93 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE TOYSEEKER
NEWSWEB-STOREFORUMUMFRAGEN
NEWS   Archiv   Artikel lesen
Geschrieben am  28.11.2006 um  09:40 Uhr  
Reviews
Snake Mountain

In Burg Drachenstein schmieden die Kämpfer des Bösen finsterste Pläne zur Eroberung Eternias. Aber auch die Burg selbst ist ebenso gefährlich wie seine Bewohner. Ob Mattel Skeletor hier ein würdiges Heim geschaffen hat, verrät euch unsere 200. Rezension.

Das heutige Review symbolisiert nicht nur das Ende der Wave 3 Serie der wir uns in den vergangenen Wochen und Monaten jede Woche ausgiebig widmeten, sondern ist gleichzeitig auch die bereits 200. Ausgabe (!) dieser Kolumne. Ein kleines Jubiläum also. Am 03. Mai 2003 startete - wenige Tage nach dem offiziellen Start von PlanetEternia - mit War Whale die erste Rezension. Von diesem Zeitpunkt an bis heute wurden alle Spielzeuge der Neuauflage sowie mittlerweile Wave 1, Wave 2 und nun auch Wave 3 der klassischen Serie ausführlich behandelt - nicht zu vergessen die ebenfalls enthaltenen Reviews über diverse Comics und Minicomics sowie der Hörspielserie aus dem Hause EUROPA. Jetzt, nach umgerechnet 340 DIN A4 Seiten und mehr als 202.000 Wörtern (bzw. 1.467.000 Tastenanschlägen) sind wir bei der nunmehr 200. Ausgabe angelangt. An diese Stelle ein herzliches Dankeschön für euer stetiges Interesse und ein herzliches Dankeschön an Reilly und natürlich auch den anderen Autoren für ihre ausgezeichnete Leistung - nicht zu vergessen GalaxySurfer der für unzählige Ausgaben hoch qualitative Fotografien beisteuerte! Aber nun zum eigendlichen Review...(Abschnitt von Manuel M.)



Obgleich sich auch andere Designs in der Filmation Zeichentrickserie von ihren Spielzeugvorbildern unterschieden, ist selbst heute noch besonders Snake Mountain in diesem Zusammenhang erwähnt. Die Gestaltung des Playsets wurde im Cartoon in nahezu keinster Weise übernommen, aber bis heute wird klar das Zeichentrickdesign der sich um einen Berg windenden Steinschlange bevorzugt. So verbuchte diese Gestaltung sogar einen Auftritt in der ansonsten deutlich vom Original abweichenden New Adventures Trickserie, und auch die 200x Version orientierte sich deutlich an diesem Vorbild. Die Spielzeugversion fand zwar in einzelnen Minicomics Verwendung, wurde aber auch hier überwiegend durch das Cartoonpendant ersetzt. Lediglich in Europa ging man andere Wege und verwendete meist das Playset in den Comicheften. Eine britische Masters Geschichte (aus dem Magazin Nr.22) erklärte immerhin, dass Snake Mountain´s Zeichentrickdesign die erste Version war, aber von Skeletor zum Playset-Look umgebaut wurde, da diese Gestaltung mehr Schutz vor Angriffen verhiess - ein weiterer Beweis dass man sich auf dem "alten Kontinent" doch desöfteren mehr Gedanken machte als im neuen Land. Der Künstler Robin Davies hingegen schlug in den Ladybird Büchern einen anderen Weg ein: Er mischte einfach Zeichentrick- und Spielzeugversion zu einer dritten Variante.


Die Geisterfratze von Snake Mountain

Was nun den geschichtlichen Hintergrund des Schlangenbergs betrifft, so gibt es hierbei nur äußerst spärliche Informationen. So wird im He-Man Zeichentrick berichtet, dass Skeletor die "Burg Drachenstein" (so der offizielle deutsche Name) selbst errichtet hätte. Im She-Ra Cartoon aber erfährt man, dass hier einst Hordak residierte. Somit stellt sich also die Frage, ob Skeletor Snake Mountain für Hordak erbaute oder der Herr der Wilden Horde den Stützpunkt während seiner Invasion auf Eternia übernahm. Hinzu kommt dass sich in den tiefsten Gewölben der Burg Drachenstein auch die sogenannte Schlangengrube befindet, in welcher King Hiss und seine Mannen vor Äonen von den Elders eingesperrt wurden. Wäre Snake Mountain von Skeletor erst später auf dieser Grube errichtet worden, dann hätte dieser sie doch entdecken müssen anstatt erst Jahrzehnte später von Kobra Khan darauf aufmerksam gemacht zu werden. Existierte der Stützpunkt aber bereits vor Verbannung der Snake Men, dann wäre Skeletor entweder ein Zeitreisender, Jahrtausende alt, oder gar nicht der Erbauer.


Die Burg als praktischer Tragekoffer

Damit aber genug der Spekulationen und auf zur eigentlichen Rezension! Als zweites großes Playset der Spielzeugreihe erschien Snake Mountain in einer ebenso großen Box wie Castle Grayskull und besteht aus zwei großen "Mauerstücken" sowie mehreren Einzelteilen. Der Aufbau ist auch hier recht leicht mit wenigen Handgriffen bewerkstelligt, und obgleich Burg Drachenstein insgesamt kleiner als die "Burg der Zeitlosen" ist, macht auch sie einen recht imposanten Eindruck. Da es sich hierbei aber um einen zur Festung ausgebauten Berg handelt, wurde auch Snake Mountains Fassade entsprechend gehandhabt und besteht aus grobem, violetten Stein, der zusätzlich stellenweise in Schwarz und Grau besprüht wurde und in den zahlreiche Fratzen eingearbeitet wurden. So wird die rechte Hälfte beinahe völlig von dem Felsgesicht eines gigantischen Drachen vereinnahmt, dessen Augen durch Sticker betont sind.



Da beide Mauerhälften dieses Mal nebeneinander stehen, kam man bei Mattel auf die Idee, über die gesamte Breite ein Treppensystem zu modellieren. Auf diese Art betritt man die Bergfassade unten rechts und überwindet nach dem Drachenkopf auf einer schmalen Brücke den Abgrund ehe man auf der linken Seite schließlich zum Haupttor an der Spitze des Berges empor klettert. Natürlich konnte Mattel das Playset nicht im perfekten Maßstab zu den Figuren produzieren wodurch manche Treppenstücke nicht begehbar sind; dennoch passen sie mühelos auf die Brücke und eine Hervorhebung kurz vorm Tor. Dieses ist an der Frontseite recht ordentlich modelliert und mit einem Fledermauskopf verziert und kann durch ein ebenfalls gelungenes, graues Gatter mit dem Kopf eines Wolfes - das sog. Wolfstor - durchschritten werden (da hinter ihm aber auch das Playset endet, ist der weitere Weg der Fantasie überlassen). Auch die morsche Brücke macht sich optisch überaus gut, da in ihren Planken zahlreiche Löcher klaffen und die verwitterten Geländer von etwas bedeckt sind, für das Seetang noch die bekömmlichste Umschreibung ist.
Allerdings stellt die Brücke auch eine erste Schwachstelle des Playsets dar. Zum einen werden die beiden Planken nur in kleinen Halterungen am Playset angepracht wodurch sie etwas schief hängen können. Zum anderen können die vier Geländer und insbesondere ihre Halterungen recht leicht abbrechen.

Wohl am problematischsten sind die beiliegenden Fesseln, welche an der rechten Seite angebracht werden. Hier befindet sich eine Plattform zur Ankettung von Gefangenen - eine nette Idee die sogar noch netter durch ein beiliegendes Skelett wäre. Obwohl die Plastikketten aber gut an die Handgelenke der männlichen Standardfiguren passen, tendieren sowohl sie als auch die dünnen Mauerhalterungen sehr oft dazu, abzubrechen. Aufgrund dessen sind intakte Ketten heutzutage unter Sammlern sehr begehrt, fest steht aber dass Mattel sie besser aus Weichplastik statt dem kaum biegbaren Material hergestellt hätte.


Teela in Not

Dieses Problem stellt sich beim Maul des Steindrachen zum Glück nicht. Dessen Unterkiefer ist nämlich über einen Hebel auf der Innen- bzw. Rückseite des Playsets beweglich, wodurch erste Opfer aufpassen müssen, nicht in die felsigen Fänge zu geraten - erneut eine kleine, aber nette Idee. Am großen Tor geht es aber erst richtig zur Sache! An dessen Seite ragt nämlich eine riesige, lebendige Schlange aus dem Fels empor. Selbige ist bereits optisch eines der am besten gelungenen separaten Teile, sowohl was die Bemalung als auch Modellierung betrifft. Die Schlange ist stark zum Tor hin gekrümmt und kann ebenfalls von der Rückseite durch einen Hebel bewegt werden. Auf diese Art kann man sie auf eine vorm Tor stehende Figur zuschnellen lassen und das arme Opfer durch das Wolfstor ins Nichts stürzen. Doch selbst wer sich durch Bücken vor dieser Gefahr rettet, erlebt seine böse Überraschung, denn die Plattform beinhaltet eine Falltür! Diese wird - man mag es kaum glauben - gleichfalls durch einen Hebel im Inneren aktiviert und funktioniert wie auch die übrigen Features problemlos. Man sollte allerdings unter Umständen etwas auf die Halterungen achten, da diese bei zu starkem Druck eventuell brechen.





Direkt unter der Falltür befindet sich im Inneren des Berges (bzw. auf der Rückseite des Playsets) ein aus schwarzen Kunstfasern dicht gestricktes Netz, das mit zwei dicken Plastikstreben gehalten wird und die herabstürzenden Figuren auffängt. Ein Glücksfall für die Opfer, denn am Boden befindet sich eine mit allerlei ekligem Getier gefüllte Jauchegrube. Natürlich ist sie nicht wirklich vorhanden sondern lediglich das gelungene Motiv zweier Sticker. Auch der Boden der anderen Berghälfte wurde auf diese Art verziert, hier allerdings mit groben Trittbrettern auf welchen unter anderem die knochigen Reste unliebsamer Besucher liegen - ja, in Snake Mountain fackelt man nicht lange mit unliebsamen Gästen!



Doch auch ansonsten bietet das Innere von Burg Drachenstein durchaus einen ordentlichen Anblick. Während die Innenwände von Castle Grayskull etwas fade wirkten und u.a. durch Pappaufsteller aufgemotzt wurden, gewinnt man bei diesem Playset den Eindruck dass sich Mattel mehr Gedanken machte, denn auch hier starren einem diverse Steinfratzen entgegen. Durch einen weiteren Sticker optisch angenehm hervorgehoben ist auch der "Computer" der Festung, welcher in luftiger Höhe hängt. Dieser ist essenziell für das abschliessende Action-Feature verantwortlich, da er die Elektronik und Batterien zum Betrieb des großen Mikrofons darstellt. Dieses ist von außen nur als dunkelgrauer Wolfskopf zu erkennen, innen aber aus seiner Halterung herausnehmbar. Via Drehschalter am "Bergcomputer" wird die Elektronik aktiviert und sogar die Lautstärke geregelt. Spricht man nun in das Mikro, wird die Stimme grotesk verzerrt und dröhnt durch unauffällige Öffnungen aus dem Drachenkopf hervor. Somit vermag Snake Mountain beim Spiel tatsächlich zu sprechen, während Kinder bei höchster Lautstärke ihre Eltern in den Wahnsinn treiben können.


Der Wolfskopf ist ein Microphon mit Stimmverzerrer...


...der im innern der Burg an- und ausgeschaltet werden kann.

Somit sind alle Funktionen des Playsets erwähnt. Allerdings mag mancher den Eindruck gewinnen, dass Mattel ein weiteres Feature nicht umgesetzt hat. In der linken unteren Ecke von Snake Mountain klafft nämlich eine große runde Öffnung, durch welche He-Man & Co. offenbar unbeschadet ins Innere von Skeletor´s Festung eindringen können. Dieses Loch mutet etwas seltsam an, offenbart aber seinen möglichen Ursprung, wenn man sich das in Wave 4 erschienene Playset Fright Zone anschaut. Hier befindet sich nämlich ein zwar mit anderer Struktur aber ähnlicher Größe und gleichsam rundlich modelliertes Loch, durch welches bekanntlich die Handpuppe in Form eines Lindwurms (ein schlangenartiger Drache) geführt wird. Macht es nun Klick? Richtig! Es scheint ganz offenkundig, dass eine solche Handpuppe bereits für Snake Mountain geplant war, aber aus unbekannten Gründen doch nicht produziert wurde. Übrig blieb die Öffnung in der Fassade. So war es möglicherweise auch ein schlechtes Gewissen, warum Mattel zu guter Letzt noch die Leiter von Castle Grayskull in Grau neu gegossen und dem Schlangenberg beigefügt hat.



Zwar gibt es ansonsten kein weiteres Zubehör (das beim Schloss der Helden ja zahlreich beilag), aber bedingt durch die vielen Funktionen fällt dies kaum auf. Tatsächlich bietet Burg Drachenstein sowohl außen als auch innen einiges an Spielspaß für junge und junggebliebene He-Fans. Selbst einen grandiosen Vorteil der Burg der Zeitlosen hat man hier nochmals eingebaut, da beide Wände zusammenklappbar sind und das Playset bequem als "MotU-Koffer" mit dem Tor als Griff transportiert werden kann! Somit ist Snake Mountain für Fans und Sammler absolut empfehlenswert, da es sich hier um ein vielseitiges Playset mit zahlreichem Angebot handelt, dessen größte Schwäche lediglich ist dass es sich optisch so stark von dem beliebteren Zeichentrickdesign unterscheidet.

Zusatzhinweis: Auch bei diesem Playset finden sich für Sammler manche Varianten. So varriiert die Bemalung je nach Produktionsland, wodurch bei einer Version mehr Schwarz, bei der anderen mehr Grau aufgesprüht worden ist. Zudem wurde in einer Version ein sehr viel helleres Grau verwendet. Interessant ist auch die Verpackung. Während sich auf der US-Box (sowie entsprechend übersetzt auch auf der spanischen, mexikanischen und kanadischen) in großer greller Schrift der Satz "I am the voice of Snake Mountain" findet, ist er bei der europäischen Version nur in sehr kleinen weißen Lettern abgebildet.

Weitere Classic-Reviews:

Wave 3

Battle Armor He-Man & Battle Armor Skeletor
Mekaneck
Fisto
Jitsu
Buzz Off
Orko
Kobra Khan
Clawful
Prinz Adam
Whiplash
Webstor
Road Ripper
Stridor und Night Stalker
Dragon Walker
Roton

Wave 2

Ram-Man
Man-E-Faces
Trap Jaw
Tri-Klops
Evil Lyn
Faker
Attak Trak
Panthor
Zoar & Screech
Point Dread & Talon Fighter

Wave 1

He-Man
Skeletor
Man-At-Arms
Beast-Man
Stratos
Mer-Man
Teela
Zodac
Battle Cat
Wind Raider
Battle Ram
Schloss Grayskull

Lust auf noch mehr Reviews? Im Archiv erwarten dich bereits satte 200 Rezensionen zu zahlreichen Produkten!

Quelle :
 PlanetEternia.de

Mehr von PlanetEternia.de:
Erlebe uns auf Facebook!Erlebe uns auf Facebook!
Abonniere uns auf YouTube!Abonniere uns auf YouTube!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Twitter!
Folge uns auf Twitter!Folge uns auf Instagram!
Höre unseren Podcast!Höre unseren Podcast!
Autor
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 32973
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Kommentare anderer Fans
Seiten :   1 |  2 |  3
Autor
 Text
ZeichenTier
Finsterer Doppelgänger
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2195
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Is immer noch nicht Gary Davies, sondern Robin Davies... Aber sonst klasse Review!

Geschrieben am  28.11.2006 um  09:53 Uhr
rilli
Master of the Universe
Alter : 47
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7156
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
"Abschnitt von Manueal M." sollte am Anfang stehen, sonst kommt man auf den Gedanken, dass Du Dich vielleicht selbst loben könntest, Reilly


Das Review ist sehr gut geworden. Ausführlich und detailliert. Ist das Mikrophon jetzt ein Rattenkopf (wie im Text), oder ein Wolfskopf (wie in der Bildunterschrift und auch meiner Meinung nach).
------------------
"Es sagen überhaupt viele etwas, das ist vielleicht eine Hetz." - Alfred Schmidt

Geschrieben am  28.11.2006 um  10:12 Uhr
Seb Meine Identität wurde verifiziert.
WEBMASTER
Kosmischer Magier
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 32973
Status: OFFLINE
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Wow, das Vorwort lässt mich jetzt echt erröten - zum eine wegen dem Dank, zum anderen wegen der Statistik.

rilli: Ich nenn das Mikro einen Rattenkopf, da es optisch eher einem Nagetier als einem Wolf ähnelt.
------------------
"Conan? What is best in Life?" "To cwuash yor enämies, sii söm dwiwen bivor ju änd hier se läminteyschen of ser wümän!"

Geschrieben am  28.11.2006 um  10:17 Uhr
Barcardi79 Meine Identität wurde verifiziert.
Herrscher der Fright Zone
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 25091
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Erstklassiges Review. Saubere Arbeit. Über das Loch habe ich mir nie Gedanken gemacht, klingt aber logisch mit der Handpuppe.

Ach ja, wer noch ein paar Kette abzugeben hat, bitte E-mail schreiben.
------------------
-- Mr. 800.000 -- WWE PPV Tipspiel Sieger 2009 --

Geschrieben am  28.11.2006 um  10:31 Uhr
Megalo-Mania..
Radarauge
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10870
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
ein schönes review für ein ebenso schönes playset. darauf musste ich lange warten, von daher

ich habe damals in meiner kindlichen naivität immer gedacht, der tunnel wäre schlicht und ergreifend so etwas wie ein nebeneingang oder so...

und bei meinem snake mountain (den deutschen namen fand ich schon damals ziemlich blöde) sind die fesseln auch recht schnell abgebrochen und das "rattenmikrofon" hat seinen geist auch irgendwann aufgegeben, aber ich habe dieses playset den anderen beiden (d.h. castle grayskull und fright zone; das eternia-playset ist ne ganz andere liga ).
------------------
Mitbegründer der WPIZWJT # Offizieller FanArt-Archäologe von PE # "Ich brauch mich hier nicht zu rechtfertigen, ich bin im Internet."

Geschrieben am  28.11.2006 um  10:59 Uhr
Buzz01
Horde-Offizier
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1523
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Glückwunsch zum 200.!



Und für ein tolles Review eines wirklich coolen Playsets!
------------------
Es gibt keinen Löffel!-Seltsam...aber so steht es geschrieben!

Geschrieben am  28.11.2006 um  11:01 Uhr
ScareGlow 83
Lord Skeletor
Alter : 37
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 15504
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Gratulation zur 200. Ausgabe

Erstklassiges Review, sehr ausführlich und detailliert


Geschrieben am  28.11.2006 um  11:13 Uhr
Ich lebe!_Ic..
Befehlshaber der Wache
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2905
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Daß das Maul als Falle dient, war mir neu. Ich dachte immer, das sei lediglich um SM auch optisch sprechen zu lassen. schon wieder was gelernt, danke.
------------------
"Ich werde mich rächen. Rächen! Hähähä! Rächen! Hahahaha! Ich lebe! Ich lebe!!!" (Skeletor in "Sternenstaub")

Geschrieben am  28.11.2006 um  12:03 Uhr
King Randor
Beschützer des Schlosses
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 2266
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Erstmal Glückwunsch zur 200. Rezession! Auf die nächsten 200

Zweifellos ist Snake Mountain eines der stärksten MotU-Playsets. Weiss noch wie heute, als ich die Verpackung erstmals im Laden sah: schon das Bild vermittelt auf geniale Weise die bedrohliche Atmosphäre um diesen Stützpunkt.

Was das Loch unter dem Fangnetz betrifft: in der Produktwerbung in irgend einem Katalog habe ich mal gelesen, daß es sich dabei um einen Fluchttunnel handelt! Wobei man sich natürlich fragen kann, ob Mattel das nicht nachträglich so hingebogen hat...
------------------
Heroic ruler of eternia

Geschrieben am  28.11.2006 um  12:05 Uhr
Brachypelma
Dämon des Schattenreichs
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5583
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Cooooooooooool!!!! Herzlichen Glückwunsch zur 200sten Ausgabe! Macht weiter so!!!!

Ein dickes vom Brachy
------------------
Death has many faces...but pure evil has only one!!!

Geschrieben am  28.11.2006 um  12:31 Uhr
Ryuijirou Meine Identität wurde verifiziert.
General der Snake Men
Alter : 43
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10999
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Gratuliere zum 200. Review, das obendrein ganz besonders gut geschrieben ist!!!

Das Loch habe ich auch schon als Höhle für eine Handpuppe vermutet - schade, das keine beigelegt wurde.

Snakemountain und Castle Grayskull haben mein Bruder und ich zu Weihnachten bekommen - ein Fest an das sich meine Eltern bestimmt noch erinnern, weil tagelang das verzerrte Geplärre von uns Kindern in der Wohnung bis spät in die Nacht durchhallte...

Leider sind auch bei uns die Ketten schnell abgebrochen, aber so ist das eben, wenn man damit spielt.

Den beweglichen Mund habe ich auch nicht als Falle sondern eben zur Visualisierung der Stimme gesehen.

Da Snakemountain jedoch so ganz anders als in der Zeichentrickversion aussah, gefiel mir mein Castle Grayskull besser, aber ich beneidete meinen Bruder schon sehr um die Burg der Bösen, allein mit dem supergenialen Actionfeature!
------------------
The man who smiles, when things go wrong, has thought of someone to blame it on! LdmPESZ; Mr. 777.777; ‹(^_-)› ‹^^›

Geschrieben am  28.11.2006 um  12:37 Uhr
Spawn
Unbezwingbar
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5172
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
sehr schöner Reviews und dem 200. mehr als würdig!!!!!!!!!
leider konnte ich mit diesem Snake Mountain noch nie viel anfangen...es sieht eben einfach nicht nach Snake Mountain aus....drum hab ich ja auch ein eigenes

------------------
Sieger des 1st PE Horde Custom Contest - General der Höllenarmee - gerätst du zwischen Himmel und Hölle...lasse beide leiden!

Geschrieben am  28.11.2006 um  12:42 Uhr
Eternian
Unbezwingbar
Alter : 49
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 5538
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

Spawn schrieb am  28.11.2006 um  12:42
sehr schöner Reviews und dem 200. mehr als würdig!!!!!!!!!
leider konnte ich mit diesem Snake Mountain noch nie viel anfangen...es sieht eben einfach nicht nach Snake Mountain aus....drum hab ich ja auch ein eigenes

naja sooooooo sehr siehts auch nicht nach snake mountain aus
------------------
NOUS SOMMES TOUS VICTIMES wir sind alles opfer

Geschrieben am  28.11.2006 um  13:31 Uhr
Galaxy Surfe..
Größter Held Eternias
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13196
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
@Manuel


Das 200. Review dafür einen grossen Lob an Dich, Seb. Hast ja den Grossteil davon geschrieben

Tja, ob man das Mikro nun als Rattenkopf (Reilly) oder Wolfskopf (meinereiner) bezeichnet dürfte ebenfalls der Fantasie überlassen werden
Hat man damals beim Spielen ja auch so gemacht, den Rest der Festung (z.B. wie es nach dem Tor weitergeht ins Innere etc.) dachte man sich dazu im geiste. Und da ich Burg Drachenstein als erstes Playset hatte, lange bevor ich den Cartoon sah, war das für mich das offizielle Aussehen - später hatte ich dabei tatsächlich das Design aus den Ladybirds vor Augen, das hat beides gut kombiniert.

Eines wundert mich, es kam noch kein witziger Kommentar über die Wahl von Teela als Angekettete der Festung - hatte damit gerechnet

Ach ja, das Loch unten hatte ich persönlich immer als Eingang zur Höhle der Schlangengrube gesehen. Zumindest seitdem die Snakemen dazukamen...

@Barcardi79
Tja, Du bist nict der Einzige, der eine Kette sucht
------------------
"Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side, Kid!"

Geschrieben am  28.11.2006 um  14:07 Uhr
marcri
Größter Held Eternias
Alter : 45
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 11313
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Gratulation zur 200.sten !

Sehr gutes Review zu Snake Mountain!
------------------
+++++++++SUCHE MASTERS CLASSICS MOSC: FISTO, SHADOW WEAVER, STINKOR, SORCERESS, WEBSTOR, FILMATION MER-MAN ++++++++++

Geschrieben am  28.11.2006 um  15:10 Uhr
rilli
Master of the Universe
Alter : 47
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 7156
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Speziell für den Surfer :


Also dass gerade Teela da in Ketten liegt wird nicht nur Skeletor freuen. Wenn die Helden sie finden könnte ja einiges passieren, bevor sie tatsächlich befreit wird !
------------------
"Es sagen überhaupt viele etwas, das ist vielleicht eine Hetz." - Alfred Schmidt

Geschrieben am  28.11.2006 um  15:22 Uhr
Darth Bob
Größter Feind Eternias
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 13025
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken

rilli schrieb am  28.11.2006 um  15:22
Speziell für den Surfer :


Also dass gerade Teela da in Ketten liegt wird nicht nur Skeletor freuen. Wenn die Helden sie finden könnte ja einiges passieren, bevor sie tatsächlich befreit wird !



Aber schön, daß Teela in jeder noch so brenzligen Situation die linke Hand brav nach "Küss die Hand!"-Manier positioniert!
------------------
" Kröten sind schwule Frösche" ‹^› ‹(•¿•)› ‹^› "Happy Turtle hat in seiner Jugend Gehirnzellen gesammelt, hat aber seine Sammlung in der frühen Pupertät aufgelöst und alles verkauft." Rilli - 02.02.2009

Geschrieben am  28.11.2006 um  16:41 Uhr
Megalo-Mania..
Radarauge
Alter : 41
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 10870
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
bin da auf etwas gestoßen: auf der rückseite der packung von hurricane hordak war folgendes bild zu sehen



soll wohl darstellen, dass hordak durch einen selbstgegrabenen tunnel in snake mountain eindrungen ist (dabei sollte er als ehemaliger besitzer doch einen reserveschlüssel haben ).
aber mit fantasie könnte man diesen tunnel ja auch als eben jenen ominösen tunnel der burg interpretieren...
okay, man kann im hintergrund gut die brücke erkennen, wodurch die interpretation eigentlich sinnlos ist, aber ich wollte das mal gezeigt haben.
------------------
Mitbegründer der WPIZWJT # Offizieller FanArt-Archäologe von PE # "Ich brauch mich hier nicht zu rechtfertigen, ich bin im Internet."

Geschrieben am  28.11.2006 um  17:16 Uhr  |  Zuletzt geändert am 28.11.2006 -17:17 Uhr
BREITSCHWERT
Königswache
Alter : 42
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 406
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Als ich meine He-man-Burg bekam war Snake Mountain gerade neu, während Grayskull schon "älter" war. Ich wollte natürlich die neue Burg, hatte sie doch vielmehr Actionfeatures.

Im Nachhinein, denke ich grayskull war aber dennoch das bessere Playset wegen des ganzen Zubehörs.

Ich denke Snake Mountain hätte auch einen Waffenständer und vor allem einen Thron(-saal)
für Skeletor vertragen können.

Zum Thema Fluchttunnel erinnere ich mich dunkel an eine Fernsehwerbung, in welcher der Tunnel den Helden zur Flucht diente.
Passte ja auch irgendwie, da er ja unterhalb der Falltür lag.

Mußte He-Man sich eben nur noch aus dem Netz kämpfen, über dem Monstertümpel zum tunnel hangeln und frei war er.
Hab ich jedenfalls immer so gespielt.

Zeiten warn das.....

Geschrieben am  28.11.2006 um  18:22 Uhr
Bloodfreak
Finsterer Doppelgänger
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1758
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Erstmal Glückwunsch für ein würdiges und geniales 200. Review.

Ich fand´s immer etwas schade, daß das Innenleben etwas fade ist. Ich finde ein Thron für Skeletor hätte das Ganze etwas aufgepeppt....

Bei dem Loch hab ich auch mal gelesen, daß es ein Fluchttunnel sein soll. Allerdings fand ich das schon als Kind doof (warum baut man einen Fluchttunnel, wenn man Gefangene haben will...und wenn er zufällig entstanden wäre, warum macht Skeletor den dann nicht zu?)

Die verschiedenen Farbtöne auf den Burgen sind zumindest vom Produktionsland folgendermaßen (zumindest ist das bei meinen 3 Snake Mountains so):

USA - helleres Grau
Italy - dunkleres Grau

Ich bin auch der Meinung, daß die erste Snake Mountain eine Made In Italy war, da in den ganzen alten Werbeprospekten dieses dunklere Grau auf der Snake Mountain war, während in den ganzen neueren Prospekten das hellere grau vertreten war....

Geschrieben am  28.11.2006 um  20:01 Uhr
Seiten :   1 |  2 |  3
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.