36 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  07.07.2006 um  15:00 Uhr  
Reviews
Der Herr der Wespen

Surrend geht es bei den PlanetEternia Reviews weiter. In der Hörspielfolge "Der Herr der Wespen" müssen sich He-Man und seine Freunde gegen einen mächtigen Insektenschwarm zur Wehr setzen. Die PE Insektenforscher nahmen das Hörspiel unter die Lupe.

Bereits der Titel zeigt uns, dass EUROPA in Buzz-Off eher eine Wespe sieht und dem unterschätzten Charakter weit mehr Bedeutung zukommen lässt als beispielsweise Filmation. Das Cover zeigt den recht abenteuerlich anzusehenden Titelhelden wie er die verletzte Teela aus einer Falle empor fliegt. Wie es dazu kam? Dem gehen wir nun detailliert nach.



Die Story

Nach den beklemmenden Ereignissen um die Teufelswelt Anti-Eternia hatten die Eternier sich eine Ruhepause wahrlich verdient. Daher begann das Abenteuer recht harmonisch in der Hauptstadt Eternis. Von Skeletor und den Dämonen des Bösen hatten die Helden schon seit Wochen nichts mehr gehört. Hatte er nach dem verheerenden Rückschlag sein Streben nach der Macht über Eternia tatsächlich aufgegeben? Nun, wer das angenommen haben sollte, der hatte die vorangegangenen elf Folgen wenig aufmerksam verfolgt.

Zunächst jedoch schwärmte Orko dem Prinzen vor wie gut es ihm ging und sogleich musste der Trollaner natürlich einen neuen Zaubertrick vorführen. Doch anstatt der angekündigten Maus von seiner Heimatwelt Trolla tauchte vor ihnen plötzlich ein prachtvolles Robotpferd auf. Dieses war allerdings kein Resultat eines missglückten Tricks sondern die neueste Schöpfung des Waffenmeisters. Man-at-Arms stellte seinen Freunden Stridor vor. Doch viel Zeit um das Pferd eingehend zu betrachten blieb ihnen nicht, denn aus heiterem Himmel wurden die Bewohner des Palastes mit einem Angriff nie gekannter Art konfrontiert: ein riesiger Schwarm von Wespen fiel über sie her!

Schnell mussten sie sich in die Häuser flüchten, denn gegen diesen Gegner konnten sie nichts ausrichten. Selbst He-Man wäre machtlos. Es war Orko, der den rettenden Einfall hatte: sie mussten ihren Freund Buzz-Off zu Hilfe rufen, den Herrn der Wespen! Dieser hielt sich in den Mystic Mountains auf, genauer gesagt am Wespenfelsen. Um vor den Wespen geschützt zu sein, wählten sie den Talon Fighter als Beförderungsmittel. Der Raumgleiter hatte als einziges Fahrzeug eine geschlossene Kabine und glücklicherweise befand sich Point Dread gerade im Palast - welch glückliche Fügung der Götter.

Eiligst brachen He-Man, Man-at-Arms und Orko auf und flogen zur Kuppelburg von Buzz-Off. Doch anstatt auf ihn trafen sie auf einen unerwarteten Besucher: Skeletor! Er flog in seinem Roton und bei ihm war Beast-Man, der Knecht der Unterwelt. Der Hinterhalt glückte, denn es gelang den beiden den Talon Fighter mit den Feuerwaffen des Roton unter Beschuss zu nehmen. Zwar befanden die Masters sich nicht mehr in der Kabine, doch der Gleiter selber wurde zerstört. Somit saßen sie auf dem Wespenfelsen fest. Triumphierend flog Skeletor hoch über ihnen und lachte höhnisch. Seine ärgsten Feinde waren ihm in die Falle getappt. Nun galt es, sie ein für allemal auszuschalten. Er gab seinem Knecht den Befehl die Honigbomben abzuwerfen - ein Dialog der wohl zu den witzigsten der gesamten Hörspielserie zählt:

Dialog "Honigbomben"

Skeletor: Ha ha ha. Wir haben sie in der Falle Beastman. Wir haben sie. Jetzt ist es aus mit He-Man und seinen Freunden. Aus und vorbei! Gegen Millionen von Wespen hilft kein Schwert. Ha ha ha.

Beast-Man: Ha ha ha. Jaaaa es ist vorbei.

Skeletor: Wirf jetzt die Bomben.

Beast-Man: Ja, die Bomben. Ähh...Skeletor...

Skeletor: ..ja was ist?

Beast-Man: Welche Bomben?

Skeletor: Welche Bomben? Hast Du den Verstand verloren? Die Honigbomben!

Beast-Man: Ja ja ja! Die Honigbomben. Ja ich werfe die Honigbomben.

Skeletor: Aber pass auf Beastman. Du mußt die Plattform treffen auf der He-Man, Man-At-Arms und Orko stehen.

Beast-Man: Ja Skeletor. Ahh..warum denn?

Skeletor: Beastman. Du bist der größte Dummkopf der mir je begegnet ist.

Beast-Man: Ja Herr.

Skeletor: Also pass auf. Ich erkläre es dir nocheinmal. Der Honig soll die Plattform hoch oben auf dem Wespenturm bedecken. He-Man und Man-At-Arms sollen im Honig waten wenn Millionen und Abermillionen von Wespen kommen.

Beast-Man: Ha ha ha...und den Honig fressen.

Skeletor: Nein..nein! Sie sollen den Honig nicht fressen. Der Honig soll sie nur anlocken und aggressiv machen. Sie sollen He-Man, Man-At-Arms und Orko stechen, verstehst Du? Sie sollen die drei töten.

Beast-Man: Und der Honig?

Skeletor: Den können die Wespen von mir aus anschließend fressen. Jetzt wirf endlich!

Beast-Man: Ja, ich werfe. Nur noch einmal naschen...ha ha ha.

Skeletor: Nein Beastman, nein!

Beast-Man: Warum nicht Skeletor?

Skeletor: Och Du machst mich Wahnsinnig mit deiner Dummheit. Weil der Honig die Wespen wild und aggressiv macht. Wenn Du von dem Honig nascht greifen die Bienen dich an.

Beast-Man: Mich? Oh nein. Schnell weg damit....so! Ich habe die Honigbomben abgeworfen. Sieh doch Skeletor, sie fallen genau auf die Plattform.

Skeletor: Sie fallen darauf zu, hoffentlich treffen sie. Eine Sekunde noch...jetzt!

Beast-Man: Hi hi ha ha ja! Ja ja hurra! Ja...getroffen!

Skeletor: Ha ha ha. He-Man und Man-At-Arms stehen im Honig. Ha ha ha. Jetzt können die Wespen kommen. Das ist das Ende für He-Man. Das Ende. Ha ha ha.

Doch ganz so lächerlich war diese Attacke doch nicht, in Wahrheit entpuppte sich Skeletors Plan als ebenso einfach wie genial. Der Honig sollte den Wespenschwarm anlocken, der sich noch in Eternis befand. Die summenden Gegner konnten den Duft meilenweit wahrnehmen und in ihrem Honigrausch würden sie über die drei Freunde herfallen und sie mit ihren Stichen töten. Nun war guter Rat teuer. Orko musste sich in den Palast zurück beamen und schnellstens Hilfe holen, noch bevor die schwarze Wolke am Horizont sie erreichen würde. Denn jene Wolke bestand aus Millionen von Wespen. Die Aussichten waren trotz der honigsüssen Lage keineswegs goldig.

Im inzwischen wespenfreien Palast angekommen, stiess der Trollaner nach einiger Zeit auf Teela. Zusammen nahmen sie den Wind Raider um ihre Freunde zu retten. Die befanden sich inzwischen in einer heiklen und sehr stacheligen Lage. Lange hätten sie sich nicht mehr durchhalten können. Buchstäblich als Rettung in grösster Not tauchte Teela auf. Aus Zeitgründen flog sie lediglich über He-Man und Man-at-Arms hinweg ohne zu landen. Die beiden mussten springen und sich an den Tragflächen festhalten. Geschwind entkamen sie so dem mörderischen Schwarm.

Teela flog sicherheitshalber so weit weg wie nur möglich. So landete sie erst als sie das Drachenland erreicht hatten. Erschöpft mussten He-Man und der Waffenmeister eine kleine Verschnaufspause einlegen. Doch viel Zeit wurde ihnen nicht gegönnt. Denn das das Gebiet machte seinem Namen alle Ehre als sie von einem Drachen angegriffen wurde. Dank Orko, dem ein Zauber mal nicht missglückte, konnten sie ihn zusammen zurückschlagen. Bevor der Drache sich trollte, fragte Teela ihn noch nach Buzz-Off. Viel konnten sie jedoch nicht von ihm erfahren, lediglich dass der Herr der Wespen vor kurzem in der Nähe war. Also machten die Masters sich auf die Suche nach ihrem Freund.

Nach einiger Zeit kamen sie in eine Schlucht und trafen dort auf unheimliche Kreaturen: Ein Wesen das halb Mensch und halb Drache war und eine dunkle Gestalt die aussah wie eine Schlange auf zwei Beinen – es waren Whiplash und Kobra Khan. He-Man war den beiden noch nie begegnet und erhoffte sich daher von ihnen Informationen über Buzz-Off. Doch ihnen schlug offene Feindseligkeit entgegen. Whiplash offenbahrte ihnen, dass Buzz-Off sich “in Sicherheit” befinden und dort auch bleiben würde. Damit nicht genug: Skeletor und seine Schergen traten nun aus ihren Verstecken hervor! Zusammen warfen sie sich auf die Eindringlinge. Kobra Khan und Whiplash waren sehr stark, daher kamen die Masters in arge Bedrängnis. Teela wurde vom Gift Kobra Khans erwischt und ausser Gefecht gesetzt. Überraschenderweise befahl Skeletor trotz der anscheinenden Überlegenheit den Rückzug. Doch dies war keineswegs ein Triumph, denn Teela war schwer verletzt. Wenn sie nicht bald ein Arzt behandeln würde, könnte sie sterben. Ihre Freunde legten sie auf ein Drachenfahrzeug, welches zuvor noch von Kobra Khan gesteuert und von den Dämonen zurückgelassen worden war. Man-at-Arms nannte das Fahrzeug kurzerhand Dragon Walker.

Auf ihrem Weg drangen sie immer weiter in die Schlucht ein. Was sie nicht wussten: Sie wurden dabei genauestens beobachtet vom Herrn des Bösen. Wieder einmal verlief einer seiner Pläne nach Vorstellung. Er wusste um He-Man´s Fähigkeiten und auch wenn es beim Kampf zunächst schlecht für die Helden ausgesehen hatte, hätte Eternias grösster Kämpfer das Ruder herumreissen können. So liess Skeletor seine Feinde stattdessen in eine neue Falle laufen – oder besser fahren. Denn der Dragon Walker war manipuliert. Das merkte Man-at-Arms als sich das Fahrzeug plötzlich nicht mehr steuern liess. Ohne dass es sich vermeiden liess, stürzte der Walker schliesslich in eine tiefe Grube aus der es so schnell kein Entrinnen gab. Einmal mehr war Skeletor sich nun sicher, die Masters in den Tod gelockt zu haben. Auch wenn sie vomWespenfelsen entkommen konnten, dieses Mal wäre es unmöglich gewesen, sie mit einem Fluggerät herauszuholen. Ausserdem verliess Skeletor sich nun nicht mehr auf Honigbomben. Nein, jetzt setzte er auf sicherere Methoden. Er liess Körbe hinunter zu seinen Gefangenen. In ihnen befanden sich die Königinnen der Wespen, die alle Getreuen aus dem Umkreis vieler Kilometer zu sich rufen würden!

Nun könnte sie wirklich nur noch einer vor dem Tode bewahren: Buzz-Off! Orko beamte sich aus der Grube um ihn finden. Wenn Skeletor den Herrn der Wespen wirklich gefangen hielt, musste er sich hier irgendwo befinden. Tatsächlich fand Orko den Kerker und den eingesperrten Freund. Eiligst wurde er befreit und zusammen kehrten sie zurück zu den anderen. Diese erwehrten sich inzwischen verzweifelt ihrer Haut. Entsetzt sah Buzz-Off die Katastrophe und sofort befahl er den Wespen von den Masters abzulassen. Stattdessen gingen sie auf die Dämonen des Bösen los. Mit ihren Stacheln trieben sie Skeletor und seine Schergen in die Flucht. Buzz-Off gesellte sich zu seinen Freunden und bittete sie zerknirscht um Verzeihung dafür, was seine Wespen mit ihnen angerichtet hatten. Als Wiedergutmachung bot er ihnen eine Salbe an, damit die Stiche nicht mehr schmerzten. Dann flog er Teela, die sich dank einem Zauber Orkos wieder etwas besser fühlte, aus der Grube und sah anschliessend dabei zu, wie He-Man und Man-at-Arms sich mit dem Dragon Walker in aller Ruhe ebenfalls aus der Grube kämpften. Der Waffenmeister war froh, dass sie dieses nützliche Fahrzeug den Finsterlingen abjagen konnten. Damit war der Tag für ihn gerettet.

Rezension

Man merkte dieser Folge schon von Beginn an einen etwas anderen Stil an. Alles war etwas harmloser und weniger kriegerisch.. Dies hatte sich im Laufe der Zeit ganz langsam entwickelt bis zu diesem Punkt. Es blieb zwar weiterhin spannend und fantasievoll, wie es für die Abenteuer auf Eternia typisch war. Doch vom “Sword and Sorcery – Style” der ersten Folgen war man inzwischen gänzlich abgekommen. Wirkte damals manches noch düsterer, rauh und teilweise “barbarischer”, ging es nun weitgehend gesitteter zu. Den Anfang machte schon die gar so feierliche Stimmung am Hofe des Königs. Es hatten sich zahlreiche Besucher versammelt und es herrschte eine direkte Friede-Freude-Honigkuchen Laune. Orko schwebte vor Freude einen halben Meter höher als sonst und es waren nur liebe nette Leute anwesend. Anscheinend musste auch EUROPA auf die damaligen Negativ Stimmen bezüglich den “nicht kindgerechten und gewaltverherrlichenden” Geschichten eingehen. Somit wurden selbst Drachen weniger bedrohlich wirkend dargestellt indem man ihnen Stimmen gab. Waren es vorher noch tödliche Ungeheuer wurden sie nun vermenschlicht. So konnten sie jammern und durstig nach Wasser lechzen. Sogar Manieren legten sie an den Tag, wenn sie höflich Fragen beantworteten.

Das soll die grundsätzliche Story dieser Folge jedoch nicht herabsetzen, im Gegenteil. Alleine die Tatsache, dass man die Folge einem ansonsten sehr unbeachteten Charakter widmete war schon erfreulich. Buzz-Off wurde von Autor H.G. Francis zum Herrn der Wespen befördert. In anderen Quellen wie dem Cartoon oder auch in den Comics war er lediglich ein einfacher Insektenmensch. Überhaupt wurde in der Hörspiel-Reihe so manchem Charakter mehr angedichtet als von Mattel gedacht war. Das machte das Ganze jedoch interessanter! Zudem stand es für Francis nun fest, dass Buzz Off ein Wespenmensch war.

Nachdem also alle bisherigen Methoden wie Roboter-Armeen, riesige Drachen, mächtige Androiden, Magier oder kosmische Ringe versagt hatten, hetzte der Herr der Unterwelt Wespenschwärme auf die Masters. Ein raffinierter Plan, denn wie wehrt man sich schon gegen solch kleine Feinde ohne ganze Giftwolken über Eternia niedergehen zu lassen? Auch die Idee, den einzigen Feind verschwinden zu lassen, der das verhindern könnte war originell. Zudem wartete diese Folge mit so manchem Neuling auf. Neben Buzz-Off selber traten erstmals Whiplash, der Krieger aus dem Drachenland und Kobra Khan, der Meister der Schlangen in Erscheinung. Ihr Debut wurde auch gleich recht eindrucksvoll in Szene gesetzt, denn ihr Angriff auf die Masters schien verheerend zu sein. Skeletors Gefolgschaft wurde also durchaus verstärkt.

Auch in Punkto Beförderungsmittel gab es Neuzugänge. Gleich zu Beginn stellte Man-at-Arms seinen beeindruckten Freunden das Robotpferd Stridor vor. Allerdings blieb es fürs erste bei einem sehr kurzen Auftritt. Mal hören was die Zukunft bringt. Skeletor flog erstmalig in seinem Roton, das anfangs das einzige Fahrzeug der Dämonen darstellte, während die Masters schon von Anfang an besser ausgerüstet waren. Und auch der Dragon Walker wechselte letztendlich den Besitzer. Es war im übrigen ein sehr guter Einfall von Francis, den Walker zunächst Kobra Khan und Whiplash zuzuordnen. Er passt doch perfekt zu den beiden reptilischen Kämpfern. Auch die Idee das Drachenland in die Geschichte einzubauen war genial. Jenes Land wurde bis dato auch nur in Whiplashs Beinamen erwähnt – der Krieger aus dem Drachenland. Was lag also näher, als dessen Erstauftritt gleich dort spielen zu lassen?

Die Sprecher

Neue Charaktere erfordern natürlich neue Sprecher, vor allem wenn man nicht wieder einmal eine bereits bekannte Stimme für eine neue Rolle einsetzen will. Dies war eine gute Entscheidung, so verstärkten folgende Leute das Team:

Lutz Mackensy



Name: Lutz Mackensy
Geburtstag: 11.März 1944
Geburtsort: Goslar

Mackensy spricht ab dieser Folge an den Herrn der Wespen Buzz-Off. Doch wer sich auskennt in der Film- und auch Hörspielwelt, dem sollte sein markantes Organ nicht fremd sein. Schon so manchem Hollywood Star lieh er seine Stimme. Darunter befinden sich Christopher Lloyd (Doc Brown aus der “Zurück in die Zukunft” – Trilogie), Philip Michael Thomas (Miami Vice), Rowan Atkinson alias Mr. Bean, Al Pacino, Tim Curry, Alan Rickman (Sirb langsam) und noch mehr.

Neben Hans Paetsch ist er wohl einer der bekanntesten Erzählerstimmen in Kinderserien. In Hörspielen war er am häufigsten der Erzähler in der “Fünf Freunde” – Reihe. Weitere Rollen gab es in TKKG, die drei Fragezeichen, Flash Gordon und auch She-Ra. Darin durfte er den kleinen Loo Kee darstellen. Eine seiner aktuellsten Synchronrollen ist die von David Caruso (Horatio) in CSI-Miami.

Eric Vaessen



Name: Eric Vaessen
Geburtstag: 4.Oktober 1922
Geburtsort: Aachen

Seinen Einstand in der MotU Reihe hatte er als Whiplash. Später übernahm er die Rolle des Hordak. Vaessen ist wie viele gute Synchronsprecher sowohl in Hörspielen als auch in Filmen/Serien tätig. Sein häufigster Hörspiel-Einsatz war in Asterix als Miraculix. In TKKG übernahm er eine Weile den Part des Erzählers. Serienfans kennen seine Stimme vielleicht aus Matlock, worin er den kauzigen Anwalt selber sprach. Im Kino gab er als Chief Hurst tollpatschigen Kadetten Befehle in Police Academy.

Fazit

Trotz des Stilbruchs und den damit verbundenen Abschwächungen im Gesamteindruck ist “Der Herr der Wespen” eine durchgängig unterhaltsame und spannende Episode. Allerdings endet es mit einem etwas allzu leichten Finale. Kaum wird Buzz-Off gefunden und befreit, rettet er die Helden aus höchster Not. Und davon getragen haben die Opfer von einem Wespenschwarm lediglich ein paar Stiche, für die anscheinend eine Salbe ausreicht. Ebenso ein Haken der Geschichte ist die Zerstörung des Talon Fighters. Immerhin ist der Raumgleiter kein gewöhnliches Fahrzeug wie jedes andere und dürfte nicht so einfach wieder neu konstruiert werden von Man-at-Arms. Dennoch taucht der Talon Figter in späteren Folgen wieder auf als wäre nichts passiert. Aber der erfahrene MotU-Hörspielfreund ist ja inzwischen an Ungereimtheiten gewöhnt.

Mehr Reviews über Hörspiele:

#11 – Anti-Eternia
#10 – Das Geheimnis der Mystic Mountains
#9 – Die Ebene der Ewigkeit
#8 – Der Baum der sterbenden Zeit
#7 - Doppelgänger
#6 – Im Kerker Skeletors
#5 – Höhle des Schreckens
#4 – Der unbezwingbare Drache
#3 – Sturm auf Castle Grayskull
#2 – Das Todestor
#1 – Sternenstaub
#0 – Die Giganten des Universums

EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 1
EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 2

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Autor
 Text
brave star
Truppenkapitän
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3721
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Erster: Erst neulich noch gehört, genial!
------------------
2008 is the ECC-Year: Get Ready For The Unexpected!!! The Evil Custom Connection (Classic & 200X) Is Coming Up In Cooperation With MaxLex - Brave Stars Customland: www.free-blog.in/thebravestar

Geschrieben am  07.07.2006 um  15:16 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wow, ich glaube das ausführlichste Review was ich je gelesen habe. Sehr gut gemacht.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  07.07.2006 um  16:58 Uhr
Grayskull
Neu im Palast
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 29
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich kann mich dem nur anschließen:

Wunderbar ausführliches Review!
Es war eine Freude, es zu lesen!

Hörspiele für immer!
Weiter so und mehr davon, bitte!!!

Geschrieben am  07.07.2006 um  17:47 Uhr
Hordaks Henc..
Master of Power Suction
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8240
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
wie immer super ausgearbeitet.

Geschrieben am  07.07.2006 um  17:50 Uhr
necron_ii
Befehlshaber der Wache
Alter : 45
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3012
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Review wie gewohnt top!! Freu mich schon aufs nächste!! Heute Abend gibts bei mir noch TEELA´s VERRAT!! Bin also leider schon etwas voraus!!
------------------
Grundsätzlich muss man sagen, dass sich Aufwand einfach nicht lohnt!!

Geschrieben am  07.07.2006 um  22:25 Uhr
Blubby
Kämpfer der Horde
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 654
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super geniale Review zu einem klasse Hörspiel!
Besonders gelungen das Zitat der Konversation zwischen Skeletor und Beastman! Das lädt doch mal wieder zum anhören ein!


Geschrieben am  08.07.2006 um  00:42 Uhr
Madman Meine Identität wurde verifiziert.
MODERATOR
King Grayskull
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 18728
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Der Dialog ist eifnach köstlich!
------------------
HULKAMANIA WILL NEVER DIE!!

Geschrieben am  08.07.2006 um  13:21 Uhr
King Hiss
Versteinernder Snake Man
Alter : 45
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4502
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Hörspiel. Eins meiner absoluten Favoriten. Ich muss allerdings noch etwas anmerken. Die Idee Buzz-Off zum Herrn der Wespen zu machen kam nicht von Europa bzw. H.G. Francis. Sie kam von Mattel selber. Der Classic Buzz-Off hatte nämlich damals auf den Euro-Karten schon den deutschen Beinamen "Der wachsame Herr der Wespen" bekommen. Und viele dieser Beinamen benutzte Herr Francis auch in den Hörspielen. Also keine Erfindung von Eurupa/H.G. Francis.

Geschrieben am  08.07.2006 um  13:40 Uhr
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ja das ist richtig, in den Hörspielen wurden die Charaktere öfters mit ihren deutschen Beinamen angeredet, wie in etwa "der galaktische Kundschafter", "Herr des Sonnenwindes", "Der Zuverlässige mit der eisernen Faust" etc.

Aber bei Buzz-Off ist mir nie aufgefallen, dass der von Mattel Deutschland ebenfalls als "Herr der Wespen" bezeichnet wurde. Ist mir wohl entgangen für den Hinweis
------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  11.07.2006 um  01:59 Uhr
Dr. Piosol Meine Identität wurde verifiziert.
King Grayskull
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 17755
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Natürlich wurde er als der Herr der Wespen bezeichnet Das dir sowas entgangen ist
------------------
Fear leads to anger; anger leads to hate; hate leads to Skeletor. Honoured TASC Member Darth Neckbreaker, Evil Lord of Smilies Rilli: Gibt es einen PE-User, der eine AP besitzt, die er nicht über Pio bezogen hat? Let´s play mit Pio auf Youtube :)

Geschrieben am  11.07.2006 um  02:03 Uhr
Tjodalf
Im Rat der Weisen
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 35336
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ein super review (wie nicht anders gewohnt)
------------------
Iron Maiden is gonna get ya, no matter how far...

Geschrieben am  12.07.2006 um  09:37 Uhr
Masterengel
Truppenkapitän
Alter : 47
Geschlecht : Weiblich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2643
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Top Review! Dann steht ja alles drin!

Geschrieben am  15.07.2006 um  15:10 Uhr
Locke Nprach..
Truppenkapitän
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4412
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hey Ho!
Ich muß sagen das mir Herr der Wespen ganz gut gefällt und das Tape früher von mir rauf unter runter gehört wurde.

Stay Wild!
------------------
Ich serviere niemals Mundgerecht, fahr damit meistens schlecht, doch dafür bin ich echt...

Geschrieben am  28.01.2007 um  19:52 Uhr
Zetness Meine Identität wurde verifiziert.
Horde Trooper
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 264
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Der *Honig-Bomben-Dialog* ist wirklich göttlich!!!

Aber an sich eine richtig gute Idee das mit den Bienen und dem Honig. Da hatten He-Man & Co. nochmal richtig Schwein gehabt...
------------------
Winter is coming...

Geschrieben am  04.12.2007 um  22:23 Uhr
Scarecrow
Grimmige Gorilla-Bestie
Alter : 35
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9609
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Der Honig-Bomben-Dialog ist aber auch einfach zu geil

Tolles Review!
------------------
And at the end of fear - Oblivion!

Geschrieben am  12.06.2008 um  00:20 Uhr
Stonedar
Unbezwingbar
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5915
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Hab ich auch erst letztes Jahr kennen gelernt. Klasse Story! Setzt Buzz Off schön in Szene, obwohl er erst am Ende selbst vorkommt. Und die zitierte Textstelle gehört wirklich zu den Highlights der ganze Serie!
Review=

------------------
Don´t Panic!

Geschrieben am  07.05.2009 um  02:32 Uhr
wattwurm
Unbezwingbar
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5529
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Also mir ist kein Stilbruch grossartig aufgefallen. Im Gegenteil. Aber okay. Ich hätte es besser gefunden, hätte der "Krieger aus dem Drachenland" mehr Text gehabt. Und auch Kobra Khan 2 oder 3 Sätze zu sagen gehabt hätte. Die Idee mit den Honigbomben, finde ich orginel. Mal was anderes. Hätte Skeletor "echte" Bomben abgeworfen....wäre das zu hart gewesen. Ich mag diese Folge.

Geschrieben am  27.05.2009 um  00:40 Uhr
myrad 78
Königswache
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 348
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
super review! gute folge.gehört zwar nicht zu meinen top 5 aber ich höre sie trotzdem gerne.
------------------
"wenn du vergisst die freude zu teilen,wirst du die macht verlieren,wenn du sie grade erst in händen hälst!"... manchmal sieht der mensch erst klar,wenn sich seine augen mit tränen füllen....

Geschrieben am  27.05.2009 um  20:54 Uhr
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.