm deine Reviews zu lesen, da du einen sehr schönen Stil beherrschst und deinem Text stets ein guter Ausdruck verliehen wird, indem Du auch Worte verwendest, die man mittlerweile nicht mehr so oft im alltäglichen Sprachgebrauch wiederfindet, besonders in unserer Zeit, in der Anglizismen oder sogenanntes "Denglish" immer häufiger zu hören ist...

In diesem Sinne: weiter so!
------------------
The man who smiles, when things go wrong, has thought of someone to blame it on! LdmPESZ; Mr. 777.777; ‹(^_-)› ‹^^›

Geschrieben am  08.02.2006 um  10:34 Uhr
Hordaks Henc..
Master of Power Suction
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8240
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
was ich an dem comic bescheuert finde ist, das zoar und sorceress 2 verschiedene personen sind.

Geschrieben am  08.02.2006 um  14:13 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31040
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Ryuijirou schrieb am  08.02.2006 um  10:34
Ein sehr gut geschriebenes Review, Reilly, Danke!

Ich fand es auch sehr interessant zu lesen, zu welchen Ideen man mit der eternischen Mythologie kommen kann, von wegen keine Glaubenskriege usw. Auch die esoterisch angehauchte Komponente fand ich lustig, hab noch nie was von Energievampirismus gehört!

Deine Spekulationen in Bezug zu der Comicreihenfolge machen Sinn, letztendlich wird man es aber nie erfahren, wie es wirklich gedacht war.

Ich finde es generell immer sehr angenehm deine Reviews zu lesen, da du einen sehr schönen Stil beherrschst und deinem Text stets ein guter Ausdruck verliehen wird, indem Du auch Worte verwendest, die man mittlerweile nicht mehr so oft im alltäglichen Sprachgebrauch wiederfindet, besonders in unserer Zeit, in der Anglizismen oder sogenanntes "Denglish" immer häufiger zu hören ist...

In diesem Sinne: weiter so!
Wow, und ich habe dich nicht einmal bestochen, das zu schreiben!


"Seltsam? Aber so steht es geschrieben..."
------------------
"Los, Waffenmeister, Zugstarter reissen!"

Geschrieben am  08.02.2006 um  16:55 Uhr
Polygonus Meine Identität wurde verifiziert.
Schwarzer Magier
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 26518
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tolles Review, aber ich fand´s auch etwas kurz... aber was hätte man auch noch viel mehr schreiben können...

Eines der wenigen englischen Minicomics, die ich als Kind hatte. Mein Dad musste es mir damals mal übersetzen, aber da ging dann einiges an Sinn verloren... Das Comic fand ich von den Bilder eigentlich ziemlich genial, von der Story halt damals so naja, weil halt englisch, ne...

Heute muss ich sagen, dass es ein durchschnittlich gutes MotU-Comic ist.

Mit der Reihenfolge der Minicomics der Wave 2 hab ich mir auch schon so meine Gedanken gemacht.
Zumal ja, zumindest bei meinen Exemplaren nur auf "Tale of Teela", "Power of Point Dread" und "Magic Stealer" eine Nummer auf dem Cover ist. Aber irgendwann hab ich aufgehört, mir den Kopf darüber zu zerbrechen und es einfach akzeptiert, dass die Reihenfolge wohl nicht so ganz klar ist.
sagt für dieses schöne Review!
------------------
Die Welt der Meister - Das deutsche Masters-Fan-Magazin - Jetzt Ausgaben 10 & 11 bestellen unter: www.hordak.de oder www.facebook.com/dieweltdermeistermagazin oder E-Mail an meimag@hordak.de

Geschrieben am  08.02.2006 um  18:32 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr gutes und wieder mal interessantes Review.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  08.02.2006 um  18:34 Uhr
Madman Meine Identität wurde verifiziert.
MODERATOR
King Grayskull
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 18709
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich fand es nicht zu kurz, da die Reviews eh schon meistens viel zu viel in die länge gezogen werden!
------------------
HULKAMANIA WILL NEVER DIE!!

Geschrieben am  08.02.2006 um  19:06 Uhr
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Hordaks Henchman schrieb am  08.02.2006 um  14:13
was ich an dem comic bescheuert finde ist, das zoar und sorceress 2 verschiedene personen sind.
Das war ja keine bescheuerte Idee für dieses Comic - so war es schlicht und ergreifend gedacht zu Beginn von MotU (auch in den Hsp Folgen).
Was aber nach all den Reviews über die Frühzeit schon klar sein sollte.
Dem Cartoon Plot zufolge war Zoar auch nie der fighting Falcon, wie er als Toy beschrieben wurde.

Übrigens Reilly, sehr gut geschrieben das Review. Da komme ich nach wie vor nicht ran
------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  08.02.2006 um  21:59 Uhr
Ryuijirou Meine Identität wurde verifiziert.
General der Snake Men
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10999
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
@Reilly:
Nun, das Lob musste ich einfach mal loswerden.
------------------
The man who smiles, when things go wrong, has thought of someone to blame it on! LdmPESZ; Mr. 777.777; ‹(^_-)› ‹^^›

Geschrieben am  08.02.2006 um  22:10 Uhr
Locke Nprach..
Truppenkapitän
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4412
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hey Ho!
Wieder mal ein Klasse Review.
Stay Wild!
------------------
Ich serviere niemals Mundgerecht, fahr damit meistens schlecht, doch dafür bin ich echt...

Geschrieben am  28.01.2007 um  19:18 Uhr
ScareGlow 83
Lord Skeletor
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 15504
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
wieder ein Klasse Review


Geschrieben am  15.03.2007 um  23:24 Uhr
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.