58 Einwohner anwesend
Impressum  | Erlebe uns auf Facebook! Abonniere uns auf YouTube! Folge uns auf Twitter! Folge uns auf Instagram! Höre unseren Podcast!
HOME NEU ANMELDEN MEIN ETERNIA COMMUNITY LEXIKON COMICS PROJEKTE
FANSFORUMSAMMLUNGENCUSTOMSFANARTSFANFICS
Fans   Europa  Deutschland  Niedersachsen  Region Hannover  Langenhagen b. Hannover   TecnoSmurf
 TecnoSmurf
Mitglied seit : 19.01.2012
Forumsbeiträge: 449 
Lexikonbeiträge:
Status: Offline

 
Zu Favoriten hinzufügen
Über mich
Meine Sammlung
Fan-Fictions
Fan-Arts
Customs
Fan-Fictions    Der Schrein von Arkesh
Der Schrein von Arkesh
   
Titel : Der Schrein von Arkesh
Aktuelle Note : 1.0
Das Dream-Team Webstor und Kobra Kahn sind wieder da. Sie spielen mit Mächten, die sie nicht verstehen - oder? Mein erster Gehversuch bei den Masters, Geschichten hab ich früher schon geschrieben, Masters FanFic jedoch noch nicht. Feedback erwünscht
Kapitel
Datum
 Titel
Info
1
02.02.2012
Falsche Fährte - 1/4
478 x gelesen
2
02.02.2012
Skeletors Plan - 2/4
474 x gelesen
3
02.02.2012
Begegnungen - 3/4
459 x gelesen
4
02.02.2012
Verrat - 4/4
456 x gelesen
Kommentare anderer Fans
Autor
 Text
Sobek-Apis
Gedungener Helfer
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 117
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Klasse Story!
An manchen Stellen wirkt es ein wenig gehetzt, aber insgesamt ist die Geschichte sehr flüssig zu lesen. Bin auch von dem Ende gut überrascht worden; hatte mich vorher schon gewundert, dass es nur vier Teile sind.
Es fügt sich meiner Meinung nach alles gut in den MotU-Kosmos ein und hätte bestimmt eine klasse Episode als Zeichentrick abgegeben!
Dafür gibt´s ´ne klare Note 1!

------------------
Live your dreams, don´t just dream your life!

Geschrieben am  03.02.2012 um  14:35 Uhr
TecnoSmurf
Horde Trooper
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 449
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Danke, danke ^^ Ich hab in der Tat versucht etwas Speed reinzubringen, weil ich manchmal dazu neige Geschichten in Details versauern zu lassen, so dass der Lesefluss gestört wirkt. Habs wohl etwas übertrieben
------------------
If you´re gonna do something wrong, do it right!

Geschrieben am  03.02.2012 um  16:12 Uhr
Sobek-Apis
Gedungener Helfer
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 117
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Das mit den Details kommt an manchen Stellen (Beispiel: Evil-Lyn vs. Hssss) noch durch, dadurch wirkt der Gegensatz mit den etwas flotteren Passagen noch deutlicher!
Aber insgesamt echt gut gemacht!
------------------
Live your dreams, don´t just dream your life!

Geschrieben am  03.02.2012 um  19:24 Uhr  |  Zuletzt geändert am 03.02.2012 -23:37 Uhr
Spikor80
Radarauge
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9521
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Schön flott zu lesen auf Kosten der Detailverliebtheit. Beides hat seine Vorzüge, und ich fand den Auftritt Evil-Lyns auch nicht zu ausufernd formuliert. Im Kampf muss man manchmal etwas genauer schreiben, schließlich geht es bei MotU doch um die Action!

Cool fand ich, dass Khan und Webstor bei dir auch in 200x zusammen arbeiten. Es war für mich eine gewisse Umstellung, da ich beide vom Aussehen her zunächst ganz gemäß den Vintage-Toys gesehen hatte.
Andererseits ist es auch etwas schade, dass die beiden nun wohl nicht mehr zusammenarbeiten werden, oder?

Der Twist mit dem gegenseitigen Verrat am Ende hat mir gut gefallen, und ich als alter Vintage-Fan fand es auch gut, dass es keinen Skeletor brauchte, um Hiss zu besiegen. Evil-Lyn und Webstor haben gereicht. Etwas schade, dass man dafür am Ende von Skeletor nichts mehr gesehen hat, aber das hätte die Geschichte wohl nur unnötig aufgehalten.

An manchen Stellen hast du dich etwas wiederholt, indem du mehrmals nacheinander den gleichen Begriff benutzt hast. dafür war es sonst sehr angenehm zu lesen, finde ich.

Fazit: Tolle Idee, gelungene Umsetzung! Hast du noch mehr Stories in Planung?
------------------
Geben wir dem Typ mit dem Skelettkopf die Schuld!

Geschrieben am  04.02.2012 um  13:19 Uhr
TecnoSmurf
Horde Trooper
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 449
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Herzlichen Dank! Von dir kommend, geht das echt runter wie Öl.

Das mit den Wortdoppelungen ist auch so ein Problem von mir. Ich lese selten Korrektur, meistens fließt die Geschichte so aus meinem Kopf raus. Ich hab immer nur Kleinigkeiten geändert, wenn sich aus dem Schreibfluß was ergeben hat, was vorher erläutert werden muss. Ich hab keine Storyline, ich überleg mir wies losgehen könnte und fang dann einfach an. Hier wollte ich einfach mal meine Lieblingskombo zusammenpacken.

Ich weiß noch nicht genau ob sie nicht mal wieder zusammenarbeiten sollten, vielleicht mal aus der Not heraus, ich bin mir noch nicht sicher.

Ne Idee hab ich schon, irgendwie muss unsere schöne Hexe ja ihr Gesicht wieder herstellen und Rache an Kobra Kahn nehmen, das wäre was, was mir ale nächstes vorschwebt.

Was den Plottwist anbelangt: Ohne sowas ist doch ein Kurzgeschichte irgendwie langweilig ^^ Vorallem wenn es um sowas mächtiges geht, wie das Beherrschen der Schlangenmenschen ^^ Und King Hsss ist für mich nicht unbesiegbar, gerade alleine. Er braucht seine Handlanger für sowas, und die waren abgelenkt ^^ Skeletor hab ich mit Absicht aussen vor gelassen. Hinterher hab ich mir sogar überlegt, ob er überhaupt mitgekommen ist, oder nur seine Leute geschickt hat

Aber Danke für das Feedback. Meine Frage: Was ist besser? Mehr Details? Oder schnelle Schreibweise?

Greetz
TecnoSmurf

P.S.: War die Beschreibung am Ende klar genug? Habt ihr euch die Höhle und die Konstruktion mit dem Sockel vorstellen können?
------------------
If you´re gonna do something wrong, do it right!

Geschrieben am  05.02.2012 um  00:33 Uhr  |  Zuletzt geändert am 05.02.2012 -01:15 Uhr
Spikor80
Radarauge
Alter : 39
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 9521
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
@War die Beschreibung am Ende klar genug? Habt ihr euch die Höhle und die Konstruktion mit dem Sockel vorstellen können?

Es hat mir sehr geholfen, dass du den Begriff "zylindrisch" benutzt hast. Auch "Balustrade" war so eine nützliche Bezeichnung. Mit diesen beiden Worten war im Wesentlichen klar, wie die Grundstruktur ist. Bei dem Sockel hätte es geholfen, wenn gleich dabei gestanden wäre, dass er sich in der Mitte der Plattform befindet. Ein paar Zeilen später wird das zwar auch so klar, aber bis dahin war ich mir doch etwas unsicher.

Ich weiß selbst, wie hart es ist, sowas beschreiben zu müssen. Du hast das Bild perfekt im Kopf und willst endlich mit der Handlung weiter machen, aber die Leser müssen erst eine Beschreibung kriegen, weil sie sonst nicht mehr mitkommen. Das ist eine der schwierigsten Sachen für einen Autor. Mancmal amche ich es so, dass ich meine Handlung schreibe und später erst die Beschreibung der Umgebung einfüge. Das hat den Vorteil, dass man nur die Elemente einfügt, die auch wirklich relevant sind. Den Rest kann sich der Leser selber vorstellen. Aber immer halte ich mich leider auch nicht an diese Regel, da fehlt noch die Selbstbeherrschung

@Was ist besser? Mehr Details? Oder schnelle Schreibweise?

Tja, das kann dir keiner so genau sagen. Ich persönlich mag eigentlich Details, aber das kommt daher, weil ich eigentlich totaler Comic-Fan bin. Ich bin es gewohnt, jede Szene sozusagen "gemalt" vor mir zu haben, und habe deshalb auch ein gewisses Bedürfnis, im Text entsprechend zu beschreiben. Andererseits wird es dadurch schon sehr lang zu lesen, und das schreckt die Mehrzahl der Leser ab. Viele Leute wollen sich nicht so lange konzentrieren, oder sie haben schlicht nicht so viel Zeit.

Darum halte ich die Beschreibungen der Äußerlichkeiten dann doch wieder relativ knapp, anders bei den Gefühlen, die muss man ausführlich schildern, finde ich. Dadurch werden die Figuren lebendiger und mann kann sich als Leser mehr mit ihnen identifizieren.
Naja, und bei Kämpfen, da schreibe ich auch zu lange. Ich kann mich halt nicht zusammenreißen, es ist doch MotU, da MÜSSEN die Kämpfe ausführlich beschrieben sein! Haben sich bis jetzt auch nur LeserINNEN drüber beschwert


Meine große "Spikor"-Story hab ich auch zunächst ohne Storyline geschrieben und dann später erst ein "Epos" draus gemacht. Bei den kurzgeschichten war das anders, und mit meinr neuen großen Story ist es wieder so, dass ich nur die nächsten paar Kapitel recht genau weiß, der Rest ist bislang nur vage. Aus der richtigen Schreibstimmung kommen die besten Ideen!

Skeletor rauszulassen war richtig, und Hiss verlieren zu lassen, gefällt mir persönlich halt, weil ich es gerne wie in Vintage sehe, wo Hiss von Skeletor abhängig ist und sich ihm somit zähneknirschend unterordnen muss. Aber bei Vintage hatte er ja auch überhaupt nur 4 Krieger, +Khan natürlich.
------------------
Geben wir dem Typ mit dem Skelettkopf die Schuld!

Geschrieben am  05.02.2012 um  15:12 Uhr
firefly33
Beschützer des Schlosses
Alter : 43
Geschlecht : Weiblich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 1093
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
@Spikor80: Soweit sich eine Autorin erinnern kann, hast du dich beschwert, weil es in der Geschichte "Schleichendes Gift" wieder keine Kämpfe gab.

@TechnoSmurf: Die Probleme mit dem hektischen Schreibstil kenne ich auch. Das beste Mittel dagegen ist Übung und jemand, der einem die Sache korrekturliest. Obwohl ich weiß, dass es da nicht immer einfach ist, jemanden zu finden.
------------------
Das Gute, dieser Satz steht fest, ist stets das Böse, das man lässt." (Wilhelm Busch)

Geschrieben am  05.02.2012 um  15:27 Uhr
TecnoSmurf
Horde Trooper
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 449
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Alles klar, das klingt doch schonmal alles gut ^^

Jo, jemanden zu finden, der Korrektur liest ist natürlich was schönes. Keine Ahnung ob ich das so stark verfolgen will ^^ Ich probier einfach mal mit weiterschreiben, kann ja sein, das ich besser werde. Hab schonmal ein paar Sachen, auf die ich achten kann
------------------
If you´re gonna do something wrong, do it right!

Geschrieben am  06.02.2012 um  09:34 Uhr
Clawful79
Monsterkämpfer
Alter : 40
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 625
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Sehr schöne Story, nicht zu aufgepumpt, nicht zu opberflächlich. Kahns Motivation wird sehr gut dargestellt und auch die "Nebenfiguren" Hiss und Skeletor finde ich gelungen.

Das Ende an sich finde ich etwas zu aprupt. Schön wäre es gewesen, noch etwas über Kahns Gefühle zu lesen, nachdem ihm klar wird, dass er selbst es war, der Webstors Rachepläne erst möglich gemacht hat. (Obwohl es andererseits auch ein Reiz ist, dies dem Leser selbst zu überlassen...)

Klare Note: 1!
------------------
"BEAST-MAN IST AUSGERUTSCHT!!!!"

Geschrieben am  25.10.2012 um  17:23 Uhr
TecnoSmurf
Horde Trooper
Alter : 38
Geschlecht : Männlich
Sprache : Deutsch
Beiträge : 449
Status: OFFLINE
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Beitrag editieren
Beitrag zitieren  | Beitrag an Moderatoren schicken
Thx Hab in der Tat mit Absicht dort geendet, damit der Verrat im Raum stehen bleibt und Khan (und der Leser) sich selbst klar werden dürfen, was gerade falsch gelaufen ist ^^
------------------
If you´re gonna do something wrong, do it right!

Geschrieben am  01.11.2012 um  10:59 Uhr
Die Inhalte dieser Seite dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seitenbetreibers (Siehe Impressum) in anderen Medien, insbesondere Internetseiten verwendet werden. Genannte Namen und Logos sind eigentragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden als solche anerkannt. Wichtiger Hinweis zu allen externen Links auf www.planeteternia.de: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Bitte beachten Sie unsere Online-Sicherheitsrichtlinien und Nutzungsbedingungen.