38 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  18.07.2006 um  15:15 Uhr  
Reviews
Skeletors Sieg

Gelang es Skeletor wirklich, den lang ersehnten Sieg davonzutragen? Immerhin war es die 13. Folge und diese Zahl könnte auch den Masters Unglück bringen. Die PE Historiker nehmen diesen womöglich schwärzesten Tag in der Geschichte Eternias in Augenschein.

Die Ereignisse nahmen ihren Anfang in Snake Mountain, dem unheimlichen Stützpunkt Skeletors. Dies war sein Reich, hier war er der Herrscher. Doch sein Streben nach der Herrschaft über ganz Eternia war grenzenlos. Dies war der Anlass die Konferenz des Bösen einzuberufen. Aus allen Teilen des Planeten kamen die Dämonen des Bösen zusammen um gemeinsam einen Weg zu finden die Macht an sich zu reissen. Nachdem alle einander vorgestellt wurden, äusserte jeder einzelne die Meinung und gab Vorschläge zum besten, einer grausamer als der andere. Letztendlich war es Evil-Lyn, die den schicksalshaften Einfall hatte: Die Hexenmeisterin des Schattenreiches erinnerte daran, dass jemand unter ihnen weilte, der genau sagen könnte mit welcher Methode der Sieg zu erringen wäre. Nämlich kein anderer als Zodac, der kosmische Magier. Denn dieser hatte die Begabung die Zukunft aller Eternier vorherzusehen.



Zunächst missfiel Zodac die Aufforderung von Evil-Lyn ihnen den richtigen Weg zu weisen. Denn es wäre gefährlich in den natürlichen Lauf der Dinge einzugreifen. Dann jedoch liess Zodac sich überreden und er versuchte den Schleier der sich um nahende Ereignisse legt zu durchdringen. Er erkannte einzelne Personen und versuchte vereinzelte Bilder zu ordnen. Schliesslich war es soweit und der kosmische Magier prophezeite den Dämonen genau das, was sie sich erhofften: He-Man wird geschlagen und Skeletor wird ein Sieger sein!

Von alldem wussten die Verteidiger nichts. In Eternis waren sie dennoch auf Angriffe Skeletors vorbereitet. Man-at-Arms entwickelte immer neue Waffen wie den Desintegrator, mit dem man feste Materie durchdringen könnte. Währenddessen entschied sich Prinz Adam zu einem Ausritt mit Stridor, jenem genialen Robotpferd welches Man-at-Arms auch erst kürzlich (#12 Der Herr der Wespen) konstruiert hatte. Mühelos überwand Adam jedes Hindernis und er erkannte, dass Stridor jedem anderen Pferd weit überlegen war. Plötzlich erschien Zoar. Die Zauberin von Grayskull warnte den Prinzen vor einem Angriff Skeletors. Die Masters sollten sich hüten, denn Skeletor trug das Zeichen des Sieges! Dann tauchte auch Buzz-Off auf, der seine Beobachtungen schilderte: Tri-Klops und Trap Jaw rückten mit einer mächtigen Kampfmaschine an. Adam schickte Buzz-Off zum Palast mit der Anweisung, die Freunde zu warnen. Er selber verwandelte sich in He-Man und stellte sich zusammen mit Orko den beiden Schergen entgegen. Es gelang ihnen zwar Tri-Klops und Trap Jaw in die Flucht zu schlagen, doch kurz danach gerieten sie in eine Energiefalle. Daraus gab es rundherum kein Entrinnen für He-Man, denn auch Orko konnte sich nicht aus ihr herausbeamen. Somit war Eternias stärkster Verteidiger ausser Gefecht gesetzt.

Währenddessen starteten die Dämonen des Bösen ihren Grossangriff auf den Palast. Noch nie zuvor hatte Skeletor eine so zahlreiche Streitmacht beisammen gehabt. Neben der Kampfmaschine und Nightmare (Night Stalker) - einem ähnlichen gepanzerten Robotpferd wie Stridor - hatte der Herr des Bösen eine weitere schreckliche Waffe dabei: Ein anscheinend lebendiges Skelett eines Drachen, welches von Skeletor Battle Bones genannt wird. Damit wollten sie die Palasttore durchbrechen! Teela rief ihre Soldaten zusammen und zusammen mit den Masters rüsteten sie sich für den Kampf. Doch ohne He-Man standen ihre Chancen schlecht. Da erhielt Teela eine telepathische Nachricht der Zauberin von Grayskull. Sie informierte ihre Tochter über die Falle in der He-Man feststeckte. Auch Man-at-Arms konnte anscheinend die Botschaft hören, denn er beschloss sofort mit dem Wind Raider aufzubrechen und He-Man zu befreien. Dazu musste er lediglich seinen neuen Desintegrator umpolen, und könne somit auch Energie bekämpfen.

Zusammen mit Man-E-Faces, der den kürzlich eroberten (#12 Der Herr der Wespen) Dragon Walker steuerte, startete er die Rettungsaktion und es gelang ihnen tatsächlich die Energieglocke zu öffnen. Sofort kehrten sie zusammen zurück nach Eternis und He-Man warf sich mutig in den Kampf. Mit nur einem Schlag entwaffnete er Skeletor und demoralisierte damit die Dämonen des Bösen, die ihr Heil in der Flucht suchten. Geschlagen und entmutigt versammelten sie sich wieder in Snake Mountain, die meisten wären am liebsten wieder in ihre Territorien zurückgekehrt. Sie bezichtigten Zodac der Lüge, denn er war derjenige welcher Skeletor einen Sieg vorausgesagt hatte. Und bei dieser Prophezeiung blieb es weiterhin. Der kosmische Magier erklärte den Kriegern, dass sie im Wespenturm kämpfen sollen, der Heimat der machtlosen Götter. Daher mobilisierte Skeletor noch einmal eine Gruppe von Begleitern und sie brachen auf zum Wespenturm.


Hol Dir „Skeletors Sieg“ auf deinen Desktop!
1024x768 1280x1024
Made by Lutz Schmierbach

In Eternis war inzwischen wieder Ruhe eingekehrt. Just tauchte Orko auf, der einen Hilferuf von Buzz-Off überbrachte. Die Dämonen griffen ihn im Wespenturm an! Eiligst flog He-Man voraus um seinem Freund beizustehen. Er kam rechtzeitig an und es entbrannte ein wilder Kampf! Im Schlachtverlauf kam es zu einem folgenschweren Zwischenfall: die Kämpfer stürzten und rutschten in den Abgrund. Instinktiv klammerten sich alle aneinander fest und He-Man konnte sich im letzten Moment mit einer Hand an der Felskante halten. Mit der anderen hielt er Evil-Lyn. Unter ihr klammerten sich nacheinander Tri-Klops, Trap Jaw und Beast-Man fest. Triumphierend baute sich Skeletor über He-Man auf, bereit dem Helden mit dem Schwert die Hand abzuhacken. Dies war der Moment, der ihm von Zodac vorausgesagt wurde. Dies war der Sieg! Doch die anderen Dämonen flehten ihn an, es nicht zu tun, denn mit He-Man würden sie alle in die Tiefe stürzen. Auch Buzz-Off redete auf ihn ein. Wenn Skeletor seine Mitstreiter opfern würde, dann würde er nie wieder Freunde finden, die ihm beistehen.

Widerstrebend sah Skeletor es ein und er liess es zu, dass Buzz-Off He-Man und die anderen aus ihrer misslichen Lage befreite. Kaum waren sie alle wieder auf sicherem Boden befahl Skeletor seinen Leuten, die beiden Masters den Abgrund hinunterzustossen. Als sie sich weigerten, erinnerte er sie an Zodacs Worte: Er wird der Sieger sein! In diesem Moment tauchte der kosmische Magier auf und korrigierte ihn. Er hätte nie behauptet, dass Skeletor DER Sieger sein wird sondern nur EIN Sieger. Nämlich der Sieger über sich selbst. Der Herr des Bösen hatte sich überwunden und seine Feunde gerettet, anstatt sie für He-Man´s Tod zu opfern. Darüber sollte er noch einmal nachdenken, bevor er in die nächste Schlacht zieht. Enttäuscht und verbittert über Zodac und den knapp entronnenen Sieg zog Skeletor mit seinen Schergen ab, kurz nachdem noch Man-at-Arms mit seinem fliegenden brüllenden Battle Bones als “Verstärkung” eingetroffen war. Damit war der Tag wieder gerettet.

Rezension

Den Anfang der Folge bildete ein interessantes Who-is-Who von Skeletors Gefolgschaft. Neben den bereits bekannten Charakteren wie Trap Jaw, Tri-Klops, Mer-Man, Kobra-Khan und Whiplash stellte Beast-Man sehr gekonnt Neuankömmlinge wie Panthor, Evil-Lyn, Jitsu, Webstor und Clawful vor. Ebenso ein gepanzertes Robotpferd, das hier noch den frühen Namen Nightmare trug. Man könnte Überlegungen anstellen, weshalb gerade jetzt ein solches mechanisches Pferd zu Truppe der Dämonen stiess, nachdem Man-at-Arms Stridor konstruiert hatte. Womöglich hatten Industriespione im Auftrag Skeletors die Pläne des Waffenmeisters entwendet um mögliche Schwachstellen zu finden. Bei der Gelegenheit hatten sie das Pferd gleich nachgebaut und auf den Angriff auf Eternia programmiert. Oder aber Man-at-Arms höchstpersönlich war der Übeltäter, denn wer bei der Konferenz genau hinhörte, konnte unter den Teilnehmern einen Gaststar erkennen - nämlich keinen geringeren als He-Man´s besten Freund, den Waffenmeister!

Der Grund für die Aufzählung der Bösewichter war sicher auch im Marketing zu finden. So wurden alle zu jenem Zeitpunkt erhältlichen Figuren mit ihren Fähigkeiten werbewirksam vorgestellt. Zu den bereits bekannten Figuren zählte auch Zodac, die Schlüsselfigur dieser Folge. Allerdings kam einem der kosmische Magier dieses Mal etwas suspekt vor. Seine näselnde Stimme und die Betonung der Worte mutete schon merkwürdig an. Genauer gesagt hat der Hörer von heute im nachhinein den Eindruck, als hätte der Gute sich entweder was ordentlich einen über den Durst getrunken oder er war dem Konsum mancher Drogen nicht abgeneigt. Den wirklichen Grund für den Sprecher Jürgen Thormann, die Rolle des Zodac plötzlich derartig verändert darzustellen, kann man nur vermuten. So sollte die Stimme des Magiers sich wahrscheinlich mehr von der des Ram-Man unterscheiden, da ja bekanntlich beide Figuren von Thormann gesprochen werden. Und das oft parallel in der gleichen Folge.

Die Idee Evil-Lyns´s, Zodac in die Zukunft blicken zu lassen um herauszufinden mit welcher Strategie der Sieg zu erringen wäre, war zwar einerseits gut andererseits auch etwas unlogisch. Denn die Fähigkeit vorherzusehen bringt nicht wirklich die Begabung mit sich, eine Taktik zu entwerfen. Denn Zodac kann nur das sagen was passieren wird. In diesem Fall führte der Verlauf der Dinge zwar zu einem Sieg Skeletors aber was wäre, wenn er eine klare Niederlage für die Dämonen prophezeit hätte? Hätte das etwas am Schlachtplan geändert? Ist die Zukunft überhaupt zu beeinflussen? Aber das ist eine altbekannte Frage auf die keine Antwort zu finden ist. Ausserdem hatte man als jugendlicher Hörer eher selten Überlegungen dieser Art angestellt.

Zurück zur Geschichte: Es zeichnete sich also die Niederlage für He-Man ab. Das schraubte die Spannung und Erwartung gehörig nach oben. Was hatten die Helden noch für eine Chance? Im Palast sorgte zunächst eine der beliebten Streitdiskussionen zwischen Teela und Adam dafür, dass auch der Humor nicht zu kurz kam. Beim Betrachten von Stridor erklärte der Prinz, dass er das Pferd hübsch fand. Dies brachte Teela natürlich auf die Palme, da Stridor nicht einfach hübsch war sondern ein Meisterwerk der Technik darstellte. Auf die Frage was dazu gehören würde ein solches Pferd zu schaffen, antwortete Adam “Ein bißchen Holz und etwas Blech”. Das machte Teela noch wütender, doch der Hammer kam als der Prinz ihr mitteilte, dass er ein neues Rasierwasser hätte und sie könnte ja mal ein wenig an ihm herumschnuppern. Rasend verkündete sie, dass sie genug hätte und jetzt schwimmen geht! Eine wirklich amüsante Szene.

Danach ging es ernsthafter zu und spätestens als He-Man in die Energiefalle geriet, wurde deutlich, dass es für die Masters dieses Mal tatsächlich schlecht ausgehen könnte. Der Spannungsbogen wurde recht gut aufgebaut bis zum Höhepunkt, nämlich der Schlacht um den Palast. Das Auftauchen von Battle Bones, dem anscheinend noch lebendigen Skelett eines Drachen, wurde recht gruselig erzählt. Doch als es Man-at-Arms mit seinem neuen Desintegrator gelang, He-Man zu befreien und dieser dann die Dämonen in die Flucht schlug, war es mit der Spannung vorbei. Der Hörer konnte sich zunächst fragen ob das schon alles war. Wo blieb der Sieg Skeletors?

Nun, ganz zu Ende war die Geschichte ja noch nicht. Doch leider folgte wirklich nichts nennenswertes mehr. Denn der zweite Angriff des Bösen, dieses Mal auf den Wespenturm, wirkte nur noch wie ein Aufguss der die Folge strecken sollte. Das einzige was den Hörer vielleicht interessiert hätte, wären die erwähnten machtlosen Götter gewesen, vor denen Skeletor anscheinend Fracksausen hatte. Hier stellte sich natürlich die Frage, wie man vor Wesen Angst haben konnte, die ohnehin machtlos waren? Leider wird es darauf nie eine Antwort geben, denn besagte Götter hielten sich offensichtlich im Hintergrund. Es sei denn, sie waren verantwortlich dafür, dass die Kämpfer beinahe in den Abgrund gestürzt wären. Dies musste ein witziger Anblick gewesen sein, zumindest wurde es vom Erzähler Horst Naumann lustig beschrieben. Alleine schon Beast-Man, der ganz unten baumelte. Was allerdings mit Whiplash, dem Krieger aus dem Drachenland geschah, gehört zu den Mysterien auf Eternia. Denn der zählte eigentlich mit zu den Freiwilligen bei diesem Angriff. Alles weitere zog sich mit moralischem Geplapper in die Länge und Zodacs Aufklärung über seine persönliche Ansicht eines Sieges war nur noch enttäuschend – nicht nur für Skeletor.

Die Sprecher

Es gab zwar recht viele neue Charaktere, doch anscheinend waren ihre Sprechrollen zu kurz um in der Liste erwähnt zu werden. So ist PE bisher nicht bekannt wer beispielsweise Jitsu oder Clawful gesprochen hatte. Hinweise werden gerne entgegengenommen.

Zumindest Evil-Lyn war es wohl wert einen Platz im Inlay zu erhalten:

Katja Brügger



Name: Katja Brügger
Geburtstag: 30. September 1959
Geburtsort: Nicht bekannt

Katja absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg. Sie hat eine angenehme sympathische Stimme und kann doch auch recht fies und überheblich klingen. Dies ist als Hexenmeisterin natürlich nötig. Leider tauchte sie nur noch einmal in der Hörspiel-Serie auf und das erst eine lange Zeit danach, in Folge 31. In anderen Serien konnte man sie auch hören, beispielweise in TKKG, Fünf Freunde, Drei ??? und auch in She-Ra als Entrapta. Zuletzt war sie die Laurie Ball in den 2000 Editionen von John Sinclair. Vereinzelt sprach sie auch in Serien wie King of Queens oder Profiler.

Fazit

Insgesamt gesehen war “Skeletors Sieg” trotz dem vielversprechenden Titel eine eher schwache Folge. Nicht unbedingt schlecht, doch vor allem das banale Ende und die Auflösung von Zodacs düsterer Prophezeiung vermiesen den Gesamteindruck und hinterlassen einen faden Nachgeschmack. Man versuchte zu sehr eine moralische Botschaft über wahre Freundschaft zu vermitteln. Vor allem raubt ein solches Thema die Illusion eines finsteren Herrschers des Schattenreiches. Der Skeletor der frühen Episoden hätte nicht klein beigegeben und wäre unverrichteter Dinge abgezogen. H.G. Francis servierte einem hier erstmalig ein wirklich ödes Finale. Auch Zodac war nicht länger der mysteriöse undurchsichtige Fremdling aus einer anderen Dimension, den alle fürchteten. Seine Rolle war bisher stets die des Unbeteiligten, der mal dieser und mal jener Seite auf die Sprünge half und doch eigentlich über allen stand. Hier war er ein nicht sehr ernst zu nehmender näselnder Besserwisser mit erhobenem Zeigefinger. Das einzige, das er noch mit seinen bisherigen Auftritten gemein hatte, war seine Respektlosigkeit gegenüber Skeletor. Aber anscheinend kam sein Gehabe bei niemandem gut an, denn dies war das letzte Mal, dass der kosmische Magier in der Serie mitmischte. Immerhin sorgt er bei den heutigen Hörern mit seiner etwas lapidalen Art für Lacher.

Zuletzt bleibt noch die Anmerkung über ein weiteres Mal, dass Man-at-Arms gerade zur richtigen Zeit die passende Erfindung parat hatte. Denn kaum steckte He-Man in einer Energieglocke fest, musste der Waffenmeister nur den Desintegrator umpolen und schon war das Problem gelöst. Schade dass seine Erfindungen stets nur ein einziges Mal verwendet wurden. Dies gilt auch für das Antigravitationsgerät im Battle Bones, welches den Sammelsaurus flugfähig machte. Hinzu kam ein Tonbandgerät mit Drachengebrüll. Wurde das lebendige Skelett zunächst noch furchterregend vorgestellt, so verkam es leider zu einer eher lächerlichen Vorstellung, nicht zuletzt durch diese Bruchlandung im Wespenturm. Jammerschade.

Mehr Reviews über Hörspiele:

#12 – Der Herr der Wespen
#11 – Anti-Eternia
#10 – Das Geheimnis der Mystic Mountains
#9 – Die Ebene der Ewigkeit
#8 – Der Baum der sterbenden Zeit
#7 - Doppelgänger
#6 – Im Kerker Skeletors
#5 – Höhle des Schreckens
#4 – Der unbezwingbare Drache
#3 – Sturm auf Castle Grayskull
#2 – Das Todestor
#1 – Sternenstaub
#0 – Die Giganten des Universums

EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 1
EUROPA - Eine Firma schreibt Geschichte Teil 2

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2
Autor
 Text
Grayskull
Neu im Palast
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 29
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tolles Review!

Ich lechze bereits nach dem nächsten....


Geschrieben am  18.07.2006 um  15:47 Uhr
Hyperion
Beschützer des Schlosses
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2436
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
"Skeletors Sieg", das hätte ich allerdings gerne als Cartoon gesehen, da ich kein HSP-Fan bin, aber nichts desto trotz, sehr informativ geschrieben, als hätte ich es tastsächlich gehört

Gruß
Hyperion

Geschrieben am  18.07.2006 um  15:57 Uhr
Tjodalf
Im Rat der Weisen
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 35336
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
jep, ein super review!
------------------
Iron Maiden is gonna get ya, no matter how far...

Geschrieben am  18.07.2006 um  16:03 Uhr
DERVOR(ruhe)..
Truppenkapitän
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3912
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
boh mein lieblingshörspiel eine einzige werbekanonade bei der KONFERENZ DES BÖSEN !!!!!


aber das schönste ist *niiiiemals zuvor ist eine solche streitmacht zusammengekommen*


lol suuuuppa das ware keine 10 mann oder ????
aber bravooooo, *klatsch klatsch* die beiden bekannten kämpfer tri-klops und trap-jaw waren ja immerhin auch dabei !!!*

ja , ihr gehört zu dieser runde *lol*
------------------
...ich hatte keine schöne kindheit , aber ich hatte bohnen !!! WICKED !!!

Geschrieben am  18.07.2006 um  16:21 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 31157
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Mann, wenn die Helden etwas mehr Grips gehabt hätten, dann hätten sie von der Versammlung durch ihren Meckaneck Intelligence Service erfahren, und George W. He-Man hätte den ganzen Hauen mit seiner Luftwaffe in Schutt und Asche gelegt!
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  18.07.2006 um  16:34 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25079
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Review. Zu meinen Lieblingshörpspielen gehört Skeletors Sieg auch nicht grade. Aber wenigstens kamen man Jitsu und Clawful vor. Das fand ich schon immer cool an der Folge.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  18.07.2006 um  18:14 Uhr
Triklops80
Dämon des Schattenreichs
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5108
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
War meine ersta Kasette die ich von meinen Eltern zu Geburtstag bekamm.Heute ist die Story wirklich lau,aber denoch damals wie heute,einer meiner Lieblingsteile

Geschrieben am  18.07.2006 um  18:17 Uhr
Uriel Styx
Mann mit dem Stahlkiefer
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4164
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Früher habe ich die Baumelszene gerne mit meinen Figs nachgestellt.
------------------
-Ceterum censeo copiis malis Skeletoris Eterniam expugnandam esse- Optimum quidque rarissimum est-Mr. 600.000

Geschrieben am  18.07.2006 um  18:19 Uhr
marcri
Größter Held Eternias
Alter : 44
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 11281
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tolles Review und sehr schönes "Skeletors Sieg" Cover von Lutz
------------------
+++++++++SUCHE MASTERS CLASSICS MOSC: FISTO, SHADOW WEAVER, STINKOR, SORCERESS, WEBSTOR, FILMATION MER-MAN ++++++++++

Geschrieben am  18.07.2006 um  19:05 Uhr
necron_ii
Befehlshaber der Wache
Alter : 45
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 3012
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sollte aber trotzdem in keiner Sammlung fehlen!!

@TDT: Hast recht, Werbetechnisch ist die Konferenz des Bösen fast nicht mehr zu überbieten!! Bestimmt das Highlight der Folge!!
------------------
Grundsätzlich muss man sagen, dass sich Aufwand einfach nicht lohnt!!

Geschrieben am  18.07.2006 um  19:11 Uhr
Hordaks Henc..
Master of Power Suction
Alter : 36
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 8240
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
super review. man hat dieses hörpspiel ein schlechtes cover

Geschrieben am  18.07.2006 um  20:03 Uhr
Madman Meine Identität wurde verifiziert.
MODERATOR
King Grayskull
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 18728
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Review!
------------------
HULKAMANIA WILL NEVER DIE!!

Geschrieben am  19.07.2006 um  09:27 Uhr
Blubby
Kämpfer der Horde
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 654
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Super Review!
Die Konferenz des Bösen gleich zu Beginn des Hsp´s find ich gut gelungen, da auch seltene Charaktere mal erwähnt weden, bzw. sogar zu Wort kommen!

Geschrieben am  19.07.2006 um  13:55 Uhr
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Hordaks Henchman schrieb am  18.07.2006 um  20:03
super review. man hat dieses hörpspiel ein schlechtes cover
Deswegen wurde ja auch gleich ein viel genialeres hinzugefügt, das von unserem guten Deimos

@DV
Tja, das heisst eben, dass es wohl nie ernstzunehmende Armeen in der Geschichte Eternias gegeben haben kann, zumindest Hsp technisch

Jaja, die bekannten Kämpfer Trick und Track äh, Tri und Trap meine ich - richtige Promis in der Unterwelt ("ach das sind die Loser, die sich ständig verkloppen lassen?")
------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  20.07.2006 um  00:08 Uhr  |  Zuletzt geändert am 20.07.2006 -00:09 Uhr
Evil Prevail
Meister des Bösen
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7233
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Schönes Review! Wo genau kann man denn während der Konferenz die Stimme von Man-At-Arms hören?

------------------
Be a man, fix the glitch, just remember life´s a bitch!

Geschrieben am  20.07.2006 um  00:23 Uhr
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Ich glaube, als Mer-Man (?) meint, dass Zodac ihnen sagen soll welcher von ihren Plänen der beste ist. Da sagt K.W. Diess "sehr richtig, sehr richtig"

Hab jett versuicht aus dem Gedächtnis die richtige Szene zu finden, müsste aber so in etwa stimmen
------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  20.07.2006 um  00:48 Uhr
Web-Star
Dämon des Schattenreichs
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 4523
Status: ONLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Tja, nehmt´s mir nicht übel, aber dies ist eines meiner Lieblings-Hörspiele, war damals halt eines meiner ersten. Coole Sprüche zu Beginn ("Und wen ich damit packen kann, den lass ich nie wieder los!" oder "Bald werdet ihr mich alle noch viel mehr fürchten!"), ein witziger Zodak, eine interessante Falle für He-Man, und die Szene am Wespenturm ist für mich der Höhepunkt.
Ich frage mich nur, wie die arme Evil-Lyn das aushält, als Tri-Klops, Trap-Jaw und Beast-Man an ihr hängen und sie nach unten zu ziehen drohen *ächz*
------------------
Mach mit beim MotUC-Kampf der Giganten im "Quiz, Spiel & Spaß"-Bereich!

Geschrieben am  20.07.2006 um  21:32 Uhr
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13192
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sie ist eben ein kräftiges Mädchen - und eine gefürchtete Magierin die bald alle noch viel mehr fürchten werden
------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  21.07.2006 um  13:01 Uhr
Ash
Dämon des Schattenreichs
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 6060
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Eine der besten Folgen überhaupt und das wohl beste Intro von allen. Man kann sich förmlich alles bildlich vorstellen wie die Kämpfer des Bösen vorgestellt werden. Tolle Atmosphäre!
------------------
"Ich versteh immer Ostern, was ist das?" - "Sicherlich das Gegenteil von Western"

Geschrieben am  21.07.2006 um  21:27 Uhr
Thunder-Punc..
Königswache
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 328
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Für mich auch ne totale Favoritenfolge! Die Konferenz des Bösen ist 1a, wie Zodac Skeletor veräppelt ist lustig, und es gibt ne Menge Kultsprüche. "Sollen wir uns etwa mit den MACHTLOSEN GÖTTERN anlegen?"
Und dann muß die arme Evil-Lyn auch noch das Gewicht von Tri-Klops, Trap Jaw und Beast-Man aushalten!

Geschrieben am  27.07.2006 um  23:08 Uhr
Seiten :   1 |  2
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.