54 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  01.03.2006 um  14:30 Uhr  
Reviews
Die Ebene der Ewigkeit

Im neunten Abenteuer der Hörspielreihe von Europa geraten die Masters of the Universe an einen hinterhältigen Magier. Wie er es schafft, die Helden mit einer List zu täuschen, haben wir in diesem Review geprüft.

Auf dem Cover darf sich nun auch Tri-Klops mal präsentieren, nachdem Mer-Man, Beast-Man und zuletzt Trap Jaw die Ehre hatten. Mit seinem Laserauge nimmt er He-Man unter Beschuss, doch die Strahlen prallen am Zauberschwert ab.

Die Story im schnellen Überblick

Ein Fremder tauchte im königlichen Palast von Eternis auf und überbrachte eine wichtige Nachricht: Er hatte erfahren, dass Skeletor einen neuen tückischen Plan ausgeheckt hatte. Zusammen mit den Magiern aus der Ebene der Ewigkeit wolle er alle Bewohner der Stadt in einen langen tiefen Schlaf versetzen. Alamiert suchen He-Man und Teela den Geist von Grayskull auf. Doch dieser zeigte sich aus unerfindlichen Gründen nicht! So brach der Stärkste der Starken zusammen mit Orko und Battle Cat auf in die Ebene der Ewigkeit um Skeletor ein für allemal in die Schranken zu verweisen. Damit jedoch ging Skeletor´s Plan erst wirklich auf.



Rezension

Ein Verbündeter Skeletors, ein Magier aus der Ebene der Ewigkeit, verschaffte sich Zutritt in den Palast, indem er sich als harmloser Bürger ausgab. Dazu drehte er seinen Namen einfach um, aus Magier wurde Reigam. Amüsant dabei ist, dass die Magier auf Eternia scheinbar auch immer nur mit Magier angeredet werden. Dies war auch schon in Folge 3 – Sturm auf Castle Grayskull der Fall. Verwirrend wird es natürlich, wenn sich alle Magier mal zu einer Konferenz treffen würden. Die Verwechslungsgefahr wäre enorm hoch.

Reigam berichtete von Skeletors geplantem Feldzug gegen den Königspalast. Ausgehen würde der Angriff von der Ebene der Ewigkeit aus, wo der Hexenmeister des Schattenreiches sich mit den Magiern verbündet hätte. Und all dies entsprach auch wirklich der Wahrheit! Niemand zweifelte an den Worten des unbekannten alten Mannes – niemand bis auf Orko. Doch dessen Zweifel wurden einmal mehr nicht anerkannt, da die Bedenken des Trollaners sicher nur auf die Tatsache zurückzuführen war, dass Reigam über einen misslungenen Zaubertrick Orkos gelacht hatte. Kurz zuvor hatte der Magier sich sogar ziemlich verplappert, denn er nannte Orko beim Namen, obwohl dieser bis dato nicht gefallen war. Geschickt konnte Reigam sich jedoch herausreden.

In Castle Grayskull suchten He-Man und Teela währenddessen den Geist der Burg auf um sich wieder dessen weisen Rat zu holen. Seit der vorherigen Folge 8 - Der Baum der sterbenden Zeit war klar, dass Zoar und der Geist ein und dasselbe Wesen waren, doch die Zauberin - welcher immer wieder mal erwähnt wurde - schien weiterhin eine eigene Person zu sein. Teela hatte den Geist noch nie als Mutter bezeichnet und sagt auch nach wie vor “er”. Trotz inzwischen weiblicher Stimme. Doch dazu später mehr.

Nachdem vom Geist nichts zu sehen und nur ein entfernter Hilferuf zu hören war, wusste He-Man, dass Skeletor seinen neuen Angriff auf Eternia bereits begonnen hatte. Da sein einziger Anhaltspunkt die Ebene der Ewigkeit war, brachen er, sein Kampftiger und Orko auf, um dort nach dem Rechten zu sehen. Ganz genau wie Skeletor es eingeplant hatte!

Die Ebene der Ewigkeit wurde als scheinbar friedliches grünes Land beschrieben, das jedoch auch seine Schattenseiten hatte und unheimliche Kreaturen und scheussliche Monster hervorbrachte. Zunächst stiessen die Reisenden auf Trap Jaw und gleich darauf auf den kosmischen Magier Zodac, welcher den Kämpfer mit dem Stahlmaul aus der Gefahrenzone brachte. Dieses Mal war es eindeutig, auf welcher Seite der Fremdling stand. Bisher hatte sich der mächtige Magier stets herausgehalten und sowohl die Masters als auch die Dämonen lediglich mit vagen Hinweisen versorgt. Nur wenig später tauchte Zodac erneut auf, in Form einer riesigen Bodenspalte, welche dem Maul eines Riesen glich. So schickte er He-Man und seine Freunde in eine tödliche Falle, in welcher sie sofort angegriffen wurden von besagten Monstern! Sie waren in der absoluten Überzahl. Erschwerend kam hinzu, dass auch Orko den magischen Kräften erlag und vom Schlaf übermannt wurde. Dabei fiel er ins Reich der Träume und konnte miterleben, wie Trap Jaw zu dem unheimlichen Kämpfer wurde, der er jetzt war!

Einst war er ein Waffenmeister namens Jaw (ob die Schreibweise korrekt ist, kann wohl nur Francis selber beantworten). Der begegnete einem kleinen Jungen, der an einen Stein gefesselt war. Auf ihn zu kam ein Panzer, der den Jungen unweigerlich überrollt hätte. Skeletor, der Herr der Unterwelt, hatte das Kind in diese Lage gebracht und wollte ihn aus unbekannten Gründen zermalmen. Bei der Befreiung des Knaben jedoch, wurde stattdessen Jaw vom Panzer erfasst und schwer verletzt. Dabei verlor er seinen rechten Arm und die Kinnlade! Eine ziemlich schauerliche Szene, die Francis sich da für ein Kinderhörspiel erdacht hatte. Es ist wohl mit das Härteste in der gesamten Serie. Skeletor erkannte den bewusstlosen Jaw und wusste den Umstand zu nutzen. Der rechte Arm sollte zum Waffenarm umfunktioniert werden und er würde ihm eine Kinnlade aus Stahl verpassen. Von da an sollte er als sein Leibwächter den Namen Trap Jaw tragen.

Warum Orko eigentlich gerade jetzt diesen Traum - oder vielmehr diese Vision – hatte, darüber kann man spekulieren. Womöglich liegt die Erklärung darin, dass es sich eben um einen magischen Schlaf handelte, herbeigeführt durch jene Magier, zu denen auch Reigam gehörte. Dieser blieb natürlich währenddessen nicht untätig. Denn er setzte die Warnung in die Tat um und versetzte alle Bewohner der Stadt Eternis in den gleichen Schlaf, dem auch Orko zum Opfer fiel. Es bleibt die Frage, wovon alle anderen träumten, wahrscheinlich von sämtlichen Herkunftsgeschichten aller Dämonen und Helden.

Nun hatten He-Man und Battle Cat ernste Probleme, denn sie standen alleine im Kampf gegen die Übermacht von Monstern. In grösster Not jedoch tauchte plötzlich Zoar auf! Als Geist von Grayskull war er den Magiern unterlegen, doch als Adler der Giganten konnte er ihnen scheinbar trotzen. Zoar erkannte die bedrohliche Lage in der die beiden Kämpfer schwebten und rief schnell Stratos und seine Leute zu Hilfe. Diese rückten natürlich sofort aus um ihrem Retter beizustehen (zu hören in vorheriger Folge). Gemeinsam schlugen sie die Monster in die Flucht. In dieser Szene, als Zoar auftauchte, war es nun erstmals He-Man, der den Adler auch Zauberin von Grayskull nannte! Damit waren nun endlich alle Unklarheiten beseitigt und Francis hatte sich in diesem Punkt endgültig den anderen MotU Geschichten angeglichen.

Zoar informierte die Helden nun, dass es Reigam war, der den Zauber über Eternis verhängt und alle Leute, inklusive Teela und Man-at-Arms, schlafen gelegt hatte. Jedoch müsse He-Man weiterhin in der Ebene der Ewigkeit verweilen um nach den Stalakmiten der Kosmischen Brücke zu suchen. Nur wenn er diese zerschlagen könne, wäre der Bann gebrochen.

Damit kommen wir zu einem weiteren interessanten Punkt dieser Folge: Was hatte es mit der Kosmischen Brücke auf sich? Zoar erklärte, dass sie eine Verbindung darstellen würde mit der längst vergessenen Vergangenheit eines weit entfernten Planeten - der Erde! Über diese Brücke würden die Monster nach Eternia gelangen. Besagte scheussliche Kreaturen scheinen somit wohl nichts anderes als Dinosaurier zu sein. Da sieht man, dass uns “vertraute” Urzeitwesen für Eternier grausige Monster darstellen. Es sei denn, es wandelten noch ganz andere Geschöpfe auf Erden, als uns bislang bekannt war.

Schliesslich erreichten He-Man, Battle Cat, Stratos und Orko die Kosmische Brücke. Und trotz Skeletors massiver Gegenwehr gelang es He-Man natürlich, die Stalakmiten zu zerstören! Damit wurde die “Brücke des Bösen”, wie er sie nannte, vernichtet. Da kann man mal sehen: Alles was zur Erde führt kann nur böses bringen! Skeletor und seine Spiessgesellen wurden unter den Trümmern begraben, wodurch sich He-Man endlich die Befreiung Eternias von dem Herrn der Unterwelt erhoffte.

Wieder zuhause angekommen, fanden die Helden ein befreites Eternis vor. Sämtliche Monster, die Stunden zuvor noch die Stadt belagert hatten, waren verschwunden und sogar Reigam war überwältigt und gefesselt worden. Bemerkenswert: Wütend darüber, dass der Magier noch über Orko gelacht und sich nun als Betrüger entlarvt hatte, kam der Trollaner so richtig in Fahrt. So stellte er sich einem Zauberduell, aus dem der kleine Hofzauberer sogar als Sieger hervorging! Er verbannte den Magier, der sich in nichts auflöste. Damit war der Frieden wiederhergestellt.

Die Sprecher

Neue Stammsprecher kamen dieses Mal nicht dazu. Doch über einen gibt es bis heute Unklarheiten! Nämlich über den Sprecher des Reigam. Im Inlay der Kassette steht zwar der Name Michael Weigandt, doch die meisten Fans glauben in der Stimme eine bekannte Persönlichkeit wiederzuerkennen:

HANS CLARIN



Name: Hans Clarin
Geburtstag: 14.09.1929
Geburtsort: Wilhelmshaven
Gestorben: 28.08.2005 in Aschgau

Hans Clarin ist wohl einer der populärsten deutschen Sprecher überhaupt. Am bekanntesten ist seine Darstellung des Pumuckl. In Hörspielen trat er am häufigsten als Asterix auf in der gleichnamigen Europa Serie. In den 60er Jahren war er als das Schlossgespenst Hui Buh zu hören. Seine letzte Gastrolle in einem Hörspiel hatte er 1992 in einer TKKG Folge. Natürlich glänzte Clarin auch in vielen Film- und Fernsehrollen.

Es wurde nie offiziell bestätigt, dass er der Sprecher des Reigam war und auf vielen Hörspielseiten wird es auch dementiert. So ganz 100 % kann man es also nicht behaupten. Doch zumindest ist über einen Michael Weigandt rein gar nichts herauszufinden. Die Ebene der Ewigkeit ist als sein einziger Auftritt in einem Hörspiel festgehalten. Doch inzwischen dürfte klar sein, dass die Angaben in den Inlays öfters nicht so ganz korrekt waren. So wurde auch wieder Rolf Jülich als Sprecher von Zoar eingetragen, obwohl das inzwischen Gisela Trowe übernommen hatte.

Fazit

Das ungewöhnliche und zugleich faszinierende an Skeletor´s neuer Taktik war, dass er die Masters von Anfang an erfahren liess, was er beabsichtigte! Und dennoch ging sein Plan auf. Sein erstes “Erscheinen” (Reigams Kontaktaufnahme per Kommunikator) bleibt wieder im Gedächtnis und zeigt den Herrn des Bösen als teuflisch scharfsinnigen und bedrohlichen Gegner!

Als He-Man und seine Freunde sich zur Ebene der Ewigkeit begaben, griff Autor H.G. Francis auf ein altbewährtes Prinzip zurück, indem er die Helden auf eine gefahrvolle Reise ins Unbekannte schickte. Dies erinnert an frühe Folgen wie Folge 1 – Sternenstaub oder auch Folge 5 – Höhle des Schreckens. Im Gegensatz zum vorangegangenen Plot, in dem sie nach Avion geflogen waren, war es hier die Reise selbst, die das Abenteuer bildete. Die gab die Möglichkeit, die Spannung aufzubauen und mit der Ungewissheit der Hörer zu spielen. Wohin verschlägt es die Helden nur und was erwartet sie? Was genau plant Skeletor und was hat Zodac für eine Rolle?

Der Teil über Trap Jaws Herkunft war natürlich ein Sonderbonus für den Hörer und sollte auch nichts weiter sein. Denn zur Story trug der Rückblick rein gar nichts bei. Dennoch war dieses Origin sehr originell (tolles Wortspiel) und erklärte auch Trap Jaw´s Kenntnisse als Waffenexperte, der er im Classicplot war. Schon Man-at-Arms erklärte einst, dass Skeletors Leibwächter Waffen sammeln und damit auch umgehen könne.

Ebenso die Information über die Erde wäre nicht wirklich notwendig gewesen. Genauso gut hätte die Kosmische Brücke ganz woanders hinführen können. Doch es wurde ja immer wieder gerne ein Zusammenhang zwischen Eternia und unserem blauen Planeten dargestellt. Stratos erklärte Orko, dass es Zodac war, der diese kosmische Brücke erschaffen hatte. Doch aus welchen Gründen er diese zwei Welten verbindete, das blieb ungeklärt.

Naja, Gerüchten zufolge hatte er auf jener fernen Welt einen Vertrag mit einem Spielzeugriesen namens Mattel ausgehandelt. Demzufolge belieferte er sie mit interessanten Geschichten und wurde an den Einnahmen mit einer beträchtlichen Summe beteiligt. So konnte er sich High-Tech Material der Nasa leisten und sich einen Raketenstuhl entwerfen lassen... doch das sind lediglich Gerüchte!

Im Ganzen gehört enttäuschte diese Folge in keinster Weise, da sie solide Unterhaltung, Spannung und wieder sehr interessante Informationen zu bieten hatte. Der Angriff der Monster war fast ebenso schaurig wie die Szene mit Skeletors Panzer schockierend war.

Mehr Reviews über Hörspiele:

#8 – Der Baum der sterbenden Zeit
#7 - Doppelgänger
#6 – Im Kerker Skeletors
#5 – Höhle des Schreckens
#4 – Der unbezwingbare Drache
#3 – Sturm auf Castle Grayskull
#2 – Das Todestor
#1 – Sternenstaub
#0 – Die Giganten des Universums

EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 1
EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 2

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2
Autor
 Text
Bigfoot50
Finsterer Doppelgänger
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1398
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wieder ein sehr ausführliches und gutes Review. Warte schon auf die der nächsten Folge(n).


------------------
PE-Disser Nr.1 --- "Wie kommt der Joghurt in ihre Mütze? - Das kann ich erklären: Das war mal Milch!"---Mitglied der "LdmPESZ"!---Founder and proud Member of the Powerful "PELSC"!---Godfather of Stammtisch!---"DuD" --- Mr. 700.000

Geschrieben am  01.03.2006 um  14:48 Uhr
King Randor
Beschützer des Schlosses
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2259
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Schönes Review einer (meiner Meinung nach)eher schwächeren Folge. Es gibt zwar einige interessante Details, aber insbesondere die Tatsache, dass überhaupt nicht auf das Ende des vorherigen Hörspiels eingegangen wird, hat mich immer geärgert. Immerhin wurde es in Folge 8 so dargestellt, als wären Skeletor und seine Handlanger über die "Die schiefe Bahn" für immer von Eternia verbannt...
Tja, was soll´s. Unterhaltsam ist die Story in jedem Fall.
------------------
Heroic ruler of eternia

Geschrieben am  01.03.2006 um  14:53 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31173
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tolle Rezension! Meine zweitliebste Folge schlechthin!
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  01.03.2006 um  14:58 Uhr
Ente Al Dent..
Lord Skeletor
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 15931
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Schönes Review zu dieser Folge! Meiner Meinung eine gute Folge und persönlich auch einen meiner Favoriten!

Der Hintergrund zu Trap Jaw hat mich schon als Kind fasziniert und ist mir bis vor ein paar Jahren, als ich die Hörspiele mal wider angehört habe, sehr gut in Erinnerung geblieben!
------------------
Ich bin zurück aus Australien! ‹^› ‹(•¿•)› ‹^›

Geschrieben am  01.03.2006 um  15:28 Uhr
Wolf-Man
Monsterkämpfer
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 627
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super -Zusammenfassung

Mitder Folge ansich konnte ich aber nie was anfangen.
Die Entstehungsgeschichte über Trap-Jaw fand ich nicht besonders gelungen (genausowenig wie die von Skeletor und später Beast-Man)
Die Monsterkämpfer kommen in den HSP sowieso schon zu menschlich rüber

Geschrieben am  01.03.2006 um  15:33 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr interessantes und ausführliches Review.

Ich habe zu diesem Hörspiel noch nirgends ein Fancover gefunden. Kennt zufällig jemand eines?
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  01.03.2006 um  15:35 Uhr
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Nicht dass ich wüsste. Auf jeden Fall gibt es noch keines von unserem guten Deimos, leider.
Naja, irgendwann einmal vielleicht
------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  01.03.2006 um  15:49 Uhr
Ninjor
Finsterer Doppelgänger
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1520
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review zu einem meiner lieblingshörspiele
------------------
Kacke am Stock is auch ne Blume! +++ Mit einer Waffe und guten Argumenten lässt sich leichter verhandeln als nur mit guten Argumenten - Al Capone

Geschrieben am  01.03.2006 um  15:54 Uhr
Fire
Stärkster der Starken
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10587
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Review zu einer sehr genialen Folge!
Besonders den Übergang zu Orkos Traum finde ich sehr sehr gut. Dieses Gelächter im Hintergrund und auch der Traum dann selbst sind schön gruselig. Heute wäre sowas für Kinder sicher undenkbar.
Allerdings hieß Trap Jaw im Hörspiel vor seinem "Unfall" nicht Jaw. Etwas undeutlich ausgesprochen aber wenn man genauer hinhört dann erkennt man den Namen Joe.
Das Jaw wird von Peter Passetti danach dann anders ausgesprochen.
Habe die Folge gerade erst wieder gehört und sie gefällt mir immer wieder!
------------------
She-Ra´s wahre Kraft kommt nicht aus dem Schwert oder dem Arm der es festhält. Es kommt aus dem Herzen. Das Schwert vergrößert nur das was schon da ist. (Light Hope)

Geschrieben am  01.03.2006 um  16:28 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31173
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Für mich hört es sich wie "Jor" an, keinesfalls aber wie "Joe".

Mir ists grad noch aufgefallen: Der He-Man vom Cover ist wieder aus dem "Vengeance of Skeletor" Minicomic abgemalt.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  01.03.2006 um  16:31 Uhr
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Gib mir am besten schon mal im voraus ´ne Liste der Cover, die von Vengeance inspiriert worden sind, da kennst Dich besser aus, Seb

Ich glaube auch nicht an Joe, ist ein zu untypischer Name für MotU
------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  01.03.2006 um  16:37 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31173
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
LOL, ich werd dir mal was zusammenstellen. Hab bei der Folge echt nicht dran gedacht bis grad eben.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  01.03.2006 um  16:49 Uhr
Web-Star
Dämon des Schattenreichs
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4523
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Da fallen mir nur Beavis und...
ach ne, falscher Thread!

Sehr schönes Review, locker-flockig geschrieben, sehr informativ und mit genau der richtigen Dosis Humor gewürzt.

Also, wenn Reigam nicht von Hans Clarin gesprochen wird, dann hat dieser andere Sprecher aber eine verblüffend ähnliche Stimme, kann ich mir fast nicht vorstellen. Was meint Ihr?
------------------
Mach mit beim MotUC-Kampf der Giganten im "Quiz, Spiel & Spaß"-Bereich!

Geschrieben am  01.03.2006 um  16:51 Uhr
melkor23 Meine Identität wurde verifiziert.
REDAKTION
Lord Skeletor
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17089
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Reigam wird imho 100-prozentig von Hans Clarin gesprochen. Ich hatte diese Folge als Kind nicht und habe sie mir letztes Jahr mal über eBay besorgt. Und als ich Reigam das erste Mal hörte, war der erste Gedanke "Hey, Hans Clarin in einem MotU-Hörspiel, cool!". Michael Weigandt ist bestimmt ein Pseudonym. Vielleicht war es Hans Clarin im Nachhinein unangenehm, in einem eher gewalttätigen Hörspiel mitzuwirken.
------------------
Xbox Live Gamertag/Nintendo ID: melkor2301

Geschrieben am  01.03.2006 um  17:40 Uhr
Deimos
Langarmige Viper
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2266
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Galaxy Surfer schrieb am  01.03.2006 um  15:49
Nicht dass ich wüsste. Auf jeden Fall gibt es noch keines von unserem guten Deimos, leider.
Naja, irgendwann einmal vielleicht
bin ich gerade bei
------------------
...jetzt gibts nochmal richtig haue, aber mit dem stühlchen in die schnauze !

Geschrieben am  01.03.2006 um  18:26 Uhr
King Hiss
Versteinernder Snake Man
Alter : 45
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4502
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Einer meiner absoluten Favoriten. Die Szene mit der sprechenden Bodenspalte ist eine meiner Lieblingsszenen überhaupt. Auch die Idee mit der Kosmischen Brücke finde ich genial. Da hätten Europa ruhig eine extra Folge draus basteln sollen. Besonders im Gedächtnis geblieben ist mir bei dieser Folge das fiese Lachen des Monsters kurz bevor Orko zu träumen anfängt. Könnte auch von einem Gremlin stammen. Sowas von fies!

Zu Trap Jaws früherem Namen: für mich hört es sich eindeutig wie Jaw an.

Und wenn da nicht Hans Clarin Reigam spricht fress ich einen Besen.

Geschrieben am  01.03.2006 um  19:58 Uhr  |  Zuletzt geändert am 01.03.2006 -20:01 Uhr
Hordaks Henc..
Master of Power Suction
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8240
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Geschrieben am  01.03.2006 um  22:04 Uhr
Brachypelma
Dämon des Schattenreichs
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5583
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wieder mal einsame Spitze Galaxy!!!! Klasse geschrieben!!! Ich hab´s gewusst mit Hans Clarin, war doch damals ein großer Pumukel Fan!!!
------------------
Death has many faces...but pure evil has only one!!!

Geschrieben am  02.03.2006 um  08:07 Uhr
Tjodalf
Im Rat der Weisen
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 35336
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ein spitzen review!
wie immer wird schön auf die details eingegangen und an hintergrundinfos mangelts auch nicht
------------------
Iron Maiden is gonna get ya, no matter how far...

Geschrieben am  02.03.2006 um  08:27 Uhr
Eye of Frigh..
King Hordak
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 14991
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Also diese HSP Reviews lassen wirklich keine Wünsche offen, tolle Beschreibung, interessant geschrieben und voller Hintergrundinfos

Die Ebene der Ewigkeit, gehörte schon als Kind zu meinen Lieblingsfolgen. Die Herkunft von Trap Jaw (wie auch von Beast-Man) finde ich sehr originell und ist mir auch über all die Jahre in denen ich die Kassetten mal nicht gehört habe, in Erinnerung geblieben. Genau diese (angebrachte) Härte ist es, die man in späteren Folgen leider etwas vermisst..
------------------
Die besten Dinge im Leben, sind keine "Dinge"..

Geschrieben am  03.03.2006 um  10:43 Uhr
Seiten :   1 |  2
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.